PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : geheimer Wunsch - Seitensprung



Goofy
25.08.2006, 15:49
nach ungefähr 37jähriger Partnerschaft und 35 Jahren (fast) monogamen Ehejahren wird der geheime Wunsch nach einem Seitensprung immer größer. Ist das normal? Wie reagieren Frauen auf solche 'unerfahrenen' Männer? Gibt es andere Männer mit gleichen Gefühlen und welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

Inaktiver User
26.08.2006, 23:10
ungefähr 37jähriger Partnerschaft und 35 Jahren (fast) monogamen Ehejahren


Hallo Goofy,

was sind den fast monogame Ehejahre? Das ist so wie ein bisschen Schwanger, das geht auch nicht. Entweder man ist monogam oder man ist es nicht, so ein bisschen geht auch da nicht.

Nun zum eigentlichen Thema. Ich kann dir sagen wie ich reagiert habe und noch reagiere auf den Seitensprung meines Freundes.
Ziemlich schlecht ;-(

Ich bin seitdem extrem misstrauisch, selbst das Handy wird ab und zu kontrolliert. So war ich vorher nie. Und auf Sex mit meinem Freund habe ich auch keine Lust mehr.
Aber wenn es dir das wert ist bei deiner Frau. Bitteschön, steck deinen Pinsel ruhig in fremde Farbkübel, wirst schon sehen was du davon hast.

Inaktiver User
27.08.2006, 01:07
gedanken an einen seitensprung kann ich verstehen. es sind doch im täglichen leben immer wieder reize da. aber die gedanken in die tat umsetzen bringt nur ärger, immer und immer wieder. alle beteiligten werden unglücklich. das ist nunmal so. ob ich da 35 ehejahre aufs spiel setzen würde? ich weiß nicht. höchstens wenn ich das risiko einer trennung eingehen würde.

Goofy
30.08.2006, 17:05
Bitteschön, steck deinen Pinsel ruhig in fremde Farbkübel, wirst schon sehen was du davon hast.

Genau das ist der Punkt!

würde gerne von den Erfahrungen anderer erfahren (lehrnen) um dann für mich die entsprechenden Schlüsse zu ziehen.

lust-engel
30.08.2006, 18:06
Wenn Du Erfahrungen anderer Männer lesen möchtest, ist das vielleicht das falsche Forum ??
Als ansonsten lebenserfahrene Frau würde ich sagen - nein, das verkneife ich mir hier lieber.

Kraaf
30.08.2006, 18:34
Liiertes Mannsvolk gibt es hier schon. Und die Lust auf "fremde Haut" in einer langbestehenden Beziehung kenne ich selbst, aber hallo, nicht auf die Ulk-Art des Ausgangsposting...


:zahnschmerzen: Kraaf

Karla-K.
30.08.2006, 23:46
Lass es!!!
Klar ist es verständlich nach so langer Zeit einmal wieder fremde Haut spüren zu wollen. Aber zu welchem Preis? Deine Ehe aufs Spiel zu setzen wegen einer schnellen Nummer?
An deiner Stelle würde ich erstmal versuchen mit deiner Frau zu sprechen. Was dir fehlt, was du brauchst etc. Vieleicht ist sie ja auch unzufrieden und ihr könnt eure Lust gemeinsam Stück für Stück wieder neu entdecken.
Wenn sie aber so gar keine Lust mehr auf Sex hat, du es aber (was ja nur menschlich ist) zum Leben brauchst, habt ihr ein ziemliches Problem. Ich kenne eure Beziehung nicht, aber evtl wäre für euch ja eine offene Beziehung eine Option. Soll heißen, sie gibt ihre Erlaubniss, das du dir den Sex woanders holst. Es gibt anscheinend Paare die damit sehr gut fahren, solange ehrlich darüber gesprochen wird. Sie müßte ja eigentlich verstehen, das man nicht ein ganzes Leben ohne Sex auskommen kann. Heimlich würde ich es auf keinen Fall tun wenn du sie liebst und respektierst.

LG
Karla

_odysseus
31.08.2006, 01:17
Meine Erfahrung dazu:

Nach dem zweiten Kind lief in meiner Ehe sexuell fast nichts mehr, ansonsten hatten wir aber ein super Familienleben. Fünf Jahre später habe ich mich in eine andere Frau verliebt und 10 Jahre mit einigen Unterbrechungen ein heimliches Verhältnis mit ihr gehabt. Beide Frauen habe ich geliebt und am Anfang war das Leben bei oberflächlicher Betrachtung einfach nur schön. Ich blühte auf und war voller Energie, endlich konnte ich wieder das volle Gefühlsspektrum ausleben. Das mit der Energie ließ als erstes nach, denn so ein Doppelleben frisst jede Menge davon und bei mir hat in erster Linie der Job darunter gelitten. Des Weiteren frisst die Situation auf Dauer an der Seele. Beiden Frauen habe ich nicht das gegeben, was sie verdienten…der angetrauten keine Treue und Ehrlichkeit und der Geliebten war ich kein richtiger Lebenspartner. Von mir konnte ich nicht mehr behaupten, ein ehrlicher Mensch zu sein. Die Kinder sind jetzt erwachsen und ich habe mich vor einem Jahr von meiner Frau getrennt. Ich fühle mich seitdem total erleichtert und werde mich nie wieder in solch eine Situation bringen

Kupferle
01.09.2006, 21:33
Hallo Goofy,

ich finde es ganz schön mutig von dir, nach so vielen Jahren ehrlich zu dir selbst zu sein und erst mal rumzuhorchen, wie es anderen mit dieser Situation geht.

Bei mir sind es ca 15 Jahre weniger, ansonsten ist die Situation ähnlich. Entscheidend ist, ob du mit deiner Frau offen sprichst. Das hat bei meinem Mann Wunder gewirkt. Der Vorschlag mit der offenen Ehe wäre auch meine Idee gewesen, mein Mann schlug aber gemeinsames inspirieren lassen/Fremdgehen vor und wir werden demnächst mal in einen Pärchenclub gehen. Und zwar in einen reinen Pärchenclub - wir wollen ja schließlich zusammenbleiben!

Liebe Grüße von kupferle

Goofy
06.09.2006, 15:19
So richtig krieg ich das nicht rüber, um was es mir eigentlich geht. :-(.

Es ist nicht so, dass meine Frau und ich kein Sexualleben mehr haben. Schon 2-3 x die Woche. Macht auch noch Spaß (sie sagt es und ich (emp)finde es so).

Trotzdem ist der Reiz einmal etwas anderes auszuprobieren sehr groß. Oder ist es das Gefühl etwas versäumt zu haben?

Geht es denn nur mir als Mann so oder gibt es ähnliches Empfinden auch bei Frauen in meiner Altersklasse / Situation ?

Kraaf
06.09.2006, 15:25
oder gibt es ähnliches Empfinden auch bei Frauen in meiner Altersklasse / Situation ?

Aaaah! Im Ausgangsposting gings dir noch um ähnliches Empfinden von Männern. Du Schelm, du ... :fg engel:

beeimert sich
Kraaf

Inaktiver User
09.09.2006, 10:39
"Es ist nicht so, dass meine Frau und ich kein Sexualleben mehr haben. Schon 2-3 x die Woche. Macht auch noch Spaß (sie sagt es und ich (emp)finde es so)."

--> Dann verstehe ich dich nicht. Wenn es Spaß macht?
Hm. Ich denke am Anfang ist alles eine Art Spiel für dich, es ist neu, wie jemand oben geschrieben hat... aber die Folgen was bedeuten die für dich? Und ganz wichtig: Was bedeutet dir deine Frau? Ich finde,Seitensprung so oder so - ich würde es nicht akzeptieren. Es ist immer etwas anderes, einen Seitensprung ohne das Wissen des Partners "auszuprobieren" als an eine offene Beziehung zu denken. Was würdest du übrigens davon halten, wenn das deine Frau mit dir machen würde? Gruß, Annette