PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kindersitz im Auto - stylisch und sicher



redeye
31.07.2013, 16:07
Hallo,

ich stehe vor einer nicht ganz so leichten Entscheidung.
Ich brauche einen Kindersitz für ein 18 Monate altes Kind, der gerne auch stylisch aussehen soll.
Das wichtigste ist aber, dass er absolut sicher ist.

Worauf muss ich beim Kauf bzw. vor dem Kauf achten?

Liebe Grüße
Sophie

bella_hh
31.07.2013, 16:38
Hi Sophie,

wichtig ist das Alter und das Gewicht des Kindes. Darauf sind die Kindersitze ausgelegt.

Oftmals empfehlen die Fahrzeug-Hersteller auch Kindersitze, das könntest du mal prüfen. Ob die dann so stylisch aussehen, weiß und glaube ich eher nicht.

Dann ist das ECE-Prüfzeichen sehr wichtig. Das ist ein orangenes Etikett. Hier solltest du darauf achten, dass die Nummer auf diesem Etikett mit 04 oder 03 beginnt (sonst ist es ein älterer Sicherheitsstandard).

Viel Erfolg bei der Auswahl ;-)

555nase
31.07.2013, 16:39
Sehen die Dinger nicht eh alle gleich aus!? Ich habe jedenfalls noch keinen gesehen, der "stylisch" aussieht ... wobei ich mir das in diesem Zusammenhang auch nicht vorstellen kann ...

sunwalker
31.07.2013, 17:01
Was verstehst du denn unter stylisch?

Wichtig sind halt wirklich das Prüfzeichen, die richtige Gewichtsklasse und du könntest dir mal Tests von ADAC & co ansehen. Da sieht man dann erstmal richtig ob die Sitze gut sind oder nicht.

redeye
31.07.2013, 17:10
Hallo,

vielen Dank für die Antworten und die wertvollen Informationen.


Dann ist das ECE-Prüfzeichen sehr wichtig. Das ist ein orangenes Etikett. Hier solltest du darauf achten, dass die Nummer auf diesem Etikett mit 04 oder 03 beginnt (sonst ist es ein älterer Sicherheitsstandard).
Das mit dem orangenen Etikett war mir bisher gar nicht bewusst und schon gar nicht die 04 oder 03.


Was verstehst du denn unter stylisch?
Es ist nicht so leicht in Worte zu fassen, was ich stylisch finde. Allerdings sehen die meisten Kindersitze einfach total öde aus, finde ich. Einfach ein schwarzer, dicker Klotz.
Man hört ja sehr oft von Maxi-Cosi, aber irgendwie gefallen mir die auf Anhieb eher weniger.

Wann wird der Kindersitz eigentlich rückwärts und wann vorwärts eingebaut?

LG

bella_hh
31.07.2013, 17:34
Hi Sophie,

rückwärtsgerichtete Kindersitze werden meistens für sehr kleine Kinder bzw. Babys (bis 15 Monate) verwendet. Das sind dann eher Babyschalen fürs Auto. Es gibt allerdings auch richtige Rückwärts-Kindersitze für Kinde bis 3 oder 4 Jahre, allerdings sind die eher selten und nicht so verbreitet.

Ich glaub der ADAC oder so hat mal rausgefunden, dass das statistisch gesehen sicherer sein soll.

sunwalker
31.07.2013, 17:46
Zum Thema style könntest du dir mal die Kindersitze von Sparco ansehen. Sparco ist vor allem in der Tuning-Szene bekannt für gute Sportsitze. Die haben aber auch Kindersitze, die wie ich finde, sehr stylisch aussehen.

redeye
31.07.2013, 17:57
Die Sparco Kindersitze sehen tatsächlich besser aus als die, die ich bisher gesehen habe.
Prüfzeichen sind auch die richtigen vorhanden. Die merke ich mir mal vor! Danke!

LG Sophie

sunwalker
31.07.2013, 18:18
Und wenn du vom Style ganz vorne sein willst, rüstest du dein Auto erstmal mit den richtigen Sportsitzen von Sparco aus und dann kommt als Krönung noch der passende Kindersitz ins Auto - farblich natürlich abgestimmt.

Dann hast du vielleicht das, was du dir gewünscht hast. Preislich liegst du dann wahrscheinlich 10 mal so hoch :P

redeye
31.07.2013, 18:23
Danke für diesen letzten, tollen Tipp! :D
Das würde ich dann mal "konsequente Wunsch-Umsetzung" nennen.

Aber jetzt mal nur der Kindersitz ist preislich in Ordnung, finde ich.

xanidae
31.07.2013, 20:14
Es ist nicht so leicht in Worte zu fassen, was ich stylisch finde. Allerdings sehen die meisten Kindersitze einfach total öde aus, finde ich. Einfach ein schwarzer, dicker Klotz.
Man hört ja sehr oft von Maxi-Cosi, aber irgendwie gefallen mir die auf Anhieb eher weniger.

Wann wird der Kindersitz eigentlich rückwärts und wann vorwärts eingebaut?

LG

Und dann gefallen dir die Kindersitze von S....? Gerade die finde ich klotzig und die von Römer schöner. Wenn es um Sicherheit geht, sind die von Cybex vorne.

Wieso musst du einen Kindersitz kaufen? Es wäre doch einfacher einen zu leihen, wenn du Besuch bekommst.

Halina
31.07.2013, 21:31
Reboarder, also Sitze, die rückwärts eingebaut werden, sind auch für Kinder über einem Jahr wesentlich sicherer im Falle des Falles (=Frontalaufprall). Da wird das Kind nämlich in den Sitz gedrückt, statt dass der Kopf nach vorn geschleudert wird.

Ob die stylisch sind, weiß ich nicht, aber sicherer als jeder Frontsitz schon. Google mal ein bisschen nach "Reboard" und "Kindersitz"

mkr
01.08.2013, 10:17
ich würde mich beim Kauf eines Autokindersitzes immer nach den Tests der Stiftung Warentest und des ADAC richten.

Am wichtigsten ist die Sicherheit, danach eine gute Handhabbakeit und erst zuletzt das Styling. (für mich)

Inaktiver User
03.08.2013, 19:14
Reboarder, also Sitze, die rückwärts eingebaut werden, sind auch für Kinder über einem Jahr wesentlich sicherer im Falle des Falles (=Frontalaufprall). Da wird das Kind nämlich in den Sitz gedrückt, statt dass der Kopf nach vorn geschleudert wird.

Ob die stylisch sind, weiß ich nicht, aber sicherer als jeder Frontsitz schon. Google mal ein bisschen nach "Reboard" und "Kindersitz"

Na, ich weiss nicht. Sind denn Frontalunfälle derart häufig? Ich fahre selber eher vorsichtig, mit Kind an Bord umso mehr, und stelle mir eher vor, dass mir dann einer hinten drauf oder seitlich in mein Auto fährt.

Mocca
04.08.2013, 11:00
ich würde mich beim Kauf eines Autokindersitzes immer nach den Tests der Stiftung Warentest und des ADAC richten.

Am wichtigsten ist die Sicherheit, danach eine gute Handhabbakeit und erst zuletzt das Styling. (für mich)

:allesok:

Abnehmbare/ waschbare Bezüge sind auch was Schönes, aber auch die rangieren weit hinter Sicherheit und Handhabbarkeit.

Mocca
04.08.2013, 11:03
Na, ich weiss nicht. Sind denn Frontalunfälle derart häufig? Ich fahre selber eher vorsichtig, mit Kind an Bord umso mehr, und stelle mir eher vor, dass mir dann einer hinten drauf oder seitlich in mein Auto fährt.


Bei einem Frontalunfall dürften die Reboarder die Nase vorn haben, bei einem Auffahrunfall sind sie sicher nicht schlechter (ehr besser) als die "normalen", beim Seitenaufprall bleibt es sich Jacke wie Hose.

Klarinette
04.08.2013, 11:05
Video "Kindersitze" | ARD Mediathek | Das Erste (http://www.ardmediathek.de/das-erste/ratgeber-auto-reise-verkehr/kindersitze?documentId=12563366)

Schaut euch mal diese Bilder an. Seit dem hat meine Enkeltochter einen Reboarder.

Herzliche Grüße
Klarinette

Halina
04.08.2013, 11:30
ich würde mich beim Kauf eines Autokindersitzes immer nach den Tests der Stiftung Warentest und des ADAC richten.

Am wichtigsten ist die Sicherheit, danach eine gute Handhabbakeit und erst zuletzt das Styling. (für mich)

Gerade weil die Sicherheit das wichtigste ist, würde ich mich nicht auf die Tests der Stiftung Warentest verlassen, die die Handhabbarkeit als ebensowichtig ansieht wie die Sicherheit und damit die Reboarder systematisch abwertet.


Na, ich weiss nicht. Sind denn Frontalunfälle derart häufig? Ich fahre selber eher vorsichtig, mit Kind an Bord umso mehr, und stelle mir eher vor, dass mir dann einer hinten drauf oder seitlich in mein Auto fährt.
Ich verlasse mich da auf Statistiken: rund 60 % der Unfälle mit Schwerverletzten / Todesfälle sind Frontalauffahrunfälle, 40 % von der Seite. Die Zahlen sind gerundet - es gibt noch 2 % schwere Unfälle, wo tatsächlich jemand hinten rauffährt. Und auch da ist mir nicht bekannt, dass ein Reboarder schlechter abschneidet. Die Wucht, die bei einem Frontalaufprall stattfindet, ist i. d. R. zig mal größer als bei einem Auffahrunfall und genau da leistet der Reboarder gute Dienste.

Klarinette,
danke für den Link. Bei uns hat auch ein Video mit Crash-Test mit Frontalsitz und Reboarder gereicht, um die Entscheidung zu treffen.

Mocca
07.08.2013, 13:51
Nachdem ich mir Klarinettes Link angesehen habe, käme für mich heute nur noch ein Reboarder in Frage! Shice auf alle anderen Kriterien wie stylishe und/ oder abnehmbare Bezüge, Sicherheit geht vor!!!

Vor langen Jahren, als meine Kinder noch allesamt klein waren, fuhr ich einen Sharan mit integrierten Kindersitzen, das hat mir die Entscheidung für oder gegen einen bestimmten Kindersitz abgenommen. Allerdings war meine Tochter (das jüngste Kind) damals schon mehr als zwei Jahre alt. Mit dem heutigen Wissen hätte ich sonst sicher noch einen Reboarder angeschafft.

Tinta80
08.08.2013, 21:12
Hallo!

Ich habe für meine knapp 2-jährigen Kinder Reboarder gekauft. Stylisch ist das vielleicht nicht unbedingt, aber sehr sicher.
Der ADAC testet nicht oft Reboarder, und wenn, dann ist das Ergebnis oft mittelmäßig, weil nur 50% der Note aus Sicherheit und die anderen 50% aus Ergonomie und Bedienung bestehen. Zudem kann mein Sitzmodell vorwärts und rückwärts verwendet werden - die Crashtest Ergebnisse aus beiden Tests wurden aber gemittelt, was das Ergebnis auch nach unten drückt. Letzteres habe ich vom ADAC auf mein Nachfragen hin erfahren. Ich will damit nur sagen: Auch dem ADAC sollte man nicht blind vertrauen, sonderne inen zweiten Blick in die Details der Tests werfen.

Ich bin vom Rückwärtsfahren überzeugt - und meine Kinder haben die beste Sicht, zu den Seiten und nach hinten heraus. Das sorgt für gute Stimmung an Bord! :smile:

Entchen
08.08.2013, 21:21
Da nicht jedes kind in jeden sitz passt, solltest du das kind mit in einen fachmarkt nehmen undndich beraten bzw das kind probesitzen lassen. Bringt dir ja nichts, einen stylishen sitz zu haben, wenn das kind sich drin nicht wohlfühlt oder nicht reinpasst.

"Stylish" würde ich keinen kindersitz bezeichnen. Aber in dem fall ist mir das design auch eher unwichtig ;-)