PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rache von der betrogenen Ehefrau



Stern1310
07.09.2006, 09:33
Hallo,

ich wurde von meinem Mann auch betrogen, hatten dann lange Aussprachen und sind nun am "Wiederaufbau"
Allerdings muss ich schon zugeben das ich ihr gegenüber "Rachegelüste" habe.

Sie wollte von ihm das er Sachen mit ihr unternimmt wo sie wusste das wir das zusammen tun (hat er aber nicht getan (scheinbar doch Gewissen)
Nach der Trennung, eigentlich war es eine Woche vorher aus, bevor ich es durch Zufall erfuhr, hat sie mir jeden Abend SMS geschickt. Keine netten!! Leider aber aus dem Internet, wer sollte es aber sonst sein?
Zuletzt mit einer Drohung: Am Mittwoch bist du dran!
An diesem Tag stand mein Mann während ich Arbeitet die ganze Zeit über vor der Tür was ich aber nicht wusste.
Der SMS Terror ging weiter, über das Telefon hat sie auch angerufen. Mein Mann hat mit ihr gesprochen, aber sie sagte das wäre sie nicht! Vielleicht eine Freundin von ihr, deren Namen hat sie aber nicht genannt!
Mittlerweilen habe ich eine neue HandyNr. und wir haben eine neue Telefonnr.
Irgendwie würde ich mich für alles sehr, sehr gerne an ihr rächen.
Kennt ihr dieses Gefühl?? Wenn ja was habt ihr getan??
Lieben Gruß und Danke

Inaktiver User
07.09.2006, 09:43
*** Beitrag gelöscht ***

Kappuziner
07.09.2006, 09:56
Mich wundert immer wieder, dass es Rachegelüste gegenüber der Konkurrenz gibt, aber mit dem Mann zusammen geblieben wird.

Sheila
gibt es zwei Sheila73 hier im Strang?
Ich bin jetzt echt etwas befremdet.
Ich hab versucht, dir beizustehen, in deiner, dir eigenen emotional heftigen Reaktion auf das Betrogenwerden, und lese hier, dass du eine andere Art der Reaktion so spöttisch runtermachst.

Natürlich sind diese Rachgelüste total normal! Sogar dann, wenn man nicht von der Frau bedroht und terrorisiert wird.
Mit meinem Partner verbinde ich immerhin mehr als die Erfahrung der Affäre (und es handelt sich hier sogar um ein Ehepaar). Respekt, wenn die wieder zusammenfinden. Und dass man eine Abneigung gegen den "Eindringling" hat, ist doch klar, auch, dass man zunächst die ganze Schuld bei diesem sieht. Aber das relativiert sich mit der Zeit (und ich denke mal, dass auch Sterns Ehemann sein Fett wegbekommen hat, oder?)
Ich kenne diese Rachegelüste auch und ich finde es sehr, sehr gesund, sie in der Phantasie auszuleben (gesünder als das, was die Exgeliebte macht).
Es ist der erste Schritt, um sich davon zu reinigen und zu befreien.

Sadness
07.09.2006, 10:04
Stern,

wenn ich so getriezt werde, dann hätte ich auch Rachegelüste.

Ansonsten sind sie mir gegenüber der Affäre meines Mannes tatsächlich fremd. denn es bringt mir rein gar nichts, auf dieses Niveau begebe ich mich nicht. Ich habe in der ganzen Zeit meine Krallen nur zweimal ausgefahren, als sie meinte sich in mein persönliches Umfeld drängen zu können, so gehts dann eben auch nicht.

Und eigentlich würde ich das auch dir raten, lass so Kinderkram ihre Spielwiese bleiben, da stehst du doch drüber.

Alles Gute für dich
s.

Illusions1
07.09.2006, 10:04
Hallo Stern,
ich kann Deine Rachegefühle gut nachvollziehen. Die sind auch unabhängig von Gefühlen, die Du gegenüber Deinem Mann hegst.
An Deiner Stelle würde ich sie direkt konfrontieren, ihr zu verstehen geben, dass sie nicht mehr war als eine Affäre und was sie sich eigentlich einbildet. Noch besser wäre es, wenn Dein Mann ihr gegenüber sehr deutliche Worte finden würde, denn letztlich reagiert sie ihre wut auf ihn an Dir ab. Das musst Du Dir nicht bieten lassen und da hat dein Mann für ganz klare Verhältnisse zu sorgen und ihr zu sagen, dass sie Euch in Ruhe lassen soll, weil er sich gegen sie entschieden hat.
Aber ich kann Dich sehr gut verstehen.
LG Illusions1

Cook3
07.09.2006, 10:09
gibt es zwei Sheila73 hier im Strang?
Ich bin jetzt echt etwas befremdet.
Ich hab versucht, dir beizustehen, in deiner, dir eigenen emotional heftigen Reaktion auf das Betrogenwerden, und lese hier, dass du eine andere Art der Reaktion so spöttisch runtermachst.

Spöttisch runtermachst? Das kann ich so nicht sehen. Dass S. bei anderen klarer sieht, als bei sich selbst, ist normal.
Abgesehen davon, hat sie sich ja getrennt, die Sachlage ist also etwas anders.
Ich teile in diesem Fall die Ansicht von S.


.................................................. .............................
Mit meinem Partner verbinde ich immerhin mehr als die Erfahrung der Affäre (und es handelt sich hier sogar um ein Ehepaar).

Also dürfte man von ihm doch auch etwas mehr erwarten!


Respekt, wenn die wieder zusammenfinden. Und dass man eine Abneigung gegen den "Eindringling" hat, ist doch klar, auch, dass man zunächst die ganze Schuld bei diesem sieht.

Warum? Weil eine Beziehung nicht intakt war und einer der Partner sich anderweitig orientiert hat?


Aber das relativiert sich mit der Zeit (und ich denke mal, dass auch Sterns Ehemann sein Fett wegbekommen hat, oder?)

Meistens ist das wahrscheinlicher, als daß sich mit den wirklichen Ursachen beschäftigt wird.



Ich kenne diese Rachegelüste auch und ich finde es sehr, sehr gesund, sie in der Phantasie auszuleben (gesünder als das, was die Exgeliebte macht).
Es ist der erste Schritt, um sich davon zu reinigen und zu befreien.

So kann man sich das auch schönreden. Besser wird es dadurch aber nicht. Man vergiftet damit nur die eigene Seele.

Cook3

Inaktiver User
07.09.2006, 10:18
*** Beitrag gelöscht ***

Kappuziner
07.09.2006, 10:23
Cook, ich denke, jede Beziehung und jede Affäre verläuft anders und ich freue mich für jedes Paar, dass es schafft, danach weiterzumachen. Das kann - wie du schreibst - ein Verdrängen der wirklichen Ursachen sein, das kann aber auch ein Fortschritt sein und eine Erkenntnis. Und ein Weg raus aus dem "alles oder nichts"-Denken. Das Leben ist nicht perfekt, unsere Partner sind nicht perfekt, wer eine Affäre eingeht, riskiert seine Beziehung, wer sich darauf einlässt, Geliebte zu sein, riskiert, sich den Hass der Hauptfrau zuzuziehen.
Und ich kann nichts Schlimmes daran finden, sich lustvoll in Rachephantasien zu ergehen, ich kenns, wie gesagt, von mir selber. Es hat mir geholfen, darüber hinwegzukommen und nicht zu verbittern. Alles mal rauslassen, das ist gar nicht schlecht.

Illusions1
07.09.2006, 10:25
@ sheila: Du hast Recht, der Ehemann ist einem verpflichtet, nicht die Geliebte. Ich habe Wut eigentlich fast nur gegenüber meinem Mann empfunden. Trotzdem habe ich Rachegelüste gehabt, denn sie wußte, dass ich gerade schwanger war und wollte nicht aufhören, meinen Mann zu bedrängen, der dies nicht mehr wollte. Und da habe ich schon Rachegelüste, denn sie hat von ihrem betrogenen Ehemann nun auch ein Kind. Mein Leben hat sich für immer verändet und warum soll sie fröhlich so weiterleben? Ich habe sehr, sehr dolle Rachefgelüste ihrem Mann zu stecken, was los war und alleine die vorstellung das zu tun gefällt mir. Wahrscheinlich werde ich es nie tun, aber das Rachegefühl ist da.
LG Illusions

Inaktiver User
07.09.2006, 10:37
*** Beitrag gelöscht ***

Stern1310
07.09.2006, 11:18
Erstmal danke für eure Antworten!
Als erstes ich kenne meinen Mann seit 28Jahren und bin 25Jahre verheiratet. Es stimmt da schmeißt man nicht alles gleich weg, man denkt nach!
Natürlich habe ich mit ihm auch über die Ursachen geredet und es ist eigentlich wie bei den meisten, er fühlte sich unverstanden da es häufiger Streit gab zu diesem Zeitpunkt. Da wir eine Tochter von 17Jahren haben gab es da also einige Debatten und ich bin nunmal die strengere.
Also ist er mal alleine ausgegangen und hat sie kennengelernt.
Sie wusste das er verheiratet ist und ein Kind hat! Und er hat ihr auch gesagt das er sich nie trennen würde! Hat sie aber nie gestört sie hat sogar zu ihm gemeint ich würde ihn garantiert auch betrügen, worauf er ihr sagt das er für mich seine Hand ins Feuer legen würde.
Er ist sogar hingefahren und hat mit ihr geredet nach den ganzen Attacken gegen mich! Das war allerdings keine gute Idee! Denn sie hat ihn angezeigt wegen Hausfriedensbruch!! Obwohl sie ihn freiwillig reingelassen hat. Sie meinte wahrscheinlich er kommt zu ihr zurück und als sie merkte das dem nicht so ist na ja.....

Auf meinen Mann habe ich an manchen Tagen schon eine tierische Wut, aber auf sie nur Hass, aber eigentlich tut sie mir auch leid !!?? Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie jemandem etwas schlechtes gewünscht, ihr schon!
Er bemüht sich sehr um mich, kann ich nicht anderst sagen.
Lieben Gruß

Lena1234
07.09.2006, 14:08
Hallo Stern!
Es gibt leider solche Frauen die einfach nicht kapieren wollen wenn sie verloren haben. Da kann man schon einen gewaltigen Hass drauf kriegen. Bleib du ruhig und vernünftig dabei und laß dich nicht auf ihre Spielchen ein. In meinen Augen ist die intelligent wie 10 meter Feldweg ...

Inaktiver User
07.09.2006, 14:44
*** Beitrag gelöscht ***

Stern1310
08.09.2006, 06:47
Danke euch beiden, die Aktionen von ihr haben mich teilweise mehr Nerven und Kraft gekostet wie alles andere!

Gruß Stern

Inaktiver User
08.09.2006, 07:27
Stern ich glaube ich kann Dich verstehen. Und ich denke Du tust gut daran, Dich nur in Deiner Fantasie zu rächen, denn auf Dummheit muß man nicht antworten.
Ich hatte übrigens nie solche Gedanken gegenüber der Frau, ich hab einzig und allein meinem Mann die Schuld gegeben und das war wahrscheinlich nicht richtig. Ich hätte mehr Ursachenforschung betreiben sollen und die Verantwortlichkeit bei uns beiden suchen sollen.
Na wie auch immer es war am Ende nur noch ne sch... Beziehung.

Ich wünsche Dir, daß ihr es schafft.
Liebe Grüße
Moncheri

Inaktiver User
08.09.2006, 11:12
Mich wundert immer wieder, dass es Rachegelüste gegenüber der Konkurrenz gibt, aber mit dem Mann zusammen geblieben wird.

Sheila
... dem stimme ich aus eigener Erfahrung zu - und ich wundere mich jetzt noch über mich selbst.
Außerdem habe ICH mich zerfetzt, habe mich dafür verantwortlich gefühlt, dass mein Partner eine Affaire hatte!
Niemals wäre ich auf die Idee gekommen, mich an der Geliebten zu rächen - das Einzige: ich kann noch immer nicht mit ihr reden (gleicher Freundeskreis ...) - sie würde evtl. gern, aber sie hält die "Stop"-Zeichen in meinen Augen ein; sollte sie es versuchen, würde ich vielleicht doch giftig werden -


Carminiaa

Wolfgang60
08.09.2006, 11:24
Hallo Stern,
dein Mann hat sich so einiges geleistet. Zuerst mal hat er betrogen, danach deine Konkurrentin (aus der Sicht seiner Affäre). Ist gar nicht so einfach. -Für beide!-
So wie du Rachegelüste hast, so hat sie vielleicht Rachegelüste, du weißt ja nicht, was er seine Affäre alles versprochen hat, und was er ihr alles über dich gesagt hat.
Sie hat ihre Rache teilweise schon ausgeübt. Du noch nicht. Überlege mal, ob dir das wirklich was bringt, vielleicht ist auch sie stark verletzt worden von deinem Mann.
Liebe Grüße
und darauf, dass es dir bald besser geht
Wolfgang

Lena1234
08.09.2006, 19:13
@Wolfgang

Nene, das ist mir zu pauschal was du da schreibst. Es gibt durchaus Exgeliebte denen nichts versprochen wurde, die einfach nur der anderen das Leben schwer machen wollen, einfach nur weil sie verloren haben. Solche minderbemittelten Geister gibt es durchaus. Bei uns war auch noch wochenlang Terror weil sie uns unser Glück einfach nicht gegönnt hat, während ihre Ehe den Bach runter ging. Da muß es nicht immer Versprechen gegeben haben. Diese Frauen sind einfach so dämlich. Und hier in dieser Geschichte sieht es auch danach aus.
Man darf nur nicht den Fehler machen und sich auf dasselbe Niveau der *Dame* herablassen.
Wir mußten uns z.B. Sachen gefallen lassen die man eigentlich hätte anzeigen müssen. Da wären auch irgendwelche Versprechen kein Grund gewesen derart saublöde Aktionen zu veranstalten.

Wolfgang60
08.09.2006, 22:57
Hi Lena,
ich glaube, du hattest auch mal einen Strang eröffnet, in dem du ähnliches geschildert hast. Und ich glaube, auch da hatte ich dir geantwortet. Ich bleibe bei meiner Meinung, dass der eine oder andere Fremdgeher derartige psychische Folgen anrichten kann, dass es zu Rachegedanken und auch zu Taten kommen kann. Ich glaube auch, dass der Fremdgeher, sollte er zu seinem Partner (oder Partnerin) zurückkehren, meistens nicht alles wiedergibt, was er mit der anderen gesprochen, oder was er ihr versprochen hat.
Übrig bleiben häufig zwei Opfer, die sich am liebsten gegenseitig an die Gurgel wollen, anstatt dem Fremdgänger.
Das bleibt meine Meinung.
Grüße
Wolfgang

Prijon
08.09.2006, 23:02
Ich glaube auch, dass der Fremdgeher, sollte er zu seinem Partner (oder Partnerin) zurückkehren, meistens nicht alles wiedergibt, was er mit der anderen gesprochen, oder was er ihr versprochen hat.


Das ist auch gut so.

Wenn jemand ausbricht, dann schafft er sich ein "Parallel-Leben", das vom Partner abgeschottet ist. Das ist SEINS. Und da passieren Dinge, die für den Partner extrem belastend sein können.

Ich habe - wie wohl die meisten Betrogenen - da fürchterlich gebohrt. Heute weiß ich: Besser wäre (und das nicht nur für mich), ich hätte manches nicht erfahren.

Prijon

Stern1310
09.09.2006, 07:00
[QUOTE=Wolfgang60]Hallo Stern,
dein Mann hat sich so einiges geleistet. Zuerst mal hat er betrogen, danach deine Konkurrentin (aus der Sicht seiner Affäre). Ist gar nicht so einfach. -Für beide!-
So wie du Rachegelüste hast, so hat sie vielleicht Rachegelüste, du weißt ja nicht, was er seine Affäre alles versprochen hat, und was er ihr alles über dich gesagt hat.
Sie hat ihre Rache teilweise schon ausgeübt. Du noch nicht. Überlege mal, ob dir das wirklich was bringt, vielleicht ist auch sie stark verletzt worden von deinem Mann.

Hallo Wolfgang,
klar hat sie auch Rachegelüste, aber den Terror den sie gemacht hat geht einfach zu weit. Würde ich mich "Rächen" hätte ich sie einfach aufgesucht und ihr wirklich meine Meinung gesagt. Was ich von Frauen wie ihr denke!
Denn er hat ihr von Anfang an gesagt das er sich nie trennen würde!
Habe das alles in den Mails gelesen! Nach unserem Musical Wochenende wollte sie das z.B. auch, er hat abgelehnt. Wir haben Freitags unseren Saunatag mit anschließendem Essen gehen mit Freunden, wollte sie auch hat extra eine Sauna rausgesucht, er hat wieder abgelehnt.
Habe ich auch alles schwarz auf weiß gelesen und er konnte vorher auch nichts an den Mails verändern!
Sie hat meinen Mann ja angezeigt als er dann auf der Polizei war und alles geschildert hat, meinte der Polizist nur typisch Stalker (richtig geschrieben?) aber wir können ja nicht alles beweisen.
Die SMS die sie mir geschrieben hat wurden aus dem Internet abgeschickt!
Lieben Gruß

Stern1310
09.09.2006, 07:15
@Moncherie
Ne Dummheiten mache ich schon keine, aber der Gedanke ihr gegenüber zu stehen ist schon sehr nett!
Und Schuld haben auch immer mehrere. Bei uns gab es dann öfters Krach wegen unserer Tochter wo er sich unverstanden fühlte. Ist aber kein Grund da auszubrechen. Also die Ursachenforschung finde ich total wichtig!!

@Prijon
Ich finde es total wichtig alles zu erfahren, denn nur dann kann ich damit abschließen, wenn für mich alle Fragen geklärt sind.

Ich verstehe aber auch nicht diese Frauen die in Ehen einbrechen wo sie von vornherein wissen hier ist Familie da. Ist für mich kein Character, oder wollen sie einfach nur ihre "Macht" messen, weil sie sonst nichts vorweisen können?
Ich bin der Meinung du kannst jeden Mann "erobern", denn in jeder Ehe (Beziehung) gibt es irgendwann mal Probleme und er fühlt sich unverstanden . Wo kommt das nicht mal vor überhaupt wenn Kinder da sind. Und dann wird es für solche Frauen einfach!
Lieben Gruß

Stern1310
19.09.2006, 10:45
Bitte gebt mir einen Rat, denn sie fängt wieder an!!
Nach neuen Telefonnr. war ja jetzt die ganze Zeit über Ruhe!
Jetzt kam von ihr eine Mail, die mein Mann ihr geschrieben hat, allerdings hat sie einiges darin abgeändert, was er nicht geschrieben hat. Meine Frage an euch soll ich mich wehren also sprich ihr per Mail mal die Meinung sagen oder soll ich die ganze Sache ruhen lassen und weiter so tun als ob ich nichts bekommen hätte? Bei uns lief es die ganze Zeit super gut, aber diese Mail das sie keine Ruhe gibt hat mich schwer getroffen!
Danke schonmal

Sadness
19.09.2006, 10:52
Das ist eine alte mail von ihm, keine neue oder?

Ich würde es auch mal mit ignorieren versuchen und im mail-Programm kannst du sie als Absender dauerhaft blockieren, ihre mails veschwinden dann im Nirvana.
Vielleicht teilst du ihr das ja noch gemeinsam mit deinem Mann mit.

Und sag deinem Mann, wie dich das belastet.

sonnenschein07
19.09.2006, 11:09
Ich denke einfach: ein Seitensprung oder eine Affäre ist IMMER eine Dreiecksgeschichte in der es dann später um Wut, Enttäuschung und ja ... auch um Rache geht.

Ich keine den Betthopserl meines Mannes nicht. Sie ist eine Ex-Freundin von vor ca. 14 Jahren.

Er hat sich während der Zeit als es mit unserer Ehe so schlecht lief, er massive Sorgen wegen seines Unternehmens hatte und nicht wusste wie es weitergehen soll ca. 3 mal mit ihr getroffen und beim 4. Mal sind sie im Bett gelandet.

Die "Geliebte" wusste sehr wohl, dass wir 2 Kinder haben, dass ich eine Fehlgeburt hinter mir hatte und es mir psychisch sehr schlecht ging, dass mein Mann vollkommen in den Seilen hing und nicht mehr ein noch aus wusste.

Das hat sie aber nicht sonderlich gestört oder irgendwie den Hirnkasten in Bewegung gesetzt.

Rachegedanken hatte ich anfänglich auch, aber nur sehr kurze Zeit. Das halte ich ... insbesondere vor dem Hintergrund, dass ich ja mit meinem Mann zusammen bleiben wollte ... für ziemlich normal.

Meine ganze Wut, Enttäuschung, Aggression habe ich auf sie projeziert.

Und ich halte es für unmöglich, direkt nach Bekanntwerden der Affäre mit den Aufräumarbeiten und den Fragen nach dem Warum, möglichem Mitverschulden etc. anzufangen.

Da ist man doch nun wirklich in einer extremen Ausnahmesituation.

Sonne

Stern1310
19.09.2006, 11:38
Das ist eine alte mail von ihm, keine neue oder?

Ich würde es auch mal mit ignorieren versuchen und im mail-Programm kannst du sie als Absender dauerhaft blockieren, ihre mails veschwinden dann im Nirvana.
Vielleicht teilst du ihr das ja noch gemeinsam mit deinem Mann mit.

Und sag deinem Mann, wie dich das belastet.

Hallo Sadness,

es ist eine alte Mail, die sie aber noch schön abgeändert hat!
Mein Mann weiß wie sehr mich das belastet und steht auch hinter mir! Aber ich habe es einfach satt, mir von ihr alles gefallen zu lassen. Wie gesagt ich habe eine neue Handy Nr., eine andere Telefon-Nr..
Und ich habe Angst wenn ich sie blockiere, das sie dann wieder bei mir im Geschäft anruft, das hatt sie auch schon getan.

Lieben Gruß

Tante_Karla
19.09.2006, 11:51
Ich kann verstehen, dass Dich ihr Verhalten aufregt bin aber auch der Meinung, dass Ansprechpartner Dein Mann ist, der Dir die Treue versprochen hat.
Und zwar Ansprechpartner für Euch beide - für Dich UND die Exgeliebte.

Ich würde gar nicht reagieren, denn damit triffst Du sie am meisten. Sollte sie bei Dir im Geschäft anrufen, würde ich ihr klar sagen, dass sie sich an Deinen Mann wenden soll, Dir wäre das zu blöd, und auflegen.

Sie fährt diese Aktionen ja vermutlich, um Dich zu reizen, hervorzulocken und zu verletzen. Sei cool (wenigstens nach außen) und lass sie abprallen.

Woher weisst Du eigentlich, dass sie die Mail verändert hat? Denn wenn Du Dir da wirklich sicher bist, sollte es Dir etwas leichter fallen, darüber zu stehen. Denn dann muss es ihr schon sehr schlecht gehen, wenn sie sowas nötig hat und ist eigentlich zu bedauern.

Jede Reaktion von Dir würde sie nur noch bestätigen und aufstacheln.

Ich habe es Lena damals auch geraten: Schrei im Auto, prügel ins Sofakissen aber zeig ihr nicht, dass sie Dich trifft!

Lena1234
19.09.2006, 12:19
Ja, am besten funktioniert ignorieren. Tu so als ob dich der ganze Mist gar nicht berührt. Mir hat das am besten geholfen als ihre Attacken gar nicht aufhörten und immer heftiger wurden. Irgendwann hat sie wohl eingesehen dass uns das nicht die Bohne interessiert was sie da anstellt und hat wohl den Spass verloren. Für mich war sie einfach nur noch ein bockiges Kind was ihren Willen nicht gekriegt hat.
Dauert zwar alles seine Zeit aber es funktioniert.

Stern1310
19.09.2006, 14:09
Hallo Tanta Karla und Lena,

die Original Mail war noch vorhanden deshalb konnte mein Mann es mir zeigen.
Ihr habt sicherlich beide recht und ich gehe jetzt ins Kissen beißen! Hoffe das es funktioniert!
Danke

Lena1234
19.09.2006, 16:46
Das funktioniert :allesok:

Abejorro
25.09.2006, 20:44
Ich verstehe aber auch nicht diese Frauen die in Ehen einbrechen wo sie von vornherein wissen hier ist Familie da. Ist für mich kein Character, oder wollen sie einfach nur ihre "Macht" messen, weil sie sonst nichts vorweisen können?
Ich bin der Meinung du kannst jeden Mann "erobern", denn in jeder Ehe (Beziehung) gibt es irgendwann mal Probleme und er fühlt sich unverstanden . Wo kommt das nicht mal vor überhaupt wenn Kinder da sind. Und dann wird es für solche Frauen einfach!
Lieben Gruß

Hi,
ich habe gerade deinen Beitrag gelesen und muss jetzt echt mal etwas los werden:
Es ist sehr einfach zu denken, dass die Schuld einzig und allein bei der sogenannten Geliebten liegt. Auch ich habe solch ein Dilemma schon mal mitgemacht (leider). Mein verheirateter "freund", ich war damals 21, er war 29 und sowas wie mein Vorgesetzter hat mir ständig interne Mails geschrieben wie es mir denn geht, wie sehr er mich um mein "freies" Leben beneide, wie gern er auch mal wieder ausgehen würde, etc und mich damit in den Glauben versetzt, dass es ihm schlecht ginge, vor allem mit Worten wie , in meiner ehe bin ich so unglücklich, wir sind viel zu früh zusammen gekommen, ich liebe meine Frau nicht mehr, es ist eine freundschaft zwischen ihr und mir!
Irgendwann hat er mich geküsst und geprahlt wie verliebt er sei. Später wollte er dann unbedingt meine Familie vorallem meine Eltern kennenlernen, was ich dann leider zuließ. Du siehst nun, dass wir Geliebten, so wie du uns nennst auch nur Opfer, gutgläubige Opfer sind und keine selbstwertlosen Biester die sich irgendetwas beweisen müssen. Nein, diese Denkweise ist absolut schwachsinnig und zu leicht.Hätte ich damals den Kontakt nicht abgebrochen (es gab ein Hin und Her : trennung von der Ehefrau um mit mir zusammensein zu können und wieder zurück zu ihr und das ganze gleich zweimal hintereinander) wäre dieses von ihm gesteuerte Lügenspiel wahrscheinlich immer noch nicht zu Ende. Tja, und er ist immer noch mit ihr zusammen hat aber 3 mal versucht erneut Kontakt mit mir aufzunehmen! Ich glaube nicht, dass ein Mann der seine Ehefrau über einen sehr langen Zeitraum mit ein und derselben Frau betrügt das Gefühl Liebe noch für seine Angetraute empfindet! Einen Menschen den man wirklich liebt verletzt man nicht so bewusst! Diese Männer suchen etwas neues und versuchen sich ein neues Nest zu schaffen, doch plötzlich merken sie, dass sie auch ihr Leben dadurch neu aufbauen müssen, dass Unterhaltszahlungen ausstehen und somit der Finanzschuh drückt und rennen heulend und mit geballter Lügenpower zu ihren ach so geliebten Ehefrauen zurück die vor lauter Schmerz und Verletztheit seinen Erzählversionen Glauben schenken!
Natürlich gibt es auch andere "Geliebte" denen es wirklich um Macht geht - keine Frage. Auch die art und Weise Ihrer Belästigungen bezüglich Telefonterror usw. finde ich albern und unsinnig.
Aber bitte, lasst diese ewigen Pauschalisierungen sein. Tip: Guck dir mal den Film mit Scarlett johanson an Match Point! Der spiegelt die Geschichte vieler "Geliebten" wieder - auch ich habe mich mit der hauptdarstellerin identifizieren können!
LG

Prijon
25.09.2006, 23:18
Sorry, Abejorro...

Irgendwann hat er mich geküsst

Und Du? Mitgemacht? Dich gewehrt? Über Dich ergehen lassen?

Du siehst nun, dass wir Geliebten, so wie du uns nennst auch nur Opfer, gutgläubige Opfer sind


Nein. Seid ihr nicht. Du bist genauso Täterin, wie Du Opfer bist. Du hast gewusst, dass er gebunden ist. Hast Dich freudig bescheißen lassen. Und das gilt wahrscheinlich für jeden in solchen Dreiecken. Ergo: Von dieser Opfer-/Täter-Terminologie sollte man und frau sich schnellstens verabschieden.

Hätte ich damals den Kontakt nicht abgebrochen (es gab ein Hin und Her : trennung von der Ehefrau um mit mir zusammensein zu können und wieder zurück zu ihr und das ganze gleich zweimal hintereinander) wäre dieses von ihm gesteuerte Lügenspiel wahrscheinlich immer noch nicht zu Ende.

Du hast dieses Spiel offensichtlich lange mitgespielt.

Ich glaube nicht, dass ein Mann der seine Ehefrau über einen sehr langen Zeitraum mit ein und derselben Frau betrügt das Gefühl Liebe noch für seine Angetraute empfindet! Einen Menschen den man wirklich liebt verletzt man nicht so bewusst! Diese Männer suchen etwas neues und versuchen sich ein neues Nest zu schaffen, doch plötzlich merken sie, dass sie auch ihr Leben dadurch neu aufbauen müssen, dass Unterhaltszahlungen ausstehen und somit der Finanzschuh drückt und rennen heulend und mit geballter Lügenpower zu ihren ach so geliebten Ehefrauen zurück die vor lauter Schmerz und Verletztheit seinen Erzählversionen Glauben schenken!

Das klingt sehr verbittert. Kein Wunder - Deine Hoffnungen (die DEINE waren, genährt von Deiner Blindheit) haben Dich getrogen. Am allerwenigsten kann dafür die Ehefrau, oder? Und: Eine Ehe ist ein Gebilde, das eine Geliebte zwar erschüttern kann. Das danach aber auch solider sein kann als je zuvor. KANN, nicht MUSS. In diesem Fall spricht dagegen, dass Kerle wieder baggert - gut, dass Du dem widerstehen kannst.

Gruß,
Prijon

Stern1310
26.09.2006, 07:08
Hallo Abejorro,

als erstes gebe ich nicht den Frauen alleine die Schuld!
Außerdem muss ich sagen mit 21 ist man schon noch sehr naiv,(nicht böse gemeint), von Frauen über 30 erwarte ich aber eigentlich andere Reaktionen. Da ich auch finde gerade wir Frauen sollten doch zusammenhalten uns nicht noch Steine in den Weg legen. Aber das findet man doch sogar im Berufsleben, das oft Frauen miteinander schlimm umgehen! Ansonsten kann ich mich Prijon nur anschließen!
Da fällt mir noch ein Satz einer "Geliebten" ein, die soll sich nicht so anstellen ich wurde auch betrogen! Toll nicht! Ich kenne diese Geliebte nicht nur die Ehefrau davon und ich finds schon einen Hammer
Gruß Stern

Narnia
26.09.2006, 08:02
Nur mal so,

ich für meinen Teil halte Abejorro als Gesprächspartner für völlig indiskutabel. Ich habe eine PN von "Es" bekommen die ich euch nicht vorenthalten will :smirksmile: Nach dieser PN hab ich geschaut was "Es" im Forum schriebt. Da kann sich jeder sein Urteil bilden:

...

So viel zu "neuen" Usern

Inaktiver User
26.09.2006, 08:28
die energie, die du für deine rachegefühle verschwendest, solltest du lieber sinnvoller nutzen!

lass dich nicht so von deinen rachegefühlen vergiften!

Inaktiver User
26.09.2006, 08:28
Nur mal so,

ich für meinen Teil halte Abejorro als Gesprächspartner für völlig indiskutabel. Ich habe eine PN von "Es" bekommen die ich euch nicht vorenthalten will :smirksmile: Nach dieser PN hab ich geschaut was "Es" im Forum schriebt. Da kann sich jeder sein Urteil bilden:



:ooooh: :freches grinsen: :cool:

So viel zu "neuen" Usern

Hammer,
ernst zu nehmen ist so Geschwafel wohl nicht

Narnia
26.09.2006, 08:35
Hammer,
ernst zu nehmen ist so Geschwafel wohl nicht

Bingo, vor allem sagt es viel über den Schreiber aus :smirksmile:

LG
Narnia

Tante_Karla
26.09.2006, 09:09
Nur mal so,

ich für meinen Teil halte Abejorro als Gesprächspartner für völlig indiskutabel. Ich habe eine PN von "Es" bekommen die ich euch nicht vorenthalten will :smirksmile: Nach dieser PN hab ich geschaut was "Es" im Forum schriebt. Da kann sich jeder sein Urteil bilden:



:ooooh: :freches grinsen: :cool:

So viel zu "neuen" Usern


:ooooh:
Widerlich.

baerli
26.09.2006, 12:34
Auch ich hatte Rachegelüste gegenüber der Geliebten und ....ich habe sie teilweise ausgelebt. Ich wollte das es ihr genauso schlecht geht wie mir und sie auch leiden muss. Also habe ich ihren Lebenspartner (wir vier kannten uns ziemlich gut) angerufen und ihm von der Affäre berichtet.Ich war nur froh nicht in der Nähe gewesen zu sein, als er sie zur Schnecke machte. Hat es mir etwas genützt? In dem Moment ja, obwohl sie gleich bei meinem Mann angerufen hat und sich beschwerte. Im Nachhinein finde ich, ich hätte es mir auch sparen können, weil es damals für mich dadurch keine Erleichterung gab. Als sie uns dann immer noch nicht Ruhe ließ, hat mein Mann in meinem Beisein bei ihr angerufen und ihr gesagt, das sie uns in Ruhe lassen soll und ein für alle Mal Schluss ist. Das hat geholfen.
baerli

Stern1310
26.09.2006, 14:18
die energie, die du für deine rachegefühle verschwendest, solltest du lieber sinnvoller nutzen!

lass dich nicht so von deinen rachegefühlen vergiften!

Hallo Consuela,

nein ich lass mich schon nicht vergiften, aber manchmal kommt es einfach so hoch. Dann könnte ich sie echt auf den Mond schießen, was sie sich so alles erlaubt hat.

Gruß Stern

Stern1310
26.09.2006, 14:20
Auch ich hatte Rachegelüste gegenüber der Geliebten und ....ich habe sie teilweise ausgelebt. Ich wollte das es ihr genauso schlecht geht wie mir und sie auch leiden muss. Also habe ich ihren Lebenspartner (wir vier kannten uns ziemlich gut) angerufen und ihm von der Affäre berichtet.Ich war nur froh nicht in der Nähe gewesen zu sein, als er sie zur Schnecke machte. Hat es mir etwas genützt? In dem Moment ja, obwohl sie gleich bei meinem Mann angerufen hat und sich beschwerte. Im Nachhinein finde ich, ich hätte es mir auch sparen können, weil es damals für mich dadurch keine Erleichterung gab. Als sie uns dann immer noch nicht Ruhe ließ, hat mein Mann in meinem Beisein bei ihr angerufen und ihr gesagt, das sie uns in Ruhe lassen soll und ein für alle Mal Schluss ist. Das hat geholfen.
baerli

Hallo Baerli,

nein bei ihr anrufen würd ich nie, mir hat es gereicht als mein Mann in meiner Gegenwart mit ihr geredet hat. Fand ich schlimm genug was sie losgelassen hat

Gruß Stern

baerli
26.09.2006, 16:28
Hallo Stern,

das sollte auch kein Ratschlag sein. Mir hat es in dem Moment geholfen und es war ja auch gleich nach der Entdeckung der Affäre. Heute, 3 Jahre später, denke ich darüber anders. Aber ich bin ein Mensch der erst handelt und dann überlegt. Manchmal gut, meistens nicht.
Gruß baerli