PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Einzugstermin - Mietminderung?



TinTin
31.08.2006, 17:01
Hallo,

wir wollten zum 1.9. eine neue Wohnung beziehen, Schlüsselübergabe sollte heute (31.8.) stattfinden. Die Wohnung wurde gerade grundsaniert. Heute habe ich einen Anruf bekommen, dass die Wohnungsübergabe nicht stattfinden kann, da das Parkett noch versiegelt werden muss.

Erst wurde vorgeschlagen, am Samstag nun die Wohnung zu übergeben, dann Sonntag, dann wurde es auf Montag Abend verschoben. Der Umzug muss somit um eine Woche verschoben werden.

Die ersten vier Tage (1.9. bis 4.9. - Übergabe ist ja erst abends) möchte ich nun von der Miete komplett zurückfordern. Kann ich dazu die Miete einfach durch 30 Tage teilen und dann für die vier Tage berechnen?
Kann ich auch einen Mietminderung für Dienstag - Freitag geltend machen, da ich ja jetzt keinen Umzug vornehmen kann und unmöbeliert wohnen muss? Falls ja, wieviel?

In die Wohnung wird eine Küche eingebaut. Zugesichert wurde uns für den Einbau die erste September-Woche. Auch das scheint sich nun zu verzögern. Es wurde eine Behelfsküche angesprochen. Wie lange müssen wir die ertragen?

Danke, TinTin

kate42
31.08.2006, 23:48
Na das ist ja schon morgen. Ziemlich kurzfristige Nachricht des Vermieters und auch ein ziemlicher Klopper.
Wie ist denn Deine Situation? Sitzt Du jetzt quasi auf der Straße oder ist es einfach nur ärgerlich, weil Du jetzt nicht sofort loslegen kannst?
Auf jeden Fall solltest Du dem Vermieter schriftlich anzeigen, dass Du die Miete (Bruttomiete!) für die Zeit die Dir die Wohnung nicht vertragsgemäß zur Verfügung steht, die Miete entsprechend mindern wirst. Die Formel Miete:Tage_Monat halte ich gefühlsmäßig für richtig.
Darüber hinaus hast Du ja noch mehr Schaden: ein Umzugsunternehmen dass u.U. Schadensersatz fordert oder ein Mietwagen, den Du fest gebucht hast? Musst Du aus der alten Wohnung morgen raus und stehen Deine Möbel und Du vielleicht sogar auf die Straße. Da wird Lagermiete fällig und für Dich eine angemessene Unterkunft. Was angemessen ist, ist sicher strittig ... Kurz und gut, Du hast wahrscheinlich über die Miete hinaus noch einen Anspruch auf einen guten Batzen Schadensersatz. Diese Forderungen solltest Du gut mit Rechnungen belegen können.
Bist Du in einem Mieterverein? Dann geh sofort hin und lass' Dich beraten. Oder suche einen Anwalt mit dem Fachgebiet "Mietrecht" auf, das kostet zwar etwas ist aber gut angelegtes Geld. Die Forderungen müssen einwandfrei vorgetragen werden, sonst verlierst Du u.U. Dir zustehendes Geld oder zahlst sogar noch drauf.
:blumengabe: k.

TinTin
01.09.2006, 08:55
Hallo,

ja, das war wirklich sehr kurzfristig, wir hätten uns das auch anders gewünscht. Es ärgert mich, weil ursprünglich sogar davon die Rede war, dass wir vielleicht Mitte August einziehen können. D.h. da war von Vermieterseiter definitiv ausreichend Zeit, um die Wohnung fertig zu bekommen.

Kosten haben keine direkten, da wir bei meinen Eltern die Sachen lagern können. Der Umzug inkl. Transporter wird privat organisiert, da muss ich halt jetzt viel telefonieren. Kann mein Freund seinen längeren Arbeitweg geltend machen? Es geht um 100 km ohne Wohnung vs. 2 km mit, also schon eine ziemliche Strecke.

Innerhalb von wieviel Tagen muss ich die Mietminderung (ist das überhaupt eine in diesem Fall?) anzeigen?

Anwalt können wir uns gerade nicht leisten, da unsere beiden Autos Unfälle hatten und wir vorstrecken mussten bzw. erst auf der Geld der Versicherungen warten müssen.

Ich bin einfach nur genervt, weil in letzter Zeit wirklich alles schief geht :(

Inaktiver User
01.09.2006, 20:48
Hallo,

ja, das war wirklich sehr kurzfristig, wir hätten uns das auch anders gewünscht. Es ärgert mich, weil ursprünglich sogar davon die Rede war, dass wir vielleicht Mitte August einziehen können. D.h. da war von Vermieterseiter definitiv ausreichend Zeit, um die Wohnung fertig zu bekommen.

Kosten haben keine direkten, da wir bei meinen Eltern die Sachen lagern können. Der Umzug inkl. Transporter wird privat organisiert, da muss ich halt jetzt viel telefonieren. Kann mein Freund seinen längeren Arbeitweg geltend machen? Es geht um 100 km ohne Wohnung vs. 2 km mit, also schon eine ziemliche Strecke.

Innerhalb von wieviel Tagen muss ich die Mietminderung (ist das überhaupt eine in diesem Fall?) anzeigen?

Anwalt können wir uns gerade nicht leisten, da unsere beiden Autos Unfälle hatten und wir vorstrecken mussten bzw. erst auf der Geld der Versicherungen warten müssen.

Ich bin einfach nur genervt, weil in letzter Zeit wirklich alles schief geht :(

Für die Tage, an denen ihr die Wohnung nicht nutzen könnt, dürft ihr die Miete um 100 % mindern. Für die nicht nutzbare Küche könntet ihr nach Einzug ebenfalls mindern, den Satz habe ich allerdings gerade nicht zur Hand. Auf jeden Fall müsst ihr den Vermieter anschreiben und ihn in Verzug setzen. Ansonsten dürft ihr nicht mindern.