PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : TUI unterstuetzt Tierschutz



Mausilikatze
21.09.2006, 12:43
Hallo, liebe Leute,

in der neuen Ausgabe "Ein Herz fuer Tiere" fand ich gestern abend diesen Bericht:

*********

TUI UNTERSTUETZT TIERSCHUTZ

Dank zweier energischer Tieraerztinnen und dem Reiseveranstalter TUI hoeren Hotels auf der griechischen Insel Rhodos auf, die Katzen in ihren Anlagen zu toeten. Die Tieraerztinnen gruendeten den Tierschutzverein DAPS (www.daps.com (http://www.daps.com/)), um durch Kastrationen endlich die Zahl und das Elend der Strassenkatzen auf Rhodos zu mindern.

In TUI fanden sie einen starken Partner. Die Hotels, die mit DAPS zusammenarbeiten, ihre Katzen kastrieren lassen, einen Futterplatz einrichten und ihre Tiere ganzjaehrig versorgen, erhalten von TUI eine Auszeichnung und sind auf der Internetseite von TUI als besonders tierfreundliche Hotels gelistet.

Fuer Tierfreunde, die unbeschwert Urlaub machen wollen www.tui-deutschland.de (http://www.tui-deutschland.de/) (unter Umweltmanagement, Kooperationsprojekte, Tierschutz).

**********

SUPER SACHE, HOFFENTLICH BALD FLAECHENDECKEND! :yeah:

:blumengabe: Liebe Gruesse - Mausi :wangenkuss: ++

billiederkater
23.09.2006, 13:17
Hallo,

ich kann zu Deinen Beitrag auch noch etwas geben:

im Februar war ich eine Woche auf Fuerteventura. Hatte mich lange dagegen gesträubt weil ich das Tierelend im Süden nicht ertragen kann. Aber das schlechte Wetter hier in Deutschland hatte mich überredet.
Kaum in der Anlage angekommen sah ich auf einem Platz mehrere Katzen. Eigentlich gut genährt und zufrieden. Dabei standen mehrere Freßnäpfe, anscheinend von den Gästen gefüllt. Ich machte mich sofort im Ort auf die Suche nach Katzenfutter, handelte mir dabei auf jeder Fusssohle riesige Blasen ein und füllte die Näpfe. Ihr könnt Euch meine Freude nicht vorstellen als ich sah, dass von den dösenden Katzen sich nicht eine zum Napf bequemte.
Am nächsten Tag fragte ich den Reiseleiter. Der teilte mir mit, dass die Katzen ganz oben am Tennisplatz regelmässigt gefüttert werden und auch kastriert seien.

Jedenfalls werde ich, wenn ich nochmals nach Fuerteventura fahren werde nur in diese Anlage gehen.


LG
Inge

Gartenzwergin
27.09.2006, 11:04
Na hoffentlich unterstützt uns TUI auch beim Flug mit Möppel Olga. Der Bericht wäre ja ein guter Aufhänger am Schalter :freches grinsen:

Zur Info: Habe starke Bedenken, dass Olga wegen eines Kilos in den Frachtraum muss :niedergeschmettert: :peinlich: :unterwerf:

billiederkater
29.09.2006, 20:20
HUHU,
wer ist Olga?????????????????????????
Hab ich was verpasst?????????

LG
Inge

Mausilikatze
06.03.2009, 16:48
ETN und TUI besiegeln Tierschutz-Kooperation

Deutschlands führender Reiseveranstalter startet Pilotprojekt auf der Urlaubsinsel Lanzarote

Hannover · Die TUI Deutschland GmbH, Deutschlands führender Reiseveranstalter, und die größte europaweit aktive Tierschutzorganisation, der Europäische Tier- und Naturschutz e.V., unterzeichneten einen Koopera-tionsvertrag zum Schutz von Katzen in Hotelanlagen der Insel Lanzarote. Der Reiseveranstalter setzt mit diesem Pilotprojekt sein Engagement im Tierschutz weiter fort.........

Quelle & kompletter Bericht (http://tierschutznews.ch/kunterbunt/163-kunterbunt/1177-etn-und-tui-besiegeln-tierschutz-kooperation.html)

:Sonne:

apfelschnecke
09.03.2009, 15:57
:allesok:
super!!

bleibt nur zu hoffen, dass die urlauber die umherlaufenden katzen entspannt sehen. wir waren zwei jahre hintereinander in einer sehr feinen anlage in marbella (fast nur ferienwohnungen in eigenbesitz, gaaanz schicke leute da, naja, wir konnten umsonst da wohnen), da wurden wir arg blöd angemacht, weil wir die katzen gefüttert haben. die kämen dann ja in die gärten. haben die sowieso nicht gemacht, weil zu scheu und wenn doch, hätten sie sich bestimmt sofort vertreiben lassen. ohnehin wurden die tiere von örtlichen tierschützern mit futter und wasser versorgt, es lebte immer, so schien es uns anhand der mutmaßlichen verwandtschaftsverhältnisse, ein katzen"rudel" um eine mülltonnenstätte, wo die mietzen dann auch versorgt wurden. kastriert waren die kater aber sichtlich nicht.

lily7
09.03.2009, 19:42
Das ist doch schon einmal ein Anfang, das sich TUI einsetzt und dem Tierelend im Ausland entgegenwirkt.

In den Torrismusgebieten sieht man sowieso so gut wie keine Tiere.

Warum??? .... Ich denke ihr wisst warum!

LG Lily

apfelschnecke
09.03.2009, 19:50
Das ist doch schon einmal ein Anfang, das sich TUI einsetzt und dem Tierelend im Ausland entgegenwirkt.

In den Torrismusgebieten sieht man sowieso so gut wie keine Tiere.

Warum??? .... Ich denke ihr wisst warum!

LG Lily

ja, genau. oder die familien rennen schreiend weg, wenn eine katze um die ecke kommt....
wobei ich auf mallorca letztes jahr super erstaunt war: kleiner hund am strand, der zu jedem hinging und schmusen und kuscheln wollte. fast alle waren ganz begeistert von dem, fast niemand hat ihn weggescheucht und wenn, dann wirklich "nett".