PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schall fängt sich im Giebel vom Schlafzimmer



Beate44
13.09.2006, 14:56
Hallo,

wir sind vor kurzem in eine neue Wohnung gezogen, das Schlafzimmer liegt unterm Dach und hat auf der Seite wo das Bett steht eine Dachschräge mit einer Höhe von ungefähr 4,50 metern. Die Schräge verläuft dabei aber andersherum als normal, denn der höchste Punkt befindet sich an der Wand, wo das Kopfende des Bettes ist und der niedrigste Punkt in der Zimmermitte. Von Zimmermitte bis Fenster ist die Decke normal hoch und nicht schräg. Die ganze Giebel-Zimmerecke misst ungefähr 3,50 m mal 2,50 m.

Durch diese Schräge habe ich das Gefühl, als würden sich Geräusche von vorbeifahrenden Autos oder Güterzügen in der Dachschräge verstärken, man hat regelrecht das Gefühl, als kämen diese Geräusche von oben statt durch das Fenster.

Das stört, besonders jetzt wo es nochmal so warm geworden ist, dass man das Fenster aufmachen muss. Was fällt Euch dazu ein? Das einzige was mir bisher eingefallen ist eine Art Stoffbespannung überm Bett, aber ich denke das staubt schrecklich ein, und ob es hilft weiss ich auch nicht. :wie?:

Liebe Grüße
Beate

Inaktiver User
13.09.2006, 17:20
Kann es nicht eher sein, dass das Dach schlecht isoliert ist?

ich

Beate44
14.09.2006, 08:14
Danke für die Idee, aber daran liegt`s definitiv nicht, denn wenn das Fenster zu ist hört man nix mehr.

Inaktiver User
16.09.2006, 19:52
Es gibt eine Wandfarbe die Schall "fängt". Frag mal einen Maler oder im Baumarkt danach. Eigentlich alles was eine Struktur hat, z.B. auch Eierpappen, "fangen" den Schall. Eierpappen würde ich mir natürlich nicht ins Schlafzimmer hängen aber vielleicht fällt dir so eher etwas ein was du machen kannst. :smirksmile:

Vielleicht hilft auch ein Stoff an der Wand statt Tapete. Wichtig sind auch überhaupt Möbel in dem Raum.

Was wirklich nützt weiß ich auch nicht, aber wir haben gerade ähnliche Überlegungen. Mein Sohn bekommt im Keller eine Raum für sein Schlagzeug.

Unser Architekt konnte mir da etwas helfen. Wir haben das Thema aber nur kurz angesprochen. Kennst du einen Architekten? In deren Studium wird auch auf Schall und deren Dämmung eingegangen. Die sollten dir also helfen können.

ich