PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Materialfetischismus bei Frauen - wirklich selten oder nur tabuisiert?



Hofnarr
23.10.2006, 11:05
Hallo,

bei Männern ist der Materialfetischismus, also Autoerotik in Kombination mit Objekten (z.B bestimmte Materialien oder Kleidungsstücke) als durchaus nicht ganz so selten bekannt.

Bei Frauen heißt es dagegen in der Literatur (zumindest die mir bekannte) nur lapidar: Kann auch vorkommen, nur sehr viel seltener.

Meine neugierige Frage: Stimmt das, oder wird das Thema nur tabuisiert?

Oberflächlich betrachtet sind durchaus fetischistische Verhaltensmuster bei Frauen zu beobachten, z.B. der klassische Schuhtick.

Um mal bei diesem Materialtypus zu bleiben: Kommt es wirklich nicht oder nur sehr selten vor, daß Frauen Autoerotik mit Schuhen vornehmen? Ist hier wirklich nur Besitzdenken (man könnte es auch netter "Sammelleidenschaft" nennen) und Aussenwirkung die Triebfeder für die Beschaffung?

Und wenn, woran könnte das liegen?

Fragt der
Hoffnarr :krone auf:

P.S: Nein, ich bin selber kein Materialfetischist :smile:

Tszimisce
23.10.2006, 11:38
Warum sollte eine vernunftbegabte Frau sich einen Stiletto... du weißt schon????

Wenn ich jetzt mal statt dem bei mir nicht vorhandenen Schuhtick meinen Mantel- und Jackentick nehme: das hat nichts mit Autoerotik zu tun. So überhaupt nicht, abgesehen vielleicht von der Tatsache, daß ich mir eben gut gefalle, wenn ich einen bestimmten Mantel oder eine schöne Jacke anhabe. Aber mit Sex oder Sex damit? Nein.

Fetischismus bezieht sich übrigens nicht nur auf Autoerotik, sonst wären eine Menge fetischistische Männer und Frauen da draußen arg unglücklich.

Inaktiver User
23.10.2006, 12:30
, z.B. der klassische Schuhtick.


äh..

ich habe noch
..gürteltick
..sonnenbrillentick
..manteltick
..jackentick
..handtaschentick
..halskettentick
...ohrringtick..

reicht es???

od. noch mehr?

leo
PS: andere sammeltick..die ich nicht nennen möchte..:freches grinsen:

Hofnarr
23.10.2006, 12:38
Warum sollte eine vernunftbegabte Frau sich einen Stiletto... du weißt schon????

So ungewöhnliche Verwendung kann es zwar auch geben, aber klassischer Fetischismus geht vom reinen Tragen aus, bei deinem Beispiel also schon vom Anziehen eines Stilettos auf einen höheren Erregungszustand zu kommen :smirksmile:


Wenn ich jetzt mal statt dem bei mir nicht vorhandenen Schuhtick meinen Mantel- und Jackentick nehme: das hat nichts mit Autoerotik zu tun. So überhaupt nicht, abgesehen vielleicht von der Tatsache, daß ich mir eben gut gefalle, wenn ich einen bestimmten Mantel oder eine schöne Jacke anhabe. Aber mit Sex oder Sex damit? Nein.

Also reine Aussenwirkung (inklusive Spiegelbildwirkung) d.h. man gefällt sich selber damit (Spiegelbild) bzw. man gefällt sich weil man damit gegenüber anderen gefällig auftreten kann?


Fetischismus bezieht sich übrigens nicht nur auf Autoerotik, sonst wären eine Menge fetischistische Männer und Frauen da draußen arg unglücklich.

Hmm, ich kenne persönlich unglückliche Männer (und nur solche, deswegen auch die Frage hier im Forum) mit fetischistischer Neigung, gut möglich, daß es eine Menge davon gibt.

Aber mit der Eingrenzung auf Materialfetischismus wollte ich schon auf die autoerotische Komponente abzielen. Bei einem High-Heel Fetischisten z.B wäre der Fuß der eventuell drinsteckt nur Beiwerk. Aber da gibt es bestimmt unendlich viele Spielarten (die Welt ist bunt :freches grinsen: )

Danke für deine Antwort

:krone auf:

Hofnarr
23.10.2006, 12:44
äh..

ich habe noch
..gürteltick
..sonnenbrillentick
..manteltick
..jackentick
..handtaschentick
..halskettentick
...ohrringtick..

reicht es???

od. noch mehr?

leo


Ist das bei Dir eine reine Sammelleidenschaft (wie andere Ü-Eier sammeln)? Oder zweckgerichtet auf Maximierung der Kombinationsmöglichkeiten beim realen Tragen?



PS: andere sammeltick..die ich nicht nennen möchte..:freches grinsen:

Echt? oooh, schade :heul:


:krone auf:

Inaktiver User
23.10.2006, 16:07
Ich glaube, bei uns Frauen ist das kein Fetisch, sondern reiner Übermut.

Ich liebe meine teuren Sachen, mit schönen Materialien, perfekt verarbeitet, sicher. Wirklich. Aber erotisch finde ich das nicht, nur ... beglückend und mich-zufrieden-machend.

Auch Düfte, 2 davon liebe ich besonders (2-Takter-Gemisch und Leder+Pferd) finde ich total prickelnd, aber auch nicht erotisch.

Tja, Hofnarr, vielleicht doch selten, oder?

LG,
One

Skinny15
23.10.2006, 16:46
Vermutlich ist es bei vielen Frauen so, dass Erotik eine Mischung aus Objekt und Gefühl/Geist/Seele (ich weiß nicht genau wie ich es nennen soll) ist.
Soll heißen, dass es unter Frauen viel verbreiteter ist, nur dann mit einem Mann ins Bett zu gehen wenn man ihn auch liebt - eben die Kombi aus Körper und Geist, während Männer besser zwischen Sex und Liebe trennen können. Ergo kann Mann ´tote´ Sachen eher erotisch finden als Frau. Könnte vielleicht eine Erklärung sein.

Ich für meinen Teil habe mehrere Gegenstände die für mich absolut wichtig sind - aber erotische Gefühle für Sachen? Neee...

hillary
23.10.2006, 17:24
ok, ich werde schwach bei dunklen tiefergelegten PS-starken Autos, die Breitreifen auf Alufelgen und so einen satten brummigen Sound haben.
Ähnliches Gefühl lösen Sportflugzeuge, deren Startgeräusche und der Geruch von Kerosin aus.
Hilly

Inaktiver User
23.10.2006, 19:18
Maximierung der Kombinationsmöglichkeiten beim realen Tragen?
:krone auf:

Natürlich kombimöglichkeit..
aber

hier etwas zum schmunzeln..

vor kurzem ging ich zu meiner Lieblingsschuhladen..

die zwei damen, den der laden gehört, sind immer sehr witzige damen..
aber diesmal war eine komische stimmung drin..
eine hochschwangere frau probierte ein paar schuhe an..der ehemann sass mit hochroten kopf und schüttelte fassungslos den kopf..

als ich ein paar schuhe aus dem regal nahm und reinschlüpfte pampfte er mich an:
"sagen sie mal, warum braucht ihr frauen, soviel paar schuhe?"
die verkäuferin schwieg..
die ehefrau..hochrot..und sehr peinlich berührt

ich sah ihn an und meinte..
"nur schuhe????..was ist mit dazu passenden gürtel?
jacke? handtasche? und die sonnenbrille!"

er war richtig verdutzt und seine schwangere frau lachte und warf mir einen dankbaren blick..

mal sehe, ob sich irgendjemand meldet..mit einem tick..der sexuell erregt..
sowie in einem film, wo die frau sich mit stoff befriedigte bzw. zum orgasmus.. sich mit stoff reiben musste..

leo

Poisoned_apple
23.10.2006, 23:35
Na dann melde ich mich mal: Ich mag Leder. Besser noch eine Ledercouch. Gerne meine Ledercouch. Am besten mit einem leckeren Mann drauf. :smirksmile:

Aber mal ernsthaft: Es gibt durchaus Sachen, die ich sexy finde (z.B. Sportwagen), aber nicht, weil sie mich als Objekt an sich erregen würden, sondern weil ich vielleicht etwas bestimmtes (Erinnerungen, Kino-Klischee-Infiltration :zwinker: ) mit ihnen verknüpfe.
Materialien als Fetisch: Nein, bedaure.

When_a_Man
29.10.2007, 09:45
Hallo,

bei Männern ist der Materialfetischismus, also Autoerotik in Kombination mit Objekten (z.B bestimmte Materialien oder Kleidungsstücke) als durchaus nicht ganz so selten bekannt.

Warum sollte eine vernunftbegabte Frau sich einen Stiletto... du weißt schon???? ungewöhnliche Verwendung kann es zwar auch geben, aber klassischer Fetischismus geht vom reinen Tragen aus, bei deinem Beispiel also schon vom Anziehen eines Stilettos auf einen höheren Erregungszustand zu kommen :smirksmile:

Aber mit der Eingrenzung auf Materialfetischismus wollte ich schon auf die autoerotische Komponente abzielen. Bei einem High-Heel Fetischisten z.B wäre der Fuß der eventuell drinsteckt nur Beiwerk. ..

Verdammt, ich hab eine ganz einfache Idee,
möcht aber jetzt endlich erstmal wissen was die Männer denn nun mit den Stilettos rein "autoerotisch" so treiben ?
- anziehen ja wohl nicht, also nicht über Füße zumindest :lachen:
- anschauen, abtasten , dran schnuppern?
- ihr Teil dran reiben , reinw*** ?
Ja, wichsen passt ja irgendwie zu Schuhbehandlung

oder mit Damen-Slips , neuen, unbenutzten ?
oder Nylonstrümpfen, Lack/Lederkleidung ...was macht mann bitte konkret damit ? ...*muß schon beim fragen lachen. kein böses lachen:freches grinsen: :smirksmile: *

Inaktiver User
29.10.2007, 10:02
Ist das bei Dir eine reine Sammelleidenschaft (wie andere Ü-Eier sammeln)? Oder zweckgerichtet auf Maximierung der Kombinationsmöglichkeiten beim realen Tragen?


Ich sammle so einiges und habe vermutlich sogar einen Tick in Sachen Schuhe und andere Kleidung, habe aber nicht den geringsten autoerotischen Moment bisher mit Schuhen, Wäsche oder einem meiner Pelze gehabt.

Ich bin auf diese Sachen nicht "angewiesen", um mit meinem Partner Lust zu leben und oft wird es erst richtig "lustig", wenn diese Teile verlustig gingen....

Es ist einfach nur schön, zu kaufen, besitzen und zu tragen - mit Erotik oder gar Autoerotik hat es aber nichts zu tun.

Gruss und einen schönen Tag

vita

Inaktiver User
29.10.2007, 11:07
Schuhe bei Frauen.
Oberflächlich betrachtet sind durchaus fetischistische

echt???:ooooh:

und was ist mit sonnenbrille?
und gürtel?
und handtäschen?
und jacken??

jetzt bin ich verwirrt??:knatsch:

Inaktiver User
29.10.2007, 11:18
Putzlappen.
In allen Farben und Größen.
Vom alten Feinrippunterhemd bis zum Mikrofasertuch.
Am liebsten die in rosa im Doppelpack von Aldi.
Oder auch die groben Baumwollbeimischungsbodentücher im rustikalen Stil. - Die machen sich recht geil überm Fußabstreifer.
Der Erregungszustand ist ... phänomenalst.

When_a_Man
29.10.2007, 11:34
:lachen: Grandioso :lachen: Leda ...du könntest die Frau für mich sein...ähmm ...eine der ...:freches grinsen:

mit gut humor mein ich natürlich.Putzbegeisterung in Ehren,aber ist nicht alles :smirksmile:

Inaktiver User
29.10.2007, 11:50
:lachen: Grandioso :lachen: Leda ...du könntest die Frau für mich sein...ähmm ...eine der ...:freches grinsen:

mit gut humor mein ich natürlich.Putzbegeisterung in Ehren,aber ist nicht alles :smirksmile:

ist putzen auch ein fetisch??:freches grinsen:

Inaktiver User
29.10.2007, 11:54
...du könntest die Frau für mich sein...ähmm ...eine der ...:freches grinsen:

Eine deiner Putzfrauen?
Ach, das tut mir jetzt aber leid. Ich habe schon 5 Putzjobs nebenher.
Und unter einer Minnagabe von einer Wagenladung Opti Wisch Duo Fenstertücher läuft bei mir sowieso nix. Mit zunehmender Gewöhnung steigt ja bekanntlich die Erregungsschwelle. :freches grinsen:

Inaktiver User
29.10.2007, 11:57
Ist das bei Dir eine reine Sammelleidenschaft (wie andere Ü-Eier sammeln)? Oder zweckgerichtet auf Maximierung der Kombinationsmöglichkeiten beim realen Tragen?
also doch kein fetisch..
gut erkannt..:freches grinsen:


Echt? oooh, schade :heul:
:krone auf:

*taschentuch-rüber-reich*

Inaktiver User
29.10.2007, 12:04
ist putzen auch ein fetisch??:freches grinsen:

Bestimmt. Es ist ja noch extremer als mit den Schuhen. Wegen der Häufigkeit, des Abwechslungspotenzials, der Kombinationsmöglichkeiten, der Zweckgebundenheit, der Sammel-leiden-schaft und des sich Hinterherbesserfühlens.
Das MUSS ein Fetisch sein.

Inaktiver User
29.10.2007, 12:07
Bestimmt. Es ist ja noch extremer als mit den Schuhen. Wegen der Häufigkeit, des Abwechslungspotenzials, der Kombinationsmöglichkeiten, der Zweckgebundenheit, der Sammel-leiden-schaft und des sich Hinterherbesserfühlens.
Das MUSS ein Fetisch sein.

Hofnarr....
dein Einsatz:freches grinsen:

When_a_Man
29.10.2007, 12:54
Bestimmt. Es ist ja noch extremer als mit den Schuhen. Wegen der Häufigkeit, des Abwechslungspotenzials, der Kombinationsmöglichkeiten, der Zweckgebundenheit, der Sammel-leiden-schaft und des sich Hinterherbesserfühlens.
Das MUSS ein Fetisch sein.
ja, das würde schon einleuchten, daß Frau es schön hygienisch haben will, es reinlich glänzen soll, es einfach etwas liebevoll aufpoliert noch eindrucksvoller dasteht... gibt herrliches Cartoon dazu

When_a_Man
29.10.2007, 12:57
Na dann melde ich mich mal: Ich mag Leder. Besser noch eine Ledercouch. Gerne meine Ledercouch.
Ich stell mir jetzt so Büffelledriges vor, grobnarbig, trocken, braun

Inaktiver User
29.10.2007, 13:08
Ich stell mir jetzt so Büffelledriges vor, grobnarbig, trocken, braun

Angefeuchtet gut für's Plaste-Gartenmobiliar.

Inaktiver User
29.10.2007, 13:27
Ich habe gerade so meine Probleme mit der Bezeichnung Fetischismus, insbesondere im Zusammenhang mit deiner Aussage...


So ungewöhnliche Verwendung kann es zwar auch geben, aber klassischer Fetischismus geht vom reinen Tragen aus, bei deinem Beispiel also schon vom Anziehen eines Stilettos auf einen höheren Erregungszustand zu kommen

Das was du hier beschreibst kenne ich, würde mich selbst aber wirklich nicht als Fetischist bezeichnen. Ich dachte immer dass sich der Fetischismus dadurch auszeichnet, dass es praktisch nur noch so geht. Bin ich da auf dem Holzweg :wie?:

Also erstmal: Ich mag keine Schuhe, kann deshalb mit diesem Beispiel erstmal nix anfangen, ich habe nicht mal den frauentypischen Schuhtick. Deswegen möge man mir verzeihen, dass ich auf ein anderes Beispiel ausweiche.

Nehmen wir verschiedene Stoffe. Jeder Stoff hat ein anderes Tragegefühl, erzeugt eine andere Reibung, unterstützt ein bestimmtes Körpergefühl. Um es lapidar und etwas abseits der Thematik zu formulieren: in einer gutsitzenden Jeans fühle mich mich attraktiver, als in einer Karottenhose in der mein Körper so gänzlich anders aussieht.

Eine gut sitzende und enganliegende Hose mit festem Stoff erzeugt eine gewisse Reibung die bei mir zu einer gewissen Erregung führt, bzw. eine sexuelle Grundstimmung verstärkt. Allerdings habe ich eigentlich eine generell vorhandene sexuelle Grundstimmung (langsam beginne ich zu zweifeln ob ich das wirklich abschicken soll).

Bei einer Baumwoll-Stoffhose wäre der Faktor gleich null. Eine Lackhose hingegen erzeugt auch wieder gleich eine völlig andere Grundstimmung (versteht das irgendjemand :wie?:) die durch ein wieder anderes Tragegefühl (auch der Wärmehaushalt spielt an dieser Stelle eine Rolle) zu einer gewissen Stimulanz führen kann.

Nehmen wir Strumpfhosen. Ich trage Strumpfhosen selten an den Beinen, ich mache mir daraus Oberteile. Hierbei geht es wieder um den erzeugten Druck durch den Stoff, die Reibung, der optische Faktor ist etwas womit sich arbeiten lässt *lol*

Ich bin ein Mensch, der für diese sensitiven Geschichten sehr empfänglich ist, das Wichtigste dabei ist entweder ein sanft erzeugter Druck oder aber der Kuschelfaktor *g*

Welche Art von Druck und Reibung bzw. inwieweit ein Kuschelfaktor eher verstärkend wäre, hängt von der Stimmung ab und der tagesformabhängigen Körperwahrnehmung.

Ich würde nicht behaupten, dass ich das brauche um stimuliert zu werden, aber es verstärkt durchaus meine Grundstimmung bzw. versetzt mich ggf. auch in diese. Ich verbinde diese Stimulation durchaus mit Material, in Zusammenhang mit Schnitt und somit Tragegefühl. Somit erklärt sich von selbst, dass die o.g. Beispiele auch einen autoerotischen Aspekt beinhalten.

Aber mir ist der Unterschied zu z.B. der Benutzung von Liebeskugeln, Dildos, Dessous z.B. nicht wirklich klar, deren regelmäßige Nutzung ja nun auch nicht alleine als Fetisch zu bezeichnen wäre, oder?! (Ich kenne mich mit dem Thema wirklich nicht aus, sorry)

Ich verbinde die Erotik somit immer auch mit Körperwahrnehmung und deshalb auch null Regung Richtung Schuhe, dann käme eher wieder der taktile Wunsch- barfuss. Mit hohen Schuhen wären meine verhältnismäßig langen Beinen stelzig, Wahrnehmung miserabel, Erotikfaktor gleich null.

Also mein Fazit: diverse Materialien sorgen bei mir durchaus dafür meinen Errregungsgrad zu erhöhen oder überhaupt herbeizuführen, aber sie sind keineswegs notwendig.

So ich schicke das schnell ab bevor ich mirs nochmal anders überlege

Inaktiver User
29.10.2007, 13:29
Materialfetischismus bei Frauen - wirklich selten oder nur tabuisiert?

Irgendwie schon erleichternd - aus der Grauzone, aus dem jahrelangen Tabu herauszukommen.

Ja. Es ist wohl tabuisiert. Das mit dem Materialfetischismus.
Gute Güte, was sammelt sich aber auch dauernd die Materie an.
Da wo Raum - gesellt sich alsbald Materie dazu.

Z.B. im Putzschrank ..... Kloreiniger, Glasreiniger, Allzweckreiniger, Scheuermilch, Neutralreiniger, Kalkreiniger, Silberputztuch, Silbertauchbad .....
Das könnte mich ja schon wieder erregen.

bubi
29.10.2007, 13:49
xxx

Inaktiver User
29.10.2007, 13:53
Am schönsten ist ja wenn so viele Sinne wie möglich dabei stimuliert werden. Also angenehm meine ich jetzt. Essigreiniger kann ich nicht so gut haben - das ist für mich fast schmerzhaft zu riechen. Essig pur natur dagegen ist kein Problem. Naja, vielleicht gibt's ja auch SM-Putzen - mit Essigreiniger. Ich bevorzuge allerdings die Vanilla-Variante. Am liebsten Zitrusdüfte. Und was elektrisches kommt mir auch nicht an die Fließenböden. Ja, und angenehm haptisch, also schön an zu fühlen muss es sein. Wie gesagt, da gibt's ja die dollsten Kombinationen. Und Schuhe kriegt man am blankesten mit alten Nylons. Muss ja auch mal raus und gesagt werden.

Inaktiver User
29.10.2007, 14:15
Materialfetischismus?
Aber ja!
Haut.
Am liebsten um eine aufregende Frau rum....

viadora
29.10.2007, 15:23
Schuhe jaaaaaaaaaaaaaaaaa... ich habe sogar bestimmt 20 paar Schuhe die ich nicht einmal wirklich getragen habe... mußte sie nur haben, in dem moment... klar war ich auf eine art erregt als ich sie sah und kaufte aber sexuell.... ne :freches grinsen:

When_a_Man
29.10.2007, 23:23
So ich schicke das schnell ab bevor ich mirs nochmal anders überlege
Es war gut so, ich danke dir :smile:
Manche Beiträge bringen einem Menschen einfach näher. Ich mein so,daß man zumindest mal den Hauch einer Chance bekommt etwas nachvollziehen zu können !

Jetzt wart ich noch auf Hofnarrs Antwort !

Und nein, Bubi
du kannst nicht schließen, daß 'die Frauen' dauernd und schon wieder was anderes wollen , wenn sich ständig andere Frauen anders artikulieren. Andere Frauen sind so anders wie andere wie andere Männer anders wie andere. Klaro ?
Wenn ich dich verstehen wollte müsste ich sicher auch in einigen Punkten nachfragen und dann glauben was du erzählst . Wie bei Hofnarr zB :smirksmile: ..aber ich würde nicht auf die Idee kommen, daß nun plötzlich alle Männer so drauf wären wie du ...oder ich ...oder Hofnarr zB