PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sexualität, Persönlichkeit und Partnerglück!



sena
24.09.2006, 11:57
In einer Studie fanden die Psychologen Schmid und Buss (2000) wichtige Zusammenhänge zwischen Sexualität und Persönlichkeit. Vereinfacht ergab sich folgendes:

Individuelle Unterschiede im Bereich der Sexualität lassen sich zuverlässig anhand von 7 Grunddimensionen erfassen: Sexuelle Attraktivität, Partnerschaftsexklusivität, Geschlechtsrollenorientierung, Sexuelle Zurückhaltung, Sexualisierung, Emotionales Investment und Sexuelle Orientierung. Demnach unterscheiden sich Menschen systematisch in dem Ausmaß, in dem sie sich selbst als sexuell attraktiv erleben, Wert legen auf die Einschränkung von Sexualität auf partnerschaftliche Beziehungen, Eigenschaften typischer Maskulinität oder Feminität aufweisen, sexuelle Abstinenz und Zurückhaltung praktizieren, sich schrankenlos sexueller Lust hingeben, Gefühle von Liebe und Romantik entwickeln sowie eine hetero-, homo- oder bisexuelle Orientierung aufweisen.

Zwischen den sieben Dimensionen der Sexualität und der Persönlichkeit bestehen vielfältige Zusammenhänge: (1) Höhere soziale Verträglichkeit geht einher mit einer stärkeren Tendenz zum emotionalen Investment und zur Partnerschaftsexklusivität. (2) Extraversion hängt mit sexueller Attraktivität und Sexualisierung zusammen sowie umgekehrt mit sexueller Zurückhaltung. (3) Bisexuelle und homosexuelle Orientierung geht mit erhöhter Offenheit für Erfahrungen einher. (4) Gewissenhaftigkeit geht einher mit einer höheren Geschlechtsrollenorientierung und einer verstärkten Partnerschaftsexklusivität. Niedriger ausgeprägt ist jedoch bei Gewissenhaftigkeit die Sexualisierung. (5) Frauen wiesen eine höhere Geschlechtsrollenorientierung, eine stärkere Partnerschaftsexklusivität und ein höheres emotionales Investment auf. (6) Demgegenüber kennzeichneten sich Männer durch eine höhere Sexualisierung aus.

Für eine zufriedenstellende Partnerschaft ist es wichtig, dass die sexuellen und personenspezifischen Grundorientierungn kompatibel sind, denn ansonsten sind Konflikte vorprogrammiert.

Bei der psychologischen Internetpartnervermittlung [ editiert ] kann nun jeder unverbindlich seine individuellen Liebesstile durch einen wissenschaftlich begründeten Fragebogen erfassen lassen und erhält eine detaillierte Rückmeldung. Ebenfalls werden Fragebögen zur Persönlichkeit (35 Einzeldimensionen) und weiteren Aspekten angeboten. Direkt zu den fragebögen kommt man hier: [ editiert ]

Die Vermittlung von Freundschaften und Partnerschaften erfolgt bei Gleichklang auf der Grundlage der Übereinstimmung der Lebensstile. Da eine sehr differenzierte Erfassung stattfindet, ist eine Teilnahme lohnend!:lachen: :smirksmile:

Inaktiver User
24.09.2006, 16:56
Hi Sena,

du hast bisher 8 Beiträge in dieser Community verfasst. Bei sämtlichen Beiträgen handelte es sich um Werbung für die Singlebörse "Gleichklang", die es anscheinend bitter nötig hat, Werbung für sich zu machen, was mich nicht wundert, denn die Konkurrenz ist groß.

Ich habe allerdings sogar auf der HP vorbei geschaut, deine Bemühungen waren also nicht ganz vergebens :freches grinsen:

Ich würde mich allerdings nicht registrieren, unter anderem deshalb, weil mir wichtige Infos fehlen.

Wieviel registrierte Mitglieder gibt es? Genau da liegt nämlich die Hauptschwierigkeit bei dem System. Wenige Mitglieder = wenige Möglichkeiten, dass Personen laut Testergebnissen zusammen passen.

Wie ist die Verteilung männlich/weiblich?

Welche Altersklassen sind hauptsächlich vertreten?

So, wie die Betreiber das Etablissement angelegt haben, kann es sein, dass Mitglieder jahrelang ihre monatlichen Beiträge bezahlen, ohne dass überhaupt ein Kontakt zustande kommen.

Und da investiere ich mein Geld doch lieber in schicke Dessous, das halte ich für erfolgversprechender :cool:

Caramon
26.09.2006, 00:34
Hi Sena,

du hast bisher 8 Beiträge in dieser Community verfasst. Bei sämtlichen Beiträgen handelte es sich um Werbung für die Singlebörse "Gleichklang", die es anscheinend bitter nötig hat, Werbung für sich zu machen, was mich nicht wundert, denn die Konkurrenz ist groß.

Eigentlich logisch, da zu werben, wo man die User abholen will :fg engel: aber mich nervt einfach nur diese schlechte Werbung. Warum können sie nicht wie andere Börsen computergenerierte Profile nutzen...



Ich habe allerdings sogar auf der HP vorbei geschaut, deine Bemühungen waren also nicht ganz vergebens :freches grinsen:

Müßte ich noch machen aber bin zu faul zu...(ausserdem hab ich gerade die Nase voll von Arbeit)



Ich würde mich allerdings nicht registrieren, unter anderem deshalb, weil mir wichtige Infos fehlen.

Dann bist Du noch nicht verzweifelt genug... falsche Zielgruppe.



Wieviel registrierte Mitglieder gibt es?

Fragt man eine Dame nach ihrem Alter? :ooooh:
Im Übrigen ist diese Frage bei *allen* Börsen recht heikel. Was bedeutet registriert denn genau? Nur die zahlenden Mitglieder oder auch die die reinschnuppern wollen :cool: Nur die aktiven Mitglieder oder auch die Karteileichen? Plappermäuler oder die ernsthaft Suchenden? :fg engel:



Genau da liegt nämlich die Hauptschwierigkeit bei dem System. Wenige Mitglieder = wenige Möglichkeiten, dass Personen laut Testergebnissen zusammen passen.

Deswegen ja die Werbung, damit es mehr werden, mööönsch :smirksmile:
(ist aber ein Knackpunkt bei allen Börsen)



Wie ist die Verteilung männlich/weiblich?

Die Verteilung Männlich/Weiblich hat als Zahlenwert nur dann Aussagekraft, wenn die Verteilung über das Alter(!) aufgelistet ist. Was nutzt eine Börse, die 50/50 hat aber davon sind 50% junge, standfeste Kerle und 50% reife arrivierte Frauen jenseits der 50...Pro Frau gibt es mengenmäßig einen Kerl aber...:smile:



Welche Altersklassen sind hauptsächlich vertreten?

Ok, ist oben abgefrühstückt aber welche Börse wird diese vitalen Werte freiwillig rausrücken?!? Das ergibt einen formidablen Teufelskreis. Aussenstehende sehen, das es zuwenig in ihrer Altersgruppe gibt und melden sich net an. Die, die angemeldet sind, sehen, es kommen keine neuen und werfen das Handtuch. Die Aussenstehenden sehen, das es weniger werden und machen einen Bogen ...and so on...



So, wie die Betreiber das Etablissement angelegt haben, kann es sein, dass Mitglieder jahrelang ihre monatlichen Beiträge bezahlen, ohne dass überhaupt ein Kontakt zustande kommen.

Lese das Kleingedruckte :kuss: da steht Interessantes *hehe* :cool:
Aber was ist ein Kontakt? Genügt dafür eine Mail oder ein virtueller Kuß von einem Profil? Längerer Mailkontakt? Falls ja, ab wievielen Mails? Zählt eine Antwort auf ein angeschriebenes Profil als zustandegekommener Kontakt?



Und da investiere ich mein Geld doch lieber in schicke Dessous, das halte ich für erfolgversprechender :cool:

Und wem zeigst Du dann diese Dessous? :ooooh: mangels Partner... :fg engel:
Scherz beiseite, wenn Du nicht gerade jenseits der 40 bist und keine Altlasten hast wie Kinder fährst Du am besten damit, das Du die Kerle anlächelst(! nicht griesgrämig in die Gegend schauen) UND sie ansprichst.

Börsen sind eine Geldsenke (kann man ausprobieren aber würd es eher wie einen extensiven Gelageabend in einer Kneipe sehen; hat auch dieselben Wirkungen...)

Aber die Menschen wollen beschissen werden...traurig aber Pisa :smile:

Gruß
Caramon

Inaktiver User
26.09.2006, 08:15
Och, Caramon, Kandidaten, die gerne meine Dessous betrachten würden, gibt es genug, obwohl (oder vielleicht gerade?) weil ich die 40 bereits überschritten habe, und Kinder sind definitiv kein Hinderungsgrund, das kann ich dir auch versichern. Die Schwierigkeit liegt darin, dass mir die Herren ja nun auch gefallen müssen, damit was draus werden kann :freches grinsen:

Was mir schon öfter in Beiträgen von dir aufgefallen ist, ist, dass du Frauen über 40 offenbar als hoffnungslose Fälle in Sachen Attraktivität einstufst und Kinder gar zu gern als hinderliche Altlasten bezeichnest.
Du solltest dir mal neue Gläser für deine Brille besorgen, das erweitert den Gesichtskreis enorm und macht die Welt bunter.

Mit stets strahlendem Lächeln

Nugat

Caramon
26.09.2006, 09:04
Och, Caramon, Kandidaten, die gerne meine Dessous betrachten würden, gibt es genug, obwohl (oder vielleicht gerade?) weil ich die 40 bereits überschritten habe, und Kinder sind definitiv kein Hinderungsgrund, das kann ich dir auch versichern. Die Schwierigkeit liegt darin, dass mir die Herren ja nun auch gefallen müssen, damit was draus werden kann :freches grinsen:

Was mir schon öfter in Beiträgen von dir aufgefallen ist, ist, dass du Frauen über 40 offenbar als hoffnungslose Fälle in Sachen Attraktivität einstufst und Kinder gar zu gern als hinderliche Altlasten bezeichnest.
Du solltest dir mal neue Gläser für deine Brille besorgen, das erweitert den Gesichtskreis enorm und macht die Welt bunter.

Mit stets strahlendem Lächeln

Nugat


Hm, wahrscheinlich kenne ich zuviele Frauen ab 40, wo das der Fall ist... Das es natürlich auch Ausnahmen gibt, logisch, aber die sind nie Single :smile: zumindest finden sie fix einen Partner.

Und Kinder sind hinderlich (können die Kids nichts für aber es ist schon bissle anders, wenn welche da sind, zumindest für mich sind Kinder ein NoGo, ich will eine Frau und kein Muttertier...)
Zumal etliche Frauen mir bestätigt haben, das es "schwieriger" bis unmöglich ist mit Kindern (Kinder hier die noch klein sind, keine erwachsenen Bengel die Mama nicht loslassen kann und will...); höre ich allerdings auch von Männern, von daher ja, sie sind Altlasten und hinderlich. Für viele schon, für manche nicht. Hm.
Natürlich könnte man einhaken und sagen, gibt auch Gegenbeispiele; die kenne ich sehr wohl aber sie sind sehr selten, eine Minderheit.

Aber vielleicht sollte ich mir wirklich neue Gläser besorgen doch ich glaube ich habe zu tief meinem Bekannten über die Schulter geschaut bei seiner Arbeit und das färbt ab. Mhm, werde Besserung geloben und toleranter sein :blumengabe: Danke für den Hinweis :smile: werd das abstellen und dran arbeiten.
(bloß was, wenn die Welt mit neuen Gläsern genauso aussieht? *urgs*)


Gruß
Caramon


.