PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verzeihen ist schwer...



Nadine_
16.10.2006, 14:17
Hallo zusammen

Es ist nun ungefähr sechs Wochen her, seit ich rausgefunden habe, dass mein Partner mich betrogen hat (in 6 Monaten war er fünfmal mit einer im Bett, aber immer mit der gleichen). Er sagt, dass sie sich immer zufällig getroffen haben und er nie von sich aus mit ihr abgemacht hat.

Irgendwie versuche ich das ganze zu verarbeiten, es ist aber einfach so schwierig. Manchmal geht's gut und dann kommt alles wieder hoch. Wir haben nach vielen Gesprächen entschieden, dass wir es nochmals versuchen.

Für mich ist es ja noch nicht mal das Schlimmste, das er Sex mit einer anderen hatte, sondern dass er mich die ganze Zeit so belogen hat. Ein Beispiel: Ich bin beruflich ein Weekend unterwegs. Am Freitag schreibt er mir noch ein SMS, dass er mich liebt. Am Samstag trifft er per Zufall die andere und geht mit ihr ins Bett. Am Sonntagmorgen ruft er mich um 8.00 Uhr an und sagt mir, dass ich ihm fehle und er meine Stimme hören will. Das verstehe ich einfach nicht!!! Wie kann man nur seinen Partner betrügen und gleichzeitig so scheinheilig sein. Ich könnte mich selber im Spiegel nicht mehr anschauen. Er hat der anderen anscheinend erzählt, dass die Beziehung zu mir nicht mehr stimmt. MIR hat er aber nie ein Wort davon gesagt. Dann hat er noch gesagt, dass er nur Sex von ihr wollte und nie Gefühle zu ihr im Spiel waren. Sie hat mir gesagt, dass er ihr immer gesagt habe, er habe keine Zeit, um sonst mal was mit ihr abzumachen.

Nun sind sechs Wochen vorbei und er hat mir geschworen, dass er nie mehr fremdgehen wird, weil er nun weiss, was er zu verlieren hat. Trotzdem, es kommt einfach manchmal alles wieder hoch und ich weiss teilweise nicht mehr, ob ich das wirklich alles verarbeiten kann. Meine Gefühle zu ihm sind nun sicher nicht mehr so wie vorher, doch ich liebe ihn noch immer und möchte uns nicht einfach so aufgeben. Ich verstehe einfach so vieles nicht, wie konnte er mir sagen, dass er mich liebt, mich heiraten will und mich gleichzeitig so hintergehen!!! Wäre froh, um ein paar Ratschläge...

Inaktiver User
16.10.2006, 17:26
Er sagt, dass sie sich immer zufällig getroffen haben und er nie von sich aus mit ihr abgemacht hat.

Glaubst Du ihm das?
Ich nicht.


Sie hat mir gesagt, dass er ihr immer gesagt habe, er habe keine Zeit, um sonst mal was mit ihr abzumachen.

Du hast Kontakt zu ihr?
Dann würde ich das mit den Zufälligkeiten mal klären........



Nun sind sechs Wochen vorbei und er hat mir geschworen, dass er nie mehr fremdgehen wird, weil er nun weiss, was er zu verlieren hat.
Das glaube ich ihm auch nicht.


Ratschlag: Kläre, was und wie´s wirklich gelaufen ist.

Inaktiver User
16.10.2006, 18:11
Wie kann man nur seinen Partner betrügen und gleichzeitig so scheinheilig sein. Ich könnte mich selber im Spiegel nicht mehr anschauen. Er hat der anderen anscheinend erzählt, dass die Beziehung zu mir nicht mehr stimmt. MIR hat er aber nie ein Wort davon gesagt. Dann hat er noch gesagt, dass er nur Sex von ihr wollte und nie Gefühle zu ihr im Spiel waren. Sie hat mir gesagt, dass er ihr immer gesagt habe, er habe keine Zeit, um sonst mal was mit ihr abzumachen.



Für dich ist Sex mit der Anderen Betrug und Lüge , für ihn ist es wie Zähneputzen Sex und Liebe haben nicht zwangsläufig etwas miteinander zu tun . Hier Liebe und Sex dort nur unverbindlichen Sex das können viele Menschen . Klar hat er keine Zeit mit ihr etwas zu unternehmen will er wahrscheinlich auch gar nicht reine Zeitverschwendung solange er auch so Sex von ihr bekommt darum geht / ging es doch . Deshalb erzählt man(n) auch hin und wieder das es zuhause nicht stimmt um ans Ziel zu kommen . Komischerweise fragen Nebenfrauen hin und wieder danach warum bist du bei mir und nicht bei deiner Frau dann muß man das ja sagen .

Will nicht vorverurteilen allerdings , wenn er einmal "Blut" geleckt hat wird es schwer sein ihn monogam zu halten du mußt einfach für dich entscheiden ob du damit klar kommst . Wenn nicht muß für ihn klar sein das er die Wahl treffen muß eigentlich ganz einfach wenn man das so liest . :knatsch:

Inaktiver User
16.10.2006, 18:33
Für mich ist es ja noch nicht mal das Schlimmste, das er Sex mit einer anderen hatte, sondern dass er mich die ganze Zeit so belogen hat. Ein Beispiel: Ich bin beruflich ein Weekend unterwegs. Am Freitag schreibt er mir noch ein SMS, dass er mich liebt. Am Samstag trifft er per Zufall die andere und geht mit ihr ins Bett. Am Sonntagmorgen ruft er mich um 8.00 Uhr an und sagt mir, dass ich ihm fehle und er meine Stimme hören will. Das verstehe ich einfach nicht!!! Wie kann man nur seinen Partner betrügen und gleichzeitig so scheinheilig sein.

Ich könnte mich selber im Spiegel nicht mehr anschauen. Er hat der anderen anscheinend erzählt, dass die Beziehung zu mir nicht mehr stimmt. MIR hat er aber nie ein Wort davon gesagt. Dann hat er noch gesagt, dass er nur Sex von ihr wollte und nie Gefühle zu ihr im Spiel waren. Sie hat mir gesagt, dass er ihr immer gesagt habe, er habe keine Zeit, um sonst mal was mit ihr abzumachen.


Hallo Nadine, ich kann dich in deinen Gefühlen verstehen. Mir würde es auch so gehen. Pass auf dich auf.
Wenn du hier einige Stränge in Treue und Lügen durchliest, wirst du folgendes Muster beim Fremdgehen feststellen. Ich liebe nur dich, mit der Geliebten wollte ich nur Sex. Das bekommt die Partnerin zu hören.
Die Geliebte dagegen,dass es in der Ehe nicht mehr richtig läuft etc...
Um dieses Gebäude aufrecht zu erhalten, muss der Fremdgeher
eben auch einige Lügen erzählen.
Ich persönlich wäre an deiner Stelle auch vorsichtig. Du hast dich nun für ihn entschieden. Ich würde dieses Verhalten aber nur einmal durchgehen lassen, wenn überhaupt, denn sonst wird es für dich und deine Gefühle ihm gegenüber immer schwieriger.
Vielleicht hilft auch eine Paartherapie.
Liebe Grüße und alles Gute,
Annette

Sabbi
16.10.2006, 19:15
Hallo Nadine_,

ich finde, so kannst du dich nicht behandeln lassen. ich würde ihn erst mal tüchtig zappeln lassen u. nicht vorschnell verkünden, dass du ihm verzeihen willst.
Andere Mütter haben auch (schöne) u. evtl. auch fairere Söhne.
Ich würde ihn bitten, die Tür von außen zu zu machen- er scheint unreif zu sein.

Sabbi

Prijon
16.10.2006, 21:16
Für dich ist Sex mit der Anderen Betrug und Lüge , für ihn ist es wie Zähneputzen
(...)
er auch so Sex von ihr bekommt darum geht / ging es doch

Woher weißt Du das, Gallo? Eigentlich kannst Du das nur dann wissen, wenn Du die andere bist...

Prijon

Prijon
16.10.2006, 21:22
Und für Nadine ...

mir ging es mit dem Verzeihen so, dass ich erst VERSTEHEN muste. Mein Kopf musste kapieren, was da gelaufen ist und warum. Und dann musste sich mein Bauch damit versöhnen. Das hat Monate gedauert.

Geklappt hat das auch nur, weil meine Partnerin zum Glück diesen Gesprächen nicht ausgewichen ist. Dazu gehörte auch für sie Mut und Stärke - ist ja bestimmt auch nicht schön, wenn man dabei immer wieder in der Täter-Ecke landet.

Wie Gyldensternchen meine ich, dass Dein Freund mit der Wahrheit hinterm Berg hält. Seine Erklärung wäre mir zu aalglatt.

Reden muss er. Sonst kannst Du nicht verstehen. Und damit dann auch nicht verzeihen.

Prijon

Inaktiver User
16.10.2006, 22:06
Hallo Prijon!

Wie sahen eure Gespräche aus?
Konntet Ihr ruhig miteinander sprechen?
Wie sieht es nun zwischen euch aus?
Ich muß auch verstehen können, aber seine Gründe reichen mir nicht aus. Leider!
Er meint es war nur der Kick des verbotenen und alle schlimmen Dinge die Ihr sagte meint er nicht wirklich so. Da war er wirr im Kopf.
Für ihn reicht das und ich soll das so akzeptieren.
Andere würden auch damit leben können.

Kann ich hoffen noch einen Grund zu bekommen, mit dem ich leben kann?
Es ist nun ein dreiviertel Jahr her.

Gruß

Fipsi

Prijon
16.10.2006, 22:53
Hallo Fipsie,

Wie sahen eure Gespräche aus?
Konntet Ihr ruhig miteinander sprechen?

Das schwankte. Natürlich war da bei mir eine Menge Wut, die musste auch raus. Andererseits habe ich in der Zeit auch manche Kröte geschluckt, an der ich lange zu kauen hatte. Die Gespräche waren nicht immer schön - aber immerhin so intensiv wie nie zuvor. Wenn beide (!!!) reden, dann lernt man sich in so einer Krise ziemlich gut kennen, glaube ich.

Wir haben nach ein paar Monaten auch eine Therapie gemacht und dort u.a. das Zwiegespräch kennengelernt (vielleicht googelst Du mal danach)


Wie sieht es nun zwischen euch aus?

Wir tragen wieder Eheringe. Neue. Die alten taugten nichts. Wir haben sie etwa 2,5 Jahre nach Ausbruch der Krise getauscht, an unserem 20. Hochzeitstag.

Ich muß auch verstehen können, aber seine Gründe reichen mir nicht aus. Leider!

Wieso "leider". Sie reichen Dir nicht. Punkt.

Er meint es war nur der Kick des verbotenen und alle schlimmen Dinge die Ihr sagte meint er nicht wirklich so. Da war er wirr im Kopf.

DAS hätte mir auch nicht gereicht.

ich soll das so akzeptieren.
Andere würden auch damit leben können.

Blödmann (sorry). Was DU akzeptierst, das bestimmst DU. Nicht ER. Und schon gar nicht irgendwelche anderen.


Gruß,
Prijon

Inaktiver User
17.10.2006, 07:37
Er meint es war nur der Kick des verbotenen und alle schlimmen Dinge die Ihr sagte meint er nicht wirklich so. Da war er wirr im Kopf.
Für ihn reicht das und ich soll das so akzeptieren.
Andere würden auch damit leben können.

Was für ein Voll-Sepp!
ER entscheidet, was DU an Erklärung und für eine Aussöhnung brauchst?
Du machst es ihm viel zu einfach.

Nadine_
17.10.2006, 11:46
Hallo zusammen

Danke für die Antworten. Ich möchte noch meinen Kontakt zu ihr klären...

Zitat:
Sie hat mir gesagt, dass er ihr immer gesagt habe, er habe keine Zeit, um sonst mal was mit ihr abzumachen.

Ich habe es ja nur aus Trotz rausgefunden, dass er mich betrügt. Er war ja immer sehr eifersüchtig und hat ca. 1 mal pro Woche mein Handy kontrolliert. Aus Trotz habe ich es in einem halben Jahr dann auch Mal bei ihm gemacht, aber überhaupt nicht in der Angst, da jetzt was zu finden. Tja... und dann habe ich eben ein eindeutiges SMS von einer anderen gelesen und habe mir die Nummer rausgeschrieben. Ich habe ihn dann gefragt, wer das sei und er hat das SMS sofort gelöscht und mir nur vage gesagt, dass er die mal kennengelernt hat. Ich habe sie dann am anderen Tag angerufen und bin natürlich aus allen Wolken gefallen, als sie mir gesagt hat, er war über Nacht bei ihr. Sie hat mir dann eben auch gesagt, dass sie keine Beziehung haben, da er ihr immer sagte, er habe keine Zeit für eine Beziehung. Sie hat mir dann auch gesagt, dass er ihr gesagt habe, mit seiner Freundin laufe es nicht mehr so gut. Das ganze läuft schon seit Februar. Sie haben sich am Fasching kennengelernt und sich dann alle ein, zwei Monate einmal getroffen. Das letzte Mal war vor zwei Monaten und eben dann im August wieder (als ich beruflich unterwegs war). Als ich das rausgefunden habe, habe ich die Sachen meines Partners gepackt und bin zu ihm gefahren. Tja, und dann hat er mir halt gesagt, es sei nur um Sex gegangen und es sei ein Fehler gewesen.

Wir haben dann sehr lange darüber gesprochen. Und trotzdem verstehen kann ich es immer noch nicht und werde es wohl auch nie verstehen. Ich hatte wirklich IMMER das Gefühl in einer intakten Beziehung zu sein und ich hätte es ihm auch nie zugetraut. Vor allem, da ER immer der eifersüchtige von uns war. Ich habe alles getan, damit ER mir vertraut. Bin nur noch selten weg und habe ihn freiwillig meine SMS lesen lassen, da ich geglaubt habe, es beruhigt ihn und er könne mir mit der Zeit vertrauen. Als ich ein Weekend mit einer Freundin in Amsterdam war, hat er sogar meine ganze Wohnung durchsucht... selbst dies habe ich ihm verziehen. Ich wusste eigentlich nie, weshalb er so eifersüchtig ist, weil ich ihm nie einen Grund geliefert habe. Aber ich musste feststellen, dass die eifersüchtigen Männer teilweise wohl die schlimmsten sind und selber fremdgehen und deshalb auch der Partnerin nicht vertrauen können... *Seufz*

Inaktiver User
17.10.2006, 11:51
Nadine:
Das alles klingt so krank, dass ich dazu fast nichts mehr sagen mag.
Wenn Du nicht SOFORT die Beine in die Hand nimmst, ist Dir echt nicht zu helfen!

Leia77
17.10.2006, 13:10
Aber per Eilzug.....

wo bleibt Dein Stolz? Sorry, aber für sowas wäre ich mir zu schade...

und wie oben schonmal gesagt wurde: andere Mütter haben auch hübsche Söhne.... und Söhne, die NICHT so sind... So hart es vielleicht klingt... und wohl auch ist, wenn man verliebt ist...

Überlege Dir mal in Ruhe, was Du eigentlich willst... willst Du so leben? Immer in der Ungewissheit, ist er mir nu treu oder nicht? Immer mit dieser krankhaften (scheinbar ja grundlosen) Eifersucht von seiner Seite (was ihm ja an sich nciht mal zusteht...)?
falls nicht, tue das was Gyldensternchen Dir geraten hat.... Muttern sagte nicht grundlos früher "lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende"....

LG Leia

Kraaf
17.10.2006, 13:24
Und für Nadine ...

mir ging es mit dem Verzeihen so, dass ich erst VERSTEHEN muste. Mein Kopf musste kapieren, was da gelaufen ist und warum. Und dann musste sich mein Bauch damit versöhnen. Das hat Monate gedauert.

Geklappt hat das auch nur, weil meine Partnerin zum Glück diesen Gesprächen nicht ausgewichen ist. Dazu gehörte auch für sie Mut und Stärke - ist ja bestimmt auch nicht schön, wenn man dabei immer wieder in der Täter-Ecke landet.

Wie Gyldensternchen meine ich, dass Dein Freund mit der Wahrheit hinterm Berg hält. Seine Erklärung wäre mir zu aalglatt.

Reden muss er. Sonst kannst Du nicht verstehen. Und damit dann auch nicht verzeihen.

Prijon


Ja. Genauso und ein schnelles Gelübte "Tue ich nie wieder... blabla..." ersetzt das Erklären und Verstehen und evtl. Neuvertrauen nie, auch dann nicht, wenn es mit dicken Kullertränen der (angeblichen) Reue garniert sein sollte.

nettes Grüssle
Kraaf

Inaktiver User
18.10.2006, 11:45
Hallo!

Ich habe nun gestern einen Mega Brief an Ihn verfasst, weil er ja nicht weiß wie er sich verhalten soll.......
Mein Brief ging bestimmt am Pc über 20 Seiten und die Antwort ist heute null.
Mal wieder nichts.

Ich glaube er denkt, weil er die Zutaten für den Geburtstagskuchen besorgt hat, reicht das. es reicht mir nicht.

Was ist nur, wenn ich sage es geht nicht mehr, er wacht irgendwann auf und ich habe nicht lang genug gewartet. Verpasse vielleicht tolle Jahre. Wobei das letzte Jahr einfach nur schrecklich ist/war.

Und wofür? So einen wirklichen Grund den ich verstehe gibt es nicht. Das Buch: Warum hat er mir das angetan, habe ich durch. Hilft mir bei der Suche auch nicht. Denke manches mal ich schaue mehr was es gewesen sein mag, als er.

Gedichte die kann er verfassen und die sind schön, aber von Gedichten kann ich nicht leben und glücklich sein.

Ich danke euch, daß Ihr nicht sagt ich muß das so hinnehmen.
Meine Eltern meinen das kann so passieren und ich soll nun endlich Ruhe geben. Das sei passiert und Gründe gebe es nicht. Falscher ort und falsche Frau. Eine andere ist auch der Meinung und irgendwie zweifelt man dann schon an sich selber.

Gruß

Fipsi

Inaktiver User
18.10.2006, 11:48
Ich glaube er denkt, weil er die Zutaten für den Geburtstagskuchen besorgt hat, reicht das. es reicht mir nicht.

Was für ein Film!

Meine Eltern meinen das kann so passieren und ich soll nun endlich Ruhe geben. Das sei passiert und Gründe gebe es nicht. Falscher ort und falsche Frau. Eine andere ist auch der Meinung und irgendwie zweifelt man dann schon an sich selber.
Habe sich Deine Eltern auch schon gegenseitig betrogen - frag sie das mal direkt.
Ich bin immer fassungsloser - und das will was heissen!

Inaktiver User
18.10.2006, 12:21
Halo!

Nein, kein Film! Meine Kleinee hat morgen Geburtstag und da backt er den Kuchen wie jedes Jahr. Nur dieses mal besorgt er auch noch die Zutaten.

Meine ElterN.
Mein Vater aht meine Mama für 10 Jahren betrogen. Das ganze ging über 1 Jahr und wirklich alles bereut hat er...?
Sie ahtte mich zwischendrin gefragt, ob ich ihn haben möchte und das es hart wird. Ich sagte ja und nun soll ich dazu stehen. Es sei alles klar und es gebe keinen richtigen Grund.

Ich bin nun die böse, weil ich zwischendrin, als ich meinen Mann sagte er solle ausziehen, ich kann nicht mehr, ich möchte ihn nicht mehr sehen eine kurze Beziehung zu einem Kumpel von uns hatte. Ich habe nie gelogen, aber ich war ja noch verheiratet.
Mein Mann ist nur ins Gästezimmer gezogen, da es auch sein Haus ist.

Ich bereue das Abenteuer nicht, denn es zeigte mir auch, daß man mit anderen glücklich sein kann. Warum finde ich dann jetzt nur nicht den Mut???
Das könnt Ihr mir nicht sagen.

Ich wußte auch nicht wie es mit anderen ist. Meinen Mann ahbe ich jung kennengelernt und tja bin dabei geblieben. Er hatte sich aber ausgetobt über mehrere Jahre.

Ich hatte damals keine Kraft mehr mit ihm weiterzuleben. Er hat von Verhütung nichts gehalten und das sei in den Augen meiner Eltern kein Trennungsgrund. Ich hatte aber Angst um meine Gesundheit. Ich bin gesund aus dieser Sache gekommen. Gottseidank!

Es war ein großer Tropfen zu den anderen Dingen.

In den Augen meiner Eltern kämpfe ich auch nicht. Er würde das ja nie wieder machen. Das würde beide wissen. das macht amn nur einmal im Leben meint mein Papa und er hätte nun genug unter mir gelitten.

Das blöde ist auch er telefoniert mit meinem Vater.
Wer weiß was er dem alles erzählt. Meine Eltern würde nie den Hörer auflegen, wenn er anruft.

Die Kinder lieben Ihren Vater. Meine Kleine hat solch eine Angst das der Papa wieder zu ner anderen Frau geht. Es ist dann immer sooooooo traurig! Sie weint, schreit und fällt dann wegen Kleinigkeiten auf. Da steigert sie sich dann voll rein, nur um den Schmerz loszuwerden. Mit Ihr werde ich auch noch zu einer Therapeutin gehen.

Ich hoffe das beide irgendwann das agnze gut verarbeiten werden.

Mein lieber Mann,aber bedeauert das. Seine Affäre meinte zu ihm Kinder kommen darüber weg. Er könne ruhig ausziehen. so ist das Leben. Das er das 2 mal vollzogen hat ist schon Hammer und als die Kinder nach ihm gerufen haben, meinte er nur das wäre ein erdachte Sache damit ich ihn nach Hause holen kann.

....................
Ach, ich könnte Bücher schreiben, glaube ich.

Gruß

Fipsi

Inaktiver User
18.10.2006, 13:27
Fipsi:
Nimm die Beine in die Hand und geh zu einem Therapeuten - DU brauchst Hilfe.

Wirf ihn raus und sorge dafür, dass ER sich um die Kinder kümmert - nimm Dir eine Auszeit und kümmere Dich und Dein Leben.

Wenn Deine Eltern meine Eltern wären - die wären für mich gestorben!
Ich weiss wovn ich rede, habe meinen Eltern aus viel nichtigeren Dingen eine ganze Zeit lang die Freundschaft gekündigt.

Inaktiver User
18.10.2006, 14:42
Hallo!

Ich bin schon in Therapie.
Nach der Ihrer Aussage bin ich leicht drepressiv. So war ich noch nie im Leben. Es ist schon krass, was mit einem so passieren kann.

Ich weiß auch, daß ich nun darauskommen muß.

Freitag bin ich wieder beim Gespräch.
Ja, mit Eltern ist das so ne Sache. Sie motzen lieber mit mir und sagen sie dürften mit mir nimmer sprechen.

Meine Schwester und mein Schwager halten zu mir. Auch meine Freundinnen stehen mir bei.

Gruß

Inaktiver User
18.10.2006, 14:44
Sie motzen lieber mit mir und sagen sie dürften mit mir nimmer sprechen.

Dann sollen sie es lassen - aber in einiger Zeit auch nicht wieder ankommen.


Ich bin schon in Therapie.
Nach der Ihrer Aussage bin ich leicht drepressiv.
Das kann man behandeln - unter Deinen Bedingungen wäre ich vermutlich nicht depresssiv, sondern längst völlig ausgetillt.

Inaktiver User
18.10.2006, 15:41
Hallo!

Ja, ich ruf nun meine Eltern auch nicht mhr an. Habe gesagt und geschrieben was fakto ist und nun müssen die sich melden.

Ich habe Kinder. Auch wenn das in solchen Fällen noch schlimmer und schwieriger ist, halten sie einen doch mehr am leben. Sie schenken mir viel Freude.
Sie kommen einfach in die Arme gelaufen und man weiß genau in diesem Moment es gibt doch immer wieder Lichtblicke.

Muß zu den lieben Kleinen

Prijon
18.10.2006, 16:20
Hallo fipsi,

ich verstehe das ehrlich gesagt nicht. DU bist in Therapie. Wegen leichter Depressionen.

Was ist denn mit IHM? Und was ist mit EUCH? Wenn Dich doch Eure Beziehung depressiv macht, warum wird dann an Dir und nicht an der Paarbeziehung herumgedoktert?

Sprich: In meinen Augen braucht ihr eine Paartherapie. Das wird er aber wahrscheinlich nicht wollen. Ich habe das schon ein paar mal geschrieben: Ich würde das zur Bedingung machen in solchen Fällen. Entweder er kommt mit oder Du gehst alleine. Redest mit dem Therapeuten über Eure Beziehung und darüber, wie es mit der nur weitergehen soll.

Kann sein, dass dabei herauskommt, dass ihr Euch trennen müsst. Kann auch sein, dass der Therapeut Deine Verletzungen mal genauer anschaut. Mit denen umzugehen ist ja auch sehr schwierig. Vielleicht könne er Dir dabei helfen?

Und die Sache mit der Kommunkation. Ich finde das gut, dass Du ihm einen Brief geschrieben hast. In Briefen kann man Dinge viel klarer ausdrücken. Man gibt dem Partner die Möglichkeit, sich mit den Gedanken des anderen i Ruhe auseinander zu setzen.

Aber über 20 Seiten am PC? Meinst Du nicht, dass da vielleicht ein bisschen viel aus Dir herausgebrochen ist? Dass Du Deinen Mann mit der großen Welle von Wut, Schmerzen, wasweißich einfach überrollst? Ich habe das auch getan und gemerkt, dass meine Frau dem zum Schluss kaum noch standhalten konnte. Immer wieder in die Täterecke gedrängt zu werden, das kann auch zermürben.

Tipp für den nächsten Brief: Schreibe nur von Dir. Vermeide das Wort "Du".

Und zuletzt: Das Einbeziehen von Eltern in solche Geschichten war bei uns auch ein Kardinalfehler. Ich war so blöd - und hatte ganz schnell einen Nebenkiegsschauplatz am Hals.

Prijon

Inaktiver User
18.10.2006, 18:16
Hallo!

>>ich verstehe das ehrlich gesagt nicht. DU bist in Therapie. >>Wegen leichter Depressionen.
Ja, wir ahtten auch mal zusammen eine versucht, aber die frau war dazu nicht in der Lage.
Gibt halt gute und schlechte. Meine jetzige mag mein Mann nicht. Er war dort einmal mit. Bei den anderen ist alles voll. Monatelang warten.....

>>Was ist denn mit IHM?
Er ahtte schon ne Therapie. Ich ahtte gehofft er findet sich und seine Gründe!

>>Und was ist mit EUCH? Wenn Dich doch Eure Beziehung >>depressiv macht, warum wird dann an Dir und nicht an der >>Paarbeziehung herumgedoktert?
Ich kann ja nur mich selbst zu meiner bringen. Ihn dort hinzwingen bringt ja nichts. Sie soll mir helfen mit dem jetzigen klarzukommen. Mich selbst zu finden.
Das andere kann man nur vorschlagen, aber nicht erzwingen.
Gut die eine mochte ich nicht, aber sie hörte mir nicht zu.
Hat eher abgewunken und alles klein geredet und ging mir ziemlich nach Buch vor. Ohne auf uns wirklich einzugehen.

>>Sprich: In meinen Augen braucht ihr eine Paartherapie. Das >>wird er aber wahrscheinlich nicht wollen. Ich habe das schon >>ein paar mal geschrieben: Ich würde das zur Bedingung >>machen in solchen Fällen. Entweder er kommt mit oder Du >>gehst alleine. Redest mit dem Therapeuten über Eure >>Beziehung und darüber, wie es mit der nur weitergehen soll.
Ich ahtte ihm vorgeschlagen er kann zu meiner mitkommen. Sie aht Zeit, sie hat es drauf nur er mag sie nicht. OK, dann müßte er was anderes besorgen. Tut er nicht. Ich werde nun nicht weitersuchen, denn ich habe ja eine gute und wenn es ihm nicht passt muß er suchen.

>>Kann sein, dass dabei herauskommt, dass ihr Euch trennen >>müsst. Kann auch sein, dass der Therapeut Deine Verletzungen >>mal genauer anschaut. Mit denen umzugehen ist ja auch sehr >>schwierig. Vielleicht könne er Dir dabei helfen?
Vielleicht!
Ich bin ja gespannt was am Freitag ist. Er aht zu dieser Zeit nichts vor, die Kinder sind betreut. Vielleicht geht er ja doch noch mit!

>>Und die Sache mit der Kommunkation. Ich finde das gut, dass >>Du ihm einen Brief geschrieben hast. In Briefen kann man Dinge >>viel klarer ausdrücken. Man gibt dem Partner die Möglichkeit, >>sich mit den Gedanken des anderen i Ruhe auseinander zu >>setzen.
Ich amche das oft wenn mich was belastet und der andere gerade nicht da ist! Es war nicht der erste Brief gewesen.

>>Aber über 20 Seiten am PC? Meinst Du nicht, dass da vielleicht >>ein bisschen viel aus Dir herausgebrochen ist?
Ich weiß! Ja, es ist wohl auch die Enttäuschung, weil nie was angenommen wird was ich schreibe oder sage. In dem Brief steht fast alles drin.
Ich ahbe ihm freigestellt ihn zu lesen, oder nicht. Für mich war es aber von der seele geschrieben.

>> Dass Du Deinen Mann mit der großen Welle von Wut, >>Schmerzen, wasweißich einfach überrollst?
Ich weiß nicht, aber was gibt es sonst noch? Kurze Briefe werden auch ab Akta gelegt. Ob kurz oder lang ist völlig egal. Ich schreibe nun auch nicht mehr, außer ich ekomme ne Antwort.
Ich reagiere somit jetzt nur noch. Geht er gar nicht drauf ein, ändert er nichts, dann muß ich die Konsequenz ziehen. Dadurch das ich Angst habe, er wacht nicht auf und versteht es nicht wurde es wohl auch mehr.Vieles ging gestern durch den Brief von mir.

>> Ich habe das auch getan und gemerkt, dass meine Frau dem >>zum Schluss kaum noch standhalten konnte. Immer wieder in >>die Täterecke gedrängt zu werden, das kann auch zermürben.
Er weiß das er nur einfach ein Ende setzen muß. Mich nicht mehr runtermachen, mich nicht ausschimpfen, mir einfach ne Antwort geben und in sich gehen. Das ist alles was ich derzeit erwarte, doch wenn nichts kommt.....

>>Tipp für den nächsten Brief: Schreibe nur von Dir. Vermeide >>das Wort "Du".
Ok, werde ich ersuchen.

>>Und zuletzt: Das Einbeziehen von Eltern in solche Geschichten >>war bei uns auch ein Kardinalfehler. Ich war so blöd - und >>hatte ganz schnell einen Nebenkiegsschauplatz am Hals.
Die halte ich nun raus!
Nur weiter kommt man somit auch nicht. Deshalb ist meine Therapeutin ganz gut. Es ist eine neutrale 3. Person, die auch noch mit Gefühlen, Gedanken und der Situation an sich viel leichter umgehen kann.

Ich komme mir vor, als wenn ich immer wieder die Mauer versuche einzureißen und er baut fleißig weiter. Er hat wirklich keinen Fehler ausgelassen und wird woh noch viele Fehler machen.

Fragt sich nur, ob ich dazu noch die Kraft finde.

Gruß

Fipsi