PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ARAG-Rechtsschutz beim Penny-Markt - EILIG ;-)))



Moskito
14.10.2006, 09:46
Guten morgen Ihr Lieben...
Die ARAG bittet ja bis heute zum Vorzugspreis über den Discounter Penny-Markt eine Familien-Rechtsschutzversicherung an. Hat jemand dieses Angebot geprüft und kann es empfehlen?
Habe mich bisher mit dem Thema noch nicht so auseinandergesetzt, das Angebot hört sich aber ganz gut an und auch ein Kollege wollte diese Versicherung gestern abschließen. Und der vergleicht wirklich alles immer bis ins kleinste :-))) Leider bleibt mir ja heute nicht mehr so viel Zeit alle übrigen Angebote zu vergleichen. Vielleicht hat hier jemand diese Arbeit schon geleistet und kann mir einen Tipp geben?
Das wäre nett.....

JanaFreese
14.10.2006, 09:49
http://www.vergleichen-und-sparen.de/rechtsschutzversicherung-familien.html

Inaktiver User
14.10.2006, 23:29
http://www.vergleichen-und-sparen.de/rechtsschutzversicherung-familien.html

Hm... ich weiß ja nicht, ob da ein Beitragsvergleich weiterhilft.
Ich habe das so verstanden, daß nach Qualität und Leistungsfähigkeit gefragt war. Selbst der dann anklickbare Leistungsvergleich über ein paar ausgewählte Gesellschaften hilft hier nicht weiter, weil der Penny-Tarif nicht enthalten ist.

Ich hab mir das nur kurz angesehen und lese:
"Der ARAG Rat&Tat Rechtsschutz leistet Kostenschutz für Gerichtsverfahren in den Bereichen Beruf, Wohnen und Verkehr. darüber hinaus leistet der Rat&Tat Rechtsschutz anwaltliche Erstberatung per Telefon."

Es ist also kein Privatrechtsschutz enthalten !!!!
Darüber hinaus ist eine Selbstbeteiligung von 250.-Euro vorgesehen.

Der Versicherungsschutz ist also eindeutig nur deshalb so günstig weil gravierende Lücken bewußt eingebaut wurden. Die telefonische ERST-Beratung kann einen Vollrechtsschutz in keinster Weise ersetzten. Wenns dann darauf ankommt (also die Erstberatung nicht ausreicht sondern tatsächlich ein Rechtsstreit im Privatrecht ansteht), steht der Kunde allein da.

Vergleichbar ist dieser Versicherungsschutz nur schwer mit anderen RS-Tarifen, weil kaum eine Gesellschaft diese seltsame Kombination Beruf, Wohnen und Verkehr ohne Privatrechtsschutz anbietet. Und das hat wohl auch seinen Grund...

Schöne Grüße

justii

sani30
21.10.2006, 18:54
Da schließe ich mich meinem Vorredner an.

Die "Super-Billig-Günstig-Spar" Tarife enthalten weitaus nicht den üblichen Versicherungsschutz.

Es ist wie z.B. in der KFZ-Versicherung. Hier gibt es von einem Anbieter mittlerweile mindestens drei unterschiedliche Tarife. Für jeden Geldbeutel quasi das Richtige. Wenn es aber dann zum Schadenfall kommt, merkt man ganz schnell wie weit man kommt mit diesen "Super-Billig-Spar-Tarifen".

Dann lieber zu einem unabhängigen Vermittler gehen, der nicht ausschließlich eine Gesellschaft vertritt und genau weiß wie es im Bedingungswerk einzelner Versicherer ausschaut.

Lieber ein paar Euros mehr investieren und dann auch einen vernünftigen Versicherungsschutz genießen.


LG
Sani30

Inaktiver User
23.10.2006, 07:08
Es ist wie z.B. in der KFZ-Versicherung. Hier gibt es von einem Anbieter mittlerweile mindestens drei unterschiedliche Tarife. Für jeden Geldbeutel quasi das Richtige. Wenn es aber dann zum Schadenfall kommt, merkt man ganz schnell wie weit man kommt mit diesen "Super-Billig-Spar-Tarifen".

Dann lieber zu einem unabhängigen Vermittler gehen, der nicht ausschließlich eine Gesellschaft vertritt und genau weiß wie es im Bedingungswerk einzelner Versicherer ausschaut.

Lieber ein paar Euros mehr investieren und dann auch einen vernünftigen Versicherungsschutz genießen.

LG
Sani30

Hallo guten Morgen.

Da muß ich ein wenig widersprechen.
Beim Pennytarif für Rechtsschutz sind die Mängel offensichtlich.

Bei der Kfz-Versicherung heißt billig nicht automatisch schlecht.
Wir haben gerade in den letzten Tagen Nachtragsinformationen zu zahlreichen hochwertigen Tarifen bekommen, die in diesem Jahr mit Sonderkonditionen, Sonderabschlägen usw. möglich sind. Damit sind die hochwertigen Tarife genauso günstig wie etwaige Basisleistungs-Tarife.

Schöne Grüße

justii

Inaktiver User
08.11.2006, 08:50
Das beste Geschäft ist das schlechte, was man nicht macht!

Auszug aus dem Versicherungsjournal vom 08.11.2006

"Wenn Verbraucher in die Irre geführt werden"

Nach Informationen des Branchendienstes "Versicherungstip" hat die Rewe-Handelsgruppe eine Unterlassungserklärung für ihren Discounter Penny abgegeben, der auf den eigenen Internetseiten für ein Arag-Rechtsschutzprodukt mit dem irreführenden Slogan „Pro Jahr nur 99,- Euro – Der Beitrag gilt auch für Folgejahre” geworben hatte.


Die Unterlassungserklärung wurde „gegenüber dem Verein Wirtschaft im Wettbewerb/Düsseldorf abgegeben” und vom Markt genommen, so der Versicherungstip.



Beitragsstabilität oder Anpassung?


Da man laut Versicherungstip auf Seiten der Arag diese Aussage nicht als „Verzicht auf künftige Beitragsanpassungen” verstehen lassen wollte, komme es hier zu einer „Irreführung der Verbraucher”, so der Versicherungstip.

Denn der Otto-Normal-Verbraucher verstehe oben genannten Slogan „als Garantie für eine künftige Beitragsstabilität”.



Rückabwicklung prüfen.


Diese Ansicht vertritt im Versicherungstip auch die Geschäftführerin des Vereins Wirtschaft im Wettbewerb, Rechtsanwältin Viola Huber.


Denn maßgeblich für eine Irreführung in diesem Fall sei, dass ein „durchschnittlich informierter, situationsadäquat aufmerksamer und verständiger Verbraucher” aufgrund der Werbeaussage von einem Fixpreis ausgehe – „und natürlich gerade nicht mit Beitragsanpassungen in den [nächsten] zwei, drei Jahren” rechne.


Zudem sollten „Verbraucher, die auf eine irreführende Werbung hereingefallen sind, […] die Rückabwicklung des Vertrages prüfen”, so der Ratschlag des Versicherungstip."



Gruß



Frank J. Kontz

DerExperte
07.12.2006, 16:38
es gibt überall versicherungslücken, hier und da größer, dort kleiner.
bei einem discounter würde ich so etwas nicht kaufen.
zu keinem preis.
bauchladen nennt man das. wenn der leistungsfall da ist, dann viel spaß. da hat man in einem solchen fall sicher grosse hilfeleistung seitens der versicherung.
man wird sicher so behandelt, wie man bezahlt hat.

beste grüße,

DerExperte