PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Würde so gern mithibbeln (Achtung, Extrem- Ego-Post)



Plueschtier
27.09.2006, 17:04
Nur kurz zum Trostsuchen reinhüpf

Ich habe soooooo einen Kinderwunsch derzeit. Mein Freund hätte auch gern ein Kind mit mir.
Optimale Voraussetzungen. Optimale Voraussetzungen?
Nein, leider nicht. Er hat bereits zwei Kinder und zumindest eins davon hasst mich wie die Pest. Und bestimmt kommen sie nie wieder, wenn sie auch noch erfahren, ich will oder kriege ein Kind.

Mag schon gar nicht mehr mit ihm drüber reden, weil ich weiß, dass ich dann noch trauriger bin. Würde er wenigstens sagen, es geht nicht, dann wäre ich gefrustet aber könnte mich dran gewöhnen. Aber im Gegenteil, er sagt immer, wie schön ein Baby mit mir wäre und alles würde sich schon finden. Und damit ist das Thema für ihn durch.

So, genug gejammert, ich drücke hier allen Hibblerinnen die Daumen und würde soooooo gerne mithibbeln!

Plüsch

Wieder raushüpf

Marie_128
28.09.2006, 12:38
Hallo Plueschtier,

bestimmt wäre sein eines Kind am Anfang ziemlich wütend, aber du darfst nicht vergessen, dass Babies einen ganz besonderen Charme haben und vielleicht macht ihn / sie das kleine Geschwisterchen dann ganz weich ??

Und ehrlich gesagt kann ich nicht so ganz nachvollziehen, warum ihr EURE Familienplanung von SEINEM Kind abhängig macht ?? Bzw. warum Du Dir soviele Gedanken drum machst, wär das nicht eher sein "Job" ?? Er scheint es ja lockerer zu sehen ... ehrlich gesagt kann ich mich seiner SIchtweise eher anschließen.

LG
Marie

P.S. Übrigens hab ich selber auch eine 9-jährige Stieftochter, die ihre kleine Schwester absolut vergöttert ...

Lavendula
29.09.2006, 10:32
Hallo Plüschtier,

getrennte ELtern sind grundsätzlich natürlich immer irgendwie blöd für ein Kind, aber dein Mann scheint das Beste draus zu machen.

Nun liegt es nicht in der Macht seiner Kinder zu entscheiden, ob ihr ein gemeinsames Baby bekommt oder nicht. Das können sie gar nicht. Ihr dürft euch da nicht reinreden lassen oder "Rücksicht" nehmen, so verständlich die Reaktionen sein mögen, das können sie nicht tragen. Was sagt ihr ihnen in 15 Jahren, wir wollten ein Kind, haben aber deinetwegen keins?

Die werden damit fertig, wenn sie merken, dass sie ihren Vater trotzdem nicht verlieren!

Liebe Grüße
lavendula

Inaktiver User
02.10.2006, 14:13
Liebes Plüschtier,

mein Freund hat auch 2 Kinder und ich habe auch gedacht, dass das mit "eigenen" Kindern sehr schwierig wird wegen der Eifersucht. Und auch mein Freund sieht da überhaupt keine Probleme!

Und ich frage mich wirklich warum wir auf eigene Kinder mit diesen Männern verzichten sollen - wenn die das doch auch wollen?

Mein Freund wünscht sich eine "neue Familie" mit mir, er wünscht sich ein Baby und wir lassen es jetzt darauf ankommen...

Die großen Kinder gewöhnen sich schon daran und Du hast nun mal ein neues Leben mit deren Vater. Mach Dir keine Sorgen, das wird alles gut!

Liebe Grüße
Hibiskus