PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Und jetzt gehts normal weiter?!



Ilisa
05.10.2006, 23:50
Hallo, mein dritter Beitrag. Ich hatte bereits geschrieben, das ich verheiratet bin, zwei Kinder habe und meinen ehemaligen Schulfreund wieder getroffen habe. Das war dann so ein hin und her, bis ich dann nachgegeben habe. Und dann meldete er sich plötzlich nicht mehr und ich fühlte mich so superschäbbig:niedergeschmettert:
Und dann plötzlich... Ich war mit ein paar Freundinnen am Montagabend bei einer Veranstaltung, wo eine Band spielte; plötzlich sah ich IHN! Und wie er aussah:kuss: Wahnsinn! Mich hat er leider zuerst nicht beachtet. Eine meiner Freundinnen hat er umarmt und begrüsst, da er sie kennt, mir hat er nur locker die Hand gereicht und ich kam mir so mies vor. Ich war soo traurig.Und gerade an dem Abend sah ich auch noch so ungestylt aus:unterwerf: Ich habe mich so unwohl gefühlt. Natürlich war ER sofort in der Menge verschwunden und ich konnte es kaum abwarten, endlich zur Toilette zu gehen, um ihn danach aufzusuchen. Ich konnte einfach nicht anders. Aber ich konnte ihn erstmal nicht finden, also habe ich mich abseits irgendwo hingestellt, eine geraucht und war schon drauf und dran, bald nach hause zu fahren. Und dann lief er an mir vorbei, ging zur Herrentoilette und ich beobachtete diese Türe dann ganz genau. Richtig kindisch von mir, aber es ging nicht anders. Als er hinauskam, verfolgte ich ihn, nahm einmal meinen Mut zusammen und rief seinen Namen. Aber nein, er hörte es nicht. Ich setzte mich dann wieder zu meinen Freundinnen und trank noch ein Glas Limo. Anschließend verließ ich die Veranstaltungshalle und flüchtete nach draußen, da mir inzwischen wirklich ziemlich warm geworden war. Und da stand er, rauchte eine, grinste mich so wahnsinnig süß an, das ich hätte ohnmächtig werden können. Ich blieb aber lässig, steckte mir eine Zigarette an und ging auf Abstand. Er kam auf mich zu, legte den Arm um meine Taille und küsste mich am Hals, dann auf die Wange und ich konnte ihn riechen und hätte sofort schwach werden können, aber ich schob ihn von mir und fragte ihn einfach nur, was er von mir will. Dann sagte er mir, das er mich schon beobachtet hätte, als ich bei meinen Freundinnen saß und das ich heute Abend besonders gut aussehen würde. Ich lachte. Dann gingen wir ein Stück spazieren, er legte mir seine Jacke über, mir war wirklich kalt. Er hielt mich andauernd im Arm und küsste mich immer und immer wieder und ich konnte es nur erwidern. Als er mir ins Ohr flüsterte, das ich ihn ziemlich anmachen würde, mit dem was ich heute Abend an hätte, verging mir die Laune. Ich sagte ihm dann auch deutlich, das ich nicht SO EINE wäre. Er entschuldigte sich, fragte mich dann aber weiterhin, ob es mir mit ihm gefallen würde. Ich sagte ihm, das ich es mit ihm interessant und reizvoll fände, ich ihn aber nicht mögen würde. Dann sagte er mir, das ihm das egal sei, er würde mich ja mögen. Und als ich nach Hause wollte, fragte er, ob ich ihn mitnehmen könnte. Ich tat es, ich brachte ihn nach Hause. Im Auto schlief er ein, ich wachte ihn auf, als wir vor seinem Haus standen. Er küsste mich, schob meine Hand zwischen seine Beine und flüsterte mir, das er mit mir schlafen wolle. Ich verabschiedete mich dann freundlich, aber bestimmt von ihm. Dann stieg er aus. Ich fuhr nach Hause. Zwei Tage vergingen und dann sahen wir uns wieder. :freches grinsen:
Und er erzählte mir zum ersten Mal das er noch hinter seiner Exfreundin her ist, mit der er aber schon seit über ein jahr nicht mehr zusammen ist und die schon lange wieder einen neuen Freund hat. Er war ein Jahr mit ihr zusammen. Ich persönlich kann nicht verstehen, wie man solange an jemanden hängen kann, mit dem man nur so kurze Zeit zusammen war. Ich habe aber auch einfach nur zugehört.Und so erzählte und erzählte er und dann ging er wieder über zum küssen und fragte mich, ob ich mit ihm schlafen wolle. Ich verneinte. Dann lud ich ihm zum Essen ein und das wird nun am kommenden Wochenende stattfinden. Ich weiß nicht, warum ich das tue. ich weiß nciht, was mit mir los ist. Er ist nicht mal sonderlich mein Traumtyp, zumal ich sowieso verheiratet bin. ich sagte ihm auch, das ich mich nicht von meinem Mann trennen würde und erklärte ihm auch, das es sein kann, das mein mann im nächsten Jahr versetzt werden könnte und wir uns dann so oder so nicht mehr sehen würden. Er sagte mir dann, das er garnicht möchte, das ich dann gehe und ich sagte ihm, das ihm das egal sein soll. Und später verabschiedeten wir uns dann.
Ich weiß, das ich ihn nicht mag, aber irgendwas an ihm zieht mich immer wieder zu ihm und heute hat er mir z.b. keine einzige SMS geschrieben, da fühle ich mich dann gleich wieder so unwichtig, denn eigentlich geniesse ich es schon sehr, wenn er an mich denkt und mir das auch schreibt. Er sagt mir auch immer, wenn wir uns sehen, das er immerzu an mich denkt, aber er sagt mir auch, das er immer viel zu tun hat bei der Arbeit und das er abends nicht zum sms schreiben kommt. Klar, irgendwo ist das nur Ausrede- ich weiß das, aber ich nehme es so hin. Ich weiß nicht, was das noch werden soll. Ich weiß auch nicht, ob er mich dann bald links liegen lässt, wenn ich nicht wieder näher auf etwas mit ihm eingehe. Ich werde noch mit ihm reden, wenn wir ausgehen, ich bin nun schon völlig aufgedreht, deshalb. Überlege ständig, was ich anziehe und wie ich meine Haare stylen soll. ich glaube so langsam wirklich, das ich einen richtig grossen Knall habe. Aber mal schauen, wie es weitergeht. Ich schreibe es euch hier.

Gollum
06.10.2006, 00:32
Solche Geschichten machen mich wiklich staunen über Frauen!?
Ich werde sie nie verstehen........

Inaktiver User
06.10.2006, 00:39
Gollum, wenn ich aus Deinem Avatar das Aussehen aller Männer ableiten würde, hätte ich auch ein Problem. :freches grinsen:

Gollum
06.10.2006, 01:00
:freches grinsen: :blumengabe:

Cassy
06.10.2006, 05:17
Ich bin auch erstaunt und irgendwie auch wütend wie Frau so sich behandeln lassen kann.
Und dabei noch Risiko eingehen tut das eine ganze Familie in Brüche geht nur weil Frau nicht sehen will das dieser Typ nur eins in Kopf hat eine Nummer durch zu ziehen und ab zu hauen.

stern
06.10.2006, 06:16
Hallo Ilisa,
was du gerade erlebst ist aufregend, anstrengend und nimmt meist ein unglückliches Ende. Die meisten Frauen haben so etwas doch schon einmal erlebt. Meist in jungen Jahren, aber Alter schützt vor Torheit nicht...! Ich denke du kannst nicht anders, als diesem Mann nachzugeben. Ich hoffe für dich, das deine Ehe das übersteht. Auch wünsche ich dir die Kraft schon heute einen Schlußstrich zu ziehen. Du riskierst sonst alles!

Inaktiver User
06.10.2006, 06:19
Sag die Einladung ab.
Du brauchst doch nur eine Bestätigung.
Hol sie Dir woanders z.B. von Deinem Mann!

Suburban_tribe
06.10.2006, 09:01
Überlege ständig, was ich anziehe und wie ich meine Haare stylen soll. ich glaube so langsam wirklich, das ich einen richtig grossen Knall habe.

Wenn Dir das schon klar ist, dann tu Dir selber den allergrößten Gefallen und handel danach. Lauf ihm nicht hinterher! Dein Mann mißachtet Dich und gibt Dir nicht das, was Du Dir erhofft hast, aber das ist kein Grund, sich einem andern Kerl an den Hals zu schmeißen, der Dich so offenbar nicht respektiert und nicht wertschätzt. Am Ende wirst Du Dich noch schäbiger fühlen als Du es am Anfang Deines Postings beschreibst.

Du gestattest Deinem Mann, Dich respekt- und lieblos zu behandeln, und Dein Lover macht genau da weiter. Dabei wolltest Du ursprünglich nur Aufmerksamkeit und ein bißchen Romantik von ihm. Statt dessen wirst Du wieder mißachtet und abgespeist. Eine Endlosspirale. Überleg Dir, ob Du das wirklich willst! Und frag Dich mal, wo die tieferen Ursachen dafür liegen, daß Du Dich so schlecht behandeln läßt und dem Mann dann auch noch nachläufst. Sonst gerätst Du immer weiter an Typen, die dieses Muster bedienen. Und sowas braucht nun echt keine Frau!

Prijon
06.10.2006, 09:48
Du gestattest Deinem Mann, Dich respekt- und lieblos zu behandeln,

Wo steht das?

Fragt sich
Prijon

Suburban_tribe
06.10.2006, 09:53
Wo steht das?


In einem ihrer früheren Threads. Dem ersten, glaub ich.

Sadness
06.10.2006, 11:01
Ist jetzt ER dein Schulfreund oder ein anderer?
Das hab ich gar nicht mitgekriegt?

Inaktiver User
06.10.2006, 11:39
Ich glaube es ist gar nicht so wichtig wer da genau wer ist.
Da spielen Wunsch und Wirklichkeit miteinander Ringelreihen um von irgendeiner unerträglichen Realität abzulenken.
Und ich glaube auch, dass Ilisa nichts daran liegt, irgendetwas daran zu ändern.

Inaktiver User
06.10.2006, 12:04
Ilisa, bitte, bitte sag mir, daß Du ein Fake bist!!!

Sadness
06.10.2006, 12:06
Ich glaube es ist gar nicht so wichtig wer da genau wer ist.

Hätte ich schon wichtig gefunden, denn das der sie nur ausgenutzt hat, wurde in ihrem anderen thread deutlich,
UNd wenn sie ihr ganze Sehnsucht nun auf einen dritten ausdehnt, kommt irgendwann der nächste und der nächste usw.
Das wird sie auch nicht glücklich machen

Ilisa
10.10.2006, 01:19
Hallo
Also ich lese erst heute Abend alle Eure Beiträge. Ich habe das sogenannte Date mit meinem Schulfreund tatsächlich abgesagt. Das habe ich aber aus dem Grund getan, weil ich mir den ganzen Tag Gedanken gemacht hatte und ich mir abends nicht mehr sicher war, was ein Abendessen mit IHM bringen sollte. Ich habe ihm dann eine SMS geschickt und er hat daraufhin einfach nur mit "OK" geantwortet. Den Abend über hatte ich dann trotzdem irgendwie schlechte Laune; war irgendwie traurig und ertappte mich sogar bei dem Gedanken, was ER wohl heute Abend machen würde:ooooh: Bin dann frühzeitig ins Bett gegangen. Den Tag darauf habe ich mich ganz meinen Kindern gewidmet, es war schön. Nachdem aber abends die Nachbarstochter rüberkam, um über den Schlaf der Kinder zu wachen, bin ich dann noch mit einer guten Freundin in eine Discothek gegangen. Meine Freundin hatte schnell einen netten Mann zum reden, so das ich erst einmal etwas herum lief. Lange hielt ich es aber nicht aus, verabschiedete mich von meiner Freundin und fuhr zum Stammlokal, wo sich auch oft mein Freundeskreis aufhält und wo ich auch meinen Schulfreund vermutete:wie?:
Ja, ich began nervös zu werden, setzte mich an die Theke und traf so ziemlich jeden, den ich so kenne, aber nich IHN:unterwerf:
Und als ich später auf dem Parkplatz stand und zu meinem Auto ging, sah ich, wie er gerade mit ein zwei Kollegen aus einem Taxi stieg, bestens gelaunt, laut am lachen. Ich wusste nicht, was ich machen sollte, entschied mich dann einfach, nichts zu tun. Ich schloß mein Auto auf und dann hörte ich auch schon seine Stimme. "Hey!" rief er mir zu, kam mir entgegen, küsste mich auf die Wange und ich bemerkte, das er schon ziemlich viel Alkohol hatte. Ich grüsste ihn freundlich, aber körperlich betont abweisend und sagte ihm, das ich nach Hause wolle. Und er fragte auf einmal, ob er mit mir könnte. Ich staunte nicht schlecht, natürlich hätte ich schwach werden können, aber ich wurde es nicht. Ich roch seine Alkoholfahne und das reichte mir. Er bemerkte, das ich seinen Vorschlag nicht bejahte und so ging er hinter seinen Kollegen her in das Lokal. Und ich? Ich fuhr nach Hause. Ich wollte heulen, aber ich konnte nicht. Ich fühlte mich auf der einen Seite richtig mies, weil ich an diesem Abend nur auf der Suche nach ihm war, obwohl er immer nur auf der Suche nach Spass und nach Alkohol ist. Ich war sauer auf ihn, war enttäuscht, wollte ihm meine Meinung sagen und doch wusste ich, das er vom Kopf her noch nicht so weit ist, wie ich. Mag sein, das es daran liegt, das ich anders denke, aber ich habe Kinder und ich habe Verantwortung. Ich kam zuhause an, gab der Nachbarstochter als Dank ihr verdientes Geld und eine Tafel Schokolade, nachdem sie gegangen war, duschte ich mich, zog mir dann Jogginghose und Pullover an, schlich in die Zimmer meiner Kinder und betrachtete sie beim Schlafen... Und ich war einfach nur wahnsinnig ruhig und zufrieden und freute mich, das ich wieder zuhause bei ihnen war. :kuss: :kuss: :kuss: Und dann setze ich mich noch für eine Weile in die Küche und blätterte in diversen Zeitungen und trank dabei eine Tasse Kakao.
Innerlich war ich an dem Abend oder besser gesagt, in dieser frühen Nacht richtig zufrieden mit mir, da ich einfach nach Hause gefahren bin und nicht schwach geworden bin. Gestern Abend schrieb er mir eine Nachricht, indem stand, das ich ihn besuchen solle, doch ich antwortete nicht. Aber ich sehe mir hin und wieder noch ein Bild an, was ich von ihm habe und doch weiß ich, das ich keine Zukunft mit ihm hätte, weil er einfach ganz anders ist. Interessant ja, aber mehr nicht. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich den Kontakt nun ganz unterlassen werde. Ich weiß es nicht. Es gibt ja auch schöne Seiten an ihm. Problem ist nur, das er so merkwürdige Freundschaften pflegt; er ziemlich oft Alkohol trinkt und auf irgendeine Art und Weise überhaupt keine Verantwortung kennt. Ich weiß es nicht. Er lebt einfach so locker in den Tag hinein. Er arbeitet zwar, aber er ist immer so gut gelaunt und sieht alles so locker; da könnte ich manches Mal wirklich ausfallend wütend werden. Natürlich sollte man das Leben nicht so ernst leben, aber man kann doch nicht alles von der humorvollen Seite betrachten. Es gibt viel zu viel Dinge über die ich mich gerne ernsthaft unterhalte und das macht er nun mal überhaupt nich gerne. Je mehr ich negativ über ihn denke und schreibe, desto geringer wird das Interesse meinerseits an IHM und das ist gut so. Ich habe Schwierigkeiten mit meinem Mann, ja; aber ich möchte meine Ehe gerne aufrecht erhalten und ich möchte, das wir es schaffen, endlich glücklich zu werden. Irgendwie muss das doch zu schaffen sein, auch wenn mein Mann noch so oft weg ist. Ich will das, was wir zusammen haben, das wenige, das möchte ich nicht aufs Spiel setzen, ich möchte wieder mehr daraus werden lassen.
Ich finde es schön, das einem hier jemand zuhört und man seine Probleme schreiben kann. Ich wüsste nicht, wem ich es erzählen könnte. Meine beste Freundin hat alles so perfekt! Es kotzt mich fast an und ich habe ungerne mit ihr Kontakt. Sie schwärmt in höchsten Tönen von ihrem supertollen Mann und ihrem supertollen Kind. Ich kann es nicht mehr hören! Und von meinen Eltern kann ich nicht mehr hören, das Geld sehr, sehr wichtig ist und das alles andere dann schon läuft. Ich weiß, das Geld wichtig ist, aber was nutzt das schon, wenn man Geld hat und die Ehe trotzdem nicht läuft?! Ich bin sehr glücklich darüber, das ich meine Kinder habe, denn sie motivieren mich und geben mir Kraft für die Familie, für meine Ehe zu kämpfen. Ich wünsche allen hier eine Gute Nacht. LG Ilisa

Inaktiver User
10.10.2006, 08:57
heute hat er mir z.b. keine einzige SMS geschrieben, da fühle ich mich dann gleich wieder so unwichtig, denn eigentlich geniesse ich es schon sehr, wenn er an mich denkt und mir das auch schreibt.

Du bist unwichtig für ihn.

Das Du abgesagt hast, war richtig.

Cassy
10.10.2006, 09:16
Du bist unwichtig für ihn.

Das Du abgesagt hast, war richtig.


Ich glaube das Ilisa sehr gut weiss das dieser Mann nur sein Vergnügen mir ihr haben möchte.
Warum sollte er auch mehr ? Ihn geht es gut er kann das Leben geniesen. Wird sich gewiss nicht Frau wo Probleme hat und auch noch Familie (Kinder ) ans Bein hängen.
Kopf sagt so, Gefühl so.


Ilisa will an einer Ehe halten die eigentlich keine mehr ist. Wenn Ein Partner Sehnsucht nach bestimmten Dingen hat und nicht mal mit seinen Partner darüber sprechen und wenigsten versuchen kann es zu ändern dann stimmt es gewaltig nicht.
Und das weiss Ilisa nur zu genau.
Statt aber dieses Problem zu lösen egal wie macht sie sich mit diesen Schulfreund noch mehr Probleme.
Bis der Topf überkocht und dann denkt sie womöglich wieder das habe ich nicht gewollt.
Irgenwie kommt mir es vor als wenn Ilisa hier Bestätigung haben möchte das es richtig war das sie diesen Kerl nicht nachgegeben hat.
Ich denke aber das ihr inneres Ich noch groß genug ist wo ihr sagt lasse es sein mit diesen Typ hast nur deinen Untergang.

Ilisa setzte dich endlich hin und nimm deine Probleme in der Hand und versuche eine Lösung zu finden.
Und wenn es heisst eine Trennung von deinen Mann.
Immer noch besser alleine leben mit denn Kindern als sein Selbstwertgefühl zu verlieren.
Vielleicht wacht dein Mann aber auch auf und ihn wird bewusst was er falsch macht.

Du kannst es schaffen wenn du es willst.

Ach ja noch was so wie deine Freundin spricht, so handeln viele Menschen meistens haben sie viel mehr Probleme. Eine heile Welt vorspielen ist halt einfacher als zu sagen ich habe dies oder das .........
LGCassy

Laufrad
10.10.2006, 13:43
Hallo Ilisa,

ich hab mir jetzt die Mühe gemacht, deine anderen beiden threads zu lesen.

Nebenbei, warum eröffnest du eigentlich alle paar Tage einen Neuen, statt weiter zu schreiben?

Ich finde, es wird Zeit, dass du zur Besinnung kommst. Dein Schulfreund war scharf auf unverbindlichen Sex, hat es ja dann auch geschafft, dich rumzukriegen. Danach war sein Hirn dann wieder im Kopf angelangt, der Typ ernüchtert. Du noch mehr. Langsam spürt er wieder Samenstau, also sülzt er dich wieder an.

Dass du dich über Zärtlichkeiten und Aufmerksamkeit freust, wer täte das nicht. Aber bei dem Typ ist das doch nur Mittel zum Zweck! Wenn ich das schon lese: Er denke immerzu an dich und komme nicht dazu, abends ne sms zu schreiben! Das ist nicht nur "irgendwo eine Ausrede", das ist einfach nur Schwachsinn.

Und der Sex mit dem Typ, du hast ja selbst geschrieben, dass es eine magere rein-raus Kurznummer war und du dich anschließend schäbig gefühlt hast. Brauchst du mehr davon?

Was deine Ehe angeht, bringt dich das auch nicht weiter. Dein Mann verdient euren Lebensunterhalt als Berufssoldaten mit immer wieder kehrenden Auslandseinsätzen. Wo ist die Bundeswehr gerade? Balkan, Djibouti, Afghanistan - nicht gerade Wellness-Urlaub, oder? Das ist sicher auch für deinen Mann belastend. Und dann zuhause eine unzufriedene Frau, die auf den erstbesten Sülzer rein fällt?

Das war jetzt ganz garstig formuliert. Aber in einer ähnlichen oder ähnlich schwierigen Situation wie ihr sind sicher viele Angehörige von Soldaten im Auslandseinsatz. Hast du dir mal überlegt, dich an die Familienbetreuungszentren oder Familienbetreuungsstellen der Bundeswehr zu wenden?