PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Es geht nur um Sex



Kastanie67
25.08.2006, 19:19
Ich lese eure Beiträge schon seit Monaten und sie haben mir zum Teil sehr geholfen.
Es geht aber eigentlich fast nur um Affairen, wo sich der Partner in die fremde Person verliebt. Ich möchte einfach mal meine Geschichte erzählen.

Ich bin 39 und seit 19 Jahren verheiratet. Wir haben zwei Kinder (17 + 20). Das heißt also, wir waren beide sehr jung und unerfahren und eben einfach verliebt damals.
Vor beinahe drei Jahren hat mir mein Mann (Anlass war angeblich sein 40. Geburtstag) einfach mitgeteilt, was er in den Jahren unserer Ehe so getrieben hat.
Er hat mich schon drei Monate nach unserer Hochzeit betrogen und das nicht nur mit befreundetetn Frauen, er war auch in Swingerclubs, Schwulensaunas, Bordell und noch so Sachen.
Das ärgste für mich war aber, daß er zwar reinen Tisch machen wollte, aber immer wieder neue Geschichten aufgetaucht sind. Ich bin dann nach einem halben Jahr hin und her über Nacht ausgezogen, weil er wieder im Bordell war (angeblich nur, um was zu trinken und das auch nur, weil ich angeblich irgendwas getan hätte, um ihn zu ärgern). Nach drei Monaten bin ich wieder eingezogen, weil er mir geschworen hat, er will das nicht mehr und er macht eine Therapie. Hat er auch, ich ebenfalls. Zum Teil bin ich zurückgegangen, weil ich mich so verloren fühlte, weil mein Sohn so gelitten hat, weil wir eine gemeinsame Firma haben, in der ich arbeite und ich mir nicht vorstellen konnte, je einen Job zu finden.
Seither habe ich aber herausgefunden, daß er mich 8 Jahre lang mit einer Bekannten (eine Freundin meiner besten Freundin) immer wieder betrogen hat. Wenn ihm nach Sex war, ist er einfach mit ihr losgezogen. Auch wenn ich mit in der Runde war, hat er mit ihr am Klo gev.... Meine beste Freundin hat das alles gewusst. Da bin ich dann in ein noch tieferes Loch gefallen und seither bin ich drin geblieben. Das Ganze kommt mir vor wie ein Komplott. Ich bin nicht fähig, etwas zu tun. Ich bin innerlich abgestorben. Ich bin zu nichts fähig. Die Zeit läuft und ich kann nichts entscheiden.
Ach ja, er liebt mich über alles. ER kann ohne mich nicht leben, das ist ihm jetzt klargeworden.
Wie bewertet ihr Fremdgehen, wenn es NUR um Sex geht?

Prijon
25.08.2006, 20:50
Hallo Kastanie,

ich glaube, Du möchtest jetzt hören, dass es nicht so schlimm ist, wenn es NUR um Sex ging.

Jeder Jeck ist anders. Deswegen nützt es Dir nichts, wenn Dir jetzt jemand was auch immer schreibt. Wichtig ist: Was fühlst DU? Ich finde, Du suchst nach Gründen, die sein Verhalten relativieren - war ja nur wegen dem Sex...

Ich finde das falsch. Ich finde, Du solltest Dich und Deine Gefühle jetzt sehr in Deinen Mittelpunkt stellen.Hör auf DICH und darauf, was DU willst und denkst und fühlst. Da stürmt sicher eine Menge auf Dich ein, was sich zu widersprechen scheint. Du wirst wohl versuchen müssen, das zu sortieren. Was überwiegt? Die Verletzung? Der Wunsch, die Kiste wieder flott zu kriegen? Wie gehst Du - wenn letzteres der Fall ist - mit der Verletzung um?

Warum hat es eigentlich zwei getrennte Therapien gegeben? "Klassisch" wäre das für mich zunächst ein Fall für einen Paartherapeuten. Erst zusammen, dann (wenn nötig) jeder alleine.

Das fällt mir zu dieser unschönen Geschichte ein.

Gruß,
Prijon

PS: Das hier
und das auch nur, weil ich angeblich irgendwas getan hätte, um ihn zu ärgern
ist natürlich besonders perfide. Er schustert DIR die Verantwortung für SEIN Verhalten zu. Ich finde, das solltest Du SOFORT stoppen. Du bist für nichts verantwortlich. Er ist erwachsen.