PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : soll ich......oder soll ich nicht.....Schweden



Inaktiver User
28.09.2006, 12:25
Hallo zusammen......ich bin hin und her gerissen und brauche einfach nur mal verschiedene meinungen zu dem Thema......also kurz zu mir : bin 42 j.Arbeitslos,in Beziehung seit fast 7 j. (getrennte Whg.) und sehe trotz aller bemühungen keine aussicht auf einen Job (viele kennen das sicher...!!!) zu alt,keine Ausbildung,kein Führerschein usw.usw.
Jetzt hab ich das geniale (feste)Angebot (übers Internet gefunden) nach Schweden zu gehen,auf lange zeit bzw.für immer wenn ich will.Alles passt in mein Provil-Alter-Kenntnisse....usw.Ich kann sofort wenn ich Anreise,einen Arbeitsvertrag unterschreiben und Unterkunft ist auch vorhanden........mal ganz davon abgesehen das der Verdienst dort für meine bisherigen verhältnisse Überdimensional ist.
Ok....soweit so gut,aber meinen Partner lasse ich zurück könnte nur noch E-mailen bzw.Telef.
War von euch schon mal jemand in so einer situation und wusste nicht was er machen sollte ???
Ich fühle mich zwischen 2 Stühlen,in Schweden kann ich ein neues Leben beginnen-finanziell frei von sorgen.........wenn ich hier bleib krieg ich ewig kein Fuß mehr auf den Boden,habe dafür meinen Partner bei mir,der nicht mit könnte da er hier Berufl.gebunden ist.
Bitte gebt mir eure meinung.................ich Danke euch

Linda73
28.09.2006, 14:45
schwierig, schwierig....

ich vermute da hilft eine Pro- und ContraListe wobei du dann noch ne Priorität reinbringen musst.

Du sagst, dein Partner kann nicht mit. Das ist ein Sache, die andere ist, wäre er denn bereit zu pendeln? Könnt ihr Euch vorstellen, das die Beziehung auch (eine Weile) klappt, wenn ihr euch nur alle 3-4 Wochen seht?

Hängst du primär an deinem Partner? Oder halten dich evtl. noch Freunde, Eltern, Hobbies, Vereine hier in DE?

Meine persönliche Meinung ist, wenn du in DE keinerlei Perspektive siehst und wenn dein Partner deine Entscheidung mitträgst, dann könntest du den Versuch wagen.

Vielleicht schafft ihr es die Beziehung über 1, 2, 3 Jahre oder länger aufrecht zu erhalten und vielleicht verändern sich deine beruflichen Möglichkeiten in DE, wenn du erstmal wieder im Beruf gestanden hast. Sprich vielleicht findest du in DE eher was, nachdem du 1,2 oder 3 Jahre in Schweden gearbeitet hast.

In meinem Fall war das Ausland frei gewählt (also kein Zugzwang wie bei dir) - dennoch haben mein Partner 2,5 Jahre erfolgreich gependelt.

Zuerst war ich 2 Jahre in UK, kaum war in DE, ging er für 6 Mon. nach Finland. Nach UK haben wir ca. alle 4 Wochen gependelt. Als er in Finland war haben wir uns immerhin 3x gesehen.

Gruss - L

Inaktiver User
29.09.2006, 05:14
Hallo......
erst mal Danke ich Dir für Deine Antwort..............,
ja es wird eine schwere Entscheidung für mich , zumal das mit dem pendeln nicht funktionieren wird da es über 1000 km sind.......das heißt wir werden uns wirklich sehr lange nicht sehen.
Allerdings hab ich ständigen Internet-zugang von dort aus....nur ein kleiner trost,aber wenigstens eine verbindung.Ja....unsere Beziehung ist stabil genug und er hat volles verständniss für meine Aussichtslose lage hier - denn ER könnte mir hier auch nicht weiter helfen.Also ich denke ich werde es versuchen,wie wir Beide uns später dabei fühlen......werden wir ja sehen und zur not kann ich ja immer wieder zurück.

Da mein Freund an einer unheilbaren Krankheit leidet und er evtl.bald Rente bekommt,besteht vieleicht die möglichkeit das ER doch nachkommt (ist aber noch nicht absehbar ).
Meine Familie , sprich - Mutter (80) und erwachsene Kinder + Enkelkind sind auch noch hier.......fällt rein Emotional sicher nicht leicht.
Allerdings kann ich mich mit dem (fast 3fachen) verdienst mal so richtig sanieren...........ich werde es einfach versuchen,fliege ja nicht ins Weltall....................lieber Gruß C.

EvZim
30.09.2006, 01:20
Hallo Carisma,
also, ich wuerde wohl nach Schweden gehen. Ich habe mehr als 3 Jahre lang ein Pendel-Beziehung gehabt (GB-D). Gut, ohne raeumlichen Abstand ist es leichter, aber fuer einen gewissen Zeitraum kann es funktionieren, zumal dein Partner ja vielleicht in absehbarer Zeit nachkommen kann. Familie... hm, das ist eine schwierige Sache. Deine Kinder und Enkel faenden es vielleicht spannend, dich in Schweden zu besuchen. Ist deine Mutter zu alt dazu? Meine Mutter (91) lebt in D, ich in GB. Das ist schon ein Problem. Ich habe ein staendig schlechtes Gewissen, weil ich sie nur etwa 3x im Jahr besuchen kann. Trotzdem meine Entscheidung, in England zu leben. Es ist nicht leicht, Prioritaeten zu setzen, irgendwer oder irgendetwas kommt immer zu kurz!
Ich bin gespannt, wie du dich entscheidest!
LG,
Eva

Inaktiver User
01.10.2006, 14:24
Hallo Carisma,
ich finde es gut und mutig von dir, dass du dich entschieden hast, es in schweden zu versuchen.
ich habe selbst vor 10 jahren 2 jahre lang in schweden gewohnt und ich hatte eine großartige zeit. wünsche dir alles gute dort oben!!!
lillan

Inaktiver User
02.10.2006, 19:48
Danke euch allen............
Find ich echt toll das Ihr euch alle wirklich gedanken macht,und....ich werde auf jeden fall gehen - bin fest Entschlossen es in Angriff zu nehmen.Vieleicht werde ich mich von Schweden aus mal melden wie es mir gefällt.
Die Abreise wird jetzt im Oktober noch stattfinden...................ich wünsche Euch selbst auch alles gute und Danke Euch nochmals,viele Liebe Grüße Carisma

Linda73
04.10.2006, 10:34
Hallo Carisma,
ich wünsche dir von Herzen alles, alles Gute.
... dass du dich gut einlebst,
... dass du nette Kollegen findest,
... dass du dich wohlfühlst,
... dass du und dein Partner gut mit der neuen Situation zurechtkommt
... und 1000 Dinge mehr, damit das Abenteuer "Schweden" gelingt.

L

Inaktiver User
06.10.2006, 06:56
Danke euch allen............
Find ich echt toll das Ihr euch alle wirklich gedanken macht,und....ich werde auf jeden fall gehen - bin fest Entschlossen es in Angriff zu nehmen.Vieleicht werde ich mich von Schweden aus mal melden wie es mir gefällt.
Die Abreise wird jetzt im Oktober noch stattfinden...................ich wünsche Euch selbst auch alles gute und Danke Euch nochmals,viele Liebe Grüße Carisma

Alles Gute, Carisma & herzlichen Glueckwunsch zu Deiner Entscheidung! Bin gespannt, was Du uns aus Schweden berichten wirst.

Liebe Gruesse aus San Francisco :smile:

Inaktiver User
16.10.2006, 12:45
Hallo Carisma,
habe den Strang gerade erst entdeckt und möchte Dich zu Deiner Entscheidung beglückwünschen!
Kenne Schweden nur vom Urlaub, aber wenn ich die Möglichkeit hätte, nach Skandinavien zu gehen, ich würde keine Minute zögern.
Melde Dich mal aus Schweden!!
LG
Sanssouci

Inaktiver User
20.10.2006, 14:27
Hallo Carisma - bist du gegangen? Erzähl doch mal!!!

Inaktiver User
23.10.2006, 22:31
Hallo an alle lieben die mir die Entscheidung leichter gemacht haben............Ich stehe jetzt in den Startlöchern, am Mittwoch den 25.10.geht die Reise los.......bin aufgeregt und voller freude und neugier.Ich verspreche euch allen mich aus Schweden zu melden sobald ich mich etwas zurechtgefunden habe.
Danke an alle und viele Herzliche Grüße......Carisma

Inaktiver User
24.10.2006, 08:07
Gute Reise und guten Start!:allesok:
LG
Sanssouci

Polarstern
24.10.2006, 12:11
Hallo Carisma,

ich wünsche Dir alles Gute!
Ich würde auch sofort nach Schweden gehen, wenn es dort einen Job für mich gäbe. Ich arbeite häufig mit Schweden zusammen und mag den lockeren und angenehmen Umgangston dort.

Die Sprache ist auch nicht so schwer zu lernen (ich kann nur Brocken, aber wenn man im Land ist, ist es ja viel einfacher), das schaffst Du bestimmt schnell.

Viel Glück!
Polarstern

Nichtnurmami
27.10.2006, 16:39
Hallo!
Leider hab ich diesen Strang erst heute entdeckt, möchte Dir jedoch trotzdem alles Gute für Deinen Neuanfang wünschen!

Ich habe mehrere Bekannte, die diesen Schritt gewagt haben und es (OTon) "bis heute nicht einen Moment bereut haben", übrigens ist das Auswandern nach Schweden auch für mich eine Sache, mit der ich schon geliebäugelt habe, z.Zt. lerne ich (prophylaktisch- man soll ja nie "NIE" sagen) das vierte Semester Schwedisch, wäre an Berichten von Dir sehr interessiert!

Alles Gute!!!

LG Nichtnurmami

Inaktiver User
28.10.2006, 23:57
Hallo an alle die mir so nett geschrieben haben...........Hurra...ich bin da-ja jetzt bin ich in Schweden und es gafällt mir sehr gut,die arbeit macht spass und es ist eine echt schöne gegend hier,ich sehe nur (fast) nur Wald wenn ich aus dem fenster schaue.Ich arbeite ja hier als "Persönliche Assistentin" falls schon mal jemand was davon gehört hat,ist echt cool bis jetzt-hoffe das es so bleibt.Ich wuensche Euch allen Alles Liebe,werde mich bei zeiten mal wieder melden.Herzlichste Gruesse aus Schweden,Carisma

Inaktiver User
29.10.2006, 18:53
Hallo!

Hey!!! *stolzsei* Du hasts durchgezogen und es gefällt dir, das klingt ja super!
Wenn du Zeit hast dann schreib doch mal wie das alles ablief, wo du jetzt bist, was die Beziehung dazu sagt etc. Ist sicher für viele hier sehr interessant! Was macht dein Schwedisch? Was sagt deine Familie?

Was macht denn genau eine "persönliche Assistentin"? Bist du quasi die Chefsekretärin vom Obersten Boss oder bist du ein Mädchen für alles oder bist du jemand, der all die wichtigen Jobs erledigt, die der Chef selbst gar nicht mehr schaffen würde? Bist du damit glücklich?

Tausen Fragen... sorry....last but not least: Alles Gute weiterhin! Viel viel Spaß und dass es dir weiter so gut gefällt!

Grüße

k.

Inaktiver User
30.10.2006, 22:46
Hallo Keesha,also ich bin in Göteborg und eine "Persönliche Assistentin"ist folgendes,in Schweden giebt es eine tolle Sache die es bei uns im schönen Germany nicht giebt und zwar ist das eine "rund um die Uhr" betreuung fuer Behinderte Menschen so das sie am ganz normalen leben teilhaben können,soll heissen.....ich lebe bei einem Behinderten im Haushalt(mit dem ich super klarkomme),und helfe ihm bei allem was anfällt,Haushalt fuehren,kochen,putzen,begleitungen beim Einkauf,beim duschen usw usw.
Ich habe das stellenangebot privat Internet gefunden,da die Behinderten Menschen sich selbst Ihre Assistenten suchen war es fuer mich ein echter Gluecksgriff.Also es geht nicht ueber irgendeine Firma.Angestellt bin ich von einer Org.hier in Schweden ,und kann nur sagen mann kann super verdienen weil so viele Std.zusammen kommen und der Std.lohn gut ist ca.14 euro Brutto umgerechnet.ich arbeite ca.10 Std.täglich also ca.50-70 wöchendl.........rechne es dir aus.
Ja und es gefällt mir sehr gut,mein Partner (in Deut.) und ich haben es so akzeptiert ,ist zwar nicht leicht so eine trennung aber von nichts kommt nichts.
Ich freue mich uebrigens sehr das hier so viele anteil nehmen ,so fuehle ich mich nicht so alleine.
Bis zum nächsten mal..........Eure Carisma

Inaktiver User
31.10.2006, 09:10
Ah, das klingt ja auch mal spannend. Das heißt ihr habt so ne Art WG... gut, dass ihr euch gut versteht, sonst ist das sicher sehr anstrengend.

Die Frage nach dem Schwedisch hast du nicht beantwortet, kommst du gut klar oder gibts da noch Barrieren? Und was macht dein Mitbewohner so, arbeitet der oder ist er nur zuhause?

Hach, bin ich neugierig! *schäm*

Aber Auswandern und "alles neu" find ich unglaublich spannend!!!

Inaktiver User
31.10.2006, 23:59
Hallo,hab nur kurz zeit heute.Nein Er ist nur zuhause,ist von der Brust abwärts gelähmt und im Rollstuhl und er spricht deutsch,ist gebürtiger deutscher aber schon lange in Schw. lebend .ok bis zum nächsten mal liebe Grüsse Carisma.

Inaktiver User
01.11.2006, 11:48
Hallo Carisma,
auch von mir alles Gute und halt uns auf dem laufenden!

Inaktiver User
11.11.2006, 16:28
Hallo alle zusammen viele Grüsse aus Schweden an Euch !!!
Wollt mich nur mal kurz melden ,es läuft noch alles gut bei mir aber ich fange langsam an etwas Heimweh zu bekommen und groooooooooooooosse Sehnsucht nach meinem Schatz in Deutschland,hätt nicht gedacht das es so schnell passiert,und ich hoffe das ich das alles durchhalte........snief !!!
bis bald mal Carisma

Anais
13.11.2006, 08:32
:ahoi: Hallo Carisma,

jetzt schon Heimweh?...owei :zahnschmerzen:
Wo in Schweden befindest Du Dich denn? Gibt es vielleicht eine Möglichkeit, daß Du Dich einer deutsch-schwedischen Gesellschaft o.ä. anschließt?

Grüße von Anais,
seit 15 Jahren hier wohnhaft :ooooh:

Inaktiver User
15.11.2006, 01:26
Hallo Anais,danke Dir für Deine Antwort
Ich befinde mich in Göteborg,na ja so geht es mir ja gut bis jetzt.........das mit dem Heimweh ist bei mir (denk ich)normal,da ich nie weit weg war von zuhause,und ZEITgeht manchmal so schnell vorbei.Ich werde mich dran gewöhnen müssen.Du wohnst seit15 jahren hier .....wo denn wenn ich fragen darf ?!
Viele liebe Grüsse aus Göteborg........Carisma

Anais
15.11.2006, 12:48
Carisma, ich sitze ca.700 km weit weg in Stockholm.
Tja, wie Du schon sagst, Zeit vergeht so schnell und schwupps .... sind 15 Jahre um. Kann es selbst kaum fassen.

Heimweh kannte ich bisher nicht wirklich, höchstens ein paar kurze Attacken, die genauso schnell vergingen wie sie kamen.
Aber obwohl ich im Laufe der Zeit die Ruhe, Freundlichkeit und Geduld der Schweden schätzen gelernt habe, fühle ich mich hier trotzdem nicht so richtig verwurzelt. Als gebürtige Süddeutsche und relativ introvertierter Mensch tue ich mir mit der Stockfisch-Mentaliät der Schweden teilweise noch immer furchtbar schwer.
Vielleicht unterscheiden sich die Göteborger ja ein wenig von den Stockholmern, aber meine Erfahrung ist, daß es mitunter JAHRE dauert, bis Nachbarn Dich auch nur mal mit einem "hej" wahrnehmen. :unterwerf:

Ich hoffe, Du findest ein paar nette Leute in Deiner Umgebung und die Arbeit gefällt Dir noch. Das ging ja wirklich alles blitzschnell mit Deinem Umzug! Melde Dich gerne wieder.

Gute Eingewöhnung wünscht Dir
Anais

Anais
02.12.2006, 22:32
Hallo Carisma,

hast Du meine Antwort auf Deine PN erhalten und bist in Deinen Nachforschungen schon weitergekommen?