PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Margeritenstecklinge -wie?



Inaktiver User
10.09.2006, 19:06
Hi Ihr Lieben,
ich hab im Frühjahr aus Frankreich eine wunderhübsche kleine Strauchmargerite bekommen. Sie hat ganz tief pinkfarbene Blüten, wie ich das sonst noch nicht gesehen habe, ist mächtig gewachsen & hat überreich geblüht, geblüht, geblüht.
Was mach ich jetzt mit ihr, wenns kalt wird? (hab ein kleines Balkönchen, leider keinen Garten)
So wie sie ist, werd ich sie wohl kaum überwintern können? Und selbst wenn, wie? Mit dem berühmten hellen, kühlen Platz siehts bei mir mau aus.
Kann ich Stecklinge von der Pflanze machen? Wenn ja wann & wie?
Über einen Tipp würd ich mich freuen,
danke:blumengabe:

Yeti
10.09.2006, 21:43
Um welche Art handelt es sich genau? Ist es eventuell eine künstlich eingefärbte?

Auch bewurzelte Stecklinge müssen hell und kühl überwimntert werden.

Für Stecklinge nimmt man wüchsige Triebspitzen. Du müßtest die Pflanze zurückschneiden und auf neue wüchsige Triebe warten. Das dauert einige Zeit. Dann ist es oft zu kalt und die Triebe zu hart.
Einige Dinge kann der Laie besser im Frühling machen.

Wenn du die Art und die Sorte weißt, dann kannst du sie auch in Deutschland besorgen.
Zur Überwinterung frage gute Freunde! Die Pflanze muß aber auch im Winter gegossen werden.

Inaktiver User
11.09.2006, 15:34
ich glaube nicht, dass die künstlich eingefärbt ist. Dazu ist die Farbe zu konstant intensiv geblieben.
Ich werd mal versuchen Triebstecklinge zu machen, danke für den Tipp!