PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zecken und langes Fell



Inaktiver User
09.10.2006, 13:32
Mein Hund hat ziemlich langes zotteliges Fell und immer wieder jede Menge Zecken. Jetzt überlege ich ob ich ihm sein Fell abscheren lasse damit ich die Viecher besser finde. Hat jemand Erfahrung wie das im Winter ist und ob er mehr friert? Oder ist das egal und er gewöhnt sich daran wenn ich ihn jetzt scheren lasse, wo es noch ziemlich warm ist?

Noodie
09.10.2006, 14:05
Nee, dann wird er frieren. Nicht umsonst bekomen sie ein dickeres Winterfell. Wenn sie sich an Temperaturen gewoehnen wuerden, wuerden sie das ja nicht bekommen.

Wie waer's denn mit einem Floh- und Zeckenmittel vom TA?

Inaktiver User
09.10.2006, 14:24
Vor dem Winter würde ich tendenziell auch eher nicht scheren lassen, das kannst du im Frühjahr angehen. Ich würde auch was gutes gegen die Untermieter organisieren, nächstes Frühjahr, wenn die Plage dann wieder losgeht, kannst du ja doppelt fahren, einmal scheren + gutes Mittel.

Hat dein Hund ein Unterfell? Dann bringt dir auch das Scheren nur bedingt etwas, man findet die Viecher zwar doch ein bißchen schneller, aber "schnell" ist da ja auch relativ.

Meine Hündin hat ein sehr dichtes und öliges Unterfell + den langen Dekopelz und als ich sie nach einem Hochsommerkaugummiunfall scheren ließ, sah sie zwar dämlich aus und war auch agiler als sonst im Sommer, die Mistviecher ließen sich aber nicht wesentlich schneller orten, ich fand sie zwar im kleineren Zustand, aber die Dinger z.B. noch krabbelnd zu finden, wie ich das beim Hund meiner Freundin hinkriege, das werde ich mir wohl auf immer abschminken können.

LG
Estrella

Inaktiver User
09.10.2006, 17:12
Estrellaluana was für einen Hund hast du und was für ein Mittel nimmst du gegen die Zecken? Gibt es da etwas vorbeugendes? Unser Hund ist eine Mischung aus Bobtail und irgendwas. Er sieht ziemlich wie ein Bobtail aus und hat genauso langes Fell mit wenig Unterfell.

Im Winter ist das mit den Zecken kein so Problem mehr.

Jetzt werde ich doch mit dem Scheren bis zum Frühling warten. Danke für eure Antworten. :blumengabe:

Noodie
09.10.2006, 18:12
Frontline und Advantage werden meistens empfohlen ... obwohl ich mir gerade nicht sicher bin ... ich glaub eines davon war nur gegen Floehe, und eines gegen beides, Zecken und Floehe. Dein TA wird es wissen.

Es gibt da diese Spot-On Produkte von Frontline und Advantage, eine kleine Ampulle mit dem Zeug drin, das einfach im Nacken auf die Haut entleert wird. Es wird von der Haut aufgenommen und verteilt sich von selbst im Koerper. Die Zecken und Floehe saugen es auf und sterben. Voila!

Allerdings, wenn ihr so oft Zecken habt, solltst du dich mal gruendlich mit dem Thema auseinander setzen um den Viechern den Weg zum Hund im Vornherein zu verstellen. Die leben naemlich nicht auf dem Hund, sondern in der Umgebung, dh eure Wohnung, ob du's weisst oder nicht, ist voll mit Zecken. Sie springen nur auf den Hund um zu speisen, dann lassen sie sich wieder fallen und verstecken sich - monatelang wenn noetig. Ihr muesst also mal gruendlichst saugen, waschen etc etc. Frontline gibt's auch als Spray, damit mal die Wohnung ausspruehen (danach etwas warten bis man die Raeume wieder betritt), waere nuetzlich.

Google mal Zecken, da findest du alles was du wissen musst.

Inaktiver User
09.10.2006, 19:20
Noodie, danke für die Tipps. :smile: :blumengabe:

Die Zecken holt sich unsere Töle immer im Wald wo sie am liebsten durchs Unterholz kraucht. Wenn wir von einem Waldspaziergang heimkommen suche ich sie schon vor der Wohnungstüre immer gründlich ab. Nur die Viecher sind in dem langen Fell schwer zu finden. In der Wohnung habe ich bis jetzt nur selten eine Zecke gefunden.

Noodie
09.10.2006, 19:32
In der Wohnung habe ich bis jetzt nur selten eine Zecke gefunden.

Das hatte ich auch nicht bis ich mal gesprueht habe! Da kamen sie aber aus allen moeglichen Ritzen und Ecken .... *schuettel* :ooooh:

ReginaM
09.10.2006, 19:34
Also, im Winter dürften Zecken eigentlich kein Problem sein.

Ich selber gebe Knoblauch ins Futter, etwa zweimal wöchentlich. Bei kleinen Hunden eine halbe Zehe, bei großen ein bis zwei ganze.

Wir haben nur selten mal mit Zecken zu kämpfen.

Es soll auch Sprays geben, deren Duftstoffe ungiftig sind, aber Ungeziefer und Zecken abhalten, damit habe ich aber selber noch keine Erfahrungen gemacht.

Inaktiver User
10.10.2006, 10:22
Guten Morgen,

für Madame Husky nehme ich Frontline Ampullen und gebe in der Hochsaison auch regelmäßig Knoblauch ins Futter, dann aber wirklich regelmäßig, sonst furzt mich der Hund in die Ohnmacht :ooooh: ...

Seitdem habe ich die Biester einigermaßen im Griff. Wenn der Bobby kein Unterfell hat, würde ich wirklich erst im Frühjahr scheren, dann freut er sich im Sommer. Durch den feinen Pelz, den er haben dürfte, wirst du aber auch da nicht um ein Mittel herumkommen, v.a. wenn ihr viel im Wald geht.

Frontline wird ja auch kontrovers diskutiert, aber ich bin zufrieden mit dem Mittel und habe bis jetzt keine Nachteile entdeckt, es wirkt wohl auch vorbeugend.

Irritiert hat mich zwar die Packungsbeilage, in der steht, dass das Mittel nicht bei Tieren angewendet werden darf, die für den Verzehr bestimmt sind. Dann beschloss ich allerdings, dass ich sie wohl nicht essen werde und nehme es seitdem fleißig (bzw. der Hund) :freches grinsen: ...

LG
Estrella

Noodie
10.10.2006, 10:47
Irritiert hat mich zwar die Packungsbeilage, in der steht, dass das Mittel nicht bei Tieren angewendet werden darf, die für den Verzehr bestimmt sind.

Das steht aber nun wirklich fast auf jedem Produkt fuer Tiere drauf. Muessen sie schreiben, egal wie hoch das Risiko.

Was Knoblauch abgeht: hab gelesen man soll es nicht oefter als ca 1-2mal die Woche geben, da es sonst im Hund zu Anaemie fuehren kann.

Gruss, Noodie

Inaktiver User
10.10.2006, 13:11
Hm. Ich verwende bei meinen Hunden (einstmals Dt. Schäferhund - Langhaar), jetzt Dt.Schäferhund-Husky-Mix immer passende Mittel (neuerdings "exspot" vom Tierarzt). Auch bei Mamas Dackel, den ich viel zu oft hier habe - wir mögen einander nicht.

Einfach deswegen, weil ich es hassen würde, verlöre der Hund ausgerechnet eine vollgesogene Zecke auf meinem Handknüpf-Perser, der dämlicherweise hauptsächlich eierschalenfärbig, aber ein von mir sehr geschätztes Geschenk meiner Eltern ist.

Hält ca. 6 Wochen, ich erneuere es immer nach der ersten Zecke nach dieser Zeit (ist länger, deutlich länger).

Ich würde 2 - 3 Tage nach dem Applizieren den Hund gründlich von der Unterwolle befreien - mit einem Kamm, der auch die Haarknoten weitgehend schmerzlos durchschneidet, sonst sind die Tiere von der langen, schmerzhaften Prozedur des Kämmens zu stark genervt. Notfalls im Hundesalon machen lassen.

Nur als Tip!

Alles Gute,
One

Inaktiver User
12.10.2006, 09:45
Das hatte ich auch nicht bis ich mal gesprueht habe! Da kamen sie aber aus allen moeglichen Ritzen und Ecken .... *schuettel* :ooooh:

:wie?: :ooooh: :knatsch:

Inaktiver User
12.10.2006, 09:47
für Madame Husky nehme ich Frontline Ampullen und gebe in der Hochsaison auch regelmäßig Knoblauch ins Futter, dann aber wirklich regelmäßig, sonst furzt mich der Hund in die Ohnmacht :ooooh: ...

Demnächst hat mein Noma unseren Hund übers Wochenende. Langt es wenn ich am Freitag Knoblauch in sein Futter gebe oder muss ich das schon am Donnerstag machen? :freches grinsen:

Inaktiver User
12.10.2006, 09:48
Hm. Ich verwende bei meinen Hunden (einstmals Dt. Schäferhund - Langhaar), jetzt Dt.Schäferhund-Husky-Mix immer passende Mittel (neuerdings "exspot" vom Tierarzt). Auch bei Mamas Dackel, den ich viel zu oft hier habe - wir mögen einander nicht.

Einfach deswegen, weil ich es hassen würde, verlöre der Hund ausgerechnet eine vollgesogene Zecke auf meinem Handknüpf-Perser, der dämlicherweise hauptsächlich eierschalenfärbig, aber ein von mir sehr geschätztes Geschenk meiner Eltern ist.

Hält ca. 6 Wochen, ich erneuere es immer nach der ersten Zecke nach dieser Zeit (ist länger, deutlich länger).

Ich würde 2 - 3 Tage nach dem Applizieren den Hund gründlich von der Unterwolle befreien - mit einem Kamm, der auch die Haarknoten weitgehend schmerzlos durchschneidet, sonst sind die Tiere von der langen, schmerzhaften Prozedur des Kämmens zu stark genervt. Notfalls im Hundesalon machen lassen.

Nur als Tip!

Alles Gute,
One


DANKE! :blumengabe:

Inaktiver User
12.10.2006, 11:08
Demnächst hat mein Noma unseren Hund übers Wochenende. Langt es wenn ich am Freitag Knoblauch in sein Futter gebe oder muss ich das schon am Donnerstag machen? :freches grinsen:

:freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: Freitag sollte ausreichen, dann solltest du aber noch zusätzlich Pansen, einen Rinderfuß oder Ochsenziemer füttern, dann stinkt's vorne wie hinten gleichmäßig :ooooh: :freches grinsen: :freches grinsen:

Inaktiver User
12.10.2006, 11:17
:freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: Freitag sollte ausreichen, dann solltest du aber noch zusätzlich Pansen, einen Rinderfuß oder Ochsenziemer füttern, dann stinkt's vorne wie hinten gleichmäßig :ooooh: :freches grinsen: :freches grinsen:

Pah, Ihr seid gemein *lach*