PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Overlock



Matonkiki
18.09.2006, 11:55
Hallo zusammen!

Vielleicht kann mir hier jemand helfen? Habe zum Geburtstag von meinen Kindern eine Overlock-Maschine der Marke "Singer" geschenkt bekommen. Ich habe mich zwar noch nicht sooo intensiv damit befasst (aus Zeitmangel!) habe aber, auch beim durchblättern der Gebrauchsanweisung, die Frage noch nicht beantwortet bekommen, ob man da jedes Mal so eine Riesen-Fadenkone benötigt, also eigentlich 4 Stk. von jeder Farbe... Das wird ja dann ein teurer Spass?

So weit ich weiss, sind diese Overlock-Fäden ja dünner als normaler Nähfaden? Gibt es die Konen aber auch in verschiedenen Grössen? Ich nähe ja schliesslich nicht immer in der selben Farbe... dann brauche ich ja riesige Schränke zur Aufbewahrung...

Hat jemand hier Erfahrung mit Overlock-nähen?

Finde hier keine Smileys mehr... überreiche daher mein schönstes Lächeln... müsst Ihr Euch halt denken... Matonkiki

Vintoria
18.09.2006, 15:01
Hallo,

wenn Du die Overlock nur zum Versäubern nimmts, reichen drei Fäden.

Es gibt verschiedene Fadenqualitäten. Sehr dünnen Faden (für sehr dünne Stoffe geeignet) oder Bauschgarn.(auch für dehnbare Sachen) Am günstigsten bekommst Du Overlockgarn bei Ebay.

Sicherlich sind verschiedene Grössen erhältlich. Wenn man viel näht, braucht man schon so etwa 5 Farben. Beige oder ein helleres Grau passt sich vielen Farben gut an. Dann würde ich noch schwarz und weiss empfehlen.

viele Grüsse

Butterkeks
18.09.2006, 15:02
Hallo Matonkiki,

Overlocks können verschiedene Nähte (2-,3-,4-fädige), je nachdem welche Du nähen willst brauchst Du 2 bis 4 Konen. Du mußt nicht unbedingt Overlock-Garn nehmen, die Naht wird aber schöner damit weil das Garn dünner ist.

Da die Overlocks, bis auf den Rollsaum, keine sichtbaren Nähte machen, brauchst Du auch kein Garn das hundertpro passt. Also schwarz für alles dunkle(schwarz, braun, blau usw.) und ein helles beige für die hellen oder pastelligen Töne. Eventuell noch weiß.

Weitere Farben würde ich mir erst kaufen wenn ich ein bestimmtes Nähprojekt habe. Overlock Konen kriegst Du am günstigsten im Internet, googel einfach mal, und auf Stoffmärkten. Da ich aus dem tiefsten wilden Süden komme, habe ich mit Stoffmärkten leider keine Erfahrung.

Viel Spaß beim ausprobieren!

....und schau mal auf die Webseite der Hobbyschneiderin.....
- Da werden Sie geholfen. -

Matonkiki
18.09.2006, 21:08
Hallo an Alle die mir geantwortet haben und vielen Dank dafür!

Dass ich die Konen am günstigsten bei eBay bekomme, dachte ich schon, weil ich sie eben dort schon gesehen hatte, bevor ich die Maschine hatte... Auf die Idee dass ich ja nicht alle Farben brauche, weil man die Innennähte ja nicht sieht wär ich nicht gekommen, aber wie ist es denn mit dem Saum?

@ Butterkeks: wo liegt denn der "tiefste wilde Süden" in dem Du wohnst? Ich selbst bin im "Süden" nämlich in Spanien aufgewachsen...

Aus Deinem Satz in englisch (unterm Strich) werde ich nicht ganz schlau: heisst das dass Du keine PMs möchtest??? Mir kannst Du aber gerne eine schicken, um mich aufzuklären, wenn Du es nicht öffentlich machen möchtest...

Danke jedenfalls an alle! Matonkiki

Vintoria
19.09.2006, 08:04
Hallo,

wenn ich genügend Stoff habe, lasse ich immer einen relativ breiten Saum (5-6cm) Viele Sachen fallen dann auch besser. So sieht man auch das Overlockgarn nicht. Der Overlockfaden, sollte relativ weich sein, sonst drückt sich die Nahtzugabe sehr leicht nach rechts durch. Ein Tipp: Wenn man von der rechten Seite auf eine Naht (oder Saum) bügeln will, sollte man etwas ganz Weiches (z.B. Molton oder Wolldecke) unten drunter legen. Dann drückt sich nichts durch
Wenn ich einen ganz schmalen Saum mache (bei gerundeten Sachen) schlage ich den Stoff zweimal ein. Am besten geht das, wenn man vorher knapp füsschenbreit mit dem grössten Stich durchsteppt (auf der rechten Seite) und dann den Faden an der linken Seite etwas anzieht (wie beim einreihen) Dann legt sich der Stoff beim Einschlagen schön nach innen.
Wenn Du noch mehr Fragen hast, melde Dich einfach, am besten per PN, weil ich nicht regelmässig hier vorbeischau.
viele Grüsse
vintoria

Butterkeks
19.09.2006, 11:46
Hallo Mantokiki,

der tiefste wilde Süden ist da wo man SWR3 hört. Die Stoffmärkte sind meist in Holland oder dem Grenzgebiet. Bei Ebay habe ich jetzt noch keine Konen gekauft deshalb kann ich zum Preis nichts sagen, aber schau auch mal in diversen Stoff- oder Kurzwarenshops, die liefern oft innerhalb von 2 Tagen und man ist auf der sicheren Seite.

PMS ist das prämenstruelle Syndrom unter dem ich und damit auch meine Umwelt öfter leide. Ich hoffe jedenfalls das es PMS ist, wenn nicht........ au backe

Säume kannst Du übrigens nur mit einer Cover machen. Eine Overlock schneidet ja ab. Deshalb braucht man ja immer eine Ovi und eine normale Näma. Oder ist Deine Ovi ein Kombimodell zum overlocken und covern?

Matonkiki
19.09.2006, 13:04
Hallo, Butterkeks!

Was ist bitteschön "covern"???? Ich bin ein blutiger Neuling auf dem Overlock-Gebiet... Baruche ich etwas noch eine weitere Maschine um die Säume an den T-Shirts machen zu können????

Hier bei mir, kann man auch SWR3 hören. Das war schon mein liebster Sender, als ich noch in Freiburg gewohnt habe...

Was sind "Stoffmärkte"? Hier hinter der Grenze, in Osterreich kann ich bei einer Fa.Trikot-Stoff im Fabriksverkauf zu supergünstigen Preisen holen. Möglicherweise haben sie dort auch die Fadenkonen? Hatte ja bisher keine Overlock-Maschine, habe mich daher auch nicht dafür interessiert und bisher den Trikotstoff auf der normalen Maschine genäht, was aber zugegebenermassen recht mühsam ist...

Vielen Dank für Deine Tipps! Matonkiki

Vintoria
19.09.2006, 13:30
Hallo,

Covernähte sind die Nähte, die auf dem Bekleidungsstück zu sehen sind. (also z.B Säume bei Jerseybekleidung)

Man braucht dazu eine spezielle Overlockmaschine mit Coverfunktion. Eine normale Overlock hat das nicht, weil sie ja auch abschneidet. Ich nähe meine Säume bei Jerseysachen mit einer Zwillingsnadel.

viele Grüsse

Inaktiver User
19.09.2006, 15:09
Die Coverlocks sind auch teurer. Aber toll.

Butterkeks
19.09.2006, 18:59
Eine Covermaschine macht natürlich die absolut perfekten Doppelnähte an Trikotstoff.
Aber es geht auch mit einer Zwillingsnadel wenn man vorher mit Ovi versäubert zieht der Saum nicht mehr so sehr das es sich wellt.

Hach aber eine Cover hätte ich schon auch gerne, aber ich hab leider Maschinenkaufverbot und Stoffkaufverbot und Knöpfekaufverbot ohhh