PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alle gehen...



Sissy30
06.10.2006, 14:43
Heute vor 5 Jahren ist meine Schwiegermama bei uns eingeschlafen und ich vermisse sie so sehr und bräuchte sie so dringend.

Meine Mama liegt im Sterben, würde sie so gern zu uns holen und weiss nicht wie. Sind beide ganztägig Berufstätig und mein Kleiner 11 hat eh schon eine Angststörung und weiss nicht ob ich den Jungs das nochmal zumuten kann / darf.

Dann wollten wir nächste Woche zu meinem Schwiegervater, der genau wie meine Mutter Lungenkrebs hat, aber ich muss noch schauen, dass ich meinen Bruder aus der JVA holen kann, damit er sich von meiner Mama verabschieden kann. Habe die Bescheinigung des Krankenhauses schon hingeschickt, aber möchte irgendwie nicht, dass er es von irgendwelchen Leuten erfährt, wie es um sie steht.

Habe nächste Woche Urlaub und bei dem was ansteht, scheint es wie ein Tropfen auf dem heißen Stein *traurig sag*

Drehe mich im Kreis und weiss nicht wo anfangen :niedergeschmettert: zu dem mein Papa letzte Woche auch seinen 8 Todestag hatte. Scheine nur noch von Krankheiten und Tod umgeben zu sein *schluck*

Danke das ich es hier lassen darf.
sissy

Inaktiver User
06.10.2006, 16:14
Liebe Sissy,
einen mitfühlenden Gruß sendet Dir
Sontagskatze

Inaktiver User
09.10.2006, 16:00
...

Sissy30
09.10.2006, 18:48
Vielen Danke ihr zwei *lieb sag*

Du Paula, in meinem Leben gibt es da leider nicht so sehr viele Menschen die meinen Kalender füllen :niedergeschmettert:

Ich fühle mich so überfordert. Meine Tante hat meiner Mutter einfach gesagt, dass sie den Lieblingskater von meiner Mutter nimmt. ABER sie tut es gar nicht und ich kann sie auch nicht nehmen, da wir zwei haben und einen Hund. Mein Großer Bruder nimmt nun die anderen zwei Katzen in dem Glauben, das der, der meiner Mutter am meisten am Herzen liegt zu meiner Tante kommt und das zerbricht mir mein Herz.

Nun habe ich heute erfahren, dass meine Tante doch nicht die Wohnung meiner Mutter kündigt und ich weiss nicht, wozu ich verpflichtet bin :wie?: Die Rente meiner Mutter geht nun voll für das Hospiz drauf und ich/wir können doch die Miete nicht einfach tragen? Oh man... und das ausräumen der Wohnung würde ich mir auch so gerne ersparen, da ich selbst mit mir schon selbst genug zu tun habe und dabei auch noch an meinen Bruder denken muss, von dem ich mich nun endlich getraut habe, mich abzuwenden.

Wir werden alle das Erbe ausschlagen, da meine Mutter nichts als Schulden hat. Wozu bin ich verpflichtet? Kann mir das jemand sagen?

Ich weiss gar nicht wann wir zu meinem Schwiegervater fahren können und wenn er auch noch geht... oh je.

Vielen lieben Dank für deine so lieben Worte Paula. Und doch ist in mir einfach nur eine unglaubliche Einsamkeit.

Alles Liebe
Sissy

rhonja
12.10.2006, 10:37
liebe sissy,

drück dich mal ganz lieb, vegesse nicht du bist eine kämpferin bin froh und stolz dich kennen zu dürfen.

hab dich lieb
deine rhonja

Sissy30
13.10.2006, 15:10
Hab dich auch lieb rhonja :wangenkuss:
Danke Kleines

Pandora58
16.10.2006, 19:10
Liebe Sissy

Das gleiche Gefühl habe ich in den letzten 8 Jahren auch. 1998, also vor 8 Jahren verstarb mein mittlerer Bruder an Hepatitis nach jahrzehntelanger Drogensucht, 2001 verstarb meine Mutter nach 2jährigem furchtbarem Krebsleiden, im November 2005 verstarb meine jüngster Bruder mit 34 an einer Ueberdosis Kokain und jetzt im Augst verstarb mein Vater. So und nun habe ich niemand mehr von meiner Familie. Zum Glück bin ich verheiratet und habe selber zwei Töchter. Aber für mich ist dies alles furchtbar und ich komme mir oft sehr verwaist vor.

Liebe Sissy, versuche einfach jetzt im Moment zu leben und nicht immer mit dem baldigen Ableben von Angehörigen. Ich weiss, es ist nicht einfach, aber einfach das Hier und Jetzt zählt. Und solange deine Angehörigen noch leben, auch wenn sie krank sind, lebe mit ihnen jetzt.

Liebe Grüsse
pandora58