PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : CNI und andere Seniorenkrankheiten



Bibi113
20.10.2006, 20:50
Hallo Ihr,

ich muss mich heute mal ausheulen. Wie ein paar von euch wissen wohnen bei uns ja mittlerweile (seit Sommer) 6 Katzen.

Uns ist ja im Sommer ein Kater zugelaufen und ein Kitten wurde bei uns abgegeben (wäre sonst ausgesetzt worden).

Unsere Viererbande hat beide toll aufgenommen und alle verstehen sich blendend.

Im Moment steht es aber um unseren beiden Senioren sehr schlecht. Unsere älteste Katze (Lissy 19 Jahre) leidet seit 2 Jahren an einer chronischen Bauchspeicheldrüsen- und Darmerkrankung und baut immer mehr ab. Fast zeitglich wurde bei Gizmo (13 Jahre) CNI diagnostiziert. Den beiden ging es phasenweise immer mal wieder schlecht und mal gut. Mittlerweile gerade bei Gizmo häufen sich die schlechten Phasen und trotz Medikamentenumstellung wird es nicht mehr.

Ich bin sehr sehr traurig sie leben hier seit 1990 und 1993 und Gizmo kam als 4 Wochen altes mutterloses Baby hierher. Ich könnte nur noch weinen. Klar weiss man das irgendwann der Tag kommt. Letztes Jahr mussten wir einen 5 Monate alten Findling einschläfern lassen. Es war sehr schlimm, er hatte FIP und wir konnten ihm nicht helfen. Und nun unsere beiden Senioren.

Sorry fürs ausheulen aber ich musste es einfach los werden

Noodie
23.10.2006, 23:13
Hallo Bibi!

Mir geht es wie einigen hier - ich hab deine Geschichte gelesen und weiss gar nicht was ich sagen soll. Tut mir so leid fuer euch!

Deine Lissy und Gizmo sind ja schon richtig Oma und Opa, da ist es ja natuerlich dass die Organe schwach werden. Das ist natuerlich auch kein Trost, nicht? Sie haben aber ein langes und gutes Katzenleben bei euch gehabt!

Kennst du die CNI Info Seite (http://www.felinecrf.info/index.htm)? Mit vielen Erfahrungsberichten und Hilfestellung, sehr sehr beruehrend und liebevoll.

Ich hoffe deine beiden bleiben dir noch ein Weilchen erhalten!

Alles Liebe, Noodie

Bibi113
27.10.2006, 09:52
Guten Morgen Noodie und ihr anderen,

danke für die lieben Worte. Ja ich kenne die Seite war auch lange in der Nierenliste von yahoo angemeldet.

Leider gibt es keine guten Neuigkeiten. Gizmo ging es die letzten 2 Tage sehr schlecht, es kamen noch einige "Sachen" dazu, er hat das ganze Kinn vereitert durch die Anreicherung der Giftstoffe hat sich die Haut massiv entzündet, er futter kaum noch und wir werden ihn heute abend erlösen lassen.

Wir haben den Kampf leider verloren wäre lieb wenn ihr an uns denkt wir haben für 18 Uhr mit dem TA vereinbart

Noodie
27.10.2006, 10:02
Oh, Birgit, das tut mir sehr leid! Ich denk an dich und wuensch euch allen ein leichtes Davongleiten ...

Fuehl dich umarmt
Noodie

Inaktiver User
27.10.2006, 10:13
Bibi, das tut mir leid. Es ist immer sehr schwer, eine solche Entscheidung zu treffen. :niedergeschmettert: Wir sind heute Abend in Gedanken bei euch.

Tröstende Grüsse
Delenn

Bibi113
27.10.2006, 10:42
danke

Bibi113
28.10.2006, 05:26
Ein stolzer Kater hat gestern um 18:20 Uhr die Welt verlassen
er ist friedlich eingeschlafen

Gizmo Du fehlst uns
wir werden dich nie vergessen
dein Platz in unserem Herzen ist immer da
pass auf unseren Kleinen auf

Ich habe heute morgen einen großen und einen kleinen Stern am Himmel gesehen

Gizmo gute Reise
wir werden Dich heute abend beerdigen
Abschied nehmen
nach 13 Jahren

es tut weh
aber noch viel mehr hat es weh getan
dich leiden zu sehen
machs gut stolzer Kater

Noodie
28.10.2006, 09:36
Liebe Birgit, du hast es richtig gemacht. Jetzt leidet Gizmo nicht mehr und ist dir dankbar fuer alles was du fuer ihn getan hast ... Trotzdem tut es weh ... das kann ich gut nachfuehlen.

Rest in Peace, Gizmo.

Ich umarme dich nochmals fest,

Noodie

Bibi113
01.11.2006, 13:28
Hallo Ihr,

mir geht es nun ein klein wenig besser. Rückblickend kann ich nur sagen es war der richtige Moment und es war die richtige Entscheidung.

3 Tage bevor Gizmo starb rief mich eine Freundin an deren Kater auch CNI hatte und morgens tot in der Wohnung lag. Er hatte die Tage vorher auch sehr abgebaut und sie wären mit ihm zum Tierarzt gefahren, nur hat er sich kurz vorher still und leise verabschiedet. Sie weiss nicht, ob er friedlich gestorben ist oder ob er sich gequält hat. Und auf der einen Seite wäre die schwere Entscheidung zwar weggefallen, aber ich bin dankbar dass ich weiss dass er einfach eingeschlafen ist. Er hat nicht gejammert nichts.

Den anderen Katzen geht es bis auf die älteste die "ihr Baby" sehr vermisst gut. Oma Lissy macht uns halt Sorgen da sie eh sehr alt ist und sie 1993 als Gizmo eingezogen ist, ihn quasi adoptiert hat. Er war ja gerade mal 4 Wochen als er als Findling zu uns kam.

ja das wären so die Neuigkeiten und ich hoffe der Schmerz wird kontinuierlich weniger und vergessen werde ich diesen tollen Kater nie

Noodie
01.11.2006, 13:58
Ja, der Schmerz wird weniger ...

... aber geht nie ganz

Alles Gute fuer Lissy!

Noodie