PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Berlin für Beginner



Inaktiver User
19.10.2006, 12:16
Hallo liebe Berliner und Berlinerinnen,

mein Freund und ich wollen Ende Oktober evtl. noch ein paar Tage nach Berlin, beide zum ersten Mal. Könnt Ihr uns ein paar Tips geben, was man sich beim ersten Mal auf jeden Fall ansehen soll, darf gerne auch etwas ausgefallen sein. Es gibt da ja sicher tausend Sachen, was ist Eurer Meinung die Sehenswürdigkeit oder das Restaurant o. ä., das man auf jeden Fall besucht haben sollte?
Wie ist die Hotelsituation in Berlin, gibt es da kurzfristig noch gute Zimmer, so für Otto-Normalverdiener, wißt Ihr da vielleicht eine gute Adresse?
Vielen vielen Dank für Eure Tips.:blumengabe:
Liebe Grüße Jacky

Inaktiver User
19.10.2006, 12:25
Hallo liebe Berliner und Berlinerinnen,

mein Freund und ich wollen Ende Oktober evtl. noch ein paar Tage nach Berlin, beide zum ersten Mal. Könnt Ihr uns ein paar Tips geben, was man sich beim ersten Mal auf jeden Fall ansehen soll, darf gerne auch etwas ausgefallen sein. Es gibt da ja sicher tausend Sachen, was ist Eurer Meinung die Sehenswürdigkeit oder das Restaurant o. ä., das man auf jeden Fall besucht haben sollte?
Wie ist die Hotelsituation in Berlin, gibt es da kurzfristig noch gute Zimmer, so für Otto-Normalverdiener, wißt Ihr da vielleicht eine gute Adresse?
Vielen vielen Dank für Eure Tips.:blumengabe:
Liebe Grüße Jacky

Hallo Jacky,

Hotels in Berlin gibt es en masse - in allen Kategorien - kommt immer drauf an, was ihr mögt, was für euch "normale" Preise sind, und wie alt ihr seid... Also eher hip oder klassisch oder Architektur oder Bars oder exzentrische Kinos,verratzte Ecken oder romantische Bootsfahrten - jeder hat so seine Vorlieben und in Berlin jibts allet!

Wenn du bisschen genauer wirst, kann ich dir vielleicht helfen.

Wir Berliner wohnen ja in Berlin, von daher sind wir selten in Hotels ;-)
guckstu hier: http://www.berlin.de/tourismus/index.html

Liebe Grüsse
evemie aus Berlin

Inaktiver User
19.10.2006, 14:18
Hallo Evemie,

erst mal Danke für Deine schnelle Antwort. Also wir sind beide knapp über 40 (gehören aber zu den jungen 40ern) und haben durchaus auch eine romatische Ader, laut, schrill und hektisch ist nicht ganz unser Ding, was aber nicht heißt, dass wir zur ganz ruhigen Gattung gehören. Wir möchten schon auch was erleben. Einfach ein buntes Programm, Bootsfahrt hört sich gut an, Kirchen und Museen ja, aber in Grenzen, Disco braucht nicht, wenn das Wetter mit macht gerne auch viel draußen.
Mir fällt jetzt gar nix mehr ein, aber vielleicht hilft das ja ein wenig.
Liebe Grüße Jacky

Inaktiver User
20.10.2006, 11:45
Hallo Jackie,

dann bist du ja in meinem Alter, das erleichtert die Sache etwas ;-)

Ich sag dir einfach mal, wo ich ein "Berlin-Gefühl" kriege:

In der Bergmannstr. in Kreuzberg, die für mich eine der buntesten Strassen der Stadt ist: Cafes, Restaurant, Trödel, kleine schnucklige Läden, Antiquariate, die Markthalle...

Setzt euch auch mal einfach in die S-Bahn (Ringbahn), da seid ihr in einer Stunde einmal rundrum gefahren - oder in den Bus 100 vom Zoo zum Alex, durchs Regierungsviertel, über den Stern, am Dom vorbei...

Ein MUSS für Erst-Berliner ist die Reichstagskuppel, der Potsdamer Platz und das Brandenburger Tor, find ich jedenfalls.

Und zur Warschauer Brücke fahren, die Eastside-Gallery angucken, zum Boxhagener Platz laufen - viele Cafes und Restaurants und eindeutig Osten ;-)

Der Berliner Dom ist auch einer meiner Lieblingsorte (und die Gegend drumrum - die Museumsinsel etc. auch), da gibt es mittags und abends kurze Andachten, prima zum Verschnaufen im Grosstadttrubel
http://www.berliner-dom.de/dom/htm/gemeinde/gottesdienste.htm

Oder am Sonntagmorgen auf den Arkonaplatz in Mitte zum Trödelmarkt, (U-Bhf Bernauer Str, da ist auch das Dokumentationszentrum http://www.berliner-mauer-dokumentationszentrum.de/de/index_gedenk.html

Das aktuelle Berlin-Programm gibts z.B. unter
http://www.zitty.de - und da gibt es auch eine Übersicht über lecker essen
http://gastronomie.zitty.de/

Die beste Currywurst gibt übrigens bei "Curry 36", direkt am U-Bhf. Mehringdamm.

Bei Hotels kann ich nicht wirklich helfen, ich kenne wenige von innen, und weiss auch nicht, welchen Bezirk ihr bevorzugt, aber wenn ihr Fragen habt, schick mir einfach eine pn - es gibt ja auch Pensionen oder Privatzimmer in Berlin.

Liebe Grüsse
evemie

Inaktiver User
20.10.2006, 18:24
Liebe Evemie,

ganz ganz vielen Dank für Deine tollen Tips, das ist genau das was ich gesucht habe. Dass Die Reichtagskuppel und das Brandenburger Tor ein absolutes Muss sind ist klar. Was aber in den meisten Reiseführern oder Internetseiten eben nicht steht sind zum Beispiel Deine Tips Bergmannstraße, Arkonaplatz o. ä. und genau sowas wollen wir einfach auch mitnehmen, ganz klar auch die Currywurst :hunger: .
Was Hotels angeht hab ich mich mal auf einer "Hotel-Checker-Seite" im Internet schlau gemacht, und einige Hotels gefunden die uns gut gefallen haben. Falls wir uns doch noch für eine Pension entscheiden werden meld ich mich nochmal bei Dir. Da wir ziemlich kurzfristig fahren werden ist ein frühzeitiges Buchen leider nicht möglich. Aber ich gehe mal davon aus, dass wir nicht unter einer Brücke schlafen müssen:smirksmile: .
Also noch mal ganz lieben Dank :blumengabe: für Deine Mühe.
Liebe Grüße Jacky

Londongirl
20.10.2006, 20:35
Hi Jacky,

zu der Hotelsituation kann ich nicht wirklich viel sagen und kann auch keines aus eigener Erfahrung empfehlen. Freunde von uns sind mal in den beiden folgenden Hotels untergekommen.

www.hotel-gates.com
www.hotelbregenz-berlin.de

Ansonsten kannst du es auch über die Touristen Info www.btm.de versuchen, ob du da ein paar Tips bekommst.

Man kommt gut mit den Öffentlichen durch die Innenstadt, daher ist es egal wo in der Innenstadt ihr seid. Viele wollen ein Hotel in Mitte da esdort die meisten Sehenswürdigkeiten gibt, aber da ist auch oft teurer.

Berlin hat etliche tolle Restaurants. Sag doch einfach bescheid wo ihr ein Hotel gebucht habt und dann gucke ich mal ob es in der Ecke ein paar tolle Restaurants gibt.

Was die Sehenswürdigkeiten angeht sind meine persönlichen highlights der Gendarmenmarkt, Berliner Dom, Schloß Charlottenburg, Zitadelle Spandau, Pfaueninsel.

Solltet ihr über einen Mittwoch oder Samstag in Berlin seid dann geht doch mal zum Winterfeldmarkt auf dem Winterfeldmarkt in der Nähe des U-Bahnhofes Goltzstraße. In der Ecke gab es a uch etliche nette Bars, Cafes und Restaurants.

Vielleicht findet ihr ja auch was interessantes bei http://www.berlin-hidden-places.de/ . Die Tadshikische Teestube ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Mir gefällt immer wieder das Pergamon Museum.

Das sind erstmal so ein paar highlights.

Viel Spaß & liebe Grüße
LOndongirl

Inaktiver User
21.10.2006, 16:17
@Londongirl, mmmh...genau der Gendarmenmarkt! und dieses wunderbare Schokoladengeschäft Fassbender und Rausch - da kriegste den absoluten Schokoladen-Rausch! ;-)

evemie

Inaktiver User
23.10.2006, 11:09
Hallo Londongirl,

schön von Dir zu hören, und auch Dir vielen Dank für die Tips und Links.

@ Evemie und Londongirl
Wir werden zwar heute mittag losfahren (ganz aus dem Süden der Republik) dann aber zuerst Station in Bremen machen, den Geburtstag einer lieben Freundin feiern, anschließend meine Schwester in Hamburg besuchen und dann über Berlin zurück. Wir wissen nich nicht genau wann wir in Berlinsein werden, deshalb ist eine Hotelbuchung leider noch nicht möglich. Sobald wir aber näheres wissen wann und wo wir absteigen werde ich versuchen irgendwo ins Internet zu kommen und mich bezüglich der Restaurants noch mal melden.
Wir möchten zwar soviel wie möglich von Berlin sehen, eine dieser Ex-und-Hopp-Sight-Seeing-Tours nach Art der Japaner soll es aber auf keinen Fall werden. Deshalb ist die zwar unser erster Berlin-Besuch, aber so wie Ihr beiden Berlin geschildert habt sicher nicht der letzte. Bin schon sehr gespannt und freue mich riesig.
Schokoladengeschäft am Gendarmenmarkt hört sich einfach toll an, wenns irgendwo leckere Trüffel gibt bin ich nicht mehr zu bremsen :hunger: :yeah:

Also noch mal vielen Dank Euch beiden
liebe Grüße Jacky

Londongirl
24.10.2006, 10:38
Hi Jacky,

falls du zwischendurch mal reinschaust dann habe ich noch die folgenden Tipps für dich.

Was Unterkunft angeht könntest du auch nochmal bei den folgenden Hotels schaun

http://www.pension-peters-berlin.de/
http://www.acksel.berlin4c.de/index.php

Ansonsten könnt ihr auch versuchen über die Tourist Information www.btm.de ein Zimmer zu bekommen.

Faßbender & Rausch am Gendarmenmarkt ist auf jeden Fall ein Besuch wert … sooooo vieeeeel Schokoloade, Pralinen & co.

Nette Gegenden für einen Bummel am Abend (Bars/Restaurants) sind auf jeden Fall die Bergmannstraße (Kreuzberg), Savignyplatz und Umgebung (Charlottenburg (in der Nähe des Ku'Damms)), Winterfeldplatz/Goltzstraße (Schöneberg), Kollwitzplatz (Prenzlauer Berg), Simon-Dach-Str. (Friedrichshain).

Falls ihr mal lecker brunchen bzw. frühstücken gehen wollt kann ich die folgenden Cafes empfehlen

TeeTeaThe, Goltzstraße 2
Morgenland, Skalitzer Str. 35
Cafe Courage, Saarbrücker Str. 17
Cafe Tomasa, Motzstraße 60
Hannibal, Wiener Str. 69

Meine momentanen Lieblingsrestaurants sind momentan

Amico, an der Ecke on Goethe- und Grolmannstr. (Nähe Savignyplatz)
Amys Malaysia, Wilmersdorfer Str. 79
Aaina, Stülpnagelstr. 2 (Ecke Fredericastr.) - gibt auch noch 'ne Filiale in Kreuzberg (ich glaube Skalitzer Str. 107), deren Webseite müsste sein www.aaina.de
Medousa, Perelsplatz 10
Ousies, Grunewaldstr. 16
Cyclo, Sächsische Str. 72
Osseria, Langhansstr. 103 (ist kein Italiener, sondern ein "DDR Restaurant", d.h. mit typisch "ostdeutschen" Gerichten und jede Menge Andenken
Mar-Y-Sol, Savignyplatz Ecke Knesebeckstr.

Vielleicht liegt ja eines in der Nähe eurer Unterkunft bzw. ihr kommt da mal vorbei

Was meinen vorherigen Post angeht weiß ich nicht in welchem Zustand ich den geschrieben habe. Also der Winterfeldmarkt ist auf dem Winterfeldplatz in der Nähe des U-Bahnhofes Nollendorfplatz!

In Mitte gehen wir selten aus (Bars/Restaurants), da ich persönlich finde das die meisten Restaurants dort überteuert sind und auch oft der Service zu wünschen übrig läßt.

Was das sightseeing angeht findet man viele Sehenswürdigkeiten in Mitte, u.a. auch noch die Hackeschen Höfe die wirklich sehenswert sind.

Viel Spaß in Berlin
Viele Grüße
Londongirl

angelikarenate
25.10.2006, 00:17
Hallo Jacky,
geht mal im net auf eine Seite mit Ferienwohnungen - da gibt es superAdressen!
Wir waren im Mai in Berlin und heben für eine 2 Zimmerwohnung n ur 40 Euro pro Tag gezahlt!
In Berlin gint`s so viel zu sehen, werdet Euch vorher klar, ob`s Kultur, Shopping ....sein soll. Empfehelnswert ist anfangs eine Rundtour mit einem Sightseeingbus, da bekommt man erste Eindrücke, die kann man ja prima auf eigene Faust vertiefen. Es gibt Museen für schlechtes Wetter, Parks, Theater........
Lasst Euch nicht zu viel raten, sondern macht Euer eigenes Programm - es lohnt sich!!!!!!!#
Viel Spaß!

Tunisia
25.10.2006, 13:46
Hi, Jacky,

hoffentlich noch nicht zu spät - hab's erst heute gelesen: Wenn du ein Hotel brauchst, ist www.hrs.de auch eine sehr brauchbare Seite!!

Alle anderen Tipps hast du hier schon bekommen!! Kenne nicht alle und bin daher auch dankbar dafür!! :freches grinsen:

Für Berlinbesucher (in meinen Augen) ein Muss: Bei schönem Wetter auf den Fernsehturm am Alex! Aussicht ist wirklich umwerfend!! Hoffe, ihr seid schwindelfrei...:smirksmile:

Viel Spaß wünscht euch

Tunisia :blumengabe:

Inaktiver User
25.10.2006, 16:36
Auch schon zu spät, aber es empfiehlt sich, vor dem Besuch der Reichstagskuppel bei Käfers oben einen Tisch zu reservieren und dann dort etwas zu essen/ frühstücken. Mit der Reservierung kann man nämlich einen Extra- Aufzug benutzen und muss nicht 2 Stunden in der Schlange stehen....

Am Savignyplatz kann ich noch Mr. Hai empfehlen und Kuchi in der Kantstr, fast dirket am Savignyplatz gelegen. Ein Japaner, der meines Erachtens ein gutes Preis- Leistungsverhältnis bietet. Das Pane e Tulip, o.ä. (brot und Tulpen auf italienisch) in der Niederkirchnerstr. Ecke am Friedrichshain ist einer der Italiener, der zwar auch Pizza anbietet, der aber zu Schade ist, um nur Pizza dort zu essen.

Die Rembrandt- Ausstellung im Kulturforum ist wunderbar und die Ausstellung "Heimat und Exil" im jüdischen Museum fand ich sehr gut gemacht und möchte sie jedem ans Herz legen. Auch die Picasso- Ausstellung in der Sammlung Berggruen (hallo Brigitte :smile:) ist wirklich gut.

Für alle Auswärtigen: bei Hekticket am Bahnhof Zoo gibt es immer Restekarten für aktuelle Veranstaltungen- da gibt es wirklich viele Möglichkeiten, den Abend zu gestalten.

In der Oranienburger Str, Ecke Friedrichstr. ist die "Eismanufaktur" , die sehr sehr leckere Sorbets haben. Ohne Farb- Aroma- oder Konservierungsstoffe. Ganz besondere Empfehlung!

Allen Nichtberlinern möchte ich jedoch nahe legen, die Restaurants in der Oranienburger Str, zwischen Oranienburger Tor und Tucholskystr. zu meiden. Ich kenne niemanden, der dort in letzter Zeit gut gegessen hätte. Wenn es ein schnelles Mittagessen sein soll, dann lieber zu den 12 Aposteln in der Georgenstr., fast direkt neben der Museumsinsel. Gute Pizzen aus dem Holzofen und mittags preislich ok.

Londongirl
26.10.2006, 15:37
Eine Alternative zum Fernsehturm ist übrigens die Aussichtsplatform am Potsdamer Platz Nr. 1.

Gefällt mir persönlich besser da man im Gegensatz zum Fernsehturm am Alexanderplatz fast nie warten muß und wenn dann nur max. 5-10 min. Die paar male die ich mit unserem Besuchern am Fernsehturm war mußte ich immer ewig (mind. 'ne halbe Stunde) warten.

Die Aussichtsplatform am Potsdamer Platz ist im Freien was gut für's Fotografieren ist, aber es kann durchaus auch im Sommer ziemlich frisch dort oben werden.

Karin11555
27.10.2006, 16:01
Hi Jacky,

zu der Hotelsituation kann ich nicht wirklich viel sagen und kann auch keines aus eigener Erfahrung empfehlen. Freunde von uns sind mal in den beiden folgenden Hotels untergekommen.

www.hotel-gates.com (http://www.hotel-gates.com)
www.hotelbregenz-berlin.de (http://www.hotelbregenz-berlin.de)

Ansonsten kannst du es auch über die Touristen Info www.btm.de (http://www.btm.de) versuchen, ob du da ein paar Tips bekommst.

Man kommt gut mit den Öffentlichen durch die Innenstadt, daher ist es egal wo in der Innenstadt ihr seid. Viele wollen ein Hotel in Mitte da esdort die meisten Sehenswürdigkeiten gibt, aber da ist auch oft teurer.

Berlin hat etliche tolle Restaurants. Sag doch einfach bescheid wo ihr ein Hotel gebucht habt und dann gucke ich mal ob es in der Ecke ein paar tolle Restaurants gibt.

Was die Sehenswürdigkeiten angeht sind meine persönlichen highlights der Gendarmenmarkt, Berliner Dom, Schloß Charlottenburg, Zitadelle Spandau, Pfaueninsel.

Solltet ihr über einen Mittwoch oder Samstag in Berlin seid dann geht doch mal zum Winterfeldmarkt auf dem Winterfeldmarkt in der Nähe des U-Bahnhofes Goltzstraße. In der Ecke gab es a uch etliche nette Bars, Cafes und Restaurants.

Vielleicht findet ihr ja auch was interessantes bei http://www.berlin-hidden-places.de/ . Die Tadshikische Teestube ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Mir gefällt immer wieder das Pergamon Museum.

Das sind erstmal so ein paar highlights.

Viel Spaß & liebe Grüße
LOndongirl

Curry 36 kann ich nur bestätigen, Mittwoch gegessen, beste Currywurst die ich in Berlin je gegessen habe.

Bester Inder für mich Amrit in der Oranienburger!

Sunnyfriday
28.10.2006, 02:39
Wow, wennman Euch so "zuhört" will man am liebsten gleich wieder nach Berlin, da sind ja echt noch tolle Tips dabei. Ich kann vom letzten Mal auch wirklich wärmstens einen Bummel rund um und quer durch die Hackeschen Höfe empfehlen, ruhig auch in den Abendstunden. Ich hab die Atmosphäre dort sehr genossen!
Für Architekturfreaks bietet sich noch das Sony Center an und der neue Hauptbahnhof und falls jemand Ihr zur Schöner Wohnen Fraktion gehört, kann ich Euch noch das Stilwerk ans Herz legen, sowohl architektonisch, als auch inhaltlich seehr schön!

Karin11555
29.10.2006, 00:02
Ich werde um Sylvester rum mit Mutter und Tochter meiniges für eine Woche nach Berlin fahren.
Da werde ich sicher wieder ein völlig anderes Berlin sehen, da wir statt mit ÖPNV mit Auto unterwegs sein werden.

Inaktiver User
30.10.2006, 13:53
Bester Inder für mich Amrit in der Oranienburger!

Nun ja, sei mir nicht böse, aber wenn Du tatsächlich gute indische Küche essen willst, würde ich eher das "Kalkutta" in der Bleibtreustraße oder das Maharadscha in der Fuggerstraße empfehlen. Allerdings gibt es zum Glück unterschiedliche Geschmäcker.

Inaktiver User
30.10.2006, 13:56
Nun ja, sei mir nicht böse, aber wenn Du tatsächlich gute indische Küche essen willst, würde ich eher das "Kalkutta" in der Bleibtreustraße oder das Maharadscha in der Fuggerstraße empfehlen. Allerdings gibt es zum Glück unterschiedliche Geschmäcker.
Ich mag das Amrit auch sehr gerne..
Allerdings bevorzuge ich das Amrit in der Oranienstraße.
Aber ich bin froh, wenn ich mal ein paar neue Inder entdecken kann! Kalkutta und Maharadscha sind notiert!

Karin11555
30.10.2006, 13:58
Nun ja, sei mir nicht böse, aber wenn Du tatsächlich gute indische Küche essen willst, würde ich eher das "Kalkutta" in der Bleibtreustraße oder das Maharadscha in der Fuggerstraße empfehlen. Allerdings gibt es zum Glück unterschiedliche Geschmäcker.

War erst mein zweiter Inder, kann gut sein, dass es bessere gibt, ich lass mich da gerne beraten! :hunger:

Kalkutta oder Maharadscha, muss ich mir merken, bin im Dezember wieder da! Danke!

Was ist mit der Currywurstbude, gibt es da auch was besseres?

Karin11555
30.10.2006, 13:58
Ich mag das Amrit auch sehr gerne..
Allerdings bevorzuge ich das Amrit in der Oranienstraße.
Aber ich bin froh, wenn ich mal ein paar neue Inder entdecken kann! Kalkutta und Maharadscha sind notiert!

Oranienstr. ist eine andere als Oranienburger ?

Inaktiver User
30.10.2006, 14:00
War erst mein zweiter Inder, kann gut sein, dass es bessere gibt, ich lass mich da gerne beraten! :hunger:

Kalkutta oder Maharadscha, muss ich mir merken, bin im Dezember wieder da! Danke!

Was ist mit der Currywurstbude, gibt es da auch was besseres?
Probier mal " Zur Bratpfanne" in der Schloßstrasse, falls Du gerade in der gegend bist :hunger:

Inaktiver User
30.10.2006, 14:03
Oranienstr. ist eine andere als Oranienburger ?
Oranienstraße ist in Kreuzberg, Oranienburger Straße ist in Mitte!

Inaktiver User
30.10.2006, 14:05
Was ist mit der Currywurstbude, gibt es da auch was besseres?
Curry 36 ist auch mein Favorit!
Aber Konnopke am U-Bhf Eberswalder Str. ist auch nicht schlecht.

Kappuziner
30.10.2006, 14:08
Es gibt auch gute Currywurst am Wittenbergplatz und zwar die Bude, die man sieht, wenn man aus dem Rahaus rauskommt.
Die haben auch die besten Pommes der Stadt.
Curry 36 ist auch super, die sind aber auch tagesformabhängig. Ich mag da am liebsten den Fleischspieß.
Konopke ist "der" Klassiker

Inaktiver User
30.10.2006, 14:10
Die haben auch die besten Pommes der Stadt.

Heee! Und was ist mit Beckers Fritten in der Oranienburger? :freches grinsen:
Die Auswahl an Soßen ist phänomenal!

Karin11555
30.10.2006, 14:18
Heee! Und was ist mit Beckers Fritten in der Oranienburger? :freches grinsen:
Die Auswahl an Soßen ist phänomenal!

Ich denke ich warte noch ein bisschen und drucke mir den ganzen Strang aus.:kuss:

Ich hab schon wieder Hunger! :hunger:

Wittenbergplatz

Karin11555
30.10.2006, 14:19
Heee! Und was ist mit Beckers Fritten in der Oranienburger? :freches grinsen:
Die Auswahl an Soßen ist phänomenal!

Ich denke ich warte noch ein bisschen und drucke mir den ganzen Strang aus.:kuss:

Ich hab schon wieder Hunger! :hunger:

Wittenbergplatz war ich voriges Jahr, aber wohl an der falschen.
Da gabs nur Ketchup und ein bisschen Currypulver!

MarieHelen
30.10.2006, 14:40
Hallo,

mir wird ganz weh ums Herz, wenn ich das hier alles lese (Habe drei Jahre im Winterfeldt-Kiez gewohnt und vermisse ihn sehr)!

Den Amrit in Schöneberg fand ich nicht so doll, weil es was von Massenabfertigung hatte. Wir sind immer gern zu den günstigen Indern in der Goltzstraße gegangen :-).
Lecker fand ich auch den Italiener Al Petrocelli - allerdings gibt es von der Art bestimmt viele in Berlin...
Und hat schon jemand die "Green Door" für die Cocktails danach erwähnt? ;-)

LG!
MH

Inaktiver User
30.10.2006, 14:43
Und hat schon jemand die "Green Door" für die Cocktails danach erwähnt? ;-)

Hat niemand erwähnt!
Recht hast Du!
In puncto Cocktails kann ich noch die June Bar (besonders im Winter, wenn der Kamin brennt) in der Sredzkistraße und das Fluido in der Christburger Str. wärmstens empfehlen.

Kappuziner
30.10.2006, 14:52
stümmt!
die Green Door Bar!

ein wunderbarer Italiener ist am Südstern in der Fichtestrasse, Medel heißt der. Ein echter Geheimtip (nur für euch drei :smirksmile: ). Klein, familiär, göttlich lecker.

Inaktiver User
30.10.2006, 14:54
Ein echter Geheimtip (nur für euch drei :smirksmile: ). Klein, familiär, göttlich lecker.
Uiiii!
Ich bin begeistert.
Und ich sollte zurück nach K´berg ziehen!

Kappuziner
30.10.2006, 15:15
wir gehn da mal hin, ok?

Inaktiver User
30.10.2006, 15:16
wir gehn da mal hin, ok?
JA!!!!:jubel: :zauberer: :musiker: :Sonne: :schild genau: :hunger:

Inaktiver User
31.10.2006, 09:31
ähem, too late, aber ich weiss nicht, wie ich das gelöscht krieg..


Oranienstr. ist eine andere als Oranienburger ?
Yep. Die Oranienstr. liegt im wilden Kreuzberg, die Oranienburger in der hippen Mitte:erleuchtung:

Inaktiver User
31.10.2006, 16:15
@ Karin (nummer weiß ich jetzt nicht)
Was Currywurst angeht, kann ich leider nicht mitreden.

Ansonsten: die Green Door Bar ist wirklich angenehm. Auch nett ist das Reingold in der Novalistraße (wenn man es findet, das Zeichen ist so klein, dass man fast daran vorbei läuft). Oder die Orient Lounge in der Oranienstraße (die in K'berg). Oder, oder, oder... der Fundus guter Bars und Kneipen erscheint mir endlos.

Inaktiver User
08.11.2006, 16:51
Hallo an alle Berliner,
jetz hab ich doch fast den Strang hier nicht mehr gefunden, alles neu sortiert :smirksmile:.
Aber zur Sache, ich bin zwar schon fast eine Woche wieder zurück, komme aber erst heute dazu mal zu schreiben. Leider hat unser Vorhaben Berlin zu besuchen aus verschiedenen Gründen nicht geklappt. Aber ich werde meinem Freund, der nächste Woche Geburtstag hat 4 Tage Berlin schenken und zwar irgendwann zwischen Weihnachten und dem 6. Januar. Ich habe zwei Hotels zur Auswahl, das eine ist im Bezirk Spandau, das ander auch dort in der Nähe, wo genau weiß ich jetzt aber nicht. Ich warte nur noch auf eine Antwort wann ein Zimmer frei ist, und was es kosten wird. Die Zimmer liegen so zwischen 54,00 und 80,00 € pro Nacht für zwei Personen inkl. Frühstück. Ich denke das ist ganz o.k.
Also an alle die noch Ihre Tips und Ideen geschrieben haben erstmal ganz lieben Dank und Ihr wart noch nicht zu spät dran :kuss: .
Bin schon sehr gespannt und freue mich riesig die vielen Currywürste, Restaurants, Cafes u.s.w. zu probieren, immer so zwischen den anderen Sehenswürdigkeiten.
Wer weiß vielleicht sehen wir uns dann :freches grinsen: .
Liebe Grüße
Jacky

Inaktiver User
08.11.2006, 19:59
???SPANDAU???

Wollt ihr abends ausgehen? Falls ja- sucht Euch lieber etwas Zentraleres. Auch in Mitte, Prenzelberg, F'Hain, Kreuzberg, Schöneberg oder Charlottenburg gibt es Hotels in der Preisklasse. Und selbst von dort braucht es lange genug, um von A nach B zu kommen. Nach Spandau fährt zwar auch die S- Bahn oder die DB (mit Regionalexpress), aber da bist Du doch ziemlich weit ab vom Schuss.

Gib mal in eine Suchmaschine "hostel" ein oder "Pension" oder "Privatunterkunft", da gibt es viele sehr günstige Zimmer, auch 2- Bettzimmer, Frühstück zwar meist nicht inklusive (in den Hostels), aber ein leckeres Frühstück gibts überall in allen Preisklassen. Auch sonst sind die Hotelpreise (außerhalb der Messezeiten) meist eher zivil.

Überlege Dir das mit Spandau.

Londongirl
08.11.2006, 20:15
Hi Jacky,

ich kann Sherry nur zustimmen ... überlege dir das mit Spandau.

Ich denke sich eine Unterkunft in Spandau zu suchen macht nur Sinn wenn man dort vielleicht Familie oder Freunde besuchen will und bei denen vielleicht nicht unterkommen kann. Mit dem Regionalexpress ist man zwar schnell in der Innenstadt, aber abends ist Spandau wirklich nicht so der Hit. Ich spreche da aus eigener Erfahrung ... ich bin in dem Randbezirk aufgewachsen und habe dort etliche Jahre gewohnt.

Ich denke auch über Weihnachten/Neujahr findest du gute Angebot die etwas zentraler liegen. Halte doch mal Ausschau in den Bezirken Charlottenburg, Wilmersdorf, Schöneberg, Kreuzberg, Mitte, Friedrichshain, Prenzlauer Berg. Auch Teile von Tiergarten sind vollkommen o.k.

Für Hostels (welche oft auch Doppelzimmer mit eigenem Bad anbieten) könnt ihr mal bei www.hostelworld.com vorbeischaun, ansonsten versuche es doch auch mal über www.hrs.de

Viel Spaß beim Planen.
Londongirl

Inaktiver User
09.11.2006, 08:44
Hallo Sherry und Londongirl,

jetzt bin ich zweimal froh, einmal weil ich noch nichts gebucht habe und zum zweiten weil ich hier nochmal von meinen Plänen berichtet habe und Ihr mir so schnell geantwortet habt. Also vielen Dank dafür. Ich werde jetzt erst mal was Zentraleres suchen und Euch dann nochmal dazu fragen.
Liebe Grüße Jacky

erdbeereis
09.11.2006, 10:23
Liebe Jacky,
ich wohne im Prenzlauer Berg. Das ist sehr zentral und du kannst tags wie nachts die City schnell erreichen. Hier fahren sämtliche Verkehrsmittel tag und nacht. Mit der U-Bahn bist du in 7 Minuten am Alex und in 15 Min. am Potsdamer Platz oder in 20 Min. am KuDamm. Hier fährt aber auch die S-Bahn (Ring-Bahn) und vor allem auch die Straßenbahn.
Mein Tipp:
Mit der Tram zu den Hackeschen Höfen. Super interessant am Abend zum bummeln und kneipen.

Daher meine Hotelempfehlungen an dich (und auch preislich im Rahmen)

http://www.hotel4youth.de/
http://www.bornholmer-hof.de/

Du solltest dich beeilen mit dem buchen, denn nach Weihnachten sind preiswerte Übernachtungen sehr gefragt (wegen Sylvester). Viele haben dann gleich noch die erste Januarwoche Urlaub.

Inaktiver User
10.11.2006, 11:47
Hallo an Alle,

ich glaube jetzt habe ich wirklich was gefunden. Das Hotel Ludwig van Beethoven in Kreuzberg. Es hat grade in der 52. Woche ein tolles Angebot für 59,00 € (sonst zwischen 75,00 und 85,00 €) pro Nacht im Doppelzimmer inkl. Frühstück. Das Hotel hab ich auf hrs.de gefunden und hat auch sehr gute Bewertungen (danke Londongirl für den Link). Eine Alternative ist noch der Bornholmer Hof (danke Erdbeereis), der ist auch recht günstig (70,00 € ÜF) und vor allem mit den Terminen noch flexibler. Also eins von den beiden wirds wohl werden.
Es sei denn hier läuten nochmal die Alarmglocken:freches grinsen: Ende nächster Woche ist der Geburtstag, da muß dann alles in trockenen Tüchern sein.

Liebe Grüße Jacky

erdbeereis
10.11.2006, 13:09
Na das hört sich doch gut an? Lass mal dann von dir hören, wie es euch gefallen hat! Viel Spass!

Inaktiver User
10.11.2006, 16:14
Hallo Jacky,

meine Eltern sind gerade in Berlin, die hatten ein supergünstiges Angebot von Ameropa:

Für 2 Personen 3x ÜF (Freitag - Montag) incl. Zugfahrt Mannheim-Berlin-Mannheim für 350 € Komplettpreis!

Vielleicht lohnt sich das ja auch, mal im Reisebüro nach diesen Angeboten zu fragen. Das Hotel ist Nähe Alex und superschick.

Liebe Grüsse
evemie

Kappuziner
11.11.2006, 01:33
Hier ist noch mein Tip
Pension Sarotti-Höfe (http://www.holidaycheck.de/hotel-Hotelbewertungen_Hotel+Sarotti+Hoefe-ch_hb-hid_93237.html)
an der U6 und U7 (Mehringdamm) günstig und schön gelegen, die Höfe sind schän, Bergmannkiez um die Ecke...
ich war noch nie in der Pension, aber es klingt toll.
mit der U6 seid ihr schnell in Mitte.

Londongirl
13.11.2006, 16:30
Hi Jacky,

zu den Hotels selber kann ich nicht wirklich viel sagen, nur zu den Gegenden.

Ich persönlich würde den Bornholmer Hof wählen da Prenzlauer Berg doch etwas schöner ist als die Gegend in Kreuzberg wo das Hotel Ludwig van Beethoven ist. Wenn mich nicht alles täuscht ist das Hotel eigentlich schon in Neukölln oder an der Grenze dazu, einem "Arbeiterbezirk" mit verhältnismäßig hoher Arbeitslosenquote. Rund um den Hermannplatz können einem schon mal ein paar merkwürdige Gestalten begegnen, wobei die zu 99% harmlos sind. Eine Freundin wohnt in der Ecke und hatte noch nie irgendwelche Probleme, egal ob nachts oder tagsüber.

Mit Bus & Bahn brauchst du von beiden Hotels nicht lange zu den Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Bars.

Schon mal viel Spaß in Berlin
Londongirl

Inaktiver User
08.01.2007, 14:11
Hallo liebe Berliner,

zuerst mal wünsche ich Euch allen noch nachträglich alles Gute für 2007.
Wir sind also wieder zurück aus Berlin, zwar schon seit dem 30. 12. aber ich bin bisher noch so gut wie gar nicht im Netz gewesen, deshalb mein Bericht etwas verspätet.
Zunächst einmal, es hat uns richtig gut gefallen in Berlin, wie das Wetter war brauch ich Euch ja nicht zu sagen, aber da kann ja keiner was dafür. Wir haben letztendlich das Hotel "Ludwig van Beethoven" doch behalten und es zum Glück auch nicht bereut. Das Hotel selbst ist sehr gut, Frühstück (sehr lecker und große Auswahl), Zimmer (nicht zu groß aber gemütlich und sehr sauber), Service (freundlich und hilfsbereit). Die seltsamen Gestalten, Londongirl, die Nähe Hermannsplatz anzutreffen sind waren alle harmlos und gibt es miener Meinung nach überall anders in Berlin, mal mehr mal weniger, auch.
Das Gute an der Lage des Hotels ist, dass man in 15 min. zu Fuß in die Bergmannstraße kommt, und das war ja schon einer Eurer ersten Geheimtips. Den ersten und den letzten Abend haben wir dort in einer sehr netten Kneipe, Lokal ..., im "Bergman103" verbracht. Wirklich empfehlenswert, lecker Essen, sehr nettes Personal, angenehmes Ambiente.
Ansonsten haben wir versucht so viel wie möglich zu sehen und zu erleben ohne Touristen-Stress zu bekommen, ist uns glaube ich auch ganz gut gelungen, auch wenn wir am Abend ganz schön müde waren.
Gleich am ersten Tag (27.12.) haben wir uns zuerst den Reichstag mit Führung anbeguckt. Zur Führung hatten wir uns angemeldet und mussten keine Minute warten, im Gegensatz zur endlosen Schlange der nicht angemeldeten Besucher. Die Führung selbst wahr wahnsinnig interessant, wir waren wirklich sehr beeindruckt, kann ich nur empfehlen. Dann waren wir noch am Gendarmenmarkt mit Schoko-Laden Fassbender und Rausch und haben auch gut eingekauft, das war wirklich der Lecker-Schmecker-Tip schlechthin. Deutscher Dom mit der aktuellen Austellung "Deutschlands Weg zur Demokratie", und Französischer Dom nur von außen, Gedächtniskirche auch von innen, da hat mich vor allem die neue Kirche beeindruckt, von außen etwas gewöhnungsbedürftig, aber innen eine unglaubliche Atmosphäre, wirklich ich wollte da gar nicht mehr raus. Durch das blaue Glas, die Wärme und die Tatsache, dass die Kirche in keinster Weise überladen ist, kann man da wirklich total ungestört in sich gehen, was vor allem nach der Konfrontation mit der Vergangenheit im Reichstag, im Deutschen Dom und in der Gedächtinskirche sehr gut tut. Danach hat mir die Kirche auch von außen viel besser gefallen.
Am Abend haben wir noch die Hacke'schen Höfe angeguckt und dort auch lecker gegessen.
Am zweiten Tag waren wir am Jackpoint Charly, Ku-Damm, KaDeWe, das fand ich ganz schön teuer und der Weihnachtsbaum war einfach nur überladen und kitschig (meine Meinung), auf Grund des schlechten Wetters haben wir uns dann im Sony-Center noch das Film-und Fernsehmuseum angeschaut. Dann die obligatorische Currywurst bei "Curry 36", ich kann jetzt nicht sagen ob es die beste in Berlin ist, da es unsre einzige war, aber geschméckt hat sie jedenfalls sehr gut, Am Abend waren wir dann noch im Kabaret bei den "Stachelschweinen", super gut!
Am letzten Tag haben wir uns dann noch in den Bus 100 gesetzt und sind immer da ausgestiegen wo uns was interessiert hat, z. B. Siegessäule, da haben mich die lückenlosen Schmierereien im Inneren leicht entsetzt. Dann haben wir noch eine Blick in den neuen Hauptbahnhof geworfen, und zu guter Letzt waren wir noch auf der Museumsinsel in der Alten Nationalgalerie und im Berliner Dom.
Am Samstag dann ohne Stau wieder 7 Stunden nach Hause.
Fazit: Berlin ist auf jeden Fall eine Reise Wert, wir kommen wieder, wenns geht im Frühjahr oder Sommer. Ich hoffe, dass mann dann vom Brandenburger Tor etwas mehr sieht, als Planen und Bühnenaufbau und dass die Straße unter den Linden dann auch schön grün ist, wenn auch die beleuchteten Linden bei Nacht auch ihren Reiz hatten. Was mich nach wie vor sehr stark an Berlin beeindruckt, ist dass man überall und immer wieder mit der Vergangenheit konfrontiert wird, egal ob in den Straßen und auf den Plätzen oder in den einzelnen Gebäuden. Fällt das nur mir auf, weil ich Besucher war oder geht es Euch auch so? Ich finde diese Konfrontation mit der Vergangenheit, egal ab 3. Reich oder DDR, sehr wichtig, denn wo kein Vergessen, da auch keine Wiederholung. Hoffen wir es.
Also wie gesagt, wir kommen wieder (einmal wird nicht reichen) und setzen dann unsere Besichtigungen fort. Ich habe mir alle Eure Tips auf dem Rechner konserviert und werde dann darauf zurückkommen.
Für Eure vielen Insider-Tips noch mal vielen Dank, und Euch allen weiterhin alles Gute,
liebe Grüße Jacky

Inaktiver User
08.01.2007, 14:18
Danke für Deinen Bericht, Jacky!
Wie schön, dass es Dir gefallen hat.
Ja, das Bergmann 103 mag ich auch sehr gerne, besonders zum Frühstücken.
Übrigens, die Dauerausstellung im Deutschen Dom (---> kostenlos! falls es jemanden interessiert) finde ich auch toll!
Kann ich nur jedem Berliner oder Berlinreisenden empfehlen.

:blumengabe:

MarieHelen
13.02.2007, 08:29
Hallo Ihr Berliner,

ich fahre Freitag in meine alte "Zweitheimat" und brauche Euren Rat. Ich treffe mich Freitag mit einer Freundin am Potsdamer Platz zum Mittagessen und wir wollen dort in der Nähe nett zusammen sitzen, da sie danach möglichst schnell wieder in der Stabi sein will. Habt ihr irgendwelche guten Tips? (Will nicht so gern in die Arcaden gehen...)

Liebe Grüße!
MH

Kappuziner
13.02.2007, 08:42
Mein Geheimtip (aber das sag ich jetzt nur euch) ist die Joseph-Roth Diele. Wenn ihr vom P Platz kommt, auf der Potsdamer strasse auf der linken Seite, kurz nach dem Kanal, also Richtung Schöneberg. Nicht weit, nur ein paar Häuser.
Garantiert schön und keine anderen Touristen.

MarieHelen
13.02.2007, 09:28
Hey Kappuziner,
Dank für den Tip! Ich überlege die ganze Zeit, wo das sein soll - gegenüber von dem Griechen, oder noch weiter Richtung Schöneberg?

Kappuziner
13.02.2007, 18:12
Hallo,
das ist ungefähr auf der Höhe der Lützowstr, die müsst ihr noch überqueren und dann so das dritte Haus. Sehr unauffälliger Laden, drinnen aber wunderschön, alt, viele Bücher, Bilder und so weiter von Joseph Roth und so ein bischen alter Berliner Charme.

JohannaF
16.02.2007, 20:05
Hallo liebe Berlin-Kennerinnen,
mein Mann und ich werden im März für zwei Tage nach Berlin fahren. Was ist zu empfehlen um mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren: die CityTourCard oder die WellcomeCard? Ich bin mir nicht sicher worin genau die Unterschiede liegen, denn beide bieten freie Fahrt für 48 Stunden und Vergünstigungen bei Eintrittspreisen.

Liebe Grüße
Johanna

MarieHelen
19.02.2007, 08:48
Hallo Kappuziner,

meine Freundin und ich fanden die Joseph-Rot-Diele sehr schön und werden beim nächsten Treffen an der Stabi bestimmt wieder dort hingehen. Der "Stullentresor" allein ist ja schon einen Besuch wert ;-)

JohannaF, leider kann ich Dir dazu nichts schreiben, gibt es denn auf den enstprechenden Internet-Seiten keine Infos?

Grüße!
MH

Inaktiver User
19.02.2007, 11:35
Hallo liebe Berlin-Kennerinnen,
mein Mann und ich werden im März für zwei Tage nach Berlin fahren. Was ist zu empfehlen um mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren: die CityTourCard oder die WellcomeCard? Ich bin mir nicht sicher worin genau die Unterschiede liegen, denn beide bieten freie Fahrt für 48 Stunden und Vergünstigungen bei Eintrittspreisen.

Liebe Grüße
Johanna

Hm, als Berliner hab ich natürlich eine Monatskarte...

Die Angebote klingen ziemlich ähnlich, der Preis ist ebenfalls gleich - aber für 2 Personen sind das dann 30 €.
4 Tageskarten (also ganz normale ohne den Touri-Schnick-Schnack) kosten euch 24 €.

Als meine Eltern hier waren, hat die Hotelangestellte diese Angebote nur empfohlen, wenn man mehr als 2 Museen o.ä. besucht.

Frag doch mal bei der BVG direkt nach (www.bvg.de), welche Partner Ermässigungen geben.

Liebe Grüsse

summer01
22.02.2007, 11:11
im laufe des jahres 2007 wuerde ich sehr gerne mit meiner freundin - mitte 60 - eine woche in berlin verbringen.

die hotels sind ja recht teuer, die uebernachtungspreise lagen fuers einzelzimmer ohne fruehstueck um die euro 160,--. kann ich irgendwoher informationen bekommen, welche hotels - 4 oder 5 sterne - dieses jahr eroeffnen, um evtl. in den eroeffnungswochen dort etwas guenstiger zu wohnen?

oder habt ihr tips fuer mich, welche reiseveranstalter berlinuebernachtungen guenstiger anbieten, als die hotels direkt?

fuer jegliche hinweise bin ich sehr dankbar!

vielen dank!

lg
summer

kar.la
22.02.2007, 11:22
Hallo Summer, mietet Euch doch ein Appartment mit zwei Schlafräumen, das ist sicher billiger und ihr seid unabhängig.
Kuck mal unter Berlin.de da gibt es reichlich Angebote.
Ich hab das schon mehrmals gemacht.

Bertrande1
22.02.2007, 12:53
Hallo summer,

ich war gerade für 5 Tage in Berlin, habe dort im Hotel Ramada in Berlin Mitte gewohnt und war sehr zufrieden.
Eine Übernachtung im Einzelzimmer kostete ohne Frühstück
76 Euro.
Berlin ist einfach toll. Ich hatte viiieel zu wenig Zeit, deshalb werde ich garantiert wieder hinfahren.:yeah:

Lieben Gruß
bertrande