PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "Orgie im Schloss"; Akte06 am 24.10.



Kraaf
24.10.2006, 13:53
Irgendetwas in mir weigert sich zwar, das Thema mit "TV-Tipp" zu überschreiben. Wie auch immer, heute abend berichtet das SAT1-Magazin "Akte06" um 22.15 Uhr über:


"...Mittags Kindergeburtstag - abends Orgie: Wie die Oberschicht im Lustschloss feiert..."

Mit Sicherheit erst gegen Ende der Sendung. Sex sells und verhindert bekanntermassen auch vorzeitiges wegzappen. Und Ulrich Meyers moralisch-süffisante An- und Abmoderation wird mit der zitierten Senderankündigung ja auch schon überdeutlich erkennbar.

Aber vielleicht steht dazwischen doch mal ein netter, halbwegs authentischer Bericht. Sehen wir mal.

Toll schon mal: wer solche Parties besucht, ist anscheinend kinderfreundlich und zudem proudly Member der Oberschicht. :freches grinsen:

Und noch ein kleiner Hinweis an alle, die mich per mail in der Vergangenheit mal nach Veranstaltern von Eyes-wide-shut-Maskenparties und Co fragten: die beiden marktführenden Veranstalter können sich zwar vor neugierigen Presseanfragen kaum retten, lassen aber Filmteams und auch sonst Kameras, Handies etc. im Diskretionsinteresse ihrer Gäste nicht zu und kontrollieren das auch. Hier muss es also um einen Nachahmungstäter gehen...

Sehen wir eben mal. Mit frischem Poppcorn geht alles. :hunger:

nettes Grüssle
Kraaf

Kraaf
25.10.2006, 08:59
Nanu Herr Meyer, was war das denn? :ooooh:

Geht doch. Eine richtig sympathische An- und Abmoderation, ohne auf die Skandal- oder Moralpauke hauen zu müssen. Stattdessen sinngemäss, "Die Frauenzeitschriften sind voll davon und vielleicht bekommen auch Sie gleich selber Appetit..." :freches grinsen:

Der Bericht der dann folgte, war gleichfalls wertneutral, eher schon wohlwollend und - beachtet man den dargestellten Partyrahmen, durchaus auch authentisch. Ein kleines Guts- oder Schlosshotel, ca. 200 km von Berlin gelegen und die Betreiber haben wohl aus ihrer Not eine Tugend gemacht und veranstalten eben gelegentlich auch an "Eyes wide shut" angelehnte Maskenparties. In sehr kleinem Rahmen allerdings, acht oder neun Paare waren es wohl, aber durchaus stilvoll und an den Vorbildern der "richtigen, grossen" Events dieser Art orientiert.

Die nennen sich etwa "Nacht der Masken" oder auch "Nacht der mystischen Erotik" und lassen je nach Location dann eben auch 40 oder 50 Paare zu, mit entsprechend grösseren Möglichkeiten, seine erotischen Träume für eine Nacht mal auszuleben.

"Monatelang" habe man nach einer Drehgenehmigung gesucht. Nun, auch wenn Filmteams sonst aussen vor bleiben müssen, der gesendete Bericht verschaffte einen ganz guten und realistischen Eindruck, was einen denn so erwartet kann und das auch dort die Kamera nicht überall hinfolgen durfte, liegt auch auf der Hand.

nettes Grüssle
Kraaf

lust-engel
25.10.2006, 11:02
... wärst wohl gerne dabei gewesen ?
:smirksmile:

Kraaf
25.10.2006, 11:13
Beim Filmdreh? :ooooh:

Nein, vielen Dank aber auch. Auch wäre mir die Gästezahl für einen solchen Event zu klein gewesen. Acht oder neun Paare bezeichne ich eher als Privatparty. :freches grinsen:

Ansonsten besuchen wir solche Events seit Jahren immer wieder mal und hatten hier wiederholt auch schon das Thema. Das war auch der Grund, warum ich auf den Sendetermin hingewiesen hatte.

Hast du den Beitrag denn gesehen?

nettes Grüssle
Kraaf

Wombelinchen
25.10.2006, 17:58
Hmm....... also ich hab´s mir auf deinen Hinweis hin mal angesehen. War überrascht, wie "unspektakulär" (im Sinne von "nicht reisserisch") der Bericht aufgemacht war. Der Ort des Geschehens hätte mir auch zugesagt - aber bei so wenig Leuten wäre ich mir auch sehr beobachtet vorgekommen (Schauder...)
Na ja, wird wohl ewig so eine Idee bleiben. Den Mut zu so einer Veranstaltung zu gehen hätte ich im Leben nicht!!!!!!

Sittsam
25.10.2006, 18:02
Der Witz ist ja, dass es immer mehr solcher Partys gibt. Auch in ländlichen Gegenden. Im Grunde genommen brauchte man gar kein solches Bohei darum zu machen.
Aber die Schwellenangst ist eben da.

Den Beitrag habe ich nicht gesehen.

Inaktiver User
25.10.2006, 22:17
OT: Sittsam, Du schaukelst ja gar nicht mehr.
Da fehlt mir etwas.

Muss wohl an der Softwareumstellung liegen. Und manche hier wissen auch, was zu tun ist.

Gruß, Leonie :blumengabe:

lust-engel
26.10.2006, 07:42
... Nein, habe den Beitrag nicht gesehen, leider.
Schön für dich, wenn Du so eine tolerante (und unverklemmte) Frau hast !

tassigny
26.10.2006, 18:22
Habe den Bericht auch gesehen und muss sagen Arthur Schnitzler hätte sich im Grab umgedreht...na ja, ging da ja auch nur um Sex, von daher...

Wer die Traumnovelle gelesen hat, weiß, was ich meine (und wer nicht, dem kann ich das kleine Büchlein echt ans Herz legen:buch lesen: ).

Kraaf
27.10.2006, 09:18
Habe den Bericht auch gesehen und muss sagen Arthur Schnitzler hätte sich im Grab umgedreht...na ja, ging da ja auch nur um Sex, von daher...

Wer die Traumnovelle gelesen hat, weiß, was ich meine (und wer nicht, dem kann ich das kleine Büchlein echt ans Herz legen:buch lesen: ).

Dann antworte ich mal mit Schnitzler: kann es sein, dass dir, wie Fridolin in der Traumnovelle, einfach das "Wort im Haus", also für das Innere im übertragenen Sinne, fehlt? :smirksmile:

Du hast den Bericht gesehen. Gut. Vielleicht hast du gedacht, nur eine blöde Sexparty für tumbe Sexmaschinen oder du hast gedacht, was für eine alberne Karnelvalinszenierung und überhaupt, jeder Porno für Anfänger ist aufregender?

Dann fehlt einfach ein Schritt. Und zwar genau der Schritt, der die Werke Schnitzlers auszeichnet: die Psyche der Handelnden.

Was glaubst du denn, was da alles innerlich bei den Teilnehmern tobt. Ich würde ja gerne, aber trau mich nicht und dann ringen sich Paare mutig durch und melden sich an. Der Tag kommt näher und die innere Aufregung betrifft längst nicht nur mehr die Frage, was zieh ich nur an? Was passiert und ohgöttin, was machen wir da nur? Und auf einem derartigen Event geht es dann gerade so weiter mit der Innerlichkeit. Aufregend, durch die Menge der maskierten Menschen zu bummeln. Selber schauen. Blicke die dich neugierig mustern. Dann das Eröffnungsritual... und irgendwann schaltest du um, geniesst die erotische Stimmung und merkst, wie sie dich gefangennimmt und du gleichzeitig ein Teil der Gesamtstimmung wirst...

*Sorry* aber DAS ist Schnitzler pur. *g*

@all zur Info: Der Kubrick-Film "Eyes wide Shut" beruht auf Arthur Schnitzlers "Traumnovelle". Als Reclamheft erhältlich. Sehr lesenswert, wie Schnitzler generell. Spannend, weil er für die damalige Zeit geradezu revolutionär - Freund war Zeitgenosse und stand mit Schnitzler in regem Austausch - die inneren, psychischen Vorgänge seiner Protagonisten im Spannungsfeld der gesellschaftlichen und sozialen Zwänge, innere Lüste (damals noch Triebe genannt), Ängste etc. beschreibt. Gerade auch bei Frauen! Lesetipp: Fräulein Else.

nettes Grüssle
Kraaf

Luzie
28.10.2006, 17:01
OT: Sittsam, Du schaukelst ja gar nicht mehr.
Da fehlt mir etwas.

Muss wohl an der Softwareumstellung liegen. Und manche hier wissen auch, was zu tun ist.

Gruß, Leonie :blumengabe:
..meine Bauchtänzerin tanzt auch nicht mehr.....:ooooh: :niedergeschmettert: