PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kautionsabrechnung und Haftpflichtschaden



Duzili
24.08.2006, 11:26
Hallo,
hier ganz kurz unser "Fall". Wir haben in der Wohnung, aus der wier 04/2006 gezogen sind im März 06 auf dem Parket durch einen Klaviertransport (haben wir von einem Zimmer ins andere transportiert) auf dem Parkett einen Schaden verursacht.
Wir haben das dem Vermieter gemeldet und vereinbart, dass er nachdem wir ausgezogen sind, den Schaden durch den Parketleger reparieren läßt, da in einem Zimmer sowieso neuer Parket (statt Teppichboden) reinkommt. Um eine Preisvorstellung zu haben, hat er uns ein Angebot vom Parkett-Leger gezeigt (ca. 280 EUR).
Wir sind so verblieben, dass er den Schaden von der Kaution einbehält. Wir bekommen dann eine Rechnung und reichen die bei der Versicherung ein. Soweit so gut. nun kam nach fast 5 Monaten (!) die Kautionsabrechnung, wo auch der Betrag einbehalten wurde. Nach mehrmaligem Anmahnen der Rechnung kam nun raus, dass der Vermieter den Schaden gar nicht beheben hat lassen, er will das irgendwann mal machen lassen (die Wohung ist wieder vermietet)..... Natürlich kann ich nun nichts bei der Versicherung einreichen, da die nur regulieren wenn ich eine Rechnung habe.
Ist das so Ok, sprich darf der Vermieter dann das Geld überhautp einbehalten?????
Wie sieht hier unsere rechtliche Situation aus????
Schon mal herzlichen Dank für Eure Tipps!
Viele grüße
Duzili

Inaktiver User
24.08.2006, 12:37
Hallo,
hier ganz kurz unser "Fall". Wir haben in der Wohnung, aus der wier 04/2006 gezogen sind im März 06 auf dem Parket durch einen Klaviertransport (haben wir von einem Zimmer ins andere transportiert) auf dem Parkett einen Schaden verursacht.
Wir haben das dem Vermieter gemeldet und vereinbart, dass er nachdem wir ausgezogen sind, den Schaden durch den Parketleger reparieren läßt, da in einem Zimmer sowieso neuer Parket (statt Teppichboden) reinkommt. Um eine Preisvorstellung zu haben, hat er uns ein Angebot vom Parkett-Leger gezeigt (ca. 280 EUR).
Wir sind so verblieben, dass er den Schaden von der Kaution einbehält. Wir bekommen dann eine Rechnung und reichen die bei der Versicherung ein. Soweit so gut. nun kam nach fast 5 Monaten (!) die Kautionsabrechnung, wo auch der Betrag einbehalten wurde. Nach mehrmaligem Anmahnen der Rechnung kam nun raus, dass der Vermieter den Schaden gar nicht beheben hat lassen, er will das irgendwann mal machen lassen (die Wohung ist wieder vermietet)..... Natürlich kann ich nun nichts bei der Versicherung einreichen, da die nur regulieren wenn ich eine Rechnung habe.
Ist das so Ok, sprich darf der Vermieter dann das Geld überhautp einbehalten?????
Wie sieht hier unsere rechtliche Situation aus????
Schon mal herzlichen Dank für Eure Tipps!
Viele grüße
Duzili

So einfach geht das nicht. Es ist ein Schaden entschaden, ja. Aber da er die Wohnung mit dem Schaden wieder vermietet hat, muss er euch den Betrag auszahlen. Geh zum Anwalt und lass dich beraten.