PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage zum Meldegesetz



sonja1983
15.10.2006, 10:22
hallo an alle,

ich hab eine kurze Frage zum Meldegesetz:

Ich wohne seit dem Sommer teilweise bei meinem Freund, der wiederum nur teilweise zu Hause ausgezogen ist.
Muss ich mich ummelden?

Wir haben beide keinen Mietvertrag unterschrieben o.ä.

Verstoßen wir gegen das Meldegesetz?
Ab wievielen Tagen pro Woche muss man sich anmelden?

LG
Sonja

JanaFreese
15.10.2006, 10:39
Ist nicht ganz eindeutig. Die Länder haben jeweils eigene Meldegesetze, die nochmal durch die Gemeindeordnung ergänzt werden.

Grundsätzlich gilt als Daumenregel, dass man einen Zweitwohnsitz anmelden sollte, wenn der Erstwohnsitz nicht der Lebensmittelpunkt ist. Solange dich offizielle Schreiben fristgerecht erreichen, bist Du zumindest nicht im Konflikt mit dem Gesetz.

Als 'moralische' Komponente: Die Städte und Gemeinden erhalten ihre Anteile aus dem Steueraufkommen nach der Meldebevölkerung. Wenn Du also Leistungen in Anspruch nimmst, die von der Gemeinde in der Du wohnst finanziert werden, wäre es nur fair, sich dort auch anzumelden.


All the Best
Jana

sonja1983
15.10.2006, 10:47
Hm...Dankeschön!

Also mich erreichen wichtige Schreiben immer rechtzeitig, ich bin mind. 3 mal pro Woche "ganz daheim".
Mein Lebensmittelpunkt (Vereine und co.) ist auch da.

Die moralische Komponente versteh ich, aber da nehm ich null komma null Leistung in Anspruch.

Bei mir ist es wegen der Steuer, dass ich mich nicht ummelden will ;)

LG
Sonja