PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ich bin neu hier,kurze Vorstellung! Zyban soll mir helfen..



Danni1966
21.08.2006, 18:41
Hallöchen liebe Nichtraucherinnen und solche,die es werden wollen....ich habe mich heute hier angemeldet, weil ich mit meiner "Entwöhnungstherapie" mehr oder weniger angefangen habe. Klingt seltsam, ich weiss. Doch ich entziehe (huch, wie das klingt, aber stimmt halt...) mit Zyban, und da läuft das eben etwas anders. Heute habe ich die erste Tablette genommen und musste sofort den Tag X festlegen, möglichst in der zweiten Tabletteneinnahmewoche. Ich habe mich also für den 30.08. entschieden, d.h. meine letzte Zigarette rauche ich am 29.08.06. Ich habe Angst davor und freue mich gleichzeitig darauf. Ich rauche nun bald 24 Jahre und denke, genug ist einfach genug. Leichter Raucherhusten, und ständiger Schleim sind wohl noch die "harmlosesten" Folgen dieser Sucht. Wenn irgenjemand von Euch ebenfalls gerade eine Zyban-Therapie begonnen hat oder plant, wäre es schön, wenn wir in Kontakt treten würden. So ein Erfahrungsaustausch würde mich echt freuen!!! Bis dahin sende ich ganz liebe Grüße an alle Nichtraucher und die, die es eben gerade werden...einfach super, haltet durch, Eure Gesunheit und Euer Geldbeutel wird es Euch danken!!! Eure Danni:lachen:

Josie-Ti
21.08.2006, 19:41
Hallo Danni,
ich sag mal herzlich willkommen im Club der Mutigen und Vernünftigen!
Es ist große Klasse und eine tolle Entscheidung, endlich dieses miese gift Zeug aufzugeben.
Seit April kämpfe ich mich ohne Kippe durch, habe lange überlegt was mich unterstützen könnte b.z.w. was einen Ersatz für mich darstellen könnte und weißt du was?!
NICHTS ersetzt diese alte Kippe in meinem Leben!
Die ersten Tage habe ich mich einfach mit scharfen Kaugummis und Strohhälmen an denen ich zog und mich festhalten konnte über Wasser gehalten :-))
Und das Super Buch von ALLEN CARRE hat bei mir einfach Klick gemacht.
Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir viel Freude an deiner Neu gewonnenen Freiheit, du kannst nur gewinnen.........

Ilsebilse
22.08.2006, 12:44
Hallo Danni,
Ich habe am 24.2.2001 mit Hilfe von Zyban aufgehört zu rauchen. Bin jedoch vom Schema abgewichen und habe nach Einnahme der ersten Tablette aufgehört (und danach auch nicht mehr angefangen). Leicht war's nicht, aber es hat sich gelohnt. Hin und wieder träume ich, dass ich geraucht habe. Ich finde es übrigens nicht störend, wenn in meiner unmittelbaren Nähe geraucht wird und möchte mich auch nicht zur fanatischen Anti-RaucherIn entwickeln, wie man das so häufig sieht.
Viel Erfolg !

Danni1966
22.08.2006, 14:50
Hallo Danni,
ich sag mal herzlich willkommen im Club der Mutigen und Vernünftigen!
Es ist große Klasse und eine tolle Entscheidung, endlich dieses miese gift Zeug aufzugeben.
Seit April kämpfe ich mich ohne Kippe durch, habe lange überlegt was mich unterstützen könnte b.z.w. was einen Ersatz für mich darstellen könnte und weißt du was?!
NICHTS ersetzt diese alte Kippe in meinem Leben!
Die ersten Tage habe ich mich einfach mit scharfen Kaugummis und Strohhälmen an denen ich zog und mich festhalten konnte über Wasser gehalten :-))
Und das Super Buch von ALLEN CARRE hat bei mir einfach Klick gemacht.
Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir viel Freude an deiner Neu gewonnenen Freiheit, du kannst nur gewinnen.........
Hallöchen und Danke...ist ja schön, wie man hier willkommen geheissen wird. Ja, das Buch von Allen Carr kenne ich, hat mir leider nicht geholfen. Ich habe sogar so einen Kurs von ihm besucht...aber ich denke, wenn ich dann mal "auf Entzug" bin und tröstende, ermutigende Worte brauche, schlage ich sicherlich nach. Oder ich schreibe HIER! Man sucht wohl immer einen Ersatz für das, was man "verloren" hat, doch ich denke auch, wir verlieren ja nicht, indem wir aufhören zu qualmen, wir GEWINNEN! Mehr Freiheit, nicht mehr abhängig zu sein.....das zählt für mich fast mehr als der Geld- und Gesundheitsaspekt, obwohl die natürlich auch wichtig sind, logo! Ich werde mit Zyban weitermachen, heute ist der 2. Einnahmetag. Abgesehen von einer sehr unruhigen Nacht, und intensiven Träumen (anders als normal) sind bisher keine Nebenwirkungen aufgetreten. Ohne Hilfsmittel würde ich es nicht schaffen, das weiss ich genau. Meine letzten Versuche bewiesen das...Euch allen, weiterhin gutes Durchhalten, ich bin froh, wenn ich schon soweit bin, wie IHR!!! Am 30.8. ist MEIN GROSSER TAG, spätestens dann bin ich wohl wieder hier....ich freue mich auf meine künftige Freiheit!!! Lasst es Euch gutgehen, und liebe Grüße, Eure Danni

Danni1966
22.08.2006, 14:53
Danke, Du hast mir auch Mut gemacht, obwohl ich es schade finde, dass Du mir keine Erfahrungswerte in BEzug auf Zyban liefern kannst...Du hast ja nur eine Pille eingenommen, ne? Aber super, wenn man es OHNE schafft. Geht bei mir nicht, ich bleibe dabei, streng nach Packungsvorschrift und dann sehen wir mal. Ich drücke auch Dir weiterhin die Daumen, dass Du eine gesunde Nichtraucherin bleibst!!!! Herzlichst, DAnni

Ilsebilse
24.08.2006, 11:13
Das war ein Missverständnis: ich habe Zyban 30 Tage lang genommen, aber während der Einnahme dann nicht mehr geraucht. Die Kosten für die Tabletten (hier in den Niederlanden verschreibungspflichtig), wurden mir später von meiner Krankenversicherung erstattet. Schmachtanfälle habe ich natürlich auch gehabt, aber das sind so Sachen, die sich "zwischen den Ohren"abspielen. Der körperliche Entzug dauert ja nur kurz. Ich habe übrigens ca. 40 Jahre lang (filterlose) Zigaretten geraucht.
Viel Erfolg beim Aufhören - es lohnt sich !!!!!!!!!!!

Inaktiver User
13.09.2006, 09:20
Hallo Danni,

ich habe es auch einmal mit Zyban versucht. 8 Wochen habe ich nicht geraucht und ich fand es toll!

Ich bin in die Nichtraucher-Sektionen von Restaurants gegangen, habe mich in die Nichtraucher-Waggons der DB gesetzt und habe mich für den grössten gehalten.

Bis zum ersten grösseren Krach mit meiner Partnerin. Da habe ich die Wohnung verlassen, bin zum Zigarettenautomaten und habe erst einmal ein (schrecklich schmeckende) Zigarette geraucht. Die erste von vielen seitdem.

Ich glaube Zyban ist als Begleitung zum aufhören toll. Allerdings werde ich mir beim nächsten Mal genauer überlegen, wie ich der dennoch unterschwellig vorhandenen Sucht nach einer Zigarette auch in Krisen-Situationen widerstehen kann.

Ich wünsch Dir viel, viel Glück! :smirksmile:

Josiela
17.09.2006, 08:51
Hallo Danni,

da ich auch mit Zyban aufgehört habe, folgender Tipp an Dich: Nur weil Du den 30.08. als Tag X festgelegt hast, musst Du nicht bis zu diesem Tag durchhalten weiterzurauchen.....

Ich selber rauchte z.B. nur 1 einzige Zigarette nach der ersten Tabletteneinnahme noch.... Ich hatte einfach kein Bedürfnis mehr!

Das war vor praktisch 2 Jahren,
Josiela

PS
Natürlich hat man auch körperliche Entzugserscheinungen wie Schwitzen und so. Das nimmt man auch trotz Zyban noch wahr. Aber: Es macht einem nix mehr so aus! ==> Achte nur gut darauf, dass Du trotz Zyban Dich nicht weiterhin so hochpegelst in Deinem Nikotinpegel!! (Statt Nikotin ist jetzt Zyban für Deine Glückhormone Dopamin + Noradrealin zuständig!! Egal was die Packung behauptet, Du *musst* nicht weiterrauchen....)

Josiela
17.09.2006, 08:54
Hallo,

ich möchte mich Expectator anschließen. :allesok:
==> Genau, begleitend sollte man so etwas wie www.brigitte.de machen! Als bewusstes Auseinandersetzen mit der Sucht. :krone auf:

Ganz meine Meinung,
Josiela

Josiela
17.09.2006, 09:05
Da ich wie Ilsebilse aufgehört habe, hier meine Antwort:

Nein! ==> Ich nahm selbstverständlich 6 Wochen lang Tabletten. Oder waren es sogar 8 Wochen lang?? (Habe heute noch eine 2. Großpackung mit 100 Stück neu gekauft im Schrank. Zur Beruhigung.)

==> Also ganz normal: Jeweils 1 Tablette nehmen. (5 Tage lang nur 1 pro Tag, da die Wirkung sonst so heftig. ...ist ja unter Umständen sonst ungesund, und könnte Epilepsie auslösen. Allerdings nur bei Vorgeschichte. Aber dennoch, Vorsicht ist besser!)
Danach 2 Tabletten pro Tag. Eine Morgens, eine am frühen Abend. (MINDESTENS 8 Stunden Pause dazwischen; wegen der Epilepsiegefahr.)

Irgendwann dann einfach enden. So nach 6-8 Wochen. (Da hast Du dann aber schon ewig keine Schmachtattacken mehr gehabt!)

Apropro: Gegen die Seele und den Ersatzschmerz bei Liebeskummer hilft natürlich nur bewusstes *Gegensteuern*! Zyban kann nicht gegen Deinen unbedingten Willen zu rauchen zwecks Belohnung/Ersatz an. Ist doch klar! Wer will, kann immer wieder anfangen zu rauchen.... :lachen: :erleuchtung:

Billchen
19.09.2006, 16:49
Hallo,

also ich weiss nicht ob Danni hier überhaupt noch liest. Aber dennoch will ich hier mal antworten. Zyban hat sicher eine Wirkung. Allerdings wurde auch schon sehr kontrovers diskutiert, ob die Nebenwirkungen, die ja nicht ganz ohne sind, eine Einnahme sinnvoll erscheinen lassen.

Was ich mittlerweile schon häufig gehört habe ist, dass viele nach dem Absetzen von Zyban wieder rückfällig werden. So scheint also Zyban ohne eine Begleitung wenig erfolgversprechend. Die Sucht beginnt im Kopf und auch da muss man was tun. Es ist eben nicht gegen alles ein Kraut gewachsen bzw. ein Mittelchen in der Apotheke vorrätig

Billchen

heikes
29.09.2006, 13:09
Hallo Danni,
mein Mann und ich haben vor 3 1/2 Jahren auch mit Hilfe von Zyban mit dem Rauchen aufgehört. Bis heute haben wir beide das Rauchen nicht mehr angefangen.
Wir waren es leid, als Nikotin-Junkies durch die Gegend zu laufen.
Zyban ist eine Hilfe, aber Du mußt ganz klar aufhören wollen!!!!!
Das Leben ohne Glimmstengel ist bedeutend schöner......man kann wieder alles riechen.....man kann bedeutend besser schmecken.....es stinkt nichts mehr nach kaltem Rauch.....und der Husten und die Kurzatmigkeit lassen nach einiger Zeit immer mehr nach. Ich wünsche Dir viel Glück und vielleicht hast Du Lust zu antworten, wie es Dir ergeht.:smile:

Caleche
04.10.2006, 21:47
hatte von euch eigentlich niemand Nebenwirkungen nach der Einnahme von Zyban?
Ich nahm Zyban auch so ca. 7-8 Wochen lang. Während dieser Zeit hatte ich absolut kein Rauchverlangen, keine Schmachter, nichts. Aaaber : ich konnte nicht mehr gut schlafen, das war echt übel, und dann diese Mundtrockenheit! Ich konnte trinken, trinken, trinken - half nichts! Nach dem Absetzen gab sich das zwar recht schnell wieder. Ich weiß nicht, ob ich mir Zyban nochmal antun würde.
Liebe Grüße von Caleche

Yeti
05.10.2006, 20:17
Zyban erinnert einen irgendwie an Zyankali oder Zyan-amid. :knatsch:

:freches grinsen:

Andrea4242
26.04.2012, 14:11
Zyban - http://de.pharm4all.com (http://de.pharm4all.com/bupropion,21,1,5037,0,0.html?refID=5037) Ich habe die Bestellung erhalten und es war zeitlich und die Pillen wirken prima.