PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : küchenkräuter gehen ständig ein...



Snorkfraeulein
24.09.2006, 12:17
hallo!
unsere küchenkräuter halten nie länger als nen monat, dann sind sie tot. sie bekommen regelmäßig wasser (nicht zu viel!), stehen am fenster und haben einen relativ sonnigen platz. und da das fenster immer gekippt ist, werden sie auch nicht unnötig *eingedämpft* wenn wir kochen.
trotzdem gehen sie immer wieder ein.

wißt ihr an was das liegen könnte? bzw. muß ich die evtl düngen?

danke schon mal!

Inaktiver User
24.09.2006, 12:27
Meinst du die Pöttchen aus dem Supermarkt?

Die überleben bei uns auch nie lange. Einfach, weil zuviele Pflänzchen in den Töpfen sind. Die müßten pikiert werden, das heißt höchstens drei oder vier (!!!) einzelne Pflanzen pro Topf! Aber wer möchte sich schon die Arbeit machen? Und dann: wohin mit den ganzen Pflanzen?

Wenn du selber aussäst, dann gilt eigentlich dasselbe: nicht zu dicht säen und später pikieren, bzw. nicht alle Samen aus der Tüte aussäen.

ReginaM
24.09.2006, 12:27
Nach meiner Erfahrung ist das Fenster nicht der geeignete Platz für Küchenkräuter und auch der Topf ist nicht so gut. Am besten gedeihen sie im Freien, in einem kleinen Beet oder zumindest in einer großen Schale. Sie brauchen im allgemeinen sehr viel Sonne und relativ trockenen Boden.

Manche, z. B. Salbei oder Rosmarin, sind wie Kübelpflanzen zu behandeln und oft nicht leicht zu überwintern.

Wie gesagt, das ist meine ganz persönliche Erfahrung, ich bin kein Gärtner oder sowas.

Inaktiver User
24.09.2006, 12:30
Apropos Standort:

Thymian z.B. mag es trocken, ich werfe mal als Schlagwort Steingarten in den Raum.

Snorkfraeulein
24.09.2006, 13:12
danke für die schnellen antworten.
ich hab mir schon mal die ein oder andere veränderung notiert. werd mich gleich mrogen daranmachen.

außerdem hab ich mir gerade bei amazon noch ein kräuterbuch über pflege usw bestellt.

über weitere tipps freue ich mich aber trotzdem!

Inaktiver User
25.09.2006, 20:06
Also, ich hab einen Hängerosmarin draussen, von dem ich dachte, er braucht nicht viel Wasser, aber der säuft ganz schön... zuletzt hatte ich Basilikum am Küchenfenster und der ist gewuchert wie jeck. Brauchte aber auch viel Wasser....

Gruß
Ketchup

Welli24
26.09.2006, 09:39
hallo,
ich topfe meine kräuter immer gleich in einen großen Topf um
und stelle sie wenn möglich (Sommer) auf den Balkon.

Klappt eigentlich immer ganz gut.

alanis
28.09.2006, 09:40
Da hab ich doch auch gleich noch ´ne Frage zum Thema: Ich habe mir jetzt große Blechdosen hübsch angemalt, und da wollte ich in jede ein Küchenkraut stecken und mir so einen Mini-Kräuter-Garten anlegen. Kann ich das gleich vergessen?
Ich hab im "Impressionen"-Katalog solche Dosen gesehen, davon hab ich mich inspirieren lassen... Bieten die da was an was nix taugt?
Gruß

Alanis

Inaktiver User
28.09.2006, 14:09
Ich würde die Dosen als Übertöpfe verwenden. Also, nicht die Erde direkt in die Dosen, weil das Wasser nicht ablaufen kann, dadurch entsteht Staunässe und die Wurzeln faulen. Verhindern könntest du das, indem du die Dosen unten anbohrst. Aber dadurch könnten sie dann wiederum rosten... Oder Rostflecken auf dem Untergrund verursachen.