PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Austausch mit Sternenkind-mamas



Seiten : [1] 2 3 4

sonnenblumew78
13.11.2012, 21:36
Hallo Mädels!

Ich eröffne hier mal einen neuen Strang.... ich bin auf der Suche nach Gleichgesinnten.
In meinem bisherigen Babystrang (Junizwerge 2013) und im Hibbler- bzw. Vorhibblerstrang fühle ich mich fehl am Platz bzw. mag ich nicht dauernd mit Baby und SS konfrontiert werden - gleichzeitig stelle ich aber fest, dass mir das Schreiben gut tut und suche euch zum Austausch / Reden... Gedanken, Sorgen, Ängste, aber auch Alltag.

Kurz zu mir.
Ich bin 34 Jahre alt und habe am Donnerstag erfahren, dass ich eine Fehlgeburt habe. 81. Schwangerschaft, 10. Woche) Herzchen hat nicht mehr geschlagen... wurde bei einer Vorsorguntersuchunge festgestellt... Freitag hatte ich dann einen Termin im Krankenhaus... war auch nnicht so schlimm wie erwartet. Allerdings hat mich die Diagnose total aus der Bahn geworfen. Ich habe nicht damit gerechnet, da ich selbst Donnersag noch die diversen Schwangerschaftsbeschwerden hatte.
Das Kind war ein Wunschkind - und es hat auch direkt im ersten Übungszyklus geklappt. Der Kinderwunsch besteht natürlich weiterhin bei uns beiden - aber ich will erst mal Zeit für mich und zum darüber hinwegkommen.

Wer ist also in einer ähnlichen Situation und mag sich mit mir austauschen?
Grüße sonnenblume

Cariad
14.11.2012, 01:31
Liebe Sonnenblume,
wo du jetzt bist, war ich vor genau vier Jahren. Für mich war es der Beginn eines langen, harten Weges. Drei Schwangerschaften habe ich im dritten, eine im zweiten Monat verloren. In dieser Zeit ist soviel mit mir passiert. Ich überlege gerade, was man mir damals hätte sagen können, das mir diesen Weg erleichtert hätte. Ich glaube, es gibt nichts. Durch manches muss man einfach durch, Schritt für Schritt für Schritt.

Trotzdem mal ein paar Binsenweisheiten:
- Du bist nicht allein! Es gibt soviele Frauen, die das erleben. Manche werden sofort wieder schwanger, bei anderen dauert es lang, wieder andere bekommen nie ein lebendes Kind. Aber es sind viele.
- Lass dir von niemandem einreden, wie du zu reagieren hast. Manche trauern mehr, manche weniger, manche gar nicht. Alles ist okay.
- Wenn du trauerst, hilft oft ein Ritual. Du kannst zum Beispiel beim Worldwide Candle Lightning im Dezember eine Kerze anzünden. Manche schreiben auch einen Brief an ihr Ungeborenes, oder setzen ein Bäumchen.
- Hadere nicht mit den Gründen. Die Natur sortiert aus ohne große Rechtfertigung. Was immer du in den letzten Wochen getan oder gelassen hast, höchstwahrscheinlich steht es nicht in Zusammenhang mit der Fehlgeburt.
- Hab Mut! Egal ob deine nächste Schwangerschaft besser laufen wird oder nicht, nur wer es weiter versucht, kann irgendwann Erfolg haben.

Ich wünsche dir, dass dein Weg weniger lang werden wird als meiner und dass das Ergebnis genauso wunderbar süß und hinreißend ist wie bei mir! :blumengabe:

Grüße, Cariad

sonnenblumew78
14.11.2012, 08:35
Hallo Cariad,
Danke!
Dass ich nicht alleine bin und dass ich nicht dran schuld bin, das weiß ich auch. Mein FA ist zum Glück recht einfühlsam und hat mir das auch gut erklärt... und mein Schatz meinte, dass mein Körper weiß, dass ich Probleme hätte mit einem Behinderten Kind (jetzt nicht mit Behinderung allgemein sondern ich persönlich, weil ich zu weich bin und "schwach") und deswegen gleich gar nicht weitergebaut hat, als er gemerkt hat, dass was nicht passt.
Mir ging es auch weniger darum dass mein Fall in dem Strang im Vordergrund steht, sondern eher darum, andere zu finden, die gerade in der gleichen Situation sind... einfach so wie im Babystrang sich auszutauschen... reden...
Bei mir weiß außer meinen Eltern und natürlich meinem Schatz keiner von der Schwangerschaft und Fehlgeburt - aus persönlichen Gründen wollen wir das für uns behalten. Und irgendwie hätte ich im gerne jemanden, mit dem ich trotzdem darüber "reden" kann... der das auch durchgemacht hat bzw. gerade durchmacht und mich versteht.

Ich habe ein kleines Ritual durchgeführt und eine Kerze angezündet.

Grüße Sonennblume

Peppis
14.11.2012, 10:34
Hallo Cariad,
Danke!
Dass ich nicht alleine bin und dass ich nicht dran schuld bin, das weiß ich auch. Mein FA ist zum Glück recht einfühlsam und hat mir das auch gut erklärt... und mein Schatz meinte, dass mein Körper weiß, dass ich Probleme hätte mit einem Behinderten Kind (jetzt nicht mit Behinderung allgemein sondern ich persönlich, weil ich zu weich bin und "schwach") und deswegen gleich gar nicht weitergebaut hat, als er gemerkt hat, dass was nicht passt.

Liebe Sonnenblume,

zunächst mal tut es mir sehr leid, dass dir das widerfahren ist.

Ich greife mal o.g. Absatz auf, um vielleicht den Blickwinkel nochmal zu bekräftigen.

Meine zweite Schwangerschaft war so eine. Normalerweise sortiert der Körper aus, wenn etwas nicht mit dem Baby in Ordnung ist. Und das kommt ja doch gerade bei der Zellteilung am Anfang relativ häufig vor.

Bei mir nicht, mein Krümel hat sich trotzdem festgeklammert. In der 16ten Woche hab ich die Diagnose "Trisomie 18, unvereinbar mit dem Leben" bekommen. Schwerste Schädigungen waren da.

Ich hab mir tausend Mal gewünscht, dass die Natur das doch bitte vorher für mich geregelt hätte. Warum nicht bei mir.

Ich kann da heute sehr offen drüber schreiben, ich bin immer noch im Verarbeitungsprozess, obwohl ich ein gesundes Kind davor und ein gesundes Kind danach bekommen habe.

Mir helfen auch kleine Rituale. Dieses Kind ist unvergessen und wird es immer bleiben.

Vielleicht kommst du irgendwann an den Punkt doch darüber zu reden. Es tut gut und du wirst sehen, dass ist ganz vielen passiert.

Ich wünsche dir alles Gute und einen guten Austausch und Mitschreiberinnen. Das Thema will doch aufgearbeitet werden, ganz sicher.

sonnenblumew78
14.11.2012, 11:22
liebe Peppi,
Danke. Das ist abewr auch ein hartes Schicksal... tut mir leid für dich.
Mittlerweile bin ich froh, dass das Herzchen jetzt augehört hat zu schlagen - und nicht erst in ein paar Wochen. Dann wäre es sicher noch schwerer gewesen... denn so wußte ich ja von der unsicherheit der ersten Wochen.

Ich will nichts verdrängen, sondern eben aufarbeiten... und dazu gehört für mich Reden und Austausch... also, wer mag mitschreiben?

Grüße Sonnenblume

Peppis
14.11.2012, 11:32
Es ist immer schwer, egal in welcher Schwangerschaftswoche man ist. :blume:

Es zerplatzen ja auch (zunächst) sämtliche Zukunftsträume. Man muss sich wieder umstellen.

So, jetzt lass ich dich aber hier alleine. Es ist nicht mehr so sehr mein Thema.

Inaktiver User
14.11.2012, 19:18
Hallo,

ich habe auch zwei Fehlgeburten hinter mir.
Die eine war sehr früh in der 6. Woche und das habe ich sehr schnell verkraftet, da ich außer einem positiven Schwangerschaftstest noch nichts gesehen hatte.

Die zweite FG war dieses Jahr im Mai, wie bei dir, kein herzschlag mehr in der 10. Woche.
Das war hätert, viel härter.
Diese Schwangerschaft war durch eine Insemination (IUI) entstanden.
Ich werd auf natürlichem Weg nur sehr schwer schwanger. Das macht das ganze noch härter.
Ich dachte, ich hätte das ganze inzwischen gut verarbeitet.
Aber inzwischen habe ich 2 IUI und eine IVF (künstliche Befruchtung) mit negativem Ergbenis hinter mich gebracht.
Der geburtstermin des Sternchens rückt immer nächer (Mitte Dezember) und es ist wieder schwerer für mich geworden.

LG

sonnenblumew78
14.11.2012, 19:28
Hallo Wolken_schaf,

Schön, dass du mir schreibst.
Kann mir gut vorstellen, dass der Geburtstermin noch mal ein harter Zeitraum wird.
Im Moment graut mir vor Freitag - da hat mein Schatz ganz viele aus dem Dorf eingeladen (seit Mai geplant) - u.a. eine die hochschwanger ist... ich hoffe, dass sie nicht kommt... denn ich brauch nur an die Dame zu denken, schon kommen mir die Tränen. Wenn sie kommt, verschwinde ich halt bei uns in der Wohnung.

Mit dem Schwanger werden hatte ich ja viel Glück gehabt... ich hoffe, dass es nicht ewig dann dauert, wenn ich wieder bereit bin. Noch bin ich davon aber weit entfernt.

Irgendwie bin ich noch immer total verwundert, wie sehr es einen trifft - obwohl man doch weiß, dass es nur 50 % der befruchteten Eizellen schaffen bis zur Geburt durch zu kommen... und wie schnell man sich freut. Gerade mal 4 Wochen habe ich gewußt, dass ich schwanger bin - und dann wars schon wieder zu Ende.

Schönen Abend
Sonnenblume

HELOUA
15.11.2012, 09:26
Hallo Sonnenblume,

schön, dass Du den Strang eröffnet hast :) Ich war auch schon kurz davor.

Hatte eine FG in der 9. SSW (auch keine Herztöne mehr, ist wohl in der 8. SSW passiert). Wäre bei den Maimamis dabei gewesen, also noch relativ frisch. Bin im gleichen Alter wie Du und auch bei uns war es ein absolutes Wunschkind.

Ich hatte dann am 7.10. eine Ausschabung. Lief alles gut, ich hatte nur 3-4 Tage Blutungen danach und kaum Schmerzen. Die ersten 2 Wochen danach war ich ziemlich down. Danach gings aber schon ziemlich gut weiter, und mittlerweile - ich traue es mich kaum zu sagen - ist es schon so gut wie vergessen. Manchmal ein kurzer Gedanke daran, aber ich kann sagen: mir gehts wieder verdammt gut! Habe die letzten Wochen viel unternommen, mir ein neues Hobby zugelegt und bin froher Dinge und sicher, dass es bald wieder klappt.

Jetzt warte ich nur noch auf meine 1. Mens nach der AS... und die lässt leider auf sich warten... Habe Ziehen im Unterleib immer mal wieder aber da kommt nix... ist jetzt schon fast 6 Wochen her. Ich war mir auch ziemlich sicher einen ES gehabt zu haben (ich spüre immer ein Ziehen in der Mitte des Zyklus). Von daher bin ich davon ausgegangen, dass auch die Mens einigermaßen pünktlich kommt. Nun ja.... wenn sie zum Wochenende nicht kommt werde ich um mich einfach auch psychisch abzusichern einen SS test machen. Obwohl ich ziemlich sicher bin, dass der negativ sein wird (ich kenn ja jetzt einigermaßen die Anzeichen von einer SS und wir haben auch "aufgepasst", dass ich nicht gleich wieder schwanger werde...).

Ich wünsche Dir alles Gute für die nächsten Tage. Und wie Du siehst - es geht dann doch ziemlich schnell wieder bergauf :) Der Körper und die Hormone stellen sich einfach wieder um. Und damit auch Dein Allgemeinbefinden.

LG Heloua

Maira1703
15.11.2012, 10:03
Hallo an alle,

schön das es diesen Thread gibt.

Ich hatte auch 2006 eine Fehlgeburt. Ich war in der 12 SSW. Hatte am Wochenende leichte Blutungen und bin dann Montags direkt zum Arzt. Das Herz schlägt nicht mehr, waren die Worte von meinem Arzt.
Für mich ein schlag ins Gesicht. Zumal es auch bei mir, durch viele Zysten schwierig ist schwanger zu werden, sagte mir mein Arzt. Und dann klappte es und die Hoffnung war nicht verloren. Doch dann dieser Rückschlag. Seit dem ist jeder Tag an dem die Blututn einsetzte in meinen Gedanken. Es war der 06.06.06. Hinterher hatte ich noch ziemliche Probleme mit meinem FA der mir einen Termin zu Ausschabung 3 Wochen später geben wollte, da er leider vorher keinen Termin mehr frei hätte. Er wollte mich wirklich mit meinem Baby noch drei Wochen weiter leben lassen. Zum Glück ist meinen Mama Krankenschwester und hat ziemlich gute Kontakte zu dem Chefarzt der Gyn,. Der mich direkt einen tag danach Ausgeschabt hat. Ich hätte die 3 Wochen nicht durchgestanden.
Wenn ich heute Kinder sehe die im gleichen Alter sind, wie mein Krümelchen :blume: wäre, kommt es in mir hoch. Jeden 06.06. und jeden 10.01.(Geburtstermin), geht es mir schon Tage vorher nicht gut.
Aber leider muss das Leben weiter gehen und das tut es auch.

Ich habe nach der Ausschabung einen Luftballon mit vielen Grüßen in den Himmel gelassen. Das hat mir ein bisschen geholfen, los zu lassen.

sonnenblumew78
15.11.2012, 12:25
Hallo zusammen,
schön, dass ihr euch mit hier her gesellt.

@Maira1703: 3 Wochen mit dem nicht mehr lebenden Baby im Bauch wäre für mich auch eine furchtbare Vorstellung... ich war bzw bin in der Hinsicht froh, dass ich privat versichert bin und mein Arzt Belegbetten hat und selbst operiert.. So hat mein FA nämlich gesagt, wenn ich will, macht er es gleich am nächsten Tag - aber ich soll entscheiden bzw wir. Er hat mich auch gut aufgeklärt und hat uns die Entscheidung gelassen... warten, bis es von selbst abgeht (wobei er meinte, selbst dann glaubt er, dass eine Ausschabung nötig ist, wenn ich schwanger werden will) am nächsten Tag, nächste Woche oder übernächste Woche... das fand ich echt gut. Ich hab mich aber recht schnell für gleich am nächsten Tag entschieden - weil ich irgendwie den Schlußstrich gebraucht habe und nicht die Unsicherheit wollte mit: Wann geht es von alleine weg. mein Körper hatte noch nichts "gemerkt", dass ich nicht mehr schwanger war. Ich hatte an dem Tag, wo ich es erfahren hatte noch die typischen Schwangerschaftssymptome... und ich habe da auch alles mitgenommen was geht - außer Kotzen.

Im Moment bin ich noch daheim. Bin total schlapp und müde, und hab so gar keine Energie. Bisher war ich auch eher ein Energiebündel und sehr sportlich... jetzt häng ich nur auf der Couch rum.

@Heloua. schön, dass du hier bist. Warum hast du keinen Strang eröffnet? Ich hab hier rumgesucht - und dann gedacht: warum gibts so was nicht... im Fehlgeburtenstrang ist eh sehr wenig los - es müßten doch viel mehr hier sein.
leichte Blutungen und Bauchweh plagen mich auch noch - und das jetzt den 6. Tag... wäre aber normal.
Welches neue Hobby hast du dir zugelegt?
Ich habe die letzten Tage zwei Vorhaben geplant: erstens ich kann mir jetzt doch eine neue Brille aussuchen und muß wegen Wassereinlagerungen nicht mehr warten... und das zweite ich lass meine Hüfte mal röntgen... denn ich habe seit meiner Geburt eine Fehlstellung und ungefähr zu der Zeit, wo ich festgestellt habe, dass ich schwanger bin, haben wir festgestellt, dass meine Hüfte bei jedem Schritt knackt... und das ist wahrscheinlich nicht so gesund... hoffe, dass man da irgendwas "kleines" machen kann... denn noch will ich keine künstliche Hüfte...
Sollst du mir dem Schwanger werden auch warten - oder was hat dein FA dir empfohlen?

Grüße sonnenblume

Maira1703
15.11.2012, 14:03
[QUOTE=sonnenblumew78;19447791]Hallo zusammen,
schön, dass ihr euch mit hier her gesellt.
Im Moment bin ich noch daheim. Bin total schlapp und müde, und hab so gar keine Energie. Bisher war ich auch eher ein Energiebündel und sehr sportlich... jetzt häng ich nur auf der Couch rum.

Hallo Sonnenblumew,

das braucht auch wirklich zeit bist man wieder Fit ist. Und diese zeit solltest du dir auch nehmen. Denn nur wenn du dich wieder vollkommen fit fühlst, kannst du auch wieder zu 100% am Leben teilnehmen.

Mein FA hatte mir auch gesagt das ich mindestens ein halbes Jahr abwarten soll, bis ich wieder schwanger bin. Da hätte sich dann alles wieder normalisiert und auch zurückgebildet. Nun aber bis heute bin ich noch immer nicht schwanger geworden. ich habe davor einfach zuviel Angst, das es wieder passiert. Bin ja auch zum damaligen Zeitpunkt wirklich jung gewesen.

sonnenblumew78
15.11.2012, 14:12
@Maira: Darf ich fragen, wie alt du bist?
Mein FA hat gesagt, dass ich dem Körper zwei Monate Zeit lassen sollte - und wenn der Körper dann wieder bereit ist, dann kann man auch wieder schwanger werden. Wie schnell man psychisch bereit ist, ist von Frau zu Frau unterschiedlich.
Versuchst du seit 2006 / 7 schwanger zu werden? Oder habt ihr erst später angefangen wieder?

Gruß Sonennblume

Maira1703
15.11.2012, 14:18
@Sonnenblumew

Ich bin jetzt 28 Jahre (bald 29). UInd die Schwangerschaft 2006, war nicht gewollt. Es gab ja bei mir wie beschrieben Probleme mit der natürlichen SS. Mein Arzt damals sagte zu mir, das es bei mir unmöglich sei, auf natürlichem Wege schwanger zu werden. Da ich keinen Eisprung habe. (wegen den Zysten). Er hatte damals Bluttest gemacht und mir das daraufhin gesagt. Also habe ich auch um ehrlich zu sein nicht auf die Verhütung geachtet. Und siehe da es ist passiert.

Nein seit dem Versuche ich nicht mehr Schwanger zu werden. Ich habe einfach sehr große Angst davor, das es wieder passieren wird, meine Mutter hatte auch 4 Fehlgeburten und sogar eine Totgeburt. Ich will nicht das selbe durchmachen. Und da ich immer noch soviel Angst davor habe, ist es einfach nicht richtig nun diesen Weg zu gehen.

Ich habe meinen damaligen Frauenarzt auch gewechselt und bin nicht mehr bei ihm in Behandlung. Denn das was er mir damals angetan hat, war unter aller Würde.

sonnenblumew78
15.11.2012, 14:24
Du Arme... das tut mir leid für dich, was du alles durch machen mußtest.

Hab gestern mit meiner Mama geredet. Ich hab noch drei jüngere Geschwister - und sie weiß von keiner Fehlgeburt bei sich. Allerdings weiß sie natürlich nicht, ob eines im frühen Stadium weg gegangen ist. Was sie nur noch weiß. die Schwangerschaft mit mir war die schlimmste.
Vor einer weiteren Fehlgeburt hab ich auch große Angst... aber irgendwann werden wir es trotzdem wieder versuchen...

Maira1703
15.11.2012, 14:41
Wir teilen alle das selbe Schicksal, und nur wie verstehen wirklich was die anderen durchmachen. Obwohl es auch Frauen gibt, die damit nicht zu kämpfen haben.

Wie gesagt mir hat wrklich ein Ritual gut getan, ich habe ja wie schon mal gesagt einen Heliumluftballon gekauft, habe dort all meine Gedanken drauf geschrieben. Auch Sprüche an mein Krümelchen :weißekerze: und danach ging es mir wirklich um einiges besser. Versuche es doch auch. In irgendeiner Form nochmal nur für dich und auch deinen Mann abschied von deinem Junizwerg zu nehmen. Vielleicht hilft es dir auch aus diesem Trott heraus zu kommen.

Ja bei meiner Mutter gabe es diese leider öfters. Deshalb auch bei mir noch mehr Angst, dass es wieder passiert. Denn es reißte mir schonmal den Boden unter den Füßen weg.

Aber ich habe mir immer wieder gesagt, Kopf hoch es muss wieder vorwärts gehen.
Und auch Du wirst das schaffen.

sonnenblumew78
15.11.2012, 14:55
Danke.
Der Schmerz wird schon ein bißchen weniger... von Tag zu Tag und die Tränen auch weniger...

Leider gibt es viele Frauen, die dieses Schicksal teilen, aber von vielen weiß man es wahrscheinlich nicht... weil die genau wie wir es nicht rum erzählen. Wir haben nur meine Eltern eingeweiht... alle anderen wußten auch noch gar nichts von der Schwangerschaft.
Wir wollen die nächsten Tage hier mal auf einen Berg hoch laufen - da ist ein Kreuz... und da werden wir dann auch noch mal eine Kerze anzünden...

Maira1703
15.11.2012, 15:02
Es ist schwer, aber die Zeit vergeht. Und irgendwann öffnet man wieder mehr die Augen und schaut geradeaus. Auf das hier auf das jetzt. Aber bei dir ist ja alles noch sehr frisch. Nehme dir einfach die Zeit die du brauchst.

Das stimmt.- Bei mir wußten es damals leider schon zuviele Leute, denn ich war so glücklich das ich doch SS geworden bin das ich es am liebsten in die Welt rausgeschrien hätte.
Deshalb habe ich mir vorgenommen, sollte ich wieder schwanger werden, werde ich es nur meinem Partner erzählen und wenn die schwierige zeit vorbei ist kann man es weiter sagen. Denn nochmal diese Blicke, will ich nicht wieder haben.

Ja das ist doch eine super Idee. Und es wird euch bestimmt sehr gut tun. Schön das wir unser Schicksal ein wenig teilen können.

HELOUA
15.11.2012, 15:13
@Maira1703: 3 Wochen mit dem nicht mehr lebenden Baby im Bauch wäre für mich auch eine furchtbare Vorstellung... ich war bzw bin in der Hinsicht froh, dass ich privat versichert bin und mein Arzt Belegbetten hat und selbst operiert.. So hat mein FA nämlich gesagt, wenn ich will, macht er es gleich am nächsten Tag - aber ich soll entscheiden bzw wir. Er hat mich auch gut aufgeklärt und hat uns die Entscheidung gelassen... warten, bis es von selbst abgeht (wobei er meinte, selbst dann glaubt er, dass eine Ausschabung nötig ist, wenn ich schwanger werden will) am nächsten Tag, nächste Woche oder übernächste Woche... das fand ich echt gut. Ich hab mich aber recht schnell für gleich am nächsten Tag entschieden - weil ich irgendwie den Schlußstrich gebraucht habe und nicht die Unsicherheit wollte mit: Wann geht es von alleine weg. mein Körper hatte noch nichts "gemerkt", dass ich nicht mehr schwanger war. Ich hatte an dem Tag, wo ich es erfahren hatte noch die typischen Schwangerschaftssymptome... und ich habe da auch alles mitgenommen was geht - außer Kotzen.

Bei mir ging es auch sehr schnell, obwohl ich ganz normale Kassenpatientin bin. War abends im Krankenhaus und am nächsten Morgen war die OP. Ich hatte keine richtigen Blutungen nur Schmierblutungen, die ich im KH überprüfen lassen wollte. Und da hat man dann festgestellt, dass das Herz leider nicht mehr schlägt. Auch mein Körper hat es da noch nicht gemerkt. Ich bin froh, dass das mit dem Termin so schnell geklappt hat.



Im Moment bin ich noch daheim. Bin total schlapp und müde, und hab so gar keine Energie. Bisher war ich auch eher ein Energiebündel und sehr sportlich... jetzt häng ich nur auf der Couch rum.

Das wird bestimmt bald wieder :)


@Heloua. schön, dass du hier bist. Warum hast du keinen Strang eröffnet? Ich hab hier rumgesucht - und dann gedacht: warum gibts so was nicht... im Fehlgeburtenstrang ist eh sehr wenig los - es müßten doch viel mehr hier sein.

Bin nicht so die Strangeröffnerin :) eher die Antworterin :). Ja, das hat mich auch gewundert, dass hier so wenig los ist. In anderen Foren ist bei dem Thema viel mehr los.


Welches neue Hobby hast du dir zugelegt?




Ich habe die letzten Tage zwei Vorhaben geplant: erstens ich kann mir jetzt doch eine neue Brille aussuchen und muß wegen Wassereinlagerungen nicht mehr warten... und das zweite ich lass meine Hüfte mal röntgen... denn ich habe seit meiner Geburt eine Fehlstellung und ungefähr zu der Zeit, wo ich festgestellt habe, dass ich schwanger bin, haben wir festgestellt, dass meine Hüfte bei jedem Schritt knackt... und das ist wahrscheinlich nicht so gesund... hoffe, dass man da irgendwas "kleines" machen kann... denn noch will ich keine künstliche Hüfte...




Sollst du mir dem Schwanger werden auch warten - oder was hat dein FA dir empfohlen?

Meine Ärztin hat mir empfohlen 1 Mens abzuwarten und ganz normal weiterzuleben wie vor der SS. Danach könnte ich es wieder versuchen. Sie hat mir auch Mut gemacht in dem sie erzählt hat, dass auch ihre 1. SS eine FG war. Und danach hat sie 2 muntere Kinder zur Welt gebracht.
Jetzt lasst nur leider diese blöde Mens auf sich warten … ssssssss ……. hätte ja nie gedacht, dass ich mich je so über sie freuen würde.

HELOUA
15.11.2012, 15:17
Das stimmt.- Bei mir wußten es damals leider schon zuviele Leute, denn ich war so glücklich das ich doch SS geworden bin das ich es am liebsten in die Welt rausgeschrien hätte.
Deshalb habe ich mir vorgenommen, sollte ich wieder schwanger werden, werde ich es nur meinem Partner erzählen und wenn die schwierige zeit vorbei ist kann man es weiter sagen. Denn nochmal diese Blicke, will ich nicht wieder haben.

Ich und auch mein Mann haben es leider ziemlich vielen Leuten gesagt. Ich weiß was Du mit Blicken meinst. Ich will das gar nicht das Mitleid. Mir gehts gut. Wir werden es beim nächsten Mal auch erst niemandem sagen.



Leider gibt es viele Frauen, die dieses Schicksal teilen, aber von vielen weiß man es wahrscheinlich nicht... weil die genau wie wir es nicht rum erzählen.

Ja, genau so ist es. Ich habe jetzt selbst von vielen FG im Bekanntenkreis erfahren. Die meisten bekommt man aber nicht mit.

Peppis
15.11.2012, 16:45
Ich und auch mein Mann haben es leider ziemlich vielen Leuten gesagt. Ich weiß was Du mit Blicken meinst. Ich will das gar nicht das Mitleid. Mir gehts gut. Wir werden es beim nächsten Mal auch erst niemandem sagen.


Ja, genau so ist es. Ich habe jetzt selbst von vielen FG im Bekanntenkreis erfahren. Die meisten bekommt man aber nicht mit.

Ab und an sag ich doch mal was :-)

Ich finde es auch sehr schade, dass das Thema so wenig besetzt ist. Das spiegelt mir irgendwie auch etwas wieder.

Ich weiß gar nicht, ob man das als Mitleid werten darf. Viele Leute zeigen echtes Mitgefühl und Verständnis.

Meine Erfahrung ist, dass man das auch mit der Zeit gut und richtig deuten kann.

sonnenblumew78
16.11.2012, 10:57
Guten morgen!
Ihr habt ja gestern noch richtig fleißig gepostet...
Ich bin gestern nach Frankfurt gefahren - mein Schatz hatte eine Zulieferfirma zu Gast - und die hat zum Abendessen und geselligem Beisammensein eingeladen. Da hatte ich etwas Ablenkung... und keiner kannte mich vorher.
Es braucht halt seine Zeit darüber hinweg zu kommen.
Sollte ich irgendwann wieder schwanger werden - werde ich es auf jeden Fall genauso handhaben - und erst mal niemanden erzählen... außer vielleicht wieder hier in einem Babystrang... denn das hat gut getan, sich mit anderen auszutauschen...

@Heloua: ich bin eigentlich auch keine Strangeröffnerin... bis vor kurzem war ich überhaupt nur passive Leserin - und das im letzten Jahr auch eher wenig.
Weißt du, was ich heute kaufen werden... Räucherlachs... das hab ich die letzten Wochen total vermisst... und jetzt noch nicht mal dran gedacht... den esse ich doch auch soooo gerne.
Mein FA hat 6 Kinder - eines mit der ersten Frau und dann noch mal 5 mit der zweiten Frau. 3 Kinder hatten sie schon, und dann kam eine FG und dann kamen gleich Zwillinge.

@Mitleid; will ich gar nicht: es reicht ja sonst schon, wenn mich jemand mitleidig anguckt, dass ich mich unwohl fühle... nach der Trennung von meinem Ex war das ganz extrem. Er war fremd gegangen - und ich hab mich getrennt, obwohl ich ihn noch sehr geliebt hatte... und daraufhin haben mich diverse Leute wochenlang so mitleidig angeschaut. Fruchtbar.

Lg sonnenblume

HELOUA
17.11.2012, 11:57
Freudige Neuigkeiten bei mir - meine Tage setzen langsam ein :blume::freches grinsen::krone auf::prost::Sonne:. Als ich von der Toilette kam sang Tracy Chapman "Finally the tables are starting to turn". Als ob das kein Zeichen ist :freches grinsen:

So sehr hab ich mich noch nie auf sie gefreut :freches grinsen:

Hat jetzt etwas länger gedauert (6 Wochen nach OP) aber egal - sie sind da :smile: und damit geht's auch weiter :cool:

sonnenblumew78
17.11.2012, 12:09
Hallo Heloua!
Dass man sich mal so auf das Einsetzen der Tage freut ;-)
Genieße sie *g* es könnten die letzten für längere Zeit vielleicht sein.

Bin gespannt, wann ich meine dann bekomme. Immerhin hab ich jetzt nach einer Woche keinen Ausfluß / Blutung mehr... da freu ich mich auch schon sehr.

Posthfan
19.11.2012, 15:11
Hallo ihr Lieben,

ich melde mich auch mal zu Wort. Danke für diesen Thread, liebe Sonnenblume! :blume: Und Heloua - wir "kennen" uns ja auch ein klein wenig aus dem Mai-Strang...
Wir sind ja alle drei sehr eng beieinander mit unseren Fehlgeburt-Erfahrungen.

Bei mir war es Mitte Oktober - ca. in der 8./9. Woche, als ich erfuhr, dass irgendwas nicht stimmt und das Krümelchen nicht mehr wuchs. Danach folgten noch ein paar bange und wirklich zermürbende Tage - die Hoffnung war letztlich schon dahin, aber es gab noch Herzaktion... "Erst" Ende der 9. Woche konnte diese dann nicht mehr festgestellt werden, und am 24.10. musste auch ich zur Ausschabung.
Bei mir war es durch die "Vorbereitungszeit" so, dass zum Zeitpunkt der Ausschabung ich schon relativ gut damit umgehen konnte, was geschehen war. Angst, Unsicherheit und Trauer gingen dem voraus. Am Ende war ich aber selber erstaunt, wie relativ gut ich das alles verarbeitet habe.
Die Angst vor einer Fehlgeburt (die mich sowohl in meiner ersten als auch von Anfang an in dieser zweiten Schwangerschaft stets stark begleitet hatte) empfand ich fast genauso schlimm wie die Fehlgeburt selber... Oder anders ausgedrückt: Es gibt diesen Spruch - "Nichts ist so schlimm wie die Angst davor" - der trifft bei mir sehr zu.

Ich weiß nun, dass ich auch dieses so gefürchtete Erlebnis durchstehen und mit Kraft meistern kann. Das ist irgendwie ein kraftvoller Gedanke für mich. Versteht ihr, was ich meine? Natürlich wird in einer - hoffentlich irgendwann - neuen Schwangerschaft die Angst wieder mein ständiger Begleiter sein. Aber ich weiß nun, wie sich dieses angstbesetzte Ereignis anfühlt und dass man es dennoch schafft, danach wieder auf die Beine zu kommen.

Mir hat es auch ganz starken Trost geschenkt, dass ich bereits ein gesundes Söhnchen (gerade 3) habe. Ihm nahe zu sein, ihn zu spüren, ihn um mich zu haben - das war für mich die größte "Heilung". Ich weiß nun nicht, ob es das leichter macht als für Euch, die ihr zum ersten Mal schwanger wart?

Es ist wirklich toll, dass Du diesen Strang ins Leben gerufen hast, Sonnenblume. :blume:

Bei mir ist die Ausschabung auch schon gedanklich inzwischen wieder recht weit weg. Körperlich geht es mir auch wieder gut. Ich hatte/habe bereits jetzt ca. 3,5 Wochen danach wieder meine Tage. Was wohl bedeutet, dass kein Eisprung stattfand, aber das ist sicher auch nicht verwunderlich bei der Hormonlage (ich hab zwei Wochen nach der Ausschabung "zum Spaß" mal einen Schwangerschaftstest gemacht und der war immer noch fett positiv... So lange hat es also bei mir gedauert, bis das HCG runterging - jetzt ist er aber endlich negativ). Wir werden nicht lange warten, sondern es jetzt langsam wieder probieren.

Soviel erstmal von mir. Liebe Grüße!
Posthfan

sonnenblumew78
19.11.2012, 15:35
Hallo ihr lieben,

@Posthfan: Herzlich willkommen in unserer Runde. Schön, dass es sich hier etwas füllt.
Freut mich zu lesen, dass es dir schon recht gut geht. Das gibt mir Hoffnung... wobei ich mich auch schon viel besser fühle als noch letzte Woche.
Viel Spaß beim Probieren! Ich glaube gerne, dass dein Söhnchen dir Kraft gibt.

@Angst: ich glaube am Anfang einer zweiten Schwangerschaft bin ich auch nicht mehr so entspannt wie diesesmal... und ich habe meinen Schatz shcon dazu verdonnert, dass er dann anfangs bei jeder Untersuchung mitkommt. Ich bin prinzipiell ein ziemlicher Schisser... und ich glaube nach der FG ist das in der Hinsicht auf einer weitere Schwangerschaft schlimmer... mal sehen, wie es dann ist... wenn ich mal so weit bin.

Me: ich war vorhin beim Arzt... mußte länger warten... wobei ich auch da den Privaten-Patienten-Vorrang habe - und nicht ganz so lange warten mußte. Leider war die Ex meines Schatzes auch gerade in der Praxis... aber sie hat nichts mitbekommen... noch mal Glück gehabt. So ist alles ok - leider hab ich immer noch einen Infekt - da hat er mir jetzt stärkere Zäpfchen gegeben (die er mir während der Schwangerschaft nicht verschreiben durfte) und weil das noch nicht reicht hab ich auch noch eine angehende Blasenentzündung. Schlapp bin ich auch noch immer und mein Kreislauf ist im Keller... bin jetzt noch bis Ende der Woche krank geschrieben... d.h. ich hab dann noch zwei Wochen Arbeit dieses Jahr vor mir - und dann hab ich schon Urlaub bis Neujahr.
Was bei mir irgendwie die Füße mir weggezogen hat: ich habe nichts gemerkt, dass das Herzchen nicht mehr schlägt. Ich habe mich noch richtig schwanger gefühlt mit allem möglichen Anzeichen - und lieg da so auf der Liege beim Ultraschall - denke noch: Hoffentlich ist alles gut... und dann kam der Tiefschlag... der Blick des Arztes hat es direkt verraten. Er mußte nicht mal was sagen.

Wünsche euch allen einen schönen Start in die neue Woche...
Grüße sonnenblume

Maira1703
19.11.2012, 23:47
Huhu,

Sonnenblume den Blick den du vom Arzt beschreibst kenne ich nur zu gut noch von meiner FG. Er schaut auch mit dem Ultraschall hörte nicht mehr auf zu schauen und ich wusste, genau was los ist. Einfach schrecklich dieses Gefühl.

Leider geht es mir seit heute wieder sehr schlecht. Habe letzte Woche Donnerstag einen SST gemacht, dieser war positiv. Sehr leichtes ergebnis aber der zweite Strich war da. Nun habe ich am Samstag einen weiteren Test gemacht,. Diesmal eindeutig. Und wieder habe ich solche Rückenschmerzen wie auch schon 2006,
Heute direkt zum Arzt. Der schaute und schaute und schaute. Wenn alles richtig ist sollte ich nun in der 6 Woche sein. Aber er sah keine Fruchthöhle. Er vermutet eine Eileiterschwangerschaft. Und soll am Mittwoch nochmal zur Kontrolle zu ihm. Blut hat er auch abgenommen um meinen HCG Wert zu schauen. aber ich habe freie Flüssigkeit hinter der Gebärmutte und auch 2 sehr große Zysten am Eierstock. Es tut mir leid das ich das nun hier rein schreibe, aber ich denke bei euch bin ich gerade jetzt am besten damit aufgehoben.
Ich bin wirklich sehr aufgelöst und kann keinen klaren Gedanken mehr fassen.

HELOUA
20.11.2012, 08:31
Huhu,
Sonnenblume den Blick den du vom Arzt beschreibst kenne ich nur zu gut noch von meiner FG. Er schaut auch mit dem Ultraschall hörte nicht mehr auf zu schauen und ich wusste, genau was los ist. Einfach schrecklich dieses Gefühl.

Bei mir war es auch so. Ich ahnte aber, dass irgendwas nicht stimmt, hatte ja Schmierblutungen. Der Arzt im KH meinte aber vor der Untersuchung es wäre bestimmt alles gut, Schmierblutungen kommen häufig vor...
Ich war 1.5 Wochen vorher auch schon im KH deswegen (und da hat man die Herztöne festgestellt).


Leider geht es mir seit heute wieder sehr schlecht. Habe letzte Woche Donnerstag einen SST gemacht, dieser war positiv. Sehr leichtes ergebnis aber der zweite Strich war da. Nun habe ich am Samstag einen weiteren Test gemacht,. Diesmal eindeutig. Und wieder habe ich solche Rückenschmerzen wie auch schon 2006,
Heute direkt zum Arzt. Der schaute und schaute und schaute. Wenn alles richtig ist sollte ich nun in der 6 Woche sein. Aber er sah keine Fruchthöhle. Er vermutet eine Eileiterschwangerschaft. Und soll am Mittwoch nochmal zur Kontrolle zu ihm. Blut hat er auch abgenommen um meinen HCG Wert zu schauen. aber ich habe freie Flüssigkeit hinter der Gebärmutte und auch 2 sehr große Zysten am Eierstock. Es tut mir leid das ich das nun hier rein schreibe, aber ich denke bei euch bin ich gerade jetzt am besten damit aufgehoben.
Ich bin wirklich sehr aufgelöst und kann keinen klaren Gedanken mehr fassen.
Oh mann, Maira! Sei ganz fest gedrückt! Das darf doch nicht wahr sein... Du bist hier am Besten aufgehoben denke ich. Ich glaube wir alle wissen jetzt, dass es nicht so "einfach" ist mit einer Schwangerschaft. Mensch bin ich naiv an die Sache rangegangen. Ich habe mir nie über Fehlgeburt oder ähnliches Gedanken gemacht.
Und jetzt... jetzt ist es anders. Ich würde gerne bald wieder schwanger werden aber habe auch gewaltigen Schiss davor. Bei Dir scheint es leider noch einmal nicht gut gegangen zu sein. Und was soll man dann sagen? Ich glaube am Besten man schreit nur noch. Und sagt sich da muss ich wohl jetzt durch, so hart es auch klingen mag.
Wünsche Dir alles, alles Gute für die nächsten Tage und für danach. Bitte schreib hier. Es tut gut.
Am Anfang habe ich noch mit mehreren Leuten über die FG gesprochen. Mittlerweile tue ich es gar nicht mehr. Diejenigen, die noch nie eine FG hatten verstehen es irgendwie nicht so richtig. Oder vielleicht bin ich es, die denkt, dass ich nicht verstanden werde bzw niemanden mehr "belasten" möchte. Und so bin ich froh, dass es diesen Strang gibt :blume:


Hallo ihr lieben,

@Posthfan: Herzlich willkommen in unserer Runde. Schön, dass es sich hier etwas füllt.
Freut mich zu lesen, dass es dir schon recht gut geht. Das gibt mir Hoffnung... wobei ich mich auch schon viel besser fühle als noch letzte Woche.
Viel Spaß beim Probieren! Ich glaube gerne, dass dein Söhnchen dir Kraft gibt.

Auch von mir ein herzliches Willkommen :) Wir kennen uns ja schon aus dem Maistrang... Schön, dass Du auch schon wieder startest :).



Me: ich war vorhin beim Arzt... mußte länger warten... wobei ich auch da den Privaten-Patienten-Vorrang habe - und nicht ganz so lange warten mußte. Leider war die Ex meines Schatzes auch gerade in der Praxis... aber sie hat nichts mitbekommen... noch mal Glück gehabt. So ist alles ok - leider hab ich immer noch einen Infekt - da hat er mir jetzt stärkere Zäpfchen gegeben (die er mir während der Schwangerschaft nicht verschreiben durfte) und weil das noch nicht reicht hab ich auch noch eine angehende Blasenentzündung. Schlapp bin ich auch noch immer und mein Kreislauf ist im Keller... bin jetzt noch bis Ende der Woche krank geschrieben... d.h. ich hab dann noch zwei Wochen Arbeit dieses Jahr vor mir - und dann hab ich schon Urlaub bis Neujahr.

Menno... Infekt? Kam das nach der OP? Und dann noch eine Blasenentzündung... Shit, das ist echt fies. Kein Wunder, dass Du Dich schlapp fühlst! Aber nur noch 2 Wochen arbeiten in diesem Jahr - Mensch, das hört sich doch toll an!

Ich bin die Woche auch krank geschrieben. Am Samstag habe ich mich ja so über meine Tage gefreut. Haaaa, zu früh gefreut. Die gingen nur ca. 1 Tag lang und ich würde sie dann eher als etwas stärkere Schmierblutung verbuchen. :gegen die wand:. Ich versuche diese Woche noch einen Termin bei der Frauenärztin zu bekommen. Jetzt sind es über 6 Wochen und ich werde etwas nervös. Eigentlich ziemlich doof, da warte und hibbel ich bei meiner Mens wie bei einer Schwangerschaft! :peinlich:.
Meine Hormone spinnen wohl etwas.... Meine Brüste sind schon wieder leicht geschwollen. Und Pickel habe ich auch. Einen SST habe ich nicht gemacht, ich glaube das kann ich ganz gut ausschließen. Weiß ja mittlerweile wie sich das anfühlt...

Wünsche euch allen noch eine gute Woche und gutes Durchhalten.

LG Heloua

Isabel1976
20.11.2012, 09:23
Hallo Sonnenblume,

auch ich hatte eine FG mit AS in der 8. SSW. Ich komme auch ursprünglich aus dem Maistrang (Hallo posthfan, hallo Heloau, schön wieder was von Euch zu hören).

Ich hatte meine AS am 8.10. Gott sei Dank war für mich die OP wirklich nur noch eine OP. Mein Freund und ich hatten uns vorher 2-3 Tage komplett zurückgezogen und viel gesprochen. Nach der OP hatte ich auch keinerlei Beschwerden ausser der Blutung, die ca. eine Woche andauerte. Ich habe mich aber auch direkt abgelenkt. Ich war z.B. nicht krankgeschrieben sondern bin direkt am nächsten Tag auf Dienstreise gefahren.

Mittlerweile hatte ich auch schon meine Periode bekommen (am 6.11.) mit einem vorhergegangenen ES. Heute oder gestern abend habe/hatte ich gerade meinen ES und wir versuchen es auch schon wieder. Mein FA hat mir ebenfalls gesagt, dass ich eine Periode abwarten soll. Danach könnten wir es weiter versuchen, da es eh nur klappt, wenn der Körper wieder bereit ist. Mein FA meint aber auch, dass es keine höhere Wahrscheinlichkeit für eine erneute FG gibt.

Wie es mir gehen wird, wenn ich dann mal wieder schwanger bin, darüber will ich gar nicht nachdenken.

Der Umgang mit anderen Schwangeren ist schwer, daher kann ich Deine Angst vor der Feier verstehen. Bei mir ist es so, dass meine Schwester eine Woche vor meiner FG einen positiven Test hatte. Der VET ist im Juni, also gerade mal drei Wochen nach meinem ursprünglichen VET. Und ich muss ihr hoch anrechnen, dass sie nicht einfach von ihrer SS losplappert, sondern eigentlich immer nur was erzählt, wenn ich frage. Aber dafür hibbelt sie jetzt ganz stark mit mir mit, damit wir dann doch noch "zusammen schwanger" sind. Sie ist nämlich auch die einzige (und meine beste Freundin), mit der ich jetzt über das "Wiederversuchen" spreche. Viel schlimmer als über die FG zu sprechen empfinde ich danach die Situation, dass eine neue SS "erwartet" wird. Vorher wusste niemand, dass wir üben, jetzt wissen ja viele dass ich schwanger war und "warten" auf ein neues positives Ergebnis. Es sagt zwar keiner was, aber ich habe das Gefühl. Daher habe ich den entsprechenden Personen (meine Mutter) direkt gesagt, dass ich nicht da drauf angesprochen werden will. Wenn es was zu erzählen gibt, werde ich es dann erzählen.

Liebe Grüße
Isabel

bienemaja12
20.11.2012, 10:27
Hallo Ihr Lieben,

leider gehöre ich ebenfalls zu den Sternenkindmamas.

Am Freitag erfuhr ich bei der ersten Vorsorgeuntersuchung 10+0, dass unser Baby keinen Herzschlag mehr hat. Schon beim US wusste ich, dass etwas nicht stimmt. Ich habe schon einen kleinen Sohn -Gott sei Dank- und suchte die ganze Zeit den Herzschlag. Nach einer gefühlten Ewigkeit meinte die Ärztin zu mir, dass sie leider nichts mehr erkennen könne und sie mir eine Überweisung zur Ausschabung gibt.

Da ich verständlicherweise nicht reden konnte, versuchte ich ihr klar zu machen, dass ich telefonieren müsse.
Sie wollte, dass ich mich entscheide, ob ich gleich oder erst am Montag ins Krankenhaus gehe. Ich bin dann schluchzend raus und habe meinen Freund angerufen, der gerade auf dem Weg zu einer Beerdigung war. Er informierte meine Mama, die die einzige war, die von der SS wusste und sie machte sich sofort auf den Weg. Mein Freund kam auch so schnell wie möglich und wir sind ins Krankenhaus.
Dort stand dann eine fremdsprachige Ärztin vor mir (ich habe damit kein Problem, aber wir haben sie kaum verstanden- und das in diesem Moment), sie sah nochmal nach und dann fing der Psychostress erst richtig an.
Sie fragte, ob ich das Baby nochmal sehen will und ich verneinte, schließlich habe ich es stunden zuvor tot in meinem Körper beim US gesehen.
Sie kam dann mit den US Bildern an den Tisch und vergaß das wohl, so dass auch mein Freund die Bilder sehen musste. Ich war sprachlos und total gelähmt. Dann ging es um den OP-Termin. Sie fragte, ob ich noch gleich wolle und ich verjahte, da ich nicht mit dem toten Ebryo nach Hause wollte, der Schmerz war groß genug. Das ging dann doch nicht und sie meinte, ich solle am nächsten Morgen kommen. 2 Minuten bevor wir gingen meinte sie dann, wir wären auf den Chefarzt der Anästhesie getroffen und es findet erst am Montag, also gestern, statt. DER HORROR

Wir sind also gestern hin und ich war und bin tot traurig.
Die OP an sich ist gut verlaufen und mir ging es auch körperlich danach gut. Ich wollte nur zu meinem Sohn. Als wir gehen konnten, fragte man mich, ob ich einen Krankenschein bräuchte, ich verneinte. Als ich mich erkundigte, wie lange man sich schonen sollte, da das nie jemand erwähnte, hieß es:
Wenn sie heute eine normale Fehlgeburt gehabt hätten, wären sie morgen auch wieder arbeiten gegangen.
So was unsensibles habe ich noch nie erlebt.
Ich war wie gelähmt und konnte nicht mal mehr weinen, Fassungslosigkeit überschüttet mich. Ich erzählte es meiner Mama und ich hörte, wie sie zu schluchzen anfing über solche Sätze.

Körperlich geht es mir recht gut, aber der seelische Schmerz ist wie eine Lähmung.
Ich wollte mir das Geschehene nur einmal von der Seele schreiben und hoffe, niemanden persönlich getroffen zu haben. Wir werden vermutlich nicht versuchen, ein weiteres Kind zu bekommen, da ich und mein Freund dies erneut noch schwerer verkraften würden.

Ich wünsche euch, dass ihr viel BEistand bekommen habt und ihr das vor allem seelisch gut überstanden habt.

sonnenblumew78
20.11.2012, 13:05
Liebe Sternenmamas,
ich finde ja schön, dass es sich hier etwas füllt – aber es tut mir so schrecklich leid, dass ihr alle das gleiche Leid wie ich erfahren habt… Es nimmt mich schon etwas mit – aber andererseits tut es gut zu wissen: ich bin nicht alleine – hier sind noch andere. Andere, die einen verstehen – die das gleiche gerade durchmachen oder durchgemacht haben.

Bei mir ist es so, dass wir es nur meinen Eltern gesagt haben. Von der Schwangerschaft wollten wir Weihnachten dann erzählen… jetzt wissen es nur meine Eltern – und das soll auch so bleiben. Bisher haben wir es ganz gut geschafft, alle denken, ich hatte eine böse Zyste… wobei ich gestern kurz Panik hatte. Die Ex bzw. Nochfrau saß im Wartezimmer. Und der wollten wir ja definitiv nicht sagen, dass wir an einem Kind arbeiten. Puh… war knapp. Wir dachten, die ist bei der anderen FA-Praxis bei uns…

Jetzt warten nur meine Eltern drauf – und die wissen Bescheid – und meine Schwägerin fragt schon seit einigen Jahren, wann es denn bei mir mal so weit wäre…

@Maira: tut mir leid zu hören, dass du schon wieder schlechte Nachrichten hast. Fühle dich mal ganz lieb gedrückt, wenn ich darf. Ich wünsche dir jetzt ganz viel Kraft. Auch wenn dich das gerade wahrscheinlich nicht sooo trösten wird. Vielleicht tut es dir ja auch gut, hier weiter zu schreiben?

@Heloua: ich bin einmal mehr froh, dass ich diesen Strang aus der Taufe gehoben habe… es tut mir gut. Mach mal einen Termin – nur zur Absicherung tut das bestimmt gut.
Den Infekt hatte ich schon vorher… deswegen hatte ich ja den Termin beim FA, um das zu kontrollieren… *seufz* Jetzt hat er mir zwei Zäpfchen verschrieben, die wohl etwas „härter“ sind… jetzt müßte ich den Infekt los sein. Während der Schwangerschaft geht so was nicht. Da hätte ich wohl noch länger mit den leichten rum gemacht. Von der Blasenentzündung merke ich zum Glück nichts, habe aber gestern an die 3 Liter gesoffen und heute bin ich auch schon bei der zweiten Kanne Tee.

@isabel: herzlich willkommen hier. Auch für dich habe ich noch eine Umarmung. Warum kommt ihr alle aus dem Maistrang? Den hat es ja leider arg gebeutelt.
Die Schwangere kam nicht zur Feier und ich war recht erleichtert. Die dicken Bäuche beim FA fand ich gestern auch schon nicht mehr ganz so schlimm. Was mich gestern Abend noch sehr mitgenommen hat. Meine Schwester hatte einen Freund in Ecuador (sie war dort 3 Monate) … wir alle haben das für nicht so toll gehalten bzw. halt mit geringen Zukunftsaussichten. Jetzt hat er Schluß gemacht – und meine Schwestern war gestern extrem beleidigend zu mir. Ist leider ihre Art mit Kummer umzugehen… sie beleidigt und verletzt andere. Ich war kurz davor, ihr von meinem Verlust zu erzählen…hab mich dann aber zurückgehalten.

@bienmaja: Du Arme… das war ja wirklich unsensibel und blöd von der Ärztin. Ich drücke dich mal unbekannterweise und wünsche dir viel Kraft. So wie dir ging es mir vor gut einer Woche… man weiß nicht, was man sagen soll, die Stimme versagt, man ist nur am Heulen… Gönne dir Zeit zu trauern, nimm sie dir einfach – mach nicht mit dem Alltag weiter. Ich würde an deiner Stelle noch mal zur FA oder zum Hausarzt gehen und dich krank schreiben lassen. Mein Arzt hat gesagt, dass es körperlich die meisten ganz schnell verkraften, aber viele psychisch länger dran zu knabbern haben.
Zünde eine Kerze an... oder such dir ein anderes Ritual... oder schreib dir deinen Kummer hier von der Seele. Wir hören dir immer zu.

Viele Grüße Sonnenblume

Melanie80
20.11.2012, 18:23
Guten Abend liebe Sternenkind-Mamas.

Ich wurde von Sonnenblumew78 hierhin eingeladen und war zuvor im Strang April 2013 Mamis.

Auch ich hatte eine Fehlgeburt (nennt man das dann auch noch so?), allerdings in der 18. SSW.
Vor knapp 2 Wochen habe ich es erfahren und hatte dann auch eine Totgeburt am 10.11.!
Mein kleiner Junge (Maximilian) war 14 cm groß und hatte gerade mal 30 gr. :niedergeschmettert:

Kann gerade gar nicht sagen, wie es mir genau geht. Ab und an ganz ok - wenn ich beschäftigt bin. Dann bin ich mal wieder super down und teilweise wohl echt depressiv. Da muss ich wirklich aufpassen und das weiterhin beobachten. Keine Ahnung, ob das auch an den Hormonen liegt, die sich ja auch umstellen?

ich frage mich oft - warum? Ich habe mit dem Rauchen aufgehört - was angeblich nur 30% schaffen. Hatte es vor der SS schon eingeschränkt auf nur abends und seitdem ich wusste, dass ich schwanger war, hab ich keine einzige Zigarette mehr angefasst!!
Trinken tu ich eh nahezu nie...

Auch auf meine Ernährung habe ich meist geachtet. Habe keinen Rohmilchkäse gegessen, keine Salami, kein rohes Fleisch.

Ebenso war bei mir in der 16. SSW noch alles super, da hatte ich eine Vorsoergeuntersuchung und es wurde festgestellt, dass wir zu 80% einen Jungen bekommen würden.

Mein FA war und ist immer noch ratlos, was passiert ist. So einen Fall wie mich hatte er bisher nicht. Mein Baby hatte auf einmal eine Wasserblase (kenne den med. Ausdruck jetzt nicht, iwas mit Hyobs?) um den Kopf/Körper, was normal nur bei kranken (behinderten Kindern) der Fall wäre. Mein FA meinte, dass er dies aber viel früher festgestellt hätte, aber es war alles normal.
Er hätte das nur einmal erlebt, bei einer Schwangeren, die während der SS an Toxoplasmose erkrankt ist. Ich habe 2 Katzen, bin aber gegen Toxoplasmose immun. :unterwerf:

Er fragte mich, ob ich krank gewesen wäre. Nein!!! Ob ich eine Infektion gehabt hätte. KEINE AHNUNG?! NEIN!

Wir haben den kleinen zur Obduktion freigegeben und warten nun auf die Ergebnisse.

Es war eine schlimme Erfahrung, ein Kind auf "normalen" Weg tot zur Welt bringen zu müssen. Wir haben uns auch von ihm verabschiedet und ihn gesehen...

Der Kleine war nicht wirklich geplant - aber gewollt. Wir hatten unseren KiWa schon ausgesucht und angezahlt... Wir hatten schon ein paar Strampler gekauft. Vielleicht zu früh?!? Soll man ja nicht machen.
Aber andererseits... Soll man alles auf den letzten Drücker kaufen? Oder am besten erst nach der Geburt??

Es kann ja immer was passieren... Selbst nach der Geburt. Wenn man es mal ganz streng nimmt.

Ach ja, ich hatte vor 10 Jahren (2002) auch eine Eileiterschwangerschaft. Von daher ist es nicht das einzige oder erste niederschmetternde Ereignis.

Maira, ich drück dir die Daumen, dass du keine ELSS hast! Nur für den Fall, dass es eine ist! Es ist tragisch aber ich wurde jetzt auch "normal" schwanger. Und laut Ärzte im KH hat die ELSS nichts mit der FG jetzt zu tun... :blume:

Wie es jetzt weitergeht weiß ich nicht genau... Am Freitag heirate ich. Mein FA meinte, dass wir nach 3 Monaten wieder schwanger werden dürften, die Hebamme im KH meinte, dass man so lange warten soll, wie die ss angedauert hat. Bei uns also 5 Monate. Wegen der Rückbildung und Erholung des Körpers von der ss.
Für den Körper ist eine ss wohl so, als wäre man "krank". Er muss sich erholen.

Ich wünsche euch alles ganz viel Kraft und Mut!!!! Im KH sagten die Ärzte mir, dass 1/3 der ss mit einer FG enden... Das würde man vergessen...

Wie viele jedoch in der 18. SSW oder einfach NACH der 12. SSW enden, würde mich mal interessieren und warum ICH darunter falle?

Könnte mir gerade eine rauchen!!!! Das Bedürfnis hatte ich während der SS NIE so stark!!!

Euch allen einen schönen Abend!!:blume:

Peppis
20.11.2012, 21:31
Hallo Melanie,

unsere Geschichten ähneln sich so ein bisschen, zumindest was den Fortschritt der Schwangerschaft anbelangt und die normale Geburt.

Ich hab es in dem Monatsstrang gelesen und musste sehr, sehr schlucken.

Das Ende meiner Schwangerschaft liegt 1 1/4 Jahr zurück (19 + 3 SSW).

Ich finde es gut, dass ihr nach der Antwort sucht, für euch und eure Gewissheit. Mein Baby wäre im Ultrachall (zunächst) auch nicht aufgefallen, hätte es diesen Bluttest beim Ersttremesterscreening nicht gegeben.

Vielleicht denkst du darüber nach, dass ganze psychologisch betreuen zu lassen. Ich habe das gemacht und es war (für mich) richtig.

Für deinen kleinen Maximilian :weißekerze:

Posthfan
20.11.2012, 22:59
@Peppis: Deine Geschichte habe ich "damals" bereits bestürzt verfolgt - sie ging mir sehr nah. :blume: Umso mehr habe ich mich für Dich gefreut, als Du ins Forum zurückkamst und dann eine gesunde Tochter geboren hast. (Dein erster Sohn ist ähnlich alt wie meiner, deshalb "kannte" ich Deinen Namen schon länger. :smirksmile:)

@Melanie: Auch Deine Geschichte habe ich fassungslos verfolgt. Glaubte man doch zu diesem Zeitpunkt die "Aprilis" bereits auf der sicheren Seite... Umso mehr habe ich Dich für Deine Kraft bewundert, die Du in Deinen Beiträgen nach der stillen Geburt ausgestrahlt hast. :blume:
Ganz ehrlich: Ich weiß, man sollte nicht vergleichen, aber dennoch empfinde ich die Erfahrung einer so späten Fehlgeburt subjektiv als deutlich einschneidender als das Ereignis einer FG innerhalb der ersten 12 Wochen. Ich weiß, das ist alles individuell. Ich will nur damit sagen - ich finde es sehr, sehr nachvollziehbar, dass Du derzeit durchaus depressive Täler durchlebst. Den Gedanken an psychologische Unterstützung, den Peppis ansprach, finde ich gut. Ist das für Dich vorstellbar? Wie geht denn Dein Umfeld mit Eurer Situation um? Ich stelle mir vor, dass dies noch eine zusätzliche Belastung sein kann - z.B., wenn die Familie oder Freunde dadurch verunsichert werden, sich plötzlich zurückziehen, zuviel oder zuwenig Zuwendung (Mitleid? Mitgefühl?) zeigen, wenn der Kontakt irgendwie schwierig wird durch die Geschehnisse. Wie geht ihr damit um?
Für Eure Hochzeit wünsche ich Dir alles, alles Liebe! Das kann ja auch so ein symbolischer Schritt sein in Richtung Zukunft, etwas Bejahendes, Zuversichtliches, trotz (oder teilweise vielleicht sogar wegen?) der schwierigen Erfahrung, die ihr machen musstet.
Ich wünsche Euch jedenfalls, dass es ein Fest der Liebe und Freude wird! (Und auch ein Stück Trauer darf dennoch Platz haben, das schließt sich nicht aus, finde ich.)
Ich freue mich, wenn Du uns hinterher berichtest, wie es war. :blume:

@Maira: Eigentlich hätte ich Dir gern "Herzlichen Glückwunsch!" entgegen gerufen! :blume: Es tut mir sehr leid, dass dieses doch so hoffnungsvolle Erleben durch den FA so jäh wieder in Sorge und Angst umgewandelt wurde. :knatsch: Dennoch hatte ich beim Lesen das Gefühl: Hier ist noch gar nichts verloren! Bei sehr vielen Frauen wird zu Beginn im US noch nichts gesehen, das liegt einfach in der Natur der Sache. Und 6. Woche ist auch relativ: Wenn Dein ES nicht am 14. Zyklustag, sondern später war (was oft der Fall ist), geht diese Rechnung schon mal nicht auf und Du bist in Wahrheit erst 5. Woche oder so - und da ist es völlig normal, noch keine Fruchthöhle zu sehen! Natürlich möchte ich Dir keine falschen Hoffnungen machen... Aber es hat mir einfach in den Fingern gejuckt. Es kann einfach alles noch gutgehen!! Ich drücke Dir für Mittwoch (morgen?) sehr die Daumen!!

@Isabel: Schön, dass Du auch hier bist! :smile: (Und ganz lieben Dank für Deine PN!!) Ja, wir Mai-Mamas waren irgendwie vom "Schicksal" etwas gebeutelt... Auch in einem anderen Forum, in dem ich lese, war der Mai leider voller schlechter Nachrichten. Keine Ahnung, was dieses Jahr im September/Oktober los war. :knatsch:

Mein Freund und ich sagen inzwischen (fast scherzhaft, irgendwie hilft ja "Galgenhumor" auch ein bisschen): Wir sind einfach nicht für Frühlingskinder gemacht. :smirksmile: Es wird bestimmt wieder ein Herbst/Winter-Kind. (Unser Sohn hat(te) heute Geburtstag. :liebe: Es war soooo schön!!!)

Wie geht es Euch eigentlich in Euren Partnerschaften mit der Fehlgeburt? Ich muss sagen, uns hat das eher zusammengeschweißt. Das war eine tolle Erfahrung, dass eine solche Krise uns als Paar sogar stärken kann. Vielleicht hat auch das dazu beigetragen, dass ich das Erlebnis recht gut hinter mir gelassen habe.

So. Jetzt ruft auch mich das Bett. Liebe Grüße - und danke Dir nochmal, Sonnenblume! :blume:

bienemaja12
21.11.2012, 09:05
Hallo Ihr Lieben,

und wieder startet ein neuer Tag.
@ Melanie: Ich war ebenfalls total fassungslos als ich deinen Beitrag las. Ich denke, die richtigen Worte sind dafür nicht zu finden. Ich drück dich!

@Maira: Auch du seist gedrückt und ich hoffe innigst, dass sich vielleicht doch noch ein positives Ergebnis einstellt bei der Untersuchung.

@Isabel: Drück dich, schön, dass ihr es weiter versuchen möchtet! Ich wünsche dir dafür viel Erfolg und alles alles Gute!!:)

Mir selbst geht es leider körperlich auf einmal nicht mehr so gut. Hatte heute Nacht starke Schmerzen und bin heute früh zum Klo "gekrochen". Mit ein paar Schmerztabletten kann ich jetzt wenigstens wieder liegen. Na ja, ich hoffe, das wird auch noch. Kennt das jemand von euch?

Alles Liebe

Peppis
21.11.2012, 09:44
Guten Morgen,

Posthfan,

danke dir für deine lieben Worte. Auch bei dir habe ich mitgelesen. Ich zucke innerlich jedesmal zusammen, wenn einer Frau so etwas passiert.

Herzlichen Glückwunsch für deinen Kleinen. 3 ist er geworden :-), ja da ist er ein klein bisschen älter als mein Großer. Bekommen haben wir nun einen zweiten Sohn :-) Verloren habe ich meine Tochter.

Man geht halt um, wie man mit der Situation umgeht. Manchmal habe ich mir Vorwürfe gemacht, weil ich zunächst, als ich von der Schwangerschaft mit einem Dezemberbaby (ET 24.12) dachte, oh nein, Winter und dann auch noch Heiligabend.

Wie egal das ist........ Sommerbaby, Winterbaby, so wurscht......

Ich drücke euch die Daumen, dass sich schnell wieder ein kleiner Zwerg einschleicht. Schön auch, dass es euch als Paar enger zusammengeschweisst hat. So soll das sein und das ist so wichtig.

Bei uns war das auch so. Mein Mann hat sich in dieser Krisenzeit als wahrer Gefährte erwiesen. Er hat geweint und getrauert, er ist mir keine Sekunde von der Seite gewichen, Nächtelang haben wir geredet, was tun, er hat so viel für mich getan, zuletzt hat er mir die nötigen Freiräume geschaffen, damit ich das ganze verarbeiten kann.

:blume: Alles Gute für dich......

sonnenblumew78
21.11.2012, 11:05
Guten Morgen zusammen,
als ich mich vorhin hier eingeloggt habe, war ich erst mal wieder nur am Heulen… um euch und auch um mein Junisternchen. Konnte gar nicht direkt antworten.

@Melanie: Schön, dass du auch hier mitschreibst. Ich wünsche euch ganz viel Kraft für die Zukunft und am Freitag eine wunderschöne Hochzeit! Kannst der Trauer ja einen Kleinen Platz einräumen. Heiratet ihr nur standesamtlich oder auch kirchlich? Großes Fest oder eher kleiner Kreis?
Nimm dir die Zeit zum trauern… und hol dir Hilfe… lieber jetzt, als wenn du dann wirklich richtig tief in einer Depression drinnen steckst.
Ich glaube das „Warum“ beschäftigt uns alle… irgendwie fange ich an mich an den Gedanken zu gewöhnen, dass die Natur schon weiß, was sie macht… und vielleicht die auf lange Sicht richtige Entscheidung uns abnimmt.

@Maira: ich drück dir ganz ganz feste die Daumen für deinen Arzttermin. Hoffentlich wird alles gut!

@Posthfan: Dein Freund ist aber nicht mit meinem verwandt, oder? Denn den Galgenhumor hat meiner auch… der VET wäre am Tag nach seinem Geburtstag gewesen…
Deinem Sohn noch alles Gute zum 3. Geburtstag.

@Umgang des Partners: Meiner hat am Anfang auch getrauert, aber nicht so heftig wie ich. Er hat sich aber sehr viele Sorgen um mich gemacht und war an dem Tag im Krankenhaus die ganze Zeit bei mir und danach hat er mich auch total lieb umsorgt. Wir haben seitdem sehr viel geredet… liegen jeden Abend im Bett und halten uns gegenseitig und reden, reden, reden. Die Nacht vor der Auschabung… haben wir die ganze Nacht durch geredet und ich hab fast nur geweint. Er hat mir Kraft gegeben. Uns hat die Sache sehr zusammengeschweißt und gezeigt, wie wichtig wir uns sind… und wir planen jetzt auch unsere Hochzeit. Ich hatte ihm eher unbewußte im August (ehe ich die Pille abgesetzt habe) einen Heiratsantrag gemacht mit dem Satz: „Irgendwann will ich deine Frau sein!“… er ist noch verheiratet – Scheidung ist bald durch und hat damals geheiratet, weil seine erste Tochter unterwegs war – war sich aber damals schon nicht sicher… Bei dem Irgendwann hatte ich an 5/10 Jahre gedacht. Dann kam ich am 9.10 mit dem positiven SS-Test und daraufhin hat er gesagt: wir heiraten aber noch vor der Geburt. Kurz haben wir dann noch drüber geredet, aber beschlossen, dass wir uns an die Planung und so erst machen, wenn die Scheidung durch ist… und seit der FG planen wir jetzt doch… ist ein bißchen Ablenkung ;-)

@bienemaja: das klingt aber gar nicht gut. Geht es dir jetzt besser? Wenn nicht, würde ich zum Arzt gehen… hab seit heute morgen auch wieder Schmierblutungen – aber zum Glück nur leichte.

LG Sonnenblume

Isabel1976
21.11.2012, 11:23
Guten Morgen,

@Posthfan: Hmm, wer weiß, was in der Zeit war. Auch die anderen Mai-Mamas sind ja entweder ganz am Anfang des Monats oder ganz am Ende (also nach unseren eigentlichen Terminen). Wer weiß. Mein Freund meinte dann auch, dass er eh lieber einen Löwen hätte (er ist vom Sternzeichen ebenfalls Löwe :knatsch:)

Uns hat es auch mehr zusammengebracht. Wir sind ja noch nicht so lange zusammen, daher hat es uns extrem zusammengeschweißt. Wie bei Dir Peppi hat er mit mir zusammen getrauert, wir haben viel geredet über alles und er hat mich auch im Krankenhaus keine Sekunde alleine gelassen, obwohl es ihm bei der OP fasst schlechter ging als mir. Das finde ich auch wichtig, denn so weiß ich, dass auch andere Extremsituation uns nicht auseinander bringen können. Ich weiß jetzt halt, dass ich mich 100%ig auf ihn verlassen kann in solchen Krisensituationen. Und wir wissen beide dadurch auch, dass es das ist, was wir wirklich wollen (und auch jeweils mit genau diesem Partner). Immerhin hat es uns so sehr zusammengeschweisst, dass ich jetzt einen Heiratsantrag bekommen habe. :freches grinsen:

@bienemaja: Das tut mir leid, dass Du an so unsensible Ärzte geraten bist. Da kann ich mich Gott sei Dank nicht beschweren. Im KKH waren alle superlieb und mitfühlend zu mir und meinten alle, dass wir uns dann beim nächsten Mal zu einer Geburt wiedersehen. Hast Du denn jetzt immer noch Schmerzen? Ich habe nach der AS bis auf normale Mens-Schmerzen am ersten Tag nach der OP nichts gemerkt. Also wirkliche Schmerzen hatte ich überhaupt nicht.

@Maira: Ich drücke Dir die Daumen, dass sich noch alles zum Guten wendet und Du diese SS erst nach 40 Wochen beendest.


Liebe Grüße
Isabel

sonnenblumew78
21.11.2012, 11:35
@Isabel: Irgendwie scheint so eine FG die Heiratsabsichten zu beeinflussen... Schön, dass du einen Heiratsantrag bekommen hast. Wie war er denn?
Das mit den Krisensituationen und aufeinander verlassen kann ich so genauso unterschreiben.
Wie lange seid ihr zusammen?

Isabel1976
21.11.2012, 16:39
@sonnenblume: Anscheinend!:freches grinsen: Es war ein sehr schöner Antrag. Schlicht (so wie ich es mag). Wir haben zu zweit in meinen Geburtstag reingefeiert. Unter den Geschenke war dann auch der Ring. Und mit einer sehr schönen Ansprache hat er mich dann gefragt. Ich fand das sehr schön, weil es ein sehr persönlicher Moment war.

Wir sind noch nicht so lange zusammen. Gerade mal acht Monate (o Gott, wirklich erst acht Monate?!), aber es kommt mir viiiiel länger vor. Das ging bei uns alles sehr schnell, weil wir uns aber auch einfach sicher sind. Wir sind einfach beim anderen "angekommen".

Und wie und was plant Ihr?

Liebe Grüße
Isabel

HELOUA
21.11.2012, 16:49
Huch, ihr habt ja ganz schön viel gepostet!

Mein Mitgefühl gilt besonders Peppis und Melanie! Ich kann mir gar nicht vorstellen wie schlimm es sein muss das Baby tot zur Welt zu bringen. Da ist eine FG vor der 12. SSW wirklich nichts dagegen. Auch schlimm, aber ich denke viel weniger einschneidend als nach der 12. SSW.



@Posthfan: Hmm, wer weiß, was in der Zeit war. Auch die anderen Mai-Mamas sind ja entweder ganz am Anfang des Monats oder ganz am Ende (also nach unseren eigentlichen Terminen). Wer weiß. Mein Freund meinte dann auch, dass er eh lieber einen Löwen hätte (er ist vom Sternzeichen ebenfalls Löwe :knatsch:)


Ja, der Maistrang... In meinem entfernten Bekanntenkreis waren auch 2 Frauen zur gleichen Zeit wie ich schwanger. Beide auch zwischen 15. - 23. Mai den ET wie ich. Beide hatten 1 Woche nach mir eine FG. Ein komischer Zufall?

@Isabel: herzlichen Glückwunsch zum Heiratsantrag :blume:.

Ich bin ja schon etwas länger verheiratet, von daher bekomme ich wohl keine Antrag mehr :freches grinsen:. Uns hat es aber auch noch näher zusammengebracht. Mein Mann hat es aber ziemlich schnell verarbeitet. Er hatte aber ein ziemliches Tief ca. 1 Woche nach der OP, als es mir schon wieder besser ging. Wahrscheinlich hat er es die ersten Tage versteckt um für mich da zu sein. Es hat mich dann doch sehr aus der Bahn geworfen wiederum ihn traurig zu sehen. Mittlerweile möchte er aber nicht mehr zu sehr über das Thema sprechen. Er fragt mich nur - und? Wann können wir wieder Babies machen :freches grinsen:

Hmmm meine Mens scheint doch heute richtig gekommen zu sein. Naja, ich schau dann mal morgen früh noch mal obs dabei bleibt... Stark ist sie nicht, also mal schauen. Jetzt habe ich nur einen Termin schon morgen Vormittag bei meiner FÄ ausgemacht. Bin mir nun nicht sicher, ob ich den absagen (muss) oder so hin... oder lieber auf in 2-3 Wochen verschieben soll.... Ich glaube das muss ich dann wohl morgen früh entscheiden und schauen wie das mit der Blutung aussieht... Ein bisschen doof...

Maira1703
21.11.2012, 17:20
Was ich hier doch für schreckliche Nachrichten lese. es tut mir so leid für euch alle. Das schicksal ist doch leider einfach nur zu ungerecht verteilt. Gemein ist das wirklich sehr gemein was einige hier für leid ertragen müssen. Auch wenn das uns alle mit Sicherheit immer ein Stückchen wachsen lässt.

Nun war ich heute beim Arzt. Die Freier Flüssigkeit hinter der Gebärmutter ist weniger geworden. Jedoch war immer noch nichts in der gebärmutter zu sehen, und meien Gebärmutter sieht auch vollkommen normal aus. Nun hat er mir den HCG wert abgenommen, dieser liegt heute bei knapp 896. Nun habe ich am Freitag wieder einen termin. Und hoffe ja nur zu sehr das er bis dahin um das doppelte steigt, so sollte das nämlich sein.

Immer noch abwarten. Vielleicht hat Posthfan ja recht und es ist einfach viel zu früh. Jedoch meinte auch mein Arzt, das man immer noch von einer Eileiterschwangerschaft ausgehen sollte und ich wirklich auf jeden kleines Geräusch achten soll. Und sollte ich Bauchschmerzen bekommen, soll ich direkt ins KKH.

bienemaja12
22.11.2012, 08:30
Guten Morgen Ihr Lieben,

gestern war kein "guter" Tag. Die Trauer übermannte mich, aber zum Glück bekam ich Besuch, dann geht es immer ein wenig. Zuhause alleine zu sein finde ich am schlimmsten. Die Schmerzen ließen heute Nacht dann etwas nach, morgen habe ich meinen Nachsorgetermin und hoffe, dass sich nichts entzündet hat, da ich die hygienischen Zustände im KH lieber nicht auch noch erwähne...Pfui!

@Melanie: Ich wünsche dir eine wunderschöne Hochzeit. Auch ich denke wie Sonnenblume, dass du der Trauer einen kleinen Platz einräumen könntest. Ihr beide werdet alles wunderbar meistern. :smile:

@Isabel: Vielen Dank für dein Mitgefühl. Ich hoffe, dass ich nie wieder in dieses KH muss! Es hemmte mich gestern sogar vor dem Arztbesuch, auch wenn das wahrscheinlich unvernünftig ist. Ich würde es nicht ertragen, dort erneut hin zu müssen. Aber zu Glück scheint es auch sensiblere Schwestern und Ärzte zu geben, die einen nicht nur als Nummer abhaken.

@Maira: Für morgen wünsche ich dir erneut alles Gute!!

Zwecks der Partnerschaft: Wir sind schon seehr lange zusammen und wir haben auch schon einige Tiefs durch, aber nicht so seelisch schmerzhaft wie dieses. :unterwerf: Er war ebenfalls die ganze Zeit bei mir und gab mir viel Kraft.
Ich hatte ebenfalls während der SS einen Antrag bekommen. Nächstes Jahr wird es soweit sein :smirksmile:
Denn es ist an der Zeit "durch gute und durch schlechte Zeiten" besiegeln zu lassen, den Bund für die Ewigkeit zu schließen. :-)

Ich denke, dass wir uns glücklich fühlen können, so wundervolle Partner an unserer Seite zu haben, die uns so viel Halt geben! Das vertreibt natürlich nicht den Schmerz, aber zusammen kann man die Trauer-finde ich- besser "verarbeiten".

sonnenblumew78
22.11.2012, 10:08
Guten morgen!
@Isabel: wir wollen nur zu zweit ins Standesamt und dann am späten Nachmittag/Abend eine Feier mit der Family und den engsten Freunden machen. Haben mal so durchgezählt und kommen auf 35 Gäste... liegt mit daran, dass ich 3 Geschwister habe und mein Bruder auch schon 3 Jungs hat. Termin haben wir noch keinen, weil ja die Scheidung erst mal durch sein muß.
Ich glaube dass man mit den Jahren riefer und erfahrender wird - und dann nach 8 Monaten sich auch schon sicher sein kann ;-) Wir haben 19 Monate - und das Trennungsjahr mit seiner Ex begann von 23 Monaten.

@Heloua: ich denke derzeit auch: was ein Glück, dass ich noch unter 12 Monaten war... Ich glaube ich hätte das nicht so gut durchgestanden wie Melanie und Peppis.
Wegen deiner Mens würde ich mal bis morgen warten... und dann kannst du den Termin ja immer noch absagen oder mal am Tel fragen, ob du kommen sollst oder nicht.

@Maira: ich drücke dir weiterhin ganz ganz feste die Daumen, dass es gut ausgeht...

@bienemaja: du Arme... ich drück dich mal. Da scheine ich ja mit dem Krankenhaus echt Glück gehabt zu haben... alles sehr sauber, alle nett und sensibel.. puh... schade, dass das nicht überall so ist. Bist du krank geschrieben?



Ich denke, dass wir uns glücklich fühlen können, so wundervolle Partner an unserer Seite zu haben, die uns so viel Halt geben! Das vertreibt natürlich nicht den Schmerz, aber zusammen kann man die Trauer-finde ich- besser "verarbeiten".
Das stimmt echt - sehr auffällig hier in unserem kleinen Kreis.

Me: ich werde jetzt mal was für meinen Kreislauf tun - und gehe mit dem Rad einkaufen... mein Auto ist in der Werkstatt - lasse endlich mal meinen Wildschweinschaden beseitigen. Und dann backe ich Plätzchen... Advent ist ja bald - und wenn ich nächste Woche wieder arbeite, dann fall ich abends sicher ins Bett und hab keine Lust auf Backen.

Grüße Sonnenblume

HELOUA
22.11.2012, 17:19
Immer noch abwarten. Vielleicht hat Posthfan ja recht und es ist einfach viel zu früh. Jedoch meinte auch mein Arzt, das man immer noch von einer Eileiterschwangerschaft ausgehen sollte und ich wirklich auf jeden kleines Geräusch achten soll. Und sollte ich Bauchschmerzen bekommen, soll ich direkt ins KKH.

Wünsche Dir alles Gute Maira in der Abwartezeit. Das ist das Schlimmste... dieses Warten.... und dann auch noch der Gedanke, dass wenn es anfängt zu zwicken oder weh zu tun... man ist ja ständig in Alarmbereitschaft...

me - So, nun endlich kann ich richtig feiern. Meine Mens ist jetzt wirklich da. Und zwar so richtig. Bin froh gerade sowieso krank geschrieben zu sein. So stark hatte ich sie glaube ich noch nie... Trotzdem - ich freu mich :jubel:. Habe dann heute morgen gleich den Termin auf in ca. 2 Wochen verschoben. Vielleicht kann man da ja auch ein Ei sehen :zwinker:. Und dann hoffe ich jetzt natürlich, dass alles normal mit meinem Körper weiter geht. Ich weiß gar nicht wie ich meinen Zyklus jetzt berechnen soll. Ich glaube das waren jetzt 50 Tage... normal sind bei mir 32. Ist vielleicht ein etwas längerer Zyklus, war aber schon immer so und ich hatte meine Mens immer regelmäßig, plus minus 1-2 Tage. Ich habe den Termin bei der FÄ ja ganz gut gelegt :zwinker: nur hoffe ich, dass ich sie dazu bewegen kann einen US zu machen. Ich weiß nämlich nicht, ob das nur 1 mal nach der OP gemacht werden "darf" (laut Krankenkasse)...
@Isabel: Du hattest ja jetzt einen US - war das, weil Du bei einem neuen Arzt warst? Musstest Du darum bitten?

LG Heloua

sonnenblumew78
23.11.2012, 09:45
Guten morgen!

@Heloua: dass man sich so über seine Mens freuen kann *g* ich bin gespannt, wie lange ich warten muß und wie mein Zyklus ist... vor der Pille hatte ich immer 30 Tage... und nach der Pille ja noch nicht...

Me: ich hab dermaßen Pickel, so viele hatte ich zuletzt in der Pupertät... und extrem fettige Haare... die halten nicht mal mehr 24 Stunden *seufz* trotz extra Shampoo für fettige Haare... ist das bei euch auch so? Sind das die Hormone?

Wünsch euch ein schönes WE
Sonnenblume

sonnenblumew78
23.11.2012, 09:46
doppelt

Isabel1976
23.11.2012, 11:04
Hallo zusammen,

@Helaou
Ehrlich gesagt: keine Ahnung. Er hat von vorneherein gesagt, dass er dann jetzt die Untersuchung macht und beschrieben welche. Da war der US mit dabei. Ich habe dann halt gefragt, ob er wegen ES dann mal gucken könnte. Es ist auch das erste Mal seit ca acht Jahren, dass ich nicht für den US bezahlen musste (Krebsvorsorge per US muss ja bezahlt werden, zumindest kenne ich das so). Daher weiß ich das nicht genau. Allerdings hätte ich auch darauf gedrängt, da ich ja durch mein Temperaturmessen (hab immer einen Temperaturabsacker vorher) und der Ovu-Tests wusste, dass der ES anstehen müsste. Und selbst, wenn es bei Dir noch nicht ganz so weit ist zu diesem Zeitpunkt, dann kann man das ja anhand der Folikelgröße zumindest etwas besser einschränken.

Mit der Zykluslänge würde ich aber davon ausgehen, dass es "normal" weitergeht. Was hatte Dein Arzt denn bei der Kontrolluntersuchung gesagt? Mein (alter) FA meinte da, dass man sehen konnte, dass sich die GMSH ganz leicht wieder aufbaut (das war zwei Wochen nach der AS). Daher hatte ich schon damit rechnen können, dass die Mens etwas später kommt. Da sie dann aber doch relativ pünktlich kam, gehe ich davon aus, dass sie sich in dem Zyklus einfach nicht so stark aufgebaut hatte. Aber auch die Dicke der GMSH siehst Du dann ja schon in zwei Wochen.

@sonnenblume:
Ich habe auch im Moment verstärkt Pickel. Keine Ahnung wo das herkommt, sonst habe ich die immer nur so kurz nach der Mens mal einen.

@Maira:
Ich drücke Dir für heute die Daumen, dass sich der HCG-WErt schön entwickelt hat. Berichte mal, was bei dem Termin rausgekommen ist, wenn Du magst.

Liebe Grüße
Isabel

Frenze
24.11.2012, 18:00
Hallo,

ich h
komme eigentlich von den Aprilbabys und war enttäuscht, dass sich in diesem Strang nichts tat. Umso mehr freue ich mich, von Euch zu lesen und habe alle Einträge auf einmal gelesen, weshalb ich auch noch nicht zu Euch im einzelnen Stellung nehmen kann.

Ich stell' mich erstmal vor: Ich bin gerade 38 geworden und habe noch keine Kinder, aber den sehnlichen Wunsch. Ich hatte am 23.05.12 eine Fehlgeburt in der 6.Woche, die normal ohne AS abging und bin danach recht schnell wieder schwanger geworden. Diese habe ich damals ganz gut verkraftet, da es sich für mich wie eine "cheminsche SS" anfühlte, als wäre es nur ein "Zellhaufen" gewesen, zu dem ich noch keine besondere Bindung aufgebaut hatte.

Anfang August war ich dann wieder schwanger und diesmal viel involvierter. Ich bin ein vorsichtiger Typ, aber habe mich auf diese SS einlassen können. Alles war gut bis zur Nackentransparenzmessung in der 13.Woche, zu der es erst gar nicht kam, da keine Herztöne festgestellt werden konnten. Ein voller Schlag ins Gesicht. Auch ich werde das gesicht und die Worte meiner FA nicht vergessen, noch dazu war mein Freund dabei und wurde immer blasser. Am selben Tag hatte ich eine AS (10.10.12), die ich körperlich ohne Probleme überstanden habe. Seelisch ging es mir viele Wochen nicht gut.

Nun habe ich sehr viel geforscht und herausgefunden, dass wohl meine Hypotyreose, Unterfunktion der Schilddrüse der Grund war, die ein Internist nicht ernst genug genommen hatte. Diese war mir vor der SS gar nicht bekannt gewesen, bin ein topfittes Mädchen :zwinker: Dazu schreibe ich später mal mehr, weil viele Frauen nichts von diesen Dingen zu erfahren kriegen von ihren FA :knatsch:

Meine Bltung setze am 08.11. wieder ein, zeitlich exakt um 2 Tage versetzt zu einem anderen Mitglied hier (wer war's bloß? Sorry.) Nun warte ich auf die nächste und dann geht's wieder los.

Ich freu' mich, von Euch weiter zu lesen,

liebe Grüße

Frenze
25.11.2012, 12:02
@Melanie: das kann doch nicht wahr sein! Ich hatte Deinen Beitrag noch nicht gelesen und denke, huch, dass ist doch die Melanie80 von den April-Mamies. Wir hatten die gleichen Daten, Entbindungstermin etc. Erinnerst Du Dich? Ich bin's, die Frenze :ahoi: Melanie, wir erholen uns vernünftig und dann machen wir weiter!!! Wir sind hier beide gut aufgehoben, um unsere Ängste bei einer erneuten SS zu besprechen, auch wenn diese für Dich gedanklich in der Ferne liegen mag. Die Zeit vergeht und sie ist ein Freund! Ich habe in meinem Bett im KH gelegen und gedacht: lieber Gott, bitte lass die Zeit einfach so vergehen....dass diese Wunden heilen. Und sie vergeht. Mir hat der offene Umgang damit im Privaten geholfen, sprechen ist sooo wichtig.

Auch wenn niemand hier Dich trösten kann, lass mich Dir sagen, dass ich gerade gestern von einer Bekannten erfahren haben, die 3 sehr propere Kinder hat, dass sie vor denen 3 !!!! FG hatte. Den Schmerz wird sie, auch wenn er in weite Ferne gerückt ist, nie vergessen, sagt sie. Nur ihre Familie helfe ihr heute.

Fühle Dich gedrückt, Melanie,

lieber Gruß von der Frenze

sonnenblumew78
26.11.2012, 09:54
Hallo zusammen!
Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche - hoffe eurer ist besser als meiner.
Me: Die erste runde Tränen gab es heute morgen schon... aber zum Glück hab ich es noch ohne zurück in mein Büro geschafft.
Irgendwie ist es komisch... es kommt mir so vor, als wäre ich ewig nicht mehr arbeiten gewesen... dabei sind es nur 2,5 Wochen gewesen. also 12 Arbeitstage.
Gestern hab ich mit dem kleinen Bonusmädel Plätzchen gebacken...und ganz viele Bücher vorgelesen... und die kleine war das ganze Wochenende über sehr süß und anhänglich... ich weiß nicht, wie viele Umarmungen, Küsse und "Ich liebe dich" ich bekommen habe ;-)

@Melanie: ich hoffe du hattest eine wunderschön Hochzeit. Erzähl mal, wie war es? Wie habt ihr denn gefeiert?

@Frenze: Herzlich willkommen in unserer Runde... wenn ich deine Geschichte so lese, dann bist du hier wirklich richtig aufgehoben.

Liebe Grüße Sonnenblume

Isabel1976
26.11.2012, 10:35
Guten Morgen,

@Frenze
Herzlich willkommen hier! Ich kann mir gut vorstellen, dass so eine spätere FG schwerer zu verkraften ist. Schön, dass es Dir aber wieder besser geht. Das war ich mit den zwei Tagen Unterschied zu Dir bzgl. der Mens. Was meinst Du damit, dass Dein Arzt die Unterfunktion nicht ernst genug genommen hat? Hatte er Dir das nicht gesagt? Ich habe auch eine Unterfunktion und musste sofort, als ich erzählte, dass ich schwanger bin, hin zur Blutabnahme.
Hat das einen Grund, dass Du die nächste noch abwarten willst (wobei es für diesen Monat ja wahrscheinlich eh zu spät ist)?

Liebe Grüße
Isabel

Frenze
26.11.2012, 14:01
Hallo Ihr Lieben,

@Isabel: ja, ich habe drei Monate nach der AS warten sollen. Dazu gibt es die unterschiedlichsten Theorien, manche Homöopathen sagen, dass der Körper voll auf eine SS eingestellt sei und man deshalb gleich es wieder versuchen solle. Meine FA (auch u.a. Naturheilkundlerin) sagte, die Gebärmutterschleimhaut solle sich einmal komplett ab- und wueder aufbauen, was ich einleuchtend finde. Zudem habe ich diese Zeit ganz ehrlich auch gebraucht, um Luft zu holen. Nun bin ich wieder bei Kräften und mein Körper ist immer noch voll auf eine SS eingestellt: die 3,5 kg extra gehen nicht weg, ich scheine sie zu brauchen :freches grinsen: (bin auch nicht auf Diät o.ä., aber mache wieder meinen Sport). Sobald ich meine Tage bekomme, mal sehen, ob es da auch wieder 2 Tage Unterschied gibt zwischen uns :smile:, legen wir wieder los und ich freu mich darauf wie sonst was.

Das Thema Unterfunktion ist ein RIESENTHEMA, zu dem ich viele Fachartikel gelesen habe. Kurz meine Geschichte dazu: Ich habe nie etwas von einer Schilddrüse gewusst. Bevor ich schwanger wurde, habe ich einen Hormonstatus bei meiner FÄ machen lassen: unauffälliger TSH-Wert von 2,... (heute weiß ich, dass dieser bei Kinderwunsch zwischen 0-1 liegen sollte). Nach ca. 4 Wochen SS rief mich meine FÄ an und sagte, ich solle einen Internisten (falsche info, es muss ein Endokrinologe sein, der auf Gynäkologe spezialisiert ist, weiß ich jetzt) aufsuchen, mein TSH läge bei 6,.... und dass sei nicht gut für's Kind. Das Kind hat keine eigene Sdrüse in den ersten 12 Wochen und deshalb zieht es der Mama alle Hormone ab, logisch. Ich bin am selben Tag zum Internisten, der mit Thyroxin 50 verschrieb, eine halbe Tablette. (Mein Endokrinologe meinte später, dass würde er seiner 3-jährigen Tochter auch geben, so wenig sei das). Darauf ging der TSH, den ich regelmäßig kontrollieren ließ, relativ schnell wieder auf 2,... zurück (was immer noch zu hoch ist, wusste mein Internist aber nicht). Komisch fand ich, dass ich immer gegen abend so tierisch Schüttelfrost bekam, mit Gänsehaut auf der Kopfhaut, sehr abgeschlagen und müde war und das nicht aufhörte. Ich habe es der SS zugeschrieben, die Ärzte auch. heute weiß ich, es war das Zeichen einer Unterfunktion!!! Aus Spass habe ich noch zu Herrn Frenze gesagt, Du, ich erhöhe einfach die Dosis. Richtig wär's gewesen, das hat später der Endokrinologe verordnet.

Inwieweit dieser hohe TSH-Wert (Antiköper waren okay) für die Fehlgeburt verantwortlich ist, weiß ich nicht. ich weiß nur, dass wissenschaftlich belegt ist, dass Frauen mit eine Hypotyreose 2-3 mal häufiger eine Fehlgeburt erleiden. Bingo. Die humangenetische Untersuchung nach der AS ergab, dass es eine spontane Chromosomenaberration war... inwieweit diese mit meiner Schilddrüse zusammenhängt, kann niemand sagen. Nach meinem Gefühl, auf das ich zu hören gelernt habe, tut sie es.

Ich war lange wütend darüber, aber man kann diese Zusammenhänge schlecht nachweisen und ich will niemanden verklagen. Ich weiß, was ich das nächste Mal tue: ich werde den TSH so oft kontrollieren lassen, wie ich es für richtig halte und nicht nur im ersten und zweiten Trimester alle 4 Wochen. Nö!:grmpf:

So, das war ein langer Exkurs....bin sehr neugierig auf Deine Unterfunktion, denn ich halte das alles für unterschätzt. Das besagen auch viele Studien, ein feld, das grad erst wieder erforscht wird.

Liebe Grüße

sonnenblumew78
27.11.2012, 11:47
Hallo Frenze,

irgendwie machst du mir etwas Angst... frieren tu ich auch immer und müde bin ich seit Wochen... meine Schilddrüse wurde vor 12/15 Jahren mal überprüft - als bei meiner Schwester eine Unterfunktion festgestellt wurde.... damals war alles ok. Kann sich das ändern? Nicht dass die nächste Fehlgeburt vorprogrammiert ist.

Grüße sonnenblume

Maira1703
27.11.2012, 14:12
Hallo an alle,

nun nochmal zu mir. Mein HCG wert lag dann bei knapp 900. Und Freitags sollte ich dann wieder kommen, das wir dann nochnmal einen US machen und nochmals Blutabnehmen um den HCG Wert zu bestimmen. Das Blutabnehmen wurde dann nicht mehr gemacvht denn siehe da, da war eine klitzekleine Blase zu erkennen in der Gebärmutter. Nun bin ich direkt krank geworden. Total die dicke Erkältung. Mein frauenarzt meinte es sei normal. nun soll ich diesen Freitag nochmal hin kommen und dann schauen wir mal weiter ob es gut gewachsen ist bis dahin. Ich versuche nur an alles positives zu denken. Es wird klappen. Aber Angst ist trotzallem bei jedem kleinen ziehen da. Schlimm...

sonnenblumew78
27.11.2012, 14:51
@Maira, fühl dihc mal ganz lieb gedrückt... ist doch toll, dass der HCG Wert gestiegen ist und eine Blase da ist. Drück die Daumen für Freitag - und gute Besserung

Frenze
27.11.2012, 15:22
Hallo Sonnenblume,

lass die Werte doch einfach testen. Ich persönlich würde darauf achten, dass er zwischen 0-1 liegt und nicht zu einem Internisten gehen (siehe mein Beitrag). Frauenärzte weisen einen anscheinend nicht darauf hin, das 2,... zu hoch ist (deine sind ja garantiert beim Hormonspiegel auch dabei gewesen). Sehr eigenartig, oder?

Ob meine Fehlgeburt an meinen Schilddrüsenwerten liegt, kann mir niemand sagen, da es sich um einen spontanen Fehler bei der Zellteilung (Chromosomenaberration) in Woche 9 handelte. Soweit, so gut. Nur warum hatte ich eine FG davor, die sehr sehr früh abging?

Wie ist die Geschichte deiner FG? Magst Du sie mir mal umreißen oder mir die Nummer Deines Beitrags auf diesem Strang nennen? Würde mich freuen.

Lieber Gruß :smile::smile:

sonnenblumew78
27.11.2012, 16:53
Hallo Frenze,
Ich würde sagen, meine Nummer ist die Nr 1 - auch wenn ich da nicht so viel geschrieben habe... und wie ich gerade festellen mußte... hab ich statt ( eine 8 geschrieben *g* es ist die erste Schwangerschaft gewesen.
Meine FG hab ich ab 8.11 beim Ultraschall erfahren in der 10. Woche - es war kein Herzschlag mehr da. Für mich ist die Welt zusammengebrochen - hat mich sehr mitgenommen. Am nächsten Tag hab ich dann auch gleich eine Auschabung gehabt... und im Moment hab ich das Gefühl, meine Mens müßte kommen... Drückende Kopfschmerzen (so ganz leicht über den ganzen Kopf), Pickel ohne Ende und immer wieder mal eine Ziehen im Bauch... aber bisher ist nichts.
Ich hab am 10. 12 einen Termin noch mal zur Kontrolle - da werde ich mal nach meinen Blutwerten fragen. Ich habe bisher zwar die Rechnung vom Labor und vom Pathologen - aber die Ergebnisse kenne ich noch nicht.

Einziger vorteil: ich kann jetzt wieder Rad fahren - und erspare mir dadurch übervolle Busse... Busse die einfach vorbei fahren weil sie voll sind... und mache jeden Tag wieder so 7-10 Minuten Plus und nicht 15-20 Minuten Minus... tut meinem Zeitkonto gerade gut. Mein FA hatte mir das Radfahren in der 5. Woche verboten... aber auch nur, weil er meine Stadt kennt und weiß, wie steil es zur Arbeit hoch geht... und ich nicht langsam fahren kann sondern ziemlich sportlich immer unterwegs bin.

Wünsch euch einen schönen Abend.
Gruß Sonnenblume

Frenze
27.11.2012, 17:17
Hallo Sonnenblume,
"Ich bin 34 Jahre alt und habe am Donnerstag erfahren, dass ich eine Fehlgeburt habe. (1. Schwangerschaft, 10. Woche) Herzchen hat nicht mehr geschlagen... wurde bei einer Vorsorguntersuchunge festgestellt... Freitag hatte ich dann einen Termin im Krankenhaus... war auch nicht so schlimm wie erwartet. Allerdings hat mich die Diagnose total aus der Bahn geworfen. Ich habe nicht damit gerechnet, da ich selbst Donnersag noch die diversen Schwangerschaftsbeschwerden hatte."
Da haben wir ja einiges gemeinsam. Sollte Dein TSH 2,... oder mehr sein, dann muss ich mit dem Kopf gegen die Wand hauen :schild nein: der zeitpunkt der Kontrolle ist bei Dir doch auf jeden Fall vor einer erneuten SS. Denk aber dran, dass der Spiegel des Hormons (den du dann vielleicht durch Tabletteneinnahme runterdrückst) einige Wochen braucht.

Frag mal nach dem Ergebnis Deines TSHs nach der 4.Woche SS. Wär mal interessant, oder? Mach Dir keine Sorgen, Du bist erst 34 und das wird klappen! Es ist nur übel durch welchen Schmerz man dazu lernt. Lernt, Dinge selber zu hinterfragen vor allem.

Toll, Du hast eine Steigung mit dem Rad zu bewältigen? Hier ist alles platt und ich bin begeisterte Hobby-Rennradfahrerin, die jetzt auf einem Spinning-Rad im Keller strampelt ;-)

Ich hatte meine AS am 10.10.12, also fast 4 Wochen früher als Du und kann Dich trösten: der Schmerz vergeht tatsächlich! Mir wird nicht mehr komisch, wenn ich Kinderwagen etc. sehe und deren strahlende Mamas, nur meine Sichtweise ist eine ganz andere. Ich frage mich, was auf einem imaginären Schidchen am Kinderwagen stehen könnte: "Ich bin der 4.Versuch" oder "Ich bin das Ergebnis einer künstlichen Befruchtung" oder oder oder.... KInderkriegen ist nicht mehr ganz so romantisch für mich, die ich medizinische Fachartikel liest :wie?: so ein leises Gefühl der Leere und Ohnmacht, das kommt noch ganz selten hoch, aber ich kann damit umgehen.

Dass Du Deine Tage kriegst ist super, da scheint sich ja alles wieder einzupendeln! Was willst Du im Moment mehr! Ich empfehle einen schönen Glühwein und sich fleißig weiter austauschen hier :tassenkasper: Mir tut es auch sehr gut. Ich wollte auch niemanden hier erschrecken mit meinen Fachabhandlungen, aber es scheint MEIN Thema zu sein.

Gruß

sonnenblumew78
27.11.2012, 17:28
Hallo Frenze,

also nach meinem TSHs-Wert werde ich fragen - mir ist ja in der letzten Zeit 3 mal Blut abgezapft worden! Einmal im KH und 2 mal beim FA.
Mein FA hat mir gesagt, dass wir bis Januar warten sollen - und das wollen wir auch machen. Wobei im Moment bei uns eine total miese Stimmung im Büro ist... da braut sich seit Wochen was zusammen... und ich hatte mich so gefreut, dem Zickenkrieg hier zu entkommen... da hab ich heute direkt Lust, schnell wieder schwanger zu werden.
Babies an sich machen mir auch nichts... mich stören schwangere Bäuche... aber ich denke jetzt auch wie du... war das geplant, oder Zufall, 1. Versuch oder auch mehrere FG?. Ich denk jetzt auch ganz anders über Schwangerschaft.
Leider hatte ich heute schon wieder so einen Moment wo ich mit den Tränen gekämpft habe... eine ganz lieber Kollege hat mir erzählt, dass er Opa wird... Seine Tochter ist so alt wie ich... und die hat ihen VET am 8.10. also 2 Tage vor meinem... da ging es mir mal gar nicht gut.
Mich schrecken deine Fachabhandlungen nicht ab... ist ja durchaus interessant! Und wer weiß, vielleicht der Grund.

Ich arbeite in Würzburg - da hat man schon Berge... zumindest wenn man dahin will, wo ich 10 Jahre gewohnt habe und seit fast 11 Jahren arbeite. Radfahren ist für mich eher "praktischer Natur". Ich komme einfach schneller und entspannter vorwärts als mit öffentlichen Verkehrsmitteln - und tu auch noch was für meine Gesundheit.
Gruß sonnenblume

Frenze
27.11.2012, 18:16
Ich kenne diese bitteren Momente. Bei mir wußte bis auf mein Chef niemand von meiner SS. Dann spasste eine ältere Kollegen mit einem Kollegen in meinem Alter, mit dem ich befreundet bin, und er sagte, ja, die Nackentransparenzuntersuchung sei ohne Befund und seiner Frau ginge es ganz ganz toll.... das Pärchen kenne ich ganz gut, wußte aber nichts von ihrer SS. Ich bin einfach aufgestanden, habe was gemurmelt und auf die Toilette und tief durchgeatmet. Dieses Gefühl war ein ganz bitteres: persönliche Niederlage und Versagen, fast eine Demütigung. Mein Tag war vorbei bis ich einen Moment abpassen konnte und mit ihm unter 4 Augen gesprochen habe. Ich steh ja sonst nicht einfach "zickig" vom Tisch auf! Er hat ganz toll reagiert uns weißt Du was???? Sie hatte (mit Anfang 30) auch eine Fehlgeburt in der 8.Woche und war am Boden zerstört. NIE im Leben hätte ich davon erfahren, wenn ich nicht selber so hemmungslos vor ihm geweint hätte. So sieht das hinter der strahlenden Fassade oft aus. Fehlgeburten, sagte er mir noch, hätten bis auf wenige Ausnahmen fast alle einmal im Bekanntenkreis gehabt. Da wird einem doch anders, oder? Diese Momente, in denen ich einfach mal so im Supermarkt anfing zu weinen z.B., sind aber seit 2 Wochen nicht mehr vorgekommen.

Da wirst Du bestimmt Werte erfahren können, wenn die 3 mal Blut abgenommen haben, man muss nur direkt fragen.

Ich wäre auch einer Hauptarbeitsphase entkommen durch meine SS.....aber das ist grad nicht mehr wichtig.

sonnenblumew78
28.11.2012, 09:31
Guten morgen!

@Frenze: im Supermarkt hab ich noch nicht geweint... aber heute im Zug hatte ich ohne irgendwas wieder Tränen im Auge... es werden aber zum Glück schon weniger Tränen.
Bei mir wissen von der FG nur meine Eltern - von der SS hatten mein Schatz und ich noch niemandem erzählt. Die Ex von meinem Schatz soll nicht wissen, dass wir Nachwuchs planen... denn dann ist erst mal sicher Zicken von ihr wieder angesagt - und derzeit läuft es so gut... wir hatten es Weihnachten den Mädels sagen wollen - und dann der Family...
Was heißt bei dir Hauptarbetisphase? Was arbeitest du?

@Maira: wie gehts dir heute? Ist die Erkältung schon besser?

@ihr anderen - meldet euch doch auch mal wieder.

Gruß Sonnenblume

HELOUA
28.11.2012, 14:14
Da wirst Du bestimmt Werte erfahren können, wenn die 3 mal Blut abgenommen haben, man muss nur direkt fragen.

Ich habe auch keine Ahnung wie meine Werte sind bzw waren um ehrlich zu sein. Ich habe ein paar Tage nach der Blutentnahme angerufen und mir wurde gesagt "alles super". Ich gehe davon aus, bei der Blutentnahme wurde auch der Schilddrüsenwert geprüft? Ich glaube nächstes Mal frage ich da mal auch interessehalber noch einmal genauer nach.


Hallo an alle,
Mein frauenarzt meinte es sei normal. nun soll ich diesen Freitag nochmal hin kommen und dann schauen wir mal weiter ob es gut gewachsen ist bis dahin. Ich versuche nur an alles positives zu denken. Es wird klappen. Aber Angst ist trotzallem bei jedem kleinen ziehen da. Schlimm...

Oh Maira! Wow! Das sind ja tolle Neuigkeiten. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen.

Mir geht's ganz gut. Meine Mens ist vorbei, meine Erkältung leider noch nicht so ganz. Aber am Ausheilen. Freue mich schon bald zu Hibbeln :).

bienemaja12
28.11.2012, 14:21
Hallo Ihr Lieben,

wie geht es euch?
Ich nehme seit Dienstag wieder am alltäglichen sozialen Leben teil und ich denke, so ein geregelter Ablauf tut mir sehr gut. Die Tränen werden auch weniger, der Schmerz wird erträglicher, aber natürlich werde ich das Kleine nie vergessen und will es ja auch gar nicht. Es ist natürlich noch immer nicht berauschend, wenn vor mir eine Mama mit einem gaaanz kleinen süßen Baby vorbei läuft. Aber es gibt die Toiletten zum Durchatmen. Ihr wisst schon... Ich versuche für meinen kleinen Sohn das Weihnachtsfest einigermaßen nett zu überstehen, obwohl ich die ganzen Lichter etwas deprimierend finde. So viiiele leuchtende Sterne....

@Maira: Alles Gute für dich. Ich drück dir weiter die Daumen!

@Frenze: Erstmal ein leises Hallo. Deine Ausführungen über die Schilddrüse finde ich sehr interessant und werde sie auf jeden Fall im Hinterkopf behalten. Hast du denn Nachts stark geschwitzt?
Das mit deinem Arbeitskollegen kann ich verstehen, dass dir die Tränen kamen. Ich denke auch, dass es der richtige Weg war, ihm davon zu erzählen und letztendlich hat dir das ja auch wahrscheinlich ein wenig geholfen.

Das mit dem Supermarkt kenne ich übrigens auch. Die Käsetheke wars...

Frenze
28.11.2012, 14:24
Hallo Ihr Lieben,

Frenze ist grad etwas übermütig, weil ich mich einfach tierisch freue: ich hab grad meine Tage bekommen. Zwar nach nur 20 Tagen, aber das ist relativ normal für mich. So, es geht hier offiziell diesen Monat wieder los....das Hibbeln.:ostersmiley: Ich bin frischen Mutes und das tut gut.

@Isabel: hm, vielleicht ziehe ich jetzt mit Dir gleich, was die Zeit angeht? Wer weiß.

@Sonnenblume: da ich unter völlig anderem Namen hier unterwegs bin, kann ich meinen Beruf auch verraten: ich bin Gymnasiallehrerin. Und das gerne :schild genau: Ich finde es auch total richtig, mit dem Bekanntmachen der SS vorsichtig zu sein, wir wissen ja jetzt auch warum.

@ an alle: was ist da los? Bastelt Ihr alle Adventskalender und seit schwer beschäftigt?

Gruß von Frenze, die Herrn Frenze jetzt mal ein ordentliches Steak sowie diverse Packungen Sour Cream kaufen wird :in den arm nehmen:

Euch einen schönen Nachmittag

bienemaja12
28.11.2012, 14:26
ZITAT VON SONNENBLUME: Bei mir wissen von der FG nur meine Eltern - von der SS hatten mein Schatz und ich noch niemandem erzählt. Die Ex von meinem Schatz soll nicht wissen, dass wir Nachwuchs planen... denn dann ist erst mal sicher Zicken von ihr wieder angesagt - und derzeit läuft es so gut...


Ich würde es die EX auch nicht erfahren lassen. Ich denke, diese Art von Stress kannst du jetzt gar nicht gebrauchen

bienemaja12
28.11.2012, 14:26
Wie geht denn das mit dem Zitieren? Wollte auf Sonnenblumes Satz antworten..

bienemaja12
28.11.2012, 14:29
@ Frenze Na dann viel Erfolg :allesok:

Isabel1976
28.11.2012, 15:14
Hallo zusammen,

@Frenze
Nach 20 Tagen ist aber früh. Da hast Du mich ja glatt überholt!:freches grinsen: Aber freu Dich heute ruhig. Du weißt ja, das ist das letzte Mal, dass Du Dich über die Mens freuen wirst. :freches grinsen: Ich zumindest wäre sehr zufrieden und glücklich, wenn ich sie in einer Woche nicht sehen würde. :freches grinsen:
Am Montag bin ich dann auch mal wieder bei meinem Arzt, um meine Schilddrüsen-Werte überprüfen zu lassen. Mal sehen wo er jetzt steht. Hätte ich da eigentlich nach der FG Bescheid sagen müssen?

@BieneMaja
Schön, dass es Dir zumindest etwas besser geht. Der regelmäßige Ablauf hilft ungemein. Ich bin nach meiner AS sogar den nächsten Tag wieder auf Dienstreise gefahren, weil ich nicht zuhause sitzen und Löcher in die Luft starren wollte.

Ich muss übrigens noch wirklich den Adventskalender fertig machen. Aber das mache ich morgen abend (da hat mein Holder Ausgang!:freches grinsen:)

Liebe Grüße
Isabel

sonnenblumew78
28.11.2012, 15:15
@Binemaja: einfach auf zitieren klicken.
Das peinlichste war nur, dass die Ex-Frau letzten Montag auch im Wartezimmer saß beim FA... und wir auch noch nacheinander dran kamen und ich hören konnte, was sie dem Doc gesagt hat... als sie im Sprachzimmer war und ich mich schon für den Stuhl frei machen durfte... zum Glück hab ich einen leise Stimme und war vor ihr dran...
Wir kommen so ganz gut miteinander aus - vor allem wegen der Kinder auch. Aber anfangs als wir noch frisch zusammen waren, da hat sie ziemlich gezickt... v.a. weil sie zeitgleich auch einen Mann kennen gelernt hatte, daraus aber nichts wurde... da war sie richtig neidisch. Demnächst ist dann hoffentlich auch die Scheidung durch...
Wir rechnen irgendwie damit, dass sie zicken wird, wenn sie erfährt dass wir Nachwuchs bekommen.. so nach dem Motto, dann sind ihre Töchter bei uns abgeschrieben; das wird aber definitiiv nicht so sein.
@Frenze: Toll, dass du deine Mens hast... ich fühle mich heute immer noch so, als müßten sie kommen.. bin weiterhin gespannt... aber andererseits wäre das wirklich schnell, denn ich hatte am 9.11 ja erst die Ausschabung.
Ich bin die Tocher von zwei Gymi-Lehrern ;-)
@Schildrüse noch mal: nachts schwitzen... das tu ich seit Ende September Anfang Oktober auch... Hilfe... dachte das wären die SS-Hormone bzw jetzt die Umstellung... werde also ganz dringend mal nachfragen was mit meinem Blutwerten ist.
Grüße Sonnenblume

Frenze
29.11.2012, 06:19
Guten Morgen,

@Isabel: ich sage meiner FA auch nicht extra vorher, dass ich heute morgen auch nachmal testen lassen, ob meine Erhöhung auf 50 microgr. L-Thyroxin meinen TSH-Wert schon von 2,7 runtergedrückt hatte. Bevor wir wieder starten, möchte ich einen Wert von 1,...oder noch besser darunter haben, bin also schon wieder etwas vorsichtiger als gestern noch:smirksmile:. Den teile ich dann meiner FÄ mit, das ist aber auch alles, das sind je leider keine Experten, denn bei meinen 2,.... vor der Fehlgeburt bei Feststellung der SS fand sie das ja auch völlig in Ordnung. Ich bon sooo beruhigt, dass ich Eurer Bewusstsein für die Schilddrüse weiter schärfen konnte, das scheinen ja nun betroffene Frauen unterienander zu tun. z.B. im Blog Hypothyroid Mom (http://hypothyroidmom.com/), in dem eine betroffene New Yorkerin berichtet. Berichte mal in ein paar Tagen, was da rauskommt, ja?

@Sonnenblume: Deine Symptome habe ich genauso gehabt, musste nachts mein Schlaf-Shirt wechseln. Hinzu kamen so kurze Schüttelfrost-Anfälle, meistens gegen Ende des Tages. Gänsehaut, die sich die gesamte Kopfhaut hochzog. Vor allem letztere waren für meinen Endokrinologen ein sicheres Zeichen für eine Unterfunktion (von der ich vorher nie was gehört hatte in Bezug auf meine Person). Ich beziehe beide Symptome auf die SD. Wenn wir das schon wissen, dann können wir dem bei einer erneuten SS sehr gut vorbeugen!!! das macht mir Mut!:smile:

Frenze
29.11.2012, 06:30
@ Maira: ich drücke für Freitag die Daumen. Dann macht Dein FA US, richtig? Was freut man sich, wenn der HCG top ist, oder? So eine heftige Erkältung kann ja Gott sei Dank dem Lüdden (ich komm aus Hamburg:smirksmile:) nichts anhaben. Wie lange nach der FG habt Ihr es wieder probiert? Solltest du das schon geschrieben habe, antworte einfach nicht, Ich guck nochmal nach.

Ich bin hier irgendwie zum "kleinen Arzt" des Forums avanciert, oder? :ahoi:

So, ich brauche meinen Latte macchiato

sonnenblumew78
29.11.2012, 08:52
Guten Morgen!

@Dr. Frenze: hab gestern noch ein bißchen im Netz gesurft nach SD-Unterfunktion... und frage mich, ob ich nicht schon länger eine habe und deswegen so niedrigen Blutdruck auch habe... und nicht nur friere, weil ich so niedrigen BLutdruck habe... also das werde ich nächste Woche auf jeden Fall checken... und ggf. dann auch einen Endokrinologen aufsuchen - auch wenn ich dazu nach Fulda muß. Und erst wenn der Wert OK ist, dann hibbeln wir ab Januar wieder oder halt später... vorher hat es ja keinen Sinn zumindest, dieses Risiko für eine weitere FG könnte ich ja so schon mal ausschließen.
Schüttelfrost-Anfälle hab ich keine.

@Me: ich fühl mich immer noch so, als wäre meine Mens im Anmarsch... aber noch immer ist nichts... das Gefühl ist aber auch stärker wie früher... also mehr ziehen im Bauch...

Grüße Sonnenblume

HELOUA
29.11.2012, 09:40
@Me: ich fühl mich immer noch so, als wäre meine Mens im Anmarsch... aber noch immer ist nichts... das Gefühl ist aber auch stärker wie früher... also mehr ziehen im Bauch...


Hatte ich auch. Und da kam und kam nichts... Das ging ca. 2 Wochen lang so. Habe sie ja dann nach ein bisschen mehr als 6 Wochen bekommen. Aber das war schon echt nervig.

sonnenblumew78
29.11.2012, 09:53
@Heloua: ich hoffe dann mal, dass es nicht noch drei Wochen bei mir so geht...

Renza
29.11.2012, 22:11
Hallo ihr,

ich komme aus dem Aprilbaby 2013 Strang. Hatte im September eine FG in der 9. Woche. Zuerst dachte ich, dass ich nie wieder schwanger werden möchte. Es war einfach zu furchtbar. Meine Ärztin sagte mir beim US; dass der Embryo sterben werde. Der Abgang hat dann allerdings fast eine Woche auf sich warten lassen. Es war so schrecklich zu wissen, dass in mir etwas stirbt, aber ich es nicht spüre. Hatte auch keine Blutungen oder Schmerzen.
Immerhin kam ich ohne Ausschabung davon.
Nun haben mein Mann und ich im Oktober eine Insemination versucht (ich habe seit einer ELSS rechts keinen Eileiter mehr, er hat kein gutes Spermiogramm. Das Baby wurde aber trotzdem spontan gezeugt). Naja, nachdem ich dann 5 Tage überfällig war im November kam die Periode.
Und diesen Monat reift das Ei auf der rechten Seite, also kein Glück.
Ich habe Angst, dass ich nie mehr schwanger werde. Und wenn doch, dann habe ich Angst, dass ich es wieder verlieren könnte.
Warum ist dieses Thema mittlerweile einfach nur noch traurig und ätzend?
Ach - außerdem sind mittlerweile 3 Cousinen schwanger und einige Freundinnen. Ich freue mich zwar für alle, aber mir bleibt das Lächekn gerade oft im Gesicht eingefroren.
Das ständige Geschenke für neue Babies aussuchen ist furchtbar.

Da wir seit 6 Monate in einem Endokrinologikum sind (KiWuZentrum) werden meine Schilddrüsenwerte auch sehr regelmäßig überprüft. Ich hatte zwar nie ein Problem mit der SD, aber nehme nun seit 3 Monaten auch Tabletten, weil die SD somit besser für die SS gerüstet ist.
Es lohnt sich schon, das mal testen zu lassen.

Liebe Grüße,
Renza

bienemaja12
30.11.2012, 09:31
Wir kommen so ganz gut miteinander aus - vor allem wegen der Kinder auch. Aber anfangs als wir noch frisch zusammen waren, da hat sie ziemlich gezickt... v.a. weil sie zeitgleich auch einen Mann kennen gelernt hatte, daraus aber nichts wurde... da war sie richtig neidisch. Demnächst ist dann hoffentlich auch die Scheidung durch...
Wir rechnen irgendwie damit, dass sie zicken wird, wenn sie erfährt dass wir Nachwuchs bekommen.. so nach dem Motto, dann sind ihre Töchter bei uns abgeschrieben; das wird aber definitiiv nicht so sein.

Irgendwie kann man ihre Angst ja verstehen. Dein Freund ist der Vater der Mädchen? Leider gibt es ja tatsächlich viel zu viele, die ihre Kinder nach der Trennung ablehnen. Damit meine ich jetzt aber natürlich nicht euch. Sie wird ja merken, dass dem nicht so ist. :smirksmile:

sonnenblumew78
30.11.2012, 13:00
Hallo zusammen!

@Renza - herzlich willkommen in unserer Runde... mehr aus dem Aprilstrang dürfen jetzt aber nicht mehr kommen!

@bienemaja: irgendwo kann ich das auch verstehen... und es wird sich natürlich für die großen Schwestern dann was ändern - aber "abschieben" möchte ich sie nicht ;-) ich hab darüber auch mit meinem Schatz schon gesprochen... und wir hätten gerne auch nichts geändert an der Papazeit. Also jedes zweite WE und wenn die Mädels es wünschen - und wir Zeit haben (also nicht arbeiten sind) . Außerdem hatten wir auch schon gesagt, dass wir die Großeltern etwas entlasten könnten, wenn die kleine dann auch in die Schule kommt - und die dann nach der Schule zu mir können... nach dem Hort wenn die Mama längere Termine hat. Die Mama wird ab Februar dann wieder mehr arbeiten und hat dann leider auch nachmittags manchmal längere Termine.

Me: heut fühl ich mich wieder normal - und wißt ihr, was ich vorhin gemacht habe: Sekt getrunken und Lachs gegessen ;-)

Wünsch euch ein schönes WE
Grüße Sonnenblume

Frenze
30.11.2012, 19:20
Hallo Ihr Lieben,

@Renza: da sind wir wieder zusammen, oder? Ich bin froh, dass Du einen Facharzt (KIWu) gefunden hast. (Altona?) Dieses Warten ist hart, aber Du bist nicht alleine hier. Nun sind wir schon zu dritt vom Aprilstrang, Renza, das darf doch alles nicht wahr sein, oder? Renza, es geht mich nicht wirklich etwas an, aber mich würde (für meine "wissenschaftlichen Studien") gerne mal wissen, wie Dein TSH war/ ist.

@Sonnenblume: PROST! Manchmal sind es genau diese Sachen, Lachs und ein Schampus, die einen auf einmal wieder Freude am Leben haben lassen. Mehr davon :lachen: Für uns alle.

Me: Dank dieses Strangs bin ich heute nicht beunruhigt, dass meine Tage ziemlich stark geworden sind und der bauch ziemlich krampft, denn Ihr habt ja schon geschrieben, dass bei Eurem ersten mal nach den tagen auch so war. Das beruhigt mehr als 100mal ein FA, der sagt, ja ja, ist normal. Fühle mich wohl hier (bin heute etwas emotional, werde auch mal einen Sekt aus dem Kühler holen).

Habe Freitag Blut abnehmen lassen und kann Dienstag den TSH erfragen, bin heugierig, denn ich fühle mich soviel fitter seit der Erhöhung des Medikaments. Spannend!

Einen schönen Abend Euch

HELOUA
30.11.2012, 21:04
@Renza - auch von mir ein herzliches Willkommen. Auch wenn der Strang Titel traurig klingt, ich glaube wir sind alle hier um uns Mut zu machen. Meine FÄ hat mir erzählt, dass als sie im Krankenhaus gearbeitet hat die meisten Frauen, bei denen sie eine Ausschabung gemacht hat im nächsten Jahr im Kreissaal lagen.

Hast Du von Dir aus auf eine Ausschabung verzichtet oder konnte man schon sehen, dass es natürlich abgeht? Bei mir hieß es, könnte 2-3 Wochen dauern so ein natürlicher Abgang... und dann habe ich mich doch für die Ausschabung entschlossen...

Ich wünsche Dir alles Gute bei der KiWu Behandlung.



@Sonnenblume: PROST! Manchmal sind es genau diese Sachen, Lachs und ein Schampus, die einen auf einmal wieder Freude am Leben haben lassen. Mehr davon :lachen: Für uns alle.


:freches grinsen: für mich gabs heute auch Lachs und Wein :cool:.



Me: Dank dieses Strangs bin ich heute nicht beunruhigt, dass meine Tage ziemlich stark geworden sind und der bauch ziemlich krampft, denn Ihr habt ja schon geschrieben, dass bei Eurem ersten mal nach den tagen auch so war. Das beruhigt mehr als 100mal ein FA, der sagt, ja ja, ist normal. Fühle mich wohl hier (bin heute etwas emotional, werde auch mal einen Sekt aus dem Kühler holen).


Ja Frenze, bei mir waren ja auch die Tage danach die stärksten, die ich je hatte. Musste die ersten 2 Tage meinen Tampon alle 1-2 Std. wechseln :peinlich:. Haben ca. 7 Tage angehalten, normalerweise nur 4-5 und viel schwächer.



Habe Freitag Blut abnehmen lassen und kann Dienstag den TSH erfragen, bin heugierig, denn ich fühle mich soviel fitter seit der Erhöhung des Medikaments. Spannend!


Ich muss meinen Termin bei der FÄ verschieben lassen... Hatte ja einen nächste Woche aber das wird arbeitstechnisch nicht klappen. Hoffe ich bekommen noch einen vor den Weihnachtsfeiertagen...

Wünsche euch allen ein schönes Wochenende! Mit viel Lachs und Sekt :zwinker::blume:

sonnenblumew78
01.12.2012, 13:38
Hallo ihr lieben,

Ich trinke normalerweise so gut wie keinen Alkohol - aber da hab ich mir sogar ein ganzes Glas gegönnt... *g* meine Kolleginnen haben da komischer geschaut, als wenn ich keinen will oder nur wenig ;-)

Der Strangtitel sollte einfach so sein, dass sich hier mehrere Leute angesprochen fühlen... zum austauschen, zum Infos austauschen, Reden...
In meinem direkten Umfeld weiß zum einen nahezu keiner von der FG und auch sonst kenne ich keine, die eine FG hatten (von der ich weiß) - von daher finde ich es toll, dass wir hier die Möglichkeit haben.

Me: war grad mit meinem Schatz "shoppen"... hab mir eine neue Brille ausgesucht. Nächsten Samstag kann ich sie vielleicht schon abholen. Randlos in violett und pink... ich glaube das ist die "farbintensivste" Brille, die ich je hatte.... und ich gehöre seit 20 Jahren zu den Brillenschlangen.

Grüße Sonnenblume

Frenze
02.12.2012, 12:10
Hallo meine Damen,
gibt's schon wieder Sekt :prost:?
Ich habe da mal einen Typ für Euch, der besser ist: Zyklus-Tee von H&S mit Mönchspfeffer, Rosenblüten und Süßholzwurzeln. Und englischen Bachblüten. Schmeckt ausgezeichnet! Ich trinke jeden Tag mindestens einen halben Liter und habe mich ja als echter Dinosaurier hier (gerade mal 38 geworden) hervorgetan durch einen tollen Zyklus, oder? :zwinker: Ich glaube an den Tee. Probiert ihn mal, er tut wirklich gut. Muss man aber bestellen in der Apotheke und 8 Minuten ziehen lassen!!

@Sonnenblume: meistens wissen wir ja gar nicht, wer alles schon eine Fehlgeburt hatte....gerade gestern habe ich erfahren, dass Bekannte (Bilderbuch!) das 2.Kind bekommen nach einer wirklich niedlichen Tochter vor 2 Jahren. Und.....sie hatte auch eine Fehlgeburt vor ihrem ersten Kind, erfuhr ich da (in der 8.Woche keine Herztöne mehr). Obwohl ich mitleide, wenn ich das erfahre, macht es mir gleichzeitig Mut. Sonnenblume, vielleicht weißt Du auch einfach nicht, was hinter den "perfekten" jungen Familien so steckt, will ich sagen.

Zu mir: Meine Tage haben aufgehört. Hatte sie vom 28. bis gestern und relativ heftig. Seit gestern habe ich migräneähnliche Kopfschmerzen, das hatte ich schon laaaange nicht mehr. Nun, die Hormone sind durcheinander gewesen, keine Frage. Gott sei Dank, habe ich keine Gemütsschwankungen.

Frage an Euch: ich bin verunsichert, sollte mein TSH-Wert eine 1,.. vorne haben (Ergebins in 1 oder 2 Tagen), würde ich mir erlauben, es beim nächsten Eisprung wieder zu versuchen (also in abzählbaren Tagen). Das wäre dann genau 2 Monate nach AS (nach sehr guter Erholung nach AS und einem Zyklus wie immer). Meine FÄ meinte, ich dürfte nach 2-3 Monaten wieder. ich werde nun einen Termin machen, dass sie sich die Gebärmutterschleimhaut angucken kann und sehen kann, ob ein Ei heranreift etc. und sie dann mal entscheiden lassen. Ich fühle mich seelisch bereit. Natürlich werde ich jubeln, wenn dann ein Test positiv zeigt, aber mich gleichzeitig ermahnen, dass möglichst weniger emotional als einen weiteren Versuch zu sehen. Mann, das zehrt ganz schön an meinen Nerven, zumindest heute. Was sagen Eure FAs?

Ich wünsche Euch einen schönen 1.Advent! Ich lebe in einer Stadt mit über 20 Weihnachtsmärkten und drei davon werde ich mit Kinderpunsch wohl heute nachmittag besuchen. Hamburg ist eine Reise wert!

Macht es Euch gemütlich, und wer weiß, was nächstes Jahr um diese Zeit ist, oder?

Maira1703
03.12.2012, 09:17
Huhu,

ja mein Arzt macht zur Zeit Ultraschall. Eine Woche nachdem wir eine GFruchtblase gesehen habe, hatte ich wieder einen Termin und man sah das die Fruchtblase gewachsen ist und sich auch ein Dottersack gebildet hat. Nun habe ich nächste Woche erst wieder einen Termin und eigentlich müsste man ja dann auch das kleine sehen. Ich hoffe es ja so sehr. Ich habe halt wirklich sehr früh mitbekommen das ich SS bin. Da war ich wohl erst in der 3 Woche. Nun bin ich wohl in der 6 Woche.
Ich kann den Termin nächste Woche Montag kaum abwarten. Ich hoffe es ist alles in Ordnung. Mir machen die Rückenschmerzen ein wenig Sorgen. Mein FA meinte das sei wohl bei mir normal da ich nmoch 2 sehr große Zysten habe die wohl die Rückenschmerzen auslösen. Ich habe Angst. War nun wirklich 2 Wochen krank geschrieben und heute den ersten Tag auf der Arbeit. Würde aber wieder lieber nach Hause gehen und mich einfach ausruhen und liegen bleiben. Denn da ging es mir sehr gut.

Das man ganz oft von anderen Frauen nicht mitbekommt das SIe auch Fehlgeburten hatten ist klar. Viele wollen darüber einfach nicht sprechen.
Von meinem Kollegen die Frau hatte auch 3 Fehlgeburten - kurz hintereinander. Immer ziemlich am Anfang der SS. Und mittlerweile hat Sie eine kleine kerngesunde Tochter von 6 Monaten. ;) Es geht!!!! Ich denke mit Geduld, guten Nerven und viel Willenkraft schafft man es.

sonnenblumew78
03.12.2012, 11:24
Hallo zusammen!

@Frenze: mein FA hat gesagt, dass wir ab Januar wieder dürfen... das wären dann nicht ganz zwei Monate. Hab aber auch diverse Meinugen gelesen... manche sagen gleich wieder, andere sagen warten, so lange wie die SS angedauert hat, andere sagen prinzipell 2-3 Monate. Hängt anscheinend vom Arzt ab.
Ich wohne in einer Kleinstadt, da gibts einen Weihnachtsmarkt - vom 7-9 Dezember ;-) Aber ich werde in Würzburg mit Kolleginnen gehen und nach Frankfurt und Fulda mit meinem Freund... und dann noch Landau, weil wir da Freunde nächstes WE besuchen... ich komme dieses Jahr auch richtig viele Märkte ;-)

@Wissen: man weiß es einfach von den meisten nicht, dass sie eine FG hatten... bzw. ich hab mich auch nie vorher dafür interessiert. Im nächsten Anlauf muß es einfach bei uns allen klappen.

@Maira: tolle Nachrichten. Das Kleine soll sich brav weiterentwickeln. Wenn dir die Arbeit so gar nicht bekommt, dann lass dich doch noch mal krank schreiben! Kind geht jetzt vor.

Grüße sonnenblume

Frenze
03.12.2012, 15:06
Hallo Ihr,

@Maira: ich drücke mit Dir die Daumen.

Me: bin heute echt zerknirscht, denn der TSH liegt bei 2,2, was mir definitv zu hoch ist. Schwanger wird man so leicht, aber die bedingungen halte ich für alles andere als günstig. Seit drei Wochen ist die Dosis erhöht und frage mich, wann der Wert sinkt, wo ich mich doch körperlich viel besser fühle! Dann ist es ziemlich schwer auch nur einen Telefontermin bei dem Endokrinologen zu kriegen, Mann, das nervt.

Am Donnerstag sehe ich meine FÄ und werde mich mit ihr beraten. Die wird sich aber wahrscheinlich, was eine Erhöhung meines SD-Medikaments angeht, wieder bedeckt halten. Bin drauf und dran, das selber minimal zu erhöhen, so wie ich es schon das erste Mal machen wollte, als dann der Endokrinologe es mir verordnet hatt. Bin genervt. Werde auf jeden Fall bis Januar warten mit dem versuchen, so wie es aussieht. Das Risiko ist mir zu hoch.

Weiß jemand zufällig aus Ärztehand wie lange der TSH-Spiegel braucht, um sich nach neuer Dosierung zu verändern?

Grüße

Frenze
03.12.2012, 15:38
Nochmal...

also vielleicht braucht der doch so 6 Wochen, um sich neu einzupendeln, der TSH. Dann wäre ich wohl so ab dem 10. Januar wieder im Rennen. Auch nicht so schlecht eigentlich, oder? Wer macht ausser Sonnenblume mit im Januar :lachen:? Zusammen hibbelnd ins neue Jahr, so quasi, das wär's doch, oder?
Und Sylvester gibt's wieder Sekt....

So nun ab an den Schreibtisch, Lehrer arbeiten tatsächlich häufig nachmittags mehr als vormittags. Musste auch mal raus.

Lasst von Euch hören, ja? :pc kaputt:

sonnenblumew78
03.12.2012, 16:10
*g*
@Frenze: ich fand das toll Lehrerkind zu sein.. meine Eltern hatten nachmittags Zeit für uns... und saßen dann halt abends am Schreibtisch... oder auch am WE... oder in den Ferien...
Ich hab irgendwo was gelesen... die letzten Tage - von 4-8 Wochen mit dem Einpendeln... hoffe, dass es bei dir schnell geht.
Wir fangen auch nur ab Januar zu hibbeln an, wenn der TSH ok ist... hab meine Blutwerte, die ich daheim hab angeschaut - da ist kein TSH drauf. War damals für eine Narkose vor 8 Jahren von den Weißheitszähnen.
Wobei wir am WE einen kleinen Unfall ohne Kondom hatten... hoffe mal, das das nicht ungünstig war...

Renza
04.12.2012, 15:59
Hallo,

@Frenze: ich weiß meine SD Werte gar nicht. Die werden jedes Mal kontrolliert.
Anfangs waren sie auch anscheinend super, dann während der SS meinte die Ärztin (Endokrinologin), dass ich täglich 25mg nehmen soll.
Aber welche Werte ich zuvor und jetzt habe, weiß ich gar nicht.

Ich würde gerne wieder Ende Dez probieren, aber die Zeit meines ES fällt wahrscheinlich komplett mit Weihnachten zusammen, also hat das KiWuZentrum geschlossen. ich mache dann hoffentlich im Januar mit euch mit.

Gerade jetzt in der Weihnachtszeit fällt mir die FG sehr schwer. Ich wäre gerne jetzt schwanger und würde mich damit auch viel mehr auf Weihnachten freuen.
Jetzt sehe ich nur den kalten, dunklen Winter und bin ständig traurig.

sonnenblumew78
04.12.2012, 17:15
Hallo zusammen,

komme gerade aus dem Schwimmbad - und was soll ich sagen: frustrierend... seit dieser Woche darf ich endlich wieder - und ich war jetzt 6 Wochen nicht schwimmen... der erste Frustanfall kam in der Umkleide... Bikini-Oberteil saß sehr knackig... an den BHs ist mir das gar nicht mehr aufgefallen... da hab ich von den SportBHs im Dauereinsatz schon wieder zu meinen normalen gewechselt gehabt.
Den Bikini hab ich seit bestimmt 4 Jahren - weil ich mir seitdem immer den gleichen wieder kaufe...
Und der zweite Frustanfall dann im Wasser... ich hatte das Gefühl, die Omas schwimmen schneller... will wieder 1000m in 22 Minuten schaffen... davon bin ich aber weit entfernt - aus Zeitmangel sind es dann nur knapp 700 m geworden. Da waren 30 Minuten um... weil ich einige Pausen machen mußte.
Was für Frenze das Rennradfahren ist, ist für mich das Schwimmen... bis ich mit meinem Schatz zusammengezogen bin und seitdem täglich 3 Stunden Weg habe, war ich 3-4 mal die Woche im Schwimmbad. Seitdem schaffe ich es in 14 Tagen einmal, da bei uns in der Stadt das Schwimmbad wegen Renovierung geschlossen ist und ich deswegen nur da gehen kann, wo ich arbeite.

@Renza: ich kann dich verstehen... irgendwie graut mir auch vor Hl. Abend und Familienfeiern... ich wäre jetzt auch viel lieber schwanger... aber das soll jetzt nicht heißen, dass ich nächstes Jahr Weihnachten schwanger sein will - am liebsten wäre mir ja, da wär der Nachwuchs schon da ;-)
Könntet ihr über Weihnachten weg fahren? Vielleicht irgendwo ins Warme - so als Kontrastprogramm?

Wünsch euch einen schönen Abend.

Frenze
05.12.2012, 06:25
Guten Morgen,

@Renza: frag doch mal gezielt nach Deinen Werten. "Dr.Frenze" hat jetzt so oft in vertrauenswürdiger Literatur gelesen, dass es einen Zusammenhang zwischen einer Unterfunktion und Fehlgeburten gibt, dass ich denke, man sollte darauf mal gucken.

Renza, ich bin mit Herrn Frenze das erste Mal Weihnachten im unserem Haus, das wir im Oktober gekauft haben, allein. Wir werden einen Baum mit Kerzen haben und wollen nach einem SEKTfrühstück eine Gans machen, er kann zuverlässig gut kochen (ich helfe aber auch). Obwohl ich mich so freue auf Weihnachten im eigenen Heim, habe ich auch irgendwie Angst vor traurigen Momenten. Aber unseren Herren geht es doch auch so, die werden befürchten, dass wir ganz trautrig sind und wollen uns dann auch noch auffangen. Um die müssen wir uns auch kümmern. Ich werde versuchen, das Traurige zwar anzusprechen, wenn es hochkommt, aber mich dann "zusammenzureißen". Wir müssen ganz starke Frauen sein, es hilft nichts. Und wir müssen auch dran denken, dass es unsere Chancen nicht erhöht, wenn wir uns nicht auch emotional fit fühlen. Ich denke immer, gut, dass keine von uns über 40 ist, dann würde alles ganz anders aussehem, oder?

@Sonnenblume: Schweinerei, dass das Schwimmbad geschlossen ist. Kannst Du nicht zusätzlich einen anderen Sport finden, bis man auch wieder in die Seen springen kann? Sage ich, die zwar draussen läuft, aber im Herzen doch nur ans Rennrad denkt. Ich habe mir ein professionelles Spinning-Rad gegönnt, das jetzt in unserem Fitnesssraum im Keller steht. Da kann ich nach Puls trainieren, auch in der SS. Dort strampel ich und schaue neue Folgen von Grey's Anatomy an. Mein Körper war immer recht straff. Seit ich diese starke Unterfunktion hatte in der SS waren meine Beine anfänglich voller Cellulitis und die Muskulatur völlig abgebaut. Ein neues Bild (schluck!)! Jetzt geht's wieder aufwärts.
Wenn man lange nichts gemacht hat und dann seine alten Zeiten wie Du oder ich, meine allgemeine Fitness erwartet, ist das hart. Super, dass wir uns nicht ermutigen lassen. Im Radsport sagt man "nach der Saison ist vor der Saison", also los! Ich halte das für ganz wichtig, sagt Dr.Frenze, das wir Ausdauersport machen.

Me: Morgen gehe ich zu meiner FÄ und bin gespannt, was die Untersuchung der gebärmutter zeigt, Freitag rufe ich meinen Endokrinologen an und will meine Dosis SD-Hormone erhöhen!!!!

Einen schönen Tag Euch

sonnenblumew78
05.12.2012, 08:22
Guten morgen!

Wir wechseln Hl Abend ab... dieses Jahr ist meine Family dran - d.h. meine Eltern, Oma, mein Bruder mit Kindern und Schwägerin, meine Schwester mit Freund.. und wir zweit... und ich bin mir irgendwie sicher, dass meine Schwägerin fragen wird, wann es denn jetzt endlich so weit ist mit einer Nichte oder einem Neffen... die Frau ist sehr direkt und erzählt mir seit ich sie kenne, dass es ja langsam Zeit wird, weil meine biologische Uhr tickt... sie ist 31 und hat 3 Kinder und eine Abtreibung...
und das blödestes ist: wir wollten es Hl Abend eigentlich verkünden... hoffe, dass es keine Tränen gibt.

@Frenze: anderer Sport geht auch irgendwie nicht... 41 Stunden arbeiten und täglich gut 3 Stunden Fahrzeit - da bleibt nicht mehr so viel Zeit übrig. Im September 2014 macht unser Schwimmbad endlich wieder auf. Ich wußte aber vor meinem Umzug dass ich nicht mehr so oft schwimmen kann und meinen Pilateskurs mußte ich auch aufgeben. Dafür wohne ich halt mit meinem Schatz zusammen.
Wünsche dir für morgen alles gute für den FA-Termin...

Grüße Sonnenblume

HELOUA
06.12.2012, 17:19
@Frenze: anderer Sport geht auch irgendwie nicht... 41 Stunden arbeiten und täglich gut 3 Stunden Fahrzeit - da bleibt nicht mehr so viel Zeit übrig.


Das könnte von mir sein :D.

sonnenblumew78
07.12.2012, 08:26
Guten morgen!

@Heloua: *g* Hibbeln mit Vorbehalt finde ich gut ;-)
Jobwechsel kommt für mich erst nach dem Mutterschutz und Elternzeit in Frage... denn so einfach gibt man eine Beamtenstelle nicht auf. Und da wo ich wohne gibts in meinem Job leider keine Beamtenstellen... in Bayern ist das noch, aber in den meisten anderen Bundesländern werden in dem Bereich nur noch Angestellenstellen vergeben. Wenn ich Rad fahren kann sind es 3 Stunden und ein paar Minuten, mit Bussen und im Winterverspätung sind es 3 Stunden 20 + x bei mir.
Wünsche dir viel Spaß am Wochenende. Wo bist du denn?

@All: euch wünsche ich auch ein schönes WE
Grüße
Sonnenblume

Froeschle
07.12.2012, 10:04
Hallo Ihr Sternenkind-Mamas,

-wie furchtbar traurig das klingt... Ich habe jetzt auch ein Sternenkind, auch wenn ich mir das vor 3 Monaten noch nicht hätte vorstellen können.
Sonnenblume hat mich hier her eingeladen und ich glaube das ist gut, dass es diesen Strang gibt. Wirklich verstehen und mitfühlen können es wahrscheinlich nur Frauen, die so etwas auch erleben mussten.

Ich möchte mich vorstellen, das ihr wisst mit wem ihr es zu tun habt. Ich bin 31 Jahre, mein Freund und ich versuchen seit 2 Jahren schwanger zu werden. Bisher hatte es nicht geklappt. Im Frühjahr war ich zur Bauch- und Gebärmutterspiegelung im KH und danach im KIWU-Zentrum. Wir wollten im November mit der ersten IVF beginnen. Am Tag als ich die Medikamente für die Stimulation aus der Apotheke holen wollte, hatte ich einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen. Dass ich das mal erfahren durfte, nach 2 Jahren... Die Freude war natürlich riesig, aber bei mir war auch von Anfang an die Angst da.
Leider musste ich auf der Arbeit gleich alle informieren, da ich ein Berufsverbot erhalte und meinen Beruf in der Schwangerschaft nicht ausüben kann.

Der erste Ultraschall beim FA war normal, beim 2. zwei Wochen später, sah man nur eine Fruchthöhle und einen Dottersack. Der Arzt konnte keinen Embryo darstellen. Ab da war es der reinste Nervenkrieg. Es kam der Freitag, das Wochenende und am Montag bin ich in die Klinik. Ich hatte die Hoffnung auf andere Geräte, andere Ärzte, vielleicht einen der sagenumwobenen Eckenhocker. Ein Embryo war dann da, aber der Arzt nahm mir gleich den Wind aus den segeln. Ohne Herzschlag, der Dottersack war weiter gewachsen. Der Arzt hat mir wenig Hoffnung gemacht, aber gesagt, dass er nicht aufgeben will. Ich sollte 2 Tage später noch mal kommen, damit wir nochmals hcg kontrollieren und dann sollte ggf. eine Entscheidung her. Also musste ich vorgestern wieder ins KH und dort auch direkt 2 Stunden auf das Ergebnis der hcg-Untersuchung warten. Ich war schon ziemlich fertig, die Tränen sind immer wieder geflossen (ist aber auch ein Gefühlschaos, wenn man da quasi vor dem Kreissaal herum sizt und die schwangeren Frauen auf und ab laufen sieht), mein Partner war viel optimistischer und hatte wohl noch Hoffnung bis uns der Arzt herein gerufen hat. Ich glaube erst da ist ihm alles bewusst geworden... Davor war ich ja auch immer allein bei den Arztterminen. Mein hcg war wohl am Montag viel höher als für die 8. Woche üblich, aber war dann mittwochs schon minimal gesunken. Und wieder kein Herzschlag. Der Arzt meinte, es geht nicht ohne Ausschabung. So wurde ich vorgestern am selben Tag gleich in der 8. oder 9. Schwangerschaftswoche ausgeschabt.

Ich weiß, dass es viel schlimmer sein muss, wenn man schon länger schwanger war, sein Kind gesehen oder gespürt hat, das sagen mir auch trosthalber irgendwelche Leute, aber es hilft mir nicht wirklich. Ich habe das Gefühl, dass viele nicht verstehen können warum ich jetzt schon (in so einem frühen Stadium) schon so traurig bin. Fehlt nur noch, dass sie sagen, da war ja quasi nichts....

Doch da war ganz viel. Hoffnung durch und auf ein Wunder -das aber leider nicht bleiben konnte.

Gestern ging es mir stellen weise recht gut. Aber dann verlass ich kurz den Raum wo andere Menschen bin, gehe schnell in die Küche, ins Bad und plötzlich packt es mich und ich muss losheulen. Wie lange wat ihr krankgeschrieben? Ich kann mir momentan nicht vorstellen nächste Woche wieder zu Arbeiten. Ich muss meinem Arbeitgeber erst mitteilen, dass er wieder mit mir rechnen kann und das BV hinfällig ist. Aber selbst das schaffe ich gerade nicht-

Knupfele
07.12.2012, 10:40
Ihr Lieben,

Eigentlich sollte mein zweiter Beitrag in diesem Forum in dem der Juli Mamas 2013 sein, leider ist es nun anders
gekommen.
Ich bin 40 Jahre alt und habe einen Sohn, er wird im März 3. Nachdem wir lange darauf gewartet haben , hatte ich Im November endlich den ersehnten positiven Test in der Hand... Nr. 2 war auf dem Weg.
Gestern bei 8+0 der erste FA Termin, mein Mann war dabei und es war kein Herzschlag zu sehen.
Auch wenn die Angst natürlich da war, man viel hört und liest über die sog. Missed Abortion, ich habe nie damit gerechnet, dass es mich trifft... Jetzt sitze ich hier und warte auf die Blutungen , noch fühlt sich alles schwanger an.
Manchmal denke ich, das kann alles nicht sein, das ist ein ganz schlechter Traum und dann wieder kommen die Tränen, die Wut, das nicht- Begreifen können- ich kann meine Gefühle gar nicht richtig beschreiben.

Ich wünsche uns Allen, dass wir trotz dem Schmerz und der Trauer positiv nach vorne blicken und wir alle dann in einem Baby- Strang noch mitschreiben dürfen, ich glaube ganz fest an die Stimmen, die sagen, nach einer FG
Kann es ganz schnell wieder klappen, da der Körper noch auf schwanger sein programmiert ist !

Seid lieb gegrüsst

Knupfele

Isabel1976
07.12.2012, 10:40
Hallo Froeschle,

fühl Dich gedrückt:in den arm nehmen:! Ich wünsche Dir viel Kraft für die nächste Zeit. Auch wenn es mir leid tut, Dich hier zu sehen, ist es gut, dass Du den Weg hierher gefunden hast.

Es ist immer schlimm, egal in welcher SSW es passiert. Wobei es mir selber geholfen hat, nie das Herz schlagen gesehen zu haben. Na ja, ich denke, diejenigen, denen sowas nicht passiert ist, verstehen es wirklich nicht. Aber ich habe festgestellt, dass es eben sehr viele doch verstehen können, weil ihnen das gleiche passiert ist. Ich gehe damit sehr offen um und habe auch mit vielen darüber gesprochen (das hat mir sehr geholfen) und ich habe von so vielen Leuten erfahren, die ebenfalls eine FG gehabt haben, von denen ich es nicht gewusst hatte (z.B. die beste Freundin meiner Mutter hat ihr daraufhin zum ersten Mal erzählt, dass sie auch vor dem ersten Kind eine FG hatte. Sie hatten sich erst mit Kindern kennengelernt!)

Wie geht es Dir denn körperlich heute? Ich hoffe, dass Du wenigstens von körperlichen Beschwerden verschont bleibst, die seelischen sind schon schwer genug.

Ich war übrigens nach der OP gar nicht krank geschrieben. Ich war in der Woche vorher krankgeschieben (wegen Magen-Darm), am Donnerstag wurde dann die FG festgestellt und ich hab am Montag einen Termin für die OP bekommen. Für den Tag habe ich dann eine Bescheinigung über den ambulanten Aufenthalt im Krankenhaus bekommen. Am nächsten Tag bin ich wieder arbeiten gegangen. Ich konnte mir nicht vorstellen, zu Hause zu sitzen und die Decke anzustarren. Aber ich hatte halt auch schon die vier Tage vorher, um mich darauf "vorzubereiten" und es zu verarbeiten.

Liebe Grüße
Isabel

sonnenblumew78
07.12.2012, 10:48
Liebes Fröschle,

schön, dass du zu uns gefunden hast.
Den Schmerz kenne ich nur zu gut - und auch wenn man nur kurze Zeit erst vom Mitbewohner weiß, tut es trotzdem sehr weh. Ich wußte nur 4 Wochen von meinem Zwerg - und die ersten 2 Wochen ging es mir nur schlecht und ich war "überfordert" (obwohl es auch bei uns ein Wunschkind war) und dann, als ich mich so langsam an den Gedanken "Mama zu werden" gewöhnt hatte und mich über die Schwangerschaft freute, war sie schon zu Ende.
Wenn ich deine KH-Beschreibung lese, dann bin ich echt froh, dass sie bei uns die Geburtsstation vor 5 Jahren geschlossen haben ;-) so hatte ich wenigstens im KH keine Schwangeren vor der Nase.
Ich hatte Freitag die AS und war dann die zwei folgenden Wochen krank geschrieben. Also erst mal nur eine Woche und dann hab ich noch mal eine Woche bekommen. Ich hätte es auch früher nicht geschafft.
Nimm dir so viel Zeit, wie du brauchst. Das wird jeder Arzt verstehen. Meiner hätte mich auch noch länger krank geschrieben, aber das wollte ich nicht. Wobei ich den "Vorteil" hatte, dass niemand weiß, dass ich schwanger war und auch nichts von der Fehlgeburt weiß. So hat mich niemand darauf angesprochen. Ich glaube wenn mich in der Phase jemand darauf angesprochen hätte, dann wären auch die Tränen direkt geflossen.
Witzigerweise haben meine Kolleginnen in der Abteilung die letzten Wochen wohl gedacht, dass unsere Abteilungsleiterin schwanger ist - die war nämlich auch zwei Wochen krank. Sie ist es aber wohl nicht. Bei mir haben es aber auch zwei gedacht... hab aber nichts verraten.

@All: ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
Grüße Sonnenblume

Froeschle
07.12.2012, 10:49
Isabel, danke für deine Worte!
Waow, du warst direkt am nächsten Tag wieder arbeiten? Mal sehen wie ich das mache. Aber ich müsste den ganzen Tag stehen, weiß nicht ob ich das packe. Im Moment muss ich mich erst in Griff bekommen. Die Schmerzen waren gestern fast weg, heute sind sie stärker.

Ich glaube auch, dass Offenheit helfen kann. Enge Freundinnen habe ich davon erzählt. Mal sehen wie es weiter geht, wie ich mit den Fragen umgehe: "gibt es bei euch was neues?", "wann stehen Kinder/Hochzeit" an. Die kommen ja sowieso andauernd in den letzten 2 Jahren.

Liebe Knupfele,
ohje, ich war auch schon kurzzeitig im Juli 2013-Strang! Ich fühle mit dir!
Ich hoffe auch, dass wir es bald wieder in einen Babystrang schaffen.

sonnenblumew78
07.12.2012, 10:52
Während ich hier geschrieben habe, kamen gleich zwei neue Posts dazu!

@Knupfele: auch dich begrüße ich hier in unserem Kreis - auch wenn ich dir gewünscht hätte, dass es anders wäre... du verstehst hoffentlich, was ich meine.
Ich wünsche euch auch viel Kraft und Mut für die Zukunft - und die Hoffnung auf eine neue Schwangerschaft.

@Isabel: ist dein Adventskalender noch rechtzeitig fertig geworden? Ehe dein Holder kam?

Grüße Sonnenblume

Isabel1976
07.12.2012, 12:03
@sonnenblume
Ich habe den Adventskalender noch fertig bekommen. Er hat sich sehr darüber gefreut und bisher habe ich auch bei den Kleinigkeiten, die drin sind, immer ins Schwarze getroffen. Ich habe übrigens auch einen bekommen :freches grinsen:

Wir werden übrigens Hl. Abend alleine zu zweit verbringen. Und ich freue mich tierisch da drauf. Das ist das erste Mal, dass ich nicht Weihnachten bei meinen Eltern oder den Eltern des (Ex-)Partners feier, sondern in "meinem" Zuhause. Mit einem eigenen Weihnachtsbaum. (Auch den gab es vorher nie, weil sich das ja "nicht lohnt", da ich/wir (mit Ex-Partner) durch die Entfernung immer alle Weihnachtstage unterwegs waren). Das wird hoffentlich herrlich entspannt mit gemeinsamen Kochen und einem gemütlichen Abend.

@Froeschle
Ich hab halt einen normalen Bürojob und ich hatte keinerlei Beschwerden. Wäre die Blutung nicht gewesen, hätte ich gedacht, dass die nichts gemacht hätten. Ich hatte nur ein Ziehen (wie bei der Mens). Ich bin sogar direkt den nächsten Tag auf Dienstreise gegangen (inkl. Flug). Aber wie gesagt. Ich hatte die Tage vorher, um es schon mal zu verarbeiten. Wir hatten sozusagen zwei Tage, an denen wir uns komplett zurückgezogen hatten (mein Freund hatte deswegen frei bekommen) und viel geredet und geweint hatten. Nach diesen zwei Tagen waren wir dann in der Stimmung, dass wir nach vorne geschaut haben. Wir wussten so wenigstens, dass es funktionieren kann und dass sogar schnell (es war bei uns der 2. ÜZ) und wir wussten dann, dass es das ist, was wir umbedingt wollen. Daher war und ist für uns klar, dass wir es weiter probieren. Da wir ja noch nicht so lange zusammen sind, war das auch eine für uns wichtige Erkenntnis. Und das nächste positive, was daraus auch resultiert ist, dass mein Freund und ich nächstes Jahr heiraten werden. Ihm, der nie heiraten wollte, weil es so spießig wäre, ist (auch dadurch) klar geworden, dass er genau diese spiessigen Dinge mit mir zusammen haben will.:freches grinsen:

Wie Du mit diesen Fragen umgehst, wird je von Deiner Stimmung abhängen. Und auch, ob Du es erzählst oder nicht. Bei mir war es so, dass ich da echt unterschiedlich drauf geantwortet habe. Teilweise auch echt fies muss ich zugeben. Ich hatte z.B. meiner Tante (eigentlich auch wie meine Mutter für mich) nichts davon erzählt, weil es sich vorher noch nicht ergeben hatte (also weder von der SS noch von der FG). Und dann hatten wir telefoniert (vier Tage danach) und sie erzählte mir, dass sie sich um ihre Schwiegertochter und ihren Enkel kümmern müsse, weil die arme Schwiegertochter zwei Tage am Weinen und völlig fertig gewesen wäre, da ihre Katze krank war. Auf meine Antwort, dass es wohl schlimmeres gäbe, kam aber immer nur, dass es ja so schlimm wäre und das sie so fertig wäre deswegen. Und da habe ich es ihr ehrlich gesagt, etwas um die Ohren gehauen, dass ich gerade eine FG gehabt hätte und trotzdem nicht mich derart hängen lasse. Klar, man hängt auch an Haustieren, aber zu dem Zeitpunkt, konnte ich mir das dann echt nicht anhören.

@Knupfele
Fühl auch Du Dich gedrückt:in den arm nehmen: Auch Dir wünsche ich viel Kraft und Hoffnung für die nächste Zeit. Wie lange willst Du auf die Blutung warten?

Liebe Grüße
Isabel

sonnenblumew78
07.12.2012, 16:20
Es gibt was zu feiern!
Ich habe meine Tage... zwar nur sehr wenig bisher im Vergleich zu sonst - aber ich würd sagen sie sind da... genau nach 4 Wochen... scheiße - vor haargenau 4 Wochen bin ich in den OP gefahren worden... 16:20 *seufz*

:jubel::musiker::prost:

Renza
07.12.2012, 16:23
Gratuliere!!

Ich weiß, wie Du DIch beim Gedanken an letzten Monat fühlst....

Versuche, nach vorne zu schauen. 2013 wird alles besser.
Wir meistern das hier alle! Jawohl!!

Frenze
07.12.2012, 16:54
Hallo Ihr Lieben,

@Froeschle und Knupfle: ich fühle mit Euch, habe eine Gänsehaut bekommen, als ich Eure posts gelesen haben. Diesen Schmerz zwischen Euren Zeilen erkennt nur, wer ihn selber erlebt habt.

Vielleicht ist es Euch ein Trost: Meine AS wurde nach der 12.Woche gemacht, ich wiegte mich fast schon in Sicherheit.... Wenige Wochen vorher habe ich einen Embryo im Ultraschall gesehen, der wilde Faxen gemacht hat: gewunken, herumgehüpft, Purzelbaum gemacht....meine FÄ guckte mich ganz erstaunt an, weil ich so befreit aufgelacht habe und in Babyton "Hallo, hallo, wer bist Du?" ausgerufen habe. Und sonst bin ich immer recht kontrolliert, eher ernst und bespreche Fakten mit ihr. Und nun. da ich das schreibe.war auch mein Schmerz wieder da, ist aber schon wieder vergangen.

Es klingt komisch, aber die Zeit heilt diese Wunden. Am 10.10. hatte ich die AS und ca. 2 Wochen später war ich wieder emotional gefestigt. Ich habe immer nur gedacht: lass es endlich wieder soweit sein, dass mein Zyklus wieder einsetzt, lass endlich Dezember und Jahreswechsel sein... und die Zeit verging schnell. Geholfen hat mir, dass ich viel drüber geredet habe bis zu einem bestimmten Punkt, an dem ich mir gesat habe, dass es nun gut ist. Habe mich auf für mich wichtige Dinge konzentriert, mich verwöhnt....und bin dicken Bäuchen aus dem Weg gegangen.

Ihr seid hier gut aufgehoben, wir sind eine gute Truppe :in den arm nehmen:

Fühlt Euch gedrückt

Frenze
07.12.2012, 17:01
@Sonnenblume: das ist doch Spitze! Hast Du auch so gejubelt, als Du merktest, dass Du Deine Tage hast? Mein Freund kam nach mir schauen, weil ich mich so tierisch gefreut hatte. Wahrscheinlich sind sie bei Dir jetzt auch ordentlich stark, oder? Schön verwöhnen lassen ma 3.Advent!

@Renza: 2013 wird ein gutes Jahr. Irgendwas sagt mir, dass ich Recht haben werde. Würde mich freuen, mehr von Dir hier zu lesen.

zu mir: ich habe heute meine Throxin-Dosis eigenmächtig auf 75 microgramm heraufgesetzt, da mein viel gefragter Endokrinologe "wegen Reichtums geschlossen hat", sprich: der ist einfach gar nicht zu erreichen. Die Therapie habe ich mit meiner FÄ abgesprochen und sie hat mir einen neuen Schilddrüsenspezialisten genannt. Mir geht es nur darum, dass ich, sollte ich im Januar gleich schwanger werden, einen Arzt an der hand haben, der mir sagt, wieviel die Dosis erhöht werden muss.
Meine FÄ hat gestern das erste Mal ganz klar gesagt, dass meine Fehlgeburt eindeutig mit dem TSH von 6,7 in Zusammenhang steht. Nicht, dass ich das noch nicht wusste. Bin echt gespannt, ob ich den TSH auf Gardemaß kriege....immerhin nennt man mich "Dr.Frenze" in diesen Reihen.

Froeschle
07.12.2012, 17:06
Oh Frenze, mag mir gar nicht vorstellen wie das für dich war! Ab der 12. Woche meint man ja schon mal den ersten Meilenstein erreicht zu haben....
Ja die Zeit geht vorbei, es werden auch wieder bessere Tage kommen.

Momentan finde ich es ein bisschen schade wie mein Freund mit allem umgeht. Er verdrängt wohl und macht weitestgehend normal weiter. Fühle mich da gerade etwas allein gelassen.
Nächste Woche sidn wir bei einer Freundin von ihm zum Babyschauen eingeladen. Ich habe aber schon gesagt, dass ich nicht mitgehen werde. Wäre das eine enge Freundin von mir, wäre das etwas anderes. Aber ich glaube so, ist es okay, wenn ich da nicht hingehe.

Frenze, mit wem hast du denn über das Geschehene gesprochen? Zu dem Zeitpunkt waren wahrscheinlich schon einige Leute eingeweiht, oder?

Ich muss jetzt meinen Chef informieren, dass ich bald wieder da bin. Habe mir überlegt eine Mail zu schreiben. Anzurufen oder persönlich vorbei zugehen, kann ich mir momentan nicht vorstellen. Aber es ist schwer die richtigen Worte zu finden.

Sonnenblume,
toll, dass du deine Periode bekommen hast. Dann kann es jetzt voran gehen!

Isabel1976
07.12.2012, 17:59
@ Sonnenblume
Gratuliere zur Mens!:freches grinsen: Und geniesse es. Es wird das letzte Mal sein, dass Du Dich darauf freust. :freches grinsen: Dann kannst Du ja in 2013 wieder neu hibbeln.


@Froeschle
Ich denke Männer gehen damit einfach anders um. Sie werden genauso trauern, aber es nicht umbedingt so rauslassen. War bei meinem auch so. Nach den ersten zwei Tagen hat er kaum noch davon geredet (nur, wenn ich es angesprochen habe), aber am Tag der OP ging es ihm fast schlechter als mir. Ihm ist das ganze derart auf den Magen geschlagen (im wahrsten Sinne des Wortes), dass er mit mir nüchtern geblieben ist. Zum anderen ist es für sie halt doch "weiter weg". Wir merken die Veränderungen in unserem Körper. So klein sie auch sein mögen. Daher denke ich, dass unsere Bindung zu dieser Eizelle auch schon größer ist und damit auch der Verlust.

@Frenze
Mein Arzt hat meine L-Thyroxin-Dosis jetzt auch auf 75 Mikrogramm heraufgesetzt. Ich hatte jetzt einen Wert von 2,3. Damit auf jeden Fall schon weniger als beim letzten Mal. So hoch, wie bei Dir war er bei mir in der Schwangerschaft allerdings nicht. Da war er auf 2,8.

Liebe Grüße
Isabel

Knupfele
07.12.2012, 19:30
Guten Abend Ihr Lieben,

Vielen Dank für Euren herzlichen Empfang, ich bin froh, Euch gefunden zu haben.

Sonnenblume, Glückwunsch zur Mens, jetzt geht es vorwärts!

Zum Thema arbeiten: Ich hab am Mo einen Termin bei meinem Hausarzt und werde ihn bitten, mir eine Krankmeldung für die nächste Woche zubgben, ich knn mir nicht vorstellen arbeiten zu gehen und so zu tun, als ob nichts wäre. Fröschle, bei Dir ist das ja echt blöd mit dem BV und dass Du es dann gleich sagen musstest.

Die Idee mit der mail an Deinen Chef finde ich gut, verstehe aber dass Dir die Formulierung schwer fällt. Ich habe vorher mit einer lieben Freundin telefoniert, die von meinem Termin gestern wusste und sich erkundigen wollte, wie es denn war und da habe ich gemerkt, wie schwer es mir fällt das auszusprechen: Fehlgeburt
Eventuell Ausschabung ( ein entsetzliches Wort ), oder warten bis- ja was? Das Kind endgültig geht? " es" ""abblutet ?
Aber ich denke das Benennen und Aussprechen muss sein auch eenn ich immer eher zum Verdrängen neige ,mdeswegen erzähle ich es auch ( allerdings nur Leuten, deren Reaktion ich einschätzen kann, sprich wo ich weiss, es kommen keine Kommentare mit denen ich nicht umgehen kann.

Isabel
Du hattest gefragt, wie lange ich auf die Blutung warten will. Ich habe Am Montag nochmal einn Trmin bei meiner FÄ und werde dann nochmal in Ruhe mit ihr sprechen. Gestern minte Sie es spräche nichts dagegen zu warten. Allerdings denke uvh nicht, dass ich länger als bis Ende nächster Woche warten werde, ich möchte es einfach hinter mir haben

Dr. Frenze! Danke für Deine Tips zum Thema Schilddrüse. Ich hatte vor ein paar Monaten einen Knoten im Hals und in diesem Zusammenhang wurden die Werte genommen, waren in Ordnung, ich werde aber nächste Woche nochmal genau nachfragen. Der Knoten ist uebrigens genauso verschwunden, wie er wieder gekommen ist, obwohl das Thema Op im Raum stand. Naja, man muss auch mal Glück haben.

Ich wünsche Euch allen einen ruhigen Abend, vielleicht bis nacher nochmal

Knupfele

Froeschle
07.12.2012, 19:45
Knupfele,
wenn du dir sicher bist und wirklich die Diagnose klar ist, dann warte nicht zu lange. Ich wollte auch keine Ausschabung! Ich wollte, dass es so abgeht. Ich wollte nicht, dass es dann noch länger dauert bis wir die KIWU-Behandlung wieder aufgreifen können. Aber mein FA und v.a. der Arzt in der Klinik hat mir dringend zur OP geraten. Es wäre unverantwortlich zu warten. Es wäre schon so viel Inhalt in meiner Gebärmutter, dass es zu heftigsten Blutungen kommen würde, das wäre zu gefährlich. Tja, was soll man da als Patientin sagen? Ich habe versucht zu vertrauen und hatte natürlich riesig Angst, dass die Ausschabung irgendwas beschädigt und eine erneute Schwangerschaft noch unmöglicher macht.
Momentan bin ich aber auch irgendwie froh, dass es jetzt erledigt ist. Wer weiß wie lange ich auf einsetzende Blutungen hätte warten sollen. 2 Stunden vor dem Eingriff bekommt man ein Vaginalzäpfchen, das den Gebärmutterhals und alles weiten soll, daurch setzen wahrscheinlich dann Blutungen ein (ich wurde gewarnt). Selbst das war bei mir aber wohl nicht der Fall.
Im Internet habe ich gelesen, dass Frauen wochenlang auf das Abbluten warten mussten und dann evtl. doch noch ausgeschabt werden mussten, oder dass das hcg dann ewig nicht runter ging.

Die Zeit im KH vor dem Eingriff und danach ist schlimm und unglaublich traurig. Ich saß vor dem Anästhesiegespräch im Wartezimmer und war nur am schluchzen. Ich konnte nicht anders. Um mich herum dicht gedrängt, fremde Menschen. Die haben sich wahrscheinlich auch so ihre Geschichten über mich überlegt.

Aber den Eingriff selbst bekommt man ja zum Glück nicht mit und seit dem ich zuhause bin blutet es nur minimal.
Ich kann noch nicht abschließend sagen ob das so der richtige Weg für mich war. Aber im Moment fühlt es sich einigermaßen okay an.

Aber ich denke, du wirst das so entscheiden wie es sich für dich richtig anfühlt! :in den arm nehmen:

Renza
07.12.2012, 20:27
Hallo Froeschle und Knupfele,

wollkommen bei uns.
Das Thema FG ist so schwer und ich finde auch, dass man sich wirklich nur mit den Frauen austauschen kann, denen das schon einmal passiert ist.
Ich habe es ein paar Freundinnen erzählt, wobei 2 davon auch schon einige FG hatten. Alle anderen nehmen mein Thema leicht, sagen, dass es eben so sei und dass es ja irgendwann mal wieder klappen wird.

Ich bin so traurig und wütend zugleich. Natürlich weiß man, dass es passieren kann. Aber das nimmt einem leider nicht den Schmerz und die Überraschung.
Und außerdem weiß ich nicht, ob die SS wieder klappt und wenn ja, ob es dann gut geht.

@Knupfele: mir wurde an einem FR gesagt, dass der Embryo sterben wird. Da haben wir auf dem US noch ganz kräftige Herztöne gesehen. Er war aber zu klein für die SS Woche und die Hormone waren auch nicht mehr so, wie sie sein sollten.
Die Zeit danach war schrecklich, weil ich weder Schmerzen noch Blutungen hatte. Ich wollte aber unbedingt abwarten und hätte erst einmal eine 'Abtreibungspille' genommen, bevor ich die Ausschabung auf mich genommen hätte. Muss aber natürlich jede selbst für sich entscheiden.
Erst eine Woche später am DO kam es dann zum Abgang (9. Woche). Ich war zu diesem Zeitpunkt einfach nur erleichtert, denn nun konnte ich mit der SS abschließen.
Zum Glück ging auch alles komplett von alleine ab.


Was mich ziemlich bedrückt ist die Tatsache, dass ich mich gefühlsmäßig total verändere.
Normalerweise bin ich sehr positiv, optimistisch und freue ich mich auch für andere, wenn es mir selbst nicht gut geht. Aber jetzt ist es so, dass ich jede angekündigte Schwangerschaft als persönlichen Affront sehe. Sogar die von Kate und William.
Versteht ihr, was ich meine? Ich denke mir dann immer: warum geht es bei denen nicht schief??

Ich weiß, das ist nicht gut und ich schäme mich selbst schon.
Aber ich bin einfach sooooo traurig und mutlos und gönne niemandem mehr etwas.
Und jetzt machen sich mein Mann und mein Bruder Sorgen, warum ich mich so verändere.

Es kommen wieder bessere Zeiten....

Froeschle
07.12.2012, 21:22
Was mich ziemlich bedrückt ist die Tatsache, dass ich mich gefühlsmäßig total verändere.
Normalerweise bin ich sehr positiv, optimistisch und freue ich mich auch für andere, wenn es mir selbst nicht gut geht. Aber jetzt ist es so, dass ich jede angekündigte Schwangerschaft als persönlichen Affront sehe. Sogar die von Kate und William.
Versteht ihr, was ich meine? Ich denke mir dann immer: warum geht es bei denen nicht schief??

Ich weiß, das ist nicht gut und ich schäme mich selbst schon.
Aber ich bin einfach sooooo traurig und mutlos und gönne niemandem mehr etwas.
Und jetzt machen sich mein Mann und mein Bruder Sorgen, warum ich mich so verändere.



Ohja, ich verstehe genau was du meinst. Ich habe heute bei mir gemerkt wie ein Neidgefühl in mir aufsteigt:ooooh::unterwerf:. Ich frage mich warum die und nicht ich. Und Neid ist gar kein schönes Gefühl! Nein, Neid ist ein richtig hässliches Gefühl. Menschen sollten nicht neidisch sein.
Bei mir ist es auch so, dass ich -selbst wenn es mir normalerweise schlecht geht- ich trotzdem noch anderen gönnen kann oder mich eben mitfreuen kann. Normalerwise. Ich hoffe das ist jetzt nur vorrübergehend nach dem akuten Geschehen. Gerade fürchte ich mich vor neuen Schwangerschaftsmedlungen im Freundeskreis. Zur Zeit ist es nochmal schlimm, weil viele jetzt ihr 2. Kind bekommen und wir noch nichtmal ein Kind haben dürfen.

Ich möchte schon gar kein Fernseher mehr einschalten, weil ich nicht lesen/sehen/hören möchte wie es Kate mit der Schwangerschaftsübelkeit geht. Sie bekommt sicher auch ein Juli-Baby. Und durch ihre Schwangerschaft, die in den Medien ja immer Topthema sein wird, werde ich ständig daran erinnert werden, dass ich da hätte auch ein Kind bekommen können.

Und natürlich gönne ich es ja William und Kate. Die beiden standen sicher unter einem massiven Druck endlich den erhofften Nachwuchs zu zeugen. -Trotzdem, ich mag nicht dran erinnert werden.Ich möchte nicht vergleichen. Aber das ist wahrscheinlich mein Problem, an dem ich arbeiten muss.

Heute habe ich mich auch dabei beobachtet wie ich es nicht richtig fand, dass mein Freund am Telefon mit einem Kollegen gelacht hat! :niedergeschmettert:

Wie/worran merken es denn dein Mann und dein Bruder was mit dir los ist?

Renza
07.12.2012, 22:18
Ich spreche natürlich mit den beiden offen über meine Gefühle. Ich jammere nicht jeden Tag, aber wenn es besonders schlimm ist, dann sage ich es.
Unsere Ehe ist sehr schön und es würde mich mehr bedrücken, wenn mein Mann das Gefühl hätte, ich wäre über ihn verärgert oder traurig. Deshalb bin ich sehr offen.
Aber Männer gehen wahrscheinlich meistens anders mit Situationen um als wir Frauen.
Meinen Mann bedrückt die Situation auch, aber er thematisiert es nicht so oft.
Und er schaut nach vorn und ist optimistisch.
Das ist wenigstens gut. Zwei von meiner Sorte wären im Moment nicht so gut.

:grmpf:

sonnenblumew78
08.12.2012, 18:26
Hallo zusammen, ihr hab t ja so viel gschrieben, dass ich gar nicht auf alles eingehen kann.

Me. so gefreut hab ich mich noch nie über meine Periode - und wenn mein Zyklus so bleibt, werde ich wohl noch einmal sie haben - denn wir sollen ja erst Anfang Januar wieder anfangen. Meine Periode ist viel schwächer wie sonst, also ganz anders als bei dir Frenze... gestern abend hab ich zwischendurch gezweifelt. Meine Freunde zeigen konnte ich nicht als ichs gestern gemerkt habe - ich war im Büro auf der Toi ;-)

@Fröschle: die Idee mit der Mail finde ich auch gut... denn am Telefon wäre ich nur am heulen gewesen. Es hat schon gereicht, wie ich meine Ellis informiert habe - mein Freund mußte bei mir sein - und hat das GEspräch auch übernommen... denn mir war klar, dass ich gleich heulen würde, wenn mein Papa sagt - "ach Mäuschen"

@Reden: also bei uns war es so, dass wir die ersten zwei Tage ganz intensiv geredet haben - und da hat meiner zwar auch getrauert, aber für ihn war es halt noch nicht so "realistisch", dass wir Nachwuchs bekommen, weil er nicht so viel gemerkt hat. Das muß man vielleicht auch im Hinterkopf haben. Nicht nur, dass Männer und Frauen anders trauern.
Ich sprechs auch immer wieder an, wenn mir danach ist - da hab ich wohl echt Glück mit meinem Schatz. - und die kleine Bonustochter hängt grad sehr an mir und umarmt und knutscht micht ;-)

@Kate und William: nervt mich auch das ganze... v.a. sie scheint ja noch gar nicht so weit zu sein, so dass eine FG noch sein könnte... ich hab das Gefühl, dass ihr VET so ungefähr mein VET wäre...
TV gucken wir ganz ganz wenig - und wenn dann nur Kiga (die zwei Töchter von meinem Freund) aber bei Freenet ist dauernd Kate vorn drauf... *seufz*

@Renza: zum Glück gibts bei mir im umfeld grad nicht so viele, die Nachwuchs planen... aber ich hab auch irendwie "schiß", wenn jetzt jemand käme von meinen Freundinnen und sagt, dass er schwanger wäre. Ich wünsch dir, dass die Gefühlsmäßige Veränderung nur eine kurze Phase ist...

@2013: das wird unser Jahr! Von unserem ganzen Strang ;-) Bin echt froh, euch zu haben, zum austauschen, freuen und gegenseitig Mut machen.

Wünsch euch noch einen schönen Sonntag.
Grüße Sonnenblume

Frenze
08.12.2012, 19:51
Huhu,

@Isabel: danke für die Daten Deiner Dosierung, ich finde das hochinteressant. Mein Wert liegt seit längerem konstant auf 2,2. Frage: Hast Du mal mit Deinem FA darüber gesprochen, wie die Dosierung bei Bekanntwerden einer SS heraufgesetzt wird? Die Literatur sagt, dass man nach positivem Test 4 Wochen später den TSH überprüft und guckt, ob man mit mehr Hormonen reagieren muss. Nun, da war meiner schon auf 6,7 und alles bereits zu spät. Ich habe ihn danach auch auf 2,7 runtergedrückt, aber wir wissen ja, wie das ausgegangen ist. Dass Deiner während Deiner SS "nur" eine 2 vorne hatte, gibt mir stark zu denken, deshalb meine Frage. Würde mich freuen, wenn Du was weißt.

@Sonnenblume: keine Sorge, bei mir fingen die Tage auch ganz harmlos an und so nach 3 Tagen ging ordentlich die Post ab. Sie waren dann am Ende auch wieder nur ganz schwach.

Einen schönen Abend Euch

sonnenblumew78
08.12.2012, 19:54
@Frenze. na dann kann es ja noch was werden... im Moment ist eher komisch... Bauch ziehen wie normal, aber nur ganz ganz wenig Blut und auch nur hellrot.
Blöd, dass ich Montag meinen Arzttermin beim FA habe... den muß ich dann wohl auch verschieben - und werde meine Blutwerte also nicht so schnell erfahren *seufz*
Schönen Abend... Mädels sind im Bett - 3 mal Cinderella in 2 Tagen reicht auch mir ;-) Die DVD hat der Nikolaus gebracht.

Frenze
08.12.2012, 20:17
qSonnenblume: Das war bei mir auch ganz hellrot, fast wäßrig am Anfang, dann kam ordentlich Schleimhaut und es wurde tiefrot, dann am Ende nur noch ein zarter Streifen. Ich habe ziemlich sicher gerade meinen Eisprung oder bekomme ihn gerade (ziemlich fürh), bin aber tapfer und denke nicht ans Probieren. Blöder TSH - es nervt. Deinen TSH können Dir doch auch die Sprechstundenhilfen telefonisch sagen, wenn es Dir nur um den simplen Wert geht. Sagt Dr.Frenze ohne Praxis.

Ich trinke jetzt ein schönes Glas Rotwein und plane weiter einen Städtetrip nach Barcelona in den nächsten Osterferien, hoffentlich mit Bäuchlein, dann würde ich auch nicht so viel Klamotten kaufen...

Froeschle
08.12.2012, 21:07
Frenze,
ist es bei dir jetzt der erste ES "danach"?

Heute kann ich stolz auf mich sein. Ich habe mich a) mit einer Freundin auf einen Kaffee getroffen ihr b) ohne Tränen von den letzten Wochen erzählt, war dann c) mit meinem Freund auf dem Weihnachtsmarkt und habe eine Feuerzangenbowle getrunken und sogar d) mit ihm in einem Spielwarenladen um ein Geschenk für das Neugeborene einer Freundin zu kaufen.

Nur morgens aufwachen ist nach wie vor sehr schlimm. Will nicht wach werden und in einen neuen Tag straten, fühle mich da immer so leer!

Jetzt ist mir schlecht, die Brüste und Eierstöcke tun weh, dazu Kopfschmerzen. Bin froh, dass wir jetzt nur noch auf dem Sofa sitzen werden. So lange auf den Beinen ist scheinbar doch sehr anstrengend.

Isabel1976
08.12.2012, 23:19
Hallo zusammen,

@frenze
mit meinem FA habe ich da noch nicht drüber gesprochen. Bei der ersten Schwangerschaft war es so, dass ich zum Besprechungstermin der Blutergebnisse wegen der Schilddrüse war (erstmalig) und zwei Tage später den positiven Schwangerschaftstest hatte. Ich hatte also einen Tag vor dem Test erstmalig mit einer 25er Dosis angefangen. Ich hatte dann zwei Wochen später bei meinem Schilddrüsen-Arzt angerufen, um zu fragen, ob ich etwas ändern müsste. Da sollte ich sofort den Tag noch mal hinkommen, um Blut abnehmen zu lassen. Das war dann der besagte Wert während der Schwangerschaft. Ich habe dann die Dosis wie vorher abgesprochen auf 50 erhöht.

Ehrlich gesagt, würde ich meine FG aber nicht umbedingt auf die Schilddrüse schieben. Ich hatte im April diesen Jahres das Pfeiffersche Drüsenfieber und lag fast sechs Wochen flach. Mit dem Virus ging auch eine Leberentzündung sowie eine vergrößerte Milz einher (typisch dafür). Ich denke einfach, dass dadurch mein Immunsystem insgesamt einfach zu geschwächt war. Dies wurde auch von meiner Heilpraktikerin bestätigt. Zurzeit päppel ich das wieder auf. Vielleicht war die SS einfach zu früh danach. Mein Arzt prüft auch gerade noch einmal die Leberwerte um noch mal sicherzugehen, dass auch wirlich nichts davon übrig geblieben ist.

@sonnenblume
Bei mir war die erste Mens auch eher mit hellrotem Blut, aber relativ stark. Ich musste doppelt so häufig wechseln die ersten Tage. Sie war auch etwas länger, hörte dafür aber "schlagartig" auf, also ohne Schmierblutzung am letzten Tag, wie es sonst bei mir immer war bzw. wieder ist. Jetzt die zweite Mens war wieder wie vorher.

Ja, von anderen Schwangeren zu hören tut schon weh. Bei mir ist es ja so, dass meine Schwester gerade mit dem zweiten Kind schwanger ist. Gerade, als ich ihr das erzählt hatte (in der 7. SSW), hatte sie auch positiv getestet, und vier Tage später hatte ich meine FG. Damit ist ihr VET auch nur drei Wochen nach meinem ursprünglichen. Das ist scheiße! Und ich muss auch ehrlich sagen, dass ich neidisch bin. Auf meine eigene Schwester. Aber ich denke, dass ist normal.

Liebe Grüße
Isabel

Frenze
09.12.2012, 08:43
Guten Morgen und einen schönen 2.Advent,

Nordedeutschland liegt in tiefem Schnee und es sieht einfach wunderschän aus!
@Isabel: danke für Deine Antwort. Das Pfeiffersche ist übel, hatte ich vor 10 Jahren und erinnere mich gut. Ich habe damals mich auch mit einem Heilpraktiker wieder aufgepäppelt! Ich denke auch, dass die FG bei Dir auf die Schwächung des Körpers durch dieses heftige Virus zurückzuführen ist. Sich erholen und auch mal schonen, vor allem was den Sport angeht, ist das einzig Richtige.

zu mir: Ich beschäftige mich viel mit anderen Dingen: gestern haben wir neue Lampen ausgesucht und es steht wohl eine Beförderung an, d.h. erstmal die Prüfungen dazu, an denen ich viele Wochen sitzen werde (Lehrer werden tatsächlich auch geprüft). Habe dazu tatsächlich Lust, denn wenn es klappen sollte, wäre ich zumindest beruflich genau da, wo ich hinwollte.

Mir fällt es auch schwer, schwangere Frauen zu sehen oder von ihnen zu wissen, besonders im Bekanntenkreis. Dass man so negative Gefühle entwickelt von Neid, die man gar nicht kennt sonst, liegt bei mir daran, dass ich mcih so ausgeliefert gefühlt habe und fast irgendwie vom Leben gedemütigt, einfach ohnmächtig dieser FG ausgeliefert. Da müssen wir einfach mit umgehen und uns zusammenreißen, uns zwingen positiv zu bleiben in diesen Situationen und auch mal um den Partner um Hilfe bitte. Ich habe anchmal geäußert, dass ich mit manchen Sachen einfach nicht umgehen kann. Am 5.Januar kommt meine Schwägerin mit drei Kindern zu Besuch, das jüngste kommt jetzt am 12.12. zur Welt. Das habe ich mir erst für mich schwer vorgestellt, jetzt sage ich mir aber: 1. meine Schwägerin ist bereits 40 Jahre alt und 2. sie hatte auch eine FG vor dem 1.Kind (8.Woche). Ich mache mir selber Mut und meistens klappt es.

Ich wünsche Euch einen schönen weihnachtlichen Tag

Froeschle
09.12.2012, 10:00
Zur Schilddrüse habe ich mal eine Frage.
In der KIWU und bei meinem HA wurde mal mein TSH bestimmt. Reicht dieser eine Wert zur Abklärung ob mit der Schilddrüse alles in Ordnung ist? Mein TSH-Wert war bei 1,14. Das ist okay, oder? Wie schätzt ihr das ein?
Habt ihr von euren Ärzten weitere Untersuchungen nach der Fehlgeburt bekommen? Ich würde gerne das mit der Gerinnung abklären lassen. Der Arzt im KH hat mir die Adresse von einem Genetiker gegeben. Aber normalerweise wird ja erst mehr ab 3 Fehlgeburten untersucht. Ich habe die Befürchtung, dass mein FA alles abschmettern wird.

Heute empfinde ich es wieder als sehr traurigen Morgen. Ich habe immer das Gefühl: "Es könnte so schön sein, wenn..."

Wasserratte
09.12.2012, 11:29
Hallo ihr Lieben,

ich lese hier immer mal bei euch mit. Es tut mir sehr leid, dass ihr auch diese Erfahrung machen musstet, finde es aber gut, dass ihr euch hier zusammenfindet und austauschen könnt. Ich bin im April-2013-Strang, Frenze, Renza und Melanie "kennen" mich ja.
Ich hatte selber vor dieser SS zwei frühe FG und eine Eileiterschwangerschaft, weiß also wovon ich rede.
Froeschle, du hattest gefragt, was man untersuchen kann. Bei mir wurde nach der zweiten FG die Gerinnung getestet (Faktor V), wir waren beim Genetiker und ich habe meine Schilddrüse untersuchen lassen. Alles ohne Ergebnis. das heißt ich war genauso schlau wie zuvor. Gerade bei der Genetik kommt fast nie was raus, außer es sind schon genetische Erkrankungen in der Familie bekannt
Ich habe übrigens alle Überweisungen von meiner Hausärztin bekommen (wechselte damals den FA, meine HÄ hat mich sehr unterstützt), bzw. Blutuntersuchungen machte sie selber.
Zur Schilddrüse muss ich noch sagen, dass es sicher ein großer Faktor für eine FG ist, aber es gibt so viele andere. Der Nuklearmediziner (er war echt eine Pfeife!) fand es total bescheuert, dass er sich dauernd mit Frauen mit KiWu "rumärgern" muss, das sei alles übertrieben... Angeblich waren alle Untersuchungen und Blutergebnisse bei mir ohne Befund (den TSH weiß ich nicht, könnte mir aber vorstellen, dass er für KiWu eigentlich zu hoch war...., wie gesagt, er war ne Pfeife....)
Bei dieser SS wurden nochmal TSH, T3 und T4 auf meinen Wunsch kontrolliert (ca. 8./9.Wo). Das Ergebnis war extrem schlecht, der TSH lag bei über 7! Ich wurde von meiner HÄ(Internistin) mit L-Thyroxin eingestellt. Es dauert lange, bis der Wert wirklich runter geht! Nach ca. 5 Wochen erfolgte die Kontrolle und ich lag bei ca. 2,5 (TSH), die nächste Kontrolle kommt vor Weihnachten. Ich wurde nicht höher eingestellt, weil sie sagte, dass es dauert, bis der Wert wirklich auf 1 ist, es aber zu erwarten ist, wenn er mit der Dosis überaupt schon so runter geht. Die Gefahr ist wohl, wenn man zu schnell höher dosiert, dass man dann in eine "künstliche" Überfunkton rutscht. Daher ist nicht nur der TSH ausschlaggebend, sondern der TSH in Kombi mit T3 und T4! Nur kurz als Info, weil gerade die Schilddrüsenproblematik hier ja ausführlich diskutiert wird.
Ich drücke euch allen von Herzen die Daumen, dass ihr bald wieder hoffnungsvoll nach vorn schauen könnt! Gebt die Hoffnung nicht auf, ich weiß das ist schwer :blume:

Viele Grüße
Wasserratte :blumengabe:

Froeschle
09.12.2012, 11:39
Ja ich denke mir eben auch immer, dass es auch auf T3 und T4 ankommt, aber die Ärzte sprechen immer nur vom TSH, alles andere würde nicht interessieren.
Vielleicht interessiert das aber auch nur, wenn der TSH-Wert dafür spricht, dass etwas nicht in Ordnung ist.
Ich verstehe ja überhaupt nicht warum der Nuklearmediziner sagen konnte bei dir sei alles in Ordnung, wenn du nachher einen Wert von über 7 hattest!
Ich wünsche dir alles Gute für dein April-Baby!

Wasserratte
09.12.2012, 11:48
Hallo Froeschle,

es lag zwischen seiner Untersuchung und meiner jetzigen SS rund ein halbes Jahr. Keine Ahnung ob sich da so viel ändert. Aber wie gesagt er taugte halt einfach nix... Nichts desto trotz würde ich aus heutiger Sicht (wie gesagt, ich hab auch alles untersuchen lassen und wollte Antworten finden...) sagen, lasst euch nicht verrückt machen, es ist ein so komplexer Vorgang mit der embryonalen Entwicklung, und so gesehen ist es eigentlich gut, dass der Körper nach dem alles oder nichts-Prinzip "aussortiert". Ist kein Trost, das weiß ich, und ich habe auch lang gebraucht wieder positiv zu denken. Und auch jetzt ist noch eine sehr große Angst dabei, auch wenn bisher alles gut aussieht.
Auch der Neid auf andere Schwangere ist nachvollziehbar, und ich würde sagen das ist normal, aber auch das gibt sich wieder :blume:

Inaktiver User
09.12.2012, 12:27
Hallo,

ich habe mich hier am Anfang mal vorgestellt, dann aber doch nicht mehr mitgeschreiben, weil meine letzte FG schon 7 Monate her ist und ich doch nicht mehr zu tief in das Thema einsteigen wollte.

Zur Schilddrüsenproblematik wollte ich nochmal was schreiben, da ich selber SD-Medikamente nehme.
Man musss hier verschiedene Dinge unterschieden.

Hat man Hashimoto (eine Autoimmunkrankheit) oder nicht

Bei Hashimoto hat man oft Antikörper gegen die Schilddrüse und die Schilddrüse sieht in der Sonographie echoarm aus und ist verkleinert.
Bei Hashimoto sollte der TSH nicht größer als 1 sein und noch wichtiger die freien Werte in der oberen Hälfte des Referenzbereiches, manche sagen auch im oberen Drittel.

Man kann auch Hashimoto ohne Antikörper haben, wie ich z.B. dann wird es lustig, weil viele der Ärzte meinen, dass es das nicht gibt.

Bei einer normalen SD-Unterfunktion reicht es wenn der TSH unter 2,5 ist und während einer Schwangerschaft regelmäßig überprüft wird.

Macht man allerdings eine Kinderwunschbehandlung, sollte der TSH auch nicht viel höher als 1 liegen, da die Medikamente die SD-Hormone "auffressen", ähnlich wie bei einer Schwangerschaft.

@Frenze
Die Chromosomenaberration deines Sternchens kann übrigends nicht von der SD kommen.
Chromosomenaberrationen sind die häufigste Ursache für Fehlgeburten. das sind einfach Fehler bei der Zellteilung.
Trotzdem ist es wichtig die SD richtig einzustellen, denn dadurch kann es passieren, dass man einen völlig gesunden Embryo verliert oder erst gar nicht schwanger wird.

@Fröschle
Dein TSH sieht übrigends gut aus

Jedes Jahr am 2. Sonntag im Dezember ist Gedanktag für Sternenkinder,
ein Gedanktag für alle verstorbenen Kinder egal ob sie geboren wurden oder nicht.


Seit 1996 sind alle Menschen eingeladen, in jedem Jahr am 2. Sonntag im Dezember um 19 Uhr eine Kerze anzuzünden und sie ins Fenster zu stellen, um der verstorbenen Kinder zu gedenken, „damit ihr Licht immer strahlen wird”. Diese Kerze verlischt nach einer Stunde, während in einer anderen Zeitzone neue Kerzen entzündet werden. So wird für unsere Sternenkinder
24 Stunden langeine Welle von Licht um den Globus wandern.

LG

sonnenblumew78
09.12.2012, 15:16
Hallo!

@ Wolkenschaf!
Als ich anfang nach der FG viel gesurft bin, bin ich auf den heutigen Tag gestoßen - aber ich hätte es heute glatt wieder vergessen. Danke dass du mich daran erinnerst. Ich werde eine Kerze anzünden.

@Frenze: auch hier schneit es ohne Ende... rausgehen will ich gar nicht... muß ich aber auch nicht.

Me: bin heute morgen mit Kopfweh und Halsweh aufgewacht und hänge jetzt nur auf der couch rum... bin immer wieder eingeschlafen dabei. Sogar bei Cinderella NR. 4 konnte ich schlafen ;-) Ich hoffe, dass das Geschenk bald uninteressant wird.
Gestern war s noch lustig. Nikolausgeschenk Teil zwei (eine Mütze für die Puppe zum Binden unten) ist gestern noch fertig geworden. Sie hat nicht mitebekommen, wie ich die Mütze gehäkelt habe, da ich das gemacht hab, als sie oben bei Oma und Opa war... als sie dann zu uns wieder kam , haben wir gesagt, der Nikolaus war da. Puppi mit Mütze saß auf der couch... hat sie sich sehr gefreut... und kurz darauf, kam dann "Guck mal, die Wolle da hat die gleichen Farben!" *g* Sie es geglaubt, dass der Nikolaus die Wolle vergessen hat *g*
Über meinen TSH werde ich mich morgen mal erkundigen - wenn ich beim Arzt anrufe und den Termin verschiebe - jetzt hab ich sie nämlich auch so richtig... nicht mehr nur hellrot, sondern viel und normale Farbe.

Grüße Sonnenblume

sonnenblumew78
11.12.2012, 13:37
Hallo zusammen!
Seid ihr auch eingeschneit? War heute mit dem Auto unterwegs... furchtbar - von unserem Ortsteil in die Innenstadt ist ein Stück, wo keine Geschwindigkeitsbeschränkung ist... und da ist ein Auto vor mir mit 40 gefahren, aber dem 50 Schild bzw Ortsschild war er bei unter 30... so schlimm war es aber echt nicht. Die Straßen waren dank des Salz frei.
Leider hab ich meinen TSH nicht am Telefon erfahren, so was machen die nicht... muß mich also bis Freitag gedulden. Dahin hab ich den Termin verschieben können. Auch durfte die Dame am Telefon mir nicht verraten, ob sie es überhaupt getestet haben oder nicht.
Dafür hab ich gestern und heute einige andere Arzttermine durch. Gestern war ich bei der HA wegen der Hüfte, die hat mich gleich zum Orthopäden überwiesen... da war ich heute. Hüfte ist wohl auch nichts schlimmes. Meine Statik stimmt nicht, daher knacken meine Bändern, wenn die über den Rollmuskel gehen *hä* ok, klingt logisch so wie sie es mir erklärt hat. Ich bekomme jetzt einlagen, um an meiner Statik was zu ändern... und bei der Hausärtzin hab ich gestern schon kompressionsstrumpfhosen verschrieben bekommen wegen den dicken Beinen... Ende Februar hab ich wieder einen Termin und dann wird geschaut, ob das Knacken weniger ist und die Haltung besser. Wobei bei, Orthopäden heute gar kein Knacken zu hören war - es war aber auch dermaßen laut in der Praxis... Bin gespannt. Und weils so schön war, war ich heute auch noch beim Augenarzt... und brauch auch noch ne neue Brille. Das wird also alles erst mal teuer ;-)
Dann kam heute noch die Rechnung von meiner Krankenkasse - die haben das Eizelbettzimmer halb bezahlt, obwohl ich gar kein Einzelbettzimmer im Vertrag habe. Find ich super. Jetzt muß ich dann mal schauen, was die Beihilfe noch zahlt.
meine Periode wird so langsam weniger - ich hoffe jetzt, dass sie bis Freitag weg ist und ich den Termin nicht wieder verschieben muß.

Wie geht es euch?
Laßt mal was von euch hören.
Grüße sonnenblume

Frenze
11.12.2012, 16:58
Hallo Ihr,

@Sonnenblume: Du bist ja fleißig und arbeitest die Ärzte ab! Komisch, dass sie die deinen TSH nicht am Telefon sagen, aber da hat wohl jede Praxis ihre eigenen Prinzipien. A propos Ärzte: ich bin gerade STINKESAUER! :knatsch: Ich bekomme bei meinem Endokrinologen noch nicht mal einen Telefontermin, geschweige denn einen normalen Termin (Ende März wäre möglich). Wie bitte? ich habe zwei mal eine Nachricht hinterlassen, Herr Dr. möge mich zurückrufen: Fehlanzeige. Nun, mit mir lässt sich nicht so viel Geld verdienen wie mit KiWu-Patienten. Dann noch ganz trocken von der Sprechstundenhilfe: Hier steht in Ihrer Akte "wiedersehen in 4-6 Monaten", da hatte ich nie von gehört. Meine FÄ hat mir nun eine auf die SD spezialisierte Internistin empfohlen und siehe da, der werde ich nun Donnerstag alles mal berichten.

Me: Ich bin echt schlecht drauf. Habe geträumt, dass ich schwanger bin, auf der Toilette sitze und auf einmal helle Tropfen Blut vorfinde, aufschreie und sofort weiß: wieder eine FG! Diese Angst ist gerade ganz ganz fies, dass das alles mir nochmal passiert. Da niemand genau weiß, inwieweit es von der Unterfunktion abhängt. Es macht mich grad verrückt und nimmt viel Platz in meinen Gedanken ein. Vielleicht ist es die Weihnachtszeit, die mich so trübsinning werden lässt. Eigenartig. Ich weiß, das geht auch wieder weg..... aber ich muss es auch mal äußern. Mir ist richtig heulig heute.

@Wolkenschaf: ja, Hashimoto ohne Antikörper, das hierß bei mir: Verdacht auf Hashimoto, aber ohne Befund. Ich denke aber, dass es einer ist. Gott, ist das kompliziert, oder? Wenn Du mehr dazu erzählen magst, bin ich dankbar.

Inaktiver User
11.12.2012, 17:33
@Frenze
Wurde eine SD-Ultraschall gemacht?
Wenn ja war die SD verkleinert und echoarm?
Also Hashimoto heißt, dass der Körper sozusagen die SD angreift und zerstört. Dabei läuft ein Entzündungsprozess ab.
Wenn man keine Antikörper hat, aber eben trotzdem die verkleinerte, echoarme SD, bedeutet das, dass der Entzündungsprozess gerade stillsteht. Er kann aber wieder aufflammen und die SD ist sowieso im Eimer.

Bei Hashi ist es besser man stellt anhand der freien Werte ein und nicht anhand des TSH.
Diese sollten in der oberen Hälfte besser im oberen Drittel( aber das ghet nicht bei jedem) des Normbereichs liegen.
Das kannst du mit dem Werterechner

fts2percent | Umrechnung fTs in Prozent (http://www.thyreopathie.de/tools/fts2percent.htm)

Gut ausrechnen.
Das Problem ist du wirst kaum einen Arzt finden, der dich so einstellt.
Ich habe mich inzwischen ohne das Wissen meines Arztes von LT 50 auf LT 100 hochdosier, natürlich schrittweise und mit regelmäßigen Kontrollen.

LG

sonnenblumew78
11.12.2012, 17:41
@Frenze. fühl dich mal gedrückt...
ich hab gestern bei der Hausärztin auch wieder ein paar Tränen verloren... war dort ja das erste mal... und da hab ichhalt so einen Fragebogen bekommen... und heute beim Orthopäden war zum Glück auf dem Fragebogen nur die Frage drauf. "Sind sie schwanger" - wegen Röntgen.
Ja, ich hab jetzt mal einen Arztmarathon gemacht... ;-) hat bis auf den FA ja leider nichts mit der SS/FG zu tun. Naja - ok der Augenarzttermin schon. Denn man sollte während einer Schwangerschaft sich besser keine neue Brille machen lassen, da durch den geänderten Wasserhaushalt in der Zeit der Augendruck sich auch verändert und man dazu neigt schlechter zu sehen. Angeblich geht das aber meist nach der Geburt wieder zurück... daher: hab ich jetzt die Chance genutzt. Ich merk schon ein bißchen länger, dass die Augen schlechter geworden sind.
@SD: ich werde am Freitag persönlich live in der Praxis dann ja hoffentlich Auskunft bekommen.

Grüße sonnenblume

Frenze
11.12.2012, 17:56
[QUOTE=Wolken_schaf;19790271]@Frenze
Wurde eine SD-Ultraschall gemacht?
Wenn ja war die SD verkleinert und echoarm?

Hallo Wolkenschaf,

es wurden mehrere SD-Ultraschalle gemacht, alles tiptop in Ordnung, weder verkleinert noch echoarm. Mein einziges Problem ist, dass zu Beginn der SS der TSH so in die Höhe geschnellt ist. Und das macht mir so Sorge im Moment. Alles andere von Dir muss ich nochmal in Ruhe lesen, bin etwas durch den Wind heute. Vielen Dank für Deine Antwort

sonnenblumew78
11.12.2012, 18:09
@Frenze: du bist doch aus HH. Ich hab grad mal recherchiert... in der Unibibliothek dort gibts einige Treffer, wenn du Schilddrüse* und Schwanger* suchst. Außerdem sind dort auch zahlreiche medizinische Zeitschriften da - ich würde dir empfehlen mal dort zu recherchieren... da ich ja Urlaub habe, kann ich leider nicht auf unsere Medizinischen Datenbanken zugreifen, sonst hätte ich da gleich mal noch nach Aufsätzen recherchiert und hätte dir ev. sagen können, was es in HH gibt.
wenn du prinzipiell mal nach MedizinischerLiteratur schauen willst, kann ich dir Medpilot (einfach mal googlen... ich hab im Büro ein Bookmark, daher weiß ich die Adresse nicht auswendig. Ich vermute aber einfach www. davor .de dahinter) empfehlen ist ein Service von der Deutschen Medizinischen Zentralbibliothek in Köln.
Falls zu noch Frage hast. schreib einfach eine PN.
Grüße Sonnenblume

Frenze
11.12.2012, 18:57
Danke, Sonnenblume, das finde ich gar nicht mal so uninteressant :blumengabe: immerhin habe ich in der "Stabi" (Staatsbibliothek) ordentlich für meine Staatsexamina gehockt....Hätte ich auch früher drauf kommen können. Danke Dir auch für den anderen Tipp. Diese Tage sitze ich erst mal an anderen beruflichen Dingen und muss mich mental auch mal von der SD-Forschung erholen, aber durch ist das Thema noch nicht.
Ich habe das richtig mitgefühlt, dass Dir gestern bei Deiner Hausärztin auch so die Tränen gekommen sind. Manchmal ist es ganz besonders hart und.... es überfällt einen aus dem Nichts.

Liebe Grüße vom Schreibtisch

sonnenblumew78
11.12.2012, 19:27
In welcher Stabi hast du gebüffelt?

Frenze
12.12.2012, 07:39
Guten Morgen,

@Sonnenblume: in der Hamburger Staatsbibliothek.

Me: Ich habe beschlossen, dass heute ein besserer Tag wird und siehe da: gestern habe ich bei einer von meiner FÄ empfohlenen Internistin einen Termin für diesen Donnerstag bekommen, damit ich mir die Frechheiten meines Endokrinologen nicht mehr bieten lassen muss, man stelle sich nur vor, man hat beim Feststellen einer SS dringende Fragen und kann seinen SD-Arzt erstmal wochenlang nicht erreichen. Unglaublich.

Wünsche Euch einen schönen Tag

sonnenblumew78
12.12.2012, 09:43
Guten morgen!

@Frenze: da bist du in einer Stadt wie Hamburg einfach gut dran... da hast du die Wahl.
Habs ja jetzt wieder mit dem Orthopäden gemerkt... es gibt nur einen - und da hat mir die Hausärztin gleich dazu gesagt. der operiert gernen... und ich habs gemerkt... zwar nicht wegen der Hüfte, wegen der ich da war, aber er hätt mir am liebsten ein Überbein wegoperiert.. genauso Augenarzt. Es gibt hier nur eine "Praxis" und das ist eine Augenklinik, in der OPs und so durchgeführt werden... auch da die Frage: Haben sie mal an Lasern gedacht? ;-(
Nene... so schnell lass ich an mir nicht rumschnippeln.
In Hamburg hast du ja auch noch einige andere Bibliotheken... aber weiß nicht, wie viel Medizin da überall ist. tststs... selst im Urlaub mach ich berufliches ;-) Ne im Ernst, falls du Probleme mit der Literatursuche hast, kann ich in der ersten Januarwoche mal recherchieren.
Schön, dass heute ein besserer Tag für dich ist.

Me: Periode ist immer noch da... hoffe, dass sie bis Freitag weg ist.Nicht, dass ich den Termin noch mal verschieben muß.
Heute mach ich einen ruhigen Tag - es schneit mal wieder... und da bleib ich daheim. Werde jetzt noch eine Sorte Plätzchen backen und dann lesen.

Schönen Tag
Sonnenblume

Frenze
13.12.2012, 19:23
Guten Abend,

@Sonnenblume: hast Du noch Deine Tage oder geht's morgen wie erhofft zum Frauenarzt? Ich hoffe letzteres für Dich! Für mich ist es immer irgendwie wohltuend mit meiner FÄ zu sprechen...sie strahlt irgendwie Hoffnung aus :smile: es ist auch gut zu wissen, wenn sich die Gebärmutterschleimhaut vom Eingriff erholt hat und das letzte Blut der OP, das verbleiben ist, weg ist. Berichte mal, was das US sagt, ja?

Ich habe schlichtweg grad so viel zu tun, dass ich mich gar nicht mehr mit meiner SD beschäftige, sondern brav die Tabletten nehme. Und das ist villeicht gar nicht so verkehrt. Manchmal habe ich so ein Gefühl, dass alles gut wird und normal verlaufen wird im nächsten Jahr, daran halte ich mich fest. Manchmal denke ich auch darüber nach, was mir denn nun "Schlimmes passieren wird", wenn mein Leben kinderlos bleibt...auch das ist ein Gedanke, der mir im Moment nicht mehr ganz so viel Angst macht.

Ich bin jetzt bei Tag 16 meines Zyklus und hoffe, dass er diesmal länger dauert, so 25 Tage wäre doch mal 'ne Zahl.

Liebe Grüße an alle

Froeschle
13.12.2012, 19:51
Hallo Ihr Lieben,
wollte auch mal piepen. Ich lese hier mit, aber teilweise weiß ich nicht was ich schreiben soll. Das liegt aber nicht an euch oder so, wahrscheinlich eher an meinen Auf und Abs. Manchmal weiß ich nicht wie mit all dem umgehen.

Jedenfalls wollte ich erstmal fragen wie es Knupfele geht?
Habe immer wieder mal an dich gedacht, aber du hast hier auch nicht mehr geschrieben.

Frenze,

Für mich ist es immer irgendwie wohltuend mit meiner FÄ zu sprechen...sie strahlt irgendwie Hoffnung aus
Das ist schön und für mich irgendwie fast unglaublich. Ich habe heute ein unschönes FA- Erlebnis hinter mir.
Ich war am Montag schon da zum Blut abnehmen, heute dann die Nachuntersuchung nach der Ausschabung. Erstmal hat es mich auf dem Hinweg total hingelegt, weil der Weg so vereist war. Aber dafür bin ja höchstens ich selbt verantwortlich. Aber jedenfalls aua.
Dann musste ich lange im Wartezimmer warten. Habe durch die Bunte geblättert und wollte nichts über Herzogin Kates Schwangershaft erfahren, musste es aber trotzdem lesen. Manchmal quäle ich mich gerne selbst.:pfeifend:
Dann kam eine Mutter mit ihrem Neugeborenen ins Zimmer. Das Baby weinte jämmerlich und mir sind sofort die Tränen aufgestiegen und ich musste mitheulen. Wahrscheinlich noch die Hormone...
Dann rief mich die Arzthelferin auf und geleitete mich in ein Zimmer. Ich sollte mich unten schon mal frei machen, auf dem Stuhl Platz nehmen und auf den Arzt warten! :ooooh: Sowas habe ich noch überhaupt nie erlebt. Normalerweise wird man im angezogenen Zustand zumindest kurz begrüßt und nach kurzem Gespräch gehts in die Kabine und dann auf den Stuhl.
Ich konnte nicht viel sagen, ihr gerade noch den Arztbericht vom KH in die Hand drücken, dann ist sie raus, ich habe mich heulend ausgezogen und so dann 10 Min. auf den Arzt gewartet. Der hat geschallt, alles soweit in Ordnung. Auf mein Nachfragen wie das denn jetzt mit der SH nach einer Ausschabung sei. Ja die sei quasi nicht mehr vorhanden. Also tschüs. Arzt will gehen. Ich hab dann noch schnell eingehakt, dass ich noch eine Frage habe. Wie lange muss ich warten bis ich erneut schwanger werden dürfte. 3 Monate sagt er. Ich habe dann argumentiert, dass es darüber ja verschiedene Meinungen geben würde. Ja das sei eben seine und ich würde ja wohl keine 2. Fehlgeburt erleben wollen, eine würde doch reichen.
Ach nee! :nudelholz:
Er hat dann gesagt ich soll mich dann anziehen, er verabschiedet sich schon mal und raus war er. Beim Verlassen der Praxis fällt mir auf, dass wir jetzt gar nicht den Pathobericht besprochen haben. War es jetzt tatsächlich eine Blasenmole wie der Arzt im KH vermutet hatte. Wäre nämlich nicht ganz unwichtig.

Also ihr merkt schon, ich war einigermaßen gefrustet. Ist es zu viel verlangt, dass sich ein Arzt ein bisschen mehr Zeit nimmt und wenigstens mal kurz fragt wie es einem geht?

Puh, nach der ganzen Geschichte kann ich mal wieder sagen: ich habe was fürs Leben gelernt.

Sonnenblume,
ich hoffe du kannst morgen wie geplant zum FA.

Viele Grüße an euch alle!

Frenze
13.12.2012, 19:56
Hallo,

@Froeschle: Du hast untenrum frei 10 Minuten auf Deinen FA warten müssen? Da haut's mir den Schalter raus. Da hätte ich mich gar nicht erst ausgezogen! (Bin älter und erfahrener, lasse mir nicht mehr dir Butter von Ärzten vom Brot nehmen.)
Vorschlag: nochmal ganz lieb einen schnellen Termin zur Patho-Besprechung und dann nichts wie weg, wenn es nicht das erste Mal ist, dass er so gehandelt hat (einen schlechten Tag haben wir ja alle mal, oder?). Ich glaub's nicht.

Gruß

Froeschle
13.12.2012, 20:47
Nee, es waren jetzt schon ein paar Situationen wo ich mich nicht gut aufgehoben gefühlt habe. Du hast Recht, ich hätte mich gar wahrscheinlich einfach erstmal gar nicht ausziehen sollen, aber wenn man so einen Umgang mit sich als Person erlebt, dann ist man erstmal baff. Aber wie gesagt: wieder was für's Leben gelernt.

Ich werde jetzt noch hingehen bis mein hcg brav auf 0 geht und hoffentlich auch (vorerst) da bleibt und dann werde ich zu einem anderen Arzt wechseln.

Knupfele
13.12.2012, 20:48
Guten Abend Ihr Lieben,

Lieb, dass Du nach mir fragst, Fröschle. Mir geht es wie Dir, ich lese mit, weiss aber auch nicht so recht, was ich schreiben soll. Kann mich gerade nicht wirklich auf was konzentrieren. Zudem hat mich seit Sonntag eine dermassen heftige Erkältung am Wickel, so dass ih auch körperlich echt richtig fertig bin, heute ist es aber schon besser.
War am Montag zur HCG Bestimmung: 42.000
Mittwoch nochmal, heute angerufen, Wert bei 39.464, nächsten Montag nochmal Blut abnehmen... ach Mensch, ich dachte irgndwie das geht schneller... Manchmal denk ich auch, ach wärst Du doch ins KH, dann wäre es rum... Im nächsten Moment fühlt es sich so aber für mich richtig an.... Ach, keine Ahnung, ich bin irgendwie auch viel zu müde zum Denken, entscheiden...

Offensichtlich gibt es ja auch hier bei den Ärzten unterschiedl. Meinungen, meine FÄ ist bis jetzt noch ganz entspannt.
Was das Warten zwecks eines neuen Versuches anbelangt, meinte sie übrigens, man solle 2 Zyklen abwarten, aha, bietet jemand mehr oder weniger ( vorzugsweise weniger ?)

Seid lieb gegrüsst

Knupfele
13.12.2012, 20:49
Ah, seh grad, kann keine smileys einfügen, kann mir jemand sagen ,wie das geht?

Knupfele
13.12.2012, 20:52
Fröschle, die von Dir beschriebene Situation beim FA geht gar nicht! Leider bin ich bei sowas auch immer erstmal baff und mir fällt dann zuhause ein, wie ich hätt reagieren sollen

Froeschle
13.12.2012, 20:57
Knupfele,
dann sind deine HCG Werte ähnlich wie meine. In welcher SSW wärst du denn? Der Arzt im KH hat mir gesagt, dass die bei mir für die 8. SSW viel zu hoch seien, er auf eine Blasenmole tippt. Und wahrscheinlich hat er auch deshalb umgehend auf eine Ausschabung bestanden.
Was sagen denn da deine Ärzte?
Wenn dir das jetzt zu langsam geht, dann kannst du immernoch ins KH gehen und eine Ausschabung machen lassen. Ich glaube sonst dauert das ja echt noch lang. Mein FA hat gesagt, dass bei mir so in 4 Wochen das HCG unten sein müssten. Wie mag das dann bei einem "natürlichen Verlauf" sein??

Gut, ich traue den Aussagen nicht so ganz über den Weg (s.o), aber pass trotzdem gut auf dich auf.
Der Arzt im Krankenhaus hat gesagt, ich würde bei einem natürlichen Abgang viel zu viel bluten, weil meine Gebärmutter schon so gefüllt sei. Kann bei dir ja dann eigentlich nicht viel anders sein. Also überleg dir das gut. Vor dem Eingriff selbst brauchst du nicht so sehr Angst zu haben.
Aber ich kenn das: zu müde für Entscheidungen. Irgendwann denkt man, ich kann nicht mehr:sagt mir was das Richtige ist, macht ihr.

2 Zyklen sind schon besser als 3. Drei wurden mir heute und letzte Woche im KH geraten.

Froeschle
13.12.2012, 21:00
Ah, seh grad, kann keine smileys einfügen, kann mir jemand sagen ,wie das geht?

Wenn du auf Antworten oder Zitieren gehst, dann erscheint doch das Textfeld in dem du tippst. Darüber kann man alles formatieren. Größe, Schrift, Farbe (wie bei Word), daneben ist ein Feld mit einem Smiley, klick mal drauf, dann erscheinen alle. Dann einfach den entsprechenden durch Anklicken einfügen.

Oder du gehst unten auf "Erweitert", dann erscheinen die Smileys, glaube ich, rechts neben dem Textfeld.

Knupfele
13.12.2012, 21:11
:kuss: test

Knupfele
13.12.2012, 21:14
So, hat funktioniert.
Ja, das dachte ich auch schon, dass unsere Werte ähnlich sind. Am Montag bei der ersten Blutabnahme wäre ich bei 8+4 gewesen. Was ist eine Blasenmole ?

Knupfele
14.12.2012, 09:11
Guten Morgen,

Sonnenblume, hoffe Dein Arzttermin heute klappt!
Frenze, Du warst gestern bei Der neuen Internistin ? Hast Du einen guten Eindruck

Wie geht es denn den Andreren ?

Liebe Grüsse

Knupfele

HELOUA
14.12.2012, 12:20
Hallo zusammen,

tut mir leid, dass ich mich schon länger nicht mehr gemeldet habe.

Viele liebe Grüße besonders an die "Neuen".

Ich muss mich erst mal durch die Seiten wieder ein bisschen durchkämpfen um einen Überblick zu bekommen.

Wegen Wartezeit nach einer Ausschabung - im KH wurden mir 2 Monate gesagt.
Meine FÄ meinte zu mir, dass ich wenigstens meine 1. Regel abwarten solle.

Habe ich ja jetzt getan und bin am Hibbeln allerdings mit sehr großem Vorbehalt - war ja allein auf Reisen und so denke ich stehen meine Chancen wohl gering. Aber das ist auch gut so. Irgendwie würde ich die jetzige Regel doch ganz gern noch abwarten. Trotzdem, ihr kennt das bestimmt …. irgendwie hofft man doch, oder?

sonnenblumew78
14.12.2012, 14:56
Hallo zusammen,
jetzt war ich gestern den ganzen TAg unterwegs... und hier ist so viel los, dass ich nicht weiß, ob ich jetzt noch alle Fragen erwische...

Meine Tage haben sich gestern schon verabschiedet - und so konnte ich heute morgen meinen Arzttermin wahr nehmen... und was soll ich sagen: nach 15 Minuten war ich aus der Praxis wieder draussen... die Arzthelferin hat mich gleich ins Behandlungszimmer geschickt, auf dem Weg dorthin kam mir der doc schon entgegen und hat mich begrüßte... und gefragt wie es mir geht, ob ich Beschwerden habe... dann meinte er, ich soll schon mal rein und mich "frei machen". Ich hatte noch nicht mal die Stiefel aus, da war er schon da... und dann gings schnell auf den Stuhl, Tasten, Abstrich und US... und schon durfte ich mich wieder anziehen. Derweil hat er den Abstrich angeschaut und meinte dann, dass alles wieder super ist und so aussieht, wie vor der SS. Und wir sollen jetzt noch einen Zylus warten oder auch zwei. Einen Mindestens noch meinte er.
Ich habe mir angewöhnt zum FA immer Rock und Strumpfhose anzuziehen... ich finde wenn man da halbnackt wartet, dann ist schon eine Minute unangenehm... und mit Rock ist man halt doch irgendwie angezogener.
Wegen SD hab ich ihn auch noch gefragt. Bei den drei Blutabnahmen ist das nie gestetet worden - daher haben sie mir heute jetzt mal Blut abgenommen. Die FG war aber nicht deswegen, sondern weil irgendwas nicht gestimmt hat beim "Bauen"... er hat mir auch einen Fachbegriff gesagt, aber den hab ich wieder vergessen. vielleiht fällt es mir wieder ein... denn es war ein lateinischer Begriff... den ich mir mit einer Eselsbrücke merken wollte *seufz*
Wegen des Ergebnisses kann ich dann ab Mittwoch mittag anrufen - wobei wir Mittwoch den ganzen Tag unterwegs sind und so werde ich erst Donnerstag anrufen.
Er meinte dann zum Abschied, dass er uns alles Gute für 2013 wünscht und mich das nächste Mal sehen will, wenn ich wieder schwanger bin. ;-) hoffe ja mal, dass das klappt. Irgendwie würde ich derzeit am liebsten sofort los legen... aber noch heißt es warten.

@Knupfele: wie geht es dir?
@Fröschle: ich würde nur noch einmal zu dem Doc, um das zu klären und dann würde ich mir auch einen anderen suchen.

@Frenze: wie war die neue Internistin?

@Heloua. wer weiß, wie lange die Spermien überleben... Drück die Daumen, dass es bald klappt.

@all: Zähne: ich war gestern beim Zahnarzt... das war der Termin, den ich noch schwanger ausgemacht habe... und ich habs ihm auch erzählt... aber unter der dringenden Bitte der ärztlichen Schweigepflicht. Es ist nämlich ein guter Freund von meinem Vater und meine Oma und meine Geschwister gehen auch zu ihm... nicht dass er da was sagt... und er hat dann Das hat man wohl oft in der Schwangerschaft... daher mein Tip an euch: falls ihr beim Zahnarzt eh schon ward, geht mal hin... bei mir meinte er, es ist gut, dass ich jetzt komme und er hat mir jetzt eine spezielle Zahncreme gegeben... noch ist es nicht schlimm, aber wenns noch weiter zurückgeht, dann liegen irgendwann die Zahnhälse frei und die Zähne werden empfindlich.

So, nun putze ich mal... so schön unser Holzofen ist, es ist doch irgendwie immer "dreckig" durchs Holz reinholen... also mehr als mit einer Heizung halt...
Grüße sonnenblume

Frenze
14.12.2012, 17:57
Hallo Ihr,

@Sonnenblume: für das fehlerhafte "Bauen" gäbe es den Begriff (Chromosomen)Aberration (die dann spontan oder hereditär sein kann). Ist es der, den er genannt hat? Schön, dass es nach Deiner AS alles wieder gut "verheilt" ist. Ich kann nicht glauben, dass ein Arzt bei einer Schwangeren nicht die SD kontrolliert. Gehören die nicht sogar in den Mutterpass?

@alle: heute sind es schon 9 Wochen nach der AS und ich wollte denjenigen, bei denen es noch nicht so lange her ist und die noch ziemlich leiden einmal sagen, dass es tatsächlich besser wird mit der Zeit. Ich bin eigentlich wieder ganz optimistisch. Es wie beim Trauern um einen lieben Menschen: irgendwann lässt die Trauer nach.... (nun, der Fall ist es ja hier auch).

me: ich konnte meinen Termin Donnerstag nicht wahrnehmen, weil ich bei einer Prüfung einspringen musste, deshalb ist er auf nöchsten Do verschoben und ich bin weiterhin gespannt.

Euch einen angenehmen Abend

sonnenblumew78
14.12.2012, 18:09
@Frenze: ich war auch etwas geschockt, dass das nicht standardmäßig dazu gehört... v.a. da mir ja bei der 1 Untersuchung Blut abgenommen wurde, vor der AS und nach der AS... um Mutterpass steht das leider nicht. ich hab extra gerade noch mal geschaut.
Schade, dass es bei dir mit dem Termin nicht geklappt hat.

Es war nicht das Wort Abberation - das kannte ich ja von dir... ich denk weiter drüber nach... was es war...
@all. selbst nach gut 4 Wochen geht es mir schon deutlich besser... klar gibts ab und an noch schlechte Momente und Tränen, aber das ist ok... bin optimistisch für die Zukunft. Mein Schatz meint: das war um mich abzuhärten. Bin halt ein "Weichei" und hab bisher auch eher immer Glück gehabt im Leben... keine Schlimmen Sachen und so.
Allerdings gebe ich auch zu, dass ich jetzt schon Angst habe, dass ich bei der nächsten SS ganz unsicher und sehr vorsichtig sein werde... ja nicht zu bald freuen und so.

Grüße sonnenblume

Frenze
15.12.2012, 06:47
Moin moin,

ich habe bereits meinen Latte macchiato am Start und wünsche einen schönen Morgen! Werde heute mal nach einer Farbe für eine Wand in meinem Arbeitszimmer schauen, die auch Macchiato heißt (von Schöner Wohnen). Mit solchen Dingen neben Unmengen von Klausuren und Klassenarbeiten kann ich mich gut beschäftigen....

@Sonnenblume: selbst Dr. Frenze ist gerade ratlos, um welchen Begriff es sich handeln könnte. Mmh. Gut, dass Du auch nach 4 Wochen schon viel besser davor bist.

me: Am 5.Januar kommt meine Schwägerin mit ganz frisch Geborenem und das könnte noch mal hart werden...aber sie ist 39 und das finde ich wiederum toll :lachen: ich zwing mich, dass Gute darin zu sehen für mich, ganz einfach. Werde heute mal rechnen, wann wir's wieder probieren könnten, werde aber natürlich das gespräch mit der Internistin abwarten.

Liebe Grüße aus dem hohen Norden

Renza
15.12.2012, 08:48
Hallo,

ich habe fleißig mitgelesen, aber die letzten Tage waren leider schrecklich. Zuerst lag ich mit einer Magengeschichte im Bett, das war furchtbar. Dann hatte ich gestern eine wichtige Geschichte in eigener Sache in der Arbeit, die leider auch nicht erfolgreich war. Nach der FG habe ich mich jobtechnisch so auf den gestrigen Tag versteift. Und jetzt das.
2012 ist definitiv nicht mein Jahr.
Ach ja, eigentlich wollte ich gestern ABend nach London reisen, Koffer war gepackt und eingecheckt war ich auch schon.
Aber nach der Arbeit war ich total aufgelöst und wollte nur nach Hause.
Ich bin so froh, dass ich so einen tollen Mann habe, aber ich muss sagen, dass es mir gerade echt reicht.
So viele Tränen wie diesen Herbst vergieße ich sonst in 5 Jahren. Das muss aufhören.

Ach ja, am 12.12.12 hat eine Freundin von mir per Wunschkaiserschnitt ein Baby bekommen. Sie und ich haben zusammen gehibbelt und eigentlich wären unsere Babys nur 4 Monate auseinander. Das Leben ist nicht fair.
Also habe ich jetzt die Tage noch zwei Geschenke für frisch geschlüpfte Babys verpackt (meine Familie ist leider auch sehr fruchtbar) und freue mich natürlich schon wahnsinnig auf das neue Kind meiner nächsten Cousine im Mai.

Sorry fürs Auskotzen, aber mir wird irgendwie gerade alles zuviel. Sehe ein bisschen aus wie Derrick mit meinen Augen. Kein schöner Anblick. Hoffentlich legt sich das, bis Herr Renza aufsteht.

Ach ja - was ich noch zum Abfall des HCGs sagen wollte (Fröschle oder Knupfle): also das sollte sich normalerweise bei einem Abgang auch wieder jeden Tag halbieren, so wie es bei Beginn der SS auch gewachsen ist. Ich hatte meinen Abgang in der 9. Woche und es ging dann stetig abwärts mit dem HCG. Nach nicht mal 2 Wochen war ich wieder auf 0.
Ich weiß natürlich nicht, wie sich das nach einer Ausschabung verhält. Aber da sollte es ja fast schneller gehen, oder?
Wir sollten einen Zyklus abwarten, um es dann wieder zu probieren. Aber wie gesagt - ohne AS muss sich auch der Gebährmutterhals nicht erholen usw.

Euch allen einen schönen Samstag. Das Wetter in Hamburg muss sich erst noch entscheiden, was es macht.

Renza

Froeschle
15.12.2012, 10:39
Ohje Renza,
ich fühle mit dir. Ich bin heute morgen auch über die rot geschwollenen AUgen im Spiegel erschrocken. Dabei habe ich gestern Abend und heute Nacht gar nicht geheult. Vielleicht im Traum, da verarbeite ich momentan so einiges, aber trotzdem.
Wäre die Reise nach London denn beruflich oder privat gewesen? Bist du nicht in den Flieger gestiegen, weil du lieber bei deinem Mann sein wolltest? Sprichst du mit ihm darüber wie es dir geht? Kann er es verstehen?

Das mit den Geschenken für die Neugeborenen ist hart. Hier ist es ganz ähnlich.
Trotzdem glaube ich nach all dem Mist, dass auch ich irgendwann etwas für mein Kind kaufen werde.

Zum hcg:
Ich denke auch, dass es bei einer AS eigentlich scneller mit dem Sinkflug gehen müsste.
Ich sehe übrigens aus: meine Haut ist eine Katastrophe! Das war während der paar Wochen Schwangerschaft viel besser.

Frenze,
ich wünsche dir viel Erfolg beim Farbenkauf.

Muss jetzt schnell weg, Nougatherzen füllen...

sonnenblumew78
15.12.2012, 16:22
@Fröschle. ich hatte die letzten Wochen so viel Pickel und so schlechte Haut wie zuletzt in der Pupertät. Das fing gut eine Woche nach der AS an. und wurde besser, als ich meine Tage bekam... jetzt eine Woche später gehts schon wieder los mit den blühenden Pickeln.
Was mir aber sehr postitiv aufgefallen ist: ich hab derzeit keine Neurodermitis-Probleme... haben die paar Wochen SS schon gereicht um das zu beeinflussen. In Neurodermitis-Kreisen kursiert die Meinung, dass jeder Wechsel des Hormonhaushalts sich entweder negativ oder positiv auf die Haut auswirkt. Und mit Wechsel sind im allgemeinen gemeint Pupertät, Schwangerschaften und Wechseljahre... Jetzt hoffe ich nur ganz feste, dass es sich bei einer weitern SS nicht ins andere Gegenteil ändert.
@Renza: ich hoffe, es geht dir mittlerweile besser. Konnte Herr Renza dich etwas trösten. Redet einfach ganz viel.
Fühl dich mal lieb gedrückt.
Grüße Sonnenblume

HELOUA
16.12.2012, 10:00
Hallo zusammen,

das mit den Pickeln hatte ich auch.

Bin wieder etwas erkältet, aber davor hat mich meine Hausärztin gewarnt. Durch die Umstellung des Hormonhaushaltes kann es wohl auch öfter zu Infektionen kommen. Nun denn... schniiief.

Ich habe auch wie letztes Mal vor meiner Mens Ziehen im Unterleib über Tage hinweg ab Mitte des Zyklus. Heute geht's wieder. Denke nicht, dass ich schwanger bin. Meine Brüste sind zwar etwas geschwollen aber das sind sie bei mir immer in der 2. Zyklushälfte. Nur dieses Ziehen, das hatte ich vorher nie. Auch als ich schwanger war nicht. Dann erst ab der ca. 6 SSW. Vielleicht hat sich da auch etwas "umgestellt"? Andere PMS? Vorher war mir nur immer ein paar Tage davor schwindelig und ich hatte ein bisschen Rückenschmerzen. Die Rückenschmerzen hatte ich bei der letzten Mens z.B. gar nicht. Und die war ja echt stark. Ich hoffe nun, dass meine Mens pünktlich Ende der Woche einsetzt...
Morgen habe ich einen Termin bei der FÄ. Ich habe auch noch gar nicht gefragt, was beim pathologischen Befund rausgekommen ist. Wahrscheinlich nix, aber es beschäftigt mich jetzt doch. Will auch mal fragen, ob die SD-Werte beim letzten Mal überprüft worden sind. Bin davon ausgegangen, aber eine TE (kann mich gerade nicht erinnern wer) hat geschrieben, dass das bei ihr nicht der Fall war.

@Sonnenblume: drücke die Daumen, dass die Neurodermitis nie wieder zurück kommt :).
@Renza: Du Arme, ich möchte gar nicht daran denken Geschenke für Neugeborene.... Eine Freundin von mir bekommt auch bald ihr Kind. Wir wären auch nur 3 Monate auseinander gewesen und haben uns schon überlegt, wie wir die Elternzeit nett verbringen könnten. Naja, daraus wird jetzt wohl nichts. :niedergeschmettert:

Wünsche euch einen schönen Sonntag!

Froeschle
16.12.2012, 15:25
Hm ich weiß jetzt nicht ob ich das beruhigend finden soll, dass ihr auch mit Pickeln zu kämpfen hattet.:zwinker:
Da scheint es im Körper echt heiß herzugehen. Seit der Ausschabung habe ich auch wieder häufig sehr starke Kopfschmerzen.
Sonnenblume,
dann hoffen wir mal, dass zumindest die Neurodermitis-Probleme jetzt Geschichte sind und bleiben.

Habt ihr einen einigermaßen schönne 3. Advent? Eigentlich wollten wir heute zu einem Adventskonzert. Ich habe mich aber dagegen entschieden, da ich befürchte, dass mich das wieder traurig machen würde.
Also lieber ein Gammeltag auf dem Sofa. Bzw. gerade habe ich eine Ladung Plätzchen gebacken.

Diese Woche beginne ich wieder mit Arbeiten. Mir ist nicht wohl beid em Gedanken daran. Alle Mitarbeiter wissen ja bescheid...

Herr Fröschle und ich wollen 2013 heiraten. Zumindest mal standesamtlich. Kirchlich wollten wir dann eigentlich, erst wenn das Kind da ist und größer ist, 2014 heiraten. Tja, wir werden wohl beim Plan bleiben und erstmal nur im kleinen Kreis standesamtlich heiraten.
Jetzt sollte ich mich mal um den Termin etc. kümmern. Irgendwie fehlt mir aber die Motivation. Es kommt mir gerade eher so vor wie ein Trostpreis und das ist ja auch ziemlich schade. Immerhin war die Verlobung vor der Schwangerschaft und ich bin mir ja auch nach wie vor sicher.

Heloua,
ist das jetzt bei dir der erste richtige Zykus nach der Ausschabung? Wäre ja ein Ding, wenn du gleich wieder schwanger wärst! Ich würde es dir wünschen, aber vielleicht sollte man sich nicht all zu große Hoffnungen machen.
Als ich schwanger wurde, hatte ich tagelang vorher dieses Mensziehen und dachte fest daran, dass ich meine Tage bekomme.

Zahnarzt,
zum Zahnarzt müsste ich ganz dringend, aber ich kann mich nicht überwinden. Müsste mir hier in der neuen Stadt auch einen neuen Zahnarzt suchen. Hm hm.

So, ich schau mal was die Plätzchen machen.

KatjaFreutSich
16.12.2012, 16:36
Darf ich mal kurz reinschlüpfen?



Mein Arzt hat meine L-Thyroxin-Dosis jetzt auch auf 75 Mikrogramm heraufgesetzt. Ich hatte jetzt einen Wert von 2,3. Damit auf jeden Fall schon weniger als beim letzten Mal. So hoch, wie bei Dir war er bei mir in der Schwangerschaft allerdings nicht. Da war er auf 2,8.

Ihr macht mir etwas Angst mit Eurer TSH Diskussion. Meine FÄ hat bei mir in der 8. Woche Blut abgenommen und mir dann bei nächsten Termin in der 12. Woche mitgeteilt, dass der TSH-Wert zu hoch sei (2,9). Einen Termin beim Nuklearmediziner hatte ich dann in der 13. Woche, Ergebnisse (TSH, t3, t4) stehen noch aus.

Dummerweise habe ich das dann natürlich gegooglet und lauter Horrormeldungen gelesen, von wegen das Kind wird dumm usw. :ooooh: Wo aber wohl was dran ist, ist dass die Schilddrüsenfunktion der Mutter für den Fötus vor allem im ersten Trimeser eine Rolle spielen, und das ist ja nun eh schon rum :knatsch:. Ist 2,9 sooo schlecht, dass ich mit Folgen rechnen muss? (Der TSH-Wert sinkt übrigens zu Beginn der Schwangerschaft, d.h. vor der SS muss er noch höher gewesen sein, also weit vom Ideal 1 entfernt...)

Was mich beim Lesen dieses Stranges aufgeregt hat: ich kann gut mit Ruppigkeit usw umgehen, aber wie Froeschle da beim Arzt behandelt wurde, und das auch noch in der Situation - wie kann man nur so uneinfühlsam sein?!

Ich wünsche Euch trotz aller Widrigkeiten (@Renza: 2013 kann nur besser werden!) einen schönen dritten
Advent und husche auch schon wieder raus aus Eurem Strang, Katja

sonnenblumew78
16.12.2012, 19:48
Hallo ihr lieben!
Hattet ihr einen schönen Adventssonntag?
Wir waren mit beiden Bonusmädels auf den Weihnachtsmarkt... und spazieren in einer Regenpause... und dann haben wir an der Tankstelle noch einen Bekannten meines Freundes getroffen. Mit einem 2 Wochen alten Baby... und soll ich euch was sagen: das hat mir nicht so viel ausgemacht wie eine Schwangere... der Mama bin ich ja die letzten Wochen aus dem Weg gegangen.
Allerdings hab ich mich gestern abend auch mal wieder in den Schlaf geheult... wir hatten den zweiten GV-Versuch - und wieder mußte ich abbrechen und hatte Blutungen und Schmerzen... das frustriert ziemlich.

@Katja: mach dir jetzt mal keiunen Kopf... du hast die kritische Phase ja schon hinter dir. Aber schön, dass du dich mal meldest...
@Fröschle: da können wir hier ja einen Heiratsstrang aufmachen ;-) mich hat das aber jetzt schon etwas abgelenkt... denn eingentlich wollten wir ja erst planen, wenn seine Scheidung durch ist. (sie sind jetzt schon über 2 Jahre getrennt... und es dauert irgnedwie ewig). Heiratsantrag war bei uns auch vorher - also sogar bevor ich die Pille abgesetzt habe.
@Heluoa: und? Hast du schon was?
@Pickel: da hoffe ich mal, dass sich das dann bald wieder ändert ;-)

Liebe Grüße Sonnenblume

Frenze
16.12.2012, 20:21
Hallo Ihr,

@Katja, da würd ich mir auch mal keinen Kopf machen, wenn das Ganze eine 2 vorne hat. Dein FA scheint sehr vorsichtig zu sein, das ist doch gut. Dass Kinder, deren Mütter eine SD-Störung haben, einen um 7 Punkte niedrigeren IQ haben sollen, lässt mich kalt. Wie ist das denn wieder getestet worden bitte?

@Pickel: da kann ich mal nicht mitreden, eine SD-Unerfunktion macht eine tolle rosige Haut,

zu mir: heute hat meine Schwägerin das 3. mit 39 Jahren bekommen und ich musste mir grad das Foto des süßen Babys angucken. Fühlte sich nicht gut an, dann habe ich versucht mich zusammenzureißen und an das Gute zu denken, denn auch sie hatte eine FG. Fordert viel Stärke von mir gerade. Gehe gleich mit toller Gesichtsmaske ins Bett, Ablenkung ist alles.

@Heloua: wann war denn DEine AS? Sorry, ich kann mich nicht an alle Daten erinnern. Versuchst Ihr es gerade bewusst wieder?

Liebe Grüße

hier ein Maskentipp für Picklige: Alcina "Kräutermaske" und Origins "Clear Improvement"

KatjaFreutSich
16.12.2012, 22:12
Danke für Eure Rückmeldung! Es war mir schon etwas peinlich, wo Ihr mit so viel Schwerwiegenderem zu kämpfen habt, solch eine banale Frage zu stellen, aber ich habe nirgendwo eine brauchbare Rückmeldung erhalten können, wie TSH = 2,9 denn jetzt überhaupt einzuschätzen ist. Meine SD hat sich vorher nie einer angeschaut.

Ich finde es übrigens toll, wie Ihr Euch hier mit dem Thema Schwangerschaft und Fehlgeburt auseinandersetzt. Einer guten Freundin erging es vor 1,5 Jahren genauso und sie hatte Mühe, Leute zu finden, mit denen sie gut darüber reden konnte. Die einen waren übervorsichtig, die anderen eher ruppig und wechselten schnell das Thema. Inzwischen ist sie übrigens Mutter eines kleinen Jungen geworden, ich drücke Euch de Daumen, dass es bei Euch genauso gut klappt!

HELOUA
16.12.2012, 22:23
Heloua,
ist das jetzt bei dir der erste richtige Zykus nach der Ausschabung? Wäre ja ein Ding, wenn du gleich wieder schwanger wärst! Ich würde es dir wünschen, aber vielleicht sollte man sich nicht all zu große Hoffnungen machen.
Als ich schwanger wurde, hatte ich tagelang vorher dieses Mensziehen und dachte fest daran, dass ich meine Tage bekomme.

Zahnarzt,
zum Zahnarzt müsste ich ganz dringend, aber ich kann mich nicht überwinden. Müsste mir hier in der neuen Stadt auch einen neuen Zahnarzt suchen. Hm hm.


Das wäre jetzt der 2. Zyklus. Hatte meine AS Anfang Oktober. Auf das Mensziehen geb ich nichts, hatte ich beim letzten Zyklus auch. Fast 2 Wochen lang. Habe meine 1. Mens ja erst nach ein bisschen mehr als 6 Wochen bekommen. Das war echt nervig... Im Moment denke ich eher nicht, dass ich schwanger bin. Wäre auch eher unwahrscheinlich.

Beim Zahnarzt war ich nach der AS. Hatte den Termin gemacht als ich schwanger war. Nachdem ich mit einer fiesen Zahnfleischentzündung vor 2 Jahren zu kämpfen hatte gehe ich sehr regelmäßig. Zwar muss auch ich mich überwinden, aber dann muss ich nur an das Setzen von Betäubungsspritzen im Gaumen und am Zahnfleisch denken und dann ruf ich gaaaaaanz schnell an :freches grinsen:.

Froeschle
16.12.2012, 22:28
Einer guten Freundin erging es vor 1,5 Jahren genauso und sie hatte Mühe, Leute zu finden, mit denen sie gut darüber reden konnte. Die einen waren übervorsichtig, die anderen eher ruppig und wechselten schnell das Thema. Inzwischen ist sie übrigens Mutter eines kleinen Jungen geworden, ich drücke Euch de Daumen, dass es bei Euch genauso gut klappt!

Ich bin wirklich positiv überrascht, dass ich mit meiner Mutter so gut über all das reden kann. Sie ist schafft das alles scheinbar richtig nachvollziehen und mich zu verstehen obwohl sie selbst nie so etwas erleben musste.
Allerdings konnte sie meine Angst in der Schwangerschaft, dass noch etwas schief gehen könnte, nicht nachvollziehen, aber das hat sich nun auch geändert.

Sonnenschein,
ja ich glaube auch, dass das mit den Babies fast einfacher ist als die Begegnung mit schwangeren Frauen. Ein Baby ist ja schon ein eigenes kleines Menschlein. Eine schwangere Frau ist aber eben in dem Zustand, indem wir selbst gerne wären und führt uns unweigerlich vor Augen, dass wir es nicht mehr sind.
Ich finde jetzt keine besseren Worte, aber ihr wisst vielleicht trotzdem wie ich das meine.

Frenze,
da musstest du heute auch tapfer sein.:in den arm nehmen: In der unmittelbaren Verwandtschaft ist die Situation sicher auch sehr schwer.

sonnenblumew78
17.12.2012, 16:56
doppelt

sonnenblumew78
17.12.2012, 16:57
Huhu!

@Katja: genau aus dem Grund hab ich den Strang hier aufgemacht... mir hat einfach jemand zum Reden gefehlt... und ich muß mal wieder feststellen, dass ich euch hier toll finde... denn bei mir weiß ja nahezu keiner von der FG. (also aus meinem Umfeld - nur online)
@Frenze: das ist echt hart... Kopf hoch, du schaffst das.
@Fröschle: schön, dass du Sonnenschein zu mir sagst ;-) Ich verstehe, was du meinst. Wobei mir heute aufgefallen ist, dass ich nach jeden Babywagen gucke... waren in Nürnberg heute... u.a. auf den Weihnachtsmarkt und shoppen. Dicke Bäuche sind mir dagegen heute keine aufgefallen.

Me: irgendwie hab ich derzeit so ein Gefühl, als würde ich als Frau einfach versagen. Schwangerschaft klappt nicht, Sex klappt nicht... bin etwas genervt.

Schöne Grüße

Froeschle
17.12.2012, 17:16
Hups Sonnenblume -mit hoffentlich bald wieder ganz viel Sonnenschein im Herzen:blumengabe:,

Das Gefühl des Versagens. Hm, ist ja auch eine Menge, das man zur Zeit wegstecken muss. Vielleicht ist es da ganz normal, dass man nicht "normal funktioniert".
Wann nach der Fehlgeburt/Ausschabung hattet ihr denn das erste mal wieder GV? Ich glaube, ich warte noch, habe auch ein bisschen Angst davor. Sonnenblume, warum verursacht das denn Schmerzen? *zu hülf* :in den arm nehmen:
Und wann kann man wieder baden, schwimmen, in die Sauna etc.? Klar vorausgesetzt die Blutungen sind endlich weg.

Ich war heute wieder zu hcg-Bestimmung. Ist zwar weiter gesunken, aber noch nicht unten. Wäre mir ja recht gewesen, das wäre bis Weihnachten erstmal überstanden.

Die Kinderwagen fallen mir auch auf. Wahrscheinlich sind die dicken Bäuche gerade einfach besser verpackt. Aber soll uns recht sein, nicht?:smirksmile:

Sonnenblume,
wolltest du nicht mal eine Freundin einweihen. Stelle ich mir auch schwer vor mit keinem im "richtigen Leben" darüber sprechen zu können.

sonnenblumew78
17.12.2012, 18:34
@Fröschle: mein Arzt hat mir gesagt 3 Wochen nicht baden, keine Saune, Schwimmbad oder GV und danach nur Gv mit Kondom bis Anfang Januar. Ich hatte die AS am 9.11. Blutungen nach der AS hatte ich nur 4-5 Tage.... ab dem 4. Tag ganz schwach nur noch... dann einen Tag nichts und dann noch mal einen Tag etwas mehr.
Das erste mal haben wir es nach fast 5 Wochen versucht... hab jetzt mal ein bißchen gesurft... durch die SS ist der Muttermund in der Regel besser durchblutet (und das dauert wohl etwas, bis es zurück geht) und durch die AS ist er wohl etwas in Mitleidenschaft gezogen... daher kann es wohl recht leicht zu Blutungen kommen... solange es nicht viel ist, ist es wohl ok...
Im Moment ist mir eh nicht danach... von daher warten wir noch ein paar Tage, ehe wir es wieder probieren...

Ich finde das irgendwie komisch... ich mußte jetzt auch keinen Urin mehr abgeben bei der Kontrolle am Freitag - und hab keine Ahnung von meinem hcg-Wert... war der bei mir im KH schon unten? Keine Ahnung.

Ich glaube mein Eisprung kommt die nächsten Tage... die Pickel sind mehr und ich hab jetzt auch noch Kopfweh heute... oder beobachte ich meinen Körper derzeit nur zu genau und kritisch?

naja, schönen Abend euch allen

sonnenblumew78
17.12.2012, 18:40
noch vergessen: wir wollen niemanden einweihen - denn die Ex meines Schatzes soll nicht erfahren, dass wir basteln... und damit sich niemand verspricht, haben wir es keinem gesagt außer meinen Eltern, die mich einfach zu gut kennen.
Meiner besten Freundin hätte ich es gerne gesagt, aber sie gehört zu der Sorte Frauen " Kein Sex vor der Ehe" - und hat überhaupt wenig Verständnis, dass ich mit einem Mann zusammen bin, der noch verheiratet ist und zwei Töchter schon hat. Sie findet zwar, dass wir sehr gut zusammenpassen - aber ihrer Meinung soll man erst heiraten und dann kommts Schwanger werden. Und nicht umgekehrt. Und da sie eben auch keine Ahnung davon hat, glaube ich, dass sie wenig Verständnis dafür hätte.

mittlerweile hab ich auch nicht mehr so ein großes Redebedürfnis wie die ersten Tage... und mit meinem Schatz rede ich natürlich des öfteren darüber. Ich sehne mich eher nach "normalem Alltag" - da die Zeit bis Januar jetzt sicher schnell vergehen wird, hab ich dann den Alltag wieder (hab schon Urlaub) und dann dürfen wir ja auch wieder hibbeln.

HELOUA
17.12.2012, 20:12
@Fröschle: mein Arzt hat mir gesagt 3 Wochen nicht baden, keine Saune, Schwimmbad oder GV und danach nur Gv mit Kondom bis Anfang Januar. Ich hatte die AS am 9.11. Blutungen nach der AS hatte ich nur 4-5 Tage.... ab dem 4. Tag ganz schwach nur noch... dann einen Tag nichts und dann noch mal einen Tag etwas mehr.
Das erste mal haben wir es nach fast 5 Wochen versucht... hab jetzt mal ein bißchen gesurft... durch die SS ist der Muttermund in der Regel besser durchblutet (und das dauert wohl etwas, bis es zurück geht) und durch die AS ist er wohl etwas in Mitleidenschaft gezogen... daher kann es wohl recht leicht zu Blutungen kommen... solange es nicht viel ist, ist es wohl ok...
Im Moment ist mir eh nicht danach... von daher warten wir noch ein paar Tage, ehe wir es wieder probieren...

Ich finde das irgendwie komisch... ich mußte jetzt auch keinen Urin mehr abgeben bei der Kontrolle am Freitag - und hab keine Ahnung von meinem hcg-Wert... war der bei mir im KH schon unten? Keine Ahnung.

Ich glaube mein Eisprung kommt die nächsten Tage... die Pickel sind mehr und ich hab jetzt auch noch Kopfweh heute... oder beobachte ich meinen Körper derzeit nur zu genau und kritisch?

naja, schönen Abend euch allen


Aber wenn es bei Dir wehtut, Sonnenblume, dann warte lieber noch ein Weilchen.

Bei mir wurde der HCG Wert übrigens kein einziges Mal nach der AS gemessen. Ich glaub auch nicht, dass das Standard ist.

Ich habe mich ja auch etwas verrückt gemacht, als ich meine Tage einfach nicht bekam nach der AS.
Erst als ich mich "locker" gemacht habe (ich habe mal wieder ordentlich gefeiert :freches grinsen:) und nicht ständig mich mit meinem Körper beschäftigt habe gings mir besser und sie sind ja dann auch gekommen.

War ja heute bei meiner Ärztin und es sieht alles gut aus. Habe nach dem pathologischen Befund gefragt, sie sagte mir "typische" Fehlgeburt, also irgendwelche Fehlbildungen. Mein SD Wert war auch ok.
Dann hat sie auch noch mal einen US gemacht. Meine Gebärmutter ist wohl hoch aufgebaut und wenn ich bis Ende dieser Woche meine Tage nicht bekomme solle ich nächste Woche dann doch mal einen SS-test machen. Na zumindest scheint mein Zyklus dann wieder im Lot zu sein. Ich denke nach wie vor, dass ich nicht schwanger bin. Letztes Mal war das irgendwie anders. Aber da habe ich auch sehr spät erst getestet... erst als ich 8 Tage drüber war... also, dann hibbel ich wohl doch. Mit ganz viel Vorbehalt :unterwerf:

sonnenblumew78
18.12.2012, 09:39
Guten morgen!
@Heloua: da bin ich ja mal gespannt, was bei dir ist. Was hättest du denn gerne?
Mein Arzt hat gesagt, dass wir bis Anfang Januar verhüten sollen... weil ich so lange nicht schwanger werden sollte und man eben nicht weiß, wie der Zyklus ist und wann der ES... ich glaube langsam die ganzen "Zeiten" (mit wieder schwanger werden, Verbote, kein Sex...) hängen von Arzt zu Arzt ab. Jeder sagt ein klein bißchen was anderes.
Schön, dass dein Zyklus schon wieder im Lot ist. Das war bei mir jetzt ja nicht so das Problem... genau 28 Tag nach der AS kamen meine Tage...
Grüße Sonnenblume

Frenze
18.12.2012, 20:59
Hallo Ihr Lieben,

@Sonneblume: gib Dir etwas Zeit. Ich weiß, wie schwer das ist. Herr Frenze sagt immer, Geduld sei nun nicht wirklich meine Stärke. Ich selber wollte nach der AS erstmal gar keinen GV, weil mir das alles untenrum emotional so weh tat, geblutet oder Schmerzen habe ich nicht gehabt. Trotzdem hat es gedauert und das ist doch ganz normal. Es gibt so viel anderes, was schön ist und verbindet.

@ Heloua: was Du geschrieben hast, hat mir gut gefallen: Dein Zyklus ist wieder normal geworden, als Du nicht mehr nur auf alles geachtet hast, was in Deinem Körper vor sich geht... ich glaub da auch dran und beginne doch tatsächlich, mich etwas zu entspannen, was meine SD-Werte angehen. Die Zeit wird das richten, denn die Tabletten nehme ich ja. Im Moment beschäftige ich mich mit den Füllungen für die erste Ente, die Herr Frenze und ich zusammen machen werden und freue mich auf den Schampus im Kühler, den wir geschenkt bekommen haben.... mache wieder regelmäßig meinen Sport und merke, dass es mir viel besser geht. Seit der SD-Tabletten habe ich meinen alten "Schwung" wieder (es ist ganz erstaunlich wie fit ich mich fühle) und hänge nicht wie meine Kollegen völlig in den Seilen, ganz im Gegenteil. Und das ist doch auch schon mal was, oder?
Donnerstag geht's zur neuen Internistin und ich bin gespannt, habe aber keine unrealistischen Erwartungen.
Das Bild meines 2 Tage alten Neffens habe ich tatsächlich noch gerne angeschaut, nachdem die ersten zwei Minuten vorbei waren.

@alle: mein HCG wurde tatsächlich nach der AS nicht ein einziges Mal getestet und ich wüßte auch nicht warum, wenn man 2 bis 3 Zyklen warten soll.

Gruß

Froeschle
18.12.2012, 21:03
Mein HCG wird auch nur kontrolliert, weil bei mir der Verdacht einer Blasenmole im Raum steht, da ist wichtig, dass alle Zellen raus sind, da die sonst bösartig entarten können.

Mir geht es leider nicht besonders. Ich arbeite seit dieser Woche wieder und mein Chef hat mir deutlich gemacht, dass er mich eigentlich gerne loswerden würde. Damit hätte ich so jetzt nicht gerechnet.

Knupfele
19.12.2012, 19:07
Froeschle
:in den arm nehmen:
Da hast Du ja ein tolles Exemplar von "Führungskraft" erwischt,
Ich dachte immer, ich hätte nur so ein irres Exemplar erwischt aber Deiner scheint ja auch irgendwas nicht mitbekommen zu haben!!
Wie kommt er denn drauf ? Ist er neu?
Ach Mensch, das tut mir echt leid für Dich, ich hoffe Dein Mann baut Dich wieder auf !


Heloua und auch alle Anderen , die bereits wieder hibbeln: also, ich hätte nix gegen positive Nachrichten hier im Strang, gell?!

Liebe Grüsse

Knupfele

Frenze
19.12.2012, 19:36
Hallo Ihr,

@Froeschle: das ist ja auch ein ganz Sensibler, Dein Chef. Man wünscht ihm fast das gleiche mal zu erleben, oder? Manchmal ist das Leben gerecht und der kriegt mal seine Strafe, wart mal ab (nein, ich bin keine Vodoo-Künstlerin :osterhase:)

zu mir: ich bin heute hundemüde, es ist unglaublich. Fühlt sich an, als ob ich morgen meine Tage bekomme, da ich mich ja sonst immer sehr fit fühle. Bin auch emotional etwas "angefasst" heute. Zeit, dass es freie Tage gibt. Morgen sehe ich meine neue Internistin und bin gespannt. Habe vorhin nochmal alle meine Blutergebnisse mit einer Liste von Kinderwunsch.de oder so ähnlich verglichen und wie meine FÄ schon sagte, ist alles tiptop bis auf den TSH, der das letzte Mal auf 2,2 gesunken war. Ich gebe fast alles für einen Wert, der eine 1 vorne hat (morgen wird Blut abgenommen). Bei einer 1,... vorne weg legen wir los und zwar SUBITO :pfeifend:. Das gibt wieder Steak für Herrn Frenze. Eigentlich alles doch gar nicht so unwahrscheinlich, oder? Erhöht hatte ich die Dosis von 50 auf 75 vor 2 Wochen, mal sehen, ob sich schon was getan hat. Wer noch Engerie übrig hat, der drücke mir mal die Daumen, bitte!

Liebe Grüße

Knupfele
19.12.2012, 19:48
Frenze, also hier sind alle Daumen gedrückt !!

Frenze
19.12.2012, 20:14
Danke, Knupfele, das ist lieb. Ich leg' mich hin. :schlaf gut: (bin Frühaufsteher)

Euch noch einen schönen Abend

sonnenblumew78
20.12.2012, 12:41
Hallo ihr lieben,

@Fröschle: das ist ja gemein von deinem Chef. Weiß er von der SS?
@Knupfele: was macht dein Chef? Mein Chef ist ein Choleriker... und er hat es mal fertig gebracht, wie er mir erzählt hat, dass er mich versetzt zu sagen: Frau Sonnenblume sie heulen ja noch gar nicht!... *würg*
@Frenze: ich drück dir alle verfügbaren Daumen! Auf dass du bald wieder hibbeln kannst - oder wir vielleicht dann sogar gleichzeitig erfolgreich sind. Wünsch dir dass der heutige Tag besser ist.
Me: Ich hab vorhin angerufen beim FA: Ergebnis: die Werte kamen heute erst und nicht gestern schon und im Moment liegen sie noch ungeöffnet bei dem Chef auf dem Schreibtisch... ich soll ab 15 Uhr noch mal anrufen... die spannen mich echt auf die Folter.
Dafür hab ich heute meine neue Brille schon abgeholt und gar keine Probleme... und wir haben im ersten Versuch Trauringe gefunden die wir beide total toll finden. Deswegen haben wir beschlossen gar nicht weiter zu suchen und die zu nehmen.

Gestern hatten wir auch einen schönen Tag in Frankfurt... mit Kultur, Bummeln und Weihnachtsmarkt und ich hab ein geniales Kleid... wir wollten bei Benneton eigentlich ein Hemd für meinen Schatz suchen... und dann hingen da so Kleider - von 99 reduziert erst auf 56 und dann noch mal 30 Prozent ab... gabs aber nur in 40 (also 36 nach deutschen Größen). Mein Schatz hat mich dann überzeugt, dass ich es mal probieren soll, wobei ich eher eine 38 normal trage... und es passte... ist nur etwas zu lang für meine Körpergröße. Und dann haben wir auch noch festgestellt, dass es einen (behebbaren für mich) Fehler hat und ich hab gefragt, ob man da noch was machen kann... Hinter der Kasse stand die Chefin und hat mir das Kleid dann für 22 Euro verkauft. Für den Preis mußte ich es nehmen. Und jetzt werde ich es mal reparieren und kürzen.
Grüße sonnenblume

Froeschle
20.12.2012, 15:59
Sonnenblume,
das nennt man mal ein Schnäppchen!! GGratuliere.:smile:
Hast du beim FA jetzt die Werte erfahren?

Du hattest gefragt. Ja mein Chef wusste von der SS, weil ich ja gleich nicht mehr arbeiten durfte. Ich habe ihn aber immer gesagt, dass die ersten 12 Wochen kritisch sind und es möglich ist, dass ich in ein paar Wochen wieder da bin. Er hat mir dann zugesichert bis Ende des Jahres abzuwarten und keinen Ersatz zu suchen.

Frenze,
meine Daumen sind auch gedrückt!

Frenze
20.12.2012, 18:40
Hallo,

hier wird also über's Shoppen geschrieben :allesok: habe mich amüsiert! Ich selber bin so ein Make-up-Shopper und Pflege-Junkie und kenne mich da auch ziemlich aus (Und nein, ich bin keine TUSSI). Also, ich hab da eine Empfehlung des Abends: die Body-Lotion "Lipikar" von La Roche-Posay könnte uns alle hervorragend hydratieren (jawoll!), um unsere Bäuche auf bevorstehende Schwangerschaften vorzubereiten. :schild genau:

Nun zu meiner neuen Internisten: insgesamt ein erfolgreicher Arztbesuch, würde ich sagen. Ich habe ihr alles geschildert und sie hat die richtigen Fragen gestellt. Sie hat heute kein Blut abgenommen, weil sie meint, meine neue Dosis, 75 microgramm, nähme ich ja erst 2 Wochen und das bräuchte noch länger, um sich einzupendeln. Ziel: das ganze drücken auf 1. Genau meine Meinung. Termin zur Blutabnahme ist der 14. Januar und das halte ich gerne noch aus, Hauptsache alles wird gesund. (Sonst gehe ich auch mal zum Benetton :smirksmile:, kein Scheiß, habe gerade dort ein Strickjäckchen erworben und bin großer Fan von sisley, der Tochterfirma...) Die Ärztin ist für mich jederzeit erreichbar, per mail oder Telefon, was mich ungemein beruhigt. So, ich muss noch weiter korrigieren.....

Knupfele
20.12.2012, 19:13
Ahhhh shoppen:lachen: bei Benetzon kann ich leider nicht mitreden, ich finde die Sachen immer etwas, äh, schmal?!
Ich habs aber dafür auch mit ( leider oftmals etwas hochpreisigerer) Kosmetik ( beides, Klamotten und Kosmetik würde mein Konto auch echt nicht verkraften :zwinker: und mein Mann auch nicht)

Zum Thema Chef: also meiner ist ein behandlungbedürftiger.....setzt hier ein beliebiges Wort ein, passt alles. Ich könnte da echt nen eigenen Strang dazu aufmachen. Ich kenne niemanden, der alles ,mwas ihm eben so durch den Kopf geht, einfach so ungefiltert rausblubbert wie er.
Jüngstes Beispiel: weil immer mehr Mütter arbeiten ( " so wie Sie ja auch, Frau Knupfle"), verlottern die Kinder immer mehr, weil keiner da ist, der sie erzieht.... Und deswegn schauen sich Grundschüler ja auch schon Gewalt verherherrlichnde Videos und Pornos auf dem handy auf dem Schulhof an..... Ah ja, ist klar Herr Chef
An meinem ersten Tag hat er mir ne halbe Stunde erklärt, dass es ihm völlig schleierhaft wäre, warum man mich jetzt zu ihm in die Abteilung gesteckt hätte, er würde mich doch gar nicht brauchen... Uswusf

Ich war heute zwei Stunden im Kh, nach meinem FA Besuch
heute morgen meinte die Ärztin, dass jetzt doch ne Ausschabung sein sollte. Termin dann 14 Uhr im KH, langer Rede , kurzer Sinn: hab zwei Stunden auf Aufklärung und Voruntersuchung gwartet und jetzt ist die Ausschabung morgn , um 7.45 muss ich da sein ::knatsch:

Frenze
20.12.2012, 19:32
@Knupfele: ich denk morgen früh an Dich. Eine AS ist viel besser als wenn es so abgehen würde. So wirst Du nur ein bißchen wäßrig bluten, Dein Schwangerschaftsgefühl wird sehr schnell wieder weggehen und das ist gut so. Dann bist du wieder "wie vorher" (wenn das überhaupt möglich ist). Ich habe heute zu meiner Ärztin gesagt, wie deutlich ich errinnere vor der der AS im KH-Bett gelegen zu haben und ein "Mantra" gesprochen zu haben: möge doch bitte die zeit nach der AS nur vergehen, schnell vergehen. Und heute ist es 2,5 Monate her und ich fühle mich SOOOOO viel besser und hoffnungsvoller. Für Dich wird die Zeit auch vergehen. Lieber Gruß

Froeschle
20.12.2012, 19:32
Oh Knupfele, also doch. Dann denke ich morgen an dich.
Begleitet dich dein Partner. Anschließend darf man ja auch nicht alleine sein und so.

Ihr seid alle im Shoppingwahn? Ich habe neulich auch Frustshopping bei Esprit gemacht. Und heute Wimperntusche, Eyeliner und Kajal. :fg engel:

Sonnenblume,
ihr habt schon eure Ringe? Wie schön! :liebe: Wann ist euer Termin??

Mein hcg sinkt weiter. Sehr gut!

sonnenblumew78
20.12.2012, 19:45
@Knupfele:: ich wünsche dir für morgen alles alles Gute... Ich denk an dich... und bald kannst du dann wieder hibbeln... vielleicht zeitgleich mit anderen hier. Hoffe dein Partner kann so wie meiner für mich, für dich da sein... mein Schatz hat sich sogar frei genommen und war den ganzen Tag mit mir im KH. Ich bin aber auch früh um 10 Uhr rein und erst um 16:30 operiert worden... war ganz schön lang.

@Fröschle: Ja, wir haben die Ringe heute früh ausgesucht und bestellt... Termin haben wir noch keinen, erst müssen wir mal einen Termin für die Scheidung haben... aber wir haben beschlossen, dass wir jetzt schon Ringe wollen, quasi als Verlobungsringe... und die wechseln dann halt an der Hochzeit den Finger. Es sind welche in rot- und weißgold, recht schmal, Der weißgoldanteil ist etwas mehr als die Hälfte. In meinem sind drei Kleine Steinchen noch. Zwischen den zwei Goldanteilen ist eine kleine Fuge (oder wie das halt heißt ;-)

@Frenze: Ich hab beim FA angerufen: JUHU alles im Normbereich! Hatte jetzt echt schon schiß... TSH ist bei 0,87, T3 bei 3,1, T4 bei 1,18... also kommt mein Frieren wohl wirklich vom niedrigen Blutdruck...

@Shoppen: ist glaube ich das zweite Teil, das ich von Benneton hab... habs schon gekürzt und repariert... und werds wohl Hl-Abend anziehen. Mein Schatz mag die Marke gerne... ist halt groß und schlank...
Ich bin sonst eher kein Shopper-Typ: weder Klamotten noch Kosmetika sind so meines... Bei Büchern kann ich dafür gut Geld ausgeben ;-)

Schönen Abend.

Knupfele
20.12.2012, 20:15
Bei mir kommt zum Frustshoppen momentan auch der Frust-Frass dazu..... Sehr ungünstig.
Mein Mann kann morgen leider nicht mit aber meine Schwester holt mich ab und mein Mann kommt Mittags früher nachhause
Sinkender HCG hört sich gut an ! Leute, nächstes Jahr packen wirs nochmal an !
Sonnenblume, heiratet Ihr auch kirchlich ? Und Fröschle ihr ? Und es will doch glaube ich nochmal jemand heiraten, sorry, mir fehlt bissl der Durchblick...
Was machen denn die anderen aus unserem Strang ?

Liebe Grüsse

sonnenblumew78
20.12.2012, 20:53
@Knupfele: wir wollen nur standesamtlich heiraten... im Moment sind wir der Meinung, dass wir sogar nur zu zweit ins Standesamt gehen... und dann aber am abend eine Feier mit Family und ein paar engen Freunden.
Das Frustessen hatte ich auch anfanges...

Frenze
21.12.2012, 05:05
Guten Morgen,
es ist fünf und ich bin schon wieder topfit. Seit ich SD-Hormone nehme habe ich meinen alten Elan zurück! (Meistens jedenfalls). Ach übrigens, ich bin auch verlobt und dieses Jahr sollte es eigentlich standesamtlich losgehen. Wäre auch ein gutes Projekt um mir die Wartezeit zu verkürzen, oder? Wer war es denn noch hier?
Frustessen hatte ich nicht, bin aber auch kein Schokoladenmensch. Dafür schmeckt mir das Glas Rotwein am Abend wieder sehr gut...weiß nicht, ob das eine Glas mir weh tut, ich denke nicht.

Wie geht's den anderen hier frage ich auch mal jetzt?

Ich wünsche Euche einen angenehmen Tag und Knuüfele hat ihre AS heute mittag dann hinter sich, das ist gut.

Frenze
21.12.2012, 05:51
Nochmal:
@Sonnenblume: Du hast ja fantastische Werte, ich bin hier grün vor Neid! So, nun muss ich los

Isabel1976
21.12.2012, 07:35
Guten Morgen zusammen,

ich bin noch eine derjenigen, die dieses Jahr heiraten werden. :freches grinsen: Aber da wir im Moment grundlegende Sachen für die Hochzeit planen und da Weihnachten vor der Tür steht, habe ich zwar mitgelesen, aber bin nicht zum Schreiben gekommen.

Wir werden im Mai heiraten. Ich habe auch schon mein Kleid zurückhängen lassen und werde es wohl Anfang Januar kaufen (ich kann es auch mit einem beginnenden Babybauch tragen. :freches grinsen:) Aber die Wartezeit wird definitiv verkürzt, da ja doch einige Planungen anstehen, zumal es bei uns eine gräßere Feier wird.

@Knupfele
Ich wünsche Dir alles Gute für die OP heute. Schon Dich danach etwas. Mir war es mit der AS eigentlich ganz recht in der Hinsicht, dass ich dann damit abschliessen und nach vorne gucken konnte. Ich konnte es mir nicht vorstellen, evtl. wochenlang zu warten, bis es von alleine abgeht.

Bei mir ist es ja jetzt schon 2,5 Monate her und ich warte gespannt auf den Jahreswechsel (NMT ist der 1.1.2013) und wünsche uns allen natürlich einen positiven Start ins neue Jahr.

LiebeGrüße
Isabel

sonnenblumew78
21.12.2012, 10:14
Guten morgen!
Da können wir ja den Strang fast umbenennen in Hochzeitsstrang ;-)
Also heiraten 2013: Fröschle, Isabel, Frenze und ich (sonnenblume), Sonst noch wer, den ich überlesen / vergessen habe?

@Isabel: wünsch dir alles Gute für den 1.1.

@Frenze: 5 uhr? du spinnst ;-) Wir wurden heute auch schon vor 6 uhr wieder geweckt. Kann mir mal jemand erklären, warum mein kleines Bonusmädel wenn kein Kindergarten ist zwischen 6 und 7 in der Regel kommt und wenn Kindergarten ist, dann bekommt man sie gar nicht aus dem Bett? Kindergarten hat heute schon Ferien, die Mama muß aber heute noch arbeiten - daher war sie seit gestern nachmittag bei uns.
Ich muß ganz ehrlich sagen, dass mich meine Werte echt erstaunt haben. Hab nicht damit gerechnet... aber es reicht derzeit auch... hatte ja jetzt mehr als genug Arzttermine in den letzten Wochen...nächste Woche kann ich die Einlagen abholen, mal sehen, ob das Knacken in der Hüfte dann verschwindet. Wobei auch da bin ich ja beruhigt, weil es nichts schlimmes ist und auch keine Schäden auf Dauer bringt (Abnutzung hatte ich ja befürchtet).

Liebe Grüße
Sonnenblume

Knupfele
21.12.2012, 13:57
Guten Mittag Ihr Lieben,

Ich bin wieder zuhause und hab alles soweit gut überstanden. Nachdem ich heute Morgen um 5.30 aufgestanden bin ( boah, Frenze, dass Du freiwillig um 5 aufstehen kannst, macht mich echt neidisch!) und dann nüchtern ( auch ohne Kaffee!!!) ins KH bin, hab ich jetzt mal 4 Toasts mit Lachs und Meerrettich gegessen, 2 Tassen Kaffee getrunken und fühl mich jetzt ganz gut, heute ist Tag 1 des neuen Zyklus !

Isabel , 01.01., meine Daumen sind gedrückt!!
Sonnenblume, sorry, ich blick das mit dem Bonusmädel nicht ganz bzw. Habs nicht mitgekriegt, ist das von Deinem Mann die Tochter, oder ?
Sooo, bügel ich jetzt was oder surfe ich weiter inder Bri-Com.... Ich lass mir jetzt erst mal noch nen Kaffee raus und dannsehen wir weiter:zwinker:

Liebe Grüsse

Froeschle
21.12.2012, 14:13
Knupfele ich habe sehr an dich gedacht? Wie fühlst du dich jetzt? Hast du Schmerzen?

Einen Kaffee mache ich mir jetzt auch, ich stoß mit dir an! Auf den 1. Tag des neuen Zyklus!

Hier wartet der Wohnungsputz auf mich, bin noch motivationslos.

Da sind wir ja eine heiratswütige Gruppe hier.:smile: Ich muss mal beim Standesamt anrufen um mich nach Terminen zu erkundigen. Kann man sich da wohl gleich was reservieren lassen oder muss man sich erst anmelden und das ganze Gedöns?
Wir wollen ja irgendwann auch kirchlich heiraten, aber eigentlich wollte ich das erst, wenn das Kindchen da ist. Jetzt bin ich noch nicht mal (mehr) schwanger. Hmhm.

Knupfele
21.12.2012, 14:26
Fröschle :prost: danke, dass Du an mich gedacht hast, mir geht es soweit gut, ich habe keine Schmerzen und auch wenn ich es mir ohne Ausschabung gewünscht hätte, ist es jetzt so ok für mich.
Hast Du heute und zwischen den Jahren frei ? Ich muss so oft an Deinen Chef denken und reg mich jedesmal mehr auf ! Lass Dir von dem nicht die Butter vom Brot nehmen, Du bist auch wer und nicht " auf der Brennsuppn daher geschwommen "

Wegen Heirat würde ich erstmal anrufen und fragen, welche Termine denn noch frei sind. In dem Kaff, in dem wir wohnen, ist es auch nicht möglich jeden Tag zu heiraten und an den gewünschten aterminen wae bei uns entweder alles voll, Betriebsausflug der Stadt oder wegen irgendwelchen bevorstehnden Wahlen keine Kapazitätn mehr frei.
Wir haben dann in einem anderen Ort hier in der Nähe geheiratet, ganz nettes Standesamt und die ganze Hochzeitsgesellschaft war mit dabei ( ein lieber Freund hat einn Linienbus mit Fahrer gemietet und die ganze Gesellschaft sass dann schon drin und hat meinen Mann und mich zuhause abgeholt und wir sind alle mit dem Bus aufs Standesamt, das war echt witzig!)
Dieses Standesamt führt auch Trauungen zu allen Tages- und Nachtzeiten durch und ich glaube auch an allen orten, unter Wasser, in der Luft und so.

Froeschle
21.12.2012, 14:35
Hast Du heute und zwischen den Jahren frei ? Ich muss so oft an Deinen Chef denken und reg mich jedesmal mehr auf ! Lass Dir von dem nicht die Butter vom Brot nehmen, Du bist auch wer und nicht " auf der Brennsuppn daher geschwommen "Hihi, das habe ich ja noch nie gehört. Heute arbeite ich nur einen halben Tag -vom Chef so bestimmt. Ansonsten habe ich das Gefühl er ignoriert mich gerade. Komm mir da schon außen vor vor. Vor Silvester arbeite ich dann und dann gehts im neuen Jahr rund.

Das mit dem Bus zum Standesamt ist eine tolle Sache! :smile: Wir überlegen auch in einem anderen Standesamt zu heiraten als da wo wir gemeldet sind. Mal sehen wie das machbar ist.

Schon mal prima, dass du keine Schmerzen hattest. Ich glaube ich hatte nach der Ausschabung so eine Art Wehen. Das kam richtig wellenartig. Und irgendwann haben sie mir dann Schmerzmittel in die Vene gegeben.
Wann musst du zur Nachuntersuchung?

Frenze
21.12.2012, 14:55
Ihr Lieben,

@Knupfele: schön, dass Du schon wieder gut klingst. Sag mal, ob dieses schwangere Gefühl bei Dir auch so schnell wieder weg geht wie bei mir nach der AS (eigentlich war's fast sofort danach ganz weg).

So, da wir ja alle heiraten: hier mal was zum Träumen, meine Damen: in der Hamburger Innenstadt gibt es den Laden "bellybutton", wo ich einen Tag vor Diagnose "missed abortion" meine erste Umstandshose gekauft hatte (super Teil), nachdem ich die bei H&M als echte Zumutung empfunden hatte und nu kommt Ihr: da gibt es Traum-Hochzeitskleider, dezent und elegant für mit Bäuchlein sozusagen..... genauso bei "Expect in Style" (auch online) in Eppendorf. Hmmmmmm.......das will ich: so Ende Mai heiraten mit einem leichten, aber nicht zu übersehenden Bäuchlein. :krone auf:

@Isabel: eine Studienrätin in den Ferien (Frenze :schlaf gut:) fragt Dich, was die Abkürzung NMT bedeutet, ich komm' nicht mehr drauf. Bitte helfen!

Zu mir: ich find's toll: meine Zyklen waren immer sehr kurz, immer 22 Tage nachdem die Hölle von Mirena (Hormonspirale) nach fast 4 Jahren im Februar diesen Jahres draussen war. Mich hat das immer leicht beunruhigt. Heute bin ich schon bei Tag 24 und nix zu sehen....Nee, ich seh' schon die großen Augen da drüben, schwanger bin ich ganz sicher nicht. Das liegt an der gelungenen Einstellung der SD-Hormone, die bewirken, dass es mir insgesamt so viel besser geht. Immer Stück für Stück weiß man ein bißchen mehr und es wird besser, oder? Gleich gibt's Steak satt (ohne Kommentar :pfeifend:) und dann lass ich mal die Seele baumeln, vielleicht auch etwas Beauty-Surfen im Netz (man muss sich ja frisch halten, immerhin bin ich ja der Dino hier), Gruß

Knupfele
21.12.2012, 15:14
Hm, also ich seh schon, das wird heut wieder nix mit Bügeln:

Frenze, Bellybutton.. So schöööne Sachen aber auch ganz schön teuer. allerdings haben die auch immer nette Sachen im Sale und auf ebay auch nen eigenen ebay shop.
Hochzeitskleid ist gebongt aber dann wollen wir auch Bilder sehen :kuss:

Darf ich fragen, wie alt Du bist Frenze ( weil Du Dich als Dino bezeichnest ? )?
Beauty Surfen im Netz xxxxxxxxx seeeehr tolle beauty Abteilung, nur mal so als Tip:lachen: aber kennst Du als beauty junkie vielleicht auch schon.

Schwanger Gefühl hab ich schon seit ca einer Woche nicht mehr auch wenn ich aufgrund angefutterter extra Pfunde immer noch so ausseh !
Fröschle, Wohnung schon geputzt ? :lachen:

sonnenblumew78
21.12.2012, 16:25
Also unsere Wohnung ist fast fertig geputzt... nur noch den halben Flur muß ich aufwaschen... da warte ich aber, bis mein Schatz da ist, sonst läuft er mir gleich durchs Nasse.

@Knupfele: schön, dass es dir so gut geht... ich glaube das ist der große Unterschied... du hattest Zeit dich drauf einzustellen. Bei mir war die AS direkt am nächsten Tag, nachdem beim US festgestellt wurde, dass das Herz nicht mehr schlägt.
Das Schwangerschaftsgefühl war bei mir direkt auch weg nach der AS. ABer ich hatte auch so Wehenschmerzen... immer wieder mal, mit Pausen... und von den Zäpfchen, die den Muttermund öffnen hatte ich vorher auch "Wehen".

@Bonusmädels: Ich weiß grad nicht mehr wer gefragt hat: ja, dass sind die 2 Töchter von meinem Freund. Die kleine (4)ist ganz oft da (jedes zweite WE und ab und an unter der Woche nach dem Kiga bei der Oma, die mit uns im Haus wohnt) und die große etwas seltener... sie ist 7 und hat schon mehr "eigenes Leben" und Schule mit Nachmittagsbetreuung... wir lassen sie immer entscheiden, ob sie am WE mit zu uns will oder nicht.

@Alter: wie alt seid ihr? Ich bin 34.

@Frenze: warum schriebst du Hölle von Spirale? Wie lange hattest du die? Ich hab vorher mit Mikropille verhütet.
Hast du Steak in der SS vermisst? klingt irgendwie so, wenn du Steak satt schreibst. Ich hab Käse und Lachs total vermisst...

@Bus / Hochzeit: ich war nur mal auf einer Hochzeit, wo die Feier in einem kleinen Dorf in einer großen Festscheune war... 150 Gäste... und die haben in die nächst größere Stadt auch einen Busshuttle organisiert. Der ist alle Stunde gefahren. Da ich aber eh kaum Alkohol trinke, sind wir nicht mit dem Bus gefahren, sondern ich mit dem Auto... wenn ich an dich Hochzeit denke, friere ich noch immer ;-) Das war Ende Juli und ein total verregneter Tag und nachts hatten wir grad mal 8 Grad im Auto auf der Heimfahrt...

So, nun wasche ich mal den Rest auf.
Grüße

Frenze
21.12.2012, 21:38
Gut, der Dino gibt es preis: ich bin Anfang November 38 geworden. Deshalb habe ich auch gerade eine Tiefen-Feuchtigkeits-Maske (Deep thirst von Origins) im Gesicht, trinke Rotwein wegen der Gesundheit und gehe zeitig ins Bett :smirksmile:.

@Sonneblume: ich schreib morgen mal zur Geschichte meiner Spirale....

Liebe Grüße

Renza
22.12.2012, 09:13
Hallo ihr Lieben,

mir geht es wieder ein bisschen besser. Vor allem auch, weiul ich jetzt erst einmal 2 Wochen frei habe. Ich habe mir folgenden Plan vorgenommen: ausschlafen, reiten, Sport und fernsehen. Alles Dinge, die immer zu kurz kommen.

Gestern haben mein Mann und ich wieder eine Insemination vorgenommen, aber leider war das Spermiogramm wieder total schlecht. Ich bin echt frustriert. Bei den meisten von euch klappt ja wenigstens das schwanger werden ohne Probleme, aber bei uns ist das eben schon schwierig.
Und dann muss ich es beim nächsten Mal auch bleiben :-(

Naja, die Hoffnung stirbt uzuletzt und wir werden es ja dann im Januar sehen.

Zum Glück sind wir hier wieder alle soweit, dass wir frohen Mutes nach vorne sehen.
2013 wird unser Jahr! :cool:

Froeschle
22.12.2012, 10:14
Guten Morgen!

Jemand hatte nach dem Alter gefragt. Ich bin 31.

Renze,
leider klappt bei mir das Schwangerwerden auch nicht so einfach. Das war jetzt nach 2 Jahren das 1. Mal... Wir wollten eigentlich im November eine IVF bzw. ICSI machen. Das steht uns jetzt wieder bevor.
Mit solch schlechten Aussichten fühlt sich alles nochmal schlimmer an, ich weiß.
Die wievielte IUI war das dann jetzt bei euch? Ich drücke die Daumen!

Ich messe ja aktuell wieder Temp. Irgendwie habe ich das Gefühl ich muss wenigstens irgendwas kontrollieren.:unterwerf: Wenn das tatsächlich so stimmt, dann hatte ich jetzt einen ES! Geht das, obwohl das hcg noch nicht ganz weg ist??

Gestern gab es bei mir viele, viele Tränen. Erst waren Herr Fröschle und ich im Kino und dann noch was Herr Fröschle hat mich nach meinen Vorsätzen fürs neue Jahr und solche Dinge gefragt und gesagt was er ändern möchte. Endlich Volleyball spielen, weiter zum Fußball, ich solle doch einen Fotokurs besuchen usw.
Das konnte ich dann irgendwann nicht mehr ertragen, kam mir alles irgendwie so egoistisch vor (auch wenn es wahrscheinlich nicht so gemeint war). Naja, ich wurde immer trauriger und trauriger. Er hat mich gefragt was los sei, ich konnte nicht sprechen, weil ich sonst losgeweint hätte, er hat weiter nachgehakt, dann sind die ersten Tränen geflossen und irgendwann saß ich total aufgelöst im Restaurant. Herr F. hat dann bezahlt, ich wollte nur raus. Draußen vor dem Restaurant habe ich dann erstmal in seinen Armen im Regen minutenlang geweint. Dann haben wir uns unter eine überdachte Bushaltestelle gestellt und ich habe ihm heulend erzählt was für mich alles so schlimm ist. Habe ihn auch gebeten in Sachen KIWU-Behandlung mal mehr das Zepter in die Hand zu nehmen. Er liest noch nicht mal die Briefe die wir aus der KIWU bekommen, ich blick da langsam nicht mehr durch. Auch nicht mit dem was jetzt die Kasse bezahlen würde oder eben nicht. Naja, auch wenn ich denke, dass ich mich insgesamt schon recht wacker schlage, kann ich eben nicht ständig gut gelaunt und normal funktionierend sein. Bin schon froh, dass das bei der Arbeit bisher so gut klappt. Aber die Sache mit meinem Chef ist eben auch sehr schwierig für mich. Wahrscheinlich ist es normal, dass ab und an die Traurigkeit hoch kommt.

Und jetzt weiß ich nicht ob ich an einer Blasenentzündung herum laboriere. Ich hatte das ja noch nie bewusst, aber im Bauch machts aua, wenn ich die Blase entleere tut es weh und unten brennt es leicht. Das hatte ich in letzter Zeit (wenn auch nicht so stark) schon öfters, aber tagsüber ist es meistens besser. Nachts/morgens, wahrscheinlcih wenn die Blase voller ist, ist es schlimmer.

Vielleicht tut sich ausheulen aber auch mal ganz gut. Ich glaube die Männer merken erst dann, dass für uns Frauen nach so einem Erlebnis eben nicht gleich alles wieder gut/normal sein kann.

Jetzt muss ich mich mal fertig machen, wir müssen noch 1000 Kleinigkeiten erledigen.

Renza
22.12.2012, 10:36
Ach Froeschle :heul:

Ich verstehe Dich völlig. Aber weinen ist nichts schlimmes und unsere Männer müssen wirklich ab und zu mal sehen, dass es nicht einfach so normal weiter geht.

Ich bin 34 und wir hatten jetzt die zweite Insemination. Das Spermiogramm war noch nie gut, trotzdem hat sowohl meine Eileiterschwangerschaft vor 3 Jahren als auch jetzt die SS mit der FG spontan funktioniert.
Das ist doch nicht normal!!

Seit der ELSS habe ich nur noch einen Eileiter. Zusammen mit den schlechten Spermien ist das leider eine blöde Kombi.

Kopf hoch!
Wann plant ihr die neue IVF oder ICSI?

Froeschle
22.12.2012, 10:53
Die Unterlagen, Behandlungsplan, Rezepte etc. haben wir schon zugeschickt bekommen.
Ich möchte aber gerne auf jeden Fall vorher noch einen Beratungstermin in der KIWU. Jetzt hat es einmal spontan geklappt, vielleicht könnten wir dann doch erst eine Insemination probieren. Das SG von meinem Verlobten (allerdings schon über ein Jahr her) war sehr gut. Die Vermutung ist, dass meine Eileiter nicht richtig durchgängig sind (aber bei der Chromopertubation war okay).
Du hattest eine ELSS, oh weh, das ist echt hart. Wäre es dann bei euch nicht evtl. auch sinnvoller eine ICSI zu machen? Auch wenn IUIs einfacher und viel günstiger sind, dann summieren sich ja die psychologischen Belastungen und Kosten ja auch. Das war der Grund warum unser ARzt gleich zur IVF bzw. ICSI geraten hat.
Andererseits, wenn es schon mehrmals spontan geklappt hat...

sonnenblumew78
22.12.2012, 12:52
Hallo zusammen,

@Fröschle, Isabel und Renza: ihr seid noch viel schlechter dran. Ich drücke euch alle Daumen, dass ihr bald Schwanger sein könnt - und das bis das kleine schlüpft!

@Fröschle: gehts dir heute wieder besser? Tränen müssen sein um die Trauer zu verarbeiten. Auch 6 Wochen hab ich noch immer wieder Tränen.. Nachrichten heute mit der toten 2jährigen und die Eltern als Verdächtige... da kommen echt die Emotionen hoch. Aber bei meinem Schatz auch.
Was macht die Blase? Irgendwie kommt mir das komisch vor. An dem Tag vor der AS, hat mein FA ja auch gesagt, dass ich eine leichte Blasenentzündung habe und bei der 1. Kontrolle eine Woche später wieder. Aber ich hab da nichts gemerkt...

@Me: mir gehts heute nicht so toll... hatte Post im Briefkasten und hab schon als ich von außen gesehen habe gedacht: willst du den öffnen... ja ich hab ihn geöffnet. Eine Bekannte hat am 20. Zwillinge bekommen... und es war jetzt schon Post dass die zwei da sind. Beide allerdings sehr klein, die eine nur 2040g, die andere 2440. Bei ihr ging es auch nicht auf natürlichem Weg... aber ich weiß nicht, was sie hatte.
Außerdem hab ich seit gestern abend voll Halsschmerzen und heute morgen war mir so richtig schwindelig und auch flau und komisch im Magen. Ich versuche es gerade postitiv zu sehen: jetzt darf ich wenigstens was nehmen an Medikamenten ;-)

So, wir holen jetzt unseren Ausflug von gestern nach... der ist wegen Regen buchstäblich ins Wasser gefallen... und dann baue ich mein Puppenhaus im Kinderzimmer noch auf. Das bringt der Weihnachtsmann den Bonusmädels. letzte Woche hab ich es renoviert und ein bißchen was genäht.
Schönes Wochenende.

Renza
22.12.2012, 18:02
Hallo Froeschle,
ja, die IVF oder ICSI haben wir uns natürlich auch überlegt.
Ich möchte aber wenn möglich keine OP (was ja bei beiden Methoden der Fall wäre). Außerdem hat es eben schon 2x spontan geklappt.
Ach, es ist alles so ätzend. Um so viele Dinge muss man sich Gedanken machen.
Wir warten jetzt diese IUI und dann noch 2 weitere ab.
Ich mache mir auch schon lange Gedanken über eine Adoption. Ich weiß nur nicht, ob mein Mann das so richtig könnte.
Fragen über Fragen.....

Frenze
23.12.2012, 08:59
Guten Morgen Ihr Lieben,

ich wünsche Euch allen einen schönen 4. Advent. Ich habe ihn heute morgen "begrüßt" , denn er zeigt mir, wie die Zeit vergeht. Und das ist seit dem 10.10. (AS) mein größter Wunsch.

@ Weinkrämpfe: schlimm, war das, z.B. mal eben so im Baumarkt, bei Ikea, beim Fernsehen...und Herr Frenze fühlte das gleiche und wollte doch lieber immer trösten. Das geht vorbei, das Heulen. Aber es muss sein. Heute morgen war ich in unserem Kinderzimmer, wir haben im Oktober ein Haus gekauft, und wir haben aus dem Fenster den Schnee angeschaut. Mir ist aufgefallen, dass ich mich da jetzt wieder gerne aufhalte. Das war vor Wochen eher eine Qual, denn in der niedlichen weißen Komode liegen Mutterpass, Umstandsjeans und Ihr wißt schon.... heute ist der Abstand da. Es hilft eigenltich nur eins wirklich, glaube ich, und das ist unter die Leute zu gehen, am besten mit Freunden und Bekannten die Zeit verbringen, die mit Kindern nix am Hut haben....das ist sehr befreiend.

@Sonnenblume: nee, Lachs oder Camembert habe ich nicht vermisst, Steak auch nicht: das Steak ist ein Dauerwitz hier, da es ja ein guter Proteinlieferant ist :hunger: und daher darf Herr Frenze öfter mal ein großes Stück kaufen. Verrmisst hatte ich Kaffee, aber auch nicht am Anfang, denn da mochte ich den Geruch gar nicht.

@IVF: da kenne ich mich gar nicht aus, kann Euch nur sagen, dass mein süßer Neffe das Ergebnis einer wohl auch nicht ganz einfachen Prozedur dieser Art ist, was mein Bruder mir viel später mal gesteckt hat (sie weiß nicht, dass ich es weiß). Ihr seht, keiner redet drüber. Ich glaub an Euch und an diese Verfahren! Die Geduld, die Ihr aufbringen müsst dazu, ist allerdings ein echte Nervenzerreißprobe. Ich drücke Euch die Daumen (sowieso immer :smile:).

@me: Zyklustag 26 (sonst 22) und keine Tage (???), obwohl es sich so anfühlt. Ich möchte bitte NICHT schwanger sein (jawohl!) und dafür dies als Zeichen einer besseren SD-Einstellung werten. Gestern nachmittag hatte ich sooooo tierisch Böge auf Spaghetti Bolognese, dass es fast unerträglich wurde, das ist mir erst, als ich sie hatte aufgefallen. Da hatte ich kurz nachgedacht, glaube aber nicht an eine SS. Wir sind da sehr vorsichtig. Am 14. Januar ist wieder Blutabnahme für den TSH! Bis dahin träume ich von Sonnenblumes Werten....

Frenze
23.12.2012, 09:17
@Knupfele:
Jaaa, die Breuninger-Seite ist sehr sehr schön und ich habe des öfteren dort bestellt (z.B. Armani Master Corrector, Laura Mercier Concealer etc.). da ich aber das Hamburger Alsterhaus fast vor der Tür habe, schlendere ich da gerne mal durch: ein Traum!
Mein Pflege-Forschungsgebiet ist Hyperpigmentierung, da ich nach (tollen) Fruchtssäurebehandlungen sehr lichtempfindliche Haut bekommen habe. Also ist Lichtschutz auch ein Risenthema das ganze Jahr bei mir. Nun ist meine Haut seit die SD-Unterfunktion zum Ausbruch kam viel trockener als vorher, d.h.jetzt normal und ich musste etwas umstellen. Worfür interessiert du dich und wie alt bist du eigentlich, wenn ich Dino (gerade mal 38:lachen:) fragen darf?
Alle anderen haben sich gerade sooooo gelangweilt beim Lesen :pc kaputt:
Liebe Grüße

Und wie geht's Dir (will Dich aber lieber mit obigen Fragen ablenken)

Knupfele
23.12.2012, 10:45
Guten Morgen,

Traurigkeit, die einen plötzlich von hinten überfällt und überrollt kenne ich auch. Im einen Moment bin ich zuversichtlich und denke positiv, bin froh, das es überhaupt geklappt hat und im nächsten Moment falle ich in ein Loch , bin verzweifelt und denke, das darf doch alles nicht wahrsein.... Ich denke auch, die Zeit ist unser Freund und es geht vorbei, auch wenn man es sicher nie vergisst.
Ivf und Co: ich weiss da auch nur wenig darüber. Mein Mann und ich hatten vereinbart, dass er im Januar ein Spermiogramm machen lässt, wenn es bis Dezember nicht geklappt hätte. Dem Amern ging da echt ein bissl die Düse, ich habe in der Schwangerschaft immer gefrotzelt, dass diese Angst seinen Spermien wohl echt noch mal den Turbo verliehen hat.
Ich habe wohl etwas erhöhte Testosteronwerte, deswegen habe ich 4 Mal Clomifen genommen, um den Eisprung zu fördern, hat aber nix geholfen. Dank Ovulationstests weiss ich jetzt aber, dass mein Eisprung immer erst später ist ( Zt 17) und wirk jetzt wenigstens immer das richtige Timing haben.
Wie weit wir gehen würden, falls es nicht mehr so klappt, weiss ich nicht, mag ich mir jetzt:smile: auch nicht überlegen...

Alter: nachdem 40 das neue 30 ist, bin ich jetzt also, äh, 30!!!

Zyklustag 26: hört sich gut an :

Knupfele
23.12.2012, 11:00
So, jetzt um Beauty Thema:
Pigmentflecken hier auch, nach Salzsäure Behandlung. Die Behandlung an sich war gut und ich hatte auchü ein echt feineres Hautbild ( ist schon 10 Jahre her) aber nach ein paar Monaten sah die Haut wieder aus wie vorher, nur eben noch mit Pigmentflecken dazu. Super, ganz toll :knatsch:
Ich probiere gerne neue Sachen aus, mittlerweile auch schon so Sachen wo anti- aging draufsteht... Momentan was von clinique

Der witz ist, das ich die letzten Wochen wenig Zeit für Gesichtspflege verwandt habe, also oft nur Reinigung und fertig und ich habe das Gefühl, das das meiner Haut grad Am Besten tut

Laura Mercier hab ich noch nichts probiert, würde ich aber sehr gerne mal. Wobei ich finder der Name hört sich irgendwie " billig" an, ich muss da immer an so homeshopping Sachen denken.
Hab mir die Sachen auf der homepage angeschaut, sieht bisschen wie von Bobbi Brown abgekupfert aus( die Dekorative Kosmetik finde ich auch ganz toll )

Sonstige Interessen: ich lese sehr sehr gerne, allerdings fast nur Krimis. Ich arbeite 16 Stunden die Woche und mein asohn fordert mih ganz schön, so dass für andere Dinge ( sport wäre mal wieder dran) echt keine Zeit hbe und wenn, bin ich froh, wenn ich nichts machen muss.

So, geh jetzt mal ins Bad, werde meine " out of trouble " Maske von Origins raussuchen und mich mal ein wenig aufhübschen

Frenze
23.12.2012, 11:45
@Knupferle:
Mensch, ich bin hier ja gar nicht der Dino :freches grinsen: gut, dass wir bei dem "jungen Gemüse" hier etwas verstärkung haben.
@Laura Mercier: Produkte sind auch nicht doller als home-shopping, der Concealer wanderte ab (Produkte sind aber hochgelobt!) ....ich spiele seit längerem mit dem Gedanken dieser Vierer-Dose für Lidschatten von Bobbi Brown und würde mit 2 Farben anfangen (Mann, ist das teuer!) Werde mich aber mal am Counter schminken lassen und nicht mit bloßem Auge kaufen. Kennst du die klassischen Lidschatten? Clinique ist und bleibt TOP, benutzte die "even brighter"-Pflege mit LSF 20 und es ist die einzige, die funktionert. So,nun soll ich auf's Spinning-Rad und den alten Körper in Schwung bringen...

sonnenblumew78
23.12.2012, 13:20
Hallo,
@Kosmetika: da kann ich gar nicht mitreden ;-)
@Frenze: du darfst gerne von meinen SD-Werten träumen... ich drücke dir die Daumen für den 14.1.
Wegen des Tag 26 vom Zyklus würde ich mir keine Gedanken machen. Sei doch froh, wenn du etwas länger Pause hast ;-)
@Me: jetzt hat es mich richtig erwischt. Kopfweh, Halsweh, Gliederschmerzen, Ohrenschmerzen, Husten, Stimmänder gereizt und leicht erhöhte Temperatur... bin gestern abend um 7 ins Bett und heute morgen um 10 Uhr erst aufgestanden... und jetzt liege ich auf der Couch. Bin gespannt, ob wir morgen zu meinen Eltern fahren. Das einzig postitive: ich hab gestern und heute schon diverse Medikamente eingeworfen... das ginge ja schwanger nicht.
Ich werde mir jetzt noch eine heiße Milch mit Honig machen - und dann noch ne Runde schlafen...
Grüße Sonnenblume

Froeschle
23.12.2012, 13:29
Ohje Sonnenblume, auch das noch. Irgendwie scheint das aber gerade viele zu erwischen. Gute Besserung!!

Witzig eure Kosmetika-Fachsimpelei. Ich schminke mich auch, aber mit unspektakulären Zutaten. :zwinker:
Ich bin heute schon zu meinen Eltern gefahren, habe schon den Baum geschmückt und futtere ohne Ende Weihnachtsplätzchen. Gehöre dann wohl auch zu den Frust(fr)essern.

Sind bei euch alle Geschenke verpackt?

sonnenblumew78
23.12.2012, 14:20
Hier sind alle Geschenke verpackt - und das Puppenhaus ist aufgebaut und das Licht hat mein Schatz auch gerade repariert.
@Fröschle: ich nutze auch nur eine leicht getönte Creme und das wars an Schminke ;-) Danke für die Besserungswünsche...

Laß dir die Plätzchen schmecken.

Knupfele
24.12.2012, 13:21
Ich wünsch Euch Allen schöne Feiertage, allen Kranken gute Besserung und hoffe, dass Ihe Alle etwas zur Ruhe kommen könnt!

Liebe Grüsse

Knupfele
:kerze:

Froeschle
24.12.2012, 14:18
Hallo Ihr Lieben,

es hat fast 20 °C und die Sonne scheint. Das ist nciht so richtig stimmungsvoll, was? Aber mir ist das eigentlich dieses Jahr ziemlich recht, für mich ist das irgendwie "weihnachten-light" und für meine Stimmung ganz gut.:zwinker:

Ich denke an euch und wünsche euch ein -so gut es eben irgendwie geht- schönes Weihnachtsfest!
Wenn euch alles zu viel wird, ihr euch aussprechen müsst, dann können wir das ja auch hier im Strang tun. Es ist gut, dass es einen Platz dafür gibt.

Liebe weihnachtliche Grüße,
Fröschle :nikolaus:

Frenze
24.12.2012, 16:06
Ihr Lieben,

ganz schöne Tage wünsche ich Euch! Lasst uns versuchen, sie leicht zu nehmen, die Stunden, in denen es allzu besinnlich wird. Und sollten wir traurig werden, dann können wir hier immer drüber schreiben. Wie Froeschle sagte, das ist hier ein guter Ort.

Herr frenze und ich haben ein fantastische Ente im Ofen und freuen uns wie Bolle, wie toll wir das hinkriegen. Und das ist doch großartig, oder?

Wir haben anlässlich unseres Hauskaufs eine Flasche Schampus bekommen und die werde ich jetzt öfnnen (das erste Mal im Leben, hi hi). Ich glaube an 2013.

Fühlt Euch gedrückt.

sonnenblumew78
25.12.2012, 19:29
Hallo ihr Lieben,
ich wünsche euch jetzt auch noch ein schönes Weihnachtsfest - und 2013 wird unser Jahr ;-) oder meint ihr nicht?

Ich hab gestern fast den ganzen Tag im Bett verbracht und auch heute... gestern waren wir nur ein paar Stunden bei meinen Eltern - und heute zum Mittagessen bei den Schwiegereltern in Spe... morgen kommen dann die zwei Töchter von meinem Schatz und da machen wir Entenbrust...
Leider war der gestrige Tag und auch schon der heutige Morgen reichlich tränenreich... meine eine Schwester ist frisch getrennt und spinnt etwas... sie beleidigt mich ohne Ende und hackt auf mir rum, weil sie eifersüchtig und neidisch ist... und hat mehrfach genervt, wann es bei uns denn Nachwuchs gibt, und ich welchem Monat ich sei... so lange, bis ich dann einfach raus gegangen bin... als wir dann zum Schluß gesagt haben, dass wir heiraten wollen, ist ihr alles aus dem Gesicht gefallen - und sie hat nur noch biestig geschaut.. (dass wir heiraten wollen haben wir erst spät im kleinen Kreis gesagt, als mein Bruder/ Schwägerin und meine drei Neffen weg waren) die drei (fast 2, 4 und 6) haben nämlich ordentlich für Highlife gesorgt ;-)

@Frenze: wie war der Schampus?
@Knupfele: wie geht es dir? Noch Nachwirkungen vom KH?

Liebe Grüße und ein dicken Drücker für euch alle!
Grüße Sonnenblume

Froeschle
25.12.2012, 22:53
Oh weh Sonnenblume,
das war sicher ziemlich hart für dich! Da wäre ich ja echt versucht der SChwester auch mal ein paar Takte zu sagen. Aber ich weiß, du möchtest das nicht. Umso mehr habe ich Respekt davor, dass du das Ganze einfach erduldet hast.
Ist sie denn älter als du?
Der morgige Tag mit den beiden Kids scheint aber ja besser zu werden. Da könnt ihr sicher schön mit dem Puppenhaus und Co spielen.
Ich wünsche euch auf jeden Fall einen harmonischeren Tag, als es gestern und heute war.

Bei mir ist es bisher ganz okay. Ich darf nur die Gedanken "es könte so schön sein..." oder "was wäre wenn..." nicht zulassen.

Ich grüße euch alle ganz lieb. Muss mich mal wieder zu meinem Schatz gesellen, der mit meiner Familie Gesellschaftsspiele spielt.:zwinker:

sonnenblumew78
26.12.2012, 12:55
@Fröschle: meine Schwester ist 4 Jahre jünger... also 30... ich bin die älteste von 4 Kindern.
Diese Gedanken darf ich derzeit auch nicht haben... aber ich bin sicher, dass mit der Zeit leichter wird... und wer weiß, vielleicht sitzen wir in einem Jahr schwanger hier... und sind im anderen Strang zu finden ,-)
Gesellschaftsspiele sind toll - wir werden heute abend auch zu 6 Mensch-ärgere-dich-nicht spielen *freu*

Puppenhaus kam toll an ;-)
Nachspeise ist für heute abend auch schon fertig... so muß ich nur noch den Salat machen, denn die Entenbrust macht mein Schatz.

Grüße Sonnenblume

sonnenblumew78
27.12.2012, 20:01
Hallo zusammen,
habt ihr die Feiertage gut überstanden?
mir geht es so langsam besser - bis auf die Stimme. Ich hab einen tollen Sound - hab heute fast den ganzen Tag wieder auf dercouch zugebracht.
Wie geht es euch?
Grüße Sonnenblume

Frenze
29.12.2012, 09:25
Guten Morgen,

ich bin überraschend auf einem Kurztrip in Berlin gewesen und nu wieder da. Freue mich über die Ruhe hier im Haus.

@Sonnenblume: das ist ja ganz furchtbar, was ein Teil DEiner Familie sich da erlaubt. Am besten ist doch man hält sich fern, oder? Am besten finde ich immer, dass die dann an Weihnachten fies werden, wo keiner (anscheinend) wegen des lieben Frieden willens abhauen würde. Ganz feine Sache! Ich hatte meinen schwierigen Teil der Familie da am 2.Weihnachtstag und heute habe ich fiese Nackenverspannung, alles kein Zufall. Aber nun haben wir denen das Haus gezeigt und nun will ich die erstmal nicht mehr sehen. Basta!

zu me: seit dem Nikolaustag nehme ich meine 75-Dosis L-Thyroxin und kann erstaunliche Verbesserungen feststellen: mei Zyklus war 27 Tage statt sonst 22 Tage, ich hatte keine Migräne oder ähnliches, auch kein starkes PMS. Wenn das nun mal kein Zufall ist, oder? Es macht mich wirklich zuversichtlich. Am 14.Januar gehe ich wieder zu meiner Internistin und lassen Blut für alle SD-Hormone abnehmen. Bin wirklich gespannt. Sollte MIR der TSH noch nicht gefallen, werde ich gerne noch 1 oder auch 2 Monate warten, bis wir es wieder versuchen.

Gestern habe ich erfahren, dass eine weitere aus meinem Bekanntenkreis (habe mit ihrer Mutter gesprochen) eine AS hatte und eine schlimme Unterfunktion, mit der sie gar nicht hätte schwanger werden dürfen. Plus Porgesteronmangel (Gelbkörperschwäche, also Dominanz männlicher Hormone, wie ich es auch hatte ohne das Medikament Utrogest). Ich habe gemerkt, dass ich trösten konnte und wirklich Abstand zu miener AS am 10.10. gewonnen habe. Dieses Gefühl der Trauer, dieser Stich, den habe ich nicht mehr. Aber wie vielen Frauen geht es bitte wie uns hier? Das ist doch unglaublich.

Froeschle
29.12.2012, 09:43
Hallo guten Morgen,
Bin schon wieder im Alltag angekommen, musste arbeiten, aber jetzt ist ja schon wieder Wochenende.
An Silvester mag ich noch nicht recht denken. Unsere Freunde mit kleinen Kindern sind zu den Großeltern vereist und feiern im Familienrahmen, andere Freunde sind vereist und so werden Herr Fröschle und ich wohl Silvester nur zu zweit verbringen. Hatten wir so auch noch nicht.

Sonnenblume,
was macht die Stimme?

Frenze,
das sind ja tolle Verbesserungen. Prima, dass es dir dadurch insgesamt auch so viel besser geht. Ich bin gespannt was deien Werte im Januar sagen.

Gestern habe ich erfahren, dass eine weitere aus meinem Bekanntenkreis (habe mit ihrer Mutter gesprochen) eine AS hatte und eine schlimme Unterfunktion, mit der sie gar nicht hätte schwanger werden dürfen. Plus Porgesteronmangel (Gelbkörperschwäche, also Dominanz männlicher Hormone, wie ich es auch hatte ohne das Medikament Utrogest).
Frenze, da muss ich mal nachfragen. Bei mir wurde vor einem 3/4 Jahr auch mal ein kleines Zyklusmonitoring gemacht und festgestellt, dass am Anfang des Zyklus die männlichen Hormone zu hoch sind. Darauf hin musste ich zum Internisten, eine evtl. Insulinresistenz abklären lassen, aber sonst wir nichts weiter unternommen. Der Progesteronmangel besteht doch bei deiner Freundin wahrscheinlich in der 2. Zyklushälfte (dann muss man Utrogest nehmen), aber wie steht das im Zusammenhang mit den erhöhten männlichen Hormonen? Man hat doch nicht immer durch erhöhte männliche Hormone einen Progesteronmangel? Zumindest war damals bei mir der Progesteronwert okay.

Ich denke auch, dass es langsam aufwärts geht. Die Traurigkeitsmomente verändern sich. Wobei manches schon hart ist. Meine Schwiegermutter hat mir zu Weihnachten Babysöckchen geschenkt, weil ich die ja bald gebrauchen könnte... Ähm ja und wenn nicht??

Ansonsten war ich gestern wieder bei der HCG-Bestimmung. Mein Wert ist jetzt 11,5. Also weiter gefallen, aber noch nicht ganz unten. Ich war bei einem Vertretungsarzt und den habe ich gleich mal gefragt wielange er Warten nach Ausschabung empfiehlt. Seine Antwort war 2 Blutungen, also 3 Monate.

sonnenblumew78
29.12.2012, 11:40
Huhu!
Meine Stimme ist zwar besser- dafür hab ich furchtbare Kopfschmerzen, weil die Stirnhöhlen und Nebenhöhlen zu sind... tolle freie Zeit.

@Frenze: ein Kurztrip nach Berlin - ist doch auch was schönes... ähm... da war unser Junizwerg vermutlich entstanden...
Meine Schwester hat einen Knacks... und ist meiner Meinung nach depressiv... sieht das aber selbst so nicht. Deswegen konnte ich es auch lange Zeit ertragen an Hl. Abend... aber irgendwann war es dann einfach zu viel. Die anderen waren ja ok. zum Glück sehe ich diese Schwester nur so 4-5 Mal im Jahr.
Deine eigenmächtige Erhöhung scheint ja gut zu sein. Ich drücke dir die Daumen, dass du annährend meine Werte hast... und wir zusammen im Januar loslegen können. Wenn mein Zyklus so ist, wie vor der Pille, und wie der letzte war, dann sollte Tante Rosa am 3 Januar ungefähr kommen... und danach dürfen wir wieder loslegen.

@Fröschle: dann sagt der Vertretungsarzt das gleich wie meiner. Zwei Blutungen warten.
Die Babysöckchen hätte deine Schwiegermutter ja wohl noch aufheben können... oder wußte sie von nichts? Lass dich nicht ärgern... ich hab auch schon 2 paar Babysöckchen gehäkelt... die wollten wir den Großeltern als Symbol zu Weihnachten schenken... jetzt liegen sie in unserer Kommode in der "Babyschublade" - da hab ich alles hinverbannt, was ich so an Infomaterial und Proben vom Arzt hatte.
Meine Stimme war gestern so toll, dass meine Bonusmädels mich als Hexe und "böse Stiefmutter" tituliert haben... sie haben in letzter Zeit eindeutig zu oft Cinderella und andere Märchen gesehen. Ich habs aber mit Schmunzeln ertragen ;-)

so, nun leg ich mich wieder... Kopf dröhnt einfach nur. Hoffentlich ist das bis Silvester weg. Da bekommen wir Besuch - ist aber eher eine "Erwachsenenfeier" - nur das kleine Bonusmädel ist da. Wir werden bei uns Raclette machen - und jeder bringt was mit.

Grüße Sonnenblume

Froeschle
30.12.2012, 14:00
Sonnenblume,
ja so eine Verbannungskiste/schublade muss ich auch noch machen. Bisher lagert alles was mit der Schwangerschaft zu tun hat noch verstreut in 2 Schubladen und ich wollte bisher noch nicht ran und sortieren.

Ich habe jetzt meine 1. Periode nach der Ausschabung! Ich hätte noch nicht damit gerechnet, nach 25 Tagen!

sonnenblumew78
30.12.2012, 19:19
@Fröschle: da warst du ja ganz schnell mit der ersten Periode... und ging es dir auch so, dass du dich gefreut hast? Ich warte gerade auf Nummer 2....
Die Verbannungsschublade hab ich gleich nach dem Krankenhaus eingerichtet... da kam alles rein.

Schönen Abend und morgen euch allen einen guten Rutsch!
Grüße sonnenblume

Froeschle
30.12.2012, 19:30
Ja habe mih schon irgendwie gefreut. Es ist gut zu sehen, dass der Körper offenbar doch halbwegs normal arbeitet. Und das obwohl das hcg noch gar nicht ganz unten ist.
Trotzdem muss ich heute wieder sehr stark die Gedanken "eigentlich hätte ich jetzt die 12. Woche hinter mir und würde mich auf das Frühjahr und den Sommer 2013 ganz besonders freuen..." weg schieben.

sonnenblumew78
31.12.2012, 13:09
@Fröschle: irgendwie ticken wir ganz ähnlich... ich muß auch dauernd den Gedanken wegschieben: jetzt wäre ich in der 16 Woche... und am Mittwoch hatte ich es in der Arbeit erzählen wollen... naja - da müssen wir wohl stark sein. Unsere Zeit wird noch kommen.

@all: ich wünsche euch allen schöne Silvesterfeiern einen Guten Rutsch und 2013 wird dann unser Jahr, oder was meint ihr?

Liebe Grüße Sonnenblume

Marie-Hedwig
31.12.2012, 14:19
Ihr Lieben,

Ich möchte mich gerne bei euch einreihen. Ich habe jetzt schon einer Weile still mitgelesen und finde mich in Vielem was ihr schreibt wieder. :blumengabe:

Ich bin 32 und hatte Mitte September eine Fehlgeburt in der 10. Woche. Auch ich wäre eine April-Mami. Bei der normalen Untersuchung, als auch der Mutterpass ausgestellt werden sollte, war es nicht mehr da, kein kleiner Embryo mehr, sondern nur noch eine leere Fruchthöhle. Dabei hatten wir in der 7. Woche noch das kleine Herz schlagen sehen. Ich habe noch zwei Wochen gewartet ob es auf natürlichen Wege abgehen würde, aber als sich nichts tat habe ich mich doch zu einer Ausschabung entschieden. Ich war insgesamt 4 Wochen zu Hause, da ich mich seelisch nicht in der Lage fühlte arbeiten zu gehen. Ich war wie aus der Bahn geworfen. Glücklicherweise war mein Mann zu Hause, da er Urlaub hatte.

Auch jetzt noch, mehr als drei Monate danach, denke ich jeden Tag an mein Baby, jeden einzelnen Tag... Es wird insgesamt leichter, aber trotzdem geht es mir wie euch, dass ich immer daran denken muss, was wäre jetzt. Ich finde, mein Mann hat etwas sehr tröstliches gesagt. Das kleine Wesen war was es war, es war nicht dazu bestimmt länger zu bleiben. Es hat erfüllt wozu es bestimmt war und wir haben es geliebt und tun es noch immer.

Alles Liebe
Marie

PS: Ich wünsche euch einen tollen Start in das neue Jahr, in dem alle unsere kleinen und großen Wünsche in Erfüllung gehen. :wangenkuss:

sonnenblumew78
31.12.2012, 14:50
Liebe Marie,
schön, dass du dich hier meldest - auch wenn der Grund nicht so schön ist.
Dein Mann hat da aber was schönes gesagt.
Ich sage mir auch immer, dass unser kleiner Wurm einfach nicht vollständig war, und die Natur das halt so geregelt hat. Und der nächste Versuch wird dann hoffentlich erfolgreicher ;-)
Ich wünsche dir bzw euch alles Gute für 2013!
Gruß Sonnenblume

Froeschle
31.12.2012, 16:22
Herzlich Willkommen Marie! Toll was dein Mann da gesagt hat. Wie geht es ihm inzwischen?
Ich hatte damals auch schon den Mutterpass und alle Unterlagen in meiner Karteikarte beim Arzt liegen und sollte es bei dem Termin überreicht bekommen. Tja, kurz mal einen Blick auf das Ersehnte erhaschen, dann war es wieder weggezogen...

Heute geht es mir nicht gut. Wieder einer der schlechten Tage erwischt. Zudem werden wir Silvester heute nur zu zweit verbringen. Unser Freundeskreis kann nicht wegen dem jeweiligen Nachwuchs. Dabei hätten wir sie samt Nachwuchs sogar zu uns eingeladen.

Sonnenblume,
2013 MUSS unser Jahr werden!

-ich wünsche es uns allen so sehr! Rutscht gut rüber!

Knupfele
31.12.2012, 16:24
Liebe Marie,

Willkommen in unserer Runde:in den arm nehmen:

Ich wünsche Euch Allen einen guten Start in unser :schild genau:Jahr!

Liebe Grüsse

Knupfele:prost:

Knupfele
31.12.2012, 18:17
Ach Fröschle, es tut mir so leid, dass es Dir so schlecht geht, ich drück Dich ganz fest und schicke Dir eine ganz grosse Portion und Hoffnung und Optimismus!

sonnenblumew78
01.01.2013, 14:01
Hallo zusammen!

Oh Fröschle: fühl dich mal ganz lieb gedrückt - ich hoffe, heute geht es dir besser - es ist ja jetzt unser Jahr ;-)

Ich hatte gestern leider auch so einige "sch..." Momente: wir haben mit zwei paaren gefeiert und ein weiteres befreundetes Paar war nicht da - von denen kam aber eine SMS mit Wünschen und PS: ab Juni sind wir zu viert! Das hat mich voll runtergezogen. Erstens können die zwei mit dem ersten Kind schon nocht umgehen und das ist ein ganz furchtbar verzogenes... und dann auch noch Juni...
und dann war dauernd Baby das Gesprächsthema: *nerv*
Die schönen Momente gestern: mein Schatz ist richtig ausgeflippt, weil unsere Ringe gestern noch kamen und wir sie kurz vor Ladenschluß holen konnten... ich hab immer wieder den Abend über den Ringe angeschaut. Und das lustigste: es ist niemandem aufgefallen ;-) zumindest hat keiner was gesagt.

Aber ich will jetzt ganz postitiv ins 2013... wir durften heute morgen auch bis 9:15 schlafen ;-) aber die Kleine war auch bis nach Mitternacht wach - mit Mittagsschlaf von 5-8.

Grüße Sonnenblume

Frenze
01.01.2013, 15:30
Hallo Ihr Lieben, leider kann ich nur vom Telefon schreiben, da die Telekom wieder Murks gebaut hat und wir kein Netz haben. Ich wünsche Euch ein frohes neues Jahr und wir werden hoffentlich zusammen erfolgreich 'hibbeln'. Liebe Grüße erstmal

Renza
01.01.2013, 17:46
Hallo ihr Lieben, von mir auch alles Gute für 2013. Ich hoffe so sehr, dass es unser Jahr wird!

Habe übrigens auch eine Schublade mit Büchern, Mutterpasshülle usw. Immerhin hatte ich damals noch keinen MuPa. Naja, im Moment bin ich wieder recht traurig und pessimistisch. Ich hoffe so sehr, dass es wieder mit der SS klappt aber dann muss es auch noch bleiben.

Eine Freundin von mir hat sofort nach Ablesen des SS-Tests allen Leuten von ihrer SS erzählt. Ich meine noch, warte doch ab, es kann ja noch abgehen. ABer nein, natürlich ging da alles gut und sie ist mittlerweile in der 14. Woche.
Und da frage ich mich mal wieder, warum mir das alles passiert.

Bin niedergeschlagen.

sonnenblumew78
01.01.2013, 17:55
@Renza: schieb dir mal eine Portion Motivation und Optimismus zu!
Ich hatte schon einen Mutterpass... und die Hülle hab ich an dem Tag genäht, an dem ich ein paar Stunden später von der FG erfahren habe... Pech irgendwie.

Vielleicht sollten wir aus dem Verhalten deiner Freundin schließen, dass wir es sofort erzählen, wenn wir einen positiven SS-Test in der hand halten - damit dann alles gut geht ;-) Nochmal schief gehen wäre ja gemein - ich wünsche es keinem von uns - sondern hoffe, dass wir alle bald Glück haben. Und 2014 ein Baby haben.

Renza
01.01.2013, 18:25
@Sonnenblume
Mir macht es angst, dass manche Frauen schon sooo viele FG hatten.

Ich hatte eine 2008, dann 2010 eine ELSS und nun im September wieder eine FG.

Deswegen bin ich auch soooo mutlos.

sakas
01.01.2013, 19:16
Hallo in die Runde!

Alle Posts habe ich bisher noch nicht gelesen, aber ich wollte mich doch in diese Runde leider dazugesellen (ursprünglich aus den Neuhibblerinnen 2012).
Kurze Einführung: ich hatte Ende November eine frühe Fehlgeburt in der 7.Woche (ohne AS) nach einem halben Jahr "Üben". Mittlerweile geht es mir körperlich wieder bestens und mental auch viel besser. Ich blicke an sich positiv aufs neue Jahr, aber ich würde mich doch ab und an nochmal austauschen wollen.

Damit erstmal noch :prost: auf 2013!

sakas

Marie-Hedwig
02.01.2013, 05:14
Sonnenblume, es tut mir Leid zu lesen wie traurig du bist, aber ich kann es so gut verstehen. Wir alle hier können deinen Schmerz nachzuvollziehen. Du bist nicht alleine. Ich habe auch so viele Situationen erlebt, bei denen andere über ihr Glück berichtet haben und mir das Herz in einzelne Stücke zerrissen wurde.

Viele sind auch so gedankenlos und fragen einen Dinge, die sie nichts angehen und wissen nicht was sie damit anrichten. Ich habe nie (auch vorher nicht) andere zu ihren Lebensplänen befragt, da man nicht weiß welche Wunde man trifft. Das Schlimmste was ich hatte war ein Freund, den ich lange nicht gesehen habe und der im Gespräch irgendwann zu mir meinte: Wenn erstmal deine Hormone durcheinander waren, dann geht es auch mit deiner Katzenallergie besser. Ich hätte ihm an liebsten eine runtergehauen, da meine Fehlgeburt da gerade 7 Wochen her war und meine Hormone alles andere als normal waren. Er wusste es ja nicht, aber ich fand es so verletzend. Das habe ich ihm dann auch per Mail geschrieben.

Renza, drei Fehlgeburten und ELSS sind wirklich hart und ich kann gut verstehen, dass es dir Angst macht. Habt ihr euch schon mal untersuchen lassen? Das Schlimme ist, dass die Angst wohl immer unser Begleiter sein wird, aber man muss auch kühn und mutig sein. :in den arm nehmen:

Zum Thema erzählen: Ich habe auch schon erlebt, dass es Leute erzählt haben (7 Woche) und sogar ein Ultraschallbild verschickt haben :ooooh: und dann ist es schief gegangen. Will man dann alle Leute wieder darüber informieren, das es nichts geworfen ist? Das ist doch noch schlimmer...

Wir haben jetzt ein paar Untersuchungen angestoßen (Gerinnung, Schilddrüse etc.). Mein Arzt ist wirklich super, dass er auf meinen Wunsch eingegangen ist, obwohl es die erste Fehlgeburt war. Die Ergebnisse der Gerinnung bekommen wir Mitte Januar. Ich bin gespannt... Ich habe aber für mich das Gefühl, dass es mir besser geht wenn ich weiß, dass es “nur“ Pech war und nichts körperliches dahinter steht.

Es kam ja mal hier auf, ab wann man wieder darf: mein Arzt und auch im Krankenhaus haben gesagt, das wir nach den ersten Zyklus wieder basteln können. Wir sind jetzt im zweiten Zyklus wo wir es wieder richtig versuchen. Eisprung müsste die nächsten Tage sein!

Mit welchen Methoden arbeitet ihr denn im Bezug auf die Berechnung des Eisprungs?

Willkommen Sakas! :blumengabe: Ja, 2013 wird ein gutes Jahr! Und nächstes Jahr sind wir alle nicht mehr alleine. :smile:

Frenze
02.01.2013, 08:35
Guten Morgen, willkommen den beiden Neuen! mir gefällt das:'Wir müssen kühn und mutig sein!', aber manchmal erfordert das eine solche Stärke! Ich habe auch solche Momente der Angst wieder gehabt. Mich quält diese Frage, was wenn es wieder nicht hält? Was wenn alles in Ordnung.ist, ich aber neun Monate nur Angst habe? Versuche mutig und kühn zu sein.

Marie-Hedwig
02.01.2013, 10:40
Klar erfordert das Stärke und ich bin mir sicher, dass diese Momente der Angst und Verzweiflung immer wieder kommen werden, aber wir müssen daran glauben, dass es gut wird. Das was uns passiert ist hat unser Urvertrauen angekratzt und das ist schwer wieder zu stabilisieren. Aber wie heißt es du schön: Die Hoffnung stirbt zu Letzt. :blumengabe:

Gerade hatte ich auch wieder so einen Moment. Wir waren unterwegs und da saß so ein kleines Wesen im Kinderwagen und lachte mich an. Da ist mein Herz ganz schwer geworden. Und gerade war ich auf Toilette und anscheinend habe ich eine ganz leichte Blutung. Was die soll weiß ich nicht, aber ich wünsche mir nichts sehnlicher, als dass mein Körper wieder normal funktioniert.

Habt ihr das auch, dass euer Zyklus so vollkommen anders ist? Irgendwie ist alles anders: Länge, Intensität, Schmerzen etc.

sonnenblumew78
02.01.2013, 11:22
Hallo!
Irgendwie quälen uns alle die Ängste...

@Frenze: kühn und mutig zu sein ist gar nicht so leicht... aber wir müssen es versuchen. In meinem alten Strang gab es von mehren den Wunsch nach mobilen US-Geräten für den Hausgebrauch... so was hätte ich dann auch gerne - so jeden Tag mal gucken, ob alles noch ok ist ;-) leider ist das ja nicht so möglich. Hast du noch Ferien?

@Marie: ich bin nicht dauernd traurig - ich hab nur traurige Momente, wenn halt wieder irgendwer oder irgendwas mich drauf stößt. Wobei Kinderwagen oder kleine Kinder mir nichts ausmachen... bei mir sind es eher Schwangerschaften...
Und wegen Hormonumstellung: würde mich jetzt mal interssieren, ob deine Katzenhaarallergie sich verändert hat. Bei mir ist nämlich meine Neurodermitis weg... und ich kanns nicht glauben... hab jetzt aber Angst, dass sie bei der nächsten Hormonumstellung wieder kommt.
ich hab derzeit keine Ahnung, wie mein Zyklus drauf ist, aber wir wollen es ohne irgendwelche Berchnungen erst mal versuchen... bzw ohne irgendwelche Tests... Meine erste Periode nach der AS kam nach 28 Tagen - erst zwei Tage nur minimal - so dass ich gar nicht richtig sicher war... und dann aber viel viel stärker wie normal und auch länger... jetzt müßte bei einem 28 Tage-Zyklus morgen die nächste kommen... mal sehen. Vor der Pille hatte ich immer so 26-28 Tage...

@Sakas: herzlich willkommen bzw Herzliches Beileid!

Hatschi!
Sonnenblume

Froeschle
02.01.2013, 13:59
Hallo Ihr Lieben,
seid ihr alle gut ins neue Jahr gestartet? Ich wünsche euch allen nur das Beste für 2013! Mich hat der Alltag wieder, bei der Arbeit ist gut zu tun. Trotzdem bich ich nicht gut drauf, könnte gerade die ganze Zeit wieder losheulen, habe Kopfschmerzen, würde -mal glaubt es kaum- lieber wieder in die Feiertage flüchten. Wir waren viel bei meiner Familie, meinen Eltern. Das hat mich abgelenkt und ich habe mich dort wohl gefühlt. Vor Weihnachten habe ich mir gewünscht, dass einfach schnell alles vorbei geht und normal wird. Aber genau das, der Alltag mit seinen Verpflichtungen, bereitet mir gerade Kummer.
Naja, bald ist ja schon wieder Wochenende!:zwinker:




Ich hatte gestern leider auch so einige "sch..." Momente: wir haben mit zwei paaren gefeiert und ein weiteres befreundetes Paar war nicht da - von denen kam aber eine SMS mit Wünschen und PS: ab Juni sind wir zu viert! Das hat mich voll runtergezogen. Erstens können die zwei mit dem ersten Kind schon nocht umgehen und das ist ein ganz furchtbar verzogenes... und dann auch noch Juni...
und dann war dauernd Baby das Gesprächsthema: *nerv*
Sonnenblume,
Da kann ich dich gut verstehen. Es ist einfach hart!
Ich glaube eine gute Freundin von mir meldet sich gerade nicht bei mir, weil sie wieder schwanger ist und sich nicht traut mir das zu sagen. Ich weiß, dass sie wieder am Üben sind und sie weiß von dem was bei mir passiert ist... Und ich glaube mein Gefühl irrt sich nicht.

Tragt ihr jetzt beide Verlobungsringe, Sonnenblume? Da sind sie ja wirklich passend zum Jahreswechsel gekommen!.

Renza,
inzwischen glaube ich egal ob man den anderen von einer SS erzählt oder nicht, hat man es doch nicht in der Hand wie es eben kommen wird. Meine Geschwister wissen jetzt z.B. von der Fehlgeburt, von der Schwangerschaft zuvor hatte ich noch nichts erzählt. Das ist auch nicht unbedingt glücklich.

Dein Niedergeschlagen-Gefühl kann ich gut nachvollziehen. Ich glaube das trifft mein Empfinden auch ziemlich gut.

Sakas,
Willkommen! Schön, dass du schon wieder ganz gut nach vorne blicken kannst. Ich denke, du bist ja recht schnell schwanger geworden, da kann man erst Recht positiv nach vorne blicken!




Viele sind auch so gedankenlos und fragen einen Dinge, die sie nichts angehen und wissen nicht was sie damit anrichten. Ich habe nie (auch vorher nicht) andere zu ihren Lebensplänen befragt, da man nicht weiß welche Wunde man trifft.
Ja das stimmt, Marie. Es ist schon erstaunlich was sich manche Leute getrauen zu fragen. Würde ich nie machen. Bei SEHR guten Freunden ist es im Vertrauen nochmal was anderes, aber nicht einfach so nach dem Motto "und wann denkt ihr endlich mal ans Kinderkriegen".
Hat denn der Freund dann auf die Mail von dir gut reagiert?


Wir haben jetzt ein paar Untersuchungen angestoßen (Gerinnung, Schilddrüse etc.). Mein Arzt ist wirklich super, dass er auf meinen Wunsch eingegangen ist, obwohl es die erste Fehlgeburt war. Die Ergebnisse der Gerinnung bekommen wir Mitte Januar. Ich bin gespannt... Ich habe aber für mich das Gefühl, dass es mir besser geht wenn ich weiß, dass es “nur“ Pech war und nichts körperliches dahinter steht.
Das ist gut! Bei mir deutet der Pathobericht auf einen Chromosomenschaden hin, wie es für die meisten frühen Fehlgeburten typisch ist. Deshalb meinte der Arzt neulich, bräuchte man auch keine Gerinnung etc. überprüfen. Aber ich möchte das Thema nochmal im KIWU-Zentrum erörtern.


Mit welchen Methoden arbeitet ihr denn im Bezug auf die Berechnung des Eisprungs? Ich habe bisher Temperaturmessung und Ovulationstests gemacht und kam damit auch ganz gut klar.



Guten Morgen, willkommen den beiden Neuen! mir gefällt das:'Wir müssen kühn und mutig sein!', aber manchmal erfordert das eine solche Stärke! Ich habe auch solche Momente der Angst wieder gehabt. Mich quält diese Frage, was wenn es wieder nicht hält? Was wenn alles in Ordnung.ist, ich aber neun Monate nur Angst habe? Versuche mutig und kühn zu sein.

Frenze,
Ja die Angst haben wir hier sicher alle. Ich hatte die Wochen der Schwangerschaft auch schon unglaublich Angst, was sich dann ja leider bewahrheitet hat... Im Moment kann ich aber an die Angst noch gar nicht denken. Ich muss erst mal wieder so weit kommen und schwanger werden. Das erscheint mir gerade so unerreichbar...
Was anderes: Geht dein Internet jetzt wieder?


:
Habt ihr das auch, dass euer Zyklus so vollkommen anders ist? Irgendwie ist alles anders: Länge, Intensität, Schmerzen etc.
Marie,
Hm ich habe jetzt die erste Blutung nach der Ausschabung. Die ist ziemlich stark, ansonsten kann ich noch nichts über Veränderungen sagen.

sonnenblumew78
02.01.2013, 14:17
@Fröschle: ja, wir tragen seit Silvester die Ringe... und bisher hat noch niemand was gesagt...
dabei müßte das ja eigentlich auffallen... denn ich trage sonst NIE Ringe ;-)
Aber: meine neue Brille hat bisher auch nur eine Kollegin erkannt (die Bescheid wußte) und deren Partner (auch ein Kollege von mir, daher denke ich, dass sie es ihm gesagt hat)

Frenze
03.01.2013, 13:07
Hallo Ijr Lieben, so, nu bin ich wieder online.

Bin heute kühn und mutig am 11.Zyklustag zu meiner FÄ, die mal geschaut hat, ob alles hübsch aussieht und siehe da, die Gebärmutterschleimhaut baut sich sehr gut auf und sie war sich ziemlich sicher, ein Folikel gesehen zu haben. Ach Gott, ich würde so gerne Herrn Frenze festbinden und loslegen. Dumm nur, dass wir heute morgen erste alle SD-Werte genommen haben. Die könnten aber bis morgen mittag, da wir auf eilig gemacht haben, bei meiner FÄ da sein, dann wüßte ich mehr. HIBBEL. SEit 4 Wochen bin ich auf 75 microgramm L-Thyroxin und mir geht es richtig gut damit. Drückt mir bitte ganz feste die Daumen, dass ein Wert nah um die 1,.... herauskommt, dann würde ich es wohl die nächsten Tage probieren. Werde jetzt viel Bolognese esse - wegen der Nerven :lachen:

Froeschle
03.01.2013, 13:12
Frenze,
das klingt schon mal gut! Die Werte sind sicher morgen da und dann könnt ihr hoffentlich loslegen!!!
Ich drücke euch sehr de Daumen!!

Sonnenblume,
werden die Ringe später eure Eheringe oder habt ihr beide Verlobungsringe und Eheringe gibt es nochmal extra.
Bei uns ist es so, dass ich einen Verlobungsring bekommen habe und wir dann demnächst irgendwann Eheringe aussuchen werden.

sonnenblumew78
03.01.2013, 13:25
oh mann... jetzt hatte ich gerade einen langen Text geschrieben - und nun ist der weg... *seufz*
also nochmal.

@Frenze: das klingt ja super. Ich drücke dir jetzt ganz feste die Daumen, dass die Werte bis morgen da sind und dass sie im Rahmen sind... und dann viel Spaß beim Loslegen... Bist du einfach so zur FA?
Ich warte irgendwie auf Tante Rosa... seit gestern grummelts im Bauch und zieht immer wieder - aber bisher tut sich nichts... und dann können die Kondome in der Schublade bleiben ;-)

@Fröschle: wir nehmen die Ringe dann als Eheringe. Tragen sie jetzt links und werden dann auf rechts wechseln. Bei uns ging das Aussuchen ganz schnell - wir haben vorher schon mal Internet geschaut, um unsere Vorlieben abzuchecken... außerdem haben wir in den Auslagen diverser Juwiliere geschaut... und dann sind wir in einen Laden und haben ausprobiert... und der, den wir ausgewählt haben, der kam direkt in die engere Auswahl. Uns war aber klar, dass wir weißgold + rotgold haben wollten - und der Weißgoldanteil eine größere Fläche haben soll - und nichts so verspieltes oder abgerundetes. Die jetzt sind grad und schlicht. 2/3 Weißgold, 1/3 Rotgold und dazwischen eine kleine Fuge... und ich hab noch drei ganz kleine Steinchen. Also Gravur haben wir innen unsere Namen und das Datum seit dem wir zusammen sind -. und dann ist noch Platz fürs Hochzeitsdatum. Daher haben wir keine 00 genommen und keine 20 beim Jahr davor.

@Me: bei mir gabs grad mal wieder Lachsbagel... wer weiß, wann ich dann wieder pausieren muß damit ;-)

Grüße

Froeschle
03.01.2013, 17:57
Sonnenblume,
schon witzig, dass eure Freunde die Ringenicht bemerkt haben. Eheringe sehen ja schon etwas anders aus als normaler Handschmuck. Deiner Beschreibung nach klingen sie schön und ich finde es auch sehr hübsch, wenn die Frau noch ein (oder in eurem Fall 3) Steinchen hat. Aber da sieht man mal, dass eure Freunde vielleicht nicht so sehr aufs Heiratsthema fixiert sind -wie das hier z.T. schon der Fall war.:zwinker:

Wie geht es euch denn allen so. Körperlich und seelisch?
Bei mir wird die Blutung langsam zur Schmierblutung und die Temp. fällt nun. Ich glaube ich würde es gerne diesen Zyklus schon wieder probieren. Allerdings habe ich auch noch leicht Angst vor dem ersten Mal Sex. Neulich haben wir uns mal langsam herangetastet und ich musste irgendwann heulen. Ich hatte wieder das Gefühl: eigentlich müsste jetzt alles ganz anders sein...

Frenze
04.01.2013, 08:04
Guten Morgen, danke für's Daumendrücken. Ich hatte alle meine Laborwerte vom Endokrinologen angefordert und gestern eifrig studiert und erfreulicherweise sind es Bilderbuchwerte... es fehtl nur ein schöner TSH.

@Sonnenblume: meine FÄ hatte mir gesagt, ich solle am 11. Zyklustag nochmal vorbeischauen, damit wir sehen, ob ich eifrig ein Ei absondere....Aber ich kann auch sonst immer zu ihr kommen, was ein gaz gutes Gefühl ist.
Was ist da los? Wieso sieht niemand Deinen Ring?

Frenze
04.01.2013, 08:16
nochmal :smile:
@Froeschle: ich hatte auch so ein komisches gefühl vor dem ersten Mal SEx, deshalb hatten wir uns auch Zeit gelassen, ich glaube sogar mehrere Wochen. Ich wollte einfach diesen verwundeten Punkt nicht antasten....irgendwann war dann der Zeitpunkt wieder da. Geduld müssen wir haben :knatsch: ich hoffe für Dich, dass auch diese Gedanken, dass alles eigentlich anders sein sollte, bald verschwinden.

zu mir: gestern bin ich das erste Mal wieder 6 km gelaufen und mein Spinningrad im Keller trete ich so alle 3 tage 60 min. Das tut mir sehr sehr gut! Meine Internistin hatte mir auch dazu geraten, da Ausdauersport den Hormonhaushalt fit hält. Man darf's halt nur nicht übertreiben :pfeifend:

Morgen wird mein Schatz 40 und es kommen viele Gäste, u.a. auch das 3 Wochen alte Baby seines Bruders, der völlig überraschend für uns noch ein Baby bekommen hatte. Wobei wir doch zuerst wollten. Nun werde ich damit morgen konfrontiert. Mal sehen, wie ich das wegstecke. "Kühn und mutig" sollte ich mir sagen, dass die Mama kurz vor 40 ist und das als absolut ermutigend ansehen, oder? :niedergeschmettert: Aber bei mir sind es auch eher die Schwangeren als die Frischgeschlüpften, die mir zu schaffen machen...

sonnenblumew78
04.01.2013, 09:23
Guten morgen!

@Frenze: das ist ja gemeint... wann werden die Blutwerte das nächste Mal getestet? Drücke dir die Daumen, dass der TSH dann unten ist...
Ich wünsche dir viel Kraft und Mut fürs WE. Und wenns grad mal zu heftig wird - einfach ins Bad oder Küche gehen und kräftig durchatmen.

@Ring: bei den Freunden die Silvester da waren, hab ich das eine Paar seit einem Jahr nicht mehr gesehen, aber die andere Freundin seh ich schon öfter... und war mit ihr früher auch immer in Urlaub, also die sollte mich eigentlich kennen... und was die Kollegen angeht. Die, mit denen ich besser stehe haben alle Urlaub. Das sind dann auch die, denen es nächste Woche sicher direkt auffällt. Ich finde es halt nur so lustig, weil meine neue Brille schon mehreren Kollegen aufgefallen ist, der Ring aber nicht.
Mal sehen, ob es der Family am WE auffällt. Meine Eltern wissen zwar, dass wir heiraten wollen, aber meine Geschwister noch nicht.

@Fröschle: den Ring gabs auch mit einem Stein - aber das war ein größerer... und die Version mit drei sind so Drei ganz kleine Punkte. - nicht mal 1 mm Durchmesser.
Komisches Gefühl hatte ich vor dem ersten mal Sex nicht - aber wir musten abbrechen, weil ich Schmerzen hatte und auch geblutet habe... das erste mal war nach 6 Wochen... und dann haben wir noch mal 10 Tage pausiert. Seitdem ist es ok... aber anders wie vorher irgendwie schon...

@Me: mir gehts grad komisch... ich hab meine Tage wieder - seit gestern abend... aber wie letztes Mal: wieder nur so ganz wenig hellros und viel Schleim... mal sehen, wie es sich entwickelt, obs am Samstag wieder so stark wird.
Ich bin irgendwie fasziniert von meinem Körper... denn ich habe jetzt genau wieder 28 Tage gehabt... und auch ungefähr die gleiche Uhrzeit... hätte ich nicht gedacht, dass das gleich so regelmäßig wird.
Leider hab ich die übliche Begleiterscheinung: Kopfweh...
Und dann bin ich jetzt etwas hin und her gerissen - weil wir jetzt dann dann wieder hibbeln dürfen... gleichzeitig hab ich aber Angst davor, dass wieder was schief geht... Puh... auch da hilft wohl nur: Mutig und stark sein... wenn wirs nicht probieren, werden wir es nie wissen ;-)

Marie-Hedwig
04.01.2013, 16:09
Sonnenblume, sehr komisch, das niemanden eure Ringe auffallen. Vor allem wenn du ansonsten keine Ringe trägst. Vielleicht traut sich auch nur niemand zu fragen? Ist ja doch eine sehr persönliche Frage. Aber ist ein schönes Gefühl, sich jetzt auch nach außen so gebunden zu zeigen, oder? :liebe: Wenn wir im Urlaub sind (wie jetzt gerade), dann lassen wir unsere Eheringe zu Hause, damit sie nicht wegkommen und wir vermissen sie wirklich schmerzlich. Man gewöhnt sich so schnell daran, dass sie da sind. Nach deiner Beschreibung lesen sich die Ringe sehr schön. Vielleicht musst du mal "unauffällig" mit der Hand wedeln? :smirksmile: Bin gespannt, ob die Familie wenigstens etwas aufmerksamer ist.

Fröschle, ja das Thema Sex nach der Fehlgeburt fand ich auch schwierig. Ich musste die ersten Male danach jedes mal weinen und mein Mann hatte schon Angst, dass es nicht mehr aufhört. Mittlerweile kann ich es aber wieder unbeschwert genießen. :smile: Ich hatte auch die ersten Male Kontaktblutungen und bin fast wahnsinnig geworden, will ich Angst hatte, dass was nicht in Ordnung ist.

Die Wochen nach der Fehlgeburt war ich ständig beim Arzt, da irgendwie alles anders schien: Kontaktblutungen, Schmierblutungen vor der Periode (hatte ich vorher nie), Regelschmerzen (kannte ich auch nicht), sehr starker Blutungen etc. Ich hatte das Gefühl ich kenne meinen eigenen Körper nicht mehr. Mittlerweile habe ich mich an die Veränderungen gewöhnt. Aber mein Zyklus ist mittlerweile auch viel kürzer: vorher 32 Tage, jetzt 28-29 Tage. Verrückt, was das mit einem macht...

Frenze, schade, das der THS Wert noch nicht gut ist. Aber zumutest sind die anderen Werte schön! :blumengabe: Der Rest kommt auch noch. Wurde die Dosis nochmal angepasst oder sollst du noch waren, ob auch was tut? Ich hatte ja hier gelesen, das der Wert bei ca 1 liegen sollte. Meiner ist bei 1,4. Ist das zu hoch um schwanger zu werden? Ich hatte noch keine Zeit mit meinen FA darüber zu sprechen, da wir im Urlaub sind und ich den Wert von meiner Hausärztin bekommen hatte und sie nicht so viel damit anfangen konnte.

Viel Spaß euch bei der Geburtstagsfeier von Herrn Frenze. :smile: Ich hoffe, dass der Tag trotz Baby für dich Ok wird. Ansonsten wirklich kurz raus, Luft holen und dann kühn und mutig weiter. Ich kann verstehen, dass es schwer ist. Für mich wäre das auch kleine leichte Situation. :in den arm nehmen:

Me: Im Moment geht es bei mir. Durch den Urlaub komme ich mal auf andere Gedanken kommen. Nur sehe ich hier wirklich an jeder Straßenecke einen dicken Bauch. :unterwerf: Aber ich merke auch, dass ich damit von Tag zu Tag besser umgehen kann. Ich hoffe, die Tendenz geht weiter nach oben. Schlimm fand ich es als ich meine Regel im ersten ÜZ bekommen habe, dass war wirklich ein furchtbarer Tag. Ich wusste zwar, dass ich nicht schwanger bin, aber trotzdem hat es mir etwas den Boden unter den Füßen weggerissen es dann auch real zu wissen. :heul:

Frenze
04.01.2013, 16:26
Mann, bin ich genervt, dass meine Ergebnisse heute Mittag nun doch noch nicht da waren. Irgendwie hätte ich mal einen tollen TSH-Wert gebraucht (der letzte ist von Ende November), das hätte mir irgendwie mal neuen Schwung gegeben. :wie?: Nun muss ich bis Montag warten und lache gerade innerlich über mich, weil das nun auch nicht mehr wirklich lange ist. Trotzdem hätte es mich das kleine Besucher-Baby morgen leichter ertragen lassen, denke ich. Ich mach's, wie Ihr gesagt habt, ab in die Küche oder auf's Örtchen und fein durchatmen :pfeifend:

@Marie-Hedwig: ein Wert von 1,4 finde ich wunderhübsch (Gratulation:prost:), wenn man keine SD-Vorgeschichte hat, dann sollte er noch unter 1 liegen, z.B. bei Hashimto etc. Frauenärzte halten aber einen Wert bis 2,5 oft noch für top, was jeder Endokrinologe für falsch hält. So kam es auch zu meinen 2 FG, nach der ersten hätten Ärzte schon drauf kommen müssen, aber nein. Seitdem helfe ich mir selber und habe gerade wieder 300 Seiten Fachliteratur (Mary Shomon) hinter mir.

Kühn und mutig, Scheiße, das ist manchmal ganz schön hart, oder?