PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : keine gesetzliche Versicherung für Studentin möglich???



Sekretaerin33
17.09.2006, 09:54
Unsere Tochter, 26 Jahre alt, ist Studentin und an einer schottischen Universität eingeschrieben. Solange sie dort wohnte, war sie in Schottland automatisch krankenversichert und wir hatten zusätzlich eine Studentenversicherung für sie abgeschlossen, die auch einen Besuch zuhause mit einschloss, damit sie auch in den Semesterferien in Deutschland versichert ist.
Jetzt schreibt sie an ihrer Doktorarbeit und muss demnach nicht dort vor Ort sein, sondern wird zu Hause in Deutschland wohnen. Alle angeschriebenen gesetzlichenVersicherungen lehnen eine Aufnahme ab mit der Begründung, dass sie ja nicht an einer deutschen Universität eingeschrieben ist. Wer weiss Rat?

Inaktiver User
17.09.2006, 18:21
Hallo,
sie könnte sich in Deutschland eine Beschäftigung in der sogenannten "Gleitzone" suchen...d. h. sie muß dort 401 oder mehr € verdienen. Dann ist sie gesetzlich krankenversichert.