PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was ist das passende Outfit?



BRIGITTE Community-Team
08.09.2006, 12:05
Liebe Userinnen, liebe User,

anbei die aktuelle BRIGITTE-Leserfrage:

Ich bin zu einer abendlichen Jubiläumsfeier meiner Firma mit 200 Gästen eingeladen. Beim Punkt Kleiderordnung steht nur: Schwarzer Anzug. Und was machen die Frauen?

Freundliche Grüße
Ihre Redaktion BRIGITTE / Brigitte.de

P.S. Besonders überzeugende Lösungen veröffentlichen wir in einer der nächsten BRIGITTE-Ausgaben und: Wir belohnen sie mit einem Hörbuch aus der neuen BRIGITTE-Reihe Starke Stimmen.

parfum
08.09.2006, 12:39
Man könnte sich bei den Kolleginnen umhören, was die so tragen.

Dennoch ist offensichtlich, dass Eleganz und Seriösität ausgestrahlt werden soll - Jeans und T-Shirt wären also fehl am Platze.

Auch ich würde ein elegantes Business-Outfit wählen.

- Kostüm oder Etuikleid
- Hosenanzug
- Rock mit Bluse bzw. Oberteil
- schicke Stoffhose mit Bluse bzw. Oberteil, wenn es kein Anzug sein soll.

Auf jeden Fall zeitlos, klassisch, elegant - nicht zu aufreizend, keine zu tiefen Ausschnitte, kein Minirock, und nicht zu leger.

Inaktiver User
08.09.2006, 13:18
Da es sich ja um eine Feier handelt und nicht explizit um ein Geschäftsessen, würde ich persönlich nicht unbedingt im Business-Outfit erscheinen. Ein schwarzer Anzug ist nach meinem Ermessen schon ein Hinweis auf festliche Kleidung.
Also würde ich zu einem langen Abendkleid tendieren, das nicht zu grell, sondern eher schlicht ist, z.B. etwas wie dieses (http://www.nitis-flotte-kindermoden.de/cosmoshop/pix/a/n/1138885829-13235.jpg).

Inaktiver User
08.09.2006, 13:24
Also gut, da klar ist, dass die Männer einen schwarzen Anzug tragen, würde ich schon mal [U]keinen[U]schwarzen Hosenanzug anziehen. Auch kein dunkles Kostüm. Und da es eine Abendveranstaltung und kein Business-meeting ist, insgesamt nicht zu büromäßig, also nichts zu Strenges, aber auch kein Ballkleid.
Schön finde ich Marlene-Hosen mit hohen Schuhen und schlichtem Oberteil, weich fallende Röcke mit elegantem Strickoberteil oder Kleider im Sixties-stil.

hab ich jetzt gewonnen:smirksmile: :smirksmile: ?

herbstfrau

Sheilla
08.09.2006, 13:45
Ich finde Parfum hatte ja schon einen sehr guten Ansatz. Es ist wohl das einfachste und beste sich mit den Kolleginen zu besprechen damit man nicht total under- oder overdressed ist.

Ansonsten würde ich schon zu einem schönen Kostüm oder Kleid raten. Nicht unbedingt schwarz, da sonst alles so düster wirkt. Tendenziell ähnlich wie bei ich mich bei einer Einladung zu einer Hochzeitsfeier kleiden würde. Jeder hat schließlich auch einen persönlichen Stil und Vorlieben.

Latona
08.09.2006, 14:04
Wenn für die Herren ein schwarzer Anzug vorgeschrieben ist, dann sollte das Outfit der Damen deutlich festlich sein: Ob Kleid, Ensemble oder Hosenanzug, es sollte etwas edler aussehen als normale Bürokleidung, aber ein langes Abendkleid wäre vermutlich overdressed. Da kann man aber mit den entsprechenden Schuhen und Assessoires einfachere Kleider schon gut aufwerten. Will eine Frau an der Seite ihres Mannes glänzen, würde ich ihr für diese Gelegenheit nichts insgesamt Schwarzes oder Dunkles empfehlen.

Linda73
08.09.2006, 14:12
In UK ist es ganz einfach:

Schwarzer Anzug für den Herrn = Cocktail-Mode für die Dame
Smoking for den Herrn = Abendgarderobe für die Dame

Meine erster Gedanke wäre danach ein Cocktail-Kleid und da ich mir darüber im Klaren bin, dass man/frau in Deutschland weniger formell ist, würde ich mich bei Kolleginnen vergewissern, ob sie sich ähnlich "rausputzen".

Inaktiver User
08.09.2006, 15:04
Ich finde, eine Bluse mit üppigen Rüschen, egal ob weiss oder farbig, sieht immer originell und festlich aus.

Ich meine jetzt nicht so ein kitschiges Kunstfaser-Modell, sondern ein Teil aus Baumwollgemisch im Piratenstil.

Kann prima mit klassichen Hosen kombiniert werden und sieht auch zu Jeans klasse aus. Schicker Blazer drüber....fertig!

Brava:krone auf:

Blondine
08.09.2006, 15:28
Das kann man ganz wörtlich nehmen und auch im schwarzen Anzug kommen ... auch mit Weste, Krawatte und weißem Hemd.

Ansonsten geht der seriöse Look, das kleine Schwarze ...
halt alles, was nicht zu sehr nach Freizeit aussieht, aber nicht die ganz große Robe ist. ... alles was meine Vorgänger schon schrieben ...

Irgendwie kommt es auf die Branche an, welche Firma, was die so herstellt .... man kann mit seine Outfit durchaus zum Ausdruck bringen, daß man sich mit seinem Job identifiziert.

... und dann gibt es noch regionale Besonderheiten, also, wenn die Firma in München ist ... dann kann man auch im gehobenen Dirndl ...

Gruß, B.

Etoile
08.09.2006, 15:51
hier passt genau das kleine schwarze hin. ob es denn schwarz sein muss ist jedem selber überlassen. meine sind zb schwarz/rot (ein bisschen eleganter, weil der rock gebauscht ist) oder dann schlichter weil im stil von: schwarzes etuikleid mit beigen einsätzen (sehr wirkungsvoll).

die "übersetzung" von linda ist absolut korrekt!:allesok:

Mocca
08.09.2006, 21:07
Mir kam wie Linda der Gedanke, dass es ein richtiges Abendkleid wohl ehr unangemessen wäre. Schwarzer Anzug beim Herrn bedeutet für mich in der Tat so etwas wie "Cocktailkleid" für die Dame. Da die Mode heute so etwas kaum noch kennt (in den Fünfzigern war es wohl anders, meine Mutter hatte jedenfalls einige Cocktailkleider), würde ich einfach auf das "kleine Schwarze" ausweichen, ein einfacher Hosenanzug (gleich welcher Farbe) wäre mir zu businesslike, gleiches gilt für Kostüme. Oder halt ein schickerer Hosenanzug, etwas Fließendes, kombiniert mit etwas mehr Schmuck und hochhackigen Schuhen (wer schön sein will, muss leiden *g*).

Mocca

Lachattenoire
09.09.2006, 09:25
Ich bin zu einer abendlichen Jubiläumsfeier meiner Firma mit 200 Gästen eingeladen. Beim Punkt Kleiderordnung steht nur: Schwarzer Anzug. Und was machen die Frauen?[/B]



um ehrlich zu sein, halte ich so eine formulierung für eine feier im größeren rahmen für äußerst ungeschickt um nicht von einem faux pas zu reden. hier scheint sich die firmenleitung null gedanken gemacht zu haben.
dass zu einer feier in diesem rahmen die herren im dunklen (ein muss in schwarz ist auch schon sehr antiquiert) anzug erscheinen ist wohl eine selbstverständlichkeit. dunkler bzw schwarzer anzug impliziert doch festliche kleidung für die dame und je nach lokalität (für das nobelrestaurant würde ich etwas anderes wählen als für das lokal im mediteranen stil) unter umständen eben auch ein cocktailkleid. obwohl mir das kleine schwarze (das eben auch nicht unbedingt mehr schwarz sein muss) angemessener erscheint. und bitte nicht vergessen, auch hier gilt für die damen, es muss ihrem stil entsprechen und sie muss sich wohlfühlen, dann klappts auch mit der austrahlung:smirksmile: .
ein festlicher hosenanzug mit entsprechenden accessoires ist dann oft besser, als ein ungern getragens kleid mit hohen schuhen.
aber wie schon gesagt wurde, ich würde mich absprechen bzw an die "einlader" herantreten und nachfragen. wenn die schon eine so streng formulierte vorgabe für die herren machen, ist es doch normal auch eine für die damen zu machen.
vielleicht sind die sogar dankbar für den hinweis:smirksmile:

lachattenoire

Asphaltblume
09.09.2006, 15:41
Laut Knigge trägt die Dame, wenn für den Herrn "dunkler/schwarzer Anzug" gewünscht wird, ein elegantes Kostüm oder Kleid, wie zum Beispiel das "kleine Schwarze".

Traditionell ist es ja üblich, beim Dresscode nur das männliche Outfit zu nennen, die Dame hat dann instinktiv das passende Pendant zu kennen...

"Dunkler Anzug" bedeutet übrigens einen dunklen, meist schwarzen eleganten Anzug, dazu ein einfarbiges, meistens weißes Hemd mit Doppelmanschetten und Manschettenknöpfen, und ganz wichtig sind auch die eleganten schwarzen Schuhe.
Ein Cocktailkleid gehört eigentlich erst zur nächsteleganten Stufe, dem Smoking, alternativ kann die Dame dann natürlich auch ein langes Kleid tragen.

Inaktiver User
09.09.2006, 20:14
Bei einer solchen Veranstaltung würde ich als erstes auf das Lokal achten: wo findet das Fest statt?
In der Regel handelt es sich um ein etwas feineres Lokal, also sollte die Kleidung angemessen sein. Ein elegantes und gut sitzendes Etuikleid mit passender Jacke (Bolerojacke oder Longblazer) oder einer schönen Stola sehe ich da als passend an. Oder ein weichfließendes Esemble aus Hose und Bluse passt auch ganz gut. Dazu eine schöne Halskette, passende Ohrgehänge und Armband. An den Füßen würde ich gern elegante Pumps sehen wollen. Wichtig: bei solchen Veranstaltungen sollte frau auf jeden Fall Strümpfe tragen, passend zum Kleid. Sehr elegant sehen m. E. Hautfarbene Feinstrümpfe mit dezentem Glanz aus.
Ebenso gefällt mir dieses Outfit (http://www.bader.de/product_images/soyuzimages/06HK/06HK00142050244124%20_b_j22.jpg)sehr gut, oder dieses hier (http://www.bader.de/product_images/soyuzimages/06HK/06HK00146070244140%20_b_j22.jpg), klassisch schwarz-weiß (http://www.bader.de/product_images/soyuzimages/06HK/06HK00144110243201%20_b_j12.jpg).

Rosensommer
10.09.2006, 12:11
Hallo!
Also - ich würde mich unsicher fühlen, ob ich bei den wenigen Informationen für den Abend die richtige Wahl getroffen habe und deshalb würde ich eine "Multifunktionslösung" wählen - das heißt:
Auf alle Fälle ein Kleid (ich bin ja eine Frau!), dazu Strümpfe und passende Schuhe (je nach Figur und Kleidlänge), dazu eine Jacke, die das Kleid (bei Bedarf) nicht zu schick aussehen lässt und vor allem einen Schal,den man eventuell über den Ausschnitt oder über die Schultern flattern lassen kann.
Konkret: z. B. ein schwarzes Neckholder - Samtkleid (überknielang) - schwarze Pumps, hautfarbene Strümpfe und eine schicke Jeansjacke, sowie ein breiter Seidenschal, den man auch als Stola einsetzen könnte. Die Stilbrüche bei den Materialien lassen viele Möglichkeiten zu, schick, aber dezent auszusehen.

Kappuziner
11.09.2006, 11:56
Ich habe ein schwarzes Cocktailkleid, das kurz über den Knien endet, schlicht geschnitten, kein Schnickschnack. Das kombiniert mit Pumps und Strumpfhosen ist eine echte Universalwaffe. Ich trage es gern bei geschäftichen Anlässen zusammen mit einer ganz einfachen schlichten Perlenkette. Man sieht mit diesem klassischen Outfit nie völlig deplaziert aus. Selbst wenn die anderen legerer gekleidet sind, fällt es nicht aus dem Rahmen. Es ist halt klassisch, unaufdringlich.

Horus
11.09.2006, 12:03
Abendkleid wär zu overdressed.
Chice Arbeitskleidung zu underdressed.
Wie gehst du in eine (eher bürgerliche, nicht alternative :freches grinsen: ) Theater- oder Opernaufführung, in ein klassisches Konzert? ich würd ungefähr das gleiche "Auftakelniveau" wählen...

Sputnik07
11.09.2006, 21:50
Ich würde vorschlagen einen dunklen Hosenanzug, glänzender, feiner Stoff, tailenkurze JACKE und en glitzerndes OBERTEIL vielleicht weiss, gelb oder türkis.

Jolly
12.09.2006, 17:09
schwarz schwarz schwarz....
schon aus lauter Protesst würde ich einen Farbklekser setzen. Das erhöht den Erkennungswert unter den Schwarzen.
Schwarze Marlene- Hose, schwarzes Top, orange Jacke mit großer schwarzer Blume am Rever und entweder übergroße Kette oder große Ohrringe. Um der Taillie hätte ich in der gleichen Farbe wie die Jacke einen Schaal. Denn zu spätere Stunde wird getanzt und dann fällt die Jacke. ( auch bei den Männern, die sind dann plötzlich alle weiß) Die Schuhe hätten bei mir möglichst die Farbe der Jacke, ansonsten schwarze hohe Pumps.

"Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert"(W.Busch)

BRIGITTE Community-Team
15.09.2006, 16:29
Liebe Userinnen, liebe User,

die Redaktion BRIGITTE und Brigitte.de haben die überzeugendste Lösung ausgewählt. Gewonnen hat dieses Mal herbstfrau.

Herzlichen Glückwunsch!

Sie erhalten von uns ein Hörbuch aus der neuen BRIGITTE-Reihe Starke Stimmen.

Freundliche Grüße
das Brigitte.de-Team