PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unser Liebling Anton...



Maxy-62
14.10.2006, 13:25
Wir haben seit 3 Jahren einen Graupapagei. Der ist sehr lieb und spricht auch wunderbar mit uns.
Nur hat das liebe Tier aber auch ein Paar kl. Nachteile...
Vorallem interessiert mich, mal die Erfahrung von Anderen Haltern, wie sie mit den unheimlich vielen Kot das Tieres fertig werden bzw. damit umgehen?
Wir haben den Boden mit Zeitung ausgelegt und ein Zwischegitter angebracht. So das 2x in der Woche saubergemacht werden kann.
Ich hatte auch zw. durch schon mal an Rindenmulch als Untegrund gedacht. Aber der riecht ja auch nich sooo toll.
Kann mir jemand einen Tip geben, wie ich unseren Käfig länger und gründlicher sauber halten kann ???

Noodie
14.10.2006, 15:12
Mmmmh ... ich hab noch nie Voegel gehabt aber mir kam spontan die Idee es mal mit Katzenstreu zu versuchen, denn es gibt doch diese geruchsbindenden Varianten. Viele Katzenbesitzer machen das KaKlo nur einmal die Woche sauber. Und da ihr ein Zwischengitter habt, koennte das eventuell gehen.

Keine Ahnung ob ich da jetzt voellig daneben liege ...

Inaktiver User
14.10.2006, 15:33
Sind das nicht Tiere, die mindestens zu zweit gehalten werden müssen? Papageien sind meines Wissens Schwarmvögel, bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege.

Spontan würd ich sagen: größerer Käfig.

Alles Gute,
One

Inaktiver User
14.10.2006, 16:27
Mmmmh ... ich hab noch nie Voegel gehabt aber mir kam spontan die Idee es mal mit Katzenstreu zu versuchen, denn es gibt doch diese geruchsbindenden Varianten. Viele Katzenbesitzer machen das KaKlo nur einmal die Woche sauber. Und da ihr ein Zwischengitter habt, koennte das eventuell gehen.

Keine Ahnung ob ich da jetzt voellig daneben liege ...

@Noodie, das muss ja grausam stinken, wenn man den KaKlo nur 1 mal die Woche saubermacht. :ooooh:
Bei uns wird er jeden morgen saubergemacht und zwischendurch auch noch evtl. Köttelchen herausgenommen.

Wir hatten früher Wellen- und Nymphensittiche. Den Käfigboden (mit Vogelsand) haben wir täglich saubergemacht.
Katzenstreu würde ich eher nicht empfehlen. Glaube nicht, dass er für Papageien gesund ist. Vögel picken doch im Sand und nehmen aus diesem Spezialsand z.B. auch Kalk und Anisöl auf.

Obwohl ich nicht glaube, dass die Kotmenge darauf einen Einfluss nimmt, muss ich One zustimmen. Papageien brauchen Gesellschaft und natürlich einen grossen Käfig und regelmässig die Möglichkeit, sich frei zu bewegen.

LG Delenn

Noodie
14.10.2006, 19:12
Delenn, ich weiss von einem Amerikanischen Forum wo sehr viele Katzenbesitzer sind, dass viele so ein Streu benutzen wo das Klo nur einmal die Woche ganz saubergemacht wird (also alles Streu gewechselt wird und das Klo gewaschen wird). Der Kot wird mit einer Schaufel einmal am Tag rausgenommen. Und sie sagen das KaKlo riecht nicht. Vielleicht gibt es das Streu nur in den USA?

Maxy sagte ja, dass sie ein Zwischengitter hat, der Vogel also nicht im Sand pickt.

Inaktiver User
14.10.2006, 19:22
Delenn, ich weiss von einem Amerikanischen Forum wo sehr viele Katzenbesitzer sind, dass viele so ein Streu benutzen wo das Klo nur einmal die Woche ganz saubergemacht wird (also alles Streu gewechselt wird und das Klo gewaschen wird). Der Kot wird mit einer Schaufel einmal am Tag rausgenommen. Und sie sagen das KaKlo riecht nicht. Vielleicht gibt es das Streu nur in den USA?

Maxy sagte ja, dass sie ein Zwischengitter hat, der Vogel also nicht im Sand pickt.

Noodie, da habe ich dich missterstanden. Ich dachte, sie machen das KaKlo überhaupt nur 1 mal die Woche sauber :ooooh:

Was verstehst du unter Zwischenboden? Einen Gitterboden? Finde ich aber nicht gut, wenn der Vogel keinen glatten Grund hat, wo er sich setzen kann.
Im übrigen, nach meinem Wissenstand brauchen die Vögel das picken im Sand ja auch.

Noodie
14.10.2006, 22:32
Sie schrieb oben, dass sie ein Zwischengitter angebracht haben. Ich hab das so verstanden, dass der Vogel dann nicht auf dem Sand (mit seinem Abfall) sitzen kann. Hast recht, ist vielleicht gar nicht gut! Aber ich kenn mich nicht gut aus mit Voegeln und deren Beduerfnisse.

Maxy-62
16.10.2006, 04:23
ich bedanke mich für eure Anteilnahme.
Hatte jedoch auf einige verwendbare Tip`s gehofft.
Eben von Tierfreunden ,die auch einen Graupapagei halten...
Übrigens: der Käfig,ist groß genug
und eine Diskussion über Katzenstreu(!) wollte ich
vermeiden.
M.f.G. Maxy

Inaktiver User
16.10.2006, 11:09
Liebe/r Maxy?

Was hast Du denn erwartet? Du schreibst uns gar nichts über die Lebensbedingungen, wie: hat er Freiflug, hat er nicht - Käfiggröße (groß genug ist ein sehr dehnbarer und manchmal sehr erschütternder Begriff, auch bei Reptilien), etc.

Hoffe, Du kriegst Dein Problem geregelt,

One