PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Liebe Frauen, ich brauche Hilfe



tomtomhh
30.08.2006, 22:20
Wie im Titel bereits erwähnt, brauche ich die Hilfe der weiblichen Welt. Ich bin verheiratet und Vater zweier Kinder. Wir sind glücklich und lieben uns. Alles ist perfekt. Fast alles....

Unser Sex beschränkt sich auf seltenen Blümchensex. Die Welt der Erotik ist schier endlos. Hier wartet ein Kosmos von Möglichkeiten, sich zu verwöhnen, sich zu beglücken, auszuprobieren.

Ich habe meine Frau mehrfach gefragt, ob sie nicht irgendwelche Fantasien hat, die sie mir mitteilen möchte. Sie verneinte. Eine Freundin erzählte mir dass sie ihre Fantasien für sich behält um nicht angreifbar zu sein. Ich habe eine ausgeprägte Vorliebe für Dessous. Diese trägt sie nur auf meine Aufforderung hin, wodurch ich mit vorkomme wie ein Depp.

Ich habe schon überlegt fremd zu gehen. Das wäre das Ende unserer Ehe und meiner Familie. Ich könnte das nicht ertragen. Je unbefriedigter ich bin, desto skuriler werden meine Fantasien.

Liebe Frauen: Was würdet Ihr sagen, wenn Euer geliebter plötzlich in Strapsen vor Euch steht?

Ich habe ihr mal von dieser Neigung berichtet. Sie sagte, daß das ihr Bild von mir als Mann nachhaltig mit unbekanntem Resultat negativ beeinflussen würde.

Leider wird dieser Drang mit zunehmendem Grad der Unzufriedenheit immer stärker. Nun liebe Frauen:

Soll ich es riskieren? Mich vor ihr in Strapsen hinstellen und abwarten, was passiert? Ihr sagen, daß ich sie über alles liebe und dies ein Teil meiner Persönlichkeit ist?

Ich würde mich über eine oder mehrere Antworten sehr freuen, da ich mit niemandem darüber reden kann. :-)

Karla-K.
30.08.2006, 23:28
Hallo!!

Ui, das ist wirklich etwas schwierig....
Deine Frau sagte dir ja bereits, das sie dich so nicht sehen möchte. So wie du schreibst denke ich, du solltest es besser lassen. Du kennst deine Frau natürlich besser als wir, vieleicht hast du sie einfach mit deiner Frage überrumpelt und sie würde es doch nach einer Bedenkzeit zulassen, um dir einen Gefallen zu tun und weil sie dich liebt. Aber ich persönlich kann mir nicht vorstellen, das sie Freude daran finden wird. Ich kenne keine Frau der soetwas gefallen würde.
Wenn sie ihre Aussage jedoch ernst meint, solltest du versuchen deine Phantasien nur im Kopf auszuleben. Auch wenns schwer fällt. Fremdgehen ist ganz sicher keine Lösung.
Wenn du sie liebst, akzeptiere ihre Tabus und nimm dich diesbezüglich etwas zurück.
Das sie mit dir nicht über ihre geheimen Phantasien spricht empfinde ich allerdings als Warnsignal. Um nicht angreifbar zu sein?? Mhm... An deiner Stelle würde ich ihr klipp und klar sagen das du ihre Phantasien gerne erfahren würdest und es dir wichtig ist. Vieleicht ist ja auch etwas für dich dabei;-) und es wäre ein passender Ersatz für deine Strapsvorlieben bzw würde dich davon etwas ablenken.

Alles Gute und Viel Glück

Karla

Inaktiver User
31.08.2006, 00:07
TomTom von dieser Neigung hört man schon öfter das ist ja auch OK soweit . Nur aber mal ehrlich wie würde es dich antörnen wenn deine Frau in weissem Feinripp mit seitlichem Eingriff vor dir steht . In einer Beziehung musst du halt auch abwägen Familie Friede Freude Eierkuchen oder eben als Mann in Dessous vor deiner Lady rumrennen . Was ist dir wichtiger ? Alles zusammen geht nicht all Inklusiv gibts nur bei Neckermann . Kompromissbereit sollte man schon sein oder man zieht sein Ding eben durch und bleibt Single beides zusammen geht (fast)nicht .

Thema Blümchensex : Was unternimmst du aktiv um die Situation nach deinen Wünschen positiv zu beeinflußen ? Einfach nur im stillen nachdenken wie versaut es sein könnte bringt nicht viel .

Einfach mal deine ( Ehe ) Festplatte löschen und denken sie sei eine Prinzessin aus einem fernen Land die du einmal haben willst egal was es kostet . Behandle sie entsprechend verwöhne sie mit all deinen Kräften und deinem Charme der beste Champagner die schönsten Rosen die es für Geld zu kaufen gibt sind gerade gut genug . Erdbeeren am Nachttisch sollten nicht fehlen . OK für uns Männer ist das ein Sche... Aufwand den WIR eigentlich überhaupt nicht brauchen um in Stimmung zu kommen aber glaub mir es lohnt sich zu 100 % . Persönlich war ich im Leben selten bis nie so überrascht welche Möglichkeiten sich da nach 18 Jahren noch auftun .

tomtomhh
31.08.2006, 10:42
Hallo Karla, hallo Gallo.

Vielen lieben Dank für Euren einfühlsamen und inspirierenden Kommentar. Nach verborgenen Fantasien meiner Frau zu forschen habe ich aufgegeben. Dabei bin ich wirklich für alles zu haben., Ich würde alles tun um sie glücklich zu machen. Sie könnte sich mir völlig offenbaren wobei ich unabhängig vom Inhalt niemals an ihr zweifeln oder sie als Person /Partnerin in Frage zu stellen würde. Sexuelle Spielarten oder Vorlieben jedweder Art stehen für mich nicht im Kontext zur Persönlichkeit an sich. Wenn wir mal guten Sex hatten und ich mich angenommen und befriedigt fühle sind die Fantasien ganz weit weg. Sexentzug oder die einfache Befriedigung des Dranges zur Entspannung, vielleicht noch im Zusammenhang mit Streß führt bei mir zu ansteigender Intensität meines Bedürfnisses nach mehr.....

Karla hat somit recht, daß erfüllter Sex von "abnormen" Fantasien ablenkt. Dein letzter Absatz, lieber Gallo, scheint wirklich ein Lösungsansatz zu sein. Ich sollte mehr auf meine Frau eingehen. Gas geben. Meine Unzufriedenheit macht mich nun auch nicht zum kommunikativsten Partner. Ich will ihr geben was ich kann. Vielleicht ist nach 10 Jahren auch tatsächlich ein erneutes, intensives kennenlernen vonnöten und möglich. Wer weiß, wohin die Reise geht.

Macho
31.08.2006, 10:57
Gas geben
Ja, Felix ... gib Gas

Macho

Inaktiver User
31.08.2006, 10:59
tomtom....

wichtig ist ein tapetenwechsel...mal andere rollen spielen...keine kinder...schönes ambiente...neue klamotten...den alltag zu hause lassen....schwer ich weiß...viel zu organisieren im vorfeld...aber es lohnt sich...und hat später einen gewissen "nachhall"..und macht lust auf viele spätere "kleine fluchten" zwischendurch...aber ZUSAMMEN !!!!...nicht getrennt ;-)

Love77
31.08.2006, 11:03
Lieber Tom,

ich sags dir ganz ehrlich, wenn mein Schatz, in Strapsen
vor mir stehen würde.

Dann würde ich mich totlachen.... Sorry, ist aber so!!!
:freches grinsen: :freches grinsen:

Da wäre ich alles andere als Geil...

Inaktiver User
31.08.2006, 11:26
Lieber Tom,

ich sags dir ganz ehrlich, wenn mein Schatz, in Strapsen
vor mir stehen würde.

Dann würde ich mich totlachen.... Sorry, ist aber so!!!
:freches grinsen: :freches grinsen:

Da wäre ich alles andere als Geil...

Ich müsste auch lachen. Es würde mich einfach abtörnen.

tomtomhh
31.08.2006, 11:35
Wäre es für Euch einfach nur "nicht geil" oder lächerlich ? Was würdet Ihr sagen, wenn Euer Partner Euch offenbart, daß ihm dies ein dringendes Bedürfnis ist? Ein Teil seiner Persönlichkeit? Vielleicht auch nur als Ventil für irgendwas, aber einfach nicht zu leugnen und nicht mal eben wegzutherapieren. Würdet Ihr um der eigentlich glücklichen Bindung willen über Euren Schatten springen können? Oder gar trennen? ........

tomtomhh
31.08.2006, 11:40
Ich möchte mich nochmal für ALLE Kommentare bedanken. Da ich mit niemandem über dieses Thema reden kann, was schon dadurch zum Problem wird, freue ich mich riesig über JEDE Anregung, Kritik, Zuspruch, Ablehnung. Über alles, was meine Sichtweise bereichert. thx ;-)

Poisoned_apple
31.08.2006, 11:47
Hallo Tom!

Um es mal zusammenzufassen: Deine Frau ist sexuell nicht so aktiv (es sei erstmal dahingestellt, woran das liegt), nicht aufgeschlossen genug, um von ihren eigenen Phantasien zu sprechen, trägt Dessous nur auf Deinen Wunsch hin - und als Gegenreaktion willst DU nun Deine geheimsten Phantasien, die sie ablehnt, leben und selber Dessous tragen? Sorry, aber da sehe ich schwarz für euer Sex- und evtl. Beziehungsleben.

Klingt jetzt etwas lakonisch, und mir ist schon klar, daß Deine Neigung zu Dessous ernstzunehmen ist. Aber sowas kann schon für eine funktionierende Beziehung ein ziemliches Problem sein - ein Heilmittel für eine Krise ist es ganz sicher nicht!

Schöne Grüße,

die Giftfrucht

tomtomhh
31.08.2006, 11:58
Gotcha! ;-)

Love77
31.08.2006, 16:06
Gotcha! ;-)

Wie sollen wir das nun verstehen??

Ich würde es nicht geil und absolut lächerlich finden!! Würde mir
auch die Frage stellen, ist das der richtige Mann?? Ich steh auf Männer und nicht auf Männer die Frauenkleidung tragen... :freches grinsen:

cat
31.08.2006, 16:54
Wäre es für Euch einfach nur "nicht geil" oder lächerlich ? Was würdet Ihr sagen, wenn Euer Partner Euch offenbart, daß ihm dies ein dringendes Bedürfnis ist? Ein Teil seiner Persönlichkeit? Vielleicht auch nur als Ventil für irgendwas, aber einfach nicht zu leugnen und nicht mal eben wegzutherapieren. Würdet Ihr um der eigentlich glücklichen Bindung willen über Euren Schatten springen können? Oder gar trennen? ........
vermutlich würde ich ihn fragen, ob er diesen wunsch schon länger hat, ob es bisher nur in seinem kopf rumspukt und er es noch nie umgesetzt hat oder er es vielleicht früher schon einmal ausprobiert und als lustvoll empfunden hat. ich würde ihm auch ganz ehrlich sagen, dass mich die vorstellung allein erst mal befremdet, weil das 0,0 zu meinen phantasien gehört. ich würde vermutlich auch ein wenig (oder mehr *g*) zeit brauchen, um mich an den gedanken zu gewöhnen und würde ihm vorschlagen es auszuprobieren, wenn er sich darüber im klaren ist, dass mich das möglicherweise kalt lässt oder sich als - für meine lust auf ihn - kontraproduktiv erweisen könnte.
wenn ich dann allerdings feststelle, das mir das im gegensatz zu ihm überhaupt nix gibt, würde ich ihm das auch sagen und nicht 'über meinen schatten' springen und es ihm zuliebe mitmachen.

Katie66
31.08.2006, 17:34
Oh Gott,

ich kann nur von mir ausgehen: Lass es sein, wenn mein Liebster mit Strapsen vor mir stehen würde, ich würde einen Lachanfall bekommen und hätte NIE WIEDER irgendeinen Respekt vor ihm. Ich könnte ihn nie nie wieder als Mann sehen, nur noch als Witzfigur.

Es gibt nur einen Mann, der annähernd tolerierbar ist in Strapsen und das ist der Typi aus der Rocky Horror Pickture Show, obwohl ich zugeben muss, dass auch das für mich absolut gewöhnungsbedürftig ist.

Aber wie gesagt, ist meine persönliche Meinung, es mag Frauen geben, die das geil finden, oder auch tolerieren, ich würde es niemals können. Bei mir würde diese Eigenschaft an einem Mann auch das Ende der Beziehung bedeuten. Ich mag einen MANN und keine Frau!
lg
Katie

Inaktiver User
31.08.2006, 17:39
tomtomhh,

sind das zwei oder ein Thema.

Mit den Strapsen - das ist keine gute Idee, wenn sie das nicht möchte. Das finde ich auch.

Aber gibt es nicht andere Möglichkeiten, wie Ihr den Sex aufpappen könntet, so dass es Euch beiden gefällt? Zumindest als langsame Entwicklung?

Gruß, Leonie

Love77
31.08.2006, 18:24
katie66, ganz genau so seh ich das auch, ich würde absolut den respekt verlieren...:krone auf:

Macho
31.08.2006, 18:29
Es gibt nur einen Mann, der annähernd tolerierbar ist in Strapsen und das ist der Typi aus der Rocky Horror Pickture Show
Pech für Dich, Katie, der ist schon gestorben ...

Macho

Poisoned_apple
31.08.2006, 18:38
Ich finde die Reaktionen hier ziemlich harsch...
In der jetzigen Situation fände ich es wie gesagt auch nicht ratsam, wenn Tom seine Frau jetzt mit seiner Vorliebe in realitas konfrontierte - aber sich allgemein so negativ darüber zu äußern, empfinde ich als etwas verletzend... Klar, Tom hat nach persönlichen Ansichten gefragt, aber etwas wenig tolerant kommen manche Postings schon rüber. Es gibt nicht so wenige Männer, die auf Dessous stehen - auch an sich, nicht nur an ihren Frauen.

Gruß PA

Katie66
31.08.2006, 18:45
Hi Macho,
ich würde das nicht als Pech bezeichnen. Vielleicht hab ich mich zu sanft ausgedrückt: ich finde Männer in Strapsen in jeder Situation lächerlich, auch in der Rocky Horror Picture Show, mag auch das Musical nicht, aber einige Lieder sind ok ;-).

@PA
Du hast recht, die Reaktion ist ziemlich harsch.

Tomtomhh sollte sich vielleicht mal zu seiner Transsexuellen Seite äußern, darüber kann man reden ist auch ein anderes Thema.

Ich kenne jemanden persönlich, der dieses "Problem" hat und es ist nicht einfach, ich würde niemals jemanden verurteilen, aber Tomtohmhh hat uns gefragt, wie wir Frauen darauf reagieren würden, wenn unser Partner in Strapsen vor uns stehen würde und das ist ein anderes Thema.
lg
Katie

Poisoned_apple
31.08.2006, 18:49
Crossdressing hat nicht zwangsläufig was mit Transsexualität zu tun. Fällt in den großen Bereich des Transgender, heutzutage auch gerne Queer(studies) genannt. Nur so der Vollständigkeit halber... *Klugscheiß-Modus off*

Tabea
31.08.2006, 19:30
Pech für Dich, Katie, der ist schon gestorben ...

Macho
Timothy James Curry (http://de.wikipedia.org/wiki/Tim_Curry)erfreut sich zum Glück bester Gesundheit!

Und meinen Mann in Strapsen?
Never ever!

Tabea

Inaktiver User
31.08.2006, 20:30
Liebe Frauen: Was würdet Ihr sagen, wenn Euer geliebter plötzlich in Strapsen vor Euch steht?

"Plötzlich" ist ganz schlecht. Was ich mir persönlich aber gut vorstellen kann: daß ich meinen Freund mal mit Dessous und Strapsen anziehe, Lackröckchen inklusive. Das Ganze würde ich aber nicht "sexuell" gestalten, sondern eher spielerisch - so wie man früher halt seine Porzellanpuppen angezogen hat. ;-) Ob es mich erregen würde, weiß ich nicht, aber es würde mich interessieren, wie er aussähe. Mein Partner hat nämlich eine sehr gute Figur und tolle schlanke Beine, da würden Nylons schon passen.

Dir würde ich raten, die "Verkleidung" außerhalb einer sexuellen Situation erst mal zu testen: z.B. Ihr geht gemeinsam Dessous für sie kaufen und zuhause bestehst Du dann darauf, sie auch mal anzuprobieren ... als "Spiel" eben, ohne sexuelle Andeutung. Und dann ziehst Du die Dessous wieder aus. Danach widmet Ihr Euch der Hausarbeit oder - falls die Stimmung günstig ist - dem Sex.

BTW: Frank'N Furter fand ich ziemlich gut. :-)

Inaktiver User
01.09.2006, 00:39
lieber tom,

wenn mein schatz ... dann würde mich nur der schreck oder die erschütterung davon abhalten, vor lachen von der teppichkante zu stürzen.

das mag nun jemand hart und grantig finden aber was solls, es ist, wie es ist und anderes zu behaupten, wäre glatt gelogen.

ich kann nur aus persönlicher und damit höchst subjektiver sicht raten: lass es!

liebe und aufmunternde grüße
lissie70

Luzie
01.09.2006, 00:49
Timothy James Curry (http://de.wikipedia.org/wiki/Tim_Curry)erfreut sich zum Glück bester Gesundheit!

Und meinen Mann in Strapsen?
Never ever!

Tabea

....boahhhh, rocky horror picture show...:musiker:

...obergeil.....

Diplomat
01.09.2006, 10:08
Ach liebe Damen,

warum seit ihr so intolerant. Irgendwie finde ich es doch gut, eigentlich bewundernswert, wenn ein Mensch eine Leidenschaft hat, und den Mut dazu auch zu stehen. Auch wenn es erstmal lächerlich wirkt, wenn man sich vom Lachen beruhigt hat, kann man es dann nicht akzeptieren? Muß der Mann immer als würdevolles überlegenes Wesen auf dem Sockel stehen?

Wenn meine Angetraute ihre Leidenschaft für Feinrippunterhosen mit seitlichem Eingriff entdecken würde, würde ich sicher auch erstmal lachen, aber mich dann freuen, dass sie überhaupt eine Leidenschaft hat...

Inaktiver User
01.09.2006, 10:14
Wenn meine Angetraute ihre Leidenschaft für Feinrippunterhosen mit seitlichem Eingriff entdecken würde, würde ich sicher auch erstmal lachen, aber mich dann freuen, dass sie überhaupt eine Leidenschaft hat...

Heißt das, sie hat sonst keine? :zahnschmerzen:

tomtomhh
01.09.2006, 11:45
Ich mal wieder. Diesmal mit nem ziemlich langen Thread ;-): Ich hätte nicht gedacht, daß sich sooo viele dieses Themas annehmen. (freu).

Besonders gefreut haben mich folgende Threads: Poisoned Apple mit Ihrer Gabe zur Abstraktion, Diplomatie und Taktgefühl. (Du hattest Recht, daß die Kommentare teilweise etwas harsch sind. Aber das ist die Realität. Ich wollte es nicht anders. Das ist echt. Schließlich wollte ich wissen, wie die Leute denn so reagieren würden)

Love 77: Hart aber herzlich. Ich wollte ehrliche Meinungen.

Cat: Ich bin von Deiner Toleranz und Deinem Taktgefühl beeindruckt.

Katie 66: Knallhart. Dieser Text könnte im schlimmsten Fall auch von meiner Frau kommen. Thx. Ich bin übrigens in keiner Weise ts. Bin durch und durch Mann. Das Gefühl von Seide auf der Haut und der Hauch des Verbotenen sind doch sehr reizvoll.

Leonie 60: Tolle Herangehensweise......;-) Danke für den Tip

Kassandra 13: Ein Traum. Wo wären all die Probleme? ;-)))

Lissie 70: ;-)

Diplomat: : Das mußte mal gesagt werden. Strike.

Zusammenfassend möchte ich mich bei allen bedanken. Ihr habt mir wiklich sehr geholfen. Ich sehe einiges in einem etwas korrigierten Licht. Abstrakt betrachtet handelt es sich bei meiner Neigung um ein Stück Stoff. Nicht mehr, nicht weniger.
Erwartungsgemäß liegt die Quote der Frauen so ca. (Ablehnen / Akzeptieren / Jubilieren) bei 90/10/0 %.

Da hier nur Leute unterwegs sind, die in puncto Sexualität kommunikativ und interessiert sind, liegt der wirkliche Schnitt wahrscheinlich bei 98/2/0. Spaß beiseite.

Ein Outing scheint mir, insbesondere mit einem gewissen Überraschungseffekt, zu gefährlich. Bei einer Reaktion ála Love 77 könnte ich mich scheiden lassen.

Ich habe dank Eurer Hilfe den Entschluß gefasst, mich zurückzunehmen und in erster Linie um meine Frau und deren Wünsche intensiver zu bemühen. Vielleicht finden wir einen Weg, unser Sexualleben überhaupt interessanter und freier zu gestalten.

Sollte das nicht möglich sein steht die Zukunft unserer Beziehung eh in den Sternen. Sollte es uns jedoch gelingen und wir beide zu einem befriedigenden, freien, lust- und humorvollerenn Sexualleben finden, so wäre das ein Traum. Sollten mich dann noch unerfüllte Fantasien plagen, so wäre dann wenigstens die Basis für ein offenes Gespräch eine andere als heute.

VIELEN DANK NOCH MAL AN ALLE!!!

(Ich verfolge den Thread natürlich weiter. Bin immer noch gespannt,-)

Liebe Grüße, Tom

Tabea
01.09.2006, 11:58
Das Gefühl von Seide auf der Haut und der Hauch des Verbotenen sind doch sehr reizvoll.


Naja, DARAN kann man doch arbeiten! Gibt ja vielleicht einen kgN! (kleinsten gemeinsamen Nenner)

Ich sage (mal wieder): ein Seidentuch zwischen Euch kann wahre Wunder wirken - decke Deine Frau damit zu und lass Deiner Phantasie freien Lauf...

Viel Spaß!
Tabea

cat
01.09.2006, 12:03
na, ich kenne und liebe meinen kerl schon ziemlich lange, da wäre (bzw. ist ) er mir so viel toleranz und taktgefühl wert. ich würde allerdings nicht behaupten wollen, dass das alles locker-flockig vor sich ginge. das wäre für mich auch erst mal eine offenbarung, nach der ich mich und meine gefühle dazu ne weile sortieren müsste.

Inaktiver User
01.09.2006, 12:07
Lieber Tom,

ich sags dir ganz ehrlich, wenn mein Schatz, in Strapsen
vor mir stehen würde.

Dann würde ich mich totlachen.... Sorry, ist aber so!!!
:freches grinsen: :freches grinsen:

Da wäre ich alles andere als Geil...


Dem schliesse ich mich an...sorry..
aber ich lache eigentlich für mein Leben gern
und mein Mann lacht dann auch immer mit
Und - bei uns ist Lachen geil! *gggg*

Wär ein Versuch wert
L.G.

Unicorn4
01.09.2006, 12:14
Lieber Tomtomhh,

dein Entschluß in allen Ehren und wahrhaft löblich ist er auch. ABER ... Ihr führt doch eine Partnerschaft, oder? Daher gib dich bitte nicht nur der Fürsorge für deine Frau hin. Auch sie könnte sich genauso gut Gedanken machen, wie sie dir ein Stück entgegenkommt ... Finde ich.

Und was die Strapse betrifft. Nur weil du mal etwas auf der Haut fühlen möchtest, was viele Männer an ihren Frauen so lieben, bist und bleibst du ein Mann. UND ... Nein, nicht jede Frau lacht darüber ... UND ... Es kann sehr wohl mal mit in den Alltag einfließen (und auch in die Sexualität).

Wie wärs, wenn du dir diesen Wunsch erstmal ganz für dich alleine erfüllst? Und bei gefallen auch öfter, so wie der Wunsch in dir wächst. Und vielleicht wird deine Frau irgendwann einmal neugierig, was du denn da für Sachen trägst. Nicht schocken und überfahren sondern vielleicht bei passender Gelegenheit mal ein Wort darüber mit einfließen lassen.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende wünscht das Unicorn4

tomtomhh
02.09.2006, 12:20
Hallo Unicorn,
das ist eine schöne Herangehensweise und ich wünschte mir, daß meine Frau ähnlich einfühlsam wäre. Da ich aber hier doch überwiegend ablehnende Kommentare gehört habe trau ich mich dann doch nicht.....;-)

Soda
02.09.2006, 19:01
und was machst du nun damit?


Leider wird dieser Drang mit zunehmendem Grad der Unzufriedenheit immer stärker.

Diplomat
03.09.2006, 13:22
Wenn meine Angetraute ihre Leidenschaft für Feinrippunterhosen mit seitlichem Eingriff entdecken würde, würde ich sicher auch erstmal lachen, aber mich dann freuen, dass sie überhaupt eine Leidenschaft hat.

Heißt das, sie hat sonst keine? :zahnschmerzen:

Naja, vielleicht die, den Sex genau nach Schema F zu zelebrieren ...

Aber ansonsten lehnt sie Leidenschaft explizit ab. Wenn ich sage, sie soll sich doch was wünschen, ist fast empört. Sie ist vollkommen zufrieden, will nichts und versteht nicht, warum ich damit nicht zufrieden bin ...

Lilienne
03.09.2006, 16:43
Also ich würde auf jeden Fall davon abraten sie mit der Straps-Nummer zu überfallen. Es gibt einen Unterschied zwischen Phantasien als Kopfkino und denen die man gemeinsam mit seinem Partner ausleben will. Wenn du mit ihr zusammenbleiben möchtest solltest du sie aber einweihen, sie muß ja auch die Chance habe irgendwie damit umzugehen. professionelle Therapeuten geben da ja immer den Rat es erst mal beim erzählen der Phantasien zu lassen.
Grundsätzlich ist es wohl so daß wir den Partner mit seinen Neigungen akzeptieren müssen, und wenn dir diese Neigung zum erfüllten Sexualleben wichtig ist mußt du sie einweihen. Aber vorsichtig, sanft, meißtens reagiert man eben erst mal schockiert wenn man von einer bisher unbekannten Seite des Partners erfährt.

Lachattenoire
03.09.2006, 21:05
hm:knatsch: lilienne, das seh ich anders.
so wie ich tomtomhh verstanden habe, steht das sexualleben der beiden ohnehin auf wackligen füßen, blümchensex. klingt für mich nach langeweile pur und sex nach schema x, also wenig erotik. tomtomhh korrigier mich, wenn ich das falsch interpretiere.

ich weiß nicht, ob das schon immer so bei euch war tomtomhh, aber wenn, dann hat euer sexleben eine absolute schieflage, die es als allerstes zu beseitigen gilt. ich glaube- gehe dabei natürlich von mir aus, eben rein subjektiv- dass besondere wünsche, insbesondere dieser, schon sanft angebracht werden müssen. in einer vertrauten und innigen situation (wobei ich mit innig nicht unbedingt in sexueller hinsicht meine) aber eben nicht, wenn deine frau ohnehin schon ein eher geströrtes - oder nenn es verkrampftes- verhältnis zur sexualität, zum fallenlassen, zum fantasie ausleben hat. in diesem falle wäre das für mich den zweiten vor dem ersten schritt tun.


lachattenoire

tomtomhh
05.09.2006, 06:23
Hallo Lachattenoire, Du hast vollkommen Recht. Sie hat zwar kein gestörtes Verhältnis zur Sexualität, jedoch offensichtlich kein ausgeprägtes Bedürfnis nach Erotik. Die Situation ähnelt der von Diplomat.

Der Sex beschränkt sich auf die "Vorabbefriedigung" ihrerseits mit anschließendem Koitus. Das ist immer schön! Ohne Zewifel. Aber es gibt so verdammt viel mehr. Sich erregen. Sich auf die Palme bringen. Man kann sich auch anders bis zum verrückt werden geniessen. Das reine "poppen" (sorry) ist schön, aber an und für sich nicht als Sexualleben zu bezeichnen. Weitergehende Aktivitäten meinerseits, in Form eines ausgedehnteren Vorspiels beispielsweise, stößt zwar auf wohlwollende Zustimmung, hängt jedoch ausschließlich von meiner Aktivität ab.

Ich muß jetzt los und habe noch einiges zu sagen... heute Abend.

Inaktiver User
07.09.2006, 11:13
Hallo Tomtom,

ein Ex-Lover von mir öffnete mir irgendwann einmal in Corsage und Strapsen, Strümpfen und High-Heels die Tür. Ich, obwohl völlig vorurteilsfrei, war doch etwas bestürzt. Ich meine, ICH bin eine heterosexuelle Frau und habe nicht die Neigung mit einem Mann Sex zu haben, der sich mir als Frau präsentiert.
Es macht Dich an, in solchen Klamotten herum zu laufen? OK. Vielleicht gibt es irgendwo "Gleichgesinnte", oder Du machst Dir allein den Spaß.
Ich würde allerdings vermeiden, irgendeinen Druck auf Deine Frau aus zu üben, denn nachher habt ihr womöglich nicht einmal mehr "Blümchensex"...

Grüße
Carminiaa

Inaktiver User
08.09.2006, 11:04
lieber tomtom..

aller liebst tomtom!!!!!!!!

wo ist denn dein problem?????

welche erotische beschreibungen möchtest du von uns hören??

leo

tomtomhh
12.09.2006, 10:03
Vielleicht möchte ich hören, daß wir auf einer Blumenwiese liegen, uns in die Augen schauen und öffnen. Über Alles reden, was wir nie jemandem erzählt haben oder uns eigentlich nie zu äußern gewagt haben. Berührung tabu. Wiedersehen tabu. Tabus tabu.

Inaktiver User
12.09.2006, 10:16
...du vermisst jemanden sehr....

leo

tomtomhh
12.09.2006, 13:20
jap

isolde67
12.09.2006, 14:55
Nicht böse sein lieber Tom, aber ich würde mich auch nur bestenfalls totlachen, mich sicherlich nicht angetörnt fühlen, würde ich meinen Freund in diesen Aufzug sehen...

Letztendlich solltest Du die Meinung Deiner Freundin respektieren vielleicht kannst Du Dich von dieser Fantasie ja auch wieder lösen. Möglicherweise gibt es Rollenspiele/Varianten die Euch beiden gefallen

Viel Glück, Isolde

Inaktiver User
12.09.2006, 15:18
jap

ist aber nicht deine frau,die du vermisst,stimmt´s??

leo

tomtomhh
12.09.2006, 17:52
doch. durchaus. ich liebe sie über alles und vermisse sie unendlich.
ich vermisse sie, etwas, jemanden.. bleibt sich gleich. denke aber, daß es kaum zu diesem thread passt.;-)

Inaktiver User
12.09.2006, 18:34
doch. durchaus. ich liebe sie über alles und vermisse sie unendlich.
ich vermisse sie, etwas, jemanden.. bleibt sich gleich. denke aber, daß es kaum zu diesem thread passt.;-)

du vermisst etwas aber nicht unbedingt, dass du frauen dessous tragen willst..
sondern viel mehr sie und den sex und geborgenheit?

leo

Chrissiebabe234
12.09.2006, 18:47
doch. durchaus. ich liebe sie über alles und vermisse sie unendlich.
ich vermisse sie, etwas, jemanden.. bleibt sich gleich. denke aber, daß es kaum zu diesem thread passt.;-)

auch wenn's nicht passt, wichtig wär's wohl schon...

um ehrlich zu sein, ist das bild meines liebsten in strapsen eine phantasie, die mir noch nie in den sinn gekommen ist.

jedoch kann ich nicht sagen, was ich empfände, denn ich habe es noch nicht ausprobiert.

ich könnte allerdings nicht damit umgehen, wenn diese vorliebe ausweiten wollte.

tomtomhh
12.09.2006, 18:53
warm. ganz warm... aber.. dieser thread.. ich habe von den werten teilnehmern viele anregungen und einen einblick in die durchschnittliche sichtweise der weiblichen welt zu diesem thema erhalten (inkl. interessanter varianten). das hat mir sehr geholfen. (thx an alle). des pudels kern liegt woanders. (warm, ganz warm...;-)

tomtomhh
12.09.2006, 18:54
Leomie: warm. ganz warm... aber.. dieser thread.. ich habe von den werten teilnehmern viele anregungen und einen einblick in die durchschnittliche sichtweise der weiblichen welt zu diesem thema erhalten (inkl. interessanter varianten). das hat mir sehr geholfen. (thx an alle). des pudels kern liegt woanders. (warm, ganz warm...;-)

Inaktiver User
12.09.2006, 18:56
so..so..
wir spielen hier das spiel..kalt..kalt..warm..warm..

und wahrscheinlich sitzt du hinter deinem pc und lachst dich kaputt..???

ich füchte lieber tom..dass ich dir den wind von segel genommen habe, dass du nicht auf deine kosten gekommen bist...

viele grüsse und beste grüsse...
kalt..kalt..kalt.
leo

tomtomhh
12.09.2006, 19:23
Leomie : keine spielchen, kein wind, kein anders bier. hätt gern mit dir geredet, aber nicht in diesem thread. weil es wichtig ist. wollte dich aber nicht plump anschreiben sondern dachte du kämst von selbst drauf. das war gaaanz kalt. du kamst mir mit deinen äußerungen nah. das ist ein teil des pudels kern....;-(

Cruella
13.09.2006, 10:59
lieber Tom ,

Ich wollte gerade einen Strang mit genau diesem Thema eröffnen als ich diesen hier fand. ;-)

Ich bin in einer ähnlichen Situation seit ganz kurzem nämlich genau gesagt gestern weiß ich das mein Partner genau so einen Fetisch hat wie Du, tja geahnt hab ich es schon länger er tat es aber immer mehr scherzhaft ab.

Und ich glaube genau das war auch die richtige vorgehensweise um mich darauf vorzubereiten, ich hab lange gezweifelt:

Mag er Damendessous tragen oder nicht? War mir nie sicher hab oft versucht für mich zu überlegen wie werde ich reagieren, ist er dann kein Mann mehr für mich, könnte es mir gefallen, sieht es so lächerlich aus das ich dann lachen muss?

Und gestern hat er sich dann geoutet ich hab ihn das erste Mal in Dessous gesehen und ich muss sagen es war ok, hätte mir vorher niemals vorstellen können Sex mit einem Mann in Strapsen zu haben, ich bin eigentlich eher konservativ erzogen habe aber Toleranz gelernt und was mich nicht abstösst das ist ok

Man muss in einer Partnerschaft auch auf die Wünsche des anderen eingehen, und wie schon geschrieben was mich nicht abstösst mach ich mit, gut ich könnte nicht behaupten das ich erregter war wie sonst als er so vor mir stand aber ich war erregt und nicht abgeregt wir hatten guten Sex und ich kam auch auf meine Kosten So What?

Versuche erst mal Euer Sexualleben auf ein gutes Level zu bringen und rede ab und zu über Strapse und String, wie sie das fände, mach es doch auch wie mein Partner erst mal so das Du es etwas locker rüberbringst, vielleicht zusammen mit ihr drüber schmunzelst und irgendwann sagst Du dann das Du es gern mal versuchen würdest.

Auf keinen Fall mit der Tür ins Haus fallen, denn wenn mein Partner irgendwann völlig unvorbereitet so vor mir gestanden wäre hätte ich auch ganz sicher sofort die Flucht ergriffen.

Man fürchtet oft was man nicht kennt, man hat so seine Vorstellungen wie was zu laufen hat und da auszubrechen das geht nicht indem man vor die vollendeten Tatsachen gestellt wird, es braucht eine langsame Vorbereitung.

Ich drück Dir die Daumen das es irgendwann gut ist.

PS: ich liebe meinen Partner nicht weniger seit Gestern, eher ist es so das es noch mehr verbindet wir haben ein Geheimniss und was sich bei uns im Schlafzimmer abspielt geht Niemanden etwas an, das ändert nichts an der Rollenverteilung im Alltag ;-)

tomtomhh
13.09.2006, 12:22
Cruella: Ich könnte vor Neid erblassen. Ich freue mich für Euch, daß Ihr so miteinander umgehen könnt und Eure Beziehung von Toleranz und Vertrauen geprägt ist. In einem anderen Thread hast Du geschrieben, daß Dein Mann Profile in Kontaktbörsen hat und Bilder von sich veröffentlicht hat. Diese seine Suche nach Kontakten, die seine Neigungen akzeptieren, hat nun ein Ende. Pflegt Euer gemeinsames "Geheimnis" und seine Suche ist vorbei. Du ahnst wahrscheinlich gar nicht, was für eine Last Du mit Deiner tollen Reaktion von ihm genommen hast. Alles Gute ;-)

An alle anderen Frauen, die damit nicht leben könnten: Ist es denn wirklich so schlimm? Etwas Stoff, ein Gefühl auf der Haut? Frauen tragen Cowboystiefel, schlafen im Schlabbershirt, tragen Sakkos und Anzüge. Der Mann aber möge bitte auf seinem Sockel der Maskulinität verbleiben, solange er nicht grad seine Hemden bügelt, seine Hosen näht, in der Küche steht und auf die Zwerge aufpaßt. Die Zeiten der klassischen Rollenverteilung sind doch längst vorbei. Wir leben und organisieren unser Leben gemeinsam. Manchmal beschleicht mich jedoch das Gefühl, daß wir Männer es gar nicht so einfach haben. Ein bisschen Macho darfs schon sein. Aber bitte nicht zu viel. Sensibilität ist auch schön. Aber doch bitte kein Weichei. Der häusliche Jäger eben, je nach Bedarf. Das ist jetzt wirklich überspitzt gesagt. Aber manchmal ärgere ich mich etwas über die Erwartungen an die Männer.

VanDyck
13.09.2006, 13:00
... Ich habe eine ausgeprägte Vorliebe für Dessous. Diese trägt sie nur auf meine Aufforderung hin, wodurch ich mit vorkomme wie ein Depp.
...
Liebe Frauen: Was würdet Ihr sagen, wenn Euer geliebter plötzlich in Strapsen vor Euch steht?

Ich habe ihr mal von dieser Neigung berichtet. Sie sagte, daß das ihr Bild von mir als Mann nachhaltig mit unbekanntem Resultat negativ beeinflussen würde.

Leider wird dieser Drang mit zunehmendem Grad der Unzufriedenheit immer stärker ... Sofern ich es also richtig verstanden habe, stehst du (auch) darauf, wenn deine Frau Strapse trägt.

Daher meine Frage an dich: Würde dein Wunsch, Strapse zu tragen, in der Intensität nachlassen, sofern deine Frau ausreichend häufig ('häufig' aus deiner Sicht natürlich) Strapse trägen würde?

Oder anders herum: Hat dein Wunsch, diese Dessous zu tragen mglw. auch! damit zu tun, dass deine Frau (zu) selten Stapse etc. trägt, bzw. dies nicht häufig genug aus eigenem Antrieb tut?

VanDyck

tomtomhh
13.09.2006, 13:28
VanDyck: Exakt. Die Neigung ist grundsätzlich vorhanden, jedoch eher "aushaltbar" als Phantasie latent.

Wenn wir guten Sex hatten und ich das gefühl habe, daß meine Bedürfnisse befriedigt sind, tritt die Phantasie in den Hintergrund. In Phasen der Enthaltsamkeit oder dem Ausbleiben jeglicher Spielarten oder Bereicherungen kommt der Drang hoch und wird zum Trieb. Das kann dann schon so weit gehen, daß ich kaum an etwas anderes denke, mit dem Gedanken daran einschlafe und aufwache.

tom

VanDyck
13.09.2006, 15:04
WENN!!! man also davon ausgehen kann (so schien es in deinen Beiträgen hindurch), dass deine Wünsche an deine Frau noch niemals von ihr in der Gänze befriedigt wurden, so könnte man ja die Möglichkeit erörtern, inwiefern deine Neigung/Phantasie - nämlich SELBST Strapse zu tragen - überhaupt nie entstanden wäre.

Oder nochmal andersherum: Wäre SIE in der Vergangenheit häufig genug entsprechend aufgetreten, dann gäbe es deine 'Eigenphantasie' heute gar nicht.

Humpf ... ?!?!?

VanDyck

tomtomhh
13.09.2006, 15:36
VanDyck: mmpff. im prinzip liegst du richtig und hast mich audf einen neuen gedanken gebracht. in meiner jugend tauchte diese neigung plötzlich für ca. 1 Jahr auf. (kriegszustand / scheidung etc..) . mit 20 ca. hatte ich eine sehr schwierige beziehung zu einer frau. da regten sich diese phantasien wieder. mit beendigung der beziehung waren auch meine phantasien gänzlich verschwunden. als ich meine heutige frau kennengelernt habe kamen diese neigungen wie auf schlag zurück.

ich habe mittlerweile durch andere erfahren, daß man so etwas nicht mal eben wegtherapieren kann. (wobei ich mich frage, wieso ich etwas "wegmachen lassen muß" was mir gefällt???)

es gibt nun durchaus, wenn auch nur vage, parallelen zwischen diesen beiden beziehungen. da meine neigungen ausschließlich während dieser beziehungen auftraten/auftreten liegt wohl der schlüssel für die sache in der analyse / dem vergleich der beziehungen um herauszufinden, welche situation oder welche form von (inneren) konflikten der auslöser für mein verhalten ist. urgs... vielversprechender gedanke. lieber wäre mir allerdings poppen in strapsen. macht mehr spaß! ;-)
tom

Chrissiebabe234
14.09.2006, 16:17
An alle anderen Frauen, die damit nicht leben könnten: Ist es denn wirklich so schlimm? Etwas Stoff, ein Gefühl auf der Haut? Frauen tragen Cowboystiefel, schlafen im Schlabbershirt, tragen Sakkos und Anzüge. Der Mann aber möge bitte auf seinem Sockel der Maskulinität verbleiben, solange er nicht grad seine Hemden bügelt, seine Hosen näht, in der Küche steht und auf die Zwerge aufpaßt. Die Zeiten der klassischen Rollenverteilung sind doch längst vorbei. Wir leben und organisieren unser Leben gemeinsam. Manchmal beschleicht mich jedoch das Gefühl, daß wir Männer es gar nicht so einfach haben. Ein bisschen Macho darfs schon sein. Aber bitte nicht zu viel. Sensibilität ist auch schön. Aber doch bitte kein Weichei. Der häusliche Jäger eben, je nach Bedarf. Das ist jetzt wirklich überspitzt gesagt. Aber manchmal ärgere ich mich etwas über die Erwartungen an die Männer.

ehrlich gesagt poppe ich auch gerne in strapsen und kann nachvollziehen, dass es dir gefällt.

andererseits bin ich auch heterosexuell und ja - mein liebster darf ruhig etwas übertrieben männlicher sein. da verwundert es, wenn er dessous trägt. die will ich doch tragen...

tomtomhh
14.09.2006, 17:08
;-)

tomtomhh
16.09.2006, 13:16
hi, bin feddisch. worstcase!

ich habe mir ein herz gefaßt und mit meiner frau über mein problem gesprochen. ich habe ihr geschildert, daß ich in keinster weise homo oder tunte bin und lediglich ein faible für wäsche habe. auch, daß dieser faible schon als trieb zu bezeichnen ist und mir durch nichterfüllung mentale probleme bereitet.

sie hat insofern gut reagiert, als dass sie mich nicht als perversen bezeichnet hat.

sie hat aber klargestellt, dass sie das nicht miterleben möchte und sie mich andernfalls nicht mehr als mann akzeptieren könne.

nun steh ich da ich armer tor und bin so schlau als wie zuvor.

Alternative1: ich werd wahnsinnig
a2: ich trenne mich
a3: ich geh fremd.

1&2 sind inakzeptabel. bleibt nur gaga werden. aber das macht krank. beste basis für psychosomatisch bedingte erkrankungen aller art.

fuck!

tomtomhh
17.09.2006, 10:32
erstens kommts schlimmer und zweitens als man denkt. jetzt haben wir den salat und ein ernsthaftes problem. hätte ich bloß meine fresse gehalten und getan was tausende andere männer tun, die nicht auf ihre kosten kommen.

Lachattenoire
17.09.2006, 11:00
halt! halt! halt!

nu isses passiert und im nachhinein ist man immer schlauer.
jetzt zu denken, zu sagen; ach hätte ich, ist müßig.
jetzt ist schadensbegrenzung angesagt.
wenn deine frau nicht gleich reißaus genommen hat, scheint ihr ja an euerer beziehung was zu liegen. möglicherweise kannst du jetzt deine wünsche relativieren, weil ihr im gespräch seid. schlag ihr vor, sie soll eben all das tragen, sexy dessous, strapse, kaufe mit ihr zusammen ein.
wäre das ein anfang?
setzt euch zusammen, überlegt, schreibt auf, wie auch immer, was die basis eurer beziehung ist, was euch zusammen hält. jeder für sich und dann drüber reden.
gewohnheit oder doch mehr?

sprecht eure wünsche aus, zeig ihr, dass du so nicht weiter leben kannst/willst.
geht es ihr vielleicht genauso?
hat sie andere vorstellungen?
welche?

welche bedürfnisse hast du? hat sie?
bedürfnisse sind da, die kann man nicht wegreden, aber man kann versuchen sich anzunähern.
gut, bei manchen dingen geht es absolut nicht, dann heißt es wieder:reden.

tom, reden, reden, reden

kopf hoch

lachattenoire

Inaktiver User
17.09.2006, 11:04
hätte ich bloß meine fresse gehalten und getan was tausende andere männer tun, die nicht auf ihre kosten kommen.

... dann hättest du vielleicht ein paar schöne Monate gehabt, aber dir noch zusätzliche Probleme aufgehalst!

Warte doch erst einmal ab. Ich kann deine Frau verstehen. Sie wird mit deiner Vorliebe konfrontiert, die ja nun mal, Toleranz hin, Toleranz her, nicht so wirklich in das gängige Bild vom Mann passt. Dass sie da erst mal gelinde erschrickt und sich ablehnend verhält, ist in meinen Augen ganz normal.

Ich denke, es ist gut, dass du dich ihr geöffnet hast. Dadurch ist erst mal Druck von dir genommen und dadurch könnt ihr in einen Dialog eintreten. Und der ist für dich wichtig. Mach dir keinen Stress, mal dir nicht aus, was nun alles passieren wird, such immer wieder das Gespräch. Es ist doch gar nicht ausgeschlossen, dass sie eines Tages zu einer gewissen Akzeptanz finden wird. Und wenn nicht, dann findet ihr vielleicht eine wie auch immer geartete Vereinbarung, die dir erlaubt, deine Wünsche auszuleben. Wünsche ich dir!

Caramon
17.09.2006, 11:12
... Ich denke, es ist gut, dass du dich ihr geöffnet hast. Dadurch ist erst mal Druck von dir genommen und dadurch könnt ihr in einen Dialog eintreten. Und der ist für dich wichtig. Mach dir keinen Stress, mal dir nicht aus, was nun alles passieren wird, such immer wieder das Gespräch. Es ist doch gar nicht ausgeschlossen, dass sie eines Tages zu einer gewissen Akzeptanz finden wird. Und wenn nicht, dann findet ihr vielleicht eine wie auch immer geartete Vereinbarung, die dir erlaubt, deine Wünsche auszuleben. Wünsche ich dir!


Hoffen wir mal das es gut war :smile: (könnte mir aber gut vorstellen, das er so eine Dummheit nur einmal macht und danach nie wieder :smirksmile:)

Übrigens die Vereinbarung in solchen Fällen lautet meistens Trennung.


Gruß
Caramon

Inaktiver User
17.09.2006, 11:22
Übrigens die Vereinbarung in solchen Fällen lautet meistens Trennung.

So düster würde ich das nicht gleich sehen.

Wenn ich mir Toms Postings ansehe, konnte er nicht anders als offen zu sein - oder fremdzugehen. Hoffen wir, dass seine Frau das sieht.

Neuanfang
17.09.2006, 11:29
Hallo Tom,

also, mir als Frau fällt über sexuelle Phantasien zu reden, eher schwer. Sehr viel einfacher ist es, sie zu leben oder währenddessen überhaupt erst zu erkennen. Was hier sehr hilft, ist ein phantasievoller Partner :zwinker:.

Warum mag Deine Frau denn Dessous nicht? Findet sie sich darin nicht schön? Hält sie sich für zu dick? Hat sie die Sinnlichkeit ihrer Kurven noch nicht entdeckt? Vielleicht kannst Du ihr da Bedenken nehmen?

Further good luck,


Neuanfang

Wombelinchen
17.09.2006, 11:55
:schild ...uups: Ruhig, Brauner!!!:unterwerf: Dein Bekenntnis ist doch sozusagen taufrisch, und wenn deine Frau bis jetzt nix ahnte solltest du ihr/euch vielleicht erst mal etwas Zeit zum "Verdauen" geben. Wäre ja auch komisch wenn sie gesagt hätte "okay, ist recht, aber was essen wir heute?"!:smirksmile:
Wahrscheinlich hast du gerade Bammel vor deiner eigenen Courage bekommen, aber sei froh, dass es ´raus ist. Jetzt lass´ mal ein paar Tage ins Land gehen und halte einfach nur alle Antennen auf Empfang! Ich wette, die Lage beruhigt sich wieder und es kommt zumindest zu einem vernünftigen Gespräch. Mit welchem Ergebnis auch immer.
Ich wünsche euch beiden alles Gute!!!!!! :blumengabe:

Cruella
18.09.2006, 11:26
Wie hast Du ihr es denn gestanden? So einfach mal völlig unvorbereitet "Ach übrigens ich würde gern mal Strapse tragen beim Sex"

Ist doch klar das sie da erst mal geschockt ist wenn sie bisher nicht die leiseste Ahnung von Deiner Vorliebe hatte.

Da muss ich mich jetzt mal den Vorrednern anschliessen, lass ihr erst mal Zeit zu verdauen und wenn sie sich absolut nicht mit dem Gedanken anfreunden kann Sex mit Dir in Strapsen zu haben und Du Eure Beziehung weiter aufrecht erhalten willst, erkläre ihr das es dir auch reicht wenn sie die für Dich trägt, geh einkaufen und schenke ihr ein paar schöne Dessous, lade sie zum essen ein, sei romantisch und bitte sie die Sachen zu tragen die Du ihr besorgt hast.

Vielleicht verreist ihr mal ein Wochenende ohne Kinder in ein romantik Hotel? Vor allem erkläre ihr weiter das Du nicht vor hast jetzt eine Frau zu werden, das hast Du doch nicht oder?

Mich würde interressieren wie weit Dein Verlangen gehen würde, würdest Du auch Kleider tragen wollen? Könntest Du dir vorstellen das beim Sex die Frau die Männerrolle übernimmt, so mit Umschnalldildo? Wünscht Du dir sowas auch?

Das ist keine reine Neugierde wie Du weist hab ich auch gerade das Outing meines Partners erfahren und mir stellen sich solche Fragen, muss ich befürchten das ich vielleicht irgendwann mit einer Frau zusammen bin?

Inaktiver User
18.09.2006, 11:45
Wie hast Du ihr es denn gestanden? So einfach mal völlig unvorbereitet "Ach übrigens ich würde gern mal Strapse tragen beim Sex"

Ist doch klar das sie da erst mal geschockt ist ...

stimmt.

korrekt hätte es heißen müssen:
"ach, übrigens: ich würde gerne mal strapse tragen beim sex, bitte."

Kraaf
18.09.2006, 12:07
hi, bin feddisch. worstcase!

ich habe mir ein herz gefaßt und mit meiner frau über mein problem gesprochen. ich habe ihr geschildert, daß ich in keinster weise homo oder tunte bin und lediglich ein faible für wäsche habe. auch, daß dieser faible schon als trieb zu bezeichnen ist und mir durch nichterfüllung mentale probleme bereitet.

sie hat insofern gut reagiert, als dass sie mich nicht als perversen bezeichnet hat.

sie hat aber klargestellt, dass sie das nicht miterleben möchte und sie mich andernfalls nicht mehr als mann akzeptieren könne.

nun steh ich da ich armer tor und bin so schlau als wie zuvor.

Alternative1: ich werd wahnsinnig
a2: ich trenne mich
a3: ich geh fremd.

1&2 sind inakzeptabel. bleibt nur gaga werden. aber das macht krank. beste basis für psychosomatisch bedingte erkrankungen aller art.

fuck!


Ja, immer Gemach TomTom und auch Rom wurde nicht an einem Tag...

Ich kenne die ähnliche Situation sogar selbst. Damals, als ich keine Lust mehr auf lange einsame Nächte vor dem Rechner hatte und auch ahnte, dass die Beziehung sonst verrutschen würde. Also fasste ich mir ein Herz, nahm allen Mut zusammen und fragte, machen wir mal ein Fesselspiel? :ooooh:

Natürlich wusste sie längst, was ich da einsam vor mich hin trieb. Und natürlich war sie ersteinmal entsetzt und schockiert und - nicht das "Fesselspiel" als solches wäre ein Problem gewesen - innerlich aber fragte sie sich, was will er wirklich und wohin soll das führen. Heute fesselt er mich und morgen...?

Alles Ängste und Unsicherheiten, die ersteinmal völlig normal und legitim sind.

Ihr wird es nicht anders gehen. Das Thema ist jetzt offen auf dem Tisch. Aber es muss sich setzen und sie wird dich und sich selbst zunächst genau beobachten um mit dieser neuen Facette ein Gefühl für dich und euch zu bekommen.

Du schreibst, muss ich jetzt fremdgehen?

Wie würdest du deine Leidenschaft denn gerne konkret ausleben? Wofür bräuchtest du einen "Ersatz" und wäre das wirklich ein "Ersatz"?

nettes Grüssle
Kraaf

tomtomhh
18.09.2006, 22:05
lachattenoire, neuanfang, wombelinchen, noirtigresse, cruella,kraaf.....
ich hätte nie gedacht, soviel zuspruch zu finden. nicht in puncto meiner speziellen neigungen als vielmehr in form GUTgemeinter ratschläge, geprägt von einfühlsamkeit, objektivität, toleranz und offenheit. nicht nur meine auffassung der momentanen situation sondern auch meine meinung über die mich umgebenden menschen habe ich aufgrund der erfahrungen in diesem forum "einnorden" müssen. thx und liebe grüße,
tom

wearitwell
27.09.2006, 10:33
Habe mitgelesen und interessiere mich für den aktuellen Stand. Wie ist denn die aktuelle Situation bei Dir Tomtom? Hat sich etwas zum Positiven hin verändert? Ich hoffe es sehr für Dich! Meld Dich mal.
Gruß

tomtomhh
27.09.2006, 17:24
Habe mitgelesen und interessiere mich für den aktuellen Stand. Gruß

ein stiller beobachter also? wie wärs mit nem kommentar? ICH hab schon die hosen (oder nylons ;-) runter gelassen)

tom

wearitwell
27.09.2006, 20:37
Tja,...gerne gebe ich meinen Senf dazu. Wollte erstmal sehen, ob der Thread noch lebt. Ich kann wahrscheinlich nicht so von mir ausgehen, da ich in sexuellen Dingen eher aufgeschlossen bin und NIEMALS heftig reagieren würde, wenn mir ein Mann seine intimen Wünsche offenbaren würde. Im Gegenteil....aber es geht ja nicht um mich.

Dein Problem kenne ich allerdings so oder ähnlich von befreundeten Männern, die mir ihr Herz ausschütten. Sie haben sich irgendwann mal eine Frau gesucht, die adrett ist, ordentlich, vorzeigbar etc. und stellen nach einigen Jahren fest, daß ihnen ganz massiv etwas fehlt...oder sie sich eben im sexuellen Bereich so gut wie gar nicht ausleben können. Wie man aber immer wieder sieht/liest/hört, ist es offensichtlich äußerst "schmerzhaft", auf die Dauer dort zurückzustecken (wie Du ja auch schon sagtest: man wird verrückt). Oft sehen die Männer keinen Ausweg als fremdzugehen oder sich zu trennen.

Ich finde es toll, daß Du das für Dich ausschließt. Ändert aber nichts an Deinem Problem. Es hätte mich halt interessiert, ob sich die Haltung Deiner Frau geändert hat und sie sich evtl. mit dem Gedanken jetzt besser anfreunden kann. Ich würde es Dir halt wünschen.

In unserer Gesellschaft wird immer wieder betont, daß es so viele Dinge gibt, die eine Beziehung ausmachen und daß unsere Beziehungen um Gottes Willen nicht auf SEX basieren, sondern auf so vielen anderen, anständigen Dingen. Warum aber SCHEITERN die Beziehungen dann so oft am Thema Sex? Weil es eben doch eine der tragenden Säulen der Beziehung ist. Meiner Meinung nach wird eine Beziehung nicht gut funktionieren können, wenn auf diesem Gebiet keine "Harmonie" herrscht. Natürlich ebensowenig, wenn es zwar im Bett aber im Alltag nicht klappt.

Lange Rede kurzer Sinn: Ich würde einfach gerne wissen, wie es bei Dir aussieht. Deine Geschichte hat mich berührt...:zahnschmerzen:

Viele Grüße
wearitwell

luna
27.09.2006, 21:56
hallo tomtom
ich hab hier so ein wenig mitgelesen und ich finde es echt toll dass du das vertrauen zu deiner frau hast, mit ihr über deinen fetisch zu sprechen.
ist bestimmt nicht so einfach für sie, das zu verstehen aber vielleicht müsst ihr mehr darüber sprechen um ängste und unsicherheiten wirklich abzubauen?!
schließlich liebt ihr euch und du bist immer noch derselbe mann auch wenn sie dich vielleicht grade anders ansieht :smirksmile:
ansonsten: auch ein mann in strümpfen kann sexy sein, kommt halt auf die richtige stimmung an!
lg, luna

Inaktiver User
27.09.2006, 22:02
hallo tomtomhh,

wenn deine gattin das nächste mal vom friseur kommt mit einer frisur, die dich abtörnt oder eine jeans trägt, deren farbe du unerträglich findest,
wenn du das nächste mal gezwungen bist, sie mit ihren brüsten, ihren waden, ihrem hintern und ihrer schnoddrigen vehemenz (was hat sie?: mutter- oder vaterkomplex?) attraktiv zu finden:

krieg bitte keinen hoch!

Cruella
02.10.2006, 13:52
Hallo Tomtom

wie ging es weiter? Interressiert mich auch was nun geworden ist.

Mein Süsser hat das Brigitte Forum entdeckt ;-) unsere Geschichte hat er natürlich sofort erkannt, so werde ich mir einen neuen Nick machen müssen er soll schliesslich nicht alles wissen ;-)

Liebe Grüsse
Cruella

tomtomhh
02.10.2006, 20:49
pn ;-)

Cruella
02.11.2006, 15:08
Nylons allein waren es bei ihm leider nicht ;-( er sucht web-cam kontakte, trifft sich mit fremden zum Sex, und ist wohl auch onlinesüchtig ich habe mich gestern getrennt warum das wäre zu lang und ich brauch auch keinen Trost ;-) ich habe nur noch Verachtung für ihn

Kraaf
02.11.2006, 15:13
:knatsch: neeee...., oder?

Dir Alles Gute cruella. Such dir einen netten Nick. :blumengabe: