PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : waschbär



Eva2
21.05.2013, 12:30
hallo zusammen,

wir haben im garten einen waschbär. jetzt ist auch klar, dass nicht der hund diese riesen höhlen gebuddelt hat.
wäre aber sehr nett vom waschbären, wenn er verschwinden würde, unser hund will nachts fast durch die geschlossene terrassentür, bellt wie irre - was ja auch verständlich ist, wenn ein anderes tier als er im garten rummacht.

irgendwelche tips?
hund doch mal freilassen? :D

Woodstock62
21.05.2013, 13:27
Liebe Eva, den Hund bitte, bitte nicht auf den Waschbären treffen lassen, der könnte nämlich den Kürzeren ziehen, also der Hund. Das kann für Hundi furchtbar gefährlich werden!

Darauf achten, dass nix Fressbares im Garten ist... Waschbären hassen Helligkeit, wir haben inzwischen wirklich überall Bewegungsmelder (die mit LEDs brauchen kaum Strom und es gibt auch mit Batterien betriebene Geräte). Wir haben diese Drecksviecher auch im Garten, so niedlich die aussehen, das sind ganz üble Schädlinge. Die ultimative Lösung haben wir auch noch nicht gefunden... :knatsch: :unterwerf: :beleidigt:

Eva2
21.05.2013, 14:08
du machst mir ja hoffungen.... OO
(smilys gehen nicht)

also flutlichtanlage aufbauen ;)

lou lasse ich natürlich nicht raus, der vorgänger hatte sich mal mit einem waschbär angelegt, aber der vorgänger war auch ein "stärkerer" hund.

mann sagte grade was von waschbärfallen, ich fahr mal zur raiffeisen - oder zu obi bewegungsmelder holen.

danke und drück dir auch die daumen
weg mit den kerlchen, da waren die maulwürfe ja glatt ein spass dagegen.

Inaktiver User
21.05.2013, 14:11
Sei froh, dass er nur im Garten ist. Checke auch mal die Möglichkeiten, ob er irgendwo an der Regenrinne zum Dach hochklettern kann, weil die das gern machen. Und dann unterm Dach Dreck machen :unterwerf:
Blöderweise sind sie glaub ich tiergeschützt, obwohl sie hierzulande eher Schädlinge sind.

Es wurden irgendwann in Hessen 2 Paare ausgesetzt, die gehören hier ja nicht hin und haben deswegen keine natürlichen Feinde.

Eva2
21.05.2013, 15:29
wird ja immer "besser" - klar haben wir eine regenrinne.
grade irgendwo im netz gelesen, die gehen auch durch den schornstein.:ooooh:

frag mich ja auch, was ich mit lebendfalle will... wo denn dann hin mit dem waschbären?
nimmt den ein tierheim?

schlimm ist ja wirklich der rabatz nachts, wobei die höhlen ja auch nicht winzig sind, mein garten ist aber nicht so rasenkanten gepflegt,
das ist echt noch das wenigste an der sache.

Inaktiver User
21.05.2013, 16:47
Eben les ich im Tierschutz TV Tipps Strang von Mausilikatze, dass heut um 20.15h im WDR eine Sendung über Waschbären kommt - vielleicht gehen die auf die Probleme ein??

Woodstock62
21.05.2013, 16:57
Wir fangen sie (was eigentlich auch nicht erlaubt ist) und rufen dann den örtlichen Förster (zum Glück unser Nachbar) und dann macht der "peng". Bei uns im Kreis sind die eine Plage ohnegleichen.

Eva2
21.05.2013, 17:11
danke schnellschnell für den tip, stell mir gleich im handy den pieper an.

woodstock, ich kann das sogar verstehen, wenn ich es auch nicht grade klasse finde,
aber mein nachbar sagt das auch, nur der ist nicht förster :grmpf:

Woodstock62
21.05.2013, 23:24
ich bin ja auch nicht der fan davon, viecher gleich abzumurksen... aber bei waschbären verstehe ich keinen spass mehr, zumal die ja auch vor 3 jahren unsere laufenten verspeist haben und sich auch von uns nicht stören ließen... :beleidigt: :knatsch: :unterwerf: :grmpf:

qhrusty
22.05.2013, 01:02
Naja, so schlimm sind die Waschis nun wirklich nicht. Es stimmt schon, dass es doof ist, wenn sich einer, oder eine Familie ungefragt im Dachboden aufhält. Die können auch ganz schöne Schäden anrichten vom Geruch mal ganz abgesehen, denn die machen ja auch ihr Geschäft dort.
Aber wenn der Hund nicht aggressiv ist und den Waschi nicht bedrängt, passiert auch normalerweise nichts.
Ich habe 2 Waschbärenmädels aufgenommen, die eine war wild und die andere eine Handaufzucht, da die Mutter erschossen wurde.
Wir hatten sehr viel Spaß mit beiden, besonders unsere Border Collie Hündin hat sich sehr gut mit den beiden verstanden und das von Anfang an.
Es gibt ein Waschbãren Forum, da gibt es bestimmt Hilfe, fände ich besser als erschießen. Schließlich können die Tiere nichts dafür, dass sie so anpassungsfähig sind und die Nähe des Menschen suchen.

Viel Glück

Inaktiver User
22.05.2013, 06:03
Schließlich können die Tiere nichts dafür, dass sie so anpassungsfähig sind und die Nähe des Menschen suchen.

Naja, das können Ratten auch nicht... :pfeifend:

Woodstock62
22.05.2013, 11:24
Naja, das können Ratten auch nicht... :pfeifend:

Danke Wolkentier, das sehe ich genauso...

Eva2
22.05.2013, 12:49
@woodstock, dass ich dich nicht kritisiere wegen dem *peng* das weisst du.

hab gestern die doku in wdr gesehen, ja schon posierlich, von mir aus auch im wald, aber die haben eben auch gezeigt, welche plage in den städten dadurch entsteht. kassel muss ganz schlimm mit waschbären besiedelt sein.
mal ehrlich, wer hat denn lust, sein haus und hof mit mehren 100ten von euros gegen schäden von waschbären zu schützen?

die sehen halt possierlich aus, aber der vergleich zu ratten, danke an wolkentier, der hinkt wirklich nicht.

ebenso würde ich vergleichen: wer eine zahme hausratte hält und freude dran hat: bitteschön.
aber ratten im haus und keller.... wird wohl jeder dafür sorgen dass das nicht passiert.

hatte übrigens wegen dem vergleich zu rattenbefall, die idee mal bei der stadt hier anzurufen, wegen waschbär.
aber: 12.00 und mittwoch in deutschland ;)

parfum
22.05.2013, 13:51
Wir fangen sie (was eigentlich auch nicht erlaubt ist) und rufen dann den örtlichen Förster (zum Glück unser Nachbar) und dann macht der "peng". Bei uns im Kreis sind die eine Plage ohnegleichen.

Och nee. :heul:
Das sind so schöne Tiere. Ich würde mich über so ein Kuscheltier freuen.

Woodstock62
22.05.2013, 16:16
Och nee. :heul:
Das sind so schöne Tiere. Ich würde mich über so ein Kuscheltier freuen.

Das wünscht Du Dir nicht mehr, wenn Du mal so einen Plagegeist im Garten hattest, die Viecher sehen zwar nett aus, finde ich ja auch, aber die sind echt aggressiv, wenn sie ausgewachsen sind, gehen auch auf Haustiere und verursachen Schäden, die nicht von schlechten Eltern sind. Hat man die einmal im Dach, hilft nur noch Kammerjäger und ein gut gefülltes Bankkonto.

Uns haben sie unsere Laufenten gekillt und verspeist und sich noch nicht mal von unseren Aktionen davon abbringen lassen. Ich muss zugeben, ich hasse die Viecher mittlerweile.

Woodstock62
22.05.2013, 16:19
@woodstock, dass ich dich nicht kritisiere wegen dem *peng* das weisst du.

hab gestern die doku in wdr gesehen, ja schon posierlich, von mir aus auch im wald, aber die haben eben auch gezeigt, welche plage in den städten dadurch entsteht. kassel muss ganz schlimm mit waschbären besiedelt sein.
mal ehrlich, wer hat denn lust, sein haus und hof mit mehren 100ten von euros gegen schäden von waschbären zu schützen?

die sehen halt possierlich aus, aber der vergleich zu ratten, danke an wolkentier, der hinkt wirklich nicht.

ebenso würde ich vergleichen: wer eine zahme hausratte hält und freude dran hat: bitteschön.
aber ratten im haus und keller.... wird wohl jeder dafür sorgen dass das nicht passiert.

hatte übrigens wegen dem vergleich zu rattenbefall, die idee mal bei der stadt hier anzurufen, wegen waschbär.
aber: 12.00 und mittwoch in deutschland ;)

Weiß ich, liebe Eva... :blumengabe:

Wir sind nur eine knappe Autostunde von Kassel weg und hier im Kreis Paderborn sind die Viecher ebenfalls schon eine Plage. Mülltonnen, gelbe Säcke etc. kann man im Winter nicht rausstellen, ohne das ganze Zeugs wieder mühsam einzusammeln, da wird alles verteilt. Und das ist noch echt das kleinste Problem.