PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Abschiedsgeschenk für Kursleiter - wie teuer?!



Inaktiver User
28.08.2006, 09:10
Hallo ihr Lieben,

ich habe vor 2 Monaten eine 1-jährige Weiterbildung abgeschlossen. Der Kurs bestand aus 10 Personen, jeweils 2 Tage im Monat.
Und hat mehrere tausend Euro gekostet. Wars wert, will ich nicht bestreiten.
Jetzt erreicht mich gestern eine Mail, dass wir doch alle zusammenlegen sollen, um dem Kursleiter ein Abschiedsgeschenk zu machen.
Find ich nett die Idee, ich dachte an einen Blumenstrauß oder ein Buch. Nein, die Initiatorin denkt da eher an ein Schmuckstück oder einen edelen Füller und hat vorgeschlagen, dass jeder 20€ geben soll.
Das ist mir schlicht zuviel! Das wäre ein Geschenk im Wert von 200€ - das bringt doch den Kursleiter total in Verlegenheit.
Außerdem kann der Gute sich von der Kohle, die er im letzten Jahr verdient hat jede Menge Füller kaufen!

Mir wird jetzt Geiz vorgeworfen.
Es ist so, dass mich mit dem Kursleiter zwischenzeitlich sowas wie ne Freundschaft verbindet und wenn ich 20€ für ihn ausgeben würde, würde ich ihm ein PERSÖNLICHES Geschenk machen wollen.
Stell ich mich zu sehr an?
Ich weiß von 3 weiteren Leuten, dass sie 20€ zuviel finden, sie trauen sich aber nicht was zu sagen.

Wie seht ihr das?
Muss alles immer groß/teuer/wertvoll sein?

LG
nele

Inaktiver User
28.08.2006, 11:19
20€ sind meiner Meinung nach wirklich zu viel.
Die Hälfte täte es auch, locker!
Der Mann hat seinen Job gemacht und wenn er gut war, dann wäre eine Aufmerksamkeit sicher angebracht- allerdings bereits vor 2 Monaten!

Inaktiver User
28.08.2006, 13:41
Stimmt, ich habe ihm bereits vor 2 Monaten eine Kleinigkeit gegeben (ein gerahmtes Foto und eine Karte).
Haben 2 andere auch so ähnlich gemacht. Der Rest wollte auf die Prüfungsergebnisse warten.

Genneris
28.08.2006, 16:31
Ich finde wenn jeder 2,50 € bis 3 € gäbe so das 25 bis 30 € zusammenkämen ist das genug. Je nachdem wieviel man von den Vorlieben des Kursleiters weiß kann man ja einen bestimmten Gutschein holen.

Siljastern
28.08.2006, 22:34
Hallo Nele,

ich bin selbst Kursleiterin, bekomme hin und wieder auch ein Geschenk von den Teilnehmern. Meist einen Blumenstrauss und/oder einen Buchgutschein. Darüber freue ich mich sehr. Ein Geschenk mit einem Wert von über 20 Euro fände ich unangemessen. Es soll ein kleiner Dank sein, schliesslich wird die Arbeit ja separat bezahlt, ist kein Ehrenamt.

Lass Dich nicht verunsichern, 2-3 Euro würde ich für absolut angemessen halten, wenn Du schon etwas geschenkt hast, beteilige Dich nicht mehr.

Oftmals ist etwas persönliches ohnehin viel Schöner. Selbstgemachte Karte etc.

Liebe Grüsse

Silja

Inaktiver User
29.08.2006, 07:43
Danke! Ich hätte spontan auch gesagt 2-4 €, maximal jedoch den kleinsten Schein, also nen 5er.
Ich habe jetzt vorgeschlagen, ein gerahmtes Foto von uns zu schenken, mit einer netten Karte und vielleicht ein Buch dazu.
Mal gespannt, wie das ankommt.
Ansonsten werde ich mich schlicht nicht beteiligen.

LG
Nele

Sugarnova
30.08.2006, 00:41
Äh, mir schwingt grad Böses, wenn die anderen erst auf die Prüfungsergebnisse warten... hihi.

Egal, du machst das schon richtig so.

Ein Schmuckstück - äh, da muss man auch den Geschmack treffen. Würd ich mich nicht trauen. Und Füller - wieviel kostet ein Montblanc?

Inaktiver User
30.08.2006, 12:53
Was sollen Erzieher, Lehrer und wohl auch Kursleiter eigentlich mit all den Bildern anfangen, die sie im Laufe ihres Berufslebens wohl nach und nach erhalten werden? Den Flur tapezieren?

Ein Buchgutschein fände ich gut und angemessen :o)

Inaktiver User
30.08.2006, 14:59
@poison: Er gibt nur wenige Kurse, um genau zu sein 2 im Jahr.
Und wir waren sein *erster* in dem Rahmen. Daher fänd ich eine spezielle Erinnerung ganz nett.

@sugarnova: Schmuckstück finde ich absolut indiskutabel. Ich will ihn ja nicht heiraten! Und JA, ein Montblanc war angedacht :-)

Habe von der Initiatorin noch keine Rückmeldung, schade.
Aber das Geschenk soll ja erst zum Wiedersehen bei der Weihnachtsfeier überreicht werden, ist also noch gaaaaaanz lange Zeit!

Buchgutschein ist ne gute Lösung, zumal er total viel liest!

demelza
30.08.2006, 22:04
Wenn bei 10 Leuten jeder 5 Euro gibt, kommen 50 Euro zusammen - und in dieser Größenordnung einen Buchgutschein: Dafür kann er sich ein, zwei gute, gebundene Bücher kaufen - eine super Idee.

Weniger super finde ich allein schon die Idee der Initiatorin, den anderen vorschreiben zu wollen, wieviel sie zu geben haben - das erinnert mich an eine Kollegin, die von uns 5 Euro beim Geld sammeln für den runden Geburtstag eines Kollegen extra haben wollte, dabei haben wir eine Geburtstagskasse, an der ich mich sowieso schon beteilige (und obwohl ich mich über den Befehlston der Dame, in dem sie diese "Bitte" vorbrachte, ärgerte, habe ich dann zähneknirschend doch etwas "gespendet")

Siljastern
30.08.2006, 23:09
Was sollen Erzieher, Lehrer und wohl auch Kursleiter eigentlich mit all den Bildern anfangen, die sie im Laufe ihres Berufslebens wohl nach und nach erhalten werden? Den Flur tapezieren?

Ein Buchgutschein fände ich gut und angemessen :o)

Da hast Du recht, Poison. Was aber nett ist: ein Buch kaufen (vielleicht vorher nachfragen) und alle Kursteilnehmer unterschreiben lassen oder ein Foto einkleben.

Kekole
10.10.2006, 17:00
Hallo Nele,

was ist denn jetzt daraus geworden?
Konntet ihr die Großzügige überzeugen, dass weniger auch mehr sein kann?

Ich habe mich immer gefreut wenn meine Kusteilnehmer mich mit einer kleinen Aufmersamkeit des Dankes, zur Weihnachtsfeier bedachten.
Es kommt hier auf die Geste an und nicht auf den materiellen Wert.
Ich denke ein gemeinsames Photo oder ein Minialbum von euch als Kursteilnehmer, wird er immer in Erinnerung behalten.
Schreibt noch ein paar Anekdoten - aus dem gemeinsam Erarbeiteten - dazu und die Freude wird auf beiden Seiten sein.

Liebe Grüße und viel Spass beim Wiedersehen.
Kekole