PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Firmenjubiläum



Inaktiver User
05.09.2006, 11:26
Am Freitag ab 16:00 feiert mein Arbeitgeber (bzw. die Eigentümerfamilie) Firmengeburtstag - alle Angestellten sind eingeladen, bis 21:00 gemeinsam zu feiern (inklusive offizieller Garderobe).

Meine Chefin erwartet von mir, dass ich dort bin (sie ist derzeit im Urlaub).
"Man" geht da einfach hin.
Ich kann mit vielen Dingen in dieser Firma (die durch die Eigentümerfamilie bestimmt werden) überhaupt nicht leben.
Es käme mir so verlogen vor, ihnen dort indirekt zuzujubeln.

Für mich ist das ein Zugeständnis an meine Freizeit, welches ich nicht machen will. Führe zum Beispiel eine WE-Beziehung und würde den Fraitag-abend opfern müssen.


Benehme ich mich schlecht, weil ich konsequent nicht hingehe?
Wie offen "darf" ich meiner Vorgesetzten Gegenüber werden?


Vielen Dank für Eure Meinungen :lachen:

Rotfuchs
05.09.2006, 12:46
Eine verzwickte Situation. Wenn Du noch länger in der Firma arbeiten möchtest, solltest Du nicht demonstrativ fernbleiben, das könnte indirekte Nachteile mit sich bringen. "Offen" gegenüber der Vorgesetzten wäre ich in diesem Fall lieber nicht.

Ich sehe nur zwei Möglichkeiten:

Entweder Du beißt in den sauren Apfel und gehst hin (Du musst ja nicht laut jubeln :smirksmile: )

oder Du suchst Dir eine glaubhafte Ausrede, warum Du "leider... und es ist ja sooooo schade..." nicht kommen kannst.
Vielleicht kannst Du bereits am Mittwoch oder Donnerstag "krank" werden? Das solltest Du aber nicht tun, wenn Du schon hast durchblicken lassen, dass Du keine Lust hast!

Die wahre Meinung muss man (leider) im Berufsleben auch mal runterschlucken, solange man keine Alternative zu seinem Job hat.

Cariad
05.09.2006, 12:47
"Offen" im Sinn von konstruktiv kritisch darfst du bestimmt sein. Allerdings halte ich ein Firmenjubiläum für die falsche Gelegenheit.

Wenn deine Kritik an der Firma allgemein bekannt ist, wird sich sicher niemand wundern, wenn du nicht erscheinst. Allerdings würde ich es eher als Zeichen der Größe werten, wenn du dann eben doch erscheinst. Nicht, um irgendjemandem zuzujubeln, sondern einfach um menschlichen Respekt zu zeigen, ganz abseits von allem, was im Alltag im Argen liegen mag.

Wenn du deine Kritik bisher nicht entsprechend geäußert hast und weg bleibst nach dem Motto "Ha, jetzt zeige ich's euch!", finde ich das komisch, aber du wirst vermutlich keine negativen Konsequenzen erfahren, da niemand diese Form des Protests versteht. Okay, dann hast du zumindest die Zeit gespart. ;-)

Kurz gesagt: Ich würde hingehen, soviele Shrimps wie möglich verputzen und mich dann gegen acht verdrücken.

Wenn das für dich nicht in Frage kommt, würde ich ganz neutral sagen, dass du zu dieser Feier aufgrund privater Termine nicht kommen kannst. Ein Jubiläum sollte kein Anlass sein, um schmutzige Wäsche zu waschen.

Grüße, Cariad

Inaktiver User
05.09.2006, 13:25
Na ja - ich bin ab Freitag mittag im WE-Urlaub .....*räusper*.
Ich kann also gar nicht hingehen.

Mit meinem Job bin ich so lala zufrieden - plane hier aber mit Sicherheit keine Karriere (ist auch meiner Chefin bekannt).
Alternativen zu dem derzeitigen Job gibt es schon, ich sondiere gerade die Lage und warte auf eine richtig passende Alternative.

Kritik an der Firmenpolitik äussere ich allenfalls privat (da sind meine Chefin und ich auch eigentlich einer Meinung).

Die Veranstaltung ist übrigens so gross, dass es ausser den direkten Kollegen niemandem auffällt, wenn ich nicht da bin.

Mein Fernbleiben ist auch weniger ein aktiver Protest - ich habe einfach keinen Bock, mir das verlogene Gesabber anzuhören und meine Freizeit dafür zu opfern.

Sugarnova
05.09.2006, 17:49
Hallo Gylden,

im Job-Forum gab es einen ähnlichen Strang zu dem Thema, von Leo, glaub ich.

Meine Meinung: Hingehen, vor allem, wenn es "angeordnet" ist. Such dir ein anderes Schlachtfeld aus, aber nicht dieses. Es ist ein Firmenjubiläum, eventuell sind auch andere frustriert und kommen nicht, und dann sieht es halt doof aus. Vielleicht gibt es ja lecker Essen als Einstimmung auf den Urlaub, nette Gespräche mit den Kollegen, die halbwegs nett sind...

Inaktiver User
05.09.2006, 21:53
Danke für den Link zum anderen Strang - aber der Zug "hingehen" ist abgefahren ............Hotel in Frankreich ist gebucht.............

Ich will auch gar keine Schlacht - habe nichts zu gewinnen.
Will nur meine Ruhe und bei Gelegenheit einen neuen Job.
Bin zu vernünftig und zu rational (und auch zu alt) für eine Rebellion.

Meine Chefin ist übrigens die einzige, die es "anordnet" - und auch nur deswegen, weil sonst IHRE Mitarbeiterin fehlt *würg*.
Nette Kollegen gäbe es auf jeden Fall .....die habe ich immer um mich herum.

Gruenekatze
06.09.2006, 10:21
Hmmm, sind wir eventuell in der gleichen Firma?-))) Wir feiern auch am Freitag ab 16:30 bis 21:00. Große Lust habe ich auch nicht, werde mich aber blicken lassen und hoffentlich früh wieder verschwinden.

Gruß von der
Gruenenkatze

Inaktiver User
06.09.2006, 10:24
Hmmm, sind wir eventuell in der gleichen Firma?-))) Wir feiern auch am Freitag ab 16:30 bis 21:00. Große Lust habe ich auch nicht, werde mich aber blicken lassen und hoffentlich früh wieder verschwinden.

Gruß von der
Gruenenkatze
Möglich ist das ;-))................*pscht*, nicht verpetzen.
Möglich ist auch, dass wir uns noch nie begegnet sind und nie begegnen werden :kuss:

Gruenekatze
06.09.2006, 10:34
Wenn es stimmt, ... es gibt ja genug, die da sein werden!-)) Ich wünsche Dir jedenfalls ein schönes Wochenende, dass ich dann ab Freitagabend auch haben werde!

Inaktiver User
06.09.2006, 10:35
@Gruenekatze:
Danke, lieb von Dir.
Gerüchteweise soll es gutes Essen geben ;-))......

Gruenekatze
06.09.2006, 11:00
Um das zu erfahren, muss ich nun in die BriCom ;))) Zum Ausgleich muss ich mir allerdings die Reden anhören, ich denke, ein selbstfinanziertes Essen wäre amüsanter gewesen.

Inaktiver User
11.09.2006, 10:37
Oh, bei euch gilt das als Freizeit, wenn man aufs Firmenjubiläum geht? Bei uns gilts als Arbeitszeit.
Hm. Da musst dann halt abwägen, wie wichtig dir dein Job ist - wenn er dir Spaß macht, auch wenn du dich nicht mit allen Aspekten des Unternehmens identifizieren kannst, dann musst wohl die Zähne zusammenbeißen und hingehn. In dem Falle, einfach positiv denken und freu dich auf den Smalltalk mit den Kollegen, auf Essen+Trinken,... was auch immer.
Einmal ist keinmal - sooft wird kein Jubiläum stattfinden ;-)

Inaktiver User
11.09.2006, 10:38
Oh, hab grad gesehen, das war schon am letzten FR?
Nun, wie ist es ausgegangen? Warst du hin?? :-) *neugierigfrag*

Inaktiver User
11.09.2006, 10:39
Ochjo, bin ich dooooooooooooof, war schon letztes Jahr. Achje, nicht mein Tag heut *rotwerd*

Inaktiver User
11.09.2006, 11:48
@Collondaire:
Es wäre natürlich Freizeit gewesen - ich war nicht da (war in Fromkreisch unterwegs).
Meine Chefin war aber auch kein bischen sauer, oder so.......

Inaktiver User
12.09.2006, 14:02
Boh, Freizeit, dann wär ich vermutlich auch nicht hin :-) Mein Feierabend gehört mir!
Ich wär dann allenfalls wegen meinen Kollegen mitgekommen. :-)

Inaktiver User
12.09.2006, 14:09
Siehst Du - DAS habe ich eben auch gedacht UND ich führe ein WE-Beziehung, wo mein Partner mich derzeit ganz dringend braucht.