PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ein Gedicht für dich



Jule71
23.09.2006, 23:33
Du und ich


Was war das für eine Nacht?
Ich hörte zum ersten Mal deine Stimme.
Und es hat mich so glücklich gemacht.
Ja, du raubtest mir die Sinne.

Am nächsten Tag die SMS von dir.
Du denkst so viel an mich.
Was war das für ein schönes Gefühl.
Ich spürte, ich war was ganz Besonderes für dich.

Dann das erste Treffen.
Das ersten Mal wo ich dich sah.
Ich werd es nie vergessen.
Wir waren uns so nah.

Deine Liebeserklärung, die geschah bei mir
schöner wie jeder Heiratsantrag.
Du knietest vor mir.
Was war das für ein Tag.

Wir wollten uns jeden Tag.
So zog ich zu dir.
Welch ein Tiefschlag
was mache ich hier?!

Der Zauber ist weg.
Keine Magie.
In mir sitzt nur noch der Schreck.
Ich geh´endgültig in die Knie.

Kein liebes Wort.
Kein Miteinander.
Alles ist fort.
Ich bin so durcheinander.

Ich stand grad vor dir.
Hilflos - allein.
Du zeigtest mir die Tür.
Soll das alles gewesen sein?

Ich fühle mich zerschlagen.
Hab´keine Kraft mehr.
Wie soll ich das alles ertragen?
Und dennoch liebe ich dich so sehr.

Aber was nützt mir das?
Wie komme ich da raus?
Das ist doch wirklich kein Spaß.
Ich halte es einfach nicht mehr aus.


Ich schrieb das vor wenigen Minuten. Verzweifelt. Ich schrieb es für ihn. Für mich. Warum ich es hier reinschreibe, kann ich mir selbst nicht erklären. Vor lauter Verzweiflung vielleicht.

Ich bin traurig.

Jule

Inaktiver User
24.09.2006, 07:57
Guten Morgen Jule

fühl Dich mal umarmt.


engel

Jule71
24.09.2006, 13:45
Danke, engel...

Das kann ich gut gebrauchen.