PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Seife selbermachen........



Berkel43
16.10.2006, 19:48
Hallo an alle,
meine Mutter kauft sehr teuer von einer Bekannten Seife mit Haferflocken. Sie zahlt für das Stück 15 Euro.
Finde ich ja total unverschämt,aber naja vielleicht sind die Zutaten ja echt so teuer.

Da ich sehr gern bastel und werkel hab ich mir gedacht, kann man Seife nicht selber machen?
Wer hat das schon gemacht und kann mir mal ganz einfach erklären was ich brauche und wie man das macht.
Auch würde ich sehr gern Zahnpasta und Knete herstellen.
Wer hat Lust zum Ideenaustausch, würde mich arg freuen.
Kommst wer aus Karlsruhe ,kann er den Versuch mit mir zusammen in meiner Küche starten...solange sie hinterher noch steht...schmunzel...

Borealis
18.10.2006, 07:08
Ich mache öfter schonmal Seife selber.
Eine prima Anleitung findest Du auf
naturseife.com/ (http://www.naturseife.com/).
Mit der Anleitung habe ich auch angefangen zu sieden.
Da gibt es auch einen Seifenrechner, mit dem man die benötigte Menge NaoH berechnen kann (ist je nach verwendeten Ölen unterschiedlich). Lies Dir am besten erstmal die Anleitung durch, wenn Du dann weitere Fragen hast, frag einfach :smirksmile:.

Wenn Du NaoH in der Apotheke kaufst, erkundige Dich am besten in verschiedenen Apotheken nach dem Preis. Ich habe in einer Apotheke etwas unter 20 EUR für 1 kg bezahlt, und in einer anderen unter 5 EUR.

Inaktiver User
18.10.2006, 10:23
Die Zutaten sind wohl nicht soooo teuer, außer den Preisunterschieden, wie Borealis sie nannte. Allerdings wird mit stark ätzender Lauge gearbeitet, daher ist bei der Herstellung Vorsicht geboten. Und die Seife kann nicht sofort nach der Herstellung verwendet werden. Sie muß eine Weile lagern. Vielleicht sieht die Bekannte ihren Preis als "Aufwandsentschädigung". :freches grinsen:

Inaktiver User
18.10.2006, 10:29
Was ist denn ein Zuckerthermometer? Noch nie gehört...

Borealis
18.10.2006, 10:46
Naja, die äth. Öle gehen schon ganz schön ins Geld, man braucht da schon ziemlich viel von, damit die Seife einigermassen duftet, aber ich benutze auch schonmal synthetische Öle, auch wenn das der Philosophie, daß alles natürlich an dieser Seife sein soll, widerspricht.

Zuckerthermometer ist ein Thermometer, das eben auch höhere Temperaturen messen kann - Zuckerthermometer vermutlich darum, weil man zur Bonbonherstellung auch so ein Thermometer braucht.
Backthermometer geht auch, oder jedes Thermometer, das mindestens 50° messen kann.

Inaktiver User
18.10.2006, 11:02
:erleuchtung: Danke!
Gleich die nächste Frage: was ist denn ein synthetisches Öl, bzw. wie wird es hergestellt und was ist daran so "schlecht"?

Natürliche Öle kenne ich aber, wenigstens etwas :freches grinsen: ...

Borealis
18.10.2006, 12:30
Ein synthetisches Öl - ist das, was Du bekommst, wenn Du z.B. ein Duftöl kaufst. Wenns ein "echtes" ätherisches Öl ist, steht auch äth. Öl drauf. Ätherische Öle werden eben aus Pflanzen gepresst (meistens - Ausnahme z.B. Moschus), sind auf natürlichem Weg hergestellt, während diese Duftöle halt aus chemischen Duftstoffen hergestellt werden. Der Unterschied ist halt der gleiche, wie zwischen naturidentischen Aromastoffen und echtem Obst :smirksmile:.

Auf die synthetischen Öle reagieren z.B. manche Leute allergisch (andersrum auf die echten Öle auch, aber da wissen sie wenigstens, worauf sie allergisch sind). Man braucht auch viel mehr von den chemischen Ölen als von den echten, um so eine Seife zu beduften (sie sind aber auch viel viel billiger).

Ausserdem haben die echten ätherischen Öle ja auch bestimmte Wirkungen, nicht nur auf die Stimmung (Aromatherapie), sondern auch auf die Haut. Die Duftöle haben diese Eigenschaften nicht.

Die meisten Seifensieder sehen schon zu, daß sie nur natürliche Öle verwenden, weil sie eben auch sagen, wenn man schon so eine Naturseife herstellt, sollen eben auch nur natürliche Stoffe drin sein, sonst könnte man auch gleich eine Seife aus dem Supermarkt kaufen.

Narnia
18.10.2006, 20:00
Die meisten Seifensieder sehen schon zu, daß sie nur natürliche Öle verwenden, weil sie eben auch sagen, wenn man schon so eine Naturseife herstellt, sollen eben auch nur natürliche Stoffe drin sein, sonst könnte man auch gleich eine Seife aus dem Supermarkt kaufen.

Ihr steckt mich an! Ich habe mein Kind mit Mandelöl und echtem Rosenöl "gecremt"

Ich kann jedem nur raten natürliche Öle zu verwenden, es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Narnia

*überlegend ob sie Seife versucht*

Borealis
18.10.2006, 20:32
:lachen: Nur zu! Es macht wirklich Spass, und man kann immer wieder was neues probieren, und neue Zutaten beimischen (Kaffee, Kakao, gemahlene Walnusschalen, gemahlene und getrocknete Orangenschalen, Kräuter, Lavendel ... die Liste liesse sich endlos fortsetzen). Und natürlich mit Farben und Formen experimentieren. Alleine schon, daß ich heute wieder auf der Naturseife.com-Seite war, hat mich mal wieder inspiriert, mich mal wieder an den Seife-Topf zu stellen.
Für alle, die in der Nähe von Köln wohnen, biete ich auch gerne kostenlose Mitmach-Seminare an (auch, wenn meine Seifen längst noch nicht so perfekt sind, wie die mancher anderer).


mit Mandelöl und echtem Rosenöl "gecremt"

Wow ... von echtem Rosenöl träume ich ja noch, das kostet doch so um die 50 EUR pro ml, oder?! Ich nehme übrigens statt dessen Geranium-Öl, das riecht sehr ähnlich.

Was die synthetischen Öle angeht: prinzipiell hast Du absolut recht, aber es ist natürlich schon eine finanzielle Frage. Und für die Seifen braucht man schon ziemlich viel Öl, damit sie duften. (PS, Berkel: 15 EUR finde ich trotzdem auch extrem viel für ein Stück Seife, die Seifensiederinnen, die ich kenne, nehmen so um die 5 EUR pro Stück - auch je nach Gewicht, und das finde ich dann ok).

Hier ist noch eins meiner Kosmetik-Selbstgemacht-Lieblingsrezepte, geht ganz schnell, die Zutaten hat man als Seifensieder sowieso fast immer im Haus, und man kann es schön verschenken (z.B. als Labello, wenn man die Masse in Lippenstifthülsen füllt):

Lotionbar
Quelle: seifenkuenstler.de

20 Gramm Bienenwachs
20 Gramm Kakaobutter
20 Gramm Öl - Leichtes Öl (Traubenkern-, Aprikosenkern- oder Mandelöl)
20 Tropfen Äth. Öl oder Duftöl

Kakaobutter, Bienenwachs und Öl entweder in der Mikrowelle oder im Topf unter Rühren einschmelzen.
Lassen Sie die Masse so lange abkühlen wie möglich, daß sie immer noch flüssig ist!
Duftöl oder ätherisches Öl einrühren. (Glimmerpuder einrühren)
In die Deostickhülse gießen, Deckel fest aufdrücken und auf den Kopf stellen. Bei Zimmertemperatur vollständig abkühlen lassen.
Dann 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Der Lotiostein ist wie Hautcreme zu verwenden (über die Haut streichen), und sie macht sich sehr gut für unterwegs oder im Büro, da sie nicht auslaufen kann! Mit Traubenkernöl zieht die Lotio am schnellsten ein.

Narnia
19.10.2006, 09:51
Borealis,

du machst mir die Zähne lang.


Für alle, die in der Nähe von Köln wohnen, biete ich auch gerne kostenlose Mitmach-Seminare an (auch, wenn meine Seifen längst noch nicht so perfekt sind, wie die mancher anderer).

Schade, das ist zu weit, sonst wäre das durchaus ein Gedanke!


Wow ... von echtem Rosenöl träume ich ja noch, das kostet doch so um die 50 EUR pro ml, oder?! Ich nehme übrigens statt dessen Geranium-Öl, das riecht sehr ähnlich.

Das mit dem Geranium wußte ich nicht, auch mal schaun. Ich habe damals für 1ml 30 DM gezahlt. Aber der war seeehr ergiebig. einen Hauch davon ins Öl und das 2 Wochen stehen lassen. Meinst das ginge bei so einer Lotion auch?

Hast du noch einen Tipp woher man reines Bienenwachs bekommt? Bienenwachskerzen sollens ja sicher nicht sein :smirksmile:

Borealis
19.10.2006, 12:24
Klar, für die Lotionbars kannst Du auch Rosenöl nehmen, warum auch nicht.
Bienenwachskerzen kannst Du sicher auch nehmen, wenn sie 100% Bienenwachs sind. Ich habe mir auf dem letzten Mittelaltermarkt einige Platten Bienenwachs gekauft (die so eine Wabenstruktur haben, und die man sonst auch zum Kerzendrehen nimmt). Vielleicht gibts diese Platten auch im Bastelladen. Oder beim Imker.
Ansonsten halt aus dem Hobbythekladen (auf der Webseite von Spinnrad kann man suchen, wo man Produkte in der Nähe kaufen kann) oder der Apotheke.

Narnia
19.10.2006, 15:35
Hallo,

leider haben bei uns alle Spinnradläden zugemacht, da hatte ich auch das Rosenöl her. Mit den Wabenplatten muss man vorsichtig sein, ich hab welche hier - die haben aber nur 25% Bienenwachs -die gehn nicht.

Na, ich werd schon das finden was ich brauche :smirksmile:

Danke jedenfalls für die feinen Anregungen.

Borealis
19.10.2006, 15:40
Echt? Meinst Du, die haben alle nur 25%? Ich hatte die Dame auf dem Markt eigentlich extra gefragt - aber da kann man sich ja auch nicht immer drauf verlassen.
Bei uns ist der Spinnradladen jetzt in der Apotheke integriert - also, die verteilen ihr Sortiment jetzt scheinbar auf andere Läden. Und sonst gibts hier noch einen anderen Laden, der heisst Cosmeda. Leider verkaufen die aber auch längst nicht alles, hauptsächlich eben Dinge, die im Trend liegen. Lab zum Beispiel haben die ganz aus dem Sortiment genommen, da kann ich das Käsemachen jetzt vergessen.

Berkel43
20.10.2006, 10:32
Mensch erst hab ich immer gelesen und keiner schrieb und nu alles verpaßt...
Danke fürs antworten...
Kannst du nicht mal ganz einfach schreiben was ich für Seife alles Kaufen muß???
In der Zeit lese ich mal deine empf. Seite.
Du machst ja hier echt Schmack auch andere Dinge zu versuchen, auf die ich gar nicht gekommen wäre.
Das einzige was ich mir bis jetzt selbstmache ,sind Masken fürs Gesicht.
Aber schaun wir mal...

Borealis
20.10.2006, 11:04
@Narnia: hab gestern auch noch zufällig gesehen, daß es im Aldi (Süd) gerade Bienenwachskerzen und Platten gibt. Auf den Platten stand auch 25% drauf, auf den Kerzen stand allerdings 100% Bienenwachs, vielleicht könnte man die schon nehmen.

@Berkel:
Man braucht (und das sollten möglichst Sachen sein, die man auch nur zum Seifesieden benutzt, sagen einige, wobei ich denke, wenn man die ein paarmal in die Spülmaschine gepackt hat, sind auch die kleinsten Laugenreste verschwunden).

möglichst genaue Küchenwaage (am besten digital)
Stabmixer
Holzrührlöffel
Schneebesen
Plastik -oder Glasmessbecher (zum Anrühren vom NaOH. Kein Metall)
Grossen Kochtopf
besagtes Thermometer
altes Zeitungspapier (zum Arbeitsflächen-Abdecken)

Die meisten dieser Dinge kann man sich auch auf dem Trödelmarkt oder im Caritas-Laden kaufen.

säurefeste Handschuhe
Mundschutz (allerdings denke ich mal, Dämpfe gehen durch so einen normalen Mundschutz auch durch - man muß die Lauge sowieso draussen oder am offenen Fenster anrühren, und eben nicht so nah mit der Nase drangehen)
alten Baumwollkittel oder Pullover
Sicherheitsbrille

Formen, in die man die fertige Seife gibt. Das können gesammelte Verpackungen sein oder Holzkistchen (diese mit Folie auslegen).
Alte Handtücher oder Decken, praktisch ist auch eine Kühltasche oder Kühlbox - die Seife muß hinterher erstmal warm gehalten werden.
Scharfes Messer um die Stücke zu schneiden.

Dann an Zutaten:

NaOH
verschiedene (kaltgepresste) Öle und Fette. Davon sollte ein guter Teil festes Fett sein - Kokosfett (Palmin) oder Palmfett (Cremana) z.B.
destilliertes Wasser
Farben zum Einfärben. Am besten klappten bei mir immer die Farbpigmente für selbstgemachte Kosmetik. Lebensmittelfarben gehen auch, braucht man aber recht viel von. Ich wollte auch nochmal Ostereierfarben probieren, könnte auch klappen.
Und nach Belieben verschiedene äth. Öle, Kräuter und was man sonst noch dazu geben will. Bienenwachs kann man z.B. auch dazu geben.
Die Lauge kann man auch mit kaltem Tee (den man sich vorher aus dest. Wasser gekocht hat) anrühren.
Milch oder Sahne wird auch genommen (habe ich aber noch nicht benutzt - ich glaube, die sollte man auch erst einfrieren, weil die Lauge sonst zu heiss wird).

Narnia
20.10.2006, 12:23
@Narnia: hab gestern auch noch zufällig gesehen, daß es im Aldi (Süd) gerade Bienenwachskerzen und Platten gibt. Auf den Platten stand auch 25% drauf, auf den Kerzen stand allerdings 100% Bienenwachs, vielleicht könnte man die schon nehmen.

Genau von den Platten habe ich einige mitgenommen, damit Sohni Kerzen basteln kann :smirksmile:

Hab aber eben im "Supermarkt" 6 Platten 100% Bienenwachs mitgenommen - mal schaun wie schwehr die sind und dann den Rest drauf abgestimmt einkaufen. Den Lotiostein will ich haben/versuchen.

Ich hab am WE leider keine Zeit, aber läuft mir ja nicht davon :smirksmile:

Na, das sind mal feine Anregungen, finde ich.

Liebe Grüße

narnia

zuckerpuppe2911
25.06.2007, 23:15
Hallo,
habt Ihr mal professionelle Anbieter probiert? naturseifen bietet Seifen ab EUR 4,50 - man kommt sehr lange aus und hat eine wirklich feine Haut und braucht nicht mehr so viel cremen....
viele Grüsse
Zuckerpuppe2911

Inaktiver User
15.07.2007, 08:02
@zuckerpuppe
...in einem Geschäft in unserer Stadt mit Landhauseinrichtungen wird u.a. auch Deko und sonstiger Zubehör angeboten, eine Naturseife kostet 1,50@, hergestellt in der Region...

gesini
18.11.2009, 11:33
@ borealis

liebe borealis, ich lese gerade über deine erfahrung beim seife selbermachen. ich wohne in der nähe von köln - gilt dein angbot mit den mitmach-seminaren noch (ist schon ein paar jahre her :-).

ich freu´ mich über eine antwort von dir!
schöne grüße, gesine

petitnicolas
18.11.2009, 13:24
Inspiriert von diesem Strang hier habe ich im "Selbermachen" eine Frage zu Badekugeln eingestellt. Wenn die Expertinnen hier sich das da ansehen könnten? :blumengabe:

Borealis
18.11.2009, 13:29
@gesini: ich habe das jetzt schon sehr lange nicht mehr gemacht, und weiss nicht, ob ich da mal wieder zu kommen werde...