PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nichtraucher mit Champix



Vollma
12.11.2012, 20:11
Hallo an alle, die es geschafft haben oder schaffen wollen,
morgen beginne ich mit meinem 2. Päckchen Champix und kann "stolz" auf inzwischen 16 Tag ohne Zigarette zurück blicken. Eigentlich war mein Wille mit dem Rauchen aufzuhören nicht wirklich da. Hab vor ca. 4 Wochen einen "Komplettcheck" beim Hausarzt machen lassen und die Sprechstundenhilfe erzählte mir von "Champix" und dass sie (ohne wirklich den Willen zu haben) es im Januar diesen Jahres geschafft hätte mit der Qualmerei aufzuhören. Ok, hab mir ein Rezept schreiben lassen um das ich einige Tage herum geschlichen bin. Dachte mir dann "und wenn ich`s nicht schaffe, habe ich eben 100,00€ verdöselt, was soll`s". Die Nebenwirkungen haben mich nicht weiter beeindruckt - man kann die Tabletten ja jederzeit absetzen wenn man das Gefühl hat, man verträgt das Medikament nicht. Habe schon am ersten Tag nur noch die Hälfte dessen verqualmt, was ich seit 34 Jahren täglich durch meine Lungen ziehe - das fand ich schon klasse! So wurden es jeden Tag weniger Zigaretten (die schmecken dann einfach nicht mehr, ist wirklich so!), bis ich dann am 13. Tag gar nicht mehr geraucht habe. Das halte ich jetzt seit 16 Tagen durch, wow, ich kann`s selber kaum glauben! Meine größte Angst dabei ist, dass ich mehr als 2 Kilo zunehmen könnte - bei einer Körpergröße von 1,62 und einem Gewicht von +/- 51kg hab ich keine Lust auf 10 Kilo mehr - bislang hab ich`s aber ganz gut im Griff: immer, wenn ich Lust auf eine Zigarette habe (und diese Lust habe ich immer in bestimmten Momenten am Tag wie z.B. bei einer Tasse Kaffee, nach dem Essen, wenn ich was gemacht habe, wofür ich mich früher mit einer Zigarette belohnt habe wie z.B. Fenster putzen oder so was in der Art, oder abends zum Wein.......ihr wisst, wovon ich spreche........) dann trinke ich Kräutertee, der schmeckt tatsächlich! Habe auch meinen viel zu hohen Kaffeekonsum reduziert (weil zum Kaffee ja automatisch die Kippe gehört), auch der Wein am Abend fällt jetzt häufiger weg, Mineralwasser und Tee ist echt ok! Esse abends so gut wie keine Kohlehydrate mehr und mache regelmäßig Sport (2x Nordic Walking, 1x Yoga in der Woche, hab ich aber vorher auch schon gemacht).
Aber ich komme nicht umhin zuzugeben, dass es trotz allem echt hart ist! Ich hoffe, dass ich durchhalte, wenn es mal kritisch wird, also der Stress zu viel oder sonst irgend etwas passiert, was mich wieder zur Schachtel greifen lässt.
Auf jeden Fall kann ich sagen, dass ich nach nunmehr 4 Wochen Einnahme von Champix nichts zu meckern habe, was das Medikament angeht. Was sich dadurch verändert hat ist mein Schlaf (ich wache öfter mal auf und träume sehr intensiv, aber keine Horrorzträume! Und ab und zu hab ich leichte Kopfschmerzen - mehr aber auch nicht!) Ich habe jedenfalls die 2. Packung hier liegen und fange morgen damit an - ohne blöde Gedanken - im Gegenteil, ohne dieses Medikament wäre ich wahrscheinlich gar nicht so weit gekommen - nach 34 Jahren Rauchen mit 20 bis 25 Zigaretten am Tag - in Stresszeiten auch mehr!
Gibt`s jemanden im Forum, der auch gerade mit Champix sein Glück versucht? Bin dankbar für jede Art von Unterstützung!

summi57
13.11.2012, 19:40
:fluestertuete: Hallo Vollma erstmal gratuliere ich Dir zu Deinem Durchhaltevermögen. Ich selbst habe vor 3 Jahren mit Champix aufgehört,dann aber nach fast einem Jahr wieder angefangen:gegen die wand: Habe mir nun wieder ein Rezept geben lassen und werde neu starten. Im übrigen gibt es hier schon ein Forum Nichtraucher mit Champix Es ist momentan etwas eingeschlafen,aber das ändert sich immer mal wieder:smirksmile: Dort kannst Du Dich auf 657 Seiten schlau machen,vielleicht treffen wir uns dort ja demnächst.
L.G. Summi

Vollma
19.11.2012, 18:44
Hallo Summi, schön, dass du geantwortet hast. habe heute den 22. Tag rauchfrei und es fühlt sich immer besser an. Mein Kräuterteekonsum ist von 0 auf 200 gestiegen - jedesmal, wenn ich Lust auf eine Zigarette oder irgendwas zu essen habe (und die Lust ist deutlich heftiger als das Verlangen nach einer Kippe, kaum zu glauben!), trinke ich brav einen großen Becher Tee. Blöd, dass ich jetzt nachts immer mindestens 1x aufs Klo muss..... aber wenn das alles der Preis dafür ist, dass ich es tatsächlich langfristig schaffe vom Nikotin los zu kommen, na dann zahl ich den doch gerne. Was mich außerdem gerade total zufrieden macht ist die Tatsache, dass ich bislang noch kein einziges Gramm zugenommen habe. Das sagen ja alle, dass man automatisch zunimmt wegen Stoffwechselumstellung usw.;
Ich bin allerdings in Sachen Essen ziemlich diszipliniert, weil ich echt keine Lust habe auf neue Klamotten, weil die alten nicht mehr passen.
Also, alles in allem klappt das richtig gut und ich bin echt dankbar, dass Champix mich dabei so gut unterstützt. Dir wünsche ich natürlich auch, dass du es hinkriegst und nichts passiert, was dich wieder zur Zigarette greifen lässt (mir passiert das hoffentlich auch nicht!!!!!!!!!Bin ja noch ganz am Anfang.......).
Liebe Grüße und halte durch!