PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katzen markieren seit 2. Baby da ist



plagena
19.11.2012, 12:28
Hallo zusammen..

wir haben 3 Katzen die alle schon Jahre bei uns sind. 2 davon (Katze und Kater, beide kastriert/Sterilisiert) begannen in der 2.Schwangerschaft an allen möglichen Stellen in unserer Wohnung zu markieren. Nachdem unsere Tochter jetzt 1 Monat alt ist hat es leider immer noch nicht aufgehört. Selbst in den MaxiCosi wurde hineingepinkelt.

Langsam fängt es an mich zu nerven. Zumal wir, wenn es so weiter geht, in einem halben Jahr das komplette Parkett abschleifen lassen können.

Denn leider bekomme ich meistens nicht sofort mit wenn es passiert und der Urin zerstört die Versiegelung.

Beim Kater bekomme ich immer mehr den Eindruck dass er lieber "Einzeltier" wäre und spiele mit dem Gedanken ihm ein neues Zuhause zu suchen.

Aber was mit unserem Mädel los ist...????

Ein abgeben von beiden fällt mir schon schwer zumal unsere Große sehr an beiden hängt.

Wer kennt dieses Problem und hat einen Rat für uns?

Danke im Voraus!

Sevi65
19.11.2012, 15:09
Hallo,

ich kann dir dazu jetzt keine guten Tipps geben, aber in den letzten Wochen kam in VOX eine Sendung über die Katzenpsychologin Birga Drechsler. Die hat in der ersten Folge auch Kater, die durch Stress mit dem "Harnmarkieren" anfingen, "therapiert". Die mussten ihr Revier "verteidigen" und haben das deshalb gemacht. Vielleicht empfinden die Fellkinder euer Baby als Einschränkung in ihrem Revier? Schau doch mal bei Vox rein, vielleicht gibt es die Sendung noch. Dort wurden einige Tipps gegeben, was zu tun sei. Mehr kann ich dir nicht sagen, aber vielleicht findest du dort ein bisschen Unterstützung.

Alles Gute für euch und liebe Grüße
Sevi

Joker
20.11.2012, 07:19
Plagena, Du schreibst, das Markieren hätte schon in der Schwangerschaft angefangen. Also nicht erst, seit das Baby zu Hause ist. Es kann also durchaus einen ganz anderen Grund haben, der nichts mit dem Neuankömmling zu tun hat. Allgemein scheinen die Katzen ja mit Kindern kein Problem zu haben, siehe Deine ältere Tochter.

Soweit ich weiß, hat markieren so gut wie immer was mit anderen Katzen zu tun, während es meistens andere Gründe hat (wie z.B. ganz grob gesagt Veränderungen in Alltag, Umgebung, Tagesableuf etc), wenn Katzen außerhalb dem Katzenklo "aufs Klo" gehen. Du bist aber sicher, dass die Katzen markieren? Also auf gut deutsch nur etwas Urin an bestimmte Stellen spritzen (etwas höher an der Wand oder an den entsprechenden Ecken), nicht die Blase dort komplett entleeren (eher Pfütze am Boden)?

katelbach
20.11.2012, 07:39
Guten Morgen!

Sind die Katzen nun kastriert (normalerweise sind sie das: Hoden weg, Eierstöcke weg) oder sterilisiert.

Markieren gehört zum Verhaltensrepertoire des intakten Katers bzw. des spät kastreirten Katers. Vor allem dann, wenn er sein Revier bedroht sieht.

Insgesamt kann es gut sein, dass die Katzen bereits die Veränderungen in deiner Schwangerschaft wahrgenommen haben und Stressreaktionen zeigen.

Ich kann Dir auch nur den Standard-Rat geben: Versuche es mit Wohlfühl-Pheromonen. Plätze, an denen sich die Katzen wohlfühlen, oder Zimmer, in denen sie gern sind, werden im Allgemeinen nicht bepinkelt.

Google mal "Feliway" oder frag Deinen TA danach.
Es gibt inzwischen auch Futtermittel, die entspannend wirken (Namenszusatz "calm" o.ä.) und Nahrungsergänzumngen, die stressmildernd sein sollen (Zylkene).

Und: Bei drei "Pissern" zwar wenig wahrscheinlich, aber es kann auch immer mal ein Harnwegsproblem dahinterstecken.

Premium
20.11.2012, 13:03
Hallo zusammen..

wir haben 3 Katzen die alle schon Jahre bei uns sind. 2 davon (Katze und Kater, beide kastriert/Sterilisiert) begannen in der 2.Schwangerschaft an allen möglichen Stellen in unserer Wohnung zu markieren. Nachdem unsere Tochter jetzt 1 Monat alt ist hat es leider immer noch nicht aufgehört. Selbst in den MaxiCosi wurde hineingepinkelt.

Langsam fängt es an mich zu nerven. Zumal wir, wenn es so weiter geht, in einem halben Jahr das komplette Parkett abschleifen lassen können.

Denn leider bekomme ich meistens nicht sofort mit wenn es passiert und der Urin zerstört die Versiegelung.

Beim Kater bekomme ich immer mehr den Eindruck dass er lieber "Einzeltier" wäre und spiele mit dem Gedanken ihm ein neues Zuhause zu suchen.

Aber was mit unserem Mädel los ist...????

Ein abgeben von beiden fällt mir schon schwer zumal unsere Große sehr an beiden hängt.

Wer kennt dieses Problem und hat einen Rat für uns?

Danke im Voraus!

Ich habe die Sendung auf Vox auch gesehen und kann dir nur empfehlen, dir das mal anzuschauen und an Birga Dexel zu schreiben.
Wer derartige Probleme hat, kann hier Kontakt mit ihr aufnehmen....und ich finde, da wärt ihr sehr gut aufgehoben. Ich habe nun einige Sendungen von Frau Dexel gesehen und finde ihre Tipps sehr durchdacht, hilfreich und auch wirksam, obwohl ich sonst wirklich sehr skeptisch bin.
Es wäre doch echt schade, wenn man eure Familie trennen würde, obwohl es noch eine andere Möglichkeit gibt.


Birga Dexel hilft bei Katzenproblemen - VOX.de (http://www.vox.de/cms/sendungen/hundkatzemaus/katzenexpertin-birga-dexel.html)

Ob es letztendlich an deiner zweiten Schwangerschaft oder an etwas anderem lag: die Katzen sahen ihr Revier in Gefahr. Und wenn erstmal eine markiert hat, dann markieren die anderen auch....und dieser Geruch ist schwer weg zu bekommen.

Hier noch ein paar Links dazu - ich hoffe das ist erlaubt....

Katzenjammer - VOX.de (http://www.vox.de/cms/sendungen/katzenjammer.html)

Ich wünsche euch viel Glück, dass ihr das Problem in den Griff bekommt :-)

anchesamun
20.11.2012, 14:47
Hallo,

fand die Ratschläge der VOX-Psychologin auch sehr kompetent und hilfreich. Tja, unsere lieben Katzentierchen. Habe auch einige Erfahrung mit dem Stress- und Reviermarkieren in der Wohnung und gute Erfahrungen mit den Wohlfühlpheromonen gemacht. Hatte z.B. mal einen Kater, der mir jede Nacht an alle Türen markiert hat, da half nur, die Böden dort jeden Abend mit Tüchern auszulegen....:unterwerf: (Wenn dann mal unangemeldet später Besuch kam, war das dann doch manchmal sehr peinlich...!). Im Moment habe ich wieder so einen Markierkater bei mir. Jedes Mal, wenn draußen ein fremder Kater an den diversen Fenstern vorbei läuft, markiert er am Fenster oder einer Ecke dort. Nun bin ich dazu übergeganen, dort kleine Katzentoiletten aufzustellen und ansonsten die "besonders beliebten" Stellen einfach großzügig mit ALU-Folie auszulegen, das mögen Katzen nämlich nicht. Hoffe, du findest eine gute Lösung, damit eure Familie nicht auseinander gerissen werden muss.
Alles Liebe,
:blume: