PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ich vermisse ihn



bebe
27.09.2006, 13:03
Hallo ihr Lieben!

Ich bin schon seit längerem aufmerksame Leserin in diesem Forum. Jetzt ist es allerdings soweit... Ich brauche Rat und ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Erstmal zu meiner Geschichte:
Ich bin seit 4 Jahren mit meinem Freund zusammen. Seit 7 Monaten sind wir verheiratet. Ich muss allerdings sagen, dass seit der Hochzeit unsere Beziehung sehr langweilig geworden ist. Mein Mann hat seinen Job verloren und sitzt seitdem nur noch zu Hause rum. Er ist völlig antriebslos geworden, macht nichts von selbst. Er schaut sich auch nicht nach einem neuen Job um, nichts...
Das Problem dabei ist allerdings, dass mein Mann kein Deutsch sondern nur Englisch spricht.
Seine Antriebslosigkeit macht mich fertig, ich hab auch schon so oft versucht mit ihm zu reden. Dann ändert sich alles für eine Woche, er gibt sich Mühe, aber danach ist wieder alles wie vorher. Oft komme ich mir vor wie seine Mutter...
Nun zu meinem eigentlichen Problem. Ich bin noch Studentin, werde aber in 3 Wochen mein Diplom abgeschlossen haben.
Vor ca. 5 Wochen bin ich über unser Uni-Forum von einem Mann angesprochen worden. Hab ihm sofort gesagt, dass ich verheiratet bin aber er meinte, dass das zwar schade für ihn ist, er aber trotzdem gerne mit mir reden würde.
Gesagt, getan. Wir haben sehr viel gechattet und telefoniert. Mein Mann wusste davon, hatte aber nix dagegen, weils ja eh nur ein Mitstudent ist.
Mir haben diese Gespräche sehr gut getan, ich habe mich immer gefreut, wenn auf meinem Telefondisplay sein Name stand. Habe dann auch schnell festgestellt, dass ich kleine Schmetterling fühle, wenn er mir Nachrichten schickt.
Nach ca. einer Woche intensiver Gespräche fing er dann an mit mir zu flirten ("Ich geh jetzt schlafen. Aber ich warte im Wunderland auf dich. Bis gleich..."). Ich hab dann zurückgeflirtet...
So ging das dann einige Wochen lang. Letzte Woche am Telefon meinte er dann plötzlich, dass er mich gerne besuchen möchte. Er möchte meine Heimatstadt sehen und mich natürlich auch.
Mein Mann hatte wieder nix dagegen, dass ich mit ihm treffe. ich habe ihm gesagt, dass es aber auch sehr spät werden könnte, weil ich noch nicht weiss, ob wir nicht noch spontan in nen Club gehen wollen. Aber es war okay.
Am Wochende ahebn wir uns dann also getroffen. Wir hatten einen wunderschönen Nachmittag zusammen und haben sehr viel geredet.
Er hat mir dann angeboten mich nach Hause zu fahren. Auf dem Weg dahin haben wir noch schnell angehalten um Kippen zu kaufen. Da ist uns aufgefallen, wie wunderschön die Sterne zu sehen sind. Als er dann gefragt hat, ob wir noch bissl aus der Stadt fahren sollen um Sterne zu gucken hab ich zugestimmt.
Das Ende vom Lied war, dass er mich geküsst hat und wir sogar miteinander geschlafen haben. Und es war wunderschön (ich habe mit meinem Mann schon seit über 2 Monaten keinen Sex mehr gehabt).

Am nächsten Tag ging es mir wider Erwarten relativ gut (schlechtes Gewissen etc.).
Wir haben am Tag danach auch wieder telefoniert. Aber vorgestern rief er mich dann plötzlich an und war sehr komisch. Als ich dann endlich aus ihm rausgequetsch hatte, was denn los sei, meinte er, er fühle sich schlecht weil er mit mir geschlafen hat. Er möchte keine Beziehung. (davon war aber sowieso nie die Rede!) Außerdem sei er nicht in mich verliebt.

Aber das glaueb ich ihm irgendwie nicht. Wenn er keine Gefühle für mich hätte, warum ist er dann an dem Wochenende 3 Stunden mit dem Auto zu mir gefahren? Nur um mir mir zu schlafen? Einen One-night-stand hätte er auch zu Hause haben können, ohne den ganzen Aufwand.

Jedenfalls meinte er, dass er sich jetzt erstmal nicht mehr bei mir melden will, bis er mit sich nicht im Reinen ist.

Seitdem bin ich ziemlich fertig. Ich vermisse ihn, unsere Gespräche, Telefonate,... Hab ihm das auch gestern nochmal in einer Mail geschrieben, aber keine Antwort darauf bekommen.

Ich weiss mir gerade keinen Rat mehr... Was soll ich denn bloss tun??

Tut mir Leid, wenn das jetzt so lang geworden ist, aber ich musste mir das mal von der Seele schreiben.

Lg, Bebe

Kappuziner
27.09.2006, 13:12
Liebe Bebe,

du hast da zwei Baustellen, die ich nicht miteinander verwechseln würde.
Den heftigen Flirt mit dem Mann ist das eine.
Ich kann dir nur raten, ihm zu glauben. Klar mag er dich und klar ist das mit dir etwas, was man nicht an jeder Strassenecke findet. Aber zwischen Herzklopfen, der Herausforderung "wie weit wird sie gehen?" (und das in dem sicher abgesteckten Raum, dass du ja eine Beziehung hast), das ist etwas anderes als Verliebtheit.
Er wird nach eurem Sex Muffensausen bekommen haben, weil er merkte, wie du an ihm hängst und dass da eventuell Forderungen auf ihn zukommen.
Den würde ich mir ganz schnell aus dem Kopf schlagen!

Die andere Baustelle, deine Ehe, da solltest du dich dran begeben. Hinter dem Rücken deines Mannes mit anderen rumzumachen, das verschafft euch kurzfristig eine Pause, aber es ändert nichts an euren Problemen. Du musst ihm ernsthaft klarmachen, in welch tiefer Krise ihr steckt und dass eure Beziehung ernsthaft gefährdet ist.
Notfalls musst du dich von ihm trennen, aber dazu brauchst du doch keinen Ersatzmann im Hintergrund. So eine "Projektionsfläche" hilft dir nicht wirklich weiter. Du verlagerst die Probleme nur.

Simone77
27.09.2006, 13:18
Mein erster Gedanke war eher, das Du für ihn eine Herausforderung dargestellt hast so nach dem Motto: Wie weit geht Sie? Bekomm ich Sie herum?
Er hat sein Ziel wohl erreicht und macht sich ganz schnell aus dem Staub...

Rede mit Deinem Mann über eure Ehe und wie es weiter gehen soll. Mir würde es sehr zu denken geben, das eine andere Person es so einfach schaffst sich in eure Ehe einzubrechen.

bebe
27.09.2006, 14:05
Erstmal danke für eure schnellen Antworten.

Mir meinem Mann habe ich schon so oft gesprochen. Und wie gesagt, kurzzeitig ändert sich ja auch was. Nur dann wirds wieder so wie vorher.

An den anderen hab ich nie irgendwelche Forderungen gestellt. Eine Beziehung stand auch für mich nie zur Debatte.
Wenn es wirklich so war, und er nur eine Herausforderung gesucht hat, warum redet er dann stundenlang mit mir und versucht mir seine Beweggründe zu erklären? Dann hätte er sich auch einfach so aus dem Staub machen können, oder nicht? Ich hab das ja selber gedacht und ihn auch drauf angesprochen. Er hat das abgestritten, und ich glaube ihm das auch.
Ich will keine Verliebtheit seinerseits in seine Aussagen hineininterpretieren. Ich glaube ihm, dass er die Wahrheit sagt.
Er ist auch nicht mein "Ersatzmann". Auch wenn das vielleicht so rübergekommen ist. Aber so ist es nicht!

Sabbi
27.09.2006, 14:10
Hallo bebe,

eine schwierige Situation für Dich; anscheinend weisst Du nicht, was Du willst und die beiden Männer auch nicht wirklich.
Ich würde anfangen, mir selbst über meine Wünsche/Lebensziele und Partnerschaftsziele klar zu werden und dann handeln.
Mit Verwirrung uns Spielchen erreichst Du nur noch mehr Unklarheit, auch in Deiner Ehe.

Viel Glück!

Sabbi

bebe
27.09.2006, 16:19
Liebe Sabbi,

damit hast Du durchaus Recht. Ich weiss selbst nicht genau was ich will. Dafür weiss mein Mann ganz genau was er will... Nämlich mit mir zusammensein.
Aus dem anderen werde ich, wie gesagt, nicht so ganz schlau.
Wie gesagt, er will erstmal keinen Kontakt bis er wieder aus dem Urlaub zurück ist (in 3 Wochen).
Nur das fällt mir eben schwer. Die Gespräche mit ihm haben in den letzten Wochen schon richtig zu meinem Tagesabluaf gehört. Ich vermisse ihn eben. Nicht den Sex mit ihm, sondern einfach nur die Unterhaltungen.

Liebe Grüße,
bebe

Inaktiver User
28.09.2006, 13:20
Liebe bebe,

habe mich mal direkt registriert um Dir antworten zu können :lachen: ... ich las da einfach ein Stück von mir raus...

Kurz zu meiner Geschichte:
Ich bin verheiratet und habe die letzten Jahre nie über einen anderen Mann nachgedacht.
Dann traf ich IHN und innerhalb weniger Tage stand meine Welt auf dem Kopf. Ähnlich wie bei Dir haben wir über Wochen den Kontakt gehalten, er hat mir ziemlich direkt gesagt, dass er mit mir ins Bett will... Da auch er verheiratet ist, habe ich versucht, nicht zu viel hinein zu interpretieren.

Problem: ich bin eine Frau...und shit...wir denken über viel zu viele Dinge einfach viel zu viel nach :knatsch:

Es kam wie es kommen mußte: ich verbrannte mir die Finger während er sich mit einem "schlechten Gewissen" aus der Affaire (sprichwörtlich) zog.

Nun ist er weg. Ich muß zwar hin und wieder mit ihm sprechen und ihn treffen (beruflich), jedoch meidet er private Kontakte. Er macht zwar manchmal noch Komplimente, scherzt ab und an, aber letztendlich läuft alles aufs Gleiche hinaus: ich vermisse seine SMS, seine Mails, seine lieben Worte...einfach alles...

Mein Mann ahnt von alledem nichts. Ich war in den Wochen mit IHM obenauf, meine Ehe hat funktioniert (tut es irgendwie immer noch). Dennoch bin ich unzufrieden. Den der andere hat Bedürfnisse geweckt, die ich nun vermisse..

Ich glaube, Dir geht es ähnlich. Der Andere hat es geschafft, dass Du die Unzufriedenheit in Deiner Ehe "verdrängt" hast und Deine Erwartungen und Wünsche in IHN projeziert hast.
Das er sich jetzt nicht mehr meldet und ziemlich "cool" ist, ärgert, frustriert, macht traurig...

Natürlich geht es mir genauso wie Dir: auch ich versuche sein Verhalten zu erklären. Ganz a la: er MUSS doch was für mich empfinden! Oder: vielleicht wußte er, dass es mehr werden könnte und hat deswegen einen Schlussstrich gezogen...bla, bla, bla...
Jede Erklärung wie z.B. "schwieriger Charakter" oder dass er nicht zu seinen Gefühlen stehen kann, sauge ich auf wie ein trockener Schwamm :gegen die wand: Blöd...wirklich saublöd...

Weil letztlich geht es nicht um den anderen, sondern um mich bzw. in diesem Fall um DICH!!!

Und deswegen gebe ich Sabbi vollkommen recht: DU mußt wissen, was DU willst...alles andere regelt sich dann - hoffentlich - von selbst...
Zumindest hoffe ich das...ansonsten stürze ich mich nämlich noch von der nächsten Klippe :zwinker:

Fazit: Das Du einen solch "engen Kontakt" zu einem anderen Mann zugelassen hat, zeigt, dass irgendwas in Deiner festen Beziehung im argen liegt. Daran solltest Du arbeiten.
Und sind wir ehrlich: an dieser "Ehe-Baustelle" zu arbeiten, macht zwar bei weitem nicht so viel Spaß wie das Chatten, Simsen und Reden mit einem fremden Mann...und bedeutet auch weit mehr Überwindung & Überzeugung & Kraft, aber letztlich haben wir uns ja dabei was gedacht, als wir am Altar "Ja" zu diesem Menschen sagten...und ich finde, das zumindest sollte er wert sein! :prost:

Liebe Grüße

bebe
28.09.2006, 14:01
Hallo Pheebs32,

bin froh, dass ich mit diesem Problem nicht allein bin!:smile:
Ich weiss, dass ich an meiner Ehe arbeiten muss! Ich weiss ja sogar ganz genau, wo die Defizite liegen, das habe ich ja in meinem ersten Beitrag schon geschrieben. Ich habe meinem Mann auch schon oft gesagt, dass mich seine ganze Haltung stört, seine Antriebslosigkeit etc. Und wie gesagt, für ein paar Tage ist dann alles gut nur dann verfällt er wieder in diesen Trott...
Habe auch gleich nachdem es mit dem anderen passiert ist wieder mit meinem Mann gesprochen. Er sieht es ja selbst, dass es so nicht weitergehen kann, gibt mir recht mit dem was ich sage. Er hat sich jetzt auch wieder aufgerafft, die Frage ist, für wie lange...
Um ehrlich zu sein weiss ich auch nicht, was ich dann noch tun soll, wenn er wieder alles so hängenlässt. Ich kann doch nicht alle 4 Wochen mit ihm darüber sprechen?!?

Im Moment muss ich sagen, habe ich auch gar nicht die Kraft dazu.
Ich mache, wie gesagt, gerade mein Diplom, habe eine Prüfung nach der anderen und lerne wie eine Besessene. Meine Kräfte sind schon sehr aufgebraucht.
Dazu kommt, dass ich mich im Moment wie ein 14-jähiges Mädchen fühle. Ich habe Liebeskummer...
Ich habe in den letzten Wochen schon 8 Kilo abgenommen und das nicht nur wegen meinen Prüfungen. Erst konnte ich nichts essen, weil diese ganzen Schmetterlinge in meinem Bauch unterwegs waren. Mittlerweile ist es so, dass ich aus Sehnsucht keinen Bissen herunterbekomme. Ich fühle mich wie ein liebeskranker Teenager. Warte auf SMS die sowieso nicht kommen usw. Auch wenn ich mir immer wieder sage, Hey, der fährt jetzt erstmal in den Urlaub... Ich warte trotzdem.

Der Unterschied zwischen uns ist natürlich, dass Deine "Affäre" ebenfalls verheiratet ist. Der Mann den ich kennengelernt habe ist solo... Er meinte, er hat ein schlechtes Gewissen meinem Mann gegenüber.

Liebe Grüße,
bebe

Ypnowoman2
28.09.2006, 14:05
Bebe
warum sich der andere so verhalten hat?
1) Weil er nicht wissen kann ob ihr euch im Leben wieder begegnet und er denkt in voraus. Und er will keinen Stress bekommen.
2) Weil er besser wegkommt mit der Aussage "er müsse sich im klaren über seine Gefühle werden" als mit "ich wollte dich einfach rumkriegen und jetzt bist du für mich uninteressant". Frauen sind ja bekannterweise in solchen Fällen sehr verständnissvoll, und er weißt das.
3) Weil er, falls er tatsächlich in Urlaub ist, in 3 Wochen wieder in dem Chat weiter nach nette Frauen schauen will, dich wahrscheinlich wieder begegnen wird und nicht das Risiko eingehen will, du könntest ihm Steinen in den Weg bei anderen Frauen stellen.
4) Weil er, falls keine interessante Frauen anwesend sind, sich trotzdem weiter mit dir unterhalten will.
Unterstellungen? Klar. Aber aus reiner persönlichen Erfahrung stammend.

Ilisa
28.09.2006, 14:09
Hallo
Deine Geschichte klingt ja wirklich schön, wobei es mich wundert, das Dein Mann Dir soviel erlaubt( also das Du Dich mit einem anderen Mann abends treffen darfst). Ich habe zur Zeit auch so einige Probleme, allerdings etwas anders. Zu Deiner Situation: Wenn der andere sich erst wieder melden will, wenn er mit sich im Reinen ist, dann denke ich schon, das er etwas verliebt in Dich ist. Hast Du denn nicht mal Gelegenheit ihn in seiner Stadt zu besuchen? Ich würde es in Erwägung ziehen; anderseits, wenn Du glücklich in Deiner Ehe bist und Du "nur" ein paar Schmetterlinge im Bauch hast, wo Du denkst, das es früher oder später verfliegt, würde ich mich wieder mehr auf meinen Mann konzentrieren. Er ist ja wirklich ein sehr Grosszügiger Mann und er vertraut Dir sehr; das gibts nicht wirklich oft. Überlege es Dir. Viel Glück. LG Ilisa

bebe
28.09.2006, 14:22
@Ypnowoman2:
Danke für Deine Analyse. :smile: Diese ganzen Dinge sind mir auch schon durch den Kopfe gegangen...
Zu Punkt 1):
Wir werden uns wiedersehen, da ich nämlich nächsten Monat mit meiner freundin übers Wochenende einen Städttrip geplant habe (schon vorher) und zufällig genau in seine Stadt.
Zu Punkt 2):
Der Gedanke ist mir natürlich sofort selbst durch den Kopf geschossen. Aber kann ich mich wirklich in einem Mensch so sehr täuschen?
Zu Punkt 3):
Er fährt wirklich in den Urlaub.
Wir haben uns nicht in einem Chatroom kennengelernt, sondern in einem politischen Forum unserer Uniseite.
Zu Punkt 4):
Ich schätze ihn nicht so ein. Ein Mensch mit solchen Ansichten, die er im Forum immer postet, kann nicht ein solch oberflächlicher Mensch sein...

@ Ilisa
Wie gesagt, nächsten Monat fahre ich mit einer Freundin dorthin. Das hatten wir aber schon geplant, bevor ich ihn kennenlernte.
Ja, mein Mann ist sehr großzügig. Das bin ich aber auch. Er darf auch alleine weggehen und alles. Warum denn auch nicht...
Ich weiss, dass ich mit meinem Mann eigentlich einen Glücksgriff getan habe. Er ist wirklich superlieb. Aber da ist ja auch das Problem. Er ist schon zu lieb. Ich bin eine sehr dominante Person, habe meine Meinung und stehe dazu! Deshalb brauche ich auch jemanden der mir Contra gibt. Anfangs war mein Mann ja auch so, sonst wäre ich nicht mit ihm zusammengekommen. Nur leider hat sich das völlig geändert... Er ist viel zu lieb geworden... Manchmal macht mich das wahnsinnig!

Brombeerkatze1
28.09.2006, 15:13
Wenn ich das richtig lese seid ihr seit 7 Monaten (!) erst verheiratet.. und habt seid 2 Monaten keinen Sex mehr?
Ich kann dir wirklich nur raten dich auf deine Ehe zu konzentrieren, du hast nämlich vor 7 Monaten versprochen mit diesem Mann den Rest deines Lebens zu verbringen...
Kann auch gar nicht fassen dass andere hier schreiben "deine Geschichte klingt schön".
Schön wäre ja wohl wenn eine so jung verheiratete Frau glücklich mit ihrem Mann ist!

Inaktiver User
28.09.2006, 16:07
Nochmal ich...

das mit den Schmetterlingen kommt mir superbekannt vor :freches grinsen:
Und das mit der Antriebslosigkeit auch...
Und der ständige Blick auf´s Handy und die Aufregung, wenn es klingelt...und dann die Enttäuschung, wenn´s jemand anders ist...

Oh ja....alles dagewesen...oder zuzugebenermaßen: immer noch da...zumindest ein klitzeklein wenig. Aber die Hoffnung stirbt ja zuletzt :smirksmile:

Vor Liebeskummer ist man nie gefeit...egal, wie alt man ist... Aber es ist dennoch schön, zu wissen, dass man auch außerhalb der Teenagerzeit solch intensive Gefühle haben kann, oder??? :smirksmile:

Ach...und die Erklärung bzgl. Deines Mannes (lieb...zu lieb...Grenzen zeigen...Contra...): uih...das kommt mir auch sooooo bekannt vor...:peinlich:

Wie sagte eine Freundin kürzlich: Du "schwärmst" für den Anderen, weil er unkontrollierbar ist. Im Gegensatz zu meinem Mann, den ich in und auswendig kenne. Und ich auch weiß, dass mich mein Ehemann liebt...:gegen die wand:
Aber ich kriege ihn nicht aus dem Kopf..Und ja, Du hast recht: meine "Affaire" ist verheiratet...und ich könnte jetzt stundenlang darüber referieren, dass er ja auch nicht glücklich in seiner Beziehung sein kann...und, und, und...aber die genaue Darstellung ist zu kompliziert...und ist ja auch Dein Thread... :smile:

Amazon verdient zur Zeit an mir auch eine Menge Geld...Aus mir nicht erfindlichen Gründen kaufe ich Bücher mit den klangvollen Titeln "100 Gründe, warum sie das Beste sind, was einem Mann passieren kann" oder "Warum Männer mauern" oder "Du kannst sie alle haben - Todsichere Tipps für die Jagd nach dem Traumann" und "Frauenpower - Männer manipulieren und verführen. Wie die moderne Frau jeden Traumboy erobert"...boah ey...ich hab´ sie echt nicht mehr alle...:grmpf:

Und an den "vernüftigen" Tagen versuche ich die Ehe mit meinem Mann in den Griff zu kriegen. Weil ich ja weiß, dass der Andere absolut tabu ist...

Ich schwanke da zur Zeit echt zwischen den Extremen.

Dennoch: unsere Situation ist im Grunde genommen die Gleiche: wir sehnen uns nach einem Mann, den wir aus diversen Gründen nicht haben können. Und gleichzeitig haben wir einen zu Hause sitzen, der uns nicht zufriedenstellt (und ehrlich gesagt: es wahrscheinlich die nächste Zeit selbst mit den größen Bemühungen nicht kann...)

Verflixt... :knatsch:

Simone77
28.09.2006, 16:30
Dennoch: unsere Situation ist im Grunde genommen die Gleiche: wir sehnen uns nach einem Mann, den wir aus diversen Gründen nicht haben können. Und gleichzeitig haben wir einen zu Hause sitzen, der uns nicht zufriedenstellt (und ehrlich gesagt: es wahrscheinlich die nächste Zeit selbst mit den größen Bemühungen nicht kann...)


Da frag ich mich nur, was wenn Du den anderen Mann bekommst? Glaubst Du wirklich dann ist alles perfekt? Ihr kennt Euch kaum, natürlich sind die Gespräche am Anfang immer toll, prickelnd usw. aber auf Dauer? Ist es nicht eher eine Illusion zu glauben, mit dem Anderen wird alles perfekt und wir leben glücklich bis an unser Lebendsende zusammen?
Man projeziert sehr gerne Dinge die einem fehlen in Andere und sieht nur was man sehen will.

Und da man den anderen Mann nicht haben kann, bleibt man halt beim eigenen?
Wie man so mit seinem Partner umgehen kann wird mir wohl immer ein Rätsel bleiben.

bebe
28.09.2006, 16:43
Liebe Simone,

genauso ist es eben nicht!
Ich sitze nicht hier bei meinem Mann herum nur weil ich den anderen nicht haben kann! Ich will mit dem anderen auch keine Beziehung! Weil ich genau weiss, dass das nicht die Lösung ist! Ich weiss, dass auch in einer neuen beziehung nicht alles perfekt ist!
Mein Mann ist sicher keine Notlösung für mich. Und glaube mir, ich mache mir sehr viele Gedanken über meine Ehe. Soll ich mich trennen, soll ich nicht? Das geht mir sehr wohl alles durch den Kopf, völlig unabhängig von dem anderen!! Weil ich weiss, dass ich meine Wünsche nur auf ihn projeziere, aber meine anderen Probleme dadurch nicht gelöst werden! Ich mache mir Gedanken darüber, wieso es der andere so leicht hatte!

Inaktiver User
29.09.2006, 12:06
Weil ich weiss, dass ich meine Wünsche nur auf ihn projeziere, aber meine anderen Probleme dadurch nicht gelöst werden! Ich mache mir Gedanken darüber, wieso es der andere so leicht hatte!

Genauso ist es!!!!

schnulle
29.09.2006, 16:08
Liebe Simone,

genauso ist es eben nicht!
Ich sitze nicht hier bei meinem Mann herum nur weil ich den anderen nicht haben kann! Ich will mit dem anderen auch keine Beziehung! Weil ich genau weiss, dass das nicht die Lösung ist! Ich weiss, dass auch in einer neuen beziehung nicht alles perfekt ist!
Mein Mann ist sicher keine Notlösung für mich. Und glaube mir, ich mache mir sehr viele Gedanken über meine Ehe. Soll ich mich trennen, soll ich nicht? Das geht mir sehr wohl alles durch den Kopf, völlig unabhängig von dem anderen!! Weil ich weiss, dass ich meine Wünsche nur auf ihn projeziere, aber meine anderen Probleme dadurch nicht gelöst werden! Ich mache mir Gedanken darüber, wieso es der andere so leicht hatte!

Meine Güte, du sprichst mir aus der Seele, nur meine Affäre läuft noch und ich weiß eigentlich genau, was ich tun sollte...
Leider schaffe ich den Absprung nicht und quäle mich eigentlich nur selbst:gegen die wand:
Aber die Baustelle der eigenen Ehe muß jetzt mal angegangen werden, alles andere ist nur eine Ausflucht und ein Traumschloß...
Aber brauchen wir das nicht auch....???:wie?:
Lg schnulle

bebe
29.09.2006, 18:48
Aber brauchen wir das nicht auch....???
JA! Das brauchen wir offensichtlich auch. Sonst wären wir wohl nicht in dieser Situation... :knatsch:
Und ehrlich gesagt hat es mir ja auch so verdammt gut getan. Bis jetzt. Jetzt wo er erstmal "Abstand" braucht vermisse ich ihn nur noch... :niedergeschmettert: