PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Besichtigung



uzzi
13.10.2006, 23:46
wir ziehen nun definitiv im Januar aus dem gemietetenEinfamilenhaus aus.
Der Besitzer wollte schon vor 5 Jahren das Haus verkaufen un d hatte es auf dem Markt angeboten. Da wir aber damals noch nicht ausziehen wollten, hat sich der Verkauf erledigt.
Allerdings wurden wir von der damaligen Maklerin sehr unter Druck gesetzt und jede -Woche kamen Interessenten und wollten sich das Haus ansehen.
(Bei manchen hatte ich Gefühl, sie wollten nur eben mal sehen, wie die Leute so wohnen, ohne echtes Interesse an dem Haus).

Nun mal meine Frage.

Muss ich jetzt wieder jede Woche fremde Leute durch das Haus führen?

Morgen kommen z.B. wieder zwei Interessenten.

Ich verstehe ja , dass der Besitzerdas Haus verkaufen will, aber ich bezahle immer noch meine Miete (1000 Euro) und möchte auch noch hier leben.

Wie oft muss ich also eine Besichtigung gestatten, ohne in meiner Freiheit eingeschränkt zu sein?

petrasilie
14.10.2006, 07:21
hallo uzzi,
ich hatte auch mal das Problem und habe mich nur erkundigt wieviel Tage vorher der Besitzer dasankündigen muss, denn er kam immer unangemeldet. Wenn man Pech hatte gerade von der Arbeit zur Haustür rein und drinnen sah es aus als ob die Bombe geplatzt war(wir hatten damals noch kleine Kinder). Also kurz um man sagte mir, der Besitzer muss eine Woche vorher Bescheid geben, wann Leute zur Besichtigung kommen und dann bündeln, also nicht jeden Tag ein Besucher.Aber wie oft du das mitmachen musst kann ich dir nicht sagen, denn bei dir geht das ja schon Jahre, war bei uns nicht so, wir haben das Haus gekauft, weil er mit dem Preis runter ist.
lg Petrasilie

Didi50
14.10.2006, 13:44
Normalerweise steht das im Mietvertrag. Ansonsten gibt es gesetzliche Regelungen, die ich grad nicht weiss.

Aber du musst, nur nach Ankündigung, zu festgelegten Zeiten. Ich weiss nicht, ob es eine Grenze für die Häufigkeit gibt.

spatz
15.10.2006, 13:51
Genau weiß ich das auch nicht, aber wir hatten vor dem Auszug aus unserer gemieteten Wohnung die Auskunft bekommen, dass wir mindestens zwei Termine pro Woche nach Ankündigung "ertragen" müssen - zum Glück waren wir mangels Interessenten dann doch schneller ausgezogen und hatten insgesamt nur drei Besichtigungen ....

Wenn Ihr im Januar auszieht, "muß" natürlich Euer Hausbesitzer, da schon Mitte Oktober ist, umgehend Interessenten bringen, damit er nach Eurem Auszug nicht allzulange auf einem leeren Haus sitzt.

Ich rate Dir: trag es mit Fassung :erleuchtung: . Pass bei Sammelterminen auf, dass es nicht zu viele Leute sind und Dir nachher Sachen fehlen - ist bei meinem Papa mal passiert, dass bei Besichtigungsterminen etwas gestohlen wurde.

Laß Dich von diesen Terminen nicht beeinträchtigen, packe trotzdem Deine Umzugskisten, die Besichtiger wissen ja, dass Du ausziehen willst und sollten keinen perfekt sortierten Haushalt erwarten.

Alles Gute - vor allem gute Nerven :ooooh: :freches grinsen:

Spatz

Tszimisce
16.10.2006, 18:02
Mach es andersrum: Teile dem Vermieter mit, daß du natürlich gerne bereit bist, Hausbesichtigungen mitzumachen, und zwar Montags bis Mittwochs zwischen 17 und 20 Uhr, nach Vorankündigung. Ist natürlich nur ein Beispiel. So kann man sich aber einigen und du mußt nicht von der Arbeit heimhetzen oder die alte Oma im Supermarkt stehenlassen, um rechtzeitig zu einem vom Vermieter bestimmten Termin daheim zu sein.