PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schon mal versucht einen Typen aufzureißen?



JanaFreese
19.09.2006, 14:20
Habt Ihr schon mal versucht einen Typen aufzureißen?

Nur, um zu sehen, ob Ihr's könnt?



Die Abstimmung ist anonym. Um ersthafte Antworten wird gebeten.



Heterosexuelle Männer werden aufgefordert, sich an dieser Umfrage nicht zu beteiligen.



All the Best
Jana

Inaktiver User
19.09.2006, 14:23
Klingt wie schlachten - aufreißen. Trifft es wohl auch. Aufreißen, auswaiden, wegwerfen.

JanaFreese
19.09.2006, 14:25
Da verstehst Du nichts von.


All the Best
Jana

Inaktiver User
19.09.2006, 14:27
Stimmt. Ich benutze niemanden.

Sandra71
19.09.2006, 15:20
Nicht nur einmal und noch nie erfolglos :zwinker:

Kraaf
19.09.2006, 18:16
Nur, um zu sehen, ob Ihr's könnt?

*g* coole Fragestellung.

Das "Nein" hätte ruhig differenzieren können, oder?

Nach "Nein, kein Interesse daran." und "Nein, aber reizen könnte mich der Gedanke schon".

schmunzelt
Kraaf

Disclaimer: klar habe ich mich im Griff, zumindest bei Umfragen... :freches grinsen:

Inaktiver User
19.09.2006, 18:17
Wenn man mal erfolgreich und mal erfolglos war, was kreuzt man dann an :wie?: ?

JanaFreese
19.09.2006, 18:25
Ja, erfolgreich


All the Best
Jana

Inaktiver User
19.09.2006, 18:54
Mein erfolgreichster Aufriß war eigentlich mein erstaunlichster Aufriß.

Ich hatte Fahrdienst, meine Freunde waren dabei sich zu besaufen. Mir war langweilig und ein wunderschöner Kerl guckte ständig in meine Richtung. Mehrfach schaute ich mich um, aber er meinte eindeutig mich. Eigentlich hatte ich nichts zu verlieren. Also ging ich zu dem Traummann hin und sprach ihn an.

Folgende Unglaublichkeiten offenbarten sich mir:

Er sprach heftigsten Berliner Dialekt.
Er hatte einen Manta.
Er war Feuerwehrmann.
Er war Bravo-Boy des Jahres Schießmichtot.
Er fand mich toll.

Nun gut, man muß Abstriche machen. Er war nicht schlau, aber wunderschön. Ich war schlau, aber durchschnittlich anzusehen :freches grinsen: .

Gelernt habe ich, dass das berühmte Sprichwort von wegen "dumm..." absolut nicht greift.

saunaman38
19.09.2006, 22:51
Sehr schön, und sehr witzig!

Da freu ich mich doch mal wieder, dass ich sicher nicht wunderschön, aber noch viel weniger dämlich bin...

Aber ich darf ja hier eh nicht mitreden, wg. M und hetero...

Violine
19.09.2006, 23:46
Jana,

ist das hier der Alternativstrang zu 'habt ihr heute schon was Vernünftiges gemacht'?

:aetsch:


Ach so, ich soll ja ernsthaft antworten. :unterwerf:

Inaktiver User
19.09.2006, 23:50
:peinlich: ja und immer mit erfolg*schäm*:freches grinsen:

Tszimisce
20.09.2006, 07:10
Einmal, ein einziges Mal hat es geklappt. Ein Junge (ich war damals so um die 16), der nicht auf meine hübsche, blonde, vollbusige Freundin abfuhr. Er hat bestimmt 5 Päckchen Zigaretten gezogen, weil er dazu an unserem Tisch vorbeimußte *gg*

Hach ja... Wie es ausgeht, erzähle ich lieber nicht, ist nicht jugendfrei :lachen:

Inaktiver User
20.09.2006, 07:46
Sehr schön, und sehr witzig!

Da freu ich mich doch mal wieder, dass ich sicher nicht wunderschön, aber noch viel weniger dämlich bin...

Aber ich darf ja hier eh nicht mitreden, wg. M und hetero...

Wir könnten allerdings versuchen, dich vor aller Internetaugen online aufzureißen. Wer es schafft, wird Bricomm-Girl des Jahres :cool: !

Inaktiver User
20.09.2006, 10:21
@Basine

Ich hatte Fahrdienst, meine Freunde waren dabei sich zu besaufen. Mir war langweilig und ein wunderschöner Kerl guckte ständig in meine Richtung. Mehrfach schaute ich mich um, aber er meinte eindeutig mich. Eigentlich hatte ich nichts zu verlieren. Also ging ich zu dem Traummann hin und sprach ihn an.

Ähm, gilt das als Aufriss - ich verorte da eine gewisse Unschärfe in der Verteilung der Aktiv- und Passivrollen :freches grinsen:

@Jana
Technische Fragen:
Aufriss heisst inklusive Finale (mehr oder minder) Furioso?

Verständnisfragen, bitte absolut wert- und moralinfrei zu lesen:

Habt Ihr schon mal versucht einen Typen aufzureißen?
Nur, um zu sehen, ob Ihr's könnt?

Was genau ist es?
Was hat frau gelernt, wenn es geklappt hat?
Was, wenn es nicht geklappt hat?

@Maly
Schämst Du Dich wirklich deswegen, und wenn ja, warum?

JanaFreese
20.09.2006, 11:14
@Jana
Technische Fragen:
Aufriss heisst inklusive Finale (mehr oder minder) Furioso?


Nope, ohne Filiale -ohne furioso erst recht- genügt bereits. Wir benötigen lediglich eine gerichtsfeste Willenserklärung. Zur Not nehmen wir den guten Willen (also seinen) für die Tat.



Verständnisfragen, bitte absolut wert- und moralinfrei zu lesen:


Habt Ihr schon mal versucht einen Typen aufzureißen?
Nur, um zu sehen, ob Ihr's könnt?

a) Was genau ist es?
b) Was hat frau gelernt, wenn es geklappt hat?
c) Was, wenn es nicht geklappt hat?

zu a) Einen Mann der eigenen Wahl zu einem F.ck verleiten.
zu b) Dass sie es drauf hat (bzw. noch drauf, für uns ältere Mädchen)
zu c) Dass die Herangehensweise der Überarbeitung bedarf.


Danke _Mann, dass Du mir Gelegenheit gegeben hast, mein Anliegen zu präzisieren. Ich schätze derartiges Feedback sehr.


All the Best
Jana

Inaktiver User
20.09.2006, 12:14
@Jana
Gern geschehen, dient ja auch meiner Vervollkommnung.

Also gerichtsfeste Willenserklärung finde ich ... witzig.
*räusper*
Aber guten Willen für die Tat, bei Statikproblemen OK, aber so gänzlich ohne ... Ohnetuchfühlung?


Einen Mann der eigenen Wahl zu einem F.ck verleiten.
Muss frau da die Wahl nicht nur einfach ausreichend wahllos treffen, damit's klappt?
Oder bin ich schon bricom-bedingt mit einem fragwürdigen Männerbild geschlagen?
Klar, der Triumph(?) ist natürlich grösser, je mundwässrigmachender das Objekt, aber ... Mann der eigenen Wahl ist Mann der eigenen Wahl, oder?

Sagt das nicht irgendwie mehr über den aufgerissenen Mann aus, als über die Fertigkeiten der Frau?


zu b) Dass sie es drauf hat (bzw. noch drauf, für uns ältere Mädchen)
Ist es gut, das drauf zu haben?
Und sind nicht die älteren Mädchen qua Erfahrung und erweiterten, verfeinertem sagenwirmal Instrumentarium eher im Vorteil?


zu c) Dass die Herangehensweise der Überarbeitung bedarf.
Wie isoliert frau analytisch die Schwächen?
Wie verfeinert frau die Methode(n- sind ja wohl mehrere, oder)?

Und warum hast Du meinen Namen abgekürzt? Zu faul zum Tippen oder Zweifel?

Viel Spass Dir!

N_M

Tabea
20.09.2006, 12:25
zu a) Einen Mann der eigenen Wahl zu einem F.ck verleiten.
Dann muss ich meine Antwort von A zu C revidieren!

Tabea

Inaktiver User
20.09.2006, 12:27
@Basine

Ähm, gilt das als Aufriss - ich verorte da eine gewisse Unschärfe in der Verteilung der Aktiv- und Passivrollen :freches grinsen:

Nun, ich mochte nicht so öffentlich ins Detail gehen :peinlich:. Doch war der aktive (Aufriß-)Part durchaus auf meiner Seite gelagert und ich lass mir unter keinen Umständen unterstellen, dass ein Feuerwehrmann MICH aufgerissen hat. Ich wäre höchstens kompromissbereit, wenn es darum ginge, dass ich von einem Bravoboydesjahres aufgerissen wurde :schild genau:.

Inaktiver User
20.09.2006, 12:34
100 % Erfolgsquote!! :smile:

Das Ergebnis wäre bei den Männern wohl nicht einmal annähernd so gut!!! :lachen: :lachen:

JanaFreese
20.09.2006, 13:34
Oops, vorhin übersehen:



Ähm, gilt das als Aufriss - ich verorte da eine gewisse Unschärfe in der Verteilung der Aktiv- und Passivrollen

Selbstverständlich gilt das!

Für eine Frau genügt es bekanntlich, sich einen Mann auszusuchen. Wenn sie sich ab da hinreichend begehrenswert macht und ihm den aktiven Part überläßt, ist das natürlich *ihr* Aufriss (dass er seinerseits denkt, es sei seiner, ist dem Erfolg nur zuträglich).


All the Best
Jana

Inaktiver User
20.09.2006, 17:37
Selbstverständlich gilt das!
Für eine Frau genügt es bekanntlich, sich einen Mann auszusuchen. Wenn sie sich ab da hinreichend begehrenswert macht und ihm den aktiven Part überläßt, ist das natürlich *ihr* Aufriss (dass er seinerseits denkt, es sei seiner, ist dem Erfolg nur zuträglich).
:lachen:
Aaaaaah ja, ich dachte mir schon, das dies die Antwort sein würde.

Kriege ich auch Antworten auf die anderen Fragen?

Inaktiver User
20.09.2006, 21:23
hi, n_m!


@Maly
Schämst Du Dich wirklich deswegen, und wenn ja, warum?

nein, nicht !(mehr)
:lachen:
und ich bin sehr froh darüber.
ich bin sehr direkt und eindeutig.
der mann meiner wahl kann " nein" sagen.
hab ich aber noch nicht erlebt.
:smile:

Inaktiver User
20.09.2006, 22:47
Dachte ich es mir doch, Maly.

Lukulla
21.09.2006, 00:36
Ja, einer war's schon. :jubel:

Inaktiver User
21.09.2006, 06:03
wenn ich das so lese, ist wohl eher gemeint:

Schon mal versucht einen Typen rumzukriegen?



bzw. aufzureißen um ihn rumzukriegen?

Inaktiver User
21.09.2006, 06:15
Wenn es ums rumkriegen gehen sollte:

Vor ca. 15 Jahren, ich war selbst 25, sprach mich ein junger attraktiver 24 jähriger Mann an.

Er war der Typ, zig Frauen ständig hinter ihm her, aber er war nie mit einer irgendwo.

Nun gut, wir kamen unsd näher, und küßten uns.
Ich übernachtete bei ihm, dürfte ihn aber nicht berühren oder sonst was. Er meinte, es würde mind. ein halbes Jahr dauern, bis er sich überhaupt mal mir gegenüber nackt zeigen würde und küssen wäre ihm auch zu früh.
Bin mit allen Versuchen gescheitert, ihn rumzukriegen :freches grinsen:

Es war dann auchnichts und es verlief im Sande..... Wir haben immer noch Kontakt und ab und zu besuchen wir uns.

Er hat keine Freundin gehabt die ganze Zeit, bis vor ein paar Jahren, da hieß es, er würde Vater, eine 10 Jahre jüngere Frau wäre schwanger von ihm.

Er war nicht mit ihr zusammen, hat sich aber rührend um das Kind gekümmert, als das Kind 2 Jahre alt war, stellte sich heraus, das er nicht der Vater war.

Das hat ihn ganz schön mitgenommen.

JanaFreese
21.09.2006, 09:21
Kriege ich auch Antworten auf die anderen Fragen?

Soviele Fragesätze! Danke für Deine Geduld (da war die Erwerbsarbeit).



Aber guten Willen für die Tat, bei Statikproblemen OK, aber so gänzlich ohne ... Ohnetuchfühlung?

Gut, zugegeben, etwas zu fühlen, ohnetuchdazwischen, idealerweise gar mit respektabler Statik, das wäre zweifellos befriedigender. Aber die Frage, die gestellt wurde, war die nach dem erfolgreich erfolgten Aufriss. Und den sehe ich nun mal (und definiere es/ihn so für die Umfrage), sobald die Karre über den Gipfel geschoben ist. Egal, wie weit sie von da an noch rollt.






Einen Mann der eigenen Wahl zu einem F.ck verleiten.
Muss frau da die Wahl nicht nur einfach ausreichend wahllos treffen, damit's klappt?
Wahllos, im Sinne von Anspruchslos? Könnte stimmen, vermag ich aber nicht zu beurteilen. Aber auch hier gilt: für das [x]Ja-Kreuzchen spielt es keine Rolle.


Oder bin ich schon bricom-bedingt mit einem fragwürdigen Männerbild geschlagen?
Klar, der Triumph(?) ist natürlich grösser, je mundwässrigmachender das Objekt, aber ... Mann der eigenen Wahl ist Mann der eigenen Wahl, oder?Ebend. Ob sie nun die maximale Höhe auflegen läßt oder lieber einen Sicherheitssprung macht - das sind tagesformabhängige Faktoren. Diese noch in der Umfrage auszudifferenzieren wäre wohl möglich, zumindest in diskreten Stufen. Aber so wissenschaflich exakt muss es hier nicht zugehen.


Sagt das nicht irgendwie mehr über den aufgerissenen Mann aus, als über die Fretigleiten der Frau?
Jein. "Mehr als.."? Don't know. Irgendetwas? Das auf jeden Fall. Wir erfragen (und betrachten also) hier ja nur die Perspektive der eine Seite. Das darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass zwei Personen involviert sind, und beide eigenen Handlungsspielraum haben.




zu b) Dass sie es drauf hat (bzw. noch drauf, für uns ältere Mädchen)
Ist es gut, das drauf zu haben?
Überprüfen zu können, dass frau sexuell attraktiv ist (bleibt)? Es zu tun? Darauf zu achten, dass? Sicher ist das gut.


Und sind nicht die älteren Mädchen qua Erfahrung und erweiterten, verfeinertem sagenwirmal Instrumentarium eher im Vorteil?
Nein. Mit dem Vorteil der Jugendlichkeit auf ihrer Seite (ceteris paribus) ist es leichter. Und nicht zu vergessen: Erfahrung und erweitertes, verfeinertes sagenwirmal Instrumentarium erwirbt frau nicht durch bloßes abreißen von Kalenderblättern.




zu c) Dass die Herangehensweise der Überarbeitung bedarf.
Wie isoliert frau analytisch die Schwächen?
Wie verfeinert frau die Methode(n- sind ja wohl mehrere, oder)?
Darüber habe ich noch nie nachgedacht. Besser gesagt, es gar nicht in Betracht gezogen. Ich gehe davon aus, dass Intuition zum Ziel führt.

Wenn nicht? Tja, das übliche Instrumentarium? Infragestellung aller Ausgangsthesen? Zerlegung des Gesamtprozesses in Teilprozesse - Erfolgskontrolle und Anpassung? Kopieren oder Reverse-Engineering einer (notfalls fremden) erfolgreichen Aktion? Einsetzen sicherer Komponenten zur Eingrenzung der Fehlerquellen? Klingt alles schwer sche..e, oder? Also lieber nicht!

Sag Du es uns!


Und warum hast Du meinen Namen abgekürzt?Zunächst mal, damit Du diese Frage stellst.



Viel Spass Dir!Danke, ebenso!


All the Best
Jana

Bimbes
21.09.2006, 11:26
wg fehlender qualifikation darf ich nur ganz unten abstimmen.

mich haben bisher 2 frauen angesprochen. mit einer freundlichen absage gab ich ihnen zu verstehen, das ich schon ehehverwaltet werde. stolz macht es uns männer allerdings schon, wenn mann angesprochen wird.

gruss

Kraaf
21.09.2006, 11:43
jepp Bimbes,

das kitzelt das Ego doch ganz gewaltig, gelle?

grinzt
Kraaf

Bimbes
21.09.2006, 14:17
jepp Bimbes,

das kitzelt das Ego doch ganz gewaltig, gelle?

grinzt
Kraaf
kraaf:
jepp Bimbes,

das kitzelt das Ego doch ganz gewaltig, gelle?




jau,
stell dir mal vor, wir würden die frauen gesellschaftlich ausschließen, in dem wir einfach sagen würden:eure meinung bezüglich partnerschaft interessiert uns nicht. wir besprechen unter uns, wie ihr angemacht werdet.
ein aufschrei ginge durchs land. klischeehafte schimpfkanonen würden über uns herfallen. chauvinisten wie wir im buche stehen.


dazu möchte ich doch einen spruch von charles bukowski loswerden:
feminismus existiert nur, um die hässlichen frauen in die gesellschaft zu integrieren.

dieser strang ist reinster feminismus

Inaktiver User
21.09.2006, 17:29
Soviele Fragesätze! Danke für Deine Geduld (da war die Erwerbsarbeit).
Ich hoffe, es waren nicht zuviele.
Es kommt mir nicht primär darauf an, wie lange ich warte, sondern mehr, worauf.
Und ich hoffe, sie ist noch bzw. wieder.



Aber guten Willen für die Tat, bei Statikproblemen OK, aber so gänzlich ohne ... Ohnetuchfühlung?
Gut, zugegeben, etwas zu fühlen, ohnetuchdazwischen, idealerweise gar mit respektabler Statik, das wäre zweifellos befriedigender. Aber die Frage, die gestellt wurde, war die nach dem erfolgreich erfolgten Aufriss. Und den sehe ich nun mal (und definiere es/ihn so für die Umfrage), sobald die Karre über den Gipfel geschoben ist. Egal, wie weit sie von da an noch rollt.
Deshalb stelle ich die Frage nach der Abgrenzung der Motivation.
Wenn frau Lust auf einen F*ck (warum schreibst Du dies eigentlich nicht aus? Verletzt es Dich, wenn ich es tue?) hat, dann unternimmt sie besagtes Experiment doch nicht ausschliesslich, um ihre Attraktivität zu erproben.
Ich denke, dass da eine Differenzierung sinnvoll ist.

Beispielsweise bei Maly nehme ich stark an, dass ihre Motivation mindestens zweiteilig gewesen ist.



Klar, der Triumph(?) ist natürlich grösser, je mundwässrigmachender das Objekt, aber ... Mann der eigenen Wahl ist Mann der eigenen Wahl, oder?
Ebend. Ob sie nun die maximale Höhe auflegen läßt oder lieber einen Sicherheitssprung macht - das sind tagesformabhängige Faktoren. Diese noch in der Umfrage auszudifferenzieren wäre wohl möglich, zumindest in diskreten Stufen. Aber so wissenschaflich exakt muss es hier nicht zugehen.
Nein, muss es nicht.
Ich denke mittlerweile, die Frage ist auch keine, denn Sicherheitssprünge gehen immer.
Sonst wären es ja keine.


Wir erfragen (und betrachten also) hier ja nur die Perspektive der eine Seite. Das darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass zwei Personen involviert sind, und beide eigenen Handlungsspielraum haben.
Sowieso, mann hat sich in dem Fall mindestens drauf eingelassen.
Allerdings vielleicht fälschlich, wenn frau ihre Motivation unzutreffend kommuniziert, sozusagen mit vom Gegenüber eingeschränkten Handlungsspielraum.


Überprüfen zu können, dass frau sexuell attraktiv ist (bleibt)? Es zu tun? Darauf zu achten, dass? Sicher ist das gut.
Hm.



Und sind nicht die älteren Mädchen qua Erfahrung und erweiterten, verfeinertem sagenwirmal Instrumentarium eher im Vorteil?
Nein. Mit dem Vorteil der Jugendlichkeit auf ihrer Seite (ceteris paribus) ist es leichter. Und nicht zu vergessen: Erfahrung und erweitertes, verfeinertes sagenwirmal Instrumentarium erwirbt frau nicht durch bloßes abreißen von Kalenderblättern.
Ein herrlicher letzter Satz, danke dafür.
Ceteris paribus mag es angehen, meine Erfahrung legt mir allerdings nahe, den CP-Fall als rein hypothetischen zu betrachen.



Wie isoliert frau analytisch die Schwächen?
Wie verfeinert frau die Methode(n- sind ja wohl mehrere, oder)?
Darüber habe ich noch nie nachgedacht. Besser gesagt, es gar nicht in Betracht gezogen. Ich gehe davon aus, dass Intuition zum Ziel führt.
Intuition plus starker Objektorientierung klingt für mein Ohr zunächst plausibel.
Aber mit der Intuition ist es ja manchmal so ein Sache.


Wenn nicht? Tja, das übliche Instrumentarium? Infragestellung aller Ausgangsthesen? Zerlegung des Gesamtprozesses in Teilprozesse - Erfolgskontrolle und Anpassung? Kopieren oder Reverse-Engineering einer (notfalls fremden) erfolgreichen Aktion? Einsetzen sicherer Komponenten zur Eingrenzung der Fehlerquellen? Klingt alles schwer sche..e, oder? Also lieber nicht!
Sag Du es uns!
Ja, klingt grauenvoll.
Eine Anwender- bzw. Kundenbefragung vielleicht?
Auf die Idee kommen die wenigsten, und von denen, die darauf kommen, haben noch weniger den Mut dazu.
Obwohl es sich meiner Erfahrung nach lohnt.

Wie auch immer, wenn ich wüsste, wie frau dies tun könnte, würde ich es sofort verraten.
Aber was immer ich aber dazu schreiben würde, wäre mehr Fiction als Science.
Dennoch Danke für die schmeichelhafte Annahme, ich könnte etwas darüber wissen.
Oder wäre gar Anwender oder Kunde.



Und warum hast Du meinen Namen abgekürzt?
Zunächst mal, damit Du diese Frage stellst.
Nun, dass ich leicht zu Fragen zu motivieren bin, ist hinlänglich bekannt.
Und weiter?

Vielen Dank bis hierher!

N_M

Fcl
21.09.2006, 21:34
Wir benötigen lediglich eine gerichtsfeste Willenserklärung.


gerichtsfeste Willenserklärung? :ooooh: Die Beweisaufnahme findet wohl unter Ausschluß der Öffentlichkeit statt. :cool:



Zur Not nehmen wir den guten Willen (also seinen) für die Tat.


Ein Satz, den ältere Männer wohl gerne hören.. :freches grinsen:



Gruß, fcl :cool:

Inaktiver User
21.09.2006, 21:42
@n_m, oft ist meine motivation dreiteilig.:smile:

Julifrau
21.09.2006, 21:49
Bei einem 'Aufriss' ist es doch wohl völlig schnurz, ob der Kerl Feuerwehrmann ist oder promovierter Chemiker - denn beim Aufriss geht's ja erst mal wohl nur um Sex. Oder doch um's Heiraten?

Und - einfach nur um ein bissel die Bresche für Feuerwehrmänner bzw. die 'einfacheren' Berufe zu schlagen -

nicht jeder Studierte ist wirklich schlau
und nicht jeder Nichtstudierte gleich blöd. Was anmacht, ist der EQ und der Testosteronspiegel.

--------------

Meine Aufreisserfahrungen: ich habe immer gekniffen ... zwar geflirtet, hätte wohl auch oft geklappt, aber irgendwie bin ich da zu prüde bzw. zu streng erzogen. Aber ich hätte große Lust, es wirklich mal drauf ankommen zu lassen ...

Juli

Inaktiver User
21.09.2006, 23:42
@Maly
Verrätst Du uns den dritten Teil?

Violine
21.09.2006, 23:59
stolz macht es uns männer allerdings schon, wenn mann angesprochen wird.



Is det süß!

:smirksmile:

Violine
22.09.2006, 00:00
@n_m, oft ist meine motivation dreiteilig.:smile:



Du, er und dein Alter Ego?

Fcl
22.09.2006, 00:05
s.u.

Fcl
22.09.2006, 00:05
@n_m, oft ist meine motivation dreiteilig.:smile:


*grübel* Getränke, Übernachtung und Frühstück - oder wie? :wie?:
fcl -> :schlaf gut:

Sandra71
22.09.2006, 09:47
Muss frau da die Wahl nicht nur einfach ausreichend wahllos treffen, damit's klappt?

Wahllos in Bezug auf Attraktivität oder was genau meinst Du?

Kraaf
22.09.2006, 09:52
*lach* Normaler_Mann,

das klingt zwar einfacher, kostet aber das geile Feeling: "Huch, das hat ja geklappt..."

:smirksmile: Kraaf

Inaktiver User
22.09.2006, 10:38
Wahllos in Bezug auf Attraktivität oder was genau meinst Du?
Zum Beispiel, also einen Mann auswählen, den frau sich, wenn es nicht um diesen ... Test(?) ginge, nicht unbedingt aussuchen würde.

@Kraaf
Ich bin ja noch dabei, zu ergründen, ob und wenn, inwieweit es hierbei eigentlich um geile Feelings geht. Tut mir leid, bei mir dauert's manchmal ein bisschen länger. :smile:

Sandra71
22.09.2006, 10:47
Zum Beispiel, also einen Mann auswählen, den frau sich, wenn es nicht um diesen ... Test(?) ginge, nicht unbedingt aussuchen würde

Wer macht denn sowas :wie?: :ooooh:

Kraaf
22.09.2006, 10:47
Zum Beispiel, also einen Mann auswählen, den frau sich, wenn es nicht um diesen ... Test(?) ginge, nicht unbedingt aussuchen würde.


Neee, ich finde, so gilt das nicht.

Anders wäre es, ich versuche denjenigen "aufzureissen", der z.B. als Nächster durch die Türe hereinkommt. Egal wer. Aber das ist dann wohl eher für Fortgeschrittene.

:smirksmile: Kraaf

Inaktiver User
22.09.2006, 11:26
Hallo Jana Freese,

Interessant finde ich das bisherige Ergebnis deiner Umfrage .
Das so viele angeben, noch niemals einen Typen 'aufgerissen haben zu wollen ' - zumal noch deiner sehr soften Definition (deiner Anfangsposts nach) verwundert mich:smirksmile:

'Aufreißen' kann wohl bedeuten, das mir ein Mann wiewarumweshalb auch immer soooo gut gefällt (in einem bestimmtem Moment), daß ich mit Flirterei und sonstigen Verführungskünsten:cool: Stück für Stück den Kerl abtaste -
mit dem Ziel vor Auge(oder im Bauch oder sonstwo) ihn im Zweifelsfall -wäre hier best case, da hier als Erfolg definiert- ins Bett zu kriegen.
Da ja schon der Vorsatz als solcher reicht, wie du schreibst,kann ich mir gar nicht vorstellen, das es Frauen gibt, die das noch nie versucht haben(und/oder erfolgreich umgesetzt):ooooh:

Und ob in solchen Momenten federführend das eigene Bedürfnis ist, die Lust an Verführung etc oder inwieweit man den speziellen Mann dabei sieht,fühlt- meint:smirksmile:
Das können doch in Wirklichkeit fliessende Übergänge sein.

Oder meinst du ernsthaft NUR den Fall, mit dem klarem Vorsatz: Hey, den Typen mach ich mir jetzt weich, den krieg ich rum, um nur mir selbst zu zeigen, mein jüte bin ich sexy und unwiderstehlich?

Hm.Also egal wie:freches grinsen:
Ich habe das wohl schon des öfteren getan.
Und nicht vor, das einzustellen:cool:

Mir reicht das aber wohldosiert.Notorisch unter dem Druck zu stehen Typen so anzumachen ist mit Sicherheit nicht meine Welt.
Ausserdem müssen mir die Männer schon gefallen-
sonst macht es doch keinen Spass:smirksmile:

Gruss Tory

P.S. Und der Beziehungsstatus spielt selbstredend auch eine Rolle.

Inaktiver User
23.09.2006, 00:11
@n-m

@Maly
Verrätst Du uns den dritten Teil?

dir schon, euch nicht.

@ vio
ja, fast.
alter ego. ???
meinst du damit selbstbestätigung und aufwertung des selbstwertgefühls?
oder die sache mit:ich will mir was beweisen, bin ich noch attraktiv...blablabla.. ???

nee, trifft nicht zu.
:lachen:

Violine
23.09.2006, 00:20
@n-m


dir schon, euch nicht.

@ vio
ja, fast.
alter ego. ???
meinst du damit selbstbestätigung und aufwertung des selbstwertgefühls?
oder die sache mit:ich will mir was beweisen, bin ich noch attraktiv...blablabla.. ???

nee, trifft nicht zu.
:lachen:


für Maly.

Alter ego (http://de.wikipedia.org/wiki/Alter_Ego)

Inaktiver User
23.09.2006, 00:25
danke, vio!

:smile:
wow, soviel kann alter ego sein?
dann bin ich simpel gestrickt.:lachen:

Violine
23.09.2006, 00:30
danke, vio!

:smile:
wow, soviel kann alter ego sein?
dann bin ich simpel gestrickt.:lachen:

Papperlapapp..............das wollte ich damit nicht sagen!

Dumme Nuß!:kuss:

Leg dich jetzt auf deine bewegte Matratze.

Inaktiver User
23.09.2006, 00:40
Papperlapapp..............das wollte ich damit nicht sagen!

Dumme Nuß!:kuss:

Leg dich jetzt auf deine bewegte Matratze.
möchte aber keine bewegte matratze:freches grinsen:

Meatloaf
23.09.2006, 00:42
Lieber eine bewegte Vergangenheit? :wie?:

Inaktiver User
23.09.2006, 00:49
Lieber eine bewegte Vergangenheit? :wie?:
ja, hätte ich gern, weil ich gerade eine bewegte gegenwart habe!:wie?:

murmeltier
23.09.2006, 00:58
Interessant finde ich das bisherige Ergebnis deiner Umfrage .
Das so viele angeben, noch niemals einen Typen 'aufgerissen haben zu wollen ' - zumal noch deiner sehr soften Definition (deiner Anfangsposts nach) verwundert mich:smirksmile:

[...]

P.S. Und der Beziehungsstatus spielt selbstredend auch eine Rolle.


Eben. Liebendgerne würde ich mal einen Typen aufreißen (auch um zu sehen, ob ich es könnte). Ich stelle mir das oft vor und wüsste gerne, ob ich das wirklich fertigbringen würde - sowohl ob ich wen rumkriegen würde, als auch ob ich überhaupt so aus mir raus käme und mich drauf einlassen könnte.

Aber da ich noch immer mit meinem ersten Freund zusammen bin und immer treu war, stand das einfach nie zur Debatte.

Jetzt hätte ich fast "leider" geschrieben... Ist schon eine vertrackte Kiste. Ich wünsche mir natürlich, noch sehr lange und am besten für Immer mit meinem Freund zusammen zu sein und da ich ihn liebe, möchte ich ihn natürlich auch nicht verletzen und betrügen, aber ich würd schon verdamt gern mal (auch so als Selbsterfahrung)... Naja, man kann nicht alles haben.

Allerdings finde ich die Definition von "aufreißen" auch zu seicht. Daruntzer verstehe ich was anderes, als mit jemandem mitzuegehen, der einen schon den ganzen Abend anschmachtet und 5 mal an jemandem vorbei gelaufen ist. Da könnte man ja genau so gut sagen, man ist aufgerissen worden. Aufreißen heißt in meiner Definition eben schon, dass man selbst eindeutig der aktive Part war, der den anderen ins Bett gezerrt hat... Und ob ich DAS könnte, weiß ich eben nicht. Sich aufreißen zu lassen, ist ja keine großen Kunst, oder?

Inaktiver User
23.09.2006, 01:08
@murmeltier
wenn es um das aufreißen geht, dann geht der aktive teil natürlich von mir aus.

außerdem geht es hier um den versuch! des aufreißens.

Inaktiver User
23.09.2006, 01:27
@Kraaf

Neee, ich finde, so gilt das nicht.
Kraaf, tut mir leid, das Reglement hat Jana aufgestellt, und das müssen wir nun erst mal so nehmen, damit die Befraguzng klappt.

Ob dieses Reglement sinnvoll ist oder nicht, welchen Sinn es erfüllt, ob es den anders nicht viel besser erfüllen würde, ... da frage ich noch 1.000 Fragen, bevor ich dazu was sage. Wenn ich das überhaupt tue, denn warum sollte ich eigentlich?
Bin ich etwa 'ne Frau?
:smirksmile:

@Maly
Ja, bitte tu's.
Also als erstes Lust auf Sex.
Zweitens Überprüfung der eigenen Attraktivität und Verführungskompetenz.
Oder umgelehrt, aber Du machst so einen lebenslustigen Eindruck ...

Und als drittes?
Schicke mir bitte eine PN (und das von mir!).
:blumengabe:

Um übrigens irgendwann mal eine bewegte Vergangenheit zu haben, muss man wohl oder übel irgendwann vorher mal die bewegte Gegenwart überleben. Ich weiss nicht viel, aber das schon.

@Murmeltier
Nun, das man nicht alles haben kann, stimmt wohl.
Aber wer vom Leben nur wenig verlangt, muss sich nicht wundern, wenn wenig alles ist, was er bekommt.

Abgesehen davon: Natürlich könntest Du es. Beim aktuellen Stand des Reglements allemal, wie auch Maly richtig anmerkte.

Inaktiver User
23.09.2006, 10:33
Hallo Murmeltier,

Eben. Liebendgerne würde ich mal einen Typen aufreißen (auch um zu sehen, ob ich es könnte). Ich stelle mir das oft vor und wüsste gerne, ob ich das wirklich fertigbringen würde - sowohl ob ich wen rumkriegen würde, als auch ob ich überhaupt so aus mir raus käme und mich drauf einlassen könnte

Mein Erstaunen bezüglich des 'Umfrageergebnisses' bezog sich klar auf die 'sanfte Definition' von JanaFreese- alleine der 'Wunsch' wäre schon nahezu Tat an sich:smirksmile:
Und dann kann ich mir so ein Ergebnis schwer erklären, noch weniger, was diese Definition eigentlich soll.
Anyway,
ich kann dich gut verstehen.Recht jung steckte ich lange Zeit in einer Beziehung und da gehörte ab und an mal flirten(und das auch gern:smirksmile: ) dazu, aber das war's halt auch.Ich gehöre auch zu denjenigen, die Treue in der Beziehung für grundlegend halten und empfinde das auch nicht als schwerwiegendes dann auf anderes zu verzichten.
Deine Fragen stellten sich mir -erst recht nach dem Ende der Beziehung - auch und ich hatte ehrlich gesagt ganz kalte Füsse dabei.
Wiewarumweshalb ist eine andere Geschichte.

Ich bin auch nicht die 'Aufreißer-Typin' schlechthin.Möchte ich auch gar nicht sein.
Spannend ist aber das 'neue' auszuprobieren- und sich selbst ganz anders kennenzulernen:smirksmile:
Und das kann man nur, wenn man von der Theorie zur Praxis wechselt.Welche Typen 'traut' man sich überhaupt 'aufzureißen', bei welchen geht gar nix.Wie funktioniert es bei welchem Typ Mann ihn 'rumzukriegen' .Was passiert bei 'Ablehnung'- wie reagiert man darauf.Wo sind die eigene Grenzen und Schwächen und Ängste.Wo wackelt dann ganz gewaltig das eigene Bild, was man von sich haben möchte- was nur in der Realität überhaupt nicht standhält.
Undsoweiterundsofort.Kann eine ganz schön spannende Erfahrung mit sich selbst sein und eben ganz andere Seiten aufzeigen, welche in einer letztlich festen Beziehung- wo in Interaktion mit einem Menschen (leider) häufig doch nur bestimmte Seiten der eigenen Persönlichkeit hauptsächlich tragen.
Außerdem ist es eine andere Sache- ohne Netz und doppeltem Boden, soll heißen ohne die (manchmal scheinbare) 'Sicherheit' einer Beziehung im Rücken sich flirtend und mit dem Ziel von 'Aufriss' zu nähern:cool:

Du schreibst es schon richtig- man kann nicht alles haben.Und ob das nun wirklich letztendlich sooo wichtig ist, sich mal selbst gezeigt zu haben- WOW! das kann ich auch ? Hm- weiß ich nicht.
Außerdem glaube ich, das es jeder- wirklich jeder- kann bzw lernen kann.So er denn wollte.

'Aufreißen' im eng gefasstem Sinne- nämlich den Typen will ich definitiv ins Bett haben, als gefassten Vorsatz und Ziel, das es auf jeden Fall zu erreichen gilt - das kenne ich von mir nicht und halte ich auch für quak.Es entwickelt sich eher über heftiges Flirten und dann läufts halt oder nicht.

verstehe ich was anderes, als mit jemandem mitzuegehen, der einen schon den ganzen Abend anschmachtet und 5 mal an jemandem vorbei gelaufen ist. Da könnte man ja genau so gut sagen, man ist aufgerissen worden. Aufreißen heißt in meiner Definition eben schon, dass man selbst eindeutig der aktive Part war, der den anderen ins Bett gezerrt hat...

Ich denke ernsthaft, das es diese scharfe Grenze zwischen aktiv und passiv nicht gibt.Bzw in Wirklichkeit das ganze immer ein Wechselspiel ist.
In Bezug auf die Frage interpretiere ich das für mich so, das ich ganz klar *räusper* meinem Gefühl von *den will ich haben:smirksmile: * nachgebe und nicht darauf warte, das sich Monsieur anfängt ins Zeug zu legen.Was dann kommt steht auf einem anderem Blatt.

Sich aufreißen zu lassen, ist ja keine großen Kunst, oder

Das würde ich nicht so sehen:smirksmile:
Eigentlich sind das lediglich die beiden Seiten ein und derselben Medaille.

Aber abschliessend: 'Aufreißen' können, wollen, machen -
ist im Grunde nichts, was aufregend ist.
Aufregend ist es Menschen auf einer echten intimen Ebene zu begegnen.Die kann auch mit einem initialem 'Aufriss' entstehen.
Ist aber meiner Meinung nach selten bei dem, was man hinlänglich darunter versteht, der Fall.

Gruss Tory

JanaFreese
23.09.2006, 11:50
@ Tory

Offenbar sind wir keineswegs unterschiedlicher Auffassung, hinsichtlich der Definition, was ein Aufriss eigentlich ist. Das, was Du so hervorragend beschreibst, ist nämlich genau das, nach dem ich gefragt habe.

Es geht halt nur um eine schnell hin geschriebene Forumsumfrage. Das ist kein wissenschaftliches Werk. Würde vorher im Datail erklärt werden, wie jede Frage zu verstehen ist, würde niemand mehr dem Text folgen. In der Kürze liegt die Würze, Unschärfen einkalkuliert.

Bei zwei Sachen allerdings bleibe ich:

1.) Wenn ich einen Kerl (durch Blicke, Gesten, Worte ..., you name it) so scharf machen kann, dass er alles versucht mich in die Kiste zu kriegen, dann ist das trotzdem *mein* Aufriss. Verteilung der aktiv/passiv Rollen hin oder her.

2.) Wenn einer unbedingt will, aber es letztlich doch nicht dazu kommt (Freiwilliger Feuerwehrmann wird zum Einsatz gerufen und geht anderswo spritzen) zählt das für die Umfrage trotzdem.


All the Best
Jana

Inaktiver User
23.09.2006, 21:42
Hallo JanaFreese,

Hm- dein Avatar irritiert mich grad:smirksmile:
Also DAVON kann ich den Blick gar nicht lassen.
Ist das ein Teil von rasantem Gefährt?
Da werden mir die Knie ganz weich, but anyway- back to the roots:cool:

Zum erstem Punkt können wir d'accord sein.Ist mir persönlich ab einem gewissem Punkt eh egal: Wer was wem:smirksmile:

Zum zweitem.Ich will ja nicht gloreich daherkommen.Nur das- und ich habe überlegt- wie soll das gemeint sein?
Um es konkreter auszuführen.Verheiratete und sonst wie in fester Beziehung verbändelte würde ich tunlichst nicht aufreißen.
Ich will weder mich noch andere unglücklich machen:smirksmile:
Also mächtiger 'Aufriss' und Monsieur flieht angetörnt mit meinen Schmetterlingen ins traute Heim?
Welch böde Vorstellung.Ehrlich- finde ich gruselig.
Man kann nicht immer wissen, wen man sich da so aufgabelt- aber wenn man es wirklich wissen will- geht auf dem Gebiet eine Menge.
Und ansonsten- habe ich so noch nicht erlebt.Vielleicht mangels Masse? Sooo unermesslich riesig ist die bei mir sicher nicht.
Und ab dem Zeitpunkt, wo ein 'Aufriss' nicht läuft interessiert mich ein weiterer Fortgang von sonstigen Gegebenheiten ehrlich gesagt nicht.
Da schätze ich die Exklusivität.Selbst beim 'Aufreißen':smirksmile:

Und da bin ich auch streng- würde ich definitv nicht unter 'Aufriss' beantworten.Eher unter 'fatal error'.

Und somit komme ich zu dem für mich wesentlich interessanterm Part- wen man sich da so manches mal reisst :unterwerf:

Sind aber andere Aspekte :smirksmile:
Ich habe geschrieben, das ich nicht vorhabe das ab und an 'Aufreißen' einzustellen.Weil ich nach wie vor glaube, dabei Spass zu haben und auch viel über mich lernen zu können.
Irgendwann wird die Zeit eh wieder vorbei sein- dann sind andere Dinge wichtiger.

Gruss Tory

Inaktiver User
23.09.2006, 21:55
Sorry,

Ich nochmal:smirksmile:
Ich bin eingentlich überhaupt kein Kenner von Autos.Und mein Interesse ist da spezieller Natur:smirksmile:
Aber es ist Porsche , was da zu sehen ist ?

Ich liebe es einfach schnelle Wagen zu fahren.Passt nicht immer zu meinem Image und noch weniger zu dem, was mir wirklich wichtig ist :cool:

Aber das Naturell fordert ab und an auch seinen Tribut - gut so. :smirksmile:

Gruss Tory

Inaktiver User
23.09.2006, 22:12
Tory, es handelt sich um einen Teil des Schriftzuges auf dem Heck eines Porsche Carrera 4 (http://www.porsche.com/germany/models/911/911-carrera-4/).

Inaktiver User
24.09.2006, 11:03
Danke N_M,

Nu ist dieser verführerische Ausschnitt eh nicht mehr zu sehen:heul:
Ich dachte es mir schon, nur das mit der Nummer 4 *räusper*
war mir irgendwie fremd.Sieht man mal, wie unaufmerksam ich meine Umwelt beobachte :smirksmile:
Außerdem stört die Zahl für meinen Geschmack das Design-
deshalb übersehe ich das vielleicht gern
mit meiner selektiven Wahrnehmungsweise:freches grinsen:

P.S. Porsche-Fahrer aufreissen lohnt sich meiner Erfahrung nach nicht.Entsprechen zu 150% dem gängigem Klischee.Schade um's Fahrvergnügen.
Obwohl mein Traumwagen eh ein anderer ist,so what:smirksmile:

Gruss Tory

Inaktiver User
25.09.2006, 11:21
OK, einen noch:
Wenn ich Janas Definition so lese, dann komme ich zu dem Schluss, dass ein Mann eigentlich immer aufgerissen wird und die Frau immer aufreisst, also solange sie mit Blicken, Gesten und Worten so agiert, das es der Habe einer sexuellen Begegnung dienlich ist (was sie wohl in 80 Prozent der Fälle, wo sie eine sexuelle Begegnung für eine gute Idee hält, tun wird).

Ist das die allgemeine Auffassung?

@Tory
Kennst Du den Auto-Thread (http://www.brigitte.de/foren/showthread.html?t=25423)?

Kraaf
25.09.2006, 11:30
Die Sache mit der Henne und dem Ei? Obwohl es um "Männer" geht.

:freches grinsen: Kraaf

JanaFreese
25.09.2006, 11:36
Was war das denn jetzt? Chauvinismus von unten?

Das alles galt doch nur für den Fall, dass die Frau mit ebendiesem Vorsatz antritt.

Das gilt selbstverständlich nicht, wenn sie arglos und ohne jede Verführungsabsicht auf der Wiese steht. Wird sie dann plötzlich von einem wortgewandten Charmeur umkreist... Ich schweife ab!

Ich hoffe dennoch mich hinreichend klar ausgedrückt zu haben.


All the Best
Jana

Kraaf
25.09.2006, 11:45
Dem fortgeschrittenen Chauvi ist es eh schnurz. Für ihn zählt nur das spätere Erfolgsresultat. Egal, wer zuerst initiativ wurde oder zumindest der Meinung ist, ...

grinzt
Kraaf :smirksmile:

Inaktiver User
25.09.2006, 12:03
sorry, doppelt

Inaktiver User
25.09.2006, 12:05
Ich schliesse mich da JanaFresse in meiner Auffassung an.

Allerdings würde ich das Wird sie dann plötzlich von einem wortgewandten Charmeur umkreist persönlich mindestens um das Wort tatkräftig erweitern und vielleicht den 'Charmeur' ersetzen:freches grinsen:

Dem fortgeschrittenen Chauvi ist es eh schnurz. Für ihn zählt nur das spätere Erfolgsresultat. Egal, wer zuerst initiativ wurde oder zumindest der Meinung ist
:cool:

Gruss Tory

P.S . Den Auto-Thread kannte ich nicht:smirksmile:

Inaktiver User
25.09.2006, 14:04
Was war das denn jetzt? Chauvinismus von unten?
:lachen:
Äusserungen von mir kommen für die Meisten meistens von oben.
Manchmal auch herab - ich arbeite daran.
Nein, es war eine Verständnisfrage.

Wenn nämlich
"... sie arglos und ohne jede Verführungsabsicht auf der Wiese steht. Wird sie dann plötzlich von einem wortgewandten [tatkräftigen (guter Punkt, Tory)] Charmeur umkreist... "
und sie sich daraufhin überlegt, mit ebenjenem Vorsatz anzutreten ...
aber Du hat recht, wir schweifen ab.


Dem fortgeschrittenen Chauvi ist es eh schnurz.
Wäre dies das einzige Kriterium, würde ich mich schuldig im Sinne der Anklage bekennen.
:smirksmile:

Lukulla
25.09.2006, 14:45
P.S. Porsche-Fahrer aufreissen lohnt sich meiner Erfahrung nach nicht.Entsprechen zu 150% dem gängigem Klischee.

Eine Frau mit Erfahrung, wow!. Was ist denn das gängige Klischee des Porschefahrers und wie sind die vielen, mit denen Du im Bett warst, denn so im Bett?

Kraaf
25.09.2006, 15:20
Die Sache mit dem wiederholtem Überholen, freundlichen Lichthupensignalen und einladenden Anfahren des nächsten Rasthofes? Achso, natürlich nur, wenn sie auch einen Sportwagen fährt. Logo.

:freches grinsen: Kraaf

Darth_Plagueis
25.09.2006, 15:56
Porsche-Fahrer aufreissen lohnt sich meiner Erfahrung nach nicht.Entsprechen zu 150% dem gängigem Klischee.Schade um's Fahrvergnügen.

Wie kann etwas denn zu mehr als 100% einem Klischee entsprechen? Was wäre in diesem Fall 150%? Ein Schniedelwutz mit negativer Zentimeterzahl?

Inaktiver User
25.09.2006, 16:06
Hallo Lukulla,

Die Frau aus dem Auto-Thread:erleuchtung:


Tsetse- wer schrieb denn etwas von 'den vielen' ?
Und du hast den Thread nicht aufmerksam verfolgt.Hier wurde ausführlich die Definition für 'Aufreissen' formuliert- natürlich beziehe ich mich in meiner Antwort darauf :cool:

Meine Erfahrung und mein Klischee: Dicke Hose und nicht viel dahinter.Psychologisch etwas näher ausgeführt : Selbstüberschätzung.Machtgetuse.Vorsicht-hier-komme-ich.Status ist wichtiger als vieles andere.
Ich stehe zu meinen Vorurteilen :freches grinsen:
lasse mich aber jederzeit gern eines besseren belehren.
(Der Aufriss war im übrigen zuerst da- der Wagen erst später, nicht das da falsche Schlüsse gezogen werden )
Und bitte keine Diskussion zu meinem treffsicherem Geschmack-
irren ist menschlich.

Achso, natürlich nur, wenn sie auch einen Sportwagen fährt.
Tue ich nicht.Mir ist's auch lieber, es werden keine Rückschlüsse aufgrund meines Auto's über meine sonstigen Fähigkeiten gezogen:freches grinsen:

Aber schön ist's schon, wenn man so einen Besitzer eines Sportgefährts neben sich sitzen hat und der mit sichtlich flackerndem Blick leicht flehentlich sagt: Ähh, du weisst aber schon, das ist kein normales Auto, so etwas muss man beherrrschen können:freches grinsen:

Gruss Tory

Kalinka
25.09.2006, 21:02
Meine Erfahrung und mein Klischee: Dicke Hose und nicht viel dahinter.Psychologisch etwas näher ausgeführt : Selbstüberschätzung.Machtgetuse.Vorsicht-hier-komme-ich.Status ist wichtiger als vieles andere.

Kann ich so nicht bestätigen. Allerdings hatte der Porsche-Fahrer, den ich mal kannte, eine leichte Geh-Behinderung.

Was meinst du mit "dicke Hose"???

Porsche als Beifahrer ist das Allerletzte.

Selber fahren macht Spaß! :cool:

Inaktiver User
25.09.2006, 21:49
Hallo Kalinka,

'tschuldigung ich werde das nicht erklären.

In meinem bescheidenem 'Aufriss-Repertoire' beträgt die Gruppe der Porsche-Fahrer n=2.
Witzigerweise entsprachen jene eben zumindest bei näherer Betrachtung einem von mir aus dem Bauch gegriffenem Vorurteil.
Das heisst ansonsten gar nix:smirksmile:
Und ich überlege jetzt nicht weiter, welche Menschen ich noch kennen könnte, die ein solches Auto haben und ja ganz anders sind.

Ich finde manche Autos einfach schön und schnelle Wagen fahr ich halt mal gerne- that's it.

Und ich glaube tatsächlich nicht, das es einen anderen Menschen aus mir machen würde- ob ich im Porsche, im Jaguar, im VW oder Fiat sitze.
Das düfte dann auch für den anderen Teil der Menschheit gelten.

Hauptsache der 'Aufriss' war ein Volltreffer:smirksmile:

Gruss Tory

Lukulla
26.09.2006, 14:15
Tory, jetzt bin ich aber sehr enttäuscht. Ich hatte mir eine detaillierte Liste der sexuellen Besonderheiten von Porschefahrerern erhofft, des weitern hatte ich natürlich angenommen, dass Du mit einer repräsentativen Anzahl von Porschefahrern das Aufreissen geübt hast, sagen wir so annnähernd mit 2000, um zu einem umfassenden Statement zu kommen:


Porsche-Fahrer aufreissen lohnt sich meiner Erfahrung nach nicht.

Wer von Euch hat den Aufriss beendet: er oder Du und warum?
Und während der Zeit des Aufrisses merkst Du, dass der Mann eine Dicke Hose hat....Hm, dicke Hose wäre ja durchaus hilfreich in diesem Sinne: :wie?: :freches grinsen:


Der Aufriss war im übrigen zuerst da- der Wagen erst später, nicht das da falsche Schlüsse gezogen werden

Ja, wie jetzt? Erst hast Du die dicke Hose gesehen, dann das dicke Auto, dann kam die Flucht?:erleuchtung:

Inaktiver User
26.09.2006, 14:16
Sie wollte 20 cm - er sich nicht zwei abschneiden.

Inaktiver User
26.09.2006, 20:25
Hallo Lukulla,

jetzt bin ich aber sehr enttäuscht

Mittlerweile habe ich keine großen Probleme mehr damit Menschen zu enttäuschen :smirksmile:

dass Du mit einer repräsentativen Anzahl von Porschefahrern das Aufreissen geübt hast, sagen wir so annnähernd mit 2000, um zu einem umfassenden Statement zu kommen

Ich antworte darauf nur, weil die Schneise: Aufriss-Porsche-Tory-Unzählig Viele- mir dann doch zu blöd ist:lachen:
Ich habe nicht behauptet ein wissenschaftliches Experiment gestartet zu haben- und manch Vorurteil setzt sich bei vielen Menschen mit noch weniger Eigenerfahrung beinhart fest.

Du scheinst es ja auf Masse und hammerharte Details abgesehen zu haben.Da ist jeder halt anders gestrickt:smirksmile:

Eine übermässig große Anzahl von 'Sexpartnern' strebe ich in meinem Leben nicht an.Halte ich aus vielerlei Gründen nicht für ein 'lohnenswertes Ziel'.
Die Anzahl macht weder den Sex besser, noch unbedingt erfahrungsreicher.Noch verschafft es mehr Glückseeligkeit.

Den 'Aufriss' lediglich unter dem Ziel zu sehen schnellstmöglich zum Sex zu kommen?
Darum geht es mir gar nicht.Würde ich überhaupt nicht wollen.
Eben wegen oben schon angeführtem.
Es gibt noch mehr Dinge, die Spass dran machen können-
an der 'Aufreisserei'.Das Flirten an sich kann schon extrem faszinierend und erotisch sein- manchmal reicht mir das ganz schlicht :cool:
Und ein guter Flirt mit maximal womöglich genialer Knutscherei als Höhepunkt- finde ich wesentlich spannender als irgendein Herz-/Hirnloser oder gar Seelenloser Eroberungsf***.

Und all so etwas verstehe ich (auch) unter einem gelungenem 'Aufriss'.



Gruss Tory

Inaktiver User
27.09.2006, 11:53
In der Disko hat mir mal eine Frau auf den Popo geguckt. Danach habe ich überall rumerzählt, dass mich eine "Alte" aufreissen wollte!

Violine
27.09.2006, 12:15
Kommt daher abgeleitet 'ich reiß mir für den den Arsch auf'.

Nee, ne?

Kalinka
27.09.2006, 21:14
Kommt daher abgeleitet 'ich reiß mir für den den Arsch auf'.

Wohl eher: DEN Arsch reiß ich mir auf.... :freches grinsen:

Lukulla
28.09.2006, 01:28
Dann müsste der Thread eigentlich heissen: schonmal einen Arsch aufgerissen?

Inaktiver User
08.10.2006, 01:57
Und warum hast Du meinen Namen abgekürzt?
Zunächst mal, damit Du diese Frage stellst.
Nun, dass ich leicht zu Fragen zu motivieren bin, ist hinlänglich bekannt. Und weiter?

*räusper*

engel0068
25.10.2006, 12:44
ja selbstverständlich - und es funktionieret zu 99,9 % !!:lachen:

Inaktiver User
25.10.2006, 12:55
Dann müsste der Thread eigentlich heissen: schonmal einen Arsch aufgerissen?


EINEN, Lukulla? :freches grinsen: :zahnschmerzen: eher einige :erleuchtung:

EmmaRose
27.10.2006, 12:20
Nein, aber vielleicht sollte ich es mal probieren..... :smirksmile:

lucky716
25.10.2007, 18:06
Das tut mir heute noch leid, dass ich mich nicht getraut habe,
ihn anzubaggern.

Vor ein paar Jahren in einer Frankfurter Straßenbahn. Er : ungefähr 1,85 gross eurasischer Abstammung, ein bisschen aussehend wie John Lone. Mir blieb einfach nur noch die Spucke weg, ich habe noch nie einen so schönen Mann gesehen.

Leider habe ich mich dann noch nicht mal getraut, mit ihm zu flirten.

Damals war ich noch ein braves Mädchen, tja...:freches grinsen: