PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 2. Wo. Dunkelheit -> Stimulanz für Grünpflanzen!



Inaktiver User
11.10.2006, 18:01
Hallo allerseits :smile:

Ich habe jetzt schon zum dritten Mal eine interessante Erfahrung gemacht:

War zwei Wochen im Urlaub und habe alle Grünpflanzen der Wohnung in unser Badezimmer ohne Fenster gestellt - gut gegossen versteht sich!

Als ich aus dem Urlaub kam hatten eigentlich alle Pflanzen neue Triebe und zwar ganz schön "große/lange"... sogar die Yucca-und einen andere Palme, bei denen sich schon seit Ewigkeiten nichts mehr getan hat!

Woran liegt das? Weiß das jemand?

Da fällt mir noch was ein! Habe mal eine total eingegangene Yucca-Palme entsorgt - oben alles abgesäbelt. Es blieb nur noch der Stamm übrig. Weil ich den grad nicht entsorgen konnte, habe ich ihn samt Blumentopf in den Keller gestellt - stockdunken!

Mehrere Monate später traute ich meinen Augen nicht - ein ganz ganz hellgrüner Spross - halt so ein Yucca-Palmen-Blättergebilde - 15 cm lang, lachte mich an - war für mich wie ein Wunder :smile: Habe die Yucca-Palme also wieder mit nach oben genommen und nun steht sie hier wieder :freches grinsen:

Habt ihr auch schon mal so Erfahrungen gemacht?

LG,
Locke73:buch lesen:

Yeti
11.10.2006, 20:45
Jede Pflanze hat das Bestreben weiterzuwachsen.
Kein Leben ist auf der Stelle tot; auch der menschliche Körper stirbt langsam, wenn auch der Geist längst im Himmel oder in der Hölle ist.

Eine Pflanze in einer Streßsituation, dann versucht sie irgendwie am Leben zu bleiben. Alle Fähigkeiten werden eingesetzt.
Dunkelheit heißt also: "Ich bin unter der Erde und muß Triebe bilden und nach oben ans Tageslicht schicken. Lichtquellen sehe ich keine, so ist der Phototropismus momentan zwecklos. Licht ist oben, also Geotropismus einschalten!"

Das ist des Rätsels Lösung. :freches grinsen:

Inaktiver User
11.10.2006, 22:15
Ich habe auch schon mal so was beobachtet!

Inaktiver User
11.10.2006, 22:17
Eine Pflanze in einer Streßsituation, dann versucht sie irgendwie am Leben zu bleiben. Alle Fähigkeiten werden eingesetzt.

Dunkelheit heißt also: "Ich bin unter der Erde und muß Triebe bilden und nach oben ans Tageslicht schicken. Lichtquellen sehe ich keine, so ist der Phototropismus momentan zwecklos. Licht ist oben, also Geotropismus einschalten!"

Das ist des Rätsels Lösung. :freches grinsen:

Oh wei´ Yeti - da habe ich meinen Pflanzen ja eigentlich nichts Gutes getan wenn ich sie einer extremen Stress-Situation ausgesetzt habe... *knisch* *traurig*

Aber die Erklärung, die du für dieses extreme Wachstum in Dunkelheit gegeben hast, klingt logisch. So was ähnliches habe ich mir auch gedach.

Yeti
12.10.2006, 00:03
Sowas ähnliches wird hin und wieder gemacht, um Pflanzen zur Notblüte zu bringen.

Skipperin
20.10.2006, 13:00
:wie?:wenn ich meine Pflanzen im Urlaub ins Dunkle stelle, schmeissen sie alle Blätter ab und sind am eingehen.

Dann hab ich wochenlang zu tun sie wieder aufzupäppeln.
Oder im Sommer wenns so heiß ist, dass man die Läden geschlossen halten muss....das vertragen sie gar nicht gut.

Yeti
20.10.2006, 15:10
Nahtoderfahrungen künstlich herbeizuführen ist eine zum Glück selten angewendete Kultivierungsmethode.
Zur Überwinterung bzw. für die Urlaubszeit sind diese Methoden gänzlich ungeeignet, wenn es sich nicht gerade um die in der BriCom sogenannten "masochistischen Pflanzen" handelt, wie z. B. Amarillys oder Weihnachtskaktus, die von der Knospenbildung an bis nach der letzten Blüte verhätschelt werden.

@Skipperin
In der Dunkelheit und ohne Pflege und ohne Luft lebt keine Pflanze lange.

Skipperin
26.10.2006, 11:17
eben.......seufz

Anemone
26.10.2006, 11:28
@skipperin, da guck ich mal bei aktuellen Postings und seh dich zufällig. Wie gehts dir?

Äh, zu den Pflanzen: da wäre doch der geliebte Weihnachtsstern, der ab Okt. für, glaub ich 10 Wochen kein künstliches Licht bzw. verlängertes Tageslicht haben darf, da er dann neue Blüten ansetzt. Hab ich schon manchmal hinbekommen, allerdings ist dann die sommerliche "Durststrecke" schwierig, denn wer will einen grünen Weihnachtsstern schon im Hochsommer in der Wohnung haben??
Diese langen grünen Triebe gibt es übrigens auch bei überwinterten Geranien in dunkleren Waschküchen, ich kenne diese Triebe unter dem Namen "Geiltriebe" :ooooh: :freches grinsen: .Wenn man die Pflanzen dann ins normale Licht bringt, sterben diese Teile meist ab.

Yeti
26.10.2006, 20:16
In diesem Fall im Frühling Formschnitt durchführen!
Besser hell und kühl überwintern!

Weihnachtssterne im Sommer auf Balkon /Terrasse stellen!

Inaktiver User
30.01.2007, 16:14
In dieser Saison habe ich mir zu Weihnachten keinen Adventsstern gekauft, ich hatte sie noch vom letzten und sogar vorletzten Jahr und sie waren und sind wunderschön. Vielleicht nicht sooo üppig wie in der Gärtnerei, aber das wirkt ja manchmal auch etwas unnatürlich. Wie dem auch sei, jetzt schreibt Yeti, man solle sie im Sommer rausstellen. Ich habe sie das ganze Jahr über drinnen, auf dem Treppenabsatz zum Keller - Ergebnis s. o.
Wenn ich sie rausstellen würde, was würde das bewirken, wie muss ich sie pflegen?

Lola123

Yeti
30.01.2007, 17:34
Sie werden draußen abgehärtet, kriegen nicht so schnell Schädlinge, wachsen kompakter.

Wer ständig in der Bude hockt verweichlicht.
Wenn es aber trotzdem klappt dann ist doch alles paletti.

1 : 0 für Deutschland ....... 2 : 0 ......

:yeah: :freches grinsen:

Brand for Bundeskanzler!

Oh, ich muß ins Handballforum ... :cool: