PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : der jule strang!



Inaktiver User
15.09.2006, 19:38
hui, ich habe grade von avocado gelesen, dass sie sich freuen würde, also lege ich mal los!

erst mal: ich bin mit dem neuen forum echt noch überfordert - ich hatte nicht mehr viel zeit zu schreiben *grins*- und wo sind die smilys hin??? und wie kann ich ein bild einstellen? (ha. das sind nicht die einzigen fragen die so aufkommen als ersthundebesitzer...)

seit gut vier wochen ist jule unser haus- und kanzleihund. aus dem tierschutz ja (ich hatte mir zwei "ausgeguckt", leider konnte ich ja nur einen nehmen...und war dann ganz traurig, als ich retriever in not absagen musste). jule hatte aber schon mein herz erobert, bzw. sie war die in dem haufen welpen, die neben mir schlief. die anderen knabberten entweder an mir und meinen kollegen rum oder beachteten uns nicht. jule schlief einfach und war damals noch ein kleines pummelchen (mein lieber kollege meinte: passt doch zu uns...ähm,öhm, ok, kann sein). wir haben sie vor dem abholen noch mal besucht - das schöne war halt, dass sie klasse pflegeeltern hatte, die echt nerven aus stahl haben müssen, bei glatten elf fellnasen, die die welt erkunden, der mama und einem eigenen hund. beim besuch sind wir dann mal mit ihr raus gegangen - sie wollte natürlich nicht so recht und so haben wir un mit ihr in die abendsonne gesetzt und ganz gaaaaaanz langsam kam sie angetapst, schnuffel schnüffel, riecht ja lecker (wir waren natürlich vorbereitet) und PLOPP lag das köpfchen auf dem schoß von meinem kollegen. ich hatte einen kleinen (jaja) eifersuchtsanfall, aber sie hat dass dann auch bei mir gemacht! braaaaaver hund ;-).

dann kam der tag der abholung, jule frisch gebadet (die kleinen haben sich natürlich immer schön in ihren eigenen ausscheidungen gewälzt) und sie wusste gar nicht wie ihr geschieht. ich bin mit ihr ins büro gefahren (haben wir laaaaange drüber nachgedacht, wie wir das am besten machen, aber es war eh kurz vorm we und wir haben dann gesagt, dass sie sich dort von anfang an auch zu hause fühlen soll). was macht die maus dort????? PENNEN! futter? NÖ! trinken? NÖ! büro erkunden? NÖ!

nicht, dass ihr denkt, es blieb so... NÖ! nö und nochmal NÖ! in den letzten vier wochen hat es jule auf glatte 10 kg gebracht, ein inetkabel geschafft (und meine eltern, die sie einen tag hatten - sie waren ja total dagegen, was sich inbeondere daran zeigte, dass sie jetzt täglich wissen wollen, wie es jule geht und sich darum reissen, die maus mal einen tag zu nehmen. war aber wirklich ein harter tag für sie, der sie an den rande der verzweiflung brachte. wir haben wetten abgeschlossen, wann der anruf kommt : HOL SIE AB!!!), die tapete in meinem büro, ziemlich viele nerven und schlaf, den teppich im büro meines kollegen (irgendwie pieselt sie da gerne drauf - wieso auch die anderen 100 qm nutzen, die laminat haben??? teppich ist so schön kuschlig und saugfähig...). sie hat gelernt, dass man heimlich auf frauchens sofa hopplen kann, wenn die mal nicht schaut oder nicht da ist (AB war das einzige kommando, was sie sofort begriffen hat... NEIN und AUS funktionieren nach gusto!), das man frauchen morgens prima wecken kann, wenn man aufs bett springt und sie abschleckt ("wie um 6 uhr morgens steht frauchen nicht darauf? wieso? ich kann ja mal ne runde quietschbellen bis ich aufmerksamkeit bekomme! SO" mit der pfote aufstampf).

alles in allem: jule gehts prima (sie ist nur leider grade krank, aber dazu später mehr und ihren entdeckungsdrang hemmt das NULL). mir geht es prima - durchschlafen wäre ml wieder toll, aber sie lässt sich zeit mit dem dicht werden (aber, schon viel besser und mit 12 wochen darf man auch noch ein durchlauferhitzer sein und auslaufen). ach: meine katze uns sie haben keine probleme. jule hat verdammt schnell gelernt, dass die katze hier was zu sagen hat und hat höllischen respekt. die katze hingegen null angst vor jule (der blick sagt nur manchmal: du stinkst alte!). sie liebt es ins büro zu gehen. meine kollegen lieben sie. sie hat menschen in rollstühlen kennen gelernt, geht in die welpenstunde, hat dort einen tollen kumpel, gelernt was SITZ ist (PLATZ üben fleissig) und alleine bleiben kurz klappt jetzt schon prima (wie gesagt: das sofa...). schuhe liebt sie (meine eltern haben ja immer gesagt, dass ich einen schuhschrank brauche...). socken auch. und bälle.

im moment ist die maus leider krank. schnuppen, aber richtig. und entzündete augen. und husten. da war ich vielleicht saudoof. ich merke, mein hund röchelt so komisch (ich habe halt noch nie ein hundehusten gehört) und frage mich, was hat sie denn? natürlich waren wir heute sofort beim doc. den LIEBT sie. kein witz. das erste mal waren da viele welpen und man konnte toll toben (böser fehler, wie ich jetzt weiß). gestern beim impfen sassen wir dann da terrorjule legte los. 30 minuten dauerbellen "spielt mit mir...büdddeeee büdeeee). die ärztin ist aber superklasse und liebt sie auch. jule legt freudentröpfchen auf dem behandlungstisch ab!!!!! die spritze hat sie nicht mal bemerkt, oder hat sie nicht interessiert. auch die augentropfen, die ich verzweifelt versuche täglich zu geben nimmt sie einem nicht übel. eigentlich gar nichts.

so, ich glaube, ich möchte mal etwas schreiben an alle, die überlegen einen welpen ein zuhause zu geben. ich sehe das nämlich, dass mein nachbar jetzt wieder überlegt (toller typ, hatte vor jahren einen goldi welpen vom vermehrer, der nach einer woche gehen musste, da er nicht dicht war *ohne worte*) und den ich hoffentlich abhalten und aufklären kann. ihr könnt viele bücher lesen, freunde fragen etc. das ist auch richtig. aber: es IST verdammt anstregend. nicht, dass micht jemand falsch versteht: jule war und ist eine der besten entscheidungen in meinem leben. aber, sie ist ein kleinkind. sie nimmt alles ins maul, beknabbert, erforscht und kann erst mal wenig. meine hände, arme und beine sehen aus wie durch die nähmaschine gezogen. ausgeschlafen bin ich seit wochen nicht mehr. ihr müsst diesem wurm alles beibringen, das ist eure verantwortung. je mehr er kann, desdo mehr freiheiten wird euer hund haben. er wird dann, wie es sich für ein rudeltier gehört, immer dabeisein können. das liegt aber an euch. man euch gedanken über regeln. und seit konsequent. ich mache mit sicherheit fehler. aber, ich habe mir klare regeln überlegt. diese meinen eltern schriftlich gegeben. meinen kollegen eingetrichtert. denn es müssen alle am selben strang ziehen. nehmt euch die zeit und entdeckt dann mit eurem welpen die welt. er lernt sie erst kennen. macht ihm mut, streichelt böse rolltreppen (ich war immer wunderlich, jetzt warte ich auf die männer im weissen kittel), damit sich die kleinen trauen . das musste mal raus. und fragt euch wirklich, ob ihr dafür die nerven habt. die zeit. euer hund wird euch manchmal nerven. für mich ist es aber so, dass ich sie anschaue und einfach weiß: das war richtig und ich glaube sie ist glücklich. ich hoffe es.

so, jetzt kommen auch noch fragen (hoffe, ich nerve nicht):

- AUS! brrr.... sie lässt es nicht. ich pule ihr die sachen aus dem maul, ich tausche mit ihr, und???? nö, sitzt nicht.

- ein böser fehler von mir war ja schon das spielen im wartezimmer vom arzt. ich habe auch leider am anfang nicht die konequenz gehabt leinenkontakte zu verbieten. sie hat nun die angewohnheit jeden hund angeleint zum spielen aufzufordern. allerdings finde ich da auch die anderen doof. jeder lässt seinen hund zu jule. ich habe beschlossen jetzt nicht nur wunderlich, sondern auch zickig zu sein und werde jedem hund bzw. besitzer der sich nähert mitteilen: kein kontakt an der leine. sonst komme ich nur noch im schneckentempo voran. oder gar nicht mehr.

- gibt es noch hausmittelchen gegen ihre erkältung und den husten??? sie tut mir so leid...

- aufmerksamkeitsbellen... ja, ich wohne in einer eigentumswohung. alle nachbarn lieben jule und ich habe auch alle informiert. sie hören sogar extra hin, wenn ich ankündige weg zu bleiben, damit ich weiß, ob sie das durchhält und sonst noch kürzere zeiten wähle (schafft sie aber ohne probleme). aber ein nachbar ist ein kauz. der mir gestern schon mitgeteilt hat: meine maus sei ganz schön temperamentvoll. stimmt. sie bellt nicht viel, aber penetrant, wenn sie aufmerksamkeit möchte. lustigerweise traf ich den kauz grade im treppenhaus und er teilte mir mit, dass der hund von seinem sohn ja nie gebellt hätte (der war auch nicht 12 wochen und in der lehre). noch lustigererweise legte jule dann los... sie wurde ja nicht beachtet. das geicht sprach bände. klar, ich habe aufgeklärt und ihm gesagt, dass ich das ignorien muss. was haltet ihr im sinne einer guten nachbarschaft davon einen kleinen brief an alle zu verfassen und eine tüte bonbons oder leckere schoki beizulegen? ist mir so eingefallen. die anderen störts ja gar nicht (haben mir schon alle unterstützung und verstädnis gezeigt), aber mit speck fängt man mäuse...

das soll es fürs erste gewesen sein!!!!!

ganz lieber gruß
lieschen

Sunnyboy
15.09.2006, 20:35
Hi,

Gibs auch ne kurzfassung von dem Text ? Es ist freirag abend , langer tag , schon im halbschlaf ...

LG SB

Inaktiver User
15.09.2006, 21:09
ja, einfach nicht lesen ;-)

Avocado
16.09.2006, 14:15
Hi Lieschen,

toll, Neues + Ausführliches von Jule! Schöööön!

Bilder kriegst du z.B. hier rein, indem Du sie bei Imageshack (.us) lädst und den Link dann hier einfügst (ja bidde, Fotos von Jule zeigen!).

Antworte Dir später ausführlicher, wenn ich mehr Zeit hab ...

Bis nachher!

Inaktiver User
16.09.2006, 20:29
http://img60.imageshack.us/img60/4707/jule1zo7.jpg

Inaktiver User
16.09.2006, 20:34
http://img175.imageshack.us/img175/5921/jule005su3.jpg
http://img60.imageshack.us/img60/1250/jule007nw5.jpg

Froeschle
16.09.2006, 20:36
Hallo Lieschen!

Ohja, ich würde auch so gerne Bilder sehen! Stimmt die Welpenzeit ist zwar auch schön, aber sehr anstrengend. Und eigentlich bin ich schon ganz froh, daß meine Hündin jetzt 3 Jahre diese Zeit gut gemeistert ist!

Viel Freude mit der Kleinen? Wie geht's ihr denn jetzt?

LG Fröschle

Froeschle
16.09.2006, 20:46
Och! seeeeeeeeeeeehr niedlich!:kuss:

Inaktiver User
16.09.2006, 21:08
huhu froeschle,

so sah sie vor zwei wochen aus... sie wächst wie nur irgendwas und ich nehme schon futter mit wenig protein. so langsam erinnert sie mich an ein junge pferd *lach*. lange beine, aber irgendwie noch ein baby.

es geht ihr so lala. die antibiotika kann ich zum glück in lecker-wurst stecken, damit sie die nimmt. die augentropfen gebe ich, wenn sie grade halbverpennt ist. es ist sehr sehr schwer sie ruhig zu halten. ich war mit ihr bei meinen eltern und sie ist teilweise schon ziemlich durch den garten gefegt. ruhige spiele sind dann uninteressant. darum bin ich wieder hier, sie hat dann den ganzen nachmittag geschlafen, grade noch ein ründchen gedreht und jetzt habe ich ihr kausachen in massen hingelegt, damit sie sich damit beschäftigt. sie hechelt nach jeder anstrengung sehr und heute morgen war sie ganz verschleimt. sie stört das eher wenig...

lieber gruß
lieschen