PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Auto?



flycat
16.11.2012, 14:22
Gibt`s hier auch Leute, die was von defekten Autos verstehen .??:knatsch:

Fly

michaelX
16.11.2012, 14:43
Ja.

flycat
16.11.2012, 15:39
Ja.

super.. dann frag ich mal :-)
fahre einen Astra , 89 Tausend Km. drauf, 12 Jahre alt, super Kiste. Nie Probleme, kaum eine Reparatur gehabt.
Seit Neuestem macht er beim Rückwärtsfahren komische " klack-klack Geräusche.
Also in die Werkstatt damit.
Dann kam die Aussage, es könnte am Getriebe liegen, evtl. das Rückfahrzahnrad defekt sein.
Aber das Getriebe müsste ausgebaut werden, kostet viel Geld, ca. 5oo Euro. Zahnrad nur 35 Euro.
Neues Getriebe 25oo.- Euro. Gebrauchtes Getriebe evtl. auch 5oo Euro.
Zweite Meinung von einem TÜV Kfz. Ing. der diese Meinung auch vertrat.

Aber die meisten die ich höre, sagen , auch der Mechatroniker, dass es sehr sehr selten vorkommt, dass ein Getriebe defekt ist.
Ich hatte ca. 5 Auto in den letzten Jahren, nie ! solche Probleme. Waren alle Opel :-)

Watt nu ?

Fly

michaelX
16.11.2012, 17:00
Defekte kommen vor, egal bei welchem Auto und bei welchem Bauteil.

Wenn zwei, die sich auskennen, unabhängig voneinander zum selben Ergebnis kommen, dann kann man eigentlich schon davon ausgehen, daß das stimmt. Du kannst es natürlich auch nichts unternehmen. Das kann noch 10 Jahre lang gut gehen oder du stehst nächsten Montag ohne Rückwärtsgang da und wenn du Pech hast schrottest du das ganze Getriebe.

Ich persönlich würde mein eigenes Getriebe reparieren lassen.

flycat
16.11.2012, 17:56
Defekte kommen vor, egal bei welchem Auto und bei welchem Bauteil.

Wenn zwei, die sich auskennen, unabhängig voneinander zum selben Ergebnis kommen, dann kann man eigentlich schon davon ausgehen, daß das stimmt. Du kannst es natürlich auch nichts unternehmen. Das kann noch 10 Jahre lang gut gehen oder du stehst nächsten Montag ohne Rückwärtsgang da und wenn du Pech hast schrottest du das ganze Getriebe.

Ich persönlich würde mein eigenes Getriebe reparieren lassen.
Danke:-)
tja.. das überleg ich ja.. aber mit einem gebrauchten Getriebe???
Wenns Zahnrad bricht, steht das liebe Auto.

michaelX
16.11.2012, 18:29
Das kann dir leider wirklich niemand sagen.

Du kannst dein Getriebe reparieren lassen und nächstes Jahr geht der 3. Gang kaputt oder es hält bis zum letzten Tag oder du tauscht das Getriebe aus und es passiert genau das selbe, hält oder geht kaputt.

Du mußt da einfach ein bischen mehr Vertrauen in die Künste deiner Werkstatt und die Haltbarkeit deines Autos aufbringen.

flycat
17.11.2012, 09:12
Das kann dir leider wirklich niemand sagen.

Du kannst dein Getriebe reparieren lassen und nächstes Jahr geht der 3. Gang kaputt oder es hält bis zum letzten Tag oder du tauscht das Getriebe aus und es passiert genau das selbe, hält oder geht kaputt.

Du mußt da einfach ein bischen mehr Vertrauen in die Künste deiner Werkstatt und die Haltbarkeit deines Autos aufbringen.

Hab schon eine gute Werkstatt ..
Ja klar bei einem 12 Jahre alten Auto kann alles passieren, aber ganz neues Getriebe kostet eben 25oo Euro.
Montag fahr ich ich zur Opel Werkstatt. Wenn ich noch hin komme :-))

Danke:blume:

Mr_McTailor
17.11.2012, 14:52
Da tückische sind die 89.000 Km. Das ist echt so wenig, dass die Reparatur evtl. Sinn macht. Andernfalls würde ich in ein 12 Jahre altes Fahrzeug keinesfalls noch einen vierstelligen Betrag stecken. Aber selbst bei der geringen Laufleistung hätte ich Zweifel.

Sind die 2500,- der Komplettpreis fürs Austauschen oder nur der Preis fürs Neu-Getriebe? Nicht, dass da noch die genannten 500 für den Ausbau plus wieder einbauen drauf kämen. Dann würde zumindest diese Variante endgültig keinen Sinn mehr machen.

Was würde ich machen? Vermutlich nicht reparieren sondern eher das Fahrzeug beim Opel-Händler in Zahlung geben und mit was um Baujahr 2007 vom Hof rollen.

michaelX
17.11.2012, 16:16
Wenn das ein richtiges Auto wäre, eines mit Heckantrieb, dann könnte man das evtl sogar mit eingebautem Getrieb erledigen. Da ist mit Sicherheit das Zwischenrad kaputt, an das könnte man bei einer guten Konstruktion von unten ran kommen.

@McT
Baujahr 2007 und €2500,-? Dafür gibt es maximal ein gebrauchtes Pizzataxi.

Inaktiver User
17.11.2012, 16:27
Ich würde auf keinen Fall in ein neues Getriebe investieren bei einem 12 Jahre alten Opel.
Dann ist das neu und das Fahrwerk bröselt vor sich hin.... :unterwerf:
Reaparatur find ich vernünftig, wenn das Getriebe einmal auf ist, kann man sich ja einen Überblick über den Zustand verschaffen. Dann weiß man ungefähr, was los ist, oder ob sich ein Austauschteil lohnt.
Kommt auch drauf an, wie lange man das Fahrzeug noch behalten will.

flycat
18.11.2012, 16:49
Da tückische sind die 89.000 Km. Das ist echt so wenig, dass die Reparatur evtl. Sinn macht. Andernfalls würde ich in ein 12 Jahre altes Fahrzeug keinesfalls noch einen vierstelligen Betrag stecken. Aber selbst bei der geringen Laufleistung hätte ich Zweifel.

Sind die 2500,- der Komplettpreis fürs Austauschen oder nur der Preis fürs Neu-Getriebe? Nicht, dass da noch die genannten 500 für den Ausbau plus wieder einbauen drauf kämen. Dann würde zumindest diese Variante endgültig keinen Sinn mehr machen.

Was würde ich machen? Vermutlich nicht reparieren sondern eher das Fahrzeug beim Opel-Händler in Zahlung geben und mit was um Baujahr 2007 vom Hof rollen.

Morgen weiss ich evtl. mehr :-))
also wenn, dann reparieren lassen.
Kann nämlich sein, dass aus 25oo auch 3ooo .- Euro werden.

flycat
18.11.2012, 16:50
Ich würde auf keinen Fall in ein neues Getriebe investieren bei einem 12 Jahre alten Opel.
Dann ist das neu und das Fahrwerk bröselt vor sich hin.... :unterwerf:
Reaparatur find ich vernünftig, wenn das Getriebe einmal auf ist, kann man sich ja einen Überblick über den Zustand verschaffen. Dann weiß man ungefähr, was los ist, oder ob sich ein Austauschteil lohnt.
Kommt auch drauf an, wie lange man das Fahrzeug noch behalten will.


Auto möchte ich schon behalten, war bis jetzt mein Lieblingswagen..

ganda55
18.11.2012, 17:00
Wieviel ist es noch wert, flycat?

michaelX
18.11.2012, 17:49
2000 bis 8000 ja nach Modell und Ausstattung.

Aber egal, ein neues Auto ist auf jeden Fall teurer als eine Getriebereparatur.

flycat
18.11.2012, 19:43
Wieviel ist es noch wert, flycat?

schätze mal 35oo euro.

flycat
18.11.2012, 19:44
2000 bis 8000 ja nach Modell und Ausstattung.

Aber egal, ein neues Auto ist auf jeden Fall teurer als eine Getriebereparatur.

klaro.. ich bin ja nicht die Bank von England:knatsch:

flycat
29.11.2012, 18:20
Das Fahrzeug geb ich nicht her :-)
Habe ein gebrauchtes Getriebe gefunden bei einem seriösen Händler, hoffe !!
es ist versiegelt , hat allerdings 107tausen Km. drauf.
Für 300 Euro.
Einbau kommt noch dazu, dann hoffe ich, dass alles wieder i.O. ist und mein Kistchen Ruhe gibt.
Ein neues Getriebe hätte samt Einbau ca. 3ooo Euro bekostet.
Dann wäre ein Neuwagen wohl besser gewesen.

Fly.

Inaktiver User
30.11.2012, 10:52
Vor allem hättest du dann ein neues Getriebe und außen rum fällt irgendwann alles auseinander.
Dann muss man wieder entscheiden, wie viel macht man denn noch.:unterwerf:

flycat
30.11.2012, 12:04
der fällt nicht auseinander, der läuft super !!

vielleicht gewinn ich bis dahin im Euro Lotto ..lach lach

Inaktiver User
30.11.2012, 12:06
Ich mein ja in ein paar Jahren. Und das mit dem Lotto.... da hoffe ich auch noch und es heißt, mein Vater habe auch bis zu seinem Lebensende darauf gewartet :freches grinsen:

flycat
30.11.2012, 12:08
naja. in ein paar Jahren kauf ich dann viell. ein neues Auto, aber wesentlich kleiner

nur für die Stadt..
zudem fahre ich auch gerne mit dem Zug
alle warten auf Lotto... lach