PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nachträgliche Papiere für Hund ?



Inaktiver User
28.08.2006, 11:12
Mal wieder eine Frage von mir..........

Gestern abend war ich mit ein paar anderen Hunden (und natürlich den Frauchen :freches grinsen: ) auf meiner Abendrunde unterwegs........

Mit von der Partie war ein wunderschöner Dalmatinerrüde (8 Monate). Die Besitzerin möchte im nächsten Jahr eine Hündin mit ihm decken.

Der Kleine hat keine Papiere. Sie hätte gerne welche für ihn.

Weiß jemand von euch, ob man nachträglich Papiere beantragen kann.

Vielleicht beim Veterinäramt ? War jetzt mal so meine spontane Idee.

Grüße Peppi

Inaktiver User
28.08.2006, 11:53
Nein, das geht nur über den Zuchtverband. Und das natürlich auch nur, wenn er "Papiere haben darf". Da er keine hat, wird er wahrscheinlich auch keine kriegen, schätze ich mal.

Also: außer Hobbyzucht gar nichts. Aber: ich würde mir das Decken sehr überlegen, denn: ein Rüde, der einmal gedeckt hat, kann sich verändern.

Gerade bei diesen Hunderassen sollten gewisse Dinge, selbst für eine Hobbyzucht vorliegen, ich denke da an Durchimpfung, HD-Test und (fast am allerwichtigsten!) das Verhalten der Eltern, in bezug auf Wesensfestigkeit.

Ergo: ich kann NICHT dazu raten!

Alles Gute,
One

Inaktiver User
28.08.2006, 13:01
Hallo One,

ja klar Gesunheitsscheck ist Voraussetzung. Die wichtigen Sachen, wie HD Untersuchung und rassespeziefischen Untersuchungen werden gemacht.

Dazu muss der Hund ja sowieso erst mal ausgewachsen sein.

Ich persönliche finde es super unwichtig, ober der Hund Papiere hat oder nicht.

Ihr sind die Papiere halt wichtig.

Der Hund ist bildschön und hat einen tollen Character.

Zuchtverband meinst du also.

Werde ich so weitergeben.........

Danke.....

Tatra
28.08.2006, 13:21
Es besteht beim VDH die Möglichkeit einer Registrierung über den Phänotyp. D.h. sie muß den Hund auf einer Ausstellung vorstellen, ein Richter begutachtet ihn ob er aussieht wie ein Dalmatiner und wenn ja bekommt er Ausstellungsregistrierpapiere. Wenn sie züchten will muß er auf einer Ausstellung mit sehr gut bewertet werden, zusätzlich auf einer speziellen Zuchtzulassungsprüfung begutachtet werden, vorher HD-geröngt und von einer Zentralstelle ausgewertet worden sein, eine Untersuchung auf erbliche Augenkrankheiten bei einem speziell zugelassenen Tierarzt machen (1x pro Jahr) + die zusätzlichen Checks des zuständigen Zuchtvereins absolvieren, d.h. bei Dalmatinern mindestens auch einen Hörtest da genetische Taubheit auftritt. Falls er alles besteht, d.h. keine Erbkrankheiten aufweist und die Ausstellungen mit mind. sehr gut besteht bekommt er Registrierpapiere für die Zucht und darf offiziell decken. Die Nachkommen bekommen sofern die Mutter auch Papiere hat drei Generationen lang Registrier- und dann normale Papiere. Näheres erfährt sie beim VDH, hat eine eigene Seite.
Ich persönlich halte überhaupt nichts vom mal eben züchten ohne diese Gesundheitskontrollen, ein Hund braucht das auch nicht zur Persönlichkeitsentfaltung, im normalen Rudel vermehrt sich nur der ranghöchste Rüde, die anderen dürfen auch nicht. Und wie schon jemand schrieb, Deckrüden sind nicht gerade einfacher im Handling.
Ich komme gerade mit einer unserer Hündinnen vom HD- und (freiwilligen ED-)Röntgen, alles zusammen mit Narkose gut 180,-- Euro. Die Augenuntersuchung wird nochmal gut 40,-- Euro, Fahrtkosten, Zeitaufwand und alles andere nicht gerechnet. Zu wissen, daß mein Hund diese genetischen Krankheiten nicht hat und vererbt ist es mir wert aber teuer ists trotzdem.
Im Übrigen muß sie dann erstmal einen Hündinnenbesitzer finden der bereit ist von so einem Rüden decken zu lassen, schließlich hat der ja auch die ganze Arbeit + keine normalen Papiere. Dazu muß es schon ein sehr guter Rüde sein. Nimmt sie ohne den ganzen Aufwand irgeneine Hündin sinds dann schon zwei Eltern ohne Gesundheitskontrolle, das ist nicht züchten sondern nur Vermehren aus egoistischen Motiven heraus.

Tatra

Inaktiver User
28.08.2006, 13:52
Danke auch dir Tatra......

Ich werde es so weitergeben........


Grüße Peppi