PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welchen Stellenwert hat Treue für Euch ?



Engelchen79
15.09.2006, 14:13
Hallo Ihr Lieben....

mich würde mal Eure Meinung zu Thema Treue im allgemeinen interessieren.

Schwört Ihr auf Treue in einer Beziehung oder haltet ihr gar nichts davon ? Hat Treue in der heutigen Zeit überhaupt noch einen Stellenwert ?

Eure Meinung interessiert mich.


Liebe Grüsse Engelchen...

Inaktiver User
15.09.2006, 14:58
welche treue meinst du ? da gibts ja wohl feine aber wichtige differenzierungen....oder meinst du eher loyalität?

Lena1234
15.09.2006, 18:43
Hallo!
Treue ist ein weiter Begriff. Aber wenn du die partnerschaftliche Treue meinst habe ich da schon eine genaue Vorstellung von.
Treu sein bedeutet für mich dass ich meinem Partner 100 Prozent vertrauen kann. Leider gibt es diese 100 prozentige Treue nicht oder nur ganz selten. Außer bei den Hunden und die verraten einen vielleicht auch mal wegen einem schönen Stück Fleischwurst. Aber ich sage mir immer: was gut ist kommt wieder und damit meine ich jetzt nicht den Hund :smirksmile:

Sadness
15.09.2006, 18:49
Hättest du mich vor zwei Wochen gefragt, ich hätte gesagt, Treue ist für eine Grundvorrausetzung.

Ich differenziere das ab sofort für jetzt und die Zukunft, wer mich bewußt betrügt und belügt, der kann gehen.
Soll heißen, der berühmte ONS wäre für mich immer noch kein Trennungsgrund, wenn er einfach so passiert...wenn einer bewußt losgeht und ihn sucht, dann wäre der Fall für mich erledigt.
Affäre, siehe oben...

Treue kann man nur versuchen, die Kraft hat nicht jeder immer
(Gruß an Lena)

Lena1234
15.09.2006, 18:52
Schöne Signatur sadness :smirksmile:

JanaFreese
15.09.2006, 19:09
Schwört Ihr auf Treue in einer Beziehung oder haltet ihr gar nichts davon ? Hat Treue in der heutigen Zeit überhaupt noch einen Stellenwert ?

Eure Meinung interessiert mich.

Hallo Engelchen79!

Ja, wir schwören ganz altmodisch auf Treue. Und einen hohen Stellenwert hat sie für mich auch.

Es gibt einen relativ klar abgesprochenen Rahmen für sie. Würde der verlassen werden, würde es wohl ordentlich krachen.

Wie ist denn Deine Meinung? Und warum interssiert Dich meine?


All the Best
Jana

Inaktiver User
16.09.2006, 09:52
wir schwören ganz altmodisch auf Treue. Und einen hohen Stellenwert hat sie

hm, ist nur etwas merkwürdig anmutend, da solche, die am lautesten genau danach schreien/einfordern sich am allerwenigsten selber daran zu halten scheinen..... seh ich immer wieder.
gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Aladin
16.09.2006, 19:47
Hallo Engelchen,

wir sind es wohl gewohnt, Treue als eine Eigenschaft zu sehen, die jemand hat - oder eben nicht. Einer Paarbeziehung wird das - glaube ich - nicht gerecht: Zu Beginn, wenn beide Partner verliebt sind, stellt sich die Frage nicht, beide sind treu, ohne dass damit irgendeine Anstrengung verbunden ist. Nach einigen Jahren staubsaugt die Frau vielleicht (wie es bei Udo Lindenberg mal hiess) wild im Zimmer ihrer Tochter unter dem Poster von James Dean und der Mann erlaubt sich gelegentlich einen Puffbesuch. Dann trennen sie sich und suchen sich neue Partner. In meinen Augen hat eine solche Beziehung mit Treue nichts zu tun. Treu kann nur eine Beziehung sein, nicht ein Mensch. Darum heisst für mich die Frage: wie sollte für Dich eine Beziehung aussehen, die Du treu nennen könntest?

Gruss Aladin

Violine
16.09.2006, 23:30
Treu kann nur eine Beziehung sein, nicht ein Mensch.

Gruss Aladin

Das hätte ich gerne etwas näher erklärt.

Treue ist eine Tugend; der Mensch ist mit solchen gesegnet............und wie jetzt weiter?

Aladin
16.09.2006, 23:57
dann wäre Treue eine Eigenschaft, ich glaube sie ist ein Prozess

Violine
17.09.2006, 00:05
dann wäre Treue eine Eigenschaft, ich glaube sie ist ein Prozess

Für mich ist sie eine Eigenschaft.
Aber da sich der Mensch stets weiterentwickelt, Prozesse durchlebt..........stotter......ähm.....sollte er sich dennoch treu bleiben.

Oder wie war das jetzt?

Aladin
17.09.2006, 00:26
wenn Treue eine Eigenschaft wäre, müsste sie immer in etwa gleich sein, ist sie aber nicht

JanaFreese
17.09.2006, 00:37
So wie im Falle von Größe? Vielleicht ist die Ausprägung doch eher kontextabhängig.


All the Best
Jana

Inaktiver User
17.09.2006, 00:58
Für uns gilt:
würde man von einer "Kugel" getroffen, würden wir (mit Schmerz zwar, aber) verzeihen;
bewusst in ein Messer laufen, oder gar selbst auf die Jagd gehen ... ein definitives NoGo (für beide)

Alinaluna
17.09.2006, 08:07
treue bzw. treu-sein ist für mich ein kein naturereignis sondern eine willensentscheidung. wer sagt „ich kann nicht treu sein“ meint damit „ich will nicht treu sein“…

Aladin
17.09.2006, 11:04
So wie im Falle von Größe? Vielleicht ist die Ausprägung doch eher kontextabhängig.


sind Eigenschaften nicht immer weitgehend konstant? Dispositionen sind kontextabhängig, Wasser etwa kann in verschiedenen Aggregatzuständen auftreten. Treue ist weder das Eine noch das Andere, sie hat keine Substanz: ihr Inhalt wird nur durch das jeweilige Paar bestimmt und das nur für den Moment.

Aladin
17.09.2006, 11:06
treue bzw. treu-sein ist für mich ein kein naturereignis sondern eine willensentscheidung. wer sagt „ich kann nicht treu sein“ meint damit „ich will nicht treu sein“…

sehe ich auch so, was allerdings Treue bedeutet steht nicht fest

Violine
17.09.2006, 11:24
sie hat keine Substanz: ihr Inhalt wird nur durch das jeweilige Paar bestimmt und das nur für den Moment.


Für mich trifft das aber nicht zu.

Ich behaupte von mir, generell treu zu sein. Völlig unabhängig von einem Partner respektive einer Beziehung.

Ich bin Linkshänderin und werde durch einen Partner nicht zur Rechtshänderin.

So in etwa.

Wie sieht es eigentlich mit Treue zu Tieren aus?

JanaFreese
17.09.2006, 11:33
sind Eigenschaften nicht immer weitgehend konstant? Dispositionen sind kontextabhängig,

Nein. Wie sooft versucht Du einen Begriff willkürlich einzuengen. Dann Vergleichst Du diese Festlegung mit dem, was andere zu diesem Begriff sagen und kommst zu dem kühnen Schluss, der (öfter: die) Andere würde sich irren. So funktioniert es aber womöglich nicht.

So auch hier. Treu (als Adjektiv) bezeichnet selbstverständlich eine Eigenschaft. Die Aussage, Eigenschaften seien weitgehend konstant, stimmt zwar fast immer, aber eben nur fast.

Manche sind relativ (groß, klein), andere sind dispositiv (wichtig, gefährlich). Treu gehört nun mal zu den Letzteren.

Für den Einen ist jemand treu, der immer wieder zurück kommt, für die Andere ist jemand treu, der gar nicht erst weg geht. Dazwischen gibt's noch eine Grauzone, bestimmt zum Beispiel über die Dauer oder das Motiv des Wegbleibens.

Der Begriff Treue erlaubt es durchaus, ihm einen Rahmen vorzugeben, der individuell vereinbart werden kann.


All the Best
Jana

Alinaluna
17.09.2006, 11:44
Wie sieht es eigentlich mit Treue zu Tieren aus?

meine meinung: wenn treue eine freie willensentscheidung ist, kann es diese bei tieren nicht geben...

Aladin
17.09.2006, 11:44
Der Begriff Treue erlaubt es durchaus, ihm einen Rahmen vorzugeben, der individuell vereinbart werden kann.


genau das meine ich: angenommen zwei Menschen versprechen sich gegenseitige Treue. Dann ist nichts darüber ausgesagt, was sie für sich selbst darunter verstehen, was sie von dem anderen erwarten und welchen Spielraum sie bei einer langfristigen Entwicklung zu geben bereit und fähig sind. All das muss individuell jeweils neu vereinbart werden. Treue ist für mich ein Prozess, an dem mehrere beteiligt sind.

Aladin
17.09.2006, 11:47
Für mich trifft das aber nicht zu.

Ich behaupte von mir, generell treu zu sein. Völlig unabhängig von einem Partner respektive einer Beziehung.

Ich bin Linkshänderin und werde durch einen Partner nicht zur Rechtshänderin.

So in etwa.

Wie sieht es eigentlich mit Treue zu Tieren aus?

über Treue lässt sich nur reden, wenn ein Lebewesen alternative Handlungsmöglichkeiten hat. Das trifft weder für Linkshändigkeit zu noch für Tiere

Alinaluna
17.09.2006, 11:49
Der Begriff Treue erlaubt es durchaus, ihm einen Rahmen vorzugeben, der individuell vereinbart werden kann.
All the Best
Jana

...werden kann - und in der heutigen zeit in einer partnerschaft auch neu vereinbart werden muss? gerade weil "treue" nicht selbstverständlich ist und weil der begriff sehr weit dehnbar ist?

Alinaluna
17.09.2006, 11:51
:smile: schön, wie sich die antworten hier überkreuzen...

JanaFreese
17.09.2006, 12:24
...werden kann - und in der heutigen zeit in einer partnerschaft auch neu vereinbart werden muss? gerade weil "treue" nicht selbstverständlich ist und weil der begriff sehr weit dehnbar ist?

Also man muss es ja nicht vereinbaren. Weder neu, noch überhaupt (also erstmalig). Ich finde es allerdings hilfreich zu wissen, was der Partner unter 'treu sein' versteht. Und natürlich ihn die eigene Position kennenlernen zu lassen.

Die Nummer mit dem Gedankenlesen läuft nämlich nicht. Und wenn das Kind dann in den Brunnen gefallen (besser: unterwegs) ist, wird an der Interpretation gestrickt: A sagt nichts vereinbart = nichts verboten; B sagt nichts vereinbart = nichts erlaubt.


All the Best
Jana

Alinaluna
17.09.2006, 12:31
Also man muss es ja nicht vereinbaren. Weder neu, noch überhaupt (also erstmalig). Ich finde es allerdings hilfreich zu wissen, was der Partner unter 'treu sein' versteht. Und natürlich ihn die eigene Position kennenlernen zu lassen.

Die Nummer mit dem Gedankenlesen läuft nämlich nicht. Und wenn das Kind dann in den Brunnen gefallen (besser: unterwegs) ist, wird an der Interpretation gestrickt: A sagt nichts vereinbart = nichts verboten; B sagt nichts vereinbart = nichts erlaubt.


All the Best
Jana

genau das wollte ich mit meinem beitrag ausdrücken!

liegen gruß
alinaluna

Aladin
17.09.2006, 12:47
Und wenn das Kind dann in den Brunnen gefallen (besser: unterwegs) ist, wird an der Interpretation gestrickt: A sagt nichts vereinbart = nichts verboten; B sagt nichts vereinbart = nichts erlaubt.


und dabei handelt es sich nur um das Anfangsstadium einer Beziehung