PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kater hat Freßanfall



Uschi35
21.10.2006, 00:10
Hallo,

unser Kater (2 Jahre) hatte bisher immer einen recht guten (wenn auch leicht wechselhaften) Appetit.
Aber was heute abging, verstehe ich nicht mehr.
Ich glaube, ich hätte ihm nach und nach innerhalb von 15 Minuten eine komplette 400-Gramm-Dose geben können und er hätte sie komplett verdrückt.

Er ist Freigänger, hat schon mal Phasen, in denen er sehr wenig, dann wieder etwas mehr frisst.

Heute abend stand er nach dem Leeren seines Napfes wieder bettelnd im Wohnzimmer. Also gabs noch ein Gäbelchen. Normalerweise nimmt er dann noch 2-3 Bissen, lässt etwas übrig und verdrückt sich durch die Katzenklappe bis zum nächsten Morgen.
Nein, heute fraß er auch den Nachschlag komplett auf und wollte noch mehr. Ich hab ihn dann auf den Schoss genommen und er ist eingeschlafen. Als dann aber irgendwann mein Freund das Zimmer verließ, lief er sofort hinterher. 2-3 Leckerchen aus der Wh....-Packung führten dazu, daß er mir fast die Finger abbiß!

Was ist los?
Liegt das daran, daß es kälter wird und der Winter naht? Ist das auch nur eine von vielen möglichen Phasen, oder muss ich mir gar Sorgen machen?

Ansonsten sieht er gut und gesund aus, spielt und scheint fit wie ein Turnschuh.

LG
Uschi

Noodie
21.10.2006, 09:11
Nein, da wuerd ich mir jetzt noch keine Sorgen machen. Ist doch erst einen Tag so gelaufen, oder? Kann gut mit der einsetzenden kaelteren Jahreszeit zu tun haben, oder vielleicht hatte er einen unbemerkten Infekt irgendwo im Koerper und "holt jetzt auf". Da er Freigaenger ist weisst du ja auch nicht genau, ob und wieviel er normalerweise draussen frisst, sei es von Nachbarn oder vom Jagen. Vielleicht gab's da mal was nicht, was er normalerweise oft bekommt?

Da wuerd ich mir erst Sorgen machen, wenn das Wochen so weitergeht und er zB trotzdem nicht zunimmt oder sogar abnimmt, oder der Bauch geschwollen aussieht, oder Wuermer im Kot sind, oder er auch wie verrueckt trinkt und pieselt etc. Eben wenn es lang andauert und auch anderes nicht ganz normal erscheint.

Wann wurde er denn das letztemal entwurmt?

Uschi35
01.11.2006, 13:32
Hallo,

sorry für die etwas verspätete Antwort.

Das Entwurmen ist schon einige Zeit her, darum beobachte ich auch genauer.
Sein Katzenklo benutzt er ja nicht, aber zum Glück war er ja wohl in seinem vorigen Leben ein Hund. Wenn er also sein Geschäft verrichtet, während wir mit ihm spazieren gehen, habe ich immerhin mal die Gelegenheit, genauer hinzuschauen *wurks*.
Das mit der Wurmtablette ist eben immer so ein Theater (auch selten von Erfolg gekrönt), deshalb schiebe ich diese Aufgabe gern vor mir her.
Aber ich plane, noch in dieser Woche mal wieder das Mittelchen vom TA zu besorgen. Vielleicht krieg ich's ja auch mal in die Katze rein.

Wenn ich mit ihm auf die Waage will, sträubt er sich mit "Händen und Füssen" - wahrscheinlich ist er eitel.
Es macht aber nicht den Anschein, als ob er leichter oder dünner geworden wäre.

Aber er frisst immer noch ungewöhnlich viel.
Kann natürlich auch daran liegen, daß wir im Moment frei haben und zuhause sind. Da lässt er sich gerne auch mal zwischendurch was servieren.
Ich werd mal sehen, wie es aussieht, wenn wir wieder arbeiten gehen. Da ist ja keiner zum Betteln da. :smirksmile:

LG
Uschi

Noodie
01.11.2006, 13:45
Ich meine hier irgendwo gelesen zu haben dass es auch Entwurmer gibt, die gespritzt werden oder in den Nacken getraeufelt werden oder sowas. Eine Alternative zum oralen Kampf. Frag deinen TA doch erstmal.

Tabea
01.11.2006, 13:49
Ja, meiner wurde schon ein paar mal gespritzt - ansonsten gibt es noch so eine Paste, die mische ich ihm unter´s Futter und die scheint ganz gut zu schmecken! Also vielleicht einfach mal das Entwurmungsmittel wechseln!
Gruß
Tabea

Toffyfee
01.11.2006, 19:53
Wir benutzen für unsere Katzen auch das Mittel das per Streicheln (wie bei Frontline) verabreicht wird. Wir haben die preiswertere Methode Mitteln Tabletten aufgegeben.
Unsere Katzen fressen sich im Moment auch Winterspeck an.

Liebe Grüße Toffyfee

Uschi35
01.11.2006, 22:49
Hallo,

Frontline ist auch schon schwierig genug - nach einer 3/4-Ampulle hat er's gemerkt und saust davon. Viel landet auf dem Fell, ein Teil ganz woanders.... Man muss verdammt schnell sein. Naja, vielleicht brauch ich noch etwas Übung.

Bei den Wurmtabletten gab's bisher Milbemax, soll wohl besonders effektiv gegen besonders viele Arten sein.

Aber ich werd mich morgen mal schlau machen, was es noch so gibt.

Danke und gute Nacht!
Uschi

Tabea
02.11.2006, 08:30
Frontline ist auch schon schwierig genug - nach einer 3/4-Ampulle hat er's gemerkt und saust davon.
Äh - es ging doch um Würmer, Frontline ist gegen Flöhe, oder?
Tabea

Toffyfee
02.11.2006, 09:20
@ Tabea Es gibt eine Wurmkur, die wie Frontline verabreicht wird namens Frofender. Eine Kur kostet ca. 6 Euro (abhängig vom Gewicht der Katze ;-)

Liebe Grüße Toffyfee

Toffyfee
02.11.2006, 09:21
Doppelposting gelöscht. War zu ungeduldig ;-)