PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Scheck von Versicherung oder nicht?



CaptainMarc
02.10.2006, 08:22
Hallo,

ich habe ein Problem mit einem Versicherungsschaden.
Mir hat jemand einen Schaden in unserer Wohnung zugefügt.
Und zwar Rotwein an die Wand gespritzt. Dies wurde der Versicherung gemeldet, einen Kostenvoranschlag erstellt,
das ganze wurde auch von der Versicherung genehmigt.

Jetzt aber meine Frage.
Die Versicherung will nur mit der Firma abrechnen die den Schaden beheben soll.
Ist das rechtens?
Oder kann ich auch fordern einen Scheck zu bekommen um mit der Firma selbst abzurechnen?
Gibt es da einen § in dem das genau geregelt ist?

Kann mir jemand einen Tip geben?

Danke im voraus

Inaktiver User
02.10.2006, 17:22
Hallo.

Was würde die Versicherung machen, wenn Du zurück antwortest: "Ich habe die Rechnung schon bezahlt. Die Zahlung überweisen Sie bitte auf mein Konto...."

Grundsätzlich ist es natürlich so, daß die Versicherung die Mehrwertsteuer einbehalten kann wenn Du den Schaden nicht tatsächlich beheben lässt. Dies wird in vielen Fällen bei Abrechnung nach Kostenvoranschlag erfolgen mit dem Hinweis, sobald eine endgültige Rechnung vorliegt und diese entsprechend höher ist als der bereits ausbezahlte Betrag, kann diese eingereicht werden und dann wird die Mehrwertsteuer nachbezahlt.

Wenn also tatsächlich der Schaden behoben worden ist, fährst Du sicherlich besser:
Qualitative Schadensbehebung durch Fachfirma
Arbeitsleistung mit Garantie/Gewährleistung
Schadenszahlung incl. Mehrwertsteuer
Wirklich saubere Wand...

Wenn Du allerdings den Schaden nicht beheben und das Geld in die eigene Tasche stecken willst, so ist das nach meinem Dafürhalten auch rechtens. Deshalb steht Dir trotzdem eine entsprechende Entschädigung zu. Gegebenenfalls wirst Du nämlich später auch vom Vermieter zur Rechenschaft gezogen und mußt den Schaden später beheben (lassen).

Wenn Dir die Wohnung selbst gehört, hast Du auf jeden Fall auch einen Entschädigungsanspruch. Egal ob Du die Arbeiten dann ausführen lässt oder nicht.

Ich würde deshalb die Versicherung nochmal anschreiben/faxen und aufordern, die Zahlung auf Dein Konto..... zu überweisen.
Ich denke, diese wird dann umgehend auch bezahlen.

Schöne Grüße

justii

Fcl
02.10.2006, 18:41
Die Versicherung will nur mit der Firma abrechnen die den Schaden beheben soll. Ist das rechtens?

Die Mehrwertstuer-Problematik wurde bereits erwähnt. Prinzipiell mußt Du den Schaden nicht reparieren lassen... Ich würde hier vermuten, die Versicherung versucht standardmäßig zu verhindern, dass Schäden vorgegaukelt werden.

Gruß, fcl

CaptainMarc
03.10.2006, 05:12
Danke für die Antworten.
Das mit der Mehrwertsteuer weiß ich, ist ja auch okay so.
Nur kenne ich es so das normalerweise ein Scheck geschickt wird und der Rest ist Sache des Geschädigten. Aber der Vertreter will es nur mit der Firma abrechnen die den Kostenvoranschlag erstellt hat. Ich werd auch mal einen Anwalt befragen wie das vom Gesetz her aussieht.
Mal abwarten.

Inaktiver User
03.10.2006, 10:57
Aber der Vertreter will es nur mit der Firma abrechnen die den Kostenvoranschlag erstellt hat. Ich werd auch mal einen Anwalt befragen wie das vom Gesetz her aussieht.
Mal abwarten.

...ach was der Vertreter will....
da würde ich doch recht beruhigt an die Sache heran gehen.
Dem würde ich freundlich nahelegen, daß er seine Kompetenzen deutlich überschreitet. Dann würde ich ihm eine Frist setzen und danach würde ich dem Vertreter wirklich Kosten verursachen.

lg. justii