PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wein aus dem Karton?



GuteLaune
25.06.2013, 17:54
Ist vielleicht nicht gerade ein Feinschmecker-Thema - aber immerhin eine Geschmacksfrage.

Neulich bei einem Grillfest gab es einen leichten, fruchtigen Rotwein - der zu meinem Erstaunen aus einem Karton kam. Ich war erst sehr verwundert, weil ich immer der Meinung war, in diesen 1,5-Liter-Gebinden sei eher minderwertiger Wein. Und der hier war zwar sicher kein Spitzengewächs, aber durchaus trinkbar und für diesen Anlass ok.
Was mich nun mit dem Gedanken spielen lässt, zu unserem Grillfest auch Wein im Karton zu besorgen: Es trransportiert sich einfach leichter....

Was meint ihr zum Wein aus dem Karton? Gibt es vielleicht empfehlenswerte Sorten? Die, die meine Gastgeber hatten, hab ich mir nicht gemerkt. Und am nächsten Tag waren die Kartons schon entsorgt.

Promethea71
25.06.2013, 18:29
Es handelt sich vermutlich nicht um Wein direkt aus dem Karton, sondern um einen Wein aus einem bag-in-box.

D.h. der Wein ist in einem Plastikschlauch, der wiederum in einem Karton ist - der Wein wird dann "gezapft". Vorteil gegenüber eine Flasche ist, dass der Wein die ganze Zeit über luftdicht verschlossen ist und so deutlich länger haltbar als in einer geöffneten Flasche. Das ist gut geeignet für Fest oder für Leute die gerne mal ein Glas trinken und immer den gleichen Wein. Ich habe damit auch schon geliebäugelt, weil ich eben gerne ein Glas Wein trinke, aber nicht jeden Abend.

Es gibt inzwischen durchaus qualitativ gute Weine "im Sack".

Meine Eltern haben regelmäßig solche Weine von Jacques Weindepot, aber das sind regelmäßig 5 Liter und daran tränke ich vermutlich ein Jahr lang.

Hier habe ich einen ganz interessanten Artikel und Film dazugefunden ..... der Beitrag ist auf deutsch, nur die Moderation ist switzerisch.
Wein im Karton : Ökologisch, aber nicht lange haltbar - Konsum - Themen - Konsum - Schweizer Radio und Fernsehen (http://www.srf.ch/konsum/themen/konsum/wein-im-karton-oekologisch-aber-nicht-lange-haltbar)

Hobbit06
25.06.2013, 18:32
Früher gab es bei Jaques Weindepot recht ordentliche, einfache Weine, ich weiß nicht, ob die noch geführt werden. :prost:

twix25
25.06.2013, 20:14
Ich habe da letztens einen superleckeren trocknen Weissen gekauft.....5l-25€
Der ging weg wie nix, weil die Rotweinfraktion übergetreten ist:freches grinsen:

lunete
25.06.2013, 20:22
Hatten wir auch schon ein paar Mal, ebenfalls von Jacques.

Besonders für Partys (im Herbst/Winter steht dann die Weißweinbox draußen auf dem Fensterbrett) und auf Berghütten (größere Gruppe, Hütte nicht mit dem Auto erreichbar; eine 5l-Box transportiert sich deutlich besser als die entsprechende Menge Wein in Glasflaschen).
Unsere Nachbarn haben ihren Schwedischen Verwandten auch immer solche Boxen mitgebracht, aber da ging es wohl eher um die Menge und den Preis und den Alkohol an sich, als um die Qualität.

Wobei die ja wirklich ganz ansehnlich sein kann!

:blume:
Lunete

Madiba
25.06.2013, 21:13
Oh, es gibt ganz prima Bag-in-box-Weine! :smile:
Entscheidender Vorteil ist auch der, dass sich eventuelle Reste um ein vielfaches länger halten als angebrochene Flaschen, weil der Wein viel langsamer oxidiert.

Mein Tipp für saubere gemachte und leckere Bioweine im 'Karton' *klick (http://www.vinos.de/media/vinos/pressebilder/xl/download_XL_krisenbox-collection.jpg)*
erhältlich bei vinos.de bzw. krisen-box.de

GuteLaune
25.06.2013, 21:27
Hey, ihr seid ja echt super! Ich werde mal googeln. Weil: eigentlich sind die Kartons (ich mein schon die mit dem Beutel innendrin) echt praktisch.

Einrmann73
26.06.2013, 09:53
Es ist eine Geschmackssache.

Mir persönlich schmeckt der Wein aus dem Karton nicht :( Ich habe ihn schon öfters getrunken aber genießen kann ich ihn nicht.

Ich bleibe lieber bei dem Wein aus der Flasche :)

Didi50
26.06.2013, 10:03
Spitzenwein ist nie im Karton, aber einfacher oft schmackhafter Wein fürs Kochen und Grillfest etc. ist o.k.. Oft ist er besser, als die einfachen Weine aus der Flasche. Zudem ist er Umweltschonender. Abfall ist nur der Karton und eine sehr leicht Folie. Ich verwende ihn immer wieder.

Hillie
26.06.2013, 10:15
vinos.de
Diese Bioweine kennen wir und trinken sie gerne. Einen Nachteil haben die Bag-in-Box-Weine: man zapft sich leichter mal noch ein Gläschen als man noch eine Flasche aus dem Keller holt! :freches grinsen:
In Frankreich gibt es die Schlauchweine schon lange!:prost:

VanDyck
26.06.2013, 10:28
Einen Nachteil haben die Bag-in-Box-Weine: man zapft sich leichter mal noch ein Gläschen als man noch eine Flasche aus dem Keller holt! :freches grinsen:Hol doch in Zukunft gleich zwei Flaschen aus dem Keller.
Dann fällt der Nachteil von den Bag-in-Box-Weinen weg. :lachen:

VanDyck

Hillie
26.06.2013, 10:29
Da ist die Hemmschwelle aber größer, noch ein Gläschen zapfen, das geht leichter!

GuteLaune
26.06.2013, 12:42
Es ist eine Geschmackssache.

Mir persönlich schmeckt der Wein aus dem Karton nicht :( Ich habe ihn schon öfters getrunken aber genießen kann ich ihn nicht.

Ich bleibe lieber bei dem Wein aus der Flasche :)

Liegt das am Wein - oder an der Optik?

Wäre dein Empfinden anders, wenn du den Wein z.B. in einer schönen Karaffe servieren würdest?

Inaktiver User
05.07.2013, 14:47
Na, was sind schon Spitzenweine? Deutschland hängt da sicherlich etwas hinterher, aber bei den neuen Welt Weinen sind bag in Box Abfüllungen durchaus auch bei hochwertigen Weinen üblich. Oft kann man ein und den selben Wein wahlweise in der Flasche oder der Box kaufen. Bag in Box Weine sind normalerweise junge Weine, die nicht für eine weitere Reifung in der Flasche vorgesehen sind, sondern zeitnah getrunken werden. Frische, fruchtige Sommerweine eben.

Klar, wem z.B. schwere lang gelagerte Weine schmecken, der wird keine Freunde am Karton-Wein haben.

lunete
05.07.2013, 17:56
Da ist die Hemmschwelle aber größer, noch ein Gläschen zapfen, das geht leichter!

Oh, die Erfahrung habe ich auch schon gemacht :zahnschmerzen:

:zwinker:


(aktuell zapfe ich regelmäßig fingerhutgroße Mengen für die Fruchtfliegenfalle aus unserem aus Frankreich importierten Schlauch - sehr praktisch!:allesok:)

Inaktiver User
25.11.2014, 14:32
Was meint ihr zum Wein aus dem Karton?

Auch wenn der Wein gut sein sollte, so sage ich dennoch: Ohne mich.

Ein wenig Kultur darf schon sein.

Ich will mein Mittagessen usw auch nicht aus dem Hundenapf fressen, nur weil das für den "modernen Gastgeber" vielleicht praktischer so ist - und bei seiner Clique vielleicht gerade als "in" gilt.

Inaktiver User
25.11.2014, 14:35
Liegt das am Wein - oder an der Optik?

Wäre dein Empfinden anders, wenn du den Wein z.B. in einer schönen Karaffe servieren würdest?

Beim Essen heißt es auch: "Das Auge isst mit!"

Und nicht ohne Grund heißt es das.

Sauft doch eure hochwertigen Weine ruhig aus Pferde-Wasser-Eimern, wenn die Schickeria das gerade für abgefahren und cool hält - aber ohne mich.

Inaktiver User
25.11.2014, 14:44
Sauft doch eure hochwertigen Weine ruhig aus Pferde-Wasser-Eimern, wenn die Schickeria das gerade für abgefahren und cool hält - aber ohne mich

Was ist dass denn für eine Ausdrucksweise Kildare,

GuteLaune hat doch empfohlen, dass man diesen Kartonwein in eine Karaffe umfüllen könnte und es somit auch eine schöne Optik ist,

Karla

Inaktiver User
25.11.2014, 16:22
GuteLaune hat doch empfohlen, dass man diesen Kartonwein in eine Karaffe umfüllen könnte und es somit auch eine schöne Optik ist,


Ich habe jene Frage anders verstanden - und keineswegs als eine Empfehlung.

Eher als eine Kritik in dem Sinne:

"Nun stell dich doch mal nicht so an - ist doch egal, woraus man Wein säuft ....."

marta
25.11.2014, 16:48
Ein wenig Kultur darf schon sein.


Achwas. :ooooh: :freches grinsen:

Pionit
26.11.2014, 15:31
Ich glaube, wenn man rein vom Geschmack ausgeht, würde man in der Blindverkostung den Unterschied zwischen Flaschenwein und Bag-in-Box-Wein nicht wirklich herausschmecken. Einzige Voraussetzung: Der Flaschenwein korkt nicht, aber die Qualitätsstufe sollte ja wegen der Chancengleichheit gegeben sein. ;-)

Es geht also einzig und allein um die Optik und damit um die Kultur. Da machen wir in Deutschland gerne ein wenig zu viel Primborium darum. Die Italiener aber auch Kroaten sind sicherlich in puncto Wein keine Kostverächter, aber die trinken ihr Schlückchen notfalls aus dem Plastikbecher und erfreuen sich trotzdem am Leben.

Ich bin da aber vielleicht auch ein wenig zu pragmatisch: Solange der Wein schmeckt, trinke ich gerne ein Gläschen oder Becherchen. Auf den Genuss verzichten, nur weil das "gehobene Ambiente" nicht stimmt, käme für mich nicht in Frage! Man lebt schließlich nur einmal und zwar im hier und jetzt. Also, carpe diem und salute!

Inaktiver User
26.11.2014, 22:37
Achwas. :ooooh: :freches grinsen:

Na, dann halt nicht. :smile:

Ich spreche hier natürlich nur für mich.

Über Geschmack soll bzw. kann man nicht streiten. :smile:

Inaktiver User
26.11.2014, 22:40
Es geht also einzig und allein um die Optik

Nein, es geht hier NICHT allein um die Optik.

Mehr möchte ich nicht sagen.

Ich habe gemerkt, wenn ich hier irgendwem widerspreche, bin ich sofort die ganz Pööööse.

Soll ich also immer nur noch zustimmen - allen und überall? :smile:

Laura85
18.04.2015, 15:09
Ich finde Weine aus einer Bag-in-a-Box-Verpackung optisch leider auch nicht besonders schön.

Aber vor einem Jahr hatte ich mal einen sehr guten bei Jacques' gefunden, das war ein günstiger Primitivo, den habe ich gleich mehrmals gekauft.

Für ein Candlelight Dinner ist das aber natürlich nichts. :smirksmile: