PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wiedergefunden und trotzdem alles unklar



flaka
25.10.2006, 15:47
Hallo an alle!
Ich bin schon seit Jahren heimlicher Mitleser und habe schon so einiges rausgezogen aus Euren Diskussionen. Jetzt bin ich an einer Stelle, wo ich gerne mal Eure Meinung hören möchte und hoffe für mich, eine Hilfe im finden des "richtigen" Weges zu bekommen.
In irgendeiner Form gibt es ja die meisten Probleme schon. Ich hoffe, dass das nicht stört. Manchmal möchte man einfach aber nur mal darüber reden. Aber das kennt ihr ja alle.
Wo soll ich anfangen? Mhhh.
Ich bin meiner grossen Liebe in diesem Jahr wiederbegenet. Wir kennen uns seit ca. 8 Jahren. Wir sind uns damals begegnet und es war einfach das tollste Gefühl der Welt da, von beiden Seiten. Leider war ich damals zu konservativ um diese Liebe auszuleben. Ich, in einer langjährigen Beziehung und er verheiratet. Wir haben trotz allem viel zusammen unternommen. Nach 4 Jahren konnte ich es nicht mehr. Ich habe ihn so sehr geliebt. Ich zog mich zurück. Daraufhin legte er sich total ins Zeug. Brauchte aber immer noch ein Jahr um sich von seiner Frau zu trennen. Ich brauchte auch die Zeit um mich von meinem Partner zu trennen. Ich hatte mich total getrennt. Aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen und notariell alles erledigt. Er zog zwar aus, aber die Konten blieben gemeinsam und sie wusch immer noch seine Wäsche. Sie hatten kein Haus und keine Kinder. Ich war mir nicht sicher ob es eine endgültige Trennung von ihr ist. Deswegen liess ich ihn etwas warten, da er auch wollte, dass ich mit ihm in eine andere Stadt gehe. So hätte ich alles aufgeben müssen, ohne irgendeine Sicherheit.
Das hat ihm zu lange gedauert (6 Monate). Er hat sich dann klassisch mit seiner Kollegin zusammengetan. Sie haben dann 3 Jahre zusammen in den USA gelebt.
Im Februar haben sie sich getrennt. Ich bin nach den ganzen Jahren immer noch alleine. Konnte an keinen anderen ran, da er immer noch in meinem Herzen ist.
Er hat sich schon im letzten Jahr gemeldet und wollte, dass ich ihn besuchen komme. Da hatten sie eine Pause. Ich hab es nicht getan.
In diesem Jahr, nachdem er sich getrennt hat, hat er sich Monate später wieder gemeldet und ich war bei ihm zu Besuch. Was eigentlich Zufall war. Wir hätten eine Freundschaft daraus machen können. Aber er hat mehr daraus gemacht und ist mir die ganze Zeit nicht von der Seite gewichen. Konnte mir aber nicht sagen, wie es mit uns weitergeht. Dann war er jetzt im Oktober überraschend bei mir zu Besuch für eine Woche. Und jetzt 1,5 Wochen später ist sie wieder oberste Priorität.
Ich wollte ihn im Dezember besuchen fliegen. Er meinte nur, er weiss nicht ob er da da ist. Nach langem drängeln kam dann die Antwort, dass er ihr versprochen hat sie im Krankenhaus zu besuchen wenn sie operiert wird. Sie ist wohl sehr krank. Allerdings ist sie nach Deutschland zu ihrem Mann zurückgegangen.
Mir tut das verdammt weh und ich weiss nicht, woran ich bin. Er kann nicht darüber reden und ich häng in der Luft. Schreib ich ihm noch mal? Zieh ich mich ganz zurück (was ich eigentlich nicht möchte)? Kämpfe ich, aber wie?
Hoffe, dass ich ein paar Meinungen bekomme und bedanke mich schon mal, dass ihr die Geduld hattet meine Geschichte zu lesen.

Liebe Grüße von Flaka.

Inaktiver User
25.10.2006, 16:32
Dann war er jetzt im Oktober überraschend bei mir zu Besuch für eine Woche. Und jetzt 1,5 Wochen später ist sie wieder oberste Priorität.
Ich wollte ihn im Dezember besuchen fliegen. Er meinte nur, er weiss nicht ob er da da ist. Nach langem drängeln kam dann die Antwort, dass er ihr versprochen hat sie im Krankenhaus zu besuchen wenn sie operiert wird. Sie ist wohl sehr krank. Allerdings ist sie nach Deutschland zu ihrem Mann zurückgegangen.
.

Da komm ich nicht ganz mit ???? Wo ist er jetzt ?und wohin ist er zurück zu seiner Frau oder Kollegin?

gruß bella

flaka
26.10.2006, 09:51
Liebe bella,
Sorry, dass ich so durcheinander geschrieben hab. Aber ich bin auch durcheinander. Er geht mir so nah.
Er lebt alleine in den USA. Die Scheidung von seiner Frau ist eingereicht. Seiner Kollegin (Ex-Lebensgefährtin) hat er versprochen sie im Krankenhaus in Deutschland zu besuchen, wenn sie operiert wird. Aber er kann mir nicht sagen, was sie noch für einen Stellenwert in seinem Leben hat und was ich für ihn bin.
gruß flaka
Hoffe bei Euch auf Ratschläge oder eine Kopfwaschung.
Danke für Dein

Inaktiver User
26.10.2006, 10:20
Hallo flaka

Jetzt hab ichs verstanden.
Also ihm nachreisen warum? Was soll das bringen?
Entschuldige, aber dann kannst du ja gleich auf Knien betteln.

Laß ihn doch kommen,hat dich ja wohl lange genug ,wie eine Gummipuppe benutzt.


Ich weiß ,was du gerade durch machst (gefühlsmäßig),aber wenn du nicht deine Selbsachtung verlieren willst, setzte dich mit den Gefühlen auseinander,akzeptiere sie und biege in eine andere Richtung ab.

Wecher Jäger will schon eine Beute die auf ihn zukommt,und Männer sind ja Jäger.

Gruß Bella

flaka
26.10.2006, 10:50
Danke, für Deine schnelle Antwort. Ich versuche auch immer schnell zu schreiben, aber ich bin hier auf Arbeit. Hab daheim keinen Rechner. Also bitte nicht böse sein, wenn es etwas länger dauert mit der Antwort.
Ich wollte ihm in dem Sinne nicht nachreisen. Ich dachte irgendwie es ist geklärt zwischen ihr und ihm. Er hatte mich ja auch im Juni/Juli eingeladen und war jetzt überraschend bei mir zu Besuch. Da hätte er sie auch besuchen können und hat es nicht getan.
Er ist halt der Mann den ich immer wollte und durch ihn ich an niemanden anderes ran konnte, die ganzen Jahre.
Im Grunde ist es mir bewusst, dass ich mich zurückziehen muss. Aber da hat man natürlich Angst, der anderen den Weg freizuräumen. Sie macht ja auf die Mitleidstour und scheint es zu schaffen. Männer suchen doch den leichten Weg.
Ich kämpfe mit mir, ob ich mich einfach zurückziehe oder ob ich ihm mal all meine Gefühle und Verletzungen schreibe und ihn in diesem Brief bitte mir zu sagen, was ich für ihn bin.
Es tut so verdammt weh. Ich dachte echt, wir haben uns wiedergefunden. Hatte den Kontakt auch nur zugelassen, weil er mir versichert hat, dass er mich nicht noch einmal verletzen wird. Aber da dachte ich noch, es wird nur eine Freundschaft daraus. Aber er hat mehr daraus gemacht.
Liebe Grüße flaka

Inaktiver User
26.10.2006, 11:05
Vielleicht musst Du ihm einfach mehr Zeit geben, sich zu entscheiden. Mache für Dich ein Ultimatum aus - 3 Monate, 4, 6?? In der Zwischenzeit versuchen, Dein Leben zu geniessen. Dein Glück hängt nicht von einem - und schon gar nicht diesem - Mann ab.
Wenn er mit dieser Frau zusammen war, hat er sie womöglich auch geliebt. Da ist es doch normal, dass er für sie da ist, wenn sie im Krankenhaus ist. Mit Druck geht überhaupt nichts. Entweder gehört ihr zusammen oder nicht. Wenn er sich für die Andere entscheidet, hätte er es so oder so auch getan. Das musst Du dann akzeptieren. Vielleicht solltest Du erst einmal etwas auf Abstand gehen und Deine USA-Reise absagen. Wenn er in Deutschland ist meldet er sich bestimmt ... warte ab.

Inaktiver User
26.10.2006, 11:10
Hallo Falka


Es tut so verdammt weh. Ich dachte echt, wir haben uns wiedergefunden. Hatte den Kontakt auch nur zugelassen, weil er mir versichert hat, dass er mich nicht noch einmal verletzen wird. Aber da dachte ich noch, es wird nur eine Freundschaft daraus. Aber er hat mehr daraus gemacht.


Genau es tut einfach weh,mir auch und ich kann auch nicht begreifen warum, er so denkt.Stell mit tausend Fragen.Aber sie bringen nicht viel.
Männer denken einfach anders.
Du mußt ihn annehmen wie er ist.Und glaubst du, daß du damit Leben kannst? Ich kann es nicht, daß weiß ich,ich habe so einen Mann nicht verdient.

Das ist im Moment alles kein Trost für dich,aber es geht vorbei ,es ist so ,wenn du dich entschieden hast ein Leben ohne ihn zu verbringen.
Vorher nicht,du wirst immer rückfällig ,weil du die Hoffnung nicht aufgiebst.
Übeleg dir einfach, ob es der Mann sein wird, für den es sich zu kämpfen lohnt.



Gruß bella

flaka
26.10.2006, 11:56
espiguette:
Weisst Du, das mit dem Ultimatum wollte ich auch schon für mich tun. Ich finde es nur Schade, dass wir schon so viel Zeit verloren haben und ich möchte einfach ein klein wenig wissen, woran ich bin.
Das er sie im Krankenhaus besucht ist für mich ok. Aber ich möchte wissen, inwieweit ich eine Rolle in seinem Leben spiele. Möchte nicht einfach warten, wo in seinem Kopf schon die Zukunft mit ihr ist und er es mir nur nicht sagt.
Er hat mir ja gesagt, dass er verstehen kann, dass ich offene Fragen habe, aber er hätte im Moment keine Antwort darauf.
Als er den Kontakt wieder mit mir aufgenommen hat, hat er gemeint er hätte 3 Jahre seines Lebens weggeworfen und sie wäre eine grundunehrliche Frau. Ich habe ihm daraufhin geantwortet, dass er die 3 Jahre nicht weggeworfen hat weil er sie auch geliebt hat. Ich will nur einfach nicht ausgenutzt werden.
Die Reise habe ich noch nicht gebucht. Suche mir aber gerade alternativ eine Freundin, die mit nach Ägypten kommen möchte. Es fällt schwer seinen Urlaub nicht für ihn aufzuheben, da wir das im letzten Jahr schon einmal hatten.
Er hat gefragt ob ich vorbeikommen will und ich hatte aber einen andere Reise. Da hat er sich gesagt, es soll nicht sein und schwupps war sie wieder auf dem Plan.

bella:
Ich finde es toll, dass Du an dem Punkt bist zu sagen, ich habe so einen Mann nicht verdient. Aber ich möchte endlich wirklich mit ihm zusammen sein. Er ist der Mann mit dem ich auch Kinder mir vorstellen kann. Gab es bis jetzt noch keinen, wo ich das konnte. Er ist wesentlich kleiner als ich. Er hat ein paar Haare auf dem Rücken. Konnte noch nie an einen Mann ran, der Haare auf dem Rücken hat. Bei ihm stört mich das alles nicht. Es macht mich eher stolz mit ihm zusammen zu sein. Es ist der einzige Mann, bei dem ich im Arm einschlafen kann und wo ich morgens auch wieder mit ganz viel Nähe aufwache. Ich finde schon, dass das tiefe Liebe ist.
Ich möchte einfach mit ihm zusammen sein und ich finde es lohnt sich um ihn zu kämpfen.

Inaktiver User
26.10.2006, 12:07
Hi
Dann solltest du es probieren,wenn du so fühlst, dann mach deine Erfahrung.
Dann gehe darauf ein , tu es.
Du hast nichts zu verlieren, außer deine Selbstachtung und vielleicht braucht dein Leben auch so eine Erfahrung, um endlich Frieden zu finden.

Laß es mich wissen, in ein paar Jahren,würde mich interesieren.

Gruß bella

flaka
26.10.2006, 16:08
Ja, ich fühle so tief für ihn. Ich brauche von ihm einfach eine Aussage und das denke ich, ist er mir schuldig. Nur, damit ich endlich nach all den Jahren auch wirklich abschliessen kann. Sonst hat doch kein anderer Mann eine wirkliche Chance und ich wollte nicht wirklich alleine alt werden.
Ich habe solche Angst, wenn ich es beende, dass ich es mal bereue. Ich habe es ja schon einmal beendet und daraufhin ist er ja mit der anderen zusammen gekommen. Und jetzt nachdem wir uns wiedergefunden haben, erzählt er mir das dauernd, wenn es darum geht, wie es mit uns weitergeht. Das ich es nicht verstehen würde und ich ja die Frau bin, weswegen er seine Frau verlassen hat. Dadurch bereue ich es zutiefst, dass ich ihn damals zappeln lassen habe.

Bella, ich hatte bis jetzt dein Thread irgendwie übersehen. Sorry dafür. Aber ich möchte dich hier erst mal ganz fest drücken. Ich kann mir total vorstellen, was in dir vorgeht. Sind ja auch fast die gleichen Gedanken, die ich mir mache. Warum hat er mich eingeladen? Warum kommt er zu Besuch und sucht so meine Nähe? Usw.

grüße von flaka

Inaktiver User
26.10.2006, 16:16
sorry..

ich konnte nicht ganz verfolgen..wer? mit wem? und ..und..
aber
warum bist du so unentschlossen?
was hast du zu verlieren, wenn du klipp und klar ja! sagst..

ja ich will dich!
lass uns probieren!

viel glück
leo

flaka
26.10.2006, 16:28
Das Problem ist, dass ich darauf von ihm keine klare Antwort erhalte. Sein Tun deutete daraufhin, dass er mich will. Aber seine Ex-LG belagert ihn und er lässt es zu und hat ein schlechtes Gewissen ihr gegenüber. Sie gibt ihm die Schuld, dass er sie im Stich gelassen hat, als sie ihn am dringenstens brauchte.

Inaktiver User
26.10.2006, 17:27
flaka

Achtung etwas übertrieben und zum schmunzeln gedacht

Hast du schon mal gemerkt wenn du hier ein bisschen liest,das wir Frauen einfach anders denken.
Ich stelle es immer wieder fest und für mich kommt immer raus.

Mann geht meistens den geringsten Wiederstand
Mann sucht die Frau die ihm alles in sachen Sex und Liebe geben kann
Mann sucht Frau ohne Komplikationen die nichts hinterfragt
Mann denkt an Sex ,wenn wir Klarheit wollen.
Mann will Hausfrau ,Mutter und Putze
Mann will erotische Frau die immer gut aussieht.
Mann will doch Spass haben und zum Fußball gehen
Mann will täglich Sex
Mann will jagen,verbiete mal einem Hund zu schnüffeln.

Jetzt bekomme ich sicher haue von einigen Männern,aber wir brauchen sie ja auch und vielleicht würden wir uns gar nicht vermehren würde Mann so denken, wie eine Frau.

Aber nun für die Männer

Frau will alles wissen
Frau braucht den Beschützer soll stark aber auch einfühlsam sein.
Frau will Leidenschaft ,aber abends im Bett ihre Ruhe
Frau will das man sie rundum die Uhr fragt, wie es ihr geht und was sie denkt.
Frau will aber auch einen Mann der weiß was er will.
Frau will jeden Tag hören ,wie toll sie ist und wie sehr sie geliebt wird
Frau will aber auch kein Weichei

Also versuchen wir diplomatischen Frauen ,Mann doch zu verstehen.
Und warten abends brav in unsere Höhle auf ihn, bis er kommt um uns die Beute zu bringen ,wie in der Steinzeit .Ohne Fragen zu stellen, wo er solange war.

Schön wärs

gruß bella:freches grinsen:

flaka
27.10.2006, 10:18
Guten Morgen bella,
Du hast so recht. Und danke Dir, ich musste echt schmunzeln.
Oh Mann, warum kann man nicht einfach sagen, Du kannst mich mal? Verdammt, so schön wie die Liebe ist so verdammt weh tut es.
Ich weiss echt nicht wie ich mich verhalten soll. Ich möchte ihn hören, ich möchte ihm schreiben - aber ich bin noch eisern, seit Sonntag, und tu es nicht.
Sag mal, soll ich ihm schreiben was ich fühle? Nur so als Info für ihn. Ansonsten kann ich im Moment eh nicht viel machen und sie hat wohl den längeren Arm im Moment. Kann man ihm ja schlecht sagen.
Bis später,
flaka

Echtefuffzig
27.10.2006, 11:56
Männer suchen doch den leichten Weg.
Ich kämpfe mit mir, ob ich mich einfach zurückziehe oder ob ich ihm mal all meine Gefühle und Verletzungen schreibe und ihn in diesem Brief bitte mir zu sagen, was ich für ihn bin.
Es tut so verdammt weh. Ich dachte echt, wir haben uns wiedergefunden. Hatte den Kontakt auch nur zugelassen, weil er mir versichert hat, dass er mich nicht noch einmal verletzen wird. Aber da dachte ich noch, es wird nur eine Freundschaft daraus. Aber er hat mehr daraus gemacht.
Liebe Grüße flaka

Klar, das tut weh. Aber wieso suchen "Männer den leichten Weg"? Vielleicht ist es eher so, dass es Ihnen von manchen Frauen so leicht gemacht wird?

ER hat mehr aus dieser Begegnung gemacht? DU etwa nicht? Du hast es zugelassen, dass MEHR daraus wird, weil Du es Dir gewünscht hast.
Daran ist nichts Verwerfliches aber dann sei auch einmal ehrlich zu Dir.

Warte ab, was passiert. Lauf ihm nicht hinterher.

Ich lese in vielen Beiträge über "gebrochene Herzen" hier im Forum.

Aber eines vermisse ich: STOLZ, Selbstachtung, Selbstbewusstsein so mancher Dame.

Wieso geht es immer nur darum, was ER möglicherweise fühlen, glauben, denken, wollen könnte???

ER ist nicht der Nabel der Welt und hat nicht das Recht, über ein ganzes Leben zu bestimmen! Dieses Recht darfst Du IHM nicht einräumen - dann hat er keine MACHT mehr über Dich.

Das nur als Anstoß zum Denken.

Good luck!

Gruß

Echtefuffzig

Inaktiver User
27.10.2006, 12:39
Hallo falka



[Sag mal, soll ich ihm schreiben was ich fühle? Nur so als Info für ihn. Ansonsten kann ich im Moment eh nicht viel machen und sie hat wohl den längeren Arm im Moment. Kann man ihm ja schlecht sagen.

ich sag dir mal was ich gemacht habe,nämlich genau das, nur liegt mein fall ja etwas anders, er hat mich ja belogen.
Heute früh waren 3 mails drauf also er hat die ganze Nacht nicht geschalfen.Freut mich eigendlich.

Aber er versteht nicht, was ich ihm sagen will ,und ich glaube deiner ,würde es auch nicht verstehen ,so wie du ihn beschreibst.
Es kommt einfach nicht an, frag mich nicht warum.

Aber wenn es dir besser geht danach tu es,nur renn ihm nicht hinterher auch wenn es noch so weh tut.Ein Mann will erobern und alles was er leicht haben kann ist für ihn nicht viel wert.

Drück dich bella

Ypnowoman2
27.10.2006, 12:53
Flaka
ich muss mich den anderen doch anschliessen. Du machst Schluss mit ihm, er nimmt sich eine andere - warum nicht? das passt dir aber nicht. Jetzt ist er frei - und du bewegst dich nicht aus Angst wieder verletzt zu werden, und gleichzeitig schreibst "ja, aber wenn ich mich nicht bewege dann hat die andere wieder freie Fahrt...." na also, beweg dich doch. Wie willst du eine Beziehung mit ihm aufbauen, wenn du ihm nicht sagst dass du das möchtest? wie soll er wissen was in dir vorgeht? und warum soll er sich "outen", warum muss er den ersten Schritt machen?!? Er hat dir doch schon gesagt, mit der anderen war ein Fehler, was willst du mehr? Hast du Angst dein Gesicht zu verlieren?
Ich sage nicht renne ihm hinterher, aber ich sage sei ehrlich zu ihm und dann siehst du wie er reagiert. Eine Garantie hast du nie in der Liebe. Es kann schief gehen, aber DANN wirst du erst abschliessen können. Vorher anscheinend nicht. Wenn du aber JETZT nichts tust... tja, dann ist dir nicht zu helfen. No Risk no Fun.

flaka
30.10.2006, 10:57
Hallo Ihr Lieben,
vielen Dank für Eure Antworten. Leider habe ich ja keinen Rechner daheim und deswegen kann ich erst jetzt antworten. Hoffe, ihr hattet ein schönes Wochenende. Ich habe mich versucht zu beschäftigen und war ganz eisern und habe nicht angerufen.
Ich weiss ja auch, dass ich warten sollte und ihn nicht nerven. Aber das fällt schwer, da ich überhaupt nicht weiss, was ich für ihn im Moment bin.

Ypnowoman2: Ich habe es ihm schon gesagt, dass ich noch sehr viel für ihn empfinde. Ich werde es da aber noch einmal tun. Klar hat er mir versichert, dass das mit ihr ein Fehler war. Aber er verfällt ihr ja schon wieder oder besser sie weiss, wie sie ihn rumbekommt. Indem sie ihm vorjammert, wie krank sie ist und ihm Vorhaltungen macht, dass er sie hängen lassen hat, als er sie am meisten gebraucht hat.
Ich will doch einfach nur, dass er dazu steht, was er empfindet und mich nicht hinhält. Ich hasse es mir was denken zu müssen.
LG an Euch,
flaka