PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Chaosgarten grundsanieren



Inaktiver User
09.09.2006, 23:39
Hallo!

Das erste Mal in meinem Leben bin ich mit einem kleinen Vorgarten gesegnet. Leider ist er zur Zeit grottenhäßlich. Ihn umrahmt eine kratzige, lückenhafte Hecke, innen ist so pulverartige, stark durchwurzelte Erde mit großen, ebenfalls kratzigen Pflanzen.
Was ich gerne hätte ist Rasen, evtl. Holzgartenzaun und seitlich ein paar unkratzige Büsche, die gnädig die Mülltonnen verdecken. Dazu noch ein paar Büsche mittendrin und vielleicht ein paar große Steine, eine Kräuterecke und irgendeine originelle Skulptur, die so schwer ist, dass man sie nicht klauen kann.
Momentan scheitert es schon daran, dass ich nicht weiss wohin mit den ungeliebten Kratzbürsten. Biomülltonne betellen und schreddern, verkompostieren, Osterfeuer im Garten, zur Müllhalde? Was ist denn preislich am günstigsten?
Dann habe ich auch keine Ahnung wie es dann weitergeht. Wann kann ich was pflanzen? Geht das dieses Jahr überhaupt noch?
Momentan hoffe ich, dass das Unkraut gegen die kratzigen Dinger gewinnt. Noch grüßen mich die Nachbarn, aber es sieht wirklich schauderhaft aus. Und ich weiss nicht wie und wo anfangen.

Hilfe!

KleinesPloetz

Yeti
10.09.2006, 22:30
Schmeiß erst einmal alles raus! Fang gleich morgen damit an!

Rasen? Dann mußt du ja ständig mähen. Wie wär es mit Bodendeckern?

Die alten Sträucher sind woht Berberitzen. Gib sie in die Ecke deines Gartens (hinten), wo du sie zum Aufbau eines Hochbeetes verwendest. Ansonsten verbrenn sie zu Ostern!

Jägerzäune mit Rasen - das ist typischer Deutscher Prolovorgarten. Bitte nein!

Es gibt soooooooo schöne Vorgärten. Pflegen und säubern mußt du sie alle. Schau mal öfter in die 3. Programme. Fast jeder Sender gestaltet private Gärten. Da gibt es immer wieder tolle Tips.

Beste Pflanzzeit für Bäume und Sträucher ist im November.

Bodenprobe entnehmen und einschicken!

Inaktiver User
11.09.2006, 07:07
Hallo Yeti!

Mit dem Rausschmeißen haben wir gestern angefangen. Alle Nachbarskinder durften mitrupfen. Endlich durften sie mal legal Pflanzen aus den heiligen Vorgärten reißen.
Jetzt sieht der Garten so aus: riesen Unkraut- und Kleinpflanzenhaufen, total kaputte, zertrampelte Hecke, einige große "Kratzbürsten".

Einige kleine Planzen habe ich beiseite gelegt als Balkontopfpflanzen - falls die das schaffen, so mit plötzlich "kleinen Schuhen" an den "Füßen". Mal ausprobieren.

Osterfeuer ist eine gute Idee. Darf man das denn? Ich glaube ich fahre alles zu meinen Eltern und mache da Osterfeuer. Hinten ist unser Garten nämlich minus Terasse kleiner als vorne. Deshalb will ich ja vorn auch eine Kräuterecke. Vielleicht kann ich das auf dem Hochbeet machen... Wie baut man denn ein Hochbeet mit alten Kratzbürsten auf?

Jägerzaun mit Rasen ist spießig und prolo? *heul* Ich dachte durch den Zaun könnte ich etwas Farbe ins Bild bringen. Unser Haus ist leider so braun in braun... Und Rasen wäre praktisch, weil mein Sohn meist mit den anderen Kindern auf der Straße spielt und natürlich auch in unserem Vorgarten (Hat ja sonst kaum Garten.) Also Rasen muß schon sein... Auf den Jägerzaun würde ich dann notfalls verzichten.. :-))

Pflanzzeit im November: Das paßt ja!

Wie, wo und warum soll ich Bodenproben einschicken??

Viele Grüße von totaler Gartenanfängerin

KleinesPloetz

Narnia
11.09.2006, 07:38
Jägerzaun mit Rasen ist spießig und prolo? *heul* Ich dachte durch den Zaun könnte ich etwas Farbe ins Bild bringen. Unser Haus ist leider so braun in braun... Und Rasen wäre praktisch, weil mein Sohn meist mit den anderen Kindern auf der Straße spielt und natürlich auch in unserem Vorgarten (Hat ja sonst kaum Garten.) Also Rasen muß schon sein... Auf den Jägerzaun würde ich dann notfalls verzichten.. :-))


Hallo,

also ich hab einen Holzaun gesehn da waren die einzelnen Stangen wie Buntstifte angemalt, das sah witzig aus :smirksmile:

Narnia

Inaktiver User
11.09.2006, 16:21
Hallo Narnia!

Daran hatte ich jetzt nicht so gedacht... :-9

Okay, ich schreib jetzt 100 mal: "Ich habe einen prolligen Geschmack."

Ich habe einen prolligen Geschmack.
Ich habe einen prolligen Geschmack.
Ich habe einen prolligen Geschmack.
Ich habe einen prolligen Geschmack.
Ich habe einen prolligen Geschmack....

Warum gabs zu Schulzeiten noch keine "einfügen"-Taste...

KleinesPloetz

Dani
11.09.2006, 16:52
Ein Jägerzaun ist wirklich genau auf dem Niveau wie die klassischen Gartenzwerge. Das finde ich wirklich für einen jungen Menschen peinlich.

Ich würde, wenn es schon einen Zaun sein muss, einen in weiss nehmen mit Längsstäben.

Yeti
11.09.2006, 18:30
Prollig die einen, spießig die anderen. Grenzen setzen ist typisch Deutsch.

Da aber Kinder geschützt werden, bin ich auch für einen Zaun. Wie wäre es mit einer hübschen Berberishecke? :smirksmile:

Für ein Hochbeet ist der Garten zu klein.

Mach mal ein Foto mit der Digicam und zeig es uns!

www.directupload.net

Inaktiver User
11.09.2006, 19:50
Hecke nur über meine Leiche und den Kräutergarten könnte ich mir schon "höhergelegt" vorstellen. Warum nicht?

Und mir ist ja ne Menge peinlich, aber warum jetzt jeder Zaun aus Holz peinlich oder prollig sein soll, ist mir schleierhaft. so ein halbhoher Bretterzaun - find ich einfach schön.

Ähäm: Die herausragenste Eigenschaft von Spießern ist Intoleranz - nur mal so am Rande angemerkt...

Im Übrigen: Lattenzaun ist doch kein Jägerzaun. Jägerzaun sind doch diese mit den gekreuzten Querstreben, oder?

KleinesPloetz

Inaktiver User
11.09.2006, 20:37
[quote=KleinesPloetz]
Und mir ist ja ne Menge peinlich, aber warum jetzt jeder Zaun aus Holz peinlich oder prollig sein soll, ist mir schleierhaft. so ein halbhoher Bretterzaun - find ich einfach schön.

Ich auch:smirksmile: Im übrigen gibt es Lattenzäune in allen Varianten von schlicht bis schick.
Ich würde mich außerdem ein wenig daran orientieren, was sonst so in der Straße die Gärten begrenzt.
Finde es persönlich schöner, wenn alles irgendwie zusammen passt.
Möchte nicht sagen, einheitlich.
Bei uns gibt es Lattenzäune unterschiedlicher Art, Jägerzäune, Schmiedeeisen-Zäune und alles passt.
In der Parallelstraße gibt es ein Haus mit *Steinwall* aus riesigen Steinen, bepflanzt. und das sieht unharmonisch aus, weil es weder zur Nachbarschaft, noch in die norddeutsche Tiefebene allgemein passt. Wäre vielleicht in einem Gebirgsdorf schön.

Ähäm: Die herausragenste Eigenschaft von Spießern ist Intoleranz - nur mal so am Rande angemerkt..

.:allesok:

Im Übrigen: Lattenzaun ist doch kein Jägerzaun. Jägerzaun sind doch diese mit den gekreuzten Querstreben, oder?

Stimmt.

LG

tiffany

Ludovika
11.09.2006, 21:08
Hallo,
Ich habe auf einem Foto einen Lattenzaun in knallrot gesehen, umrankt von Kapuzinerkresse, damit war der Spielbereich eines großen Gartens abgetrennt. Es sah fröhlich-bunt aus (und die Kresse ist in allen Teilen essbar, ein klarer Vorteil für die Kinderecke...).
Zur Kräuterecke: kannst du denn damit leben, daß irgendwann Kind oder Ball oder ... in den Pflanzen landet?
Wie wäre es, statt einer Skulptur, mit einem Sprudelstein? Das wäre auch nett für die Kinder (falls sie da spielen dürfen- und wenn nicht: auf sehr kleinem Raum sorgt das Wasser bei Hitze für ein angenehmeres Klima), und durch den geschlossenen Wasserkreislauf hält der Verbrauch sich in Grenzen.
Und bei Rasen, der mit schwierigen Bedingungen klarkommen muß (spielende Kinder zähle ich dazu) lohnt es sich, qualitativ hochwertigen Rasensamen zu kaufen und sich in einer Gärtnerei beraten zu lassen.
Grüße, Lu

Manava
11.09.2006, 23:20
Hallo KleinesPloetz,
lege dir eine Kräuterschnecke/mauer zu, braucht wenig Platz und lockert einen kleinen Garten sehr auf. Dazu kannst du eine halbrunde Trockenmauer mit Steinen aus einem Steinbruch in der Gegend in der du wohnst aufschichten und sie bepflanzen. Vor diese Mauer kannst du noch in gleicher Höhe mit dem Rasen (ist besser zu mähen) eine große Steinplatte einlegen. Auf dieser könnt ihr eueren Grill aufstellen. Ist ein wenig abseits vom Sitzplatz. (Rauchentwicklung)

Einen niederen Staketen –Zaun (mit gerade gestellten Staketen oder Bretter) in naturfarben imprägniert, sieht - finde ich- immer noch am schönsten aus wenn es ein älteres Haus ist. Du schreibst das Haus ist braun in braun, ist doch wunderschön es hat ganz sicher seinen eigen Charme und den solltest du erhalten und noch betonen mit einem „ NATURZAUN“. Auch mir Kletterpflanzen am Haus, kannst du ganz tolle Effekte setzen. (Z.Bsp. eine gelbe Kletterrose)

Wenn du eher mit der Zeit gehen „musst“, dann Streiche den Zaun weiß oder in einem schönen hellblau, es gibt auch wunderschöne „Cromargangartenzäune“.
Sehr pflegeleicht. Dazu musst du noch deinen Rasen pflastern. *Ironiemodus aus*

Wenn dir ein Holzgartenzaun gefällt, dann nimm einen Holzgartenzaun -
und freu dich daran.
Viel Spaß beim gestalten. Weniger ist manchmal mehr.

…und man kann einen Garten auch zu tote pflegen!

Liebes Grüßle
Manava :blumengabe:

Roni
11.09.2006, 23:33
Hallo KleinesPloetz,

gibt es bei euch keine Grünplätze ?

Wenn wir ganze Berge von Ästen zu entsorgen haben, fahren wir sie auf den Grünplatz, der ist von der Gemeinde angelegt worden, laden ab und holen gleich geschreddertes Material zur Bodenverbesserung.

Eine Bodenverbesserung lege ich dir sehr ans Herz, jede Neupflanzung macht mehr Freude, wenn die Erde locker und gut vorbereitet ist.

Ach ja, ein Kräutergarten braucht vor allem ein sonniges Plätzchen, wenn dein Vorgarten schattig ist, lieber Kräuter in Töpfe setzen.

Lies doch mal ein bisschen in Gartenliteratur, macht Spaß und bringt einen auf Ideen...

Viel Freude noch,
roni

Yeti
12.09.2006, 15:12
Ein Bildhauer kann dir eine ganze Gartenzwergarmee als Gartenumrandung aus Stein hauen. Du kannst die Gartenzwerge dann mit Plakafarbe anmalen. In den Garten würde ich ein Schneewittchen setzen, das von einem Jägerzaun eingerahmt wird. Zwischen Zaun und Zwerge verlege Gleise. Kauf dir dann eine Lok und für einen Euro für fünf Runden läßt du die Kinder der ganzen Nachbarschaft fahren. Du machst dann das Geschäft deines Lebens.

:zwinker:

Uschi35
13.09.2006, 13:01
Hm...

also wir ham nen sogenannten Bonanzazaun.
Zwischen 2 Pfosten jeweils 2 Bretter übereinander (schön krumm), aus Lärchenholz, völlig unbehandelt und sägerauh.
(Es gibt ihn aber auch in der spießigen Variante. Der ist dann aus korrekt geraden, gehobelten Brettern und zudem meist dunkelbraun übergekleistert. :freches grinsen: )

Unser Modell war nicht teuer, muss nicht gestrichen werden, man kann bequem drunter her mähen und was davor pflanzen.
Außerdem hätte ein Lattenzaun auf der Länge alle Spaziergänger wohl blind gemacht (das "flimmert" dann so).
Ein Jägerzaun wäre aber auch für uns NIE NIE NIE in Frage gekommen.
Da wir recht ländlich wohnen, passt ein Bonanzazaun in der Form auch gut in die Umgebung.

Und wenn der Schatz mit dem Rasenmäher loszieht (ja, einen spießigen Rasen haben wir auch) sagt er jetzt immer, er reitet zur Nordweide. :smirksmile:

LG
Uschi

Inaktiver User
14.09.2006, 21:31
Hallo!

Vielen Dank für die vielen Antworten!
Und zunächst mal vielen Dank, dass es auch andere Leute gibt, die zu spießigen Lattenzäunen stehen. Die Idee, mit der Kresse ist nicht schlecht, Ludovika. Die Sache mit dem Kräutergarten stimmt auch. Hmmm... Manava, Deine Idee mit der Schnecke könnte eine Lösung sein. Oder einfach wirklich einen abgeschotteten Bereich, mit Steinen oder so abgegrenzt, wo die Kinder nicht hindürfen.
Inzwischen bin ich dafür schon fast wieder von der Zaunidee weg, weil unpraktisch. Vielleicht mache ich garkeine Abgrenzung, dann haben die Kinder einen Gesamtspielbereich Rasen-Straße und grenze lieber die Kräuterecke mit einem bunten, ganz kleinen Zaun ab.
Einen Grillplatz haben wir hinten. Den brauchen wir vorne nicht.
Wegen eines Grünplatzes müßte ich mal fragen. Bisher habe ich noch nichts davon gehört, aber ich kann mich erkundigen.
Und menno Yeti, ich denke nicht, dass ich einen Gartenzweg will. Bisher habe ich noch nichts gefunden, was mir gefällt. Ich denke, ich lasse es sowieso. Der Garten ist zu klein, da wirkt das blöd.

Ich rupfe weiter und denke und freue mich weiter über Anregungen.

KleinesPloetz

Uschi35
14.09.2006, 22:22
Also, wir haben einen Gartenzwerg
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/82/1944682/400_3033653534643332.jpg

und sogar ne Kuh
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/82/1944682/400_3431646663396665.jpg

:freches grinsen:

(die Links sollten wohl ab Freitag, 8:00 Uhr funktionieren......)

Gute Nacht!
Uschi

Inaktiver User
15.09.2006, 16:19
Hi Uschi!

Bei uns bräuchten die dicke Betonfüße, sonst ständen die schon direkt ein paar Straßen weiter oder so im Garten. Eine Nachbarin hat sogar schon mal ihre Windspiele zurückgeklaut. :-)))

KleinesPloetz

Uschi35
16.09.2006, 20:48
Hi Uschi!

Bei uns bräuchten die dicke Betonfüße, sonst ständen die schon direkt ein paar Straßen weiter oder so im Garten. Eine Nachbarin hat sogar schon mal ihre Windspiele zurückgeklaut. :-)))

KleinesPloetz

Liebes Ploetz,

unsere Figürchen brauchen keine Betonfüße - sie stehen hinten! :smirksmile:

LG
Uschi

Inaktiver User
24.09.2006, 00:34
Hallo!

Inzwischen ist die Kratzhecke fast weg und es wird konkreter. Daher hier nochmal eine Frage: Kann man sehr große Buxbäume verpflanzen?
Ich würde gerne den großen Rhododendronbusch verschenken (Habe auch schon einen Abnehmer.) und dafür einen dicken Buxbaum dort aus dem Vorderbereich hinverpflanzen. Geht das, oder geht der ein? Kleinere Buxbäume habe ich inzwischen aus dem Vorgarten in Tontöpfe verpflanzt. Sie stehen zur Zeit auf unserer Treppe zum Eingang und sehen richtig super aus. Dazu bräuchte ich auch Tips, wie ich ihnen helfen kann, nicht einzugehen. :-) Können die dort auch überwintern?
Ach ja: es wird definitiv garkeinen Zaun geben. Jetzt wo die Hecke weg ist, gefällt es mir offen seeehr gut.

Der Buxbaumfan (Und: Es wird auch noch andere Pfanzen im Vorgarten geben - nicht nur Buxbaum :-)))

Mocca
24.09.2006, 09:39
Wirklich große Buchsbäume zu verpflanzen, dürfte schwierig sein, jedenfalls geht es nicht einfach so, dass du das Teil ausbuddelst und mal eben an anderer Stelle wieder einsetzt, es sei denn, du siehst das Ganze als Versuch an und grämst dich nicht zu sehr, wenn die Sache schiefgehen sollte.

Wenn es dir ernst ist mit der Aktion, frag einen Fachmann. Oder überleg, ob du das Dings nicht in die neue Gartengestaltung mit "einbauen" kannst...

Zum Thema Jägerzaun sag ich mal lieber nichts, zumal es sich ohnehin schon erledigt hat. Ich würde nur zu bedenken geben, dass die spitzen Latten sich von selbst verbieten, wenn Kinder in der Nähe spielen. Mein Neffe ist nämlich mal Kopf voran in den Jägerzaun eines Nachbarn gefallen.

Mocca

Inaktiver User
24.09.2006, 20:21
Hallo Mocca!

Also echt: Ich will doch garkeinen "Jägerzaun". :unterwerf: Ich wollte einen Lattenzaun. Aber ist ja egal, Du hast Recht, das Thema Zaun hat sich eh erledigt.
Das mit dem Buxbaum ist schade. Nein einbauen kann ich ihn nicht. Ich wollte große Pflanzen nur um die Mülltonnen herum und aus optischen Gründen noch eine einzelne am anderen Ende der Hauswand. Dann laß ich wohl besser den Rododendron stehen, als ihn gegen Buxbaum einzutauschen. Der sieht immer noch besser aus als die Mülltonne...
Klar ist es mir enst mit der Aktion, aber welchen Fachmann soll ich denn da fragen? Baumarkt? Die Fleischfachverkäufer dort, die sich immer hinter den Regalen verstecken, wenn sie mich von weitem sehen? Wohl eher nein. Und im Blumenladen muss ich dann direkt was kaufen.
Und da der Rhododendron dann wohl doch eher stehen bleibt, nächste Frage:

Kann man den beschneiden und wenn ja, was sollte man dabei beachten?

Nach wie vor für Hilfe dankbar

KleinesPloetz, die jetzt erst mal ein Jägerschnitzel isst und anschließend gibts Latte machiato :smirksmile:

Mocca
25.09.2006, 08:45
Um Gottes willen, doch nicht die Verkäufer aus der Gartenabteilung des Heimwerkermarktes fragen... Unter "Fachmann" verstehe ich einen Gärtner! Rhododendron kann man übrigens beschneiden, irgendwann mal in einer Gartenfachzeitschrift gelesen. Wann und wie kann ich dir leider aus der Erinnerung heraus nicht mehr sagen, aber wenn du einen Gärtner fragst, klär das doch gleich mit ab!

Mocca

Inaktiver User
25.09.2006, 21:33
Okay, ich poste nicht mehr, sondern nehme mir gleich einen Gärtner.
Gut, dass wir darüber geredet haben.
Und jetzt geh ich erst mal zum nächsten Pflanzenbeitrag, rege mich auf, warum die so spießige Pflanzen kaufen und rate ihnen dann doch lieber gleich einen Gärtner zu fragen, bevor sie hier posten.:knatsch:

KleinesPloetz:ahoi:

Nachteule1
25.09.2006, 23:45
Hier eine erste Schnitthilfe (http://www.hausgarten.net/pflanzen/gehoelze/rhododendron-schnitt-vermehrung.html).

Im Winter ist bei unseren Rhodos durch den schweren Schnee viel Holz ausgebrochen. Leider auch an Stellen, die jetzt noch sehr unschön aussehen, aber es wachsen kleine Blattrosetten nach.

Eulchen

Inaktiver User
27.09.2006, 09:17
Hallo Nachteule1!

Das war ein super Link, den ich gleich zu meinen "Internetfavoriten" hinzugefügt habe. Auch über Komposten und andere Probleme, die für mich Gartenanfängerin manchmal sehr kompliziert sind (So ist es nun mal.) konnte ich dort gut nachlesen.
Vielen Dank!!!

KleinesPloetz

Nachteule1
27.09.2006, 11:02
Bitteschön gern geschehen.

Jetzt bin ich noch auf der Suche wg. Buchsbaum für Dich. Da gibt s seit 2005 einen Pilz, der die Pflanzen sehr schnell zum Erliegen bringt. Stand glaube ich, in der Zeitschrift "Mein schöner Garten" ein Artikel. Aber da bin ich noch nicht fündig geworden.

Mein Geschmack sind diese Stinkedinger von Buchs nicht, denn wie Du liest, stinken sie mir in der Nas,e so was von widerlich.

Auf Guernsey gab es aber auch Sorten die keinen Geruch verströmten. Mit so einem Teil könnte ich mich anfreunden, wenn jmd. ihn mir schenken würde, aber kaufen, ich, auf keinen Fall.

Viel Erfolg in Deinem Garten.

Eulchen